Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> : "QAktuell: "Woche der Diakonie 2017" - "Armut ist anders"

Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten Demonstrationen, Termine oder Aktionen --> Terminkalender


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.07.2017, 10:36   #1
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.316
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Daumen runter : "QAktuell: "Woche der Diakonie 2017" - "Armut ist anders"

Diese Woche ist Woche der Diakonie unter dem Titel "Armut ist anders". Es gibt sogar Foto-Ausstellungen, wo Betroffene sich zeigen und was zu ihrer Situation sagen.

Hier gibt es einen Link zur Diakonie Mannheim mit Fotos von Hartz IV - Betroffenen.

http://www.diakonie-mannheim.de/uplo...ist_anders.pdf

mit FOTOS von Hartz IV - Empfängern !!!

Ich finde es nicht ok, da kann aber natürlich jede,r seine ihre eigenen Meiunng dazu haben. Wenn ihr wollte könnt ihr ja mal hingehen wenn wo noch was dazu stattfindet oder Diakonie selbst auf ihre Sinnhaftigkeit fragen und ansprechen dieser Aktion
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 12:06   #2
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: : "QAktuell: "Woche der Diakonie 2017" - "Armut ist anders"

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Diese Woche ist Woche der Diakonie unter dem Titel "Armut ist anders". mit FOTOS von Hartz IV - Empfängern !!!
Sehr sinnig und an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Denn genau diese Einrichtung ist mithin Profiteur der Armutsindustrie -und bastelt weiter an Ihrem Image Die Bilder sind genauso verräterisch wie vielsagend in ihrer trübsinnigen Aufmachung. Was soll das eigentlich darstellen? Eine Liste von "gesteinigten Betroffenen" durch die Diakonie wegen Ihrer Armut oder aufgrund von deren "Angeboten"?

Verlogene Anteilnahme in Reinkultur.

Geändert von Vidya (11.07.2017 um 12:19 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 12:16   #3
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.252
TazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD Enagagiert
Standard AW: : "QAktuell: "Woche der Diakonie 2017" - "Armut ist anders"

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
mit FOTOS von Hartz IV - Empfängern !!!
Skandal!!! Die werden befragt, fotografiert und erklären ihr Einverständnis zur Veröffentlichung und dann werden die FOTOS tatsächlich gezeigt!!! Geht ja gar nicht!

Viel relevanter ist doch die von @Vidya angesprochene Doppelmoral der Diakonie.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 02:31   #4
katja30031983
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.11.2013
Ort: Nürnberg
Beiträge: 113
katja30031983 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: : "QAktuell: "Woche der Diakonie 2017" - "Armut ist anders"

Zitat von Vidya Beitrag anzeigen
Sehr sinnig und an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Denn genau diese Einrichtung ist mithin Profiteur der Armutsindustrie -und bastelt weiter an Ihrem Image Die Bilder sind genauso verräterisch wie vielsagend in ihrer trübsinnigen Aufmachung. Was soll das eigentlich darstellen? Eine Liste von "gesteinigten Betroffenen" durch die Diakonie wegen Ihrer Armut oder aufgrund von deren "Angeboten"?

Verlogene Anteilnahme in Reinkultur.
Anstelle der Ausstellung könnten Sie die Zeit in Hilfe für die Betroffenen investieren. So einige sozialen Einrichtungen, könnten auch asozial Einrichtungen sein. :/
katja30031983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 22:51   #5
Ein Hartzianer
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.678
Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer
Standard AW: : "QAktuell: "Woche der Diakonie 2017" - "Armut ist anders"

Das ist die ekligste und schmierigste Eigenwerbung,
die mir seit langem quergekommen ist. Pfui !
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 14:43   #6
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: : "QAktuell: "Woche der Diakonie 2017" - "Armut ist anders"

Die Träger haben sich auch im Wettbewerb um die Fördermittel zu behaupten. Ich habe mir jetzt nur zwei Texte durchgelesen und kann nichts Verwerfliches daran finden. Eher könnte das Menschen Mut machen, sich Hilfe zu holen. Es sind nicht alles so informiert, selbstbewusst und kritisch, wie einige Foristen hier. Das sollte man nie vergessen. Ich habe selbst vor einigen Jahren eine gute Ausbildung bei einem Berufsförderungswerk der Diakonie absolviert und letztlich mit dem Abschluss eine Festanstellung bekommen. Es gab Einiges zu kritisieren an dem Laden, aber das wird bei anderen Trägern (Rentenversicherung, private Bfw's) nicht anders sein. Die Diakonie arbeitet m.W. gemeinnützig. Da kann man nicht unbedingt von Profit sprechen. Protifieren können deren Angestellte von ordentlichen Löhnen. Ich will den Laden nicht per se verteidigen, aber für manchen ist dort vielleicht das richtige Angebot dabei und wenn es nur ein Betroffenentreff oder eine Beratung ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 11:48   #7
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.316
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Idee AW: : "QAktuell: "Woche der Diakonie 2017" - "Armut ist anders"

Danke, für eure Antworten, ja, ich finde es auch eine Doppelmoral. Hier vor Ort hat die Diakonie eine hohe Spende erhalten zur Unterstützung von Langzeitelos, kam im Radio, nur einmal als Meldung, ich finde es im Netz nicht. Gut, wie auch immer.


Etwas tun sie ja schon - trotzdem, an Demos GEGEN ALG II nehmen sie nicht teil und meine, sie boykottieren sowas, aber vielleicht tun sie auch was, wo ich nichts von weiß - Infos wer hat, bitte hier rein ;)


Was ich eher nicht gut finde: Diakonie klüngelt mit DGB !! um soziale Arbeit, diese öffentlich finanzierte sozialversicherungspflichtige Arbeit für zwei Jahre.


Link dazu: Sozialer Arbeitsmarkt | Diakonie RWL


Die evangelischen Kirchen und Diakonie und DGB haben hierfür ein Konzept entwickelt.


In dem Link geht es um einen 41 jährigen, der nach einem Unfall seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, intensiv Bewerbungen schreibt, die nützlichen hüstel Kurse vom Arbeitsamt mitmacht usw, aber nichts findet, aber oh Wunder, mit einer Beschäftigunsgesellschaft !! ging es plötzlich.


Warum denn bitte erst mit sowas??
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Maßnahme", "motivierte" und "Interessierte" Teilnahme Schorsch Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 33 04.12.2016 13:35
"Armlänge Abstand" jetzt auch bei "wild gewordenen" Hartz IV-Beziehern franzi News / Diskussionen / Tagespresse 8 27.02.2016 19:24
""Bourgoise Hochstapler" - SPD heute - ein "Interview" mit Ferdinand Lassalle Heiliger Geistl Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 0 04.06.2015 08:55
Wer weiß mehr? "edition.cnn.com" , "german.ruvr.ru" oder "ard.de" qwertz31 Allgemeine Fragen 2 08.07.2014 07:18
"Karlsruhe bekennt sich zur Armut" - Der "Karlsruher Pass" ist zurück Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 02.10.2009 10:14


Es ist jetzt 11:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland