Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Aussteuerung 02.05.18 - EM-Rentenantrag 01.03.18 - ALG Antrag §145 SGBIII wann?


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2018, 13:53   #51
Deutsch Meyer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2015
Beiträge: 93
Deutsch Meyer
Standard AW: Aussteuerung 02.05.18 - EM-Rentenantrag 01.03.18 - ALG Antrag §145 SGBIII wann?

(Vorweg:
Ist eigentlich nicht meine Art jeden Pups zu posten, und auch nur Ego-Posts sind eigentlich nicht meine Art anderswo in den Foren in denen ich aktiv bin. Hier mache ich einfach mal eine Ausnahme. Und wenn ich was unwichtiges schreibe und keine Antwort bekomme,werte ich das für mich eh eher als gutes Zeichen. )


Hatte heute einen Brief vom ÄD der AfA. Man bittet mich eine beigelegte Schweigepflichtsenbindung (Rentenversicherungsträger) schnellstmöglich vollständig ausgefüllt zurückzusenden.
Die Sache ist aber, dass ich das bereits getan habe (bitte nicht schimpfen @Doppeloma) Habe nämlich den ausgefüllten Gesundheitsfragbogen und drei Schweigespflichtsentbindungen (2 Ärzte und DRV für 3Monate) beim ÄD abgegeben -> UND mit die Abgabe bestägigen lassen. Ist wohl meiner paranoiden Tendenz geschuldet, aber ich liste immer alles was ich abgebe akribisch auf einem vorbereitetem Schreiben auf und lass mir die Abgabe mit Datum, Stempel und Unterschrift bestätigen.
Jemand hier aus dem Forum hat mich drauf gebracht und seitdem mache ich das pauschal so.
Also hab ich angerufen beim ÄD der AfA. Die Dame dort meinte erst die SPE sei nicht mit agbegeben worden. Also ich dann aber einwendetet, dass ich mir die Abgabe derselben habe bestätigen lassen... da meinte sie ich hätte eine falsche Adresse eingetragen. Es müsse die und die Adresse draufstehen!? Ich habe die Adresse von meinem Schriftverkehr mit der DRV übernommen. Wieso ist das falsch?

Und was mache ich nu. Jaaa... ich weiß, ich soll gar nichts machen weil ja freiwillig alles. Aber ich bin wie das Kaninchen vor der Schlange. Muss WIRKLICH zur Tafel und so, wenn sie nicht zahlen. *duckundwech
Deutsch Meyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 14:38   #52
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.783
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Aussteuerung 02.05.18 - EM-Rentenantrag 01.03.18 - ALG Antrag §145 SGBIII wann?

Grad Dich mal, wozu die gerde diese SPE so dringend brauchen. Und dann entscheide.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 19:07   #53
Deutsch Meyer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2015
Beiträge: 93
Deutsch Meyer
Standard AW: Aussteuerung 02.05.18 - EM-Rentenantrag 01.03.18 - ALG Antrag §145 SGBIII wann?

@Kerstin_K - ich kenne das Porzedere nicht. Warum brauchen die die eine SPE der DRV mit anderer Adresse? Ich habe die Adresse die ich angegeben habe aus meinem Schriftverkehr.

Und warum brauchen sie überhaupt so dringend die SPE der Rentenversicherung? Damit sie aufgrund der Infos von denen meinen Antrag auf Nahtlosigkeit ablehnen können?

Was mache ich jetzt?

Ich könnte das Bestätigungsschreiben darüber, dass ich EM Rente eingereicht habe (die am Telefon meinte so wüssten sie ja gar nicht, dass es so wäre weil mit dem ALGI Antrag wo es beiliegt hätten sie ja nichts zu tun) plus die Bestätigung dass ich bereits die SPEntbindungen beim ÄD abgegeben habe - also das beides könnte ich eintüten und abgeben (und wieder bestätigen lassen)?


Die Frau am Telefon meinte, ich solle morgen noch mal wieder anrufen.
Deutsch Meyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 19:44   #54
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.001
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Aussteuerung 02.05.18 - EM-Rentenantrag 01.03.18 - ALG Antrag §145 SGBIII wann?

Hallo Deutsch Meyer,

Zitat:
Und warum brauchen sie überhaupt so dringend die SPE der Rentenversicherung? Damit sie aufgrund der Infos von denen meinen Antrag auf Nahtlosigkeit ablehnen können?
Das musst du den ÄD fragen, zumal die keine 2. brauchen wenn du bereits Eine abgegeben hast MIT Eingangsbestätigung ...

Die DRV KANN generell KEINE Aussagen zu deiner aktuellen Gesundheit und deiner Einsatzfähgigkeit (Restleistungsfähigkeit) am Arbeitsmarkt machen ...

Damit wollen die NUR Zugang zu Informationen für deinen dortigen Verfahrensverlauf erfragen können und da haben die gefälligst zu warten bis DU da was hast und denen miteilen willst oder musst.

Zitat:
Was mache ich jetzt?
GAR NICHTS, was die am Telefon erzählen kann dir völlig EGAL sein, wenn die was wollen haben die dir zu schreiben und die Rechtsgrundlagen dafür zu nennen (ich meine etwas mit mehr "Gehalt" als nur die "Mitwirkungskeule") was glaubst du wohl warum du dafür angerufen wirst ???

Zitat:
Die Frau am Telefon meinte, ich solle morgen noch mal wieder anrufen.
Da kann man viel erzählen, du kannst ja NICHTS davon beweisen ... der Anrufer allerdings auch nicht ... also wozu sollst du morgen wieder anrufen, es sei denn bei dir kann man schon Schweigepflicht-Entbindungen durch die Telefonleitung schieben.

WARUM lässt DU dich überhaupt anrufen, mit der AfA telefoniert man NICHT, es gibt die Post wenn die was wollen, das gilt auch für den ÄD ...

Die DRV ist eine Behörde (also KEIN ARZT) und wenn du dafür bereits (dummerweise) eine Schweigepflichtentbindung erteilt hast, dann bekommen die schon alles was sie wollen und sonst haben sie eben PECH gehabt, dann müssen sie eben warten bis du selber erst mal weißt was die DRV VON DIR will ...

Das muss der ÄD nicht früher wissen als du selber ...

Wenn man DICH wieder anruft, sagst du man soll dir NUR NOCH schreiben UND die DRV kann sich ALLES was sie haben möchte selber holen, die haben ja auch eine umfassende Schweigepflichtentbindung von dir bekommen ...

Schweigepflichtentbindungen sind KEINE erforderliche Grundlage für deinen Anspruch auf ALGI = PUNKT ... du erteilst KEINE neue mehr es gibt bereits eine und das mit der Adresse ist völliger Quatsch.

Nach 3 Monaten können die damit natürlich nichts mehr anfangen und das ist GUT SO ... das kann man dir natürlich nicht als "Grund" nennen ...
Ich schätze mal dann fällt denen nicht mehr viel dazu ein ... und wenn doch, dann legst du auf ... Telefonate sind sowas von unwichtig, deswegen lässt man die auch lieber ganz bleiben.

Zitat:
Hatte heute einen Brief vom ÄD der AfA. Man bittet mich eine beigelegte Schweigepflichtsenbindung (Rentenversicherungsträger) schnellstmöglich vollständig ausgefüllt zurückzusenden.
Bitten kann man immer aber nicht jede Bitte muss man auch erfüllen wollen, die brauchen das NICHT mehr, dein "Gutachten" ist doch bereits erledigt ...

Der Nachweis, dass du bereits EM-Rente eingereicht hast ist schon richtig bei der AfA, den Leistungsbescheid erstellt ja auch nicht der ÄD und dem ÄD kann das eigentlich EGAL sein, zudem sollen die mal nicht so tun als könnten sie dazu nicht bei den SB (Leistungsabteilung) nachfragen, wenn sie das genau wissen wollen.

Was gibt es da bitte (erneut) "vollständig auszufüllen" ???
Den Anruf hättest du dir echt schon sparen sollen ... nö, ich schimpfe nicht, das steht mir gar nicht zu, ich frage mich nur immer wieder warum sich manchen Menschen das Leben so unnötig schwer machen ...

Wenn sie doch eigentlich schon WISSEN, dass sie überflüssige Dinge tun ... erst ist "angeblich" keine Schweigepflichtentbindung" vorhanden und wenn du darauf hinweist, dass du sogar den Eingang bestätigt bekommen hast, dann stimmt plötzlich die Adresse nicht ...

Es gibt NUR EINE DRV-Bund, die leiten das schon selber an die richtige Stelle, egal an welcher Anschrift da Post für die DRV ankommt ..., dazu sind Behörden sogar gesetzlich verpflichtet ...

Also lass dir doch telefonisch nicht weiter "solche Bären aufbinden", zumal es immer noch freiwillig ist eine (weitere) Schweigepflicht-Entbindung zu unterschreiben ... mit mir dürften die so nicht umspringen ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 20:24   #55
Deutsch Meyer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2015
Beiträge: 93
Deutsch Meyer
Standard AW: Aussteuerung 02.05.18 - EM-Rentenantrag 01.03.18 - ALG Antrag §145 SGBIII wann?

@Doppeloma :


Zitat:
Damit wollen die NUR Zugang zu Informationen für deinen dortigen Verfahrensverlauf erfragen können und da haben die gefälligst zu warten bis DU da was hast und denen miteilen willst oder musst.
O.k.!

Zitat:
GAR NICHTS, was die am Telefon erzählen kann dir völlig EGAL sein, wenn die was wollen haben die dir zu schreiben und die Rechtsgrundlagen dafür zu nennen (ich meine etwas mit mehr "Gehalt" als nur die "Mitwirkungskeule") was glaubst du wohl warum du dafür angerufen wirst ???
Auch O.K. - in dem Schreiben (war ja kein Anruf sondern ein Schreiben) war keine Rechtsfolgebelehrung - nur 'ich bitte Sie' und 'Vielen Dank!'

Zitat:
WARUM lässt DU dich überhaupt anrufen, mit der AfA telefoniert man NICHT, es gibt die Post wenn die was wollen, das gilt auch für den ÄD ...
Ich war es die angerufen hat, nachdem sie mir die Post geschickt haben mit einem Rückumschlag dabei, für SPE die ich schicken soll. Weil ich sowas immer gern schnell wieder aus der Welt haben will. :facepalm:

Zitat:
UND die DRV kann sich ALLES was sie haben möchte selber holen, die haben ja auch eine umfassende Schweigepflichtentbindung von dir bekommen ...
O.k.!

----

Danke für die klaren Worte! Jetzt mach ich das so wie Doppeloma das gesagt hat, die kennt sich aus - und dann ist gut und ich schalte jetzt ab und hör auf immer dran zu denken.
Deutsch Meyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2018, 17:12   #56
Deutsch Meyer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2015
Beiträge: 93
Deutsch Meyer
Standard AW: Aussteuerung 02.05.18 - EM-Rentenantrag 01.03.18 - ALG Antrag §145 SGBIII wann?

@Sternschnuppe68 ,

1. Vielen Dank nochmal, dass du dich kurz gemeldet hast und mir schriebst, dass ich mich nicht verrückt machen soll. Das hatte mich direkt beruhigt,...

2. ... jetzt ist es hier auch so gekommen wie du von dir berichtet hast: Heute kam noch ein Brief mit einem Gutachter-Termin bei einem Psychiater.
Deutsch Meyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 13:31   #57
Deutsch Meyer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2015
Beiträge: 93
Deutsch Meyer
Standard AW: Aussteuerung 02.05.18 - EM-Rentenantrag 01.03.18 - ALG Antrag §145 SGBIII wann?

Heute habe ich wieder Post von der Agentur für Arbeit bekommen.

Sie fordern mich erneut auf eine Schweigepflichtsentbindung für den Rentenversicherungsträger auszufüllen. Diesmal ist das Schreiben ziemlich agressiv geleuchtet und mit rotem Kugelschreiber doppelt unterstrichen und angekreuzt.

Es ist ja so - wie oben auch schon berichtet - dass ich bereits eine Schweigepflichtsentbindung für den Rentenversicherungsträger für 3 Monate abgegeben habe. Hatte mir die Abgabe des ausgefüllten Gesundheitsfragebogens inklusive 3 abgegebener Schweigepflichtsentbindungen ja auch bestätigen lassen. WAS WOLLEN DIE DENN NOCH?
Ach Dreck - ich bin eingeschüchtert - brauche ganz einfach das Geld vom Amt und den positiven Leistungsbescheid.

Was mache ich jetzt. Gibt doch bestimmt weiter Ärger wenn ich weiter NICHTS mache??? Anrufen ist ja nicht gut - ich weiß ja. :facepalm:

Vielleicht Kopien von der bereits abgegebenen Schweigepflichtsentbindung plus der Bestätigung hinschicken per Einschreiben?

Mein behandelnder Psychiater sagte mir übrigens dass sich der ÄD der Agentur für Arbeit bereits an ihn gewandt hätte.
Deutsch Meyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 17:47   #58
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.001
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Aussteuerung 02.05.18 - EM-Rentenantrag 01.03.18 - ALG Antrag §145 SGBIII wann?

Hallo Deutsch Meyer,

Zitat:
Heute habe ich wieder Post von der Agentur für Arbeit bekommen.
Die mögen dich eben besonders gerne ...

Zitat:
Sie fordern mich erneut auf eine Schweigepflichtsentbindung für den Rentenversicherungsträger auszufüllen. Diesmal ist das Schreiben ziemlich agressiv geleuchtet und mit rotem Kugelschreiber doppelt unterstrichen und angekreuzt.
NA-UND ... die Agentur hat überhaupt KEINE Schweigepflicht-Entbindungen zu fordern, das steht NUR Ärzten zu und auch nur wenn das für baldige medizinische Untersuchungen / Gutachten (eventuell) benötigt werden könnte.

Den "roten Kuli" können die SB sich sparen, es zählen NUR Rechtsgrundlagen und die gibt es dafür NICHT ..., dass die AfA "freien Zugang" auf dein EM-Rentenverfahren bekommt ... oder hat man dir dieses Mal welche genannt ???

Zitat:
Es ist ja so - wie oben auch schon berichtet - dass ich bereits eine Schweigepflichtsentbindung für den Rentenversicherungsträger für 3 Monate abgegeben habe.
Das war schon völlig überflüssig, denn die DRV kann keine medizinischen Aussagen zu deinem aktuellen Gesundheitszustand machen, die kümmern sich NUR darum, ob du insgesamt noch Erwerbsfähig bist oder nicht.

Wie lange ist denn das jetzt noch gültig beim ÄD ???
Das hat selbstverständlich zu genügen, lass dich doch nicht von rotem Kugelschreiber aus dem Gleichgewicht bringen ... das ersetzt auch nicht die erforderliche Zulässigkeit dieser Forderung.

Zitat:
Hatte mir die Abgabe des ausgefüllten Gesundheitsfragebogens inklusive 3 abgegebener Schweigepflichtsentbindungen ja auch bestätigen lassen. WAS WOLLEN DIE DENN NOCH?
Frag doch mal in Nürnberg nach was die nun noch wollen, für die SB gibt es KEINE Schweigepflicht-Entbindungen (für Niemanden) und der ÄD hat schon welche, für seine Zwecke und wenn die abgelaufen sind gibt es auch KEINE neuen mehr ...

Zitat:
Ach Dreck - ich bin eingeschüchtert - brauche ganz einfach das Geld vom Amt und den positiven Leistungsbescheid.
Du bekommst ja dein Geld, das ist nicht davon abhängig zu machen, dass die SB in der Zukunft ungehindert ihre Neugierde bei der DRV befriedigen können ...

Zitat:
Was mache ich jetzt. Gibt doch bestimmt weiter Ärger wenn ich weiter NICHTS mache??? Anrufen ist ja nicht gut - ich weiß ja. :facepalm:
Stell erst mal anonymisiert ein was du da jetzt schon wieder bekommen hast, die wissen schon genau, dass sie das mit dir so machen können ... und du irgendwann "klein bei geben wirst", wenn sie nur oft genug Druck mit rotem Kuli machen ...

Zitat:
Vielleicht Kopien von der bereits abgegebenen Schweigepflichtsentbindung plus der Bestätigung hinschicken per Einschreiben?
Hast du so viel Geld über, das liegt doch bereits vor (natürlich beim ÄD wo es hingehört) und den Nachweis, dass es dort vorliegt hast du auch hoffendlich längst nachweislich der AfA gegeben / zugeschickt ... ???

Auch die Kopien dieser Schweigepflicht-Entbindungen gehören NICHT in SB-Hände, das können die doch problemlos als "Original" "verkaufen bei der DRV, das merkt doch keiner mehr wenn das dort aus dem Fax-Drucker kommt ... "als Beweis, dass sie Auskünfte bekommen dürfen, mit deinem Einverständnis" ...

Du bist NICHT verpflichtet ständig alles immer wieder kostenpflichtig nachzuweisen, merkst du denn immer noch nicht, dass es genau darauf hinausläuft, dass du irgendwann ALLES machst, nur um (hoffendlich) endlich deine Ruhe zu haben ...

Zitat:
Mein behandelnder Psychiater sagte mir übrigens dass sich der ÄD der Agentur für Arbeit bereits an ihn gewandt hätte.
Das ist doch wohl "Beweis" genug, dass der ÄD was von dir bekommen hat, um das erforderliche "Gutachten" zu erstellen und das hat zu genügen ... dann soll dein Arzt sich mal etwas beeilen und du wirst auch bald deinen Bescheid zum ALGI bekommen.

Deine Aussteuerung erfolgte am 02.05. und das erste Geld von der AfA bekommst du sowieso erst ENDE Mai ..., deine Krankenversicherung läuft auch noch bis Anfang Juni aus der Nachversicherung weiter.

Vermutlich sieht die SB auch schon ihre "Felle schwimmen" wenn du den Bescheid erst bekommen hast, fehlt ihr das nötige "Druckmittel" und der rote Kuli macht es dann auch nicht mehr ...

Zur Not geht gleich nach Pfingsten noch eine Beschwerde nach Nürnberg und dann wird ihr dieser Kuli hoffendlich "aus der Hand fallen" ...

Stell das mal ein wenn du magst was du dazu heute bekommen hast, ich würde ihr das wahrscheinlich zurücksenden OHNE Unterschrift ... oder mit 2 - 3 Tagen Gültigkeit, die dann schon abgelaufen sind wenn das bei ihr ankommt ...

Sorry aber bei solchen "Giftnudeln" könnte ich auch mal so richtig zum "Schwein" werden ... was bitte will sie dann machen können ... du hast wunschgemäß unterschrieben aber leider ist die Gültigkeit schon abgelaufen ...

Das Ablauf-Datum sollte man dann auch noch schön dick und ROT markieren, damit es auch ja nicht übersehen wird ...

ICH persönlich würde darauf aktuell allerdings GAR NICHT reagieren ...

Nach meinem ÄD-Gutachten hat man das auch versucht (ich bekam ja schon lange mein Geld) und wollte eine Schweigepflicht-Entbindung für die DRV (ich hatte keine gegeben für die DRV, auch nicht für den ÄD, nur EINE für meine Hausärztin) und die "Erlaubnis" die medizinischen Unterlagen von der AfA an die DRV zu senden ???

Ich habe dann nur angefragt wie eine Arbeitsvermittlerin zu medizinischen Unterlagen kommt und was konkret das für Unterlagen sind, die sie da der DRV zur Verfügung stellen möchte ???
Dann habe ich noch freundlich erwähnt, dass ich mich durchaus in der Lage sehe, der DRV selber was zu schicken wenn ich das für erforderlich halte und Schweigepflicht-Entbindungen generell nur für ärztliche Zwecke an medizinisches Personal gebe, das sei ja nun erledigt ...

Zudem habe die DRV selbst eine umfassende Schweigepflicht-Entbindung von mir und kann sich damit überall benötigte Unterlagen selber einfordern, die für die Bearbeitung meines EM-Renten-Antrages notwendig sind.

Danach habe ich dazu nie wieder Post bekommen ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 20:11   #59
Deutsch Meyer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2015
Beiträge: 93
Deutsch Meyer
Standard AW: Aussteuerung 02.05.18 - EM-Rentenantrag 01.03.18 - ALG Antrag §145 SGBIII wann?

Liebe @Doppeloma ,
Danke für deine Antwort!
Hab mal die PDF's angehänt. Das geleuchtete kann man nach dem Scan leider nicht mehr so gut sehen. ;-)

Ehrlich - man lernt nur durch Wiederholen - und deshalb muss man mir das wohl auch immer wieder von Neuem sagen, dass die keine SV-Entbindungen zu fordern haben.
Meine erste Schweigespflichtsentbindung war vom 23.04.18 mit Gültigkeit 3 Monate, also noch gute 2 Monate gültig. Ich hatte die Adresse für die DRV von meinem Schriftverkehr übernommen.

Danke auch für die Info dass meine Krankenversicherung noch bis Anfang Juni weiterläuft. Und was, wenn dann noch kein Bescheid da ist und die abgelaufen ist?

Zitat:
Du bekommst ja dein Geld, das ist nicht davon abhängig zu machen, dass die SB in der Zukunft ungehindert ihre Neugierde bei der DRV befriedigen können ...
Ganz ehrlich - ich bin da total egoistisch. Will nur irgendwie rumkommen. Hab jetzt schon Rückbuchungen meiner Lastschriften und Mühe die Finanzen irgendwie zu handeln. Wohngeld fällt auch erstmal weg, weil die ja meinen, meine Verhältnisse haben sich geändert und die sagen ich muss alles erst mal wieder neu beantragen.

Interessant auch was du so aus dem Nähkästchen berichtest:
Zitat:
Danach habe ich dazu nie wieder Post bekommen ...
So möge das bei mir bitte auch sein. Will keine Post mehr von denen außer den ALGI Bescheid.

Jetzt kriege ich wahrscheinlich zu Recht gleich wieder Schimpfe von dir. Hab nämlich schon ein Einschreiben an den ÄD verschickt, mit Anschreiben dass sie doch alles schon haben und die bereits erteilte Schweigepflichtsenbindung plus das Bestätigungsschreiben der Abgabe in Kopie.

Und noch zu deiner Frage ob ich den Nachweis ob ich alles an den ÄD 'geliefert' habe: JA! Habe ich gemacht . Dem ALGI Antrag liegt alles bei.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Scan Elo 2.pdf (703,0 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: pdf Scan Elo 1.pdf (1,09 MB, 21x aufgerufen)

Geändert von Deutsch Meyer (15.05.2018 um 21:19 Uhr)
Deutsch Meyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 12:45   #60
Deutsch Meyer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2015
Beiträge: 93
Deutsch Meyer
Standard AW: Aussteuerung 02.05.18 - EM-Rentenantrag 01.03.18 - ALG Antrag §145 SGBIII wann?

Heute kam ein Schreiben meiner KK mit einer neuen Versichternkarte. Auf der neuen Karte bin ich in der 'Versichertenart' gespeichert als '5 = Rentner und ihre Familienangehörige' .
Bin ja eigentlich noch keine Rentnerin weil ich erstmal nur den Antrag gestellt habe. Aber das ist wohl wegen der Aussteuerung und das ist wohl dann o.k. so?
Deutsch Meyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 15:37   #61
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.001
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Aussteuerung 02.05.18 - EM-Rentenantrag 01.03.18 - ALG Antrag §145 SGBIII wann?

Hallo Deutsch Meyer,

Zitat:
Jetzt kriege ich wahrscheinlich zu Recht gleich wieder Schimpfe von dir. Hab nämlich schon ein Einschreiben an den ÄD verschickt, mit Anschreiben dass sie doch alles schon haben und die bereits erteilte Schweigepflichtsenbindung plus das Bestätigungsschreiben der Abgabe in Kopie.
Damit hast du den oben beschriebenen Weg frei gemacht, das auch für andere Zwecke zu nutzen, für die es gar nicht vorgesehen war, jedenfalls bis deine aktuelle Schweigepflichtentbindung für die DRV mal abgelaufen ist.

Die Kopie vom Nachweis der Abgabe beim ÄD hätte genügen müssen, die SB brauchen noch nicht mal zu wissen wen du (für den ÄD) überhaupt von der Schweigepflicht befreit hast.

Das haben die (eigentlich) auch vom ÄD nicht zu erfahren ...

Zitat:
Heute kam ein Schreiben meiner KK mit einer neuen Versichternkarte. Auf der neuen Karte bin ich in der 'Versichertenart' gespeichert als '5 = Rentner und ihre Familienangehörige' .
Das ist völlig normal, du hast ja zusammen mit dem Renten-Antrag auch die Aufnahme in die Krankenversicherung der Rentner (KvdR) beantragt.

Zitat:
Bin ja eigentlich noch keine Rentnerin weil ich erstmal nur den Antrag gestellt habe. Aber das ist wohl wegen der Aussteuerung und das ist wohl dann o.k. so?
Mit der Aussteuerung hat das also NICHTS zu tun, sondern mit dem Antrag auf EM-Rente, die KK prüft dazu direkt dann auch gleich, ob du überwiegend gesetzlich versichert warst und es auch bleiben wirst, solltest du eine EM-Rente bekommen.

Dann wirst du dort schon mal "vorsichtshalber" geführt, sozusagen als "Renten-Anwärter" ... die Beiträge werden dann vorerst alle dort "verrechnet", jedenfalls solange es Beiträge gibt (von KK / AfA) oder aus der Familienversicherung wenn du da beitragsfrei drin sein kannst.

Die AfA muss ja ab dem Tag nach der Aussteuerung dann die Beiträge nachzahlen und die meisten KK kennen das Theater mit dem Übergang aus der Krankengeldzahlung auch schon und beachten diese Nachversicherung nicht so streng.

Wenn man dir sogar schon die neue Karte geschickt hat besteht da aktuell kein Grund zur Sorge, zur Not muss die KK eben informiert werden, dass die AfA noch keinen Bescheid gschickt hat obwohl alle Unterlagen eingereicht wurden.

Mach dich also nicht unnötig schon "verrückt", ob dein aktuelles Schreiben dir nun die Ruhe bringen wird kann ich nicht burteilen, das wirst du abwarten müssen ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 16:31   #62
Deutsch Meyer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.12.2015
Beiträge: 93
Deutsch Meyer
Standard AW: Aussteuerung 02.05.18 - EM-Rentenantrag 01.03.18 - ALG Antrag §145 SGBIII wann?

@Doppeloma:

ich glaub du hast da was falsch verstanden. Der Schriftverkehr- also der letze jetzt - war ja nicht mit einer SB, sondern direkt mit dem ÄD. Jedenfalls habe ich meinen Brief mit den Kopien in den verschlossenen Umschlag gesteckt der nur vom ÄD geöffnet werden darf und Adresse des Einschreibens auch noch mal direkt ÄD.

Danke für die Erläuterungen.
Zitat:
Wenn man dir sogar schon die neue Karte geschickt hat besteht da aktuell kein Grund zur Sorge, zur Not muss die KK eben informiert werden, dass die AfA noch keinen Bescheid gschickt hat, obwohl alle Unterlagen eingereicht wurden.
Sowas sagt einem ja irgendwie sonst keiner.

Heute kam schon wieder Post von der Krankenkasse und dann hab ich da auch angerufen und Bescheid gegeben, dass der ALGI Antrag gestellt wurde, ich aber noch keinen Bescheid bekommen habe. Die Frau dort meinte ich solle in 3 Wochen noch mal wieder anrufen.

Kann es auch sein, dass ich ohne weiteres Theater den Bescheid fürs ALGI im Briefkasten habe?

Aber o.k. - du sagst es ja, dass du es nicht beurteilen kannst und ich jetzt abwarten muss erstmal.

Thanks again!
Deutsch Meyer ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland