Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Umzugsaufforderung / Mietkaution?

Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) Miete, Neben- oder Betriebskosten zu hoch!?


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.2007, 16:34   #1
relaxed
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2006
Beiträge: 15
relaxed
Standard Umzugsaufforderung / Mietkaution?

Hallo,

ich habe eine Frage zum folgenden Sachverhalt:

Der Mieter bekommt eine Auffoderung zum Umzug (jetzige Wohnung nach Trennung zu gross).
Für eine neue Wohnung muss ja eine Kaution hinterlegt werden, die Kaution der alten Wohnung wird noch nicht direkt frei da noch Nebenkostenabrechungen für 2006 und 2007 ausstehen.

Übernimmt dann die ARGE die Kaution der neuen Wohnung (ggf. auf Darlehensbasis) und lässt sie sich dann die alte Kaution abtreten oder wie funktioniert das?

Mein Mieter muss aus o.g. Gründen ausziehen und ich überlege ihn die Kaution abwohnen zu lassen, natürlich nur wenn das keine Probs für ihn und mit der ARGE gibt.

Danke!
relaxed ist offline  
Alt 26.02.2007, 16:49   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Warum soll er die Kaution abwohnen. Soillten eventuelle Doppelmieten laufen, muss die Behörde diese übernehmen. Die Kaution müsste er dann für die neue Wohnung verwenden.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 26.02.2007, 17:09   #3
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Martin, das geht ja nicht, wenn er die Kaution nicht bei Auszug zurück erhält.
Ich würde der ARGE das mitteilen daß ich die neue Kaution nicht mit der alten bezahlen kann, weil der Vermieter sie erst nach der Nebenkostenabrechnung frei gibt... und ein Darlehen beantragen... rückzahlbar erst , wenn die alte Kaution freigegeben ist.

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 26.02.2007, 17:57   #4
egjowe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.10.2005
Beiträge: 565
egjowe
Standard

kaution abwohnen lassen kann meines erachtens nur ärger bringen.

es könnte so interpretiert werden:
zweckgebundenheit der forderung nicht mehr gegeben.
die forderung fließt in raten dem mieter zu (einkommen?!).

die miete würde doch dann direkt aus einer forderung gegenüber dem vermieter verrechnet werden,
obwohl die miete von der arge an den mieter gezahlt wird.

selbst wenn obiges nicht so interpretiert werden würde,
wird mit sicherheit bei beantragung einer neuen kaution auf darlehensbasis
die frage auftauchen, wo ist die alte kaution hin ?

so sehe ich das.
__

************************************

Die einen wollen FRIEDEN ,
die anderen KEINEN KRIEG .
Soetwas erzeugt natürlich Spannungen.
************************************

alles geschriebene gibt lediglich meine meinung bzw. meinen heutigen kenntnisstand wieder.
es stellt keine beratung dar und darf auch so nicht verstanden werden.
egjowe ist offline  
Alt 16.10.2009, 13:23   #5
Diana
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.09.2005
Beiträge: 275
Diana
Standard AW: Umzugsaufforderung / Mietkaution?

Hi Leute

ich habe vom KJC eine Aufforderung bekommen neuen angemessenen Wohnraum zu suchen. Bisher zahlt man nur die 400 Euro die ich bekommen könnte.

Nun habe ich bei einer Wohnungsgenossenschaft eine Aussicht, mir in den nächsten 14 Tagen 2 Wohnungen ansehen zu können. Bisher kenne ich nur die Adressen der Wohnungen, wovon mir eine vom Standort her angenehmer ist, da in der Mitte der Stadt (die andere liegt eher schon ausserhalb der Stadt, weiter Weg zur Schule, Bahnhof, Einkaufsmöglichkeit).
Nun ist meine erste Frage:
- kann ich da wählen oder bestimmt am Ende die SB (eine total unfreundliche Dame die gern bestimmt, Monate für Antragsbearbeitung braucht etc.) wo ich wohnen muss bzw. welche Wohnung ich nehmen muss? Die Wohnungsgesellschaft will sich dann auch vorab mit meiner SB in Verbindung setzen.

Der nächste Aspekt ist der, dass dann Genossenschaftsanteile gezahlt werden müssen. Satte 1.500 Euro. Geld das ich nicht habe und auch nicht wüsste wie ich das im Falle eines Darlehens abzahlen sollte.
- Wie geht man da vor?

Welche Wege und Formalitäten müsste ich im Vorfeld schleunigst erledigen um da keinen Schiffbruch zu erleiden und gibt es eventuell schon vorhandene Formulare, derer ich mich bedienen könnte?

Fragen über Fragen wo ich froh über Hilfe wäre
LG
__

Der Hund ist Dir im Sturme treu - der Mensch nicht mal im Winde.
Diana ist offline  
Alt 16.10.2009, 13:38   #6
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.728
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Standard AW: Umzugsaufforderung / Mietkaution?

Wo Du wohnst, bestimmst Du, nicht Deine SB.

Dass die Genosssneschaft sich vorab mit der Dame in Verbindung setzen will, halte ich für problematisch. Wollen die den Mietvertrag mit Dir abschließen oder mit der ARGE?

Das DDeine Miete jetzt schon gekürzt wird, scheint iauch nicht korrekt zu sein. Mit der Aufforderung zur Senkung der KDU muss Die RGE Dr eine Frist setzen. Bis dahin muiss die Miete voll gezahlt werden. Wenn es Dir trotz nachgewiesener Bemühungen innerehalb der Frist nicht möglich iat, angemessenen Wohnraum zu finden, auch darüber hinaus.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline  
Alt 16.10.2009, 18:00   #7
J*O*Y
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.11.2006
Beiträge: 261
J*O*Y Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzugsaufforderung / Mietkaution?

Geht das überhaupt, Nebenkosten nach so langer Zeit zu fordern?
Ich bin der Meinung, daß der Vermieter innerhalb eines Jahres abrechnen muß, da sonst seine Forderung verfällt.
J*O*Y ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
umzugsaufforderung, mietkaution

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was tun bei Umzugsaufforderung ? bschlimme KDU - Umzüge... 31 08.03.2009 14:11
PKW-Zulassungskosten bei Umzugsaufforderung? bert62 ALG II 5 06.08.2008 13:08
Umzugsaufforderung Kinder zumutbar? wuseline KDU - Umzüge... 2 26.09.2006 20:33
Umzugsaufforderung BayLSG: L 7 AS 20/05 Urt.v. 17.03.06 Quirie Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 0 03.07.2006 19:25
Umzugsaufforderung kyra54 Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 5 10.07.2005 14:26


Es ist jetzt 02:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland