QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Aussteuerung / Nahtlosigkeit (§ 145 SGB III)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2018, 15:54   #1
Ladybeate
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ladybeate
 
Registriert seit: 16.09.2018
Beiträge: 12
Ladybeate
Lächeln Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Hallo...bin neu hier im Forum. Ich komme aus Mannheim und bin 54 Jahre alt. Ich lese schon seit ca. 1-2 Wochen hier sämtliche Beiträge zur ALG1 Antragstellung nach Aussteuerung. Mein Krankengeld läuft Ende Sept 2018 aus.

Habe jetzt schon ein etwas besseres Verständnis der Vorgehensweise, um hoffentlich in kein Fettnäpfchen zu treten bei der Antragsstellung, aber dennoch habe ich einige Fragen.

Wenn ich den Gesundheitsfragebogen beim ÄD abgebe,welche Akten soll ich da mitgeben? Zu meiner Geschichte: Ich bin seit April 2017 erkrankt...hatte plötzlich über Nacht Schmerzen in der Lendenwirbelsäule bekommen, die immer stärker wurden, so dass ich nicht mehr auftreten konnte mit dem linken Bein.Nachdem Ibuprofen nicht half, bettelte ich den Orthopäden um ein MRT, das mehrere Diagnosen ermittelte. ISG Arthrose, Gedrückte Bandscheibe, Facettensyndrom...daraufhin schickte er mich im Sept.2017 3 Wochen in Reha.
Leider besserte es sich nur minimal und ich wurde AU entlassen..im Reha Entlassungsbericht steht allerdings daß ich meine Tätigkeit ( Verkauf und Kasse) in vollem Umfang ausführen könne. Allerdings nicht in Zwangshaltung oder schwer körperlich.
Anschließend Nachreha (IRENA), dann zweites MRT, weil sich nichts besserte und da waren noch mehr Entzündungen zu sehen wie zu Beginn der Krankheit.Der Auswerter des MRT's meinte ich solle mich nicht so viel bewegen, da sonst die Knochen noch mehr aneinander schleifen und entzünden.Die Therapeuten der Rehas meinten zuvor..möglichst viel bewegen ist gut.( Was nun?)Wieder Behandlungen von Röntgenreizbestrahlungen, Infiltration zu Akupunktur, Krankengymnastik, manueller Therapie usw.. bis heute.

Und immer noch keine wirkliche Besserung...ich kann mich schlecht bücken, Schmerzen eigentlich bei allem was ich tue...laufen, sitzen, sogar nachts im liegen.Und jeder Therapeut sagt was anderes. Jetzt läuft mein Krankengeld aus und ich werde mir schon mal vorab den ALG 1 Antrag abholen.Voraussetzungen dafür sind erfüllt..arbeitete die letzten 10 Jahre.
Meine Frage im Moment lautet..Ich möchte ja dass die Nahtlosigkeitsregel angewandt wird...soll ich den Rentenantrag jetzt schon stellen? Hat das überhaupt Sinn? Bei dem Rehabericht ??Der Reha Entlassungsbericht war vor einem Jahr...muss ich den dem ÄD der Afa zeigen? Weil er ja in der Annahme geschrieben wurde , daß ich bald wieder gesunde, was ja nicht der Fall ist.
Hoffe ich bekomme hier bissel Klarheit.Danke Euch im voraus.

Eure Beate

Geändert von Ladybeate (16.09.2018 um 15:59 Uhr) Grund: Etwas vergessen
Ladybeate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 19:51   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kerstin_K
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 11.059
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Standard AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Grundsätzlich ist aölles freiwillig, was Du bei äD abgibst. Die werden zwr wild auf den REHA -Abschlussbeicht sein, aber wenn Du den nicht herausgeben willst, dann kann Dich niemand dazu zwingen.

Die meisten Gutachten werden eh nach Aktenlage erstellt. Am beten Du lässt Dir von Deinen behandelden Ärzten einige aussagekräftige Befunde kopieren und die reichst Du bei äD ein. Bitte achte darauf, dass die medizinischen Unterlagen nicht über den Schreibtisch Deines SB laufen, usch nict im verschlosseneenn Umschlag oder so. Das gehört alles direkt zum äD.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 21:57   #3
Ladybeate
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ladybeate
 
Registriert seit: 16.09.2018
Beiträge: 12
Ladybeate
Lächeln AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Vielen Dank, daß du Dir die Zeit genommen hast mir zu antworten...gut...dann werde ich den Bericht erstmal nicht abgeben. Falls die ihn dann haben wollen kann ich ja sagen,daß er ja schon vor einem Jahr erstellt wurde und nicht meiner gegenwärtigen Krankheitssituation entspricht. Deswegen also unrelevant ist.
So wie ich gelesen habe wird ja im Antragsbogen irgendwo danach gefragt ob man ne Reha hatte, da muß ich ja ja ankreuzen. Deshalb denke ich werden sie mich auch nach dem Bericht fragen.

Deine Antwort hat mir dennoch sehr geholfen, dachte ich muß alles vorlegen,was seit dem Beginn meiner Erkrankung erstellt wurde. Ich will mir ja keinen Ärger einhandeln, weil ich etwas verschwiegen habe.

Danke nochmal und schönen Abend.
Ladybeate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 22:37   #4
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Doppeloma
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.718
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Info AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Hallo Ladybeate,

Zitat:
Habe jetzt schon ein etwas besseres Verständnis der Vorgehensweise, um hoffentlich in kein Fettnäpfchen zu treten bei der Antragsstellung, aber dennoch habe ich einige Fragen.
Gut, dass du dich schon etwas eingelesen hast in das Thema, die ersten "Fettnäpfchen" stehen bereits beim Erstbesuch bereit, wenn man dich "ganz nebenbei" nach deinen Telefon-Nummern (Festnetz / Handy) und Mail-Adressen ausfragen wird.

Natürlich ohne dich darauf hinzuweisen, dass diese Angaben freiwillig sind, es ist NICHT notwendig, du musst NUR auf dem Postwege an deiner Meldeanschrift erreichbar sein und dabei solltest du es auch belassen.

Telefonische- oder Mail-Infos haben rechtlich sowieso KEINE Bedeutung und wenn dein SB mal krank sein könnte zum Meldetermin, gibt es sicher noch weitere Mitarbeiter (Stellvertreter ?) bei deiner AfA.

Das ist ein beliebtes Argument dir (wenigstens) eine Telefon-Nummer zu entlocken, dein SB könnte ja krank werden und dann kann man dich ja nicht kurzfristig dazu informieren, dass dein Meldetermin ausfallen wird ...

Zitat:
Wenn ich den Gesundheitsfragebogen beim ÄD abgebe,welche Akten soll ich da mitgeben?
Wie dir bereits empfohlen wurde genügen einige (wenige) aktuelle Arztberichte und die wichtigsten Befunde, der ÄD soll ja nur dein aktuelles Leistungsvermögen (Restleistungsvermögen) für die Arbeitsvermittlung feststellen.

Es ist also überflüssig dort deine ganze Krankenakte anzuschleppen, das brauchen die alles nicht, die sollen dich ja nicht behandeln in der Zukunft und dieses "Gutachten" ist nur für die AfA und interessiert sonst eigentlich Niemanden.

Zitat:
Zu meiner Geschichte: Ich bin seit April 2017 erkrankt...hatte plötzlich über Nacht Schmerzen in der Lendenwirbelsäule bekommen, die immer stärker wurden, so dass ich nicht mehr auftreten konnte mit dem linken Bein.
Leider besserte es sich nur minimal und ich wurde AU entlassen..im Reha Entlassungsbericht steht allerdings daß ich meine Tätigkeit ( Verkauf und Kasse) in vollem Umfang ausführen könne. Allerdings nicht in Zwangshaltung oder schwer körperlich.
Die Reha wirst du zumindest auf dem Antrag angeben müssen, ob du den Bericht auch vorlegen möchtest, ist aber deine Entscheidung.
Hast du davon die Leistungsbeurteilung (positives / negatives Leistungsbild) vorliegen, dann mach doch NUR davon eine Kopie, da stehen je einige Einschränkungen schon drauf ...

Zitat:
Anschließend Nachreha (IRENA), dann zweites MRT, weil sich nichts besserte und da waren noch mehr Entzündungen zu sehen wie zu Beginn der Krankheit.
Dazu sollte es auch einen Bericht geben über Verlauf und Ergebnis, der sollte bei der DRV zu bekommen sein oder bei der Einrichtung, wo das durchgeführt wurde.
Das solltest du dir auch besorgen und sei es nur für deine eigene "Akte" in Vorbereitung eines Antrages auf EM-Rente.

Zitat:
Und immer noch keine wirkliche Besserung...ich kann mich schlecht bücken, Schmerzen eigentlich bei allem was ich tue...laufen, sitzen, sogar nachts im liegen.Und jeder Therapeut sagt was anderes.
Dann solltest du mal "Nägel mit Köpfen" machen und dich in einer Klinik für Manuelle Therapien / spezielle Schmerzklinik anmelden, dort sind die Spezialisten dafür zu finden und man wird wenigstebns mal ernsthaft versuchen dir zu helfen (soweit das möglich ist).

Sieh das hier mal als Beispiel an ...

https://www.kliniken-bc.de/biberach/...inik-laupheim/

... es gibt sicher auch Möglichkeiten in deiner Nähe.

Meist sind die Wartezeiten ziemlich lang (bis zu 6 Monate) aber so ein Bericht kann sehr wertvoll werden wenn dann ein Antrag auf EM-Rente gestellt wurde.

Zitat:
Jetzt läuft mein Krankengeld aus und ich werde mir schon mal vorab den ALG 1 Antrag abholen.Voraussetzungen dafür sind erfüllt..arbeitete die letzten 10 Jahre.
So viele Jahre braucht man gar nicht unbedingt und mit dem "Antrag abholen" beginnt bereits der Stress bei der AfA also mach das so spät wie möglich.

Wenn deine Aussteuerung erst zu Ende September erfolgt, solltest du auch nicht sehr viel früher dort hingehen deswegen, denn man wird dich direkt drängen die Unterlagen für den ÄD fertig zu machen.
Am Liebsten sofort und gleich dort lassen, das ist denen inzwischen wichtiger als der Antrag selbst und lass dich NICHT auf den Online-Antrag ein, verlange die Papier-Formulare.

Du nimmst bitte ALLES was du bekommst erst mal mit nach Hause, um das dort in RUHE zu sichten und auszufüllen ... dort hast du auch die Unterlagen, die du wahrscheinlich dabei benötigen wirst.

Für den Antrag richte dich bitte nach diesem Muster ...

https://www.krank-ohne-rente.de/view...php?f=3&t=1751

Das Formular mag inzwischen etwas anders aufgebaut sein aber die für DICH wichtigen Fragen (wegen der Aussteuerung) sind immer noch die Gleichen ...

Zitat:
Meine Frage im Moment lautet..Ich möchte ja dass die Nahtlosigkeitsregel angewandt wird...
Die "Nahtlosigkeit" ist generell anzuwenden nach einer Aussteuerung aus dem Krankengeld, die gesetzliche Regelung steht unter § 145 SGB III (den Ausdruck "Nahtlosigkeit" wirst du darin nicht finden), was du eventuell zu beantragen hast (bei der DRV) kannst du auch abwarten ...

Du meldest dich also wegen der Aussteuerung aus dem Krankengeld (das Schreiben der KK dazu mitnehmen und die letzte AU-Bescheinigung), das sollte (in Kopie) genügen.
Wenn man meint du hättest früher kommen sollen, dann kannst du gerne darauf hinweisen, dass du gehofft hattest noch vorher wieder gesund zu sein.

Zitat:
soll ich den Rentenantrag jetzt schon stellen? Hat das überhaupt Sinn? Bei dem Rehabericht ??Der Reha Entlassungsbericht war vor einem Jahr...muss ich den dem ÄD der Afa zeigen? Weil er ja in der Annahme geschrieben wurde , daß ich bald wieder gesunde, was ja nicht der Fall ist.
Das ist sehr häufig der Fall, dass man auch einer DRV-Reha (möglichst) ohne Aussichten auf eine EM-Rente entlassen wird, was der ÄD davon zu bekommen hat habe ich dir ja oben schon beschrieben ...

Unterschreibe auch KEINE Schweigepflicht-Entbindungen für Reha-Kliniken oder die DRV, dann holen die sich dort alle deine Berichte ...
Wenn du einige medizinische Unterlagen selber abgeben kannst, sind Schweigepflicht-Entbindungen komplett überflüssig, dann wird meist nach "Aktenlage" begutachtet.

Lass dich von den SB nicht zu deinen Krankheiten "aushorchen" und schränke deine Bereitschaft arbeiten "zu WOLLEN" auch niemals auf weniger Stunden ein, als dein letztes Arbeitsverhältnis gewesen ist, sonst wird man dir schnell und gerne dein ALGI kürzen, da "meint man es doch nur gut mit dir" ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2018, 13:52   #5
Ladybeate
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ladybeate
 
Registriert seit: 16.09.2018
Beiträge: 12
Ladybeate
Blinzeln AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Vielen lieben Dank für die schnelle Hilfestellung...habe von Ihnen ja schon einiges gutes gelesen und zahlreiche tips beherzigt...[QUOTE=Doppeloma;2326258]Hallo Ladybeate,
Zitat:
Gut, dass du dich schon etwas eingelesen hast in das Thema, die ersten "Fettnäpfchen" stehen bereits beim Erstbesuch bereit, wenn man dich "ganz nebenbei" nach deinen Telefon-Nummern (Festnetz / Handy) und Mail-Adressen ausfragen wird.
Ja sie hat ganz nebenbei gefragt ob die alte gespeicherte Nummer noch stimmt...habe sie aufgefordert diese zu löschen und dass ich nur schriftlich verkehren wolle.Sie war aber sehr freundlich, und hat mir gleich alles ausgedruckt.Den Gesundheitsbogen gleich mitgegeben und von sich aus gesagt dass ich ihn direkt beim ÄD abgeben soll...binnen 3 Tagen ...

Zitat:
Wie dir bereits empfohlen wurde genügen einige (wenige) aktuelle Arztberichte und die wichtigsten Befunde, der ÄD soll ja nur dein aktuelles Leistungsvermögen (Restleistungsvermögen) für die Arbeitsvermittlung feststellen.
Ja gut, das war wichtig...danke


Zitat:
Die Reha wirst du zumindest auf dem Antrag angeben müssen, ob du den Bericht auch vorlegen möchtest, ist aber deine Entscheidung.
Hast du davon die Leistungsbeurteilung (positives / negatives Leistungsbild) vorliegen, dann mach doch NUR davon eine Kopie, da stehen je einige Einschränkungen schon drauf ...
Stimmt...sehr gute Idee...

Zitat:
Dazu sollte es auch einen Bericht geben über Verlauf und Ergebnis, der sollte bei der DRV zu bekommen sein oder bei der Einrichtung, wo das durchgeführt wurde.
Das solltest du dir auch besorgen und sei es nur für deine eigene "Akte" in Vorbereitung eines Antrages auf EM-Rente
.
Das werde ich noch machen...daran hab ich gar nicht mehr gedacht..habe ja den IRENA Bericht noch gar nicht.

Zitat:
Dann solltest du mal "Nägel mit Köpfen" machen und dich in einer Klinik für Manuelle Therapien / spezielle Schmerzklinik anmelden, dort sind die Spezialisten dafür zu finden und man wird wenigstens mal ernsthaft versuchen dir zu helfen (soweit das möglich ist).

Sieh das hier mal als Beispiel an ...

https://www.kliniken-bc.de/biberach/...inik-laupheim/

... es gibt sicher auch Möglichkeiten in deiner Nähe.
SUPER TIP...vielen Dank..da werde ich mich mal schlau machen...hab ja auch keine Lust ewig zu nichts mehr fähig zu sein...bin ja erst 54...

Zitat:
Wenn deine Aussteuerung erst zu Ende September erfolgt, solltest du auch nicht sehr viel früher dort hingehen deswegen, denn man wird dich direkt drängen die Unterlagen für den ÄD fertig zu machen
.
Leider schon in Arbeit..siehe oben...

Zitat:
Am Liebsten sofort und gleich dort lassen, das ist denen inzwischen wichtiger als der Antrag selbst und lass dich NICHT auf den Online-Antrag ein, verlange die Papier-Formulare.
( Hab ich)

Zitat:
Du nimmst bitte ALLES was du bekommst erst mal mit nach Hause, um das dort in RUHE zu sichten und auszufüllen ... dort hast du auch die Unterlagen, die du wahrscheinlich dabei benötigen wirst.
So hab ich es gemacht...

Zitat:
Für den Antrag richte dich bitte nach diesem Muster ...

[url]https://www.krank-ohne-rente.de/viewtopic.php?f=3&t=1751[/url
Werde ich tun, habe ihn schon vorher mal hier gesichtet Dank Dir


Zitat:
Die "Nahtlosigkeit" ist generell anzuwenden nach einer Aussteuerung aus dem Krankengeld, die gesetzliche Regelung steht unter § 145 SGB III (den Ausdruck "Nahtlosigkeit" wirst du darin nicht finden), was du eventuell zu beantragen hast (bei der DRV) kannst du auch abwarten
...O.k

Zitat:
Das ist sehr häufig der Fall, dass man auch einer DRV-Reha (möglichst) ohne Aussichten auf eine EM-Rente entlassen wird, was der ÄD davon zu bekommen hat habe ich dir ja oben schon beschrieben
...

ja genau...

Zitat:
Unterschreibe auch KEINE Schweigepflicht-Entbindungen für Reha-Kliniken oder die DRV, dann holen die sich dort alle deine Berichte ...
Wenn du einige medizinische Unterlagen selber abgeben kannst, sind Schweigepflicht-Entbindungen komplett überflüssig, dann wird meist nach "Aktenlage" begutachtet
ja alles klar...

Zitat:
Lass dich von den SB nicht zu deinen Krankheiten "aushorchen" und schränke deine Bereitschaft arbeiten "zu WOLLEN" auch niemals auf weniger Stunden ein, als dein letztes Arbeitsverhältnis gewesen ist, sonst wird man dir schnell und gerne dein ALGI kürzen, da "meint man es doch nur gut mit dir"
...Ja auch das hatte ich mir gemerkt bevor ich hinging...immer volle Stundenzahl der letzten Arbeit mit meinem Restleistungsvermögen zur Verfügung stellen...

Nochmal tausend Dank...Ohne Eure Hilfe in diesem Forum, hätte ich jetzt schon viele Fehler gemacht und an vieles nicht gedacht. Ihr und vor allem Du seid bzw. bist SPITZE!!!

MfG Doppeloma
MFG Beate
Ladybeate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2018, 20:49   #6
Ladybeate
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ladybeate
 
Registriert seit: 16.09.2018
Beiträge: 12
Ladybeate
Lächeln AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Hallo Ladybeate,
Vielen Dank für die herzliche Begrüßung und danke fürs antworten.



Zitat:
Gut, dass du dich schon etwas eingelesen hast in das Thema, die ersten "Fettnäpfchen" stehen bereits beim Erstbesuch bereit, wenn man dich "ganz nebenbei" nach deinen Telefon-Nummern (Festnetz / Handy) und Mail-Adressen ausfragen wird.
Ja war heute dort und die SB wollte wissen ob meine alte Telefonnr. noch gültig sei..habe Sie gleich gebeten diese zu löschen und ihr gesagt dass ich nur schriftlichen Kontakt wünsche

Zitat:
Wie dir bereits empfohlen wurde genügen einige (wenige) aktuelle Arztberichte und die wichtigsten Befunde, der ÄD soll ja nur dein aktuelles Leistungsvermögen (Restleistungsvermögen) für die Arbeitsvermittlung feststellen.
ja gut dass ich das jetzt weiss.

Die Reha wirst du zumindest auf dem Antrag angeben müssen, ob du den Bericht auch vorlegen möchtest, ist aber deine Entscheidung.
Hast du davon die Leistungsbeurteilung (positives / negatives Leistungsbild) vorliegen, dann mach doch NUR davon eine Kopie, da stehen je einige Einschränkungen schon drauf [/QUOTE]

Super IDEE

Zitat:
Dazu sollte es auch einen Bericht geben über Verlauf und Ergebnis, der sollte bei der DRV zu bekommen sein oder bei der Einrichtung, wo das durchgeführt wurde.
Das solltest du dir auch besorgen und sei es nur für deine eigene "Akte" in Vorbereitung eines Antrages auf EM-Rente.
Stimmt ..den IRENA Bericht muss ich noch besorgen..voll vergessen

Zitat:
Dann solltest du mal "Nägel mit Köpfen" machen und dich in einer Klinik für Manuelle Therapien / spezielle Schmerzklinik anmelden, dort sind die Spezialisten dafür zu finden und man wird wenigstens mal ernsthaft versuchen dir zu helfen (soweit das möglich ist).

Sieh das hier mal als Beispiel an ...

https://www.kliniken-bc.de/biberach/...inik-laupheim/

... es gibt sicher auch Möglichkeiten in deiner Nähe.

Meist sind die Wartezeiten ziemlich lang (bis zu 6 Monate) aber so ein Bericht kann sehr wertvoll werden wenn dann ein Antrag auf EM-Rente gestellt wurde.
Ja da werde ich mich mal schlaumachen...möchte ja jetzt nicht schon dauerhaft unbeweglich sein..bin ja erst 54



Zitat:
So viele Jahre braucht man gar nicht unbedingt und mit dem "Antrag abholen" beginnt bereits der Stress bei der AfA also mach das so spät wie möglich.
uups...schon passiertsiehe oben

Zitat:
Wenn deine Aussteuerung erst zu Ende September erfolgt, solltest du auch nicht sehr viel früher dort hingehen deswegen, denn man wird dich direkt drängen die Unterlagen für den ÄD fertig zu machen.
muss es innerhalb drei Tagen abgeben.Sie hatgemeint den Umschlag direkt zum ÄD bringen

Zitat:
Du nimmst bitte ALLES was du bekommst erst mal mit nach Hause, um das dort in RUHE zu sichten und auszufüllen ... dort hast du auch die Unterlagen, die du wahrscheinlich dabei benötigen wirst.
hab ich gemacht..

Zitat:
Für den Antrag richte dich bitte nach diesem Muster ...

https://www.krank-ohne-rente.de/view...php?f=3&t=1751
ja danke...hatte ich schon vorher entdeckt...danke dafür

Zitat:
Die "Nahtlosigkeit" ist generell anzuwenden nach einer Aussteuerung aus dem Krankengeld, die gesetzliche Regelung steht unter § 145 SGB III (den Ausdruck "Nahtlosigkeit" wirst du darin nicht finden), was du eventuell zu beantragen hast (bei der DRV) kannst du auch abwarten ...
Ja das werde ich..

Zitat:
Unterschreibe auch KEINE Schweigepflicht-Entbindungen für Reha-Kliniken oder die DRV, dann holen die sich dort alle deine Berichte ...
Wenn du einige medizinische Unterlagen selber abgeben kannst, sind Schweigepflicht-Entbindungen komplett überflüssig, dann wird meist nach "Aktenlage" begutachtet.
Ja ich entbinde keinen von der Schweigepflicht.

Zitat:
Lass dich von den SB nicht zu deinen Krankheiten "aushorchen" und schränke deine Bereitschaft arbeiten "zu WOLLEN" auch niemals auf weniger Stunden ein, als dein letztes Arbeitsverhältnis gewesen ist, sonst wird man dir schnell und gerne dein ALGI kürzen, da "meint man es doch nur gut mit dir" ...
Ja immer mit der letzten vollen Stundenzahl und dem Restleistungsvermögen...bin Dir bzw. Euch echt dankbar für die Hilfe und Ratschläge..sonst wäre man schnell verloren im Amtsdschungel.
Ladybeate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 19:50   #7
Ladybeate
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ladybeate
 
Registriert seit: 16.09.2018
Beiträge: 12
Ladybeate
Frage ALG1 nach Aussteuerung,Antrag auf Ewerbsminderungsrente stellen?

Habe noch mal eine Frage...ich bekomme jetzt ALG1 nach Aussteuerung wegen Ende des Krankengeldbezugs. ÄD Bericht wurde erstellt, hatte aber noch keine Besprechung darüber mit meinem Sachbearbeiter.

Kann ich jetzt trotzdem einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen, da ich mich eigentlich nicht in der Lage fühle irgend einen Job anzutreten.Wäre das sinnvoll? Und was geschieht falls diese abgelehnt würde?

Außerdem...was tue ich falls der ÄD der Afa mich für arbeitsfähig findet...muss ich dann einen Job annehmen, obwohl ich mich nicht in der Lage fühle zu arbeiten.
Danke für Eure Mühe. Liebe Grüße Beate
Ladybeate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 02:23   #8
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Doppeloma
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.718
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Hallo Ladybeate,

bitte bleibe mit deinen Fragen zur Aussteuerung / ALGI und EM-Renten-Antrag IMMER HIER in deinem Thema, dann muss man sich nicht alle wichtigen Informationen dafür erst zusammensuchen.

Zitat:
Habe noch mal eine Frage...ich bekomme jetzt ALG1 nach Aussteuerung wegen Ende des Krankengeldbezugs. ÄD Bericht wurde erstellt, hatte aber noch keine Besprechung darüber mit meinem Sachbearbeiter.
Kann ja so lange noch nicht sein, warte doch erst mal das Ergebnis ab, vielleicht kommt auch bald nur ein Schreiben von der AfA, wo du aufgefordert wirst die EM-Rente zu beantragen.

Nicht immer gibt es extra einen Termin zur Besprechung des "Gutachtens", mit den Arbeitsvermittlern gibt es zu medizinischen Fragen ohnehin nichts zu besprechen.

Ich wurde dafür auch nicht eingeladen, bekam nur die schriftliche Aufforderung mit 1 Monat Frist für den Nachweis der Antragstellung bei der AfA.
Einen Termin beim SB hatte ich überhaupt nicht, das "Gutachten" (Teil A und Teil B) habe ich mir dann selber DIREKT beim ÄD in Kopie angefordert.

Zitat:
Kann ich jetzt trotzdem einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen, da ich mich eigentlich nicht in der Lage fühle irgend einen Job anzutreten.
Du kannst und darfst jederzeit einen Antrag auf EM-Rente stellen, du musst nicht auf eine Aufforderung einer Behörde dafür warten, man soll auf dem Antrag aber ankreuzen, ob man dazu aufgefordert wurde.
Ich denke mal du wirst bald Post dazu bekommen von der AfA oder einen Termin für ein "Beratungs-Gespräch", bei dem du IMMER WILLIG sein musst dich "vermitteln" zu lassen, ganz gleich was in dem Gutachten stehen wird.

Es wird ohnehin keine ernsthafte Vermittlung stattfinden aber du darfst nicht extra betonen, dass du dich sowieso nicht "in der Lage dazu fühlst" ...

Ein gestellter Antrag auf EM-Rente ist ja noch lange keine bewilligte EM-Rente und bis dahin wirst du weiterhin als Vermittlungsfähig angesehen ... auch mit wenig "Restleistungsvermögen" musst du die Bereitschaft dafür zeigen, sonst kann ALGI (wegen fehlender Verfügbarkeit) eingestellt werden.

Zitat:
Und was geschieht falls diese abgelehnt würde?
Stell erst mal den Antrag auf EM-Rente und zerbrich dir nicht schon den Kopf über eine Ablehnung, wenn du Hilfe dabei brauchst dann mach schon mal einen Termin bei einer DRV-Rentenberatungs-Stelle, die haben oft lange Wartezeiten.

Besorge dir aktuelle Arztberichte / Klinikberichte, die du dem Antrag schon beifügen kannst, die DRV ist meist zu faul sich das selber zu besorgen, das wird man dir in der Beratungsstelle vielleicht anders erzählen, man hat trotzdem weiterzuleiten was du zu DEINEM Antrag beifügen willst.

Zitat:
Außerdem...was tue ich falls der ÄD der Afa mich für arbeitsfähig findet...
Der ÄD entscheidet NICHT zu deiner "Arbeits-FÄHIGKEIT", dafür sind deine Ärzte zuständig (mit der AU-Bescheinigung).
Der ÄD soll NUR deine "Restleistungsfähigkeit" feststellen, mit der du (vielleicht) noch in Arbeit vermittelbar bist, das wird dann (im Teil B) deinem Arbeitsvermittler mitgeteilt.

Zitat:
muss ich dann einen Job annehmen, obwohl ich mich nicht in der Lage fühle zu arbeiten.
Einen Job kannst du nur annehmen (müssen), wenn sich ein AG findet der dich auch einstellen möchte, das entscheiden die immer noch selber und NICHT die AfA ...
Von den Ausgesteuerten HIER im Forum wurde noch Keiner wirklich in Arbeit vermittelt ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 15:54   #9
Ladybeate
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ladybeate
 
Registriert seit: 16.09.2018
Beiträge: 12
Ladybeate
Lächeln AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Danke für deine Antwort liebe Doppeloma...

Heute klappts bei mir mit dem Zitieren nicht, es zeigt an mein Text wäre zu kurz..darum schreibe ich direkt.

Hatte schon eine Einladung zum Gespräch über die ärztliche Beurteilung...wurde aber wegen Krankheit der SB abgesagt und ich soll wenn ich einen neuen Termin bekomme meine Bewerbungsunterlagen mitbringen. Was ja wohl bedeutet, daß ich vermittelt werden soll.

Einen Kopf wegen evtl. Ablehnung der Rente mache ich mir, weil ich Angst habe in dem Moment ins ALG 2 zu rutschen.

Deine Antworten haben mich jetzt wieder etwas beruhigt,
und mit der Vermittlung hast du auch recht.Wer will schon jemanden einstellen, der schon älter und sich zudem nur noch
schlecht bewegen kann.

Du bist echt Klasse...Viiieelen DANK..Du gehörst gefeiert

LG Beate
Ladybeate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2018, 22:07   #10
Ladybeate
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ladybeate
 
Registriert seit: 16.09.2018
Beiträge: 12
Ladybeate
Frage AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Hätte wieder mal ein paar Fragen...
Hatte jetzt die Besprechung mit der Sb wegen der ärztlichen Beurteilung. Bin für meine ausgesteuerte Arbeit im Verkauf nicht mehr tauglich(dauerhaft leistungsgemindert) aber für eine leichte Tätigkeit vollschichtig geeignet.

Habe sofort eine Maßnahme ( 6 Wochen Kurs) und drei Stellenangebote von der Sb
bekommen.

Konnte ja nicht widersprechen, da ich mich ja mit dem Restleistungsvermögen zur Verfügung stellen muss.

Ehrlich gesagt fühle ich mich gar nicht in der Lage wieder zu arbeiten, und würde vlt. doch probieren den Erwerbsminderungsrentenantrag zu stellen.

FRAGE: Muss das Arbeitsamt mir dann weiter ALG1 zahlen?
Was passiert, wenn der Rentenantrag abgelehnt wird.?

Vielen Dank für die Hilfe
freundlichst Beate
Ladybeate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2018, 05:48   #11
Machts Sinn
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Machts Sinn
 
Registriert seit: 15.10.2010
Beiträge: 1.713
Machts Sinn EnagagiertMachts Sinn EnagagiertMachts Sinn EnagagiertMachts Sinn EnagagiertMachts Sinn EnagagiertMachts Sinn EnagagiertMachts Sinn EnagagiertMachts Sinn Enagagiert
Standard AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Zitat von Ladybeate Beitrag anzeigen

Bin für meine ausgesteuerte Arbeit im Verkauf nicht mehr tauglich (dauer-
haft leistungsgemindert) aber für eine leichte Tätigkeit vollschichtig geeignet.

Das bedeutet: für die AA verfügbar, von der DRV keine Erwerbsminderungsrente.
Jetzt noch das Gegenteil glaubhaft zu machen, zu beweisen, wird schwierig.

Deshalb wäre immer erst zu prüfen, ob die Krankenkasse mit der Aus-
steuerung richtig liegt. Hattest du vor April 2017 keine AU wegen
Lendenwirbelsäule, Arthrose, Bandscheibe ... ?
Machts Sinn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2018, 20:55   #12
Ladybeate
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ladybeate
 
Registriert seit: 16.09.2018
Beiträge: 12
Ladybeate
Standard AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Zitat von Machts Sinn Beitrag anzeigen
Das bedeutet: für die AA verfügbar, von der DRV keine Erwerbsminderungsrente.
Jetzt noch das Gegenteil glaubhaft zu machen, zu beweisen, wird schwierig.

Zitat:
Deshalb wäre immer erst zu prüfen, ob die Krankenkasse mit der Aus-
steuerung richtig liegt. Hattest du vor April 2017 keine AU wegen
Lendenwirbelsäule, Arthrose, Bandscheibe ... ?
hatte alles nochmal geprüft...die Daten stimmten...Wenn ich den Rentenantrag jetzt stelle,bin ich dann wieder in der Nahtlosigkeit oder geht das jetzt nicht mehr?Also daß ich weiter ALG1 bekomme bis der Antrag durch ist? Und das Amt mir keine weiteren Stellenangebote und Maßnahmen aufdrücken?

Die Angelegenheit wird immer verzwickter...
Danke fürs helfen..LG. Beate
Ladybeate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2018, 08:12   #13
Machts Sinn
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Machts Sinn
 
Registriert seit: 15.10.2010
Beiträge: 1.713
Machts Sinn EnagagiertMachts Sinn EnagagiertMachts Sinn EnagagiertMachts Sinn EnagagiertMachts Sinn EnagagiertMachts Sinn EnagagiertMachts Sinn EnagagiertMachts Sinn Enagagiert
Standard AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Zitat von Ladybeate Beitrag anzeigen

... die Daten stimmten ...

Ja, zwischen Anfang April 2017 und Ende September 2018 liegen
78 Wochen. Deswegen ist klar: wenn du vor April 2017 schon mal
wegen derselben Krankheit arbeitsunfähig warst, stimmt die Aus-
steuerung nicht.

Zum Alg1 weicht meine Meinung von der Meinung Doppeloma´s
ab: mit einem Rentenantrag kommst du nicht in die Nahtlosig-
keitsregelung. Du musst dich auf Aktivitäten der Arbeitsver-
mittlung einstellen und entsprechend mitwirken.
Machts Sinn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2018, 13:22   #14
Ladybeate
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ladybeate
 
Registriert seit: 16.09.2018
Beiträge: 12
Ladybeate
Standard AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Vielen Dank fürs Antworten ...da werde ich wohl durch müssen.....



LG Beate
Ladybeate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2018, 18:26   #15
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Doppeloma
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.718
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Hallo Ladybeate,

Zitat:
Hatte jetzt die Besprechung mit der Sb wegen der ärztlichen Beurteilung. Bin für meine ausgesteuerte Arbeit im Verkauf nicht mehr tauglich(dauerhaft leistungsgemindert) aber für eine leichte Tätigkeit vollschichtig geeignet.
Hast du den Teil B in Kopie bekommen, welche Einschränkungen für deine Vermittlung hat denn der ÄD festgestellt und wie hat dich die SB dazu beraten, was du damit bei den umliegenden AG so anfangen könntest.

Hat sich dich gemäß Zumutbarkeit nach § 140 SGB III beraten, um welche Stellen du dich nun bewerben sollst ???
Hole dir bitte den Teil A DIREKT beim ÄD ab, du hast einen Rechtsanspruch darauf, darin steht geschrieben welche Unterlagen dafür verwendet wurden, deine "Restleistungsfähigkeit" festzustellen.

Zitat:
Habe sofort eine Maßnahme ( 6 Wochen Kurs) und drei Stellenangebote von der Sb bekommen.
Was konkret soll DIR diese Maßnahme bringen, zunächst hat sie dir mal das zu erklären, es muss einen SINN für dich ergeben, sonst darfst du Maßnahmen durchaus auch ablehnen.
Wahrscheinlich sind aktuell wieder viele Maßnahme-Plätze frei und müssen noch schnell belegt werden, aber trotzdem hat das einen Nutzen für dich zu haben, was sollst du denn da "lernen", was du noch nicht kannst ???

Zitat:
Konnte ja nicht widersprechen, da ich mich ja mit dem Restleistungsvermögen zur Verfügung stellen muss.
Trotzdem musst du NICHTS machen, was für dich keinen Sinn ergeben wird, die SB haben ganz sicher auch nach dieser Maßnahme keinen wirklich "passenden" Job für dich.

Was sind denn das für "Angebote", kommt das von der Sache her und nach § 140 SGB III überhaupt für dich in Frage, sonst ist das NICHT "zumutbar" und du brauchst dich nicht bewerben.

Zitat:
Ehrlich gesagt fühle ich mich gar nicht in der Lage wieder zu arbeiten, und würde vlt. doch probieren den Erwerbsminderungsrentenantrag zu stellen.
Das brauchst du nicht "probieren", es ist deine Angelegenheit ob du eine EM-Rente beantragst oder nicht, das ist nicht davon abhängig, ob dich die AfA dazu aufgefordert hat oder nicht.

Stell den Antrag und weise das der AfA nach, dann wird man (wahrscheinlich) erst mal abwarten, was dabei herauskommen wird.
Dass man sich nach der Aussteuerung rein theoretisch der Vermittlung zur Verfügung stellen muss, ist auch bei der DRV bekannt, das hat keine besondere Bedeutung für die Aussichten deines EM-Renten-Antrages.

Zitat:
FRAGE: Muss das Arbeitsamt mir dann weiter ALG1 zahlen?
Was passiert, wenn der Rentenantrag abgelehnt wird.?
Ja sicher MUSS die AfA weiter ALGI zahlen (so lange wie du einen Anspruch hast lt. AfA-Bescheid), das soll ja besonders solche Bearbeitungen bei der DRV "überbrücken" helfen, dafür ist es egal, ob die AfA dich aufgefordert hat oder nicht.

Um eine Ablehnung der EM-Rente kannst du dir später Gedanken machen, bisher hast du noch nicht mal den Antrag gestellt ... bei Ablehnung legt man Widerspruch ein, sonst kannst du dir den Antrag gleich sparen ... gut 50 % ALLER Erstanträge auf EM-Rente werden abgelehnt ...

Wenn du selbst meinst, dass du diese EM-Rente brauchst und deine Ärzte das auch so sehen (und hinter dir stehen dabei), dann wirst du den Kampf aufnehmen müssen, ... bis zum Sozial-Gericht wenn es erforderlich ist.

Dazu kannst du hier schon viele Fälle nachlesen.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2018, 10:38   #16
Ladybeate
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ladybeate
 
Registriert seit: 16.09.2018
Beiträge: 12
Ladybeate
Unglücklich AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Hallo Doppeloma..Danke daß du wieder reingeschaut hast
Zitat:
Hast du den Teil B in Kopie bekommen, welche Einschränkungen für deine Vermittlung hat denn der ÄD festgestellt und wie hat dich die SB dazu beraten, was du damit bei den umliegenden AG so anfangen könntest.
Ja sie hat mir eine Kopie gegeben und wollte wissen, als ich nach Teil A fragte,für was ich den brauche. Habe ihr gesagt daß das meine persönlichen Ärztlichen Sachen betreffen und ich es zu meiner Krankenaktensammlung lege..und daß ich gerne weiß was über mich berichtet wird... Da würde aber nur drin stehen was in den Unterlagen stand, die ich dort abgegeben hätte ...und es wäre besser gewesen Schweigepflichtserklärungen abzugeben..aber ich könne Teil A gerne dort abholen.Das werde ich nächste Woche auch tun. Sie meinte daß ich ja auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt eine leichte Tätigkeit ausführen kann, so was wie Callcenter Inbound...(weil Outbound habe ich abgelehnt)oder eine leichte Bürotätigkeit.
Zum Termin war ich gleich aufgefordert worden, meine Bewerbungsunterlagen mitzubringen und als sie den Lebenslauf anschaute meinte sie nur: Da müssen wir aber noch einiges verbessern,brauchen Sie Unterstützung? Und da ich dachte sie würde mir nur ein paar Tips geben wollen habe ich ja gesagt. Daraufhin druckte sie die Maßnahme aus und sagte daß ich ab 19.11. regelmäßig dort hin muß.( Bewerbungstraining). Im Falle, daß ich krank würde müßte diese Zeit hinten angehängt werden.[QUOTE]Ja sie hat mir eine Kopie gegeben und wollte wissen, als ich nach Teil A fragte,für was ich den brauche. Habe ihr gesagt daß das meine persönlichen Ärztlichen Sachen betreffen und ich es zu meiner Krankenaktensammlung lege..und daß ich gerne weiß was über mich berichtet wird... Da würde aber nur drin stehen was in den Unterlagen stand, die ich dort abgegeben hätte ...und es wäre besser gewesen Schweigepflichtserklärungen abzugeben..aber ich könne Teil A gerne dort abholen.Das werde ich nächste Woche auch tun. Sie meinte daß ich ja auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt eine leichte Tätigkeit ausführen kann, so was wie Callcenter Inbound...(weil Outbound habe ich abgelehnt)oder eine leichte Bürotätigkeit.
Zum Termin war ich gleich aufgefordert worden, meine Bewerbungsunterlagen mitzubringen und als sie den Lebenslauf anschaute meinte sie nur: Da müssen wir aber noch einiges verbessern,brauchen Sie Unterstützung? Und da ich dachte sie würde mir nur ein paar Tips geben wollen habe ich ja gesagt. Daraufhin druckte sie die Maßnahme aus und sagte daß ich ab 19.11. regelmäßig dort hin muß. Im Falle, daß ich krank würde müßte diese Zeit hinten angehängt werden.
Zitat:
Was sind denn das für "Angebote", kommt das von der Sache her und nach § 140 SGB III überhaupt für dich in Frage, sonst ist das NICHT "zumutbar" und du brauchst dich nicht bewerben.
Also ich war im Verkauf (ungelernt) und das Niveau denke ich entspricht schon.(selbe Gehaltsklasse)


Auch habe ich, weil ich so überrumpelt wurde eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben. Zudem hat sie auf meinen Bewebungsunterlagen meine Email Adresse gesehen und meinte, daß es nötig sei per Email zu kommunizieren, da es per Post viel zu lange dauert, hab Ihr gesagt, daß ich nur per Post kommunizieren möchte und ich nicht so oft meine Emails lese.. sie meinte daß das so nicht gehe, dann soll ich eben immer reinschauen.

Zitat:
Stell den Antrag und weise das der AfA nach, dann wird man (wahrscheinlich) erst mal abwarten, was dabei herauskommen wird.
Dass man sich nach der Aussteuerung rein theoretisch der Vermittlung zur Verfügung stellen muss, ist auch bei der DRV bekannt, das hat keine besondere Bedeutung für die Aussichten deines EM-Renten-Antrages
Habe angenommen, daß wenn der ÄD vom Amt schon schreibt, daß ich vollschichtig für leichte Tätigkeit geeignet bin, daß die dann eh ablehnen.
Zitat:
Wenn du selbst meinst, dass du diese EM-Rente brauchst und deine Ärzte das auch so sehen (und hinter dir stehen dabei), dann wirst du den Kampf aufnehmen müssen, ... bis zum Sozial-Gericht wenn es erforderlich ist.
Ja entweder ganz oder gar nicht.

Nochmal danke für die Hilfe...und ein schönes Wochenende...liebe Grüße Beate
Ladybeate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 18:04   #17
Ladybeate
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ladybeate
 
Registriert seit: 16.09.2018
Beiträge: 12
Ladybeate
Frage AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Wird Maßnahme und EGv nichtig bei EM Rentenantrag?

Bekomme ja jetzt Vermittlungsvorschläge v.der Afa,da der ÄD mich für leichte Tätigkeit v.6 Std. und mehr leistungsfähig beurteilt hat.Außerdem EGV und Maßnahme ...möchte jetzt doch EM Rentenantrag stellen. Wenn ich das tue ist dann die EGV und Maßnahme hinfällig...oder muß ich weiter alles machen?


Danke für die Hilfe

Eure Beate
Ladybeate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 14:21   #18
saurbier
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von saurbier
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.588
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Hallo Ladybeate,

Zitat:
Außerdem EGV und Maßnahme ...möchte jetzt doch EM Rentenantrag stellen. Wenn ich das tue ist dann die EGV und Maßnahme hinfällig...oder muß ich weiter alles machen?
Nun ja, der äD-Gutachter hat dich ja für leichte Tätigkeiten voll Arbeitsfahig eingestuft.

Demzufolge stehst du der Arbeitsvermittlung zur Verfügung und erhälst dann auch solange dein ALG-I.

Nur eine Maßnahme und zusätzlich Bewerbungen das geht mal gar nicht, dazu gibt es auch bereits so einige Urteile. Mußt dazu nur mal hier im Forum etwas suchen, denn da gibt es genügend Fälle dazu.

Klar kannst du auch jetzt immer noch einen Rentenantrag bei der DRV stellen, nur solltest du dir dazu im klren sein, daß es dir nur was bringt wenn auch entsprechende Krankenakten vorliegen die eine Teil-EMR bzw. volle EMR überhaupt hergeben.

Für die AfA ist dies dann zweitrangig, eben weil du ja nicht nach § 145 SGB III vom äD-Gutachter eingestuft wurdest.

Das liefe da sozusagen parallel.

Nur mal ehrlich, ich sehe da weniger positive Aussichten für eine EMR und wenn dann dürfte das ganze eher auf ein langwiriges Klageverfahren mit der DRV hinaus laufen, weil solange du auch nur noch irgendwas arbeiten kannst, solange wird sich die DRV um eine Rente drücken.

Das solltestdu auf jedenfall bedenken.


Grüße saurbier
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 15:39   #19
Ladybeate
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ladybeate
 
Registriert seit: 16.09.2018
Beiträge: 12
Ladybeate
Böse AW: Aussteuerung, ALg1,Nahtlosigkeit...Was muss ich dem ÄD der Afa vorlegen?

Ja verstehe...ich danke Ihnen für die Antwort und Hilfe. Werde den Antrag stellen, da ich schon morgens beim anziehen höllische schmerzen habe und mir weder eine Reha noch Ärzte bis jetzt wirklich helfen konnten.Falls dieser Antrag nicht durchgeht, kann man dann in einem Jahr oder so es nochmal probieren? Besonders wenn es sich vlt. weiter verschlimmert hat?

Richtet sich die DRV auch nach dem was der ÄD beurteilt hat?

Mit freundlichem Gruß

B.Howard
Ladybeate ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
alg1, antrag, aussteuerung, ewerbsminderungsrente, nahtlosigkeit, vorlegen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aussteuerung - Nun Alg 1 Nahtlosigkeit kaputt Aussteuerung / Nahtlosigkeit (§ 145 SGB III) 28 25.10.2018 16:31
Aussteuerung, ALG1, Reha - Bitte um kurze Erstberatung, wie ich weiter vorgehen muss Hallorenkugel Aussteuerung / Nahtlosigkeit (§ 145 SGB III) 2 27.06.2018 11:22
ALG1,Krankengeld, Aussteuerung, Nahtlosigkeit, ALG I_Dauer? Pumpgun Aussteuerung / Nahtlosigkeit (§ 145 SGB III) 5 10.11.2016 18:39
Aussteuerung, Nahtlosigkeit, Aufhebungsvertrag, ALG1 ... bitte Unterstützung ! Danke Alundra2 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 27.05.2016 02:51
Aussteuerung Nahtlosigkeit ALG1 Fragen Ralf0268 ALG I 2 03.04.2014 06:54


Es ist jetzt 12:54 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland