Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Leiharbeit abschaffen

Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten Demonstrationen, Termine oder Aktionen --> Terminkalender


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2009, 23:43   #1
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard Leiharbeit abschaffen

Pressemitteilung - Kampagne gegen Leiharbeit startet

Die Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter Union (FAU) kritisiert "modernen Menschenhandel" und fordert die Abschaffung der Leiharbeit.

In über 30 Städten finden ab Freitag, den 18. September bis Freitag, den 25. September im Rahmen einer bundesweiten Kampagne gegen Leiharbeitsverhältnisse verschiedene Protestaktionen statt. Initiiert wurde die Kampagne von Einzelgewerkschaften des Dachverbands FAU. Der anarchosyndikalistische Gewerkschaftsverband war zuletzt durch seine Kampagne für Tarifverhandlungen im "alternativen" Kino Babylon aufgefallen und ist manchen LeserInnen noch durch die "Strike Bike" Aktion bekannt. [Mehr]


de.indymedia.org | "Leiharbeit abschaffen" in Dortmund

de.indymedia.org | Frankfurt: "Leiharbeit abschaffen" gestartet


Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 19.09.2009, 17:23   #2
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.892
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Mit der modernen Sklaverei wird das Volk zu unmündigen Bürgern erklärt ! Ist ein jeder nicht selbst in der Lage sich Arbeit zu suchen ?
Muss eine Kaste (Leihbuden) noch von dem wenigen was ein Arbeiter verdient abzocken ??
Leihbuden sind Betrug am Volke und spalten die Arbeiterklasse.
Merkur ist offline  
Alt 19.09.2009, 17:33   #3
Master of Desaster
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 472
Master of Desaster Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Meine Meinung seit bestehen der Leiharbeit ist, das allein deren Existen ein Beweis für das Unvermögen der BfA ist. All das, was ein Sklavenhändler tut ist eigentlich Aufgabe der BfA. Würden die Argen die Vermittlung der Leiharbeit durchführen, wäre es möglich die Leiharbeiter ordentlich zu entlohnen. Denn der Gewinn den sich der "Zwischenhändler" einstreicht könnte an die Arbeitnehmer weitergereicht werden. Und alle, die jetzt beim Sklavenhändler angestellt sind, könnten in gleicher Position bei den Argen beschäftigt werden.

Ergo: Verstaatlicht die Leiharbeit !!
Master of Desaster ist offline  
Alt 19.09.2009, 17:42   #4
RudiRatlos
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von RudiRatlos
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.023
RudiRatlos RudiRatlos RudiRatlos
Cool AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat von Master of Desaster Beitrag anzeigen
Meine Meinung seit bestehen der Leiharbeit ist, das allein deren Existen ein Beweis für das Unvermögen der BfA ist. All das, was ein Sklavenhändler tut ist eigentlich Aufgabe der BfA. Würden die Argen die Vermittlung der Leiharbeit durchführen, wäre es möglich die Leiharbeiter ordentlich zu entlohnen. Denn der Gewinn den sich der "Zwischenhändler" einstreicht könnte an die Arbeitnehmer weitergereicht werden. Und alle, die jetzt beim Sklavenhändler angestellt sind, könnten in gleicher Position bei den Argen beschäftigt werden.

Ergo: Verstaatlicht die Leiharbeit !!
Genau das ist mein Reden. Zeitarbeit als Solches ist nicht so verkehrt. Verkehrt sind die Leihbuden. Wie du schon geschrieben hast, das wäre die Aufgabe der BfA.
__

Einen ratlosen Gruß
aus dem "kühlen" Norden...


Merkel & Co... alle in einen Sack stecken und mit nem Knüppel draufhauen. Man trifft immer den Richtigen.




RudiRatlos ist offline  
Alt 19.09.2009, 17:44   #5
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Nein. Es wird immer Einsatzsituationen für Zeitarbeit geben,- z.B. um Auftragsüberhänge zu bewältigen, oder Ausfälle durch Mutterschaftsurlaub, Elternzeit, Krankheit, etc.

Wichtig ist nur: Der Zeitarbeiter muß für die selbe Arbeit MINDESTENS das selbe bezahlt bekommen, wie der regulär Beschäftigte.
Also ist das Ziel "Equal pay".

Wenn der Zeitarbeiter wirklich mindestens den selben Lohn erhält,- und, das ist wichtig, nicht seinem Zeitarbeitsvermittler davon auch nur einen Cent abgeben muß,-
dann wird Zeitarbeit so deutlich teurer als die Arbeit durch Festangestellte,- daß die Unternehmen, so, wie das woanders auch ist, Zeitarbeiter wirklich nur noch da einsetzen, wo nicht auch ein Festangestellter da ist, oder dafür eingestellt werden könnte.
Dann wäre das ganze, kriminelle Lohndumping, das heute mit Zeitarbeit getrieben wird, unmöglich, weil unwirtschaftlich.
Und Arbeitgebern, Eignern, aber erst recht Managern, kann man leider nicht mehr mit moralischen, oder sozialen, nein, man muß ihnen mit wirtschaftlichen Argumenten kommen, am Besten, um das wettbewerbsneutraler zu bekommen, gepaart durch gesetzliche Vorgaben.
Rounddancer ist offline  
Alt 19.09.2009, 21:15   #6
Mario Nette
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Auftragsüberhänge, genau - pfffft. Welcher Manager hat da wieder gepennt und mehr Aufträge angenommen als das Unternehmen stemmen kann?

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 19.09.2009, 21:20   #7
RudiRatlos
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von RudiRatlos
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.023
RudiRatlos RudiRatlos RudiRatlos
Cool AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Nein. Es wird immer Einsatzsituationen für Zeitarbeit geben,- z.B. um Auftragsüberhänge zu bewältigen, oder Ausfälle durch Mutterschaftsurlaub, Elternzeit, Krankheit, etc.
Richtig. Das Problem ist nur, wer Zeitarbeit vermittelt. Das können die Arbeitsagenturen übernehmen. Private Leihbuden sind wie Makler, überflüssige Parasiten, die nur Kohle einsacken wollen.
__

Einen ratlosen Gruß
aus dem "kühlen" Norden...


Merkel & Co... alle in einen Sack stecken und mit nem Knüppel draufhauen. Man trifft immer den Richtigen.




RudiRatlos ist offline  
Alt 19.09.2009, 22:05   #8
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Ich habe einen guten Freund, der arbeitet in der Automobil-Zulieferindustrie bei einem großen amerikanischem Unternehmen.

Am Standort Bohum stehen 51 Stamm-Mitarbeitern 204 Leiharbeitern gegenüber - was sind das denn für Verhältnisse?

Die Leiharbeiter können ihren Lebensalltag einfach nicht mehr planen und das Zerstört ebenfalls eine Gesellschaft und schafft Neid und spaltet sie immer immer weiter - manchmal denke ich darüber nach, warum es hier nicht einen Schulterschluss sehr sehr vieler Menschen gibt wie ich es noch in den 70iger jahren erleben konnte?

Unsere Leiharbeit in dieser Form muss endlich abgeschafft werden so wie es lange lange Jahre der Fall war - das sind doch, genau wie Hartz IV Instrumente, Druck auf die Löhne auszuüben und das gehört verboten - von den alten EU 15 Ländern ist Deutschland mittlerweile von Platz 2 auf Platz 14 abgerutscht, was die Reallöhne anbetrifft - sollen wir uns so etwas gefallen lassen?

Hier könnt ihr sehen, welche Schandtaten uns unsere Regierungen zugefügt haben und das erklärt eben einfach alles.

• Einkommen - Entwicklung der Reallöhne in Europa seit 2000 | Statistik
FrankyBoy ist offline  
Alt 19.09.2009, 22:11   #9
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat von RudiRatlos Beitrag anzeigen
Richtig. Das Problem ist nur, wer Zeitarbeit vermittelt. Das können die Arbeitsagenturen übernehmen. Private Leihbuden sind wie Makler, überflüssige Parasiten, die nur Kohle einsacken wollen.
Hat doch die BA schon versucht.Hat ja auch nicht gefunzt.

Das schlimme an Leiharbeit ist das hier eine Ware offeriert wird.Und diese Ware heißt Mensch...
Deswegen ist der Begriff Sklaventreiber gar nicht so abwegig.
Und da Leiharbeit de Facto nicht mehr begrenzt ist schaffen sich die Unternehmer einen Pool von Niedriglöhner wo sie keinerlei mehr Verantwortung für zeigen müssen.
Und das sogenannte Stammpersonal wird als Kapos für die Leiharbeiter missbraucht.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 19.09.2009, 22:21   #10
RudiRatlos
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von RudiRatlos
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.023
RudiRatlos RudiRatlos RudiRatlos
Cool AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat:
Hat doch die BA schon versucht.Hat ja auch nicht gefunzt.
Ja, wann und wo?
__

Einen ratlosen Gruß
aus dem "kühlen" Norden...


Merkel & Co... alle in einen Sack stecken und mit nem Knüppel draufhauen. Man trifft immer den Richtigen.




RudiRatlos ist offline  
Alt 19.09.2009, 22:26   #11
twaini->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.10.2005
Ort: Dinslaken
Beiträge: 466
twaini
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Ob man die Leiharbeit abschaffen soll weiss ich nicht so recht, aber die miserablen Umstände muss man abschaffen udn stark drauf gucken.

Beispiel: Wurde verliehen an eine Firma die Klärschlämme absaugt usw., stinkig schwere Arbeit,die Leutz die dort angestellt waren bekamen Stundenlöhne zwischen14 und 19 euro je nachdem wie lange sie schon dort waren.

Und alles so gesehen nur helfer wie ich sprich angelernt und Erfahrungen gesammelt,so und der Hammer nun ich kriegte weil ja "nur" Helfer in diesem bereich 7€ brutto die Stunde.

Was dem Fass den Boden ausschlug war die tatsache das ich durch Zufall mit bekam was die Firma für mich abdrücken muss Pro Stunden und das waren satte 20 €.

Sprich ich bekam nicht mal die hälfte von dme was die Firma zahlte und diese Schreibtisch täter sacken sich die dicke Kohle ein.

Und das ganze nur weil sie der Meinung sind/waren,somit haben sie keine Krankheitsausfälle,tja weit gefehlt gibt einige wie mich die es nicht machen wollten somit auch ausfälle,wie das von Seitens der Leihfirma gerade gebogen wurde keine ahnung.

Nur konnte ich das ganze nicht auf mir sitzen lassen und schnappte mir den Cheff von der Bude und teilte ihm mit das ich aufgrund von der Arbeit selbst und den dort gezahlten Löhnen mehr Geld will,da ich nicht einsehe für so wenig so eine Knochen Maloche zu machen.

Er meinte nur trocken das ist ja vertraglich so fest gelegt und ich müsse ja,ich schaute ihn nur an und meinte dann gewählte Wortwahl werde ich mir mal gerade schenken,die dann aber zur Kündigung führte was mich aber nicht sonderlich kratzte.

Deutschland mus ssich endlich mal den Gedanken aus dem Kopf schlagen von wegen besser egal was für eine Arbeit als gar keine, denn genau dies führt zu solchen beispielen wie dem meinen!


gruss
twaini ist offline  
Alt 19.09.2009, 22:27   #12
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat von RudiRatlos Beitrag anzeigen
Ja, wann und wo?
Personal Service Agenturen.

Kannste hier nachlesen
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 19.09.2009, 22:36   #13
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat:
Was dem Fass den Boden ausschlug war die tatsache das ich durch Zufall mit bekam was die Firma für mich abdrücken muss Pro Stunden und das waren satte 20 €.
Sicher?Normalerweise sind die Stundensätze höher die sie abdrücken müssen.
Muss ja alles bezahlt werden davon.....Büro ,Sozialversicherung usw.
Und dann soll ja für die Sklaventreiber auch noch eine Rendite abfallen
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 19.09.2009, 22:41   #14
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Dein Beitrag zeigt eines ganz deutlich: Die Lohndrückerei in Deutschland nimmt immer skurilere Formen an - ich erinnere mich gerade an die PIN-Group, die dazu aufgefordert hat, dass ihre unterbezahlte Belegschaft auch noch für Hungerlöhne demonstrieren gehen - wo leben wir eigentlich?
PIN AG

Unsere Volksverräter sollen selber mal harte Arbeit für diese paar Kröten machen, damit die wieder Sauerstoff ans Hirn bekommen denn die Entscheidungen, die dazu geführt haben hat aus einem der reichsten Länder dieser Erde eines gemacht, in dem die kleinen Leute in einer Tretmühle aktiv sind, aus der sie nicht mehr heraus kommen und nicht einmal mehr über den Tellerrand sehen können, kann wirklich keine Lösung sein - wir brauchen gelebte Chancengleichheit und die wird mehr und mehr vernichtet!

Dazu passt dann dein Beitrag ganz gut:
Zitat von twaini Beitrag anzeigen
Ob man die Leiharbeit abschaffen soll weiss ich nicht so recht, aber die miserablen Umstände muss man abschaffen udn stark drauf gucken.

Beispiel: Wurde verliehen an eine Firma die Klärschlämme absaugt usw., stinkig schwere Arbeit,die Leutz die dort angestellt waren bekamen Stundenlöhne zwischen14 und 19 euro je nachdem wie lange sie schon dort waren.

Und alles so gesehen nur helfer wie ich sprich angelernt und Erfahrungen gesammelt,so und der Hammer nun ich kriegte weil ja "nur" Helfer in diesem bereich 7€ brutto die Stunde.

Was dem Fass den Boden ausschlug war die tatsache das ich durch Zufall mit bekam was die Firma für mich abdrücken muss Pro Stunden und das waren satte 20 €.

Sprich ich bekam nicht mal die hälfte von dme was die Firma zahlte und diese Schreibtisch täter sacken sich die dicke Kohle ein.

Und das ganze nur weil sie der Meinung sind/waren,somit haben sie keine Krankheitsausfälle,tja weit gefehlt gibt einige wie mich die es nicht machen wollten somit auch ausfälle,wie das von Seitens der Leihfirma gerade gebogen wurde keine ahnung.

Nur konnte ich das ganze nicht auf mir sitzen lassen und schnappte mir den Cheff von der Bude und teilte ihm mit das ich aufgrund von der Arbeit selbst und den dort gezahlten Löhnen mehr Geld will,da ich nicht einsehe für so wenig so eine Knochen Maloche zu machen.

Er meinte nur trocken das ist ja vertraglich so fest gelegt und ich müsse ja,ich schaute ihn nur an und meinte dann gewählte Wortwahl werde ich mir mal gerade schenken,die dann aber zur Kündigung führte was mich aber nicht sonderlich kratzte.

Deutschland mus ssich endlich mal den Gedanken aus dem Kopf schlagen von wegen besser egal was für eine Arbeit als gar keine, denn genau dies führt zu solchen beispielen wie dem meinen!


gruss
FrankyBoy ist offline  
Alt 19.09.2009, 22:46   #15
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat:
erinnere mich gerade an die PIN-Group, die dazu aufgefordert hat, dass ihre unterbezahlte Belegschaft auch noch für Hungerlöhne demonstrieren gehen - wo leben wir eigentlich?
Das ist ein gutes Beispiel.Das war heftig.
Das ganze Konzept der Pin Group war darauf aufgebaut Niedriglöhne zu zahlen...konnte gar nicht anders funktionieren.
Durch prekäre Arbeit Marktanteile sichern und Konkurrenz vom Markt fegen.

Perfider gehts nicht mehr....
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 19.09.2009, 22:52   #16
RudiRatlos
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von RudiRatlos
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.023
RudiRatlos RudiRatlos RudiRatlos
Cool AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat:
Hat doch die BA schon versucht.Hat ja auch nicht gefunzt.
Dann müssen sie es eben noch mal versuchen. Aber Nein, das könnte dem Staat ja Geld kosten- mehr Mitarbeiter etc.
Mein zuständiger SB für die Weiterbewilligung hat mir erzählt, dass wieder Stellen abgebaut wurden. Er hat jetzt 100 dazu bekommen.
__

Einen ratlosen Gruß
aus dem "kühlen" Norden...


Merkel & Co... alle in einen Sack stecken und mit nem Knüppel draufhauen. Man trifft immer den Richtigen.




RudiRatlos ist offline  
Alt 19.09.2009, 22:55   #17
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Tja, und der Rest der Unternehmer guckt in die Röhre und muss aufgrund solcher Schweinereien dann selber Insolvenz anmelden - wie kann man unter solchen Umständen noch von einer "Sozialen Marktwirtschaft" reden wenn es eigentlich eine asoziale Marktwirtschaft ist?

Na ja, bin selber Unternehmer und muss nun in den Betrieb weil wir jetzt Feierabend haben - mal sehen ob es sich heute gelohnt hat, der Mittag war heute erstaunlich ruhig aber Abends war viel zu tun, musste meine Leute unterstützen was ich gerne tue - jetzt bin ich nebenbei mit Papierkrieg beschäftigt, mal sehen - bis gleich.
FrankyBoy ist offline  
Alt 19.09.2009, 22:56   #18
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat von RudiRatlos Beitrag anzeigen
Dann müssen sie es eben noch mal versuchen. Aber Nein, das könnte dem Staat ja Geld kosten- mehr Mitarbeiter etc.
Mein zuständiger SB für die Weiterbewilligung hat mir erzählt, dass wieder Stellen abgebaut wurden. Er hat jetzt 100 dazu bekommen.
Na ja...dann müssen die das Konzept aber radikal ändern wenn die das noch mal versuchen wollen.

Und....wozu Leiharbeit wenn es die Möglichkeit befristeter Arbeitsverträge gibt?
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 19.09.2009, 23:19   #19
VerBisUser
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.09.2009
Ort: Peking
Beiträge: 227
VerBisUser
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat von Merkur Beitrag anzeigen
Mit der modernen Sklaverei wird das Volk zu unmündigen Bürgern erklärt ! Ist ein jeder nicht selbst in der Lage sich Arbeit zu suchen ?
Muss eine Kaste (Leihbuden) noch von dem wenigen was ein Arbeiter verdient abzocken ??
Leihbuden sind Betrug am Volke und spalten die Arbeiterklasse.
Oha, da ist ja jemand schwerst im Steinzeitsozialismus gelandet....
VerBisUser ist offline  
Alt 19.09.2009, 23:22   #20
RudiRatlos
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von RudiRatlos
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.023
RudiRatlos RudiRatlos RudiRatlos
Cool AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat:
Und....wozu Leiharbeit wenn es die Möglichkeit befristeter Arbeitsverträge gibt?
Zeitarbeit und befristete Arbeitsverträge sind zwei Paar, unterschiedlicher Schuhe.
__

Einen ratlosen Gruß
aus dem "kühlen" Norden...


Merkel & Co... alle in einen Sack stecken und mit nem Knüppel draufhauen. Man trifft immer den Richtigen.




RudiRatlos ist offline  
Alt 19.09.2009, 23:22   #21
VerBisUser
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.09.2009
Ort: Peking
Beiträge: 227
VerBisUser
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Hat doch die BA schon versucht.Hat ja auch nicht gefunzt.

Das schlimme an Leiharbeit ist das hier eine Ware offeriert wird.Und diese Ware heißt Mensch...
Deswegen ist der Begriff Sklaventreiber gar nicht so abwegig.
Und da Leiharbeit de Facto nicht mehr begrenzt ist schaffen sich die Unternehmer einen Pool von Niedriglöhner wo sie keinerlei mehr Verantwortung für zeigen müssen.
Und das sogenannte Stammpersonal wird als Kapos für die Leiharbeiter missbraucht.
Die Ware heißt nicht Mensch. sondern menschliche Arbeitsleistung.
VerBisUser ist offline  
Alt 19.09.2009, 23:25   #22
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat von VerBisUser Beitrag anzeigen
Die Ware heißt nicht Mensch. sondern menschliche Arbeitsleistung.
Aber der Mensch bringt doch die Arbeitsleistung...oder?
Also was wird angeboten?Der Mensch...
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 19.09.2009, 23:28   #23
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat von RudiRatlos Beitrag anzeigen
Zeitarbeit und befristete Arbeitsverträge sind zwei Paar, unterschiedlicher Schuhe.
Ein befristerter Arbeitsvertrag wird dem Wort Zeitarbeit mehr gerecht.
Ein Vertrag auf Zeit.
Und ich handele das mit meinem Brötchegeber direkt aus.....ohne "Vermittler" die noch an mir verdienen wollen.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 19.09.2009, 23:51   #24
Volker
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.571
Volker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Auftragsüberhänge, genau - pfffft. Welcher Manager hat da wieder gepennt und mehr Aufträge angenommen als das Unternehmen stemmen kann?

Mario Nette
Doch sowas gibt es in der Tat. Grossauftrag, der unverhofft ist gar nicht so
unüblich. Meistens ist es in Tat Überhänge organisiert, alles wird zurückgefahren
und dann wird quasi jeder Auftrag zum Grossauftrag.

Volekr
Volker ist offline  
Alt 19.09.2009, 23:51   #25
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Standard AW: Leiharbeit abschaffen

Zitat:
Arbeitsbedingungen
"Das ist ein Skandal"

Bremen scheitert mit einem Vorstoß, der Zeitarbeit eindämmen soll und kündigt ein Gesetz an, dass öffentliche Aufträge an Mindeststandards koppeln soll.
Mit sehr unterschiedlichem Erfolg versucht die rot-grüne Landesregierung derzeit, die Situation von ArbeitnehmerInnen im Land grundlegend zu verbessern. Dabei geht es zum einen um die Arbeitsbedingungen von ZeitarbeiterInnen, zum anderen um soziale und wirtschaftliche Mindeststandards bei öffentlichen Aufträgen.

Gescheitert ist gestern eine Initiative, für die sich Bremen - gemeinsam mit Rheinland-Pfalz - im Bundesrat stark gemacht hat. Sie hatte zum Ziel, die Leiharbeit auf maximal 24 Monate zu begrenzen. (...)
Arbeitsbedingungen: "Das ist ein Skandal" - taz.de
__


Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar!




Lieber Gruß von Kaleika
Kaleika ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
abschaffen, leiharbeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CDU will Soli abschaffen Hotti Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 17.04.2009 14:15
FDP will bei Regierungsbeteiligung die gesetzl. KV abschaffen keinherdentier Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 11.02.2009 20:52
Struck will Wirtschaftsweise abschaffen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 16.11.2008 22:55
FDP: Stiefelternregelung im SGB II abschaffen Maggy Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 15.11.2007 12:52
Aktion: Chipkarten abschaffen! Hartzbeat Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 1 14.10.2007 21:56


Es ist jetzt 19:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland