Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Aufforderung zur Mietsenkung durch Umzug

Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) Miete, Neben- oder Betriebskosten zu hoch!?


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2007, 01:19   #1
Zita
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: 37 Nähe Osterode am Harz
Beiträge: 410
Zita Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Aufforderung zur Mietsenkung durch Umzug

Eine verrückte Geschichte:
Die Aufforderung zur Kostensenkung der Miete, die mit 13 Euro zu hoch war, erreichte den ALG II Empfänger. Die Senkung auf das "übliche" wurde durch ein Schreiben und Erklärung auf Umgangsrecht mit den 4 Kindern verhindert. Danach Zahlung der wirklichen Miete.

Trotzdem Suche nach einer "angemessenen" Wohnung, da die Wohnungslage für die Kinder wegen Kneipeneröffnung im Haus unmöglich geworden war.

Vor einem Umzug wurde die ARGE unterrichtet und der vorläufige Mietvertrag wie gesetzlich vorgeschrieben überprüft und genehmigt. Dies natürlich wegen früherer Probleme schriftlich. Es wurde der Mietpreis, die Nebenkosten und die Größe nicht nur bestätigt, es wurde auch eine Kaution genehmigt.

Dies alles ereignete sich vor über 4 Monaten. Der Umzug vor 4 Monaten erfolgte und es wurde sich eingerichtet, Renovierungsarbeiten bis heute erledigt.

Gestern nun, wurde durch die ARGE festgestellt, dass die Höhe der Miete nicht angemessen ist und es erfolgte mit der gestrigen Post eine erneute Aufforderung zur Mietsenkung und dem Hinweis wie es geschehen kann.
1. Umzug in eine angemessene Wohnung
2. Untervermietung innerhalb der Wohnung. ( 3 Zimmer wegen der 4 Kinder, 14,13,4,3 Jahre) :|

Immer noch wird das Umgangsrecht alle 14 Tage mit 4 Kindern eingehalten.

Hat die ARGE nicht wunderbar, vorausschauend gearbeitet? :kratz:

Heute nun wird der ALG II Empfänger einen Rechtsbeistand aufsuchen.

Wie verrückt ist Deutschland? Wie verrückt die Gesetze? So kann kein Geld gespart werden und der ALG II Empf. fühlt sich mal wieder sehr dreckig!
:kotz:
Zita ist offline  
Alt 01.02.2007, 02:03   #2
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Aufforderung zur Mietsenkung durch Umzug

Dumm, dümmer, am dümmsten... (die zuständigen ARGE Mitarbeiter)

Gruß aus Ludwigsburg
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
aufforderung, mietsenkung, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufforderung zum Umzug - jede Menge Fragen biyanka KDU - Umzüge... 17 05.09.2008 03:52
Umzug ohne ARGE-Aufforderung Metroid KDU - Umzüge... 3 07.03.2007 21:58
Wann wird Aufforderung zum Umzug hinfällig? Hopla Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 34 28.02.2007 21:43
Aufforderung oder keine Aufforderung zum Umzug? Pikku KDU - Umzüge... 9 19.10.2006 00:31
Aufforderung zum Umzug,bitte helft mir Luna 17 KDU - Umzüge... 15 14.01.2006 14:33


Es ist jetzt 21:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland