Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Öffentlichkeit für das Thema Kinderarmut schaffen!!!

Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten Demonstrationen, Termine oder Aktionen --> Terminkalender


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2008, 13:25   #1
morpheus7771
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Öffentlichkeit für das Thema Kinderarmut schaffen!!!

Hallo Freunde und hallo liebe Eltern,

mir ist da zum Thema KINDERARMUT noch eine Idee gekommen.
Friedlich – Fröhlich – Frei die 3 „F“

Man könnte in der Stadtmitte oder EKZ ein Kasperle Theater (oder was anderes) für Kinder aufbauen,
und während dessen werden die Flyer zur Kinderarmut verteilt. Das macht Spaß und verbreitet das Problem.
An einem Kasperle Theater bleiben auch Eltern stehen, denen es wirtschaftlich besser geht und
die sich mit dem Thema gar nicht so auseinandergesetzte haben, da es Sie ja nicht betrifft.

Somit ist es unsere Aufgabe für unsere Problem Öffentlichkeit zu schaffen.


Diese Aktion könnte man ähnlich dem B31 aufziehen.

Allerdings würde ich da Vorschlagen
Regionale Gruppen bilden, die dann mit dem Programm von Stadt zu Stadt ziehen.
z.B. einer aus Düsseldorf einer aus Essen und einer aus Dortmund oder mehr
führen z.B. am 03. des Monats in Düsseldorf das Theater Programm auf, am nächsten 03. in Essen usw.
Man könnte die Termine auch enger legen, da wir bekanntlich Zeit haben und die Probleme drücken.

So könnte man das in jedem Bundesland aufziehen, sodaß sich bei entsprechender Beteiligung unserer user auch Menschen zum mitmachen bereit erklären werden, die man in der Öffentlichkeit bei Aufführungen kennengelernt hat. Armut verbindet eben!



So würde ich es auch für B31 vorschlagen,
das sich regionale Haupt-Gruppen bilden (gezielte Aktionen), so wie in Berlin eben, und diese dann von Heimatstadt zu Heimatstadt ziehen bis dann die einzelnen „Gruppen“ unabhängig voneinander operieren können, da man neue Sympathisanten in den Städten jedes einzelnen Haupt-Gruppenmitgliedes gewonnen hat.
Diese könnten dann neue Gruppen mit jeweils einem Haupt-Gruppen-Mitglied bilden,
da es ja anfangs an Aktivisten mangelt. Darum auch zusammenlegen von Regio-Haupt-Aktivisten.
Heute in Bielefeld morgen in Essen und übermorgen in Düsseldorf .

Dann könnte man, wenn mit einer Gruppe von Leuten die Menschen in der Öffentlichkeit erreicht wurden,
eine festen Termin besprechen, wie eben den 31.
Ich würde den 03.eines Monats nehmen, denn der ist jeden Monat.

Es bringt ja nix, wenn sich jeder einzelne allein irgendwo aufreibt (wie Mr. Norris in Bielefeld)
Gemeinsam was aufstellen um Sympathisanten zu gewinnen.
Anschließend wieder in den Heimatstädten mit den neuen Sympathisanten Programm aufführen.

Ein Schneeball der wachsen könnte, oder?
Darum auch erst mal konzentriert auf einzelne Städte, mit gezielten Aktionen, die dann in andere Städte überschwappen.

Dort erreicht man die Menschen die nicht im Netz erreichbar sind, und vor allem keine Ahnung von Internet haben.

Die Feinheiten gilt es selbstredend zu besprechen – da es nur eine Idee oder Vorschlag ist!

Liebe Grüße
morph
 
Alt 02.04.2008, 16:49   #2
MrsNorris
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von MrsNorris
 
Registriert seit: 26.06.2007
Beiträge: 1.115
MrsNorris
Standard AW: Wie man Öffentlichkeit Thema Kinderarmut schafft

Hi Morph,

überregional find ich schon mal super, aber so ganz habe ich nicht verstanden, wie das gemeint ist. Meintest Du, daß z.B. die Düsseldorfer nach Essen fahren usw.?

Kasperltheater-na ja, ich weiss nicht, ob das die gewünschte Aufmerksamkeit bringen würde.
Bin eher dafür, Flyer zum Thema Kinderarmut bei Kinderärzten, Kindergärten usw. aushängen zu lassen, wie das ja schon einige aus dem Forum gemacht haben.
Vielleicht gäbe es auch die Möglichkeit, z.B. den Kinderschutzbund für Aktionen mit einzubinden? Immerhin müsste eine RS-Erhöhung für Kinder auch in ihrem Interesse sein. Und die Resonanz in der Bevölkerung bzw. bei den Medien wäre noch grösser, hoffe ich.

Gruss MRS. Norris (Du hattest oben Mr. geschrieben)
__

VIVA LA REVOLUTION!

Politik need force
politik need cries
politik need ignorance
politik need lies.

Manu Chao "Politik kills"
MrsNorris ist offline  
Alt 02.04.2008, 17:26   #3
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie man Öffentlichkeit Thema Kinderarmut schafft

Wir hatten in den vergangen 1 1/2 Jahren erfolgreich das Thema Kinderarmut in die Öffentlichkeit palziert und es lief wirklich gut. Bis die Wohlfahrtsverbände und Gewerkschaften eingestiegen sind.

Und wo ist die Diskussion jetzt?
Erhöhung des Kindergeldes.

Davon haben Hartz IV-Kinder überhaupt nichts, da es direkt wieder als Einkommen voll angerechnet wird.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 02.04.2008, 17:32   #4
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie man Öffentlichkeit Thema Kinderarmut schafft

Flyer bei Kinderärzten etc. auszulegen und zu hängen ist schon enorm wichtig.
Deswegen habe ich ja bei Morph soviele Flyer bestellt.
Gedacht ist das aber für die Erwachsenen.

Ich habe aber seit gerade eben ein zusätzliches Problem: meine Tochter, 6.Klasse, braucht für morgen in der Schule Infomaterial von mir für ihre Klasse inkl. Lehrerin. Sie haben das Thema "Armut" und sie beschwerte sich bitter, daß nicht mal die Lehrerin über Hartz IV Bescheid weiss, geschweige denn ihre Klassenkameraden. ("Mama, da wissen wir ja vieeel mehr. Wenn ich da nichts mitbringe, bleiben die blöd!")

Nun suche ich Material, kindgerecht, vorzugsweise speziell über Kinderarmut.

Man sollte bei gesellschaftlich so wichtigen Themen ja wirklich nicht erst im Erwachsenenalter ansetzen. Kinder haben ein ausgesprochenes Gerechtigkeitsgefühl, das gilt es zu nutzen. Schließlich sollen sie mal weder Täter noch Opfer werden.

Weiss jemand wo brauchbares Material zu finden ist? Ich bin für jede Hilfe dankbar.

@ Morph, Deine Idee ist einwandfrei.
Was immer ich dazu tun kann: her damit!
Die Umsetzung wird sicher nicht einfach, aber ich rauche schon beim Nachdenken...

Viele Grüße,
angel
 
Alt 02.04.2008, 17:37   #5
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie man Öffentlichkeit Thema Kinderarmut schafft

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Wir hatten in den vergangen 1 1/2 Jahren erfolgreich das Thema Kinderarmut in die Öffentlichkeit palziert und es lief wirklich gut. Bis die Wohlfahrtsverbände und Gewerkschaften eingestiegen sind.

Und wo ist die Diskussion jetzt?
Erhöhung des Kindergeldes.

Davon haben Hartz IV-Kinder überhaupt nichts, da es direkt wieder als Einkommen voll angerechnet wird.
Deswegen finde ich ja Morphs Idee gut.
Wir dürfen nicht aufhören und das Gelaber der Wohlfahrtsverbände so stehen lassen.
Das Thema Kindergeld (einschließlich der damit verbundenen Sippenhaft bei unterhaltsbeziehenden Kindern: mit der Anrechnung des KGs bei dem ALG II der Mutter entsteht die extreme Armut Alleinerziehender) ist ein Brennpunkt, mit dem ich jeden schocke, wenn ich es erkläre.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 03.04.2008, 01:09   #6
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Wie man Öffentlichkeit Thema Kinderarmut schafft

Bin sehr angetan von der Diskussion hier. Selbst habe ich keine Kinder, aber häufiger mit sozial benachteiligten Kids gearbeitet (hänge immer noch an ihnen, auch wenn sie heute längst Erwachsene sind ;-) )

@ Ideen von morph und @ all hier:

Bei B31!. ist die Idee gerade, möglichst wenig zu koordinieren und zu organisieren!
(Es reicht dann immer noch, was alles getan werden muss).

Alles andere überfordert nach meiner Erfahrung sehr schnell die allermeisten. Oder es (ver)kommt zur Kampagnen-Politik von Profis.

Deshalb war unsere Idee bei B31., sich nur einfach auf einen gemeinsamen 'zeitliches Gefäß' zu einigen. In dieses können dann lose die verschieden Aktivitäten von uns Erwerbslosen und Prekären an den verschieden Orten kommen.

Und damit es nicht zuviel wird und sich vielleicht als regelmäßiger "Feiertag von Erwerbslosen für Erwerbslose & Prekäre" verankern kann, haben wir eben den 31. Tag im Monat gewählt. Den gibt es 7 mal im Jahr.

Und der nächste B31.! ist nun der 31. Mai.
Ein SAMSTAG.

Und ein Samstag wäre doch zum Beispiel bestens geeignet, um dann viele verschiedene Aktionen in den verschiedenen Städten rund um Kinderarmut zu machen.

Wie das die einzelnen Orte dann ausgestalten, würde ich nicht zentral festlegen wollen... das zerfällt wie viele andere zentral geplanten Aktionen schneller als es einmal vorbereitet ist.


@ Martins Befürchtung, dass einem die guten elo-Initativen von anderen aus der Hand genommen und dann zu etwas völlig anderem verdreht werden, teile ich voll.

Deshalb gilt bei B31.! ganz rigoros - autoritärst sozusagen ;-) - von Anfang an :
keine Parteien, keine Gruppen und Gruppierungen ausser von direkt betroffenen Erwerblslosen und Prekären, keine Träger, keine wohltätigen Vereine, keine kirchlichen Helfer, keine Gewerkschaften., keine großen Uni-Profs etc..

* * *

Wir würden uns einnfach freuenn, wir könnten die Ideen des B31. weitertragen und es käme so zu mehr gegenseitiger Verstärkung unserer kleinen oder größerer Aktivitäten von und für uns Erwerbslose & Prekäre .
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 03.04.2008, 11:42   #7
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie man Öffentlichkeit Thema Kinderarmut schafft

es ist immer wieder wichtig, dass Thema Kinderarmut und die schleichende Kürzung bei Kindern zu thematisieren. Natürlich werden irgendwann Parteien etc. benötigt. Aber man muss tunlichst darauf achtn, dass dies nicht nur zu einer einseitigen Diskussion über Regelsatzerhöhung führt. Damit stabilisert man das System Hartz IV. Die Kinderarmut darf immer nur als Beispiel dienen, wie unmenschlich Hartz IV ist und welches System dahinter steckt, dass man auch Kinder aus bestimmten Schichten nicht am System teilhaben lassn will. Die Diskussion um das dreigliedirige Schulsystem ist ja im Grunde nichts anderes. Es muss im System Hartz IV bestimmte Schichten geben, die von vorne herein nur Chancen auf Billiglohn haben. Sonst würde HArtz IV langfristig nicht funktionieren.
Leider ist der Kinderschutzbund da auch nicht viel weiter, wie es sich bei der Kampagne: Reiches Land - Arme Kinder gezeigt hat.
Es ist auch gut nicht wieder eine neue Kampagne aufzumachen, sondern diese weiter zu entwickeln. Wir haben ja hier genug Material und von Rainer Roth wird ja wirklich guter Stoff geleifert.

Derartige Kampagnen machen auch wnig Sinn, wenn dabei nicht gleichzeitig ein Mindestlohn (und zwar mind. 10 Euro) gefordert wird.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 03.04.2008, 11:45   #8
Richardsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.08.2007
Beiträge: 1.462
Richardsch
Standard AW: Wie man Öffentlichkeit Thema Kinderarmut schafft

Wie sähe es denn aus, wenn man das hinbekommen könnte, dass das Kindergeld bis zu einem bestimmten Einkommen nicht angerechnet wird. Gäbe es da Möglichkeiten?

Gruß Richard
__

Ich kann, weil ich will, was ich muss!
(Immanuel Kant)
Richardsch ist offline  
Alt 03.04.2008, 14:59   #9
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.921
dr.byrd dr.byrd
Standard AW: Wie man Öffentlichkeit Thema Kinderarmut schafft

Ok, der April hat keinen 31.

Aber vielleicht könnte man ausnahmsweise auch den 1. Mai nehmen. Diesmal gleichzeitig Himmelfahrt (Vatertag).

Da gibt es ja eigentlich in jeder Stadt irgendwelche Demos oder Feste. Da könnte man dann gut das Thema "Kinderarmut" in die noch erwerbstätige Bevölkerung reintragen.
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline  
Alt 04.04.2008, 22:31   #10
morpheus7771
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie man Öffentlichkeit Thema Kinderarmut schafft

Zitat von MrsNorris Beitrag anzeigen
Hi Morph,

überregional find ich schon mal super, aber so ganz habe ich nicht verstanden, wie das gemeint ist. Meintest Du, daß z.B. die Düsseldorfer nach Essen fahren usw.?
Genau so meinte ich das – da ansonsten wegen mangelnder Beteiligung kein Kasperl Theater o.ä. möglich ist.

Warum in Innenstädten oder EKZ?
Weil dort Querschichtig Eltern mit Ihren Kindern unterwegs sind.

Mein Vorschlag das in einer Gruppe zu machen, die sich vorher bespricht kommt daher,
weil hier aus NRW die großen Städte kaum vertreten sind. Köln, Essen, Düsseldorf oder Dortmund haben ja wohl mehr als 3 Erwerbslose.
Aus meiner Stadt ist noch niemand hier und aus anderen Städten auch nur der Eine oder Andere,
darum macht es kaum Sinn, irgendwelche guten Aktionen mangels Beteiligung nach dem 3. oder 4. Male wieder zu beenden.

ethos07,
ich finde B31 total super!
Aber hier (in meiner Stadt) ist nicht Berlin, hier ist von der Bevölkerung gerade mal ein Stadtteil von Berlin aber da NRW sehr enge Städteverbindungen hat, macht es aus meiner Sicht eben Sinn, sich zu treffen und gemeinsam aufzubauen.

Da mir dort die breitere Userschaft fehlt, dachte ich wir sollen es erstmal gemeinsam ausprobieren.

Liebe Grüße
morph

PS. Es sind nur diskutable Ideen...
 
Alt 04.04.2008, 22:54   #11
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie man Öffentlichkeit Thema Kinderarmut schafft

Hier in Bayern stehe ich wohl mehr alleine auf weiter Flur.
München ist ein anderes Pflaster, da ließen sich wohl eher Mitstreiter finden.
Aber hier in Franken, in der Kleinstadt?
Fehlanzeige. Mein Problem ist nur: ganz alleine kann ich das auch nicht, ich brauche Unterstützung.

An dieser Stelle mal ein Aufruf an alle Franken: ich weiss, es gibt Euch. Ich sehe Euch täglich auf der Strasse, ich weiss, daß viele von Euch Internetzugang haben, bitte meldet Euch an, macht mit! Helft mit!

Habt Ihr keine Kinder?
Ist Euch egal, wenn Menschen ausgehungert werden, ganz offiziell?

Kann und will ich mir alles nicht vorstellen, glaube ich nicht.
Also: wo seid Ihr?
Ich brauche Euch für ein Projekt gegen von den Argen produzierter Kinderarmut.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 04.04.2008, 23:01   #12
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.202
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard AW: Wie man Öffentlichkeit Thema Kinderarmut schafft

Hm... ich schieb' das jetzt einfach mal ins Forum "Austausch von regionalen/ überregionalen Aktivitäten"...

Zitat von morpheus7771 Beitrag anzeigen
....
Aus meiner Stadt ist noch niemand hier und aus anderen ....
... und morpheus7771, wohl länger geschlafen als sonst und nicht mehr auf die Karte geguckt...? Ich sehe da jemanden ganz in Deiner Nähe...





__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline  
Alt 04.04.2008, 23:43   #13
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Wie man Öffentlichkeit Thema Kinderarmut schafft

[quote]
Zitat von angel6364 Beitrag anzeigen
Hier in Bayern stehe ich wohl mehr alleine auf weiter Flur.
ja, klar ist das in Berlin anders als bei dir in Bayern - hier ist eher das Problem, dass jedes Minigrüppchen so seins macht und man voneinander nix hört, nix weiss - und das elo-Aktivenhäufchen ist ja auch hier noch so was von zart. Erst recht gemessen an den hiesigen Erwerbslosenzahlen & Prekären.

Wobei ich einfach weiss: man kann auch bereits zu zweit auf jeden Fall anfangen und es macht Mut, sobald es ein halbwegs zu einem passsender Einzelne/r ist... und häufig finden sich dann vor Ort eher Leute als über ein Internet-Forum..

Bei unserer Aktion war übrigens interesssant: die 'Neuen' war bei unserem B31 eigentlich vielmehr am sich untereinander erstmal austauschen interessiert als an den Erwerbslosen vor dem Jobcenter und dem dort unsere Rechte bekanntmachen :-) -
Vielleicht ist wirklich erstmal wichtig, für das Sich-Kennenlernen einen Punkt zu finden? Wobei ich schon beides auch zusammen lassen will: Kennenlernen plus einfache Aktion. Denn mit nur Nur-Coffeetalk ist uns auch nicht wirklich zu helfen´.


Bei dir sehe ich noch eine/n Didi und eine/n Odin in der Nähe? Was sind denn das für welche? Haben sich immerhin in der Karte eingetragen...

Oder hänge deinen Aufruf an 50 Ecken, wo vielleicht noch andere zu uns passende Erwerbslose vorbeischauen : VHS, Kinderhorte, Schulen, Kunstecken,...?
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 04.04.2008, 23:57   #14
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Wie man Öffentlichkeit Thema Kinderarmut schafft

Zitat von morpheus7771 Beitrag anzeigen
Genau so meinte ich das – da ansonsten wegen mangelnder Beteiligung kein Kasperl Theater o.ä. möglich ist.
...
...macht es aus meiner Sicht eben Sinn, sich zu treffen und gemeinsam aufzubauen.

Da mir dort die breitere Userschaft fehlt, dachte ich wir sollen es erstmal gemeinsam ausprobieren.
ja, eine Versuch ist es auf jedenfall wert!
(Vermutlich legen wir hier ja innerhalb Berlins ähnliche Wegstrecken zurück, um z.B. von einem Jobcenter zum anderen zu kommen)

Mir scheint einfach wichtig, dass man erstmal eher die Inhalte so 'klein' wählt, das man die auch in kleiner Besetzung hinbekommt - weil sonst die Organisation & Koordination so viel Kraft frisst, dass ich t und die viele andere nicht übern den ersten Kraftakt hinaus dann länger bei der Stange bleiben.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 05.04.2008, 00:04   #15
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Öffentlichkeit für das Thema Kinderarmut schaffen!!!

Ja,ethos, das hast Du richtig beoachtet.
Ich als Neue mußte da wirklich erst mal gucken, wer Ihr seid.
Dazu kommt, daß ich noch nicht das Wissen von Euch Alten habe um mögliche Fragen zu beantworten.
( Sorry, Mario Nette und tinuviel, bin älter als Ihr beide zusammen). Du weißt ja vielleicht selber daß man(ich) als H IV Empfänger ganz schön(nee,Häßlich) isoliert ist. Vielleicht trau ich mich bald oder auch erst später wildfremde Menschen vor den JC anzusprechen, weiß ich nicht.
Aber ich werde präsent sein, wenn ichs einrichten kann. Zumindest einer konnte sich bei mir mal ausNicht viel, aber auch kleine Schritte führen zum Ziel!
Ich WEIß daß das keine Kritik von Dir war,habe es auch nicht als solche verstanden
Ist am 10. was geplant wegen Bernd Pfeifer?
Gruß,B
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline  
Alt 05.04.2008, 00:41   #16
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Öffentlichkeit für das Thema Kinderarmut schaffen!!!

Zitat von Drueckeberger Beitrag anzeigen
Ja,ethos, das hast Du richtig beoachtet.
Ich als Neue mußte da wirklich erst mal gucken, wer Ihr seid.
Dazu kommt, daß ich noch nicht das Wissen von Euch Alten habe um mögliche Fragen zu beantworten.
Ist doch vollkommen in Ordnung - ist mir nur einfach aufgefallen und war dann mal kurz bei mir ne Überlegung, ob wir vielleicht in Zukunft Kennenlernen und Aktion anders verbinden sollten - denke nun aber: Eigentlich nicht - eigentlich ist es gut, beides gleich von Anfang zusammen zu haben.

* * *

...ich bin bereits ab diesem kommenden Montag schön lange fußangelbefreit - sprich ortsabwesend/in Urlaub... (58er Regelung hat schon enorme Vorteile - darf ich hier kaum laut sagen...)
Insofern bin ich am 10. nicht hier und bisher habe ich für Berlin auch noch von nichts gehört , was aber nix heissen braucht.
Vielleicht fragst du mal Mario ?
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 05.04.2008, 01:07   #17
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Öffentlichkeit für das Thema Kinderarmut schaffen!!!

Hy,ethos!
Wünsch Dir eine wirklich schöne Zeit im Urlaub!!!!!!!!!
Wenn sich hier am 10. was tut bin ich dabei und Du wirst es erfahren.
Gruß, B.
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline  
Alt 01.08.2008, 15:10   #18
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard AW: Öffentlichkeit für das Thema Kinderarmut schaffen!!!

Die Flyers sind bei uns in der Stadt gut angekommen. Den Flyer mit den Rechten der Arbeitslosen (rechtlich abgesichert), werden 'Wir' nun auf türkisch übersetzen lassen.
Leider ist es nur allzuhäufig vorgekommen, dass ausländischen Mitbürgern, EGV'S untergejubelt worden sind, mit Androhungen von Sanktionen, falls sie dieses nicht unterschreiben, die sie absolut nicht verstanden haben und eines ihrer Rechte ist einen neutralen Dolmetscher anfordern zu dürfen.
Danke nochmal. :)

LG
Eka
__

Audiatur et altera pars....
Eka ist offline  
Alt 01.08.2008, 16:13   #19
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Öffentlichkeit für das Thema Kinderarmut schaffen!!!

Zitat von Eka Beitrag anzeigen
Die Flyers sind bei uns in der Stadt gut angekommen. Den Flyer mit den Rechten der Arbeitslosen (rechtlich abgesichert), werden 'Wir' nun auf türkisch übersetzen lassen.
Leider ist es nur allzuhäufig vorgekommen, dass ausländischen Mitbürgern, EGV'S untergejubelt worden sind, mit Androhungen von Sanktionen, falls sie dieses nicht unterschreiben, die sie absolut nicht verstanden haben und eines ihrer Rechte ist einen neutralen Dolmetscher anfordern zu dürfen.
Danke nochmal. :)

LG
Eka
Tausend Dank dafür - hatte das auch schon mal angeleiert, hat sich alledings nichts ergeben.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
kinderarmut, schaffen, thema, Öffentlichkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stütze in Berlin....Thema gelöscht! - Thema geht weiter, wem's dann gefällt ? Sissi54 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 42 02.09.2008 21:34
Reform ohne Öffentlichkeit Schmarasit Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 13.03.2008 12:53
Presse & Öffentlichkeit: sinnvoll oder kontraproduktiv Möbelwagen ALG II 8 19.03.2007 12:24
Bochum will 200 Ein-Euro-Job für Ältere schaffen vagabund Ein Euro Job / Mini Job 0 25.08.2005 08:52


Es ist jetzt 01:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland