Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) Miete, Neben- oder Betriebskosten zu hoch!?


Danke Danke:  14
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2011, 15:14   #51
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Hingehen, mit Beistand (der Protokoll schreibt), zum Teamleiter, notfalls zum Geschäftsführer...und nicht abwimmeln lassen!

Und ich würde jetzt auf Barauszahlung bestehen...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2011, 20:23   #52
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Hingehen, mit Beistand (der Protokoll schreibt), zum Teamleiter, notfalls zum Geschäftsführer...und nicht abwimmeln lassen!

Und ich würde jetzt auf Barauszahlung bestehen...
Haben wir heute gemacht, erst wollte man uns mit nem Termin abspeisen aber nachdem mein Mann etwas lauter wurde, ging es dann doch gleich zur Leistungsabteilung

Da mussten wir noch ne ganze Zeit warten auf einmal kamen aus dem einen Büro der Teamleiter und die Schnepfe die immer alles erstmal ablehnt,ich nehme mal an dass die sich kurz gebrieft hatten.

Dann wurden wir reingebeten zu der SB und sie wollte uns weismachen dass generell nur eine doppelte Miete übernommen wird. Nachdem mein Mann ihr dann die Meinung gesagt hatte, wollte sie sich nochmal informieren und uns dann anrufen.

Heute nachmittag kam dann der Anruf -- die Miete wird übernommen und das mit dem kaputten Teppichböden wird auch überprüft. Danke an Kiwi und natürlich allen anderen und für alle mit den gleichen Sorgen : NICHT AUFGEBEN
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2011, 20:28   #53
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Zitat:
Heute nachmittag kam dann der Anruf
Verlaß dich auf nichts Mündliches!

Wieso laßt ihr euch anrufen? Ein Brief wäre morgen erst da gewesen... aber ihr hättet es gleich schriftlich gehabt!

Ich würde jetzt nochmal hingehen und mir das schriftlich holen - und ne Barauszahlung!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2011, 20:41   #54
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Schon traurig
Da kann man sich nicht einmal mehr auf das Wort eines deutschen Staatsdiener verlassen. Trifft derzeit nur die wirtschaftlich Schwachen.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2012, 17:37   #55
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Hallo an alle,
Neues Jahr, neues Problem, wir hatten auch die Übernahme der Genossenschaftsanteile für die neue Wohnung beantragt , was erst abgelehnt, nach Widerspruch dann aber genehmigt wurde und wir mussten dazu eine Abtretungserklärung abgeben. Dann kam der Bescheid, dass die Anteile i.H.v 1050 € als Darlehen übernommen werden und der Einzug der Anteile durch den Vermieter i.H.v 40 € gestoppt wurde.

Mit der Zahlung des ALG 2 für Januar waren es statt 772 € nur 738,80 und auf Nachfrage teilte man uns nun heute mit, dass das Darlehen ab Januar vom Regelsatz einbehalten wird.

Das stand vorher in keinem Bescheid oder sonst wo, ist das überhaupt erlaubt? Der Regelsatz ist doch das minimum und wir mussten doch umziehen um die Kosten zu senken.

Was ist denn der Unterschied ob ich 40 € an den Vermieter oder 33,80 an das JC zahle?

Wozu musste ich dann noch die Abtretungserklärung abgeben?

Werde auf jeden Fall am Freitag beim JC vorsprechen bzw. Widerspruch einlegen, wäre aber dankbar wenn ich vorher ein paar Fakten von Euch erfahren könnte. Danke im Voraus
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2012, 17:58   #56
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Bin der Meinung, das nach neuem Recht, die sofortige Aufrechnung rechtens ist.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2012, 18:42   #57
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.308
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Lächeln AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Hallo Lakritzkatze,
würde dir gerne Helfen. Brauche dazu aber einige Daten.
1 Haushaltsmitglieder ?
2 Alleinerziehend ?
3 Wohndauer ?
4 Kranke Haushaltsmitglieder ?
5 Was machen die Kinder (Schule etc.)?
6 Grösse der Wohnung ?
7 Welcher JC Bereich ist zuständig ?
8 Wenn du weißt, wie wird die KDU berechnet ?
Grundsätzlich hat man mit Kindern gute Aussichten die Ganze KDU zu bekommen, man muss sich nur ........
Das ist erst einmal alles.

Gruß
Gizmo
gizmo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2012, 19:26   #58
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Zitat von lakritzkatze Beitrag anzeigen
... Mit der Zahlung des ALG 2 für Januar waren es statt 772 € nur 738,80 und auf Nachfrage teilte man uns nun heute mit, dass das Darlehen ab Januar vom Regelsatz einbehalten wird. ... Was ist denn der Unterschied ob ich 40 € an den Vermieter oder 33,80 an das JC zahle? Wozu musste ich dann noch die Abtretungserklärung abgeben?

Kannst Du die "Abtretungserklärung" mal anonymisiert hier reinstellen. Gibt es zum "Einbehalt", von der Regelleistung, irgend was schriftliches ? Sofern es, wie "gelibeh" meint, eine Aufrechnung sein sollte, so muss diese, meiner Meinung nach, vorab aber erklärt werden. Liegt irgend etwas diesbezüglich schriftlich vor ?

Der Widerspruch ist richtig und der Weg übers Amtsgericht wegen Rechtsberatungshilfe für einen Fachanwalt / Anwältin anzuraten. Als Anlage eine kleine Rechtsprechungsübersicht vorab.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Kaution - Darlehen ff und BFG.pdf (74,6 KB, 41x aufgerufen)
__

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit (Ebner-Eschenbach)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2012, 20:00   #59
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Zitat von lpadoc Beitrag anzeigen
Kannst Du die "Abtretungserklärung" mal anonymisiert hier reinstellen.
Die habe ich leider nicht da wir sie ja beim JC abgeben mussten

Gibt es zum "Einbehalt", von der Regelleistung, irgend was schriftliches ? Sofern es, wie "gelibeh" meint, eine Aufrechnung sein sollte, so muss diese, meiner Meinung nach, vorab aber erklärt werden. Liegt irgend etwas diesbezüglich schriftlich vor ?
Nein, wir wurden nicht darüber informiert, uns wurde lediglich mitgeteilt, dass die Kaution als Darlehen gewährt wurde, von einem (sofortigen) Rückzahlbetrag stand da kein Wort.

Der Widerspruch ist richtig und der Weg übers Amtsgericht wegen Rechtsberatungshilfe für einen Fachanwalt / Anwältin anzuraten. Als Anlage eine kleine Rechtsprechungsübersicht vorab.
@gizmo Der Thread ist ja inzwischen schon sehr lang, vielleicht kannst du trotzdem mal rüberfliegen, da steht alles drin. Kurzum wir sind 4 Personen und mussten im Oktober 2011 umziehen da die Wohnung zu teuer war. Die Kinder gehen beide zur Schule .
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2012, 20:55   #60
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Du schreibst oben: Mit der Zahlung des ALG 2 für Januar waren es statt 772 € nur 738,80 und auf Nachfrage teilte man uns nun heute mit, dass das Darlehen ab Januar vom Regelsatz einbehalten wird.

Ich persönlich würde den einbehaltenen Differenzbetrag mittels Fristsetzung (10 Werktage) zurückfordern und ganz unbefangen eine Erklärung (gleichfalls Fristsetzung 10 Werktage) darüber abverlangen, auf welcher Rechtsgrundlage dieser "Regelsatzeinbehalt" erfolgte. Zwischenzeitlich einen Beratungstermin beim RA/RAin vereinbaren und dann alle vorhandenen Unterlagen in dieser Angelegenheit zwecks Prüfung vorlegen.
__

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit (Ebner-Eschenbach)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2012, 21:55   #61
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Zitat von redfly Beitrag anzeigen
In ländlichen Regionen wird man die Suche auch auf den Umkreis ausweiten müssen.
Hast du dafür eine Quelle?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 03:42   #62
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Bin der Meinung, das nach neuem Recht, die sofortige Aufrechnung rechtens ist.
Nach dem SGB II - ja. Aber da müßte erst jemand klagen, um höchstrichterlich zu klären, ob das rechtens ist.

Ich meine nein.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2012, 03:45   #63
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Zitat:
Kannst Du die "Abtretungserklärung" mal anonymisiert hier reinstellen.
Zitat:
Die habe ich leider nicht da wir sie ja beim JC abgeben mussten
Dann fordere eine Kopie an.

Das macht man eigentlich immer gleich bei allem, was man unterschreibt: SOFORT Kopie verlangen, wenn man etwas unterschrieben hat.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2012, 12:06   #64
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Mein Mann war nun gestern beim JC, nachdem er sich nicht abwimmeln ließ, wurde er zum Teamleiter vorgelassen. Leider kam da nichts brauchbares raus, weil mein Mann sich so aufgeregt hat, dass er fast Hausverbot bekommen hätte. Er hat u.a. nochmal eine Wirtschaftlichkeitsberechnung verlangt aber die wollte man nicht machen.
Der Standpunkt von denen ist allerdings mehr als fragwürdig. Die Begründung lautet in etwa, da die jetzige Wohnung in die wir ja wegen der Kostensenkung und nach Zusicherung des JC gezogen sind, nicht ANGEMESSEN ist (wir tragen 30 € mtl.selbst) muss das JC auch die Genossenschaftsanteile nicht übernehmen.

Hallo??? Die haben doch die Kaution übernommen, ebenso wie die doppelten Mieten und die Umzugskosten. Wir hatten mit dem Vermieter eine Ratenvereinbarung über mtl. 40 € für die Genossenschaftsanteile vereinbart, ich habe mich dann nochmal informiert und die Übernahme der Anteile beim JC beantragt,mit der Begründung dass die 40 € eine zu hohe Belastung sind. Dann übernehmen die die Kosten und jetzt zahle ich 34 € an das JC!

Außerdem steht es nirgends geschrieben, dass das Darlehen sofort rückzahlbar ist, ich hab alles nochmal durchgesehen.

Wir haben den Widerspruch auch gleich schriftlich eingereicht und es steht uns frei, einen Termin beim Geschäftsführer zu machen, davon wollen wir aber absehen, denn das Gelaber von Dezember 2010 klingt mir noch in den Ohren, besonders dass wir nicht langfristig in Hartz IV denken dürfen....
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2012, 12:10   #65
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Holt euch einen Beratungshilfeschein und beauftragt einen Anwalt...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2012, 15:03   #66
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Ich würde ohne schriftliche Zustimmung nie umziehen. Und dann noch in eine zu teure Wohnung. Wie konnte das Jobcenter diese Wohnung überhaupt zusichern? Da sind Probleme bei der Übernahme der Kosten vorprogrammiert.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2012, 15:19   #67
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Hast du dafür eine Quelle?


Urteile müsste ich mal suchen.

Ich denke in einer Stadt wird man die Suche auf das gesamte Stadtgebiet ausweiten müssen. Das ist z. B. bei uns in Essen so.

In ländlichen Regionen wird man wohl im ganzen Landkreis mit einer KM-Begrenzung suchen müssen um erfolgreich gegen eine Kürzung vorzugehen.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2012, 15:33   #68
lakritzkatze->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 162
lakritzkatze
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Zitat von redfly Beitrag anzeigen
Ich würde ohne schriftliche Zustimmung nie umziehen. Und dann noch in eine zu teure Wohnung. Wie konnte das Jobcenter diese Wohnung überhaupt zusichern? Da sind Probleme bei der Übernahme der Kosten vorprogrammiert.
Wieso ohne Zustimmung? Es ist doch alles vom JC genehmigt worden. Die Auswahl an angemessenen Wohnungen ist hierzulande sehr gering. Versteh ich jetzt nicht ganz.
lakritzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2012, 15:37   #69
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Also was denn jetzt, Ihr bezahlt 30 Euro dazu?

Das Jobcenter hat Euch eine unangemessen teure Wohnung schriftlich zugesichert?

Mit welchem Inhalt wurde denn diese Zusicherung verfasst?
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2012, 21:49   #70
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.308
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Lächeln AW: Bemühungen zur Kostensenkung dokumentieren

Fassen wir das Ding mal beim Schöffe.

Hätte da ein paar Fragen
1. Wohnort?
2. Arge?
3. Personenzahl?
4. Wohndauer in der Wohnung?
5. alle Gesund?

Mehr dann wenn du beantwortest hast.

Gruß
Gizmo
gizmo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bemühungen, dokumentieren, kostensenkung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV bei Alg1, Häufigkeit der Bemühungen Gabi ALG I 6 09.11.2010 18:41
Bemühungen um Kontofreigabe Glücksrabe Schulden 0 28.01.2010 19:15
Bemühungen HILFE djoizak1986 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 22.01.2009 15:25
Sinnlose Maßnahmen dokumentieren? Netznutzer Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 10 25.11.2008 18:19
SG Detmold S 10 AS 165/05 ER angemessene Bemühungen bschlimme ... Unterkunft 0 10.01.2006 17:42


Es ist jetzt 23:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland