Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lassen?


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2009, 16:54   #126
soundbreaker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.05.2009
Beiträge: 98
soundbreaker
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Ich wollte nur mal nachfragen, bevor ich das falsch verstanden hätte.

Klar gibt es einige Politiker mit Herz und Verstand, die kommen aber kaum bis garnicht ran, weil "ganz Oben" meistens nur Machtpolitiker sind.

Deswegen "werbe" ich ja auch eher für die Erststimme, damit man den Personen eine bessere Chance geben könnte, auch mal "ran zu kommen".

Macht man gezielt Werbung für eine Person und findet auch noch Andere, die die Person gut finden, hat man so gesehen eher "direktes Mitspracherecht".
Auch eine interesante Variante! :)

@B.Trueger
Auf diese persönlichen Anfeindungen, die Du leider immer häufiger an den Tag legst, werd ich nicht eingehen, da ich von diesem Forum einfach ein deutlich höheres Niveau gewohnt bin.
soundbreaker ist offline  
Alt 07.09.2009, 17:29   #127
kutz63->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.11.2008
Beiträge: 15
kutz63
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Meine meinung zu den theme ist, wann der Herr Westerwelle sein ganzes fachwissen uber Arbeitslosen aus den Taglichen Talkshows zu beziehen vermag, dann hatte er bestimmt seine Sternenkruezer auch schon bestellt.

MFG
Kutz
kutz63 ist offline  
Alt 07.09.2009, 17:45   #128
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von kutz63 Beitrag anzeigen
Meine meinung zu den theme ist, wann der Herr Westerwelle sein ganzes fachwissen uber Arbeitslosen aus den Taglichen Talkshows zu beziehen vermag, dann hatte er bestimmt seine Sternenkruezer auch schon bestellt.

MFG
Kutz


Wieviele von diesen "Volksvertretern" haben überhaupt noch einen richtigen Bezug zur Realität?

Die lassen sich zwischen den ganzen (Lobby-) Essen und den "Sitzungen" mal von einem "Mitarbeiter" irgendetwas über die "Welt da draußen" zusammen schreiben und "wissen dann alles".
 
Alt 07.09.2009, 17:55   #129
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Mal was von 2003.

Zitat:
Sommer prüft rechtliche Schritte gegen Westerwelle
DGB-FDP-Treffen abgesagt: Sommer prüft rechtliche Schritte gegen Westerwelle - Politik - FAZ.NET

Der Abschnitt ist interessant

Zitat:
Vorwurf der Untreue
„Insbesondere wegen des Vorwurfs der Veruntreuung von Mitgliedsbeiträgen der Gewerkschaftsmitglieder werde ich rechtliche Schritte gegen Herrn Westerwelle prüfen lassen“, kündigte Sommer an. „Er isoliert sich mit dieser Tonart nicht nur weiter in seiner Partei. Er hat sich auch mit dem schon wiederholt gescheiterten Versuch der üblen Nachrede an den äußersten Rand des politischen Spektrums bewegt.“
Zitat:
„Im Klartext heißt das: Guido Westerwelle will Arbeitnehmer, Arbeitnehmerinnen, Erwerbslose und ihre Familien enteignen“, sagte Sommer. Der FDP-Chef wolle ganz offenkundig die Axt bei Löhnen und sozialen Sicherungssystemen ansetzen. „Herr Westerwelle predigt den Klassenkampf. Damit kündigt er den Grundkonsens der sozialen Marktwirtschaft auf.“
 
Alt 07.09.2009, 18:02   #130
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.354
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von soundbreaker Beitrag anzeigen
@B.Trueger
Auf diese persönlichen Anfeindungen, die Du leider immer häufiger an den Tag legst, werd ich nicht eingehen, da ich von diesem Forum einfach ein deutlich höheres Niveau gewohnt bin.

Aha, du bist hier ein deutlich höheres Niveau gewohnt. Aber du bist doch erst seit Mai hier, laut Anmeldedatum. Und nebenher würde mich doch mal interessieren, wo ich immer häufiger Anfeindungen an den Tag lege. Das würde mich jetzt brennend interessieren.


Soll ich dir mal eine persönliche Anfeindung präsentieren?

Schau mal:
Zitat:
Widerlich, wie hier verdiente Politiker (nicht das Berufspolitikertum, was sich heut kreucht und fleucht, sondern die mit Herz und Verstand) durch solche Fakes verunglimpft werden!
Na, erkennst du da eine persönliche Anfeindung heraus, die du mir hier andichten möchtest?

Und nun bitte ich dich, komme doch meiner Bitte nach und poste deinen selbigen Beitrag, diesmal gerichtet an Erwerbslose in das FDP-Forum, denn wenn du hier schon dieses Fake als widerlich erachtest und dies hier auch kundtust, wie gehst du dann mit den Äußerungen von Hetzerwelle um? Traust du dich nicht oder gehe ich dahingehend recht in der Annahme, dass du es nicht auf dich sitzen lassen kannst, dass auf deinen Mentor und Wegweiser "geschossen" wurde?

Kann es sein, dass du mit zweierlei Maß misst? Ja, ne?
Klassischer FDP-Wähler, gelle


Und warum willst du auf meinen Beitrag nicht eingehen, du bist doch auf den vorherigen doch eingegangen. Wie ich solche Wendehälse liebe
B. Trueger ist offline  
Alt 07.09.2009, 18:40   #131
kleinchaos
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Seh ich genauso wie Du. Nur würd ich sagen, die sind von Grün/SPD bezahlt, so oft, wie die hier den Leuten weismachen wollen, es hätte nur Sinn, die SPD zu wählen... etc.
Ach Debra, nun wird aber mein Portmonee langsam zu klein

Komme übrigens grad von einer Wahlkampfveranstaltung der Linken.
Und nein, ich habe nicht mit rechten Parolen gestört. Das überlasse ich denen mit weniger Hirnmasse.
Ich hab begeistert Gysi zugehört und mit Beifall unterstützt.
Weiste auch warum? Der zahlt mehr als alle anderen zusammen
 
Alt 07.09.2009, 23:03   #132
Tinka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 1.118
Tinka Tinka Tinka
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat:
Hamburger zeigt Guido Westerwelle an
Heiko Kohlmeyer (39) aus Farmsen fühlt sich vom FDP-Chef diskriminiert - und ist deshalb zur Polizei gegangen.

Manchmal können Worte wie Zündstoff wirken. Am Wochenende hatte Guido Westerwelle Millionen Arbeitslose in Deutschland mit dem Satz: "Es gibt kein staatliches Recht auf Faulheit", beleidigt. Jetzt bekommt der FDP-Chef es buchstäblich mit dem "kleinen Mann" höchstpersönlich zu tun. Ein Hartz-IV-Empfänger aus Hamburg hat den Politiker wegen Beleidigung und Diskriminierung angezeigt.

Heiko Kohlmeyer ist seit 2001 arbeitslos. Immer wieder hat der frühere Lebensmitteltechniker aus Farmsen in den vergangenen Jahren versucht, einen Job zu finden. Ohne Erfolg. Selbst Fortbildungen brachten ihn nicht weiter. Seinen Hartz-IV-Satz von monatlich 359 Euro versucht er, mit Ein-Euro-Jobs ein wenig aufzubessern. Fünf Mal die Woche fährt er Kinder mit dem Bus zur Schule, hilft bei Umzügen oder verteilt Werbezettel. "Es reicht trotzdem nicht zum Leben", sagt der 39-Jährige. Ab Mitte des Monats ernähre er sich nur noch von Leitungswasser und Brötchen mit Quark.

Umso mehr hat Kohlmeyer sich über die Worte Westerwelles geärgert. "Man kann doch nicht alle Arbeitslosen über einen Kamm scheren und als faul bezeichnen", schimpft er. "Ich versuche ja zu arbeiten, und alle anderen Arbeitslosen, die ich kenne, tun das auch." Er fühle sich persönlich beleidigt und habe deshalb gestern früh bei der Polizei Anzeige erstattet (AZ 031/1K/ 0622829/2009) - auch um andere wachzurütteln. Heiko Kohlmeyer sagt: "Man darf sich doch nicht alles gefallen lassen!"
Quelle: Hamburger Morgenpost Hamburger zeigt Guido Westerwelle an
Tinka ist offline  
Alt 07.09.2009, 23:14   #133
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat:
"Ich versuche ja zu arbeiten, und alle anderen Arbeitslosen, die ich kenne, tun das auch."
der für mich wichtigste Satz

 
Alt 07.09.2009, 23:39   #134
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.354
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von Tinka Beitrag anzeigen
Quelle: Hamburger Morgenpost Hamburger zeigt Guido Westerwelle an

Tja, ein Betroffener, der Courage zeigte und sich nicht darauf ausruhte, in einem Forum herum zu lamentieren. Das zeigt doch Charakter.
B. Trueger ist offline  
Alt 08.09.2009, 00:12   #135
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.354
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von garnichtgut Beitrag anzeigen
Sorry, aber die Aktion ist unsinnig. Aber gut, so bleibt Hetzerwelles Gesinnung ein wenig länger in den Köpfen der Leute. Allerdings auch in den Köpfen derer die ihm beipflichten - und das sind verdammt viele....
Nicht unsinniger, als das Thema hier seitweise breit zu treten. Sicherlich wird er mit dieser Anzeige keinen Erfolg haben. Wir kennen doch das justiziare Gebaren. Dann ist es eine Meinung und keine Verunglimpfung, es besteht kein öffentliches Interesse, dazu kommt dann noch die diplomatische Immunität usw.

Nur allein hier zeigt sich doch schon, dass das Korrigieren des Systems, das herumdoktern, wie hier verlautet wird, nichts bringt. Hier müssen eklatante Änderungen eingebracht werden. Sonst hat das doch alles wenig Sinn.
B. Trueger ist offline  
Alt 08.09.2009, 00:38   #136
Seattle
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Nicht unsinniger, als das Thema hier seitweise breit zu treten. Sicherlich wird er mit dieser Anzeige keinen Erfolg haben. Wir kennen doch das justiziare Gebaren. Dann ist es eine Meinung und keine Verunglimpfung, es besteht kein öffentliches Interesse, dazu kommt dann noch die diplomatische Immunität usw.

Nur allein hier zeigt sich doch schon, dass das Korrigieren des Systems, das herumdoktern, wie hier verlautet wird, nichts bringt. Hier müssen eklatante Änderungen eingebracht werden. Sonst hat das doch alles wenig Sinn.

Dieses System das wir da haben, nennt sich zu allererst Demokratie. Wie ich finde die beste Form des gesellschaftlichen Miteinanders. Das meinst du aber nicht, oder doch? Eklatante Änderungen kann ich sonst nur in der Absicht der Linken unterstellen, wenn man sie ernst nimmt. Aber selbst sie sind immer auf dem Boden unseres GG und im Rahmen der Demokratie! Und unsere Demokratie sollte wirklich weiter ausgebaut werden. Falls du das meintest stimme ich uneingeschränkt zu!
 
Alt 08.09.2009, 00:41   #137
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von Seattle Beitrag anzeigen
Dieses System das wir da haben, nennt sich zu allererst Demokratie. Wie ich finde die beste Form des gesellschaftlichen Miteinanders. Das meinst du aber nicht, oder doch? Eklatante Änderungen kann ich sonst nur in der Absicht der Linken unterstellen, wenn man sie ernst nimmt. Aber selbst sie sind immer auf dem Boden unseres GG und im Rahmen der Demokratie! Und unsere Demokratie sollte wirklich weiter ausgebaut werden. Falls du das meintest stimme ich uneingeschränkt zu!
Es ist hier eine parlamentarische oder Vertreterdemokratie. Das Wahlschaf kann dadurch höchsten alle paar Jahre selbst entscheiden, von und durch wen es verar...t und abgezockt wird.

Gäbe es eine Demokratie, könnte das Volk mehr als nur bei einigen Wahlen mitbestimmen.
 
Alt 08.09.2009, 00:47   #138
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.354
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von Seattle Beitrag anzeigen
Dieses System das wir da haben, nennt sich zu allererst Demokratie.

Tja und da bist du irgendwuie auf dem Holzweg. Zum Einen haben wir eine Parlamentarische Demokratie als Staatsform, was dem eigentlichen Souverän, nämlich dem Volk alleine schon seine Grenzen aufzeigt.

Desweiteren musst du dir nur die Stellungnahmen etwaiger Staatsrechtler, hochdotierter Richter einverleiben, dann fällt dein Glaube an Demokratie zusammen, wie ein Kartenhaus. Wie demokratisch ist es denn, einem Volk eine Verfassung auf zu diktieren, die es nicht will und schon gar nicht wählen darf? Von anderen elementaren Dingen wie Euro, Bundeswehreinsatz in Afghanistan usw. gar nicht gesprochen.

Wie demokratisch ist diese Demokratie, wenn Abgeordnete straffrei ganze Bevölkerungsgruppen beleidigen und diffamieren dürfen? Na?
B. Trueger ist offline  
Alt 08.09.2009, 00:51   #139
Seattle
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Es ist hier eine parlamentarische oder Vertreterdemokratie. Das Wahlschaf kann dadurch höchsten alle paar Jahre selbst entscheiden, von und durch wen es verar...t und abgezockt wird.

Gäbe es eine Demokratie, könnte das Volk mehr als nur bei einigen Wahlen mitbestimmen.
ja, genau das hatte ich damit gemeint. Verantwortlich handeln kann man nur selbst. Kein Stellvertreter kann das. Aber der Weg dahin muss erst noch genommen werden. Keine Ahnung wie sehr es glaubhaft ist, dass die eine oder andere Partei, die mehr direkte Demokratie will, sich nicht primär selbst erhalten will.
 
Alt 08.09.2009, 00:57   #140
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von Seattle Beitrag anzeigen
ja, genau das hatte ich damit gemeint. Verantwortlich handeln kann man nur selbst. Kein Stellvertreter kann das. Aber der Weg dahin muss erst noch genommen werden. Keine Ahnung wie sehr es glaubhaft ist, dass die eine oder andere Partei, die mehr direkte Demokratie will, sich nicht primär selbst erhalten will.
Das wäre aber eher eine Demokratie, wenn der "Souverän" also das Volk jederzeit die Möglichkeit hätte, von seinem Widerspruchsrecht auf Staats- und Bundesebene gebrauch machen könnte.

Wie es diverse andere Parteien und Initiativen schon vorgeschlagen hatten, ab einer gewissen Unterschriftenzahl, soll eine Bürgerabstimmung vorgenommen werden. Da aber gerade diese Vertreter eher um ihre Macht fürchten, wehren sie sich mit Händen und Füßen dagegen, sowas ins GG einzuführen. Gleichzeit sollen das aber die "Vertreter des Volkes" sein.

Welches Volk darf man sich dann fragen.
 
Alt 08.09.2009, 01:01   #141
Seattle
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Tja und da bist du irgendwuie auf dem Holzweg. Zum Einen haben wir eine Parlamentarische Demokratie als Staatsform, was dem eigentlichen Souverän, nämlich dem Volk alleine schon seine Grenzen aufzeigt.
Oder ist es so dass die parlamentarische Landschaft neue Grenzen innerhalb der Demokratie auszuloten beginnt?
Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Desweiteren musst du dir nur die Stellungnahmen etwaiger Staatsrechtler, hochdotierter Richter einverleiben, dann fällt dein Glaube an Demokratie zusammen, wie ein Kartenhaus. Wie demokratisch ist es denn, einem Volk eine Verfassung auf zu diktieren, die es nicht will und schon gar nicht wählen darf? Von anderen elementaren Dingen wie Euro, Bundeswehreinsatz in Afghanistan usw. gar nicht gesprochen.
Es ist aus meiner Sicht eine Entwicklungsfrage. Geht die Stimmung nach rechts, dann verschwindet selbst dieses bisschen Demokratie. Kippt sie zum Sozialen linker Prägung und wird wirklich sozial d.h. ohne Isolierung, ohne Diskriminierung von Minderheiten, werden sich neue Optionen auftun. Ein erster Schritt wäre die Wahlberechtigung auszuweiten. Ein weiterer wäre mehr Volxabstimmungen durchzuführen.
Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Wie demokratisch ist diese Demokratie, wenn Abgeordnete straffrei ganze Bevölkerungsgruppen beleidigen und diffamieren dürfen? Na?
ich verstehe deinen Verärgerung. Bin es selbst ja auch, wenn ich diese Hetze immer wieder lesen muss. Vielleicht wird es aber besser. Ich bin optimistisch. Du nicht?
 
Alt 08.09.2009, 01:09   #142
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.354
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Nein Seatle, ich bin da nicht optimistisch. Neben Hetzerwelle hat sich ja nun wiederholt Ministerpräsident Rüttgers eingereiht.

Also, ich bezeichne Demokratie erst dann Demokratie, wenn ich mit entscheiden darf. Das nicht nur nach jeder Legislaturperiode mit einem Kreuz, sondern durchweg. Auch pseudohafte Petitionen langen da nicht aus.

Dazu gehören nun mal die völkerrechtliche Implementierung einer Verfassung, denn das GG besteht grundgesetzlich schon seit 20 Jahren nicht mehr. Hier kann man etliche Punkte aufzählen, sprengt in diesen Topic aber den Rahmen und hat ja auch nichts damit zu tun.
B. Trueger ist offline  
Alt 08.09.2009, 01:48   #143
Seattle
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Nein Seatle, ich bin da nicht optimistisch. Neben Hetzerwelle hat sich ja nun wiederholt Ministerpräsident Rüttgers eingereiht.
Nr.1 bedient seine Klientel, wie immer.

Die CDU versucht sich Speck anzufressen, den ihr die Po NRW Leute (vermeintlich) abgenommen haben. Bemerkenswert auch das die CDU Abgeordnete an diese Gruppe verlor. Aber ihre Wähler? Nein, ich denke Rüttgers schätzt die Lage falsch ein. Ja und seine Äußerungen sind rassistisch einzuschätzen. Ich lehne dies schärfstens ab.

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Also, ich bezeichne Demokratie erst dann Demokratie, wenn ich mit entscheiden darf. Das nicht nur nach jeder Legislaturperiode mit einem Kreuz, sondern durchweg. Auch pseudohafte Petitionen langen da nicht aus.
Weiterentwickeln! Würde ich den "pseudohaften Petitionen" entgegen halten. In der Tat sind bisher nur wenige nicht zu einer Farce verkommen. Schade! Aber ich finde pauschal ablehnende Aussagen in der Sache nicht hilfreich.
 
Alt 08.09.2009, 02:04   #144
Seattle
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von garnichtgut Beitrag anzeigen
Meines Wissens ist Die Linke. die einzige Partei die sich ans Grundgesetz hält und im Bundestag immer Grundgesetzkonform abstimmt. Oder habe ich da irgendwo eine Wissenslücke?
so ist es wohl. Die Linke will konkret die fundamentale Änderung die du oben ansprichst. Diese sind vom Wesen her schon ziemlich drastisch. Eigentum verpflichtet, wäre so ein Punkt. Aber das Grundgesetz radikal umzusetzen ist für die meisten zu radikal. Widersprich mir, wenn es nicht so ist.

aber eigentlich geht es hier um Westerwelle. Nicht aus den Augen verlieren! Sollte man solche Menschen.
 
Alt 08.09.2009, 08:04   #145
Til Gung->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2008
Beiträge: 480
Til Gung
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Eine Demokratie im wörtlichen Sinne (Herrschaft des Volkes) würde voraussetzen, dass die die Deligierten - denn nix anderes sind die Abgeordneten - bei jeder Abstimmung den Willen der von ihnen repräsentierten Wähler per Abstimmung z.B. über Internet erkunden müssten. Die derzeitig praktizierte Form des Parteiensystems mit grundgesetzwidrigen Fraktionszwang wäre am Ende.

Abgesehen von der technischen Umsetzung bergen solche Systeme die Gefahr, dass Demagogen a la Westerwelle oder Roland Koch mit Stammtischparolen noch mehr Einfluss gewinnen.

Aber die Machtlosigkeit des Volkes kann so nicht weitergehen. Wir brauchen dringend vereinfachte Möglichkeiten den Politikern auf die Finger zu klopfen. Der Zynismus, wie er z.B. vom Verteidigungsminister bei der Umwandlung von Zivilisten zu Taliban, bei der Verteidigung unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung und des christlichen Wertesystems am Hindukusch, an den Tag legt ist unerträglich, und wird ungestraft bleiben. Weil das Volk keine Möglichkeit hat die Regierung zu zwingen, unsere Beteiligung an dem schmutzigen Krieg, zu beenden.

Aber wenn ich dann sehe wie verbohrt die hiesigen Forenheiligen der Linken alle verfolgen, die es wagen eigene Meinungen zu vertreten dann wird mir Angst und Bange.
__

Über allen Wipfeln ist Ruh ......
Til Gung ist offline  
Alt 08.09.2009, 15:13   #146
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von Til Gung Beitrag anzeigen

Aber wenn ich dann sehe wie verbohrt die hiesigen Forenheiligen der Linken alle verfolgen, die es wagen eigene Meinungen zu vertreten dann wird mir Angst und Bange.
Das sind keine "Linken", das sind Rechte, die Vorgeben, Linke zu sein.
 
Alt 08.09.2009, 15:27   #147
Trajan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2009
Beiträge: 130
Trajan
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Hier noch die "Nebenverdienste" von Herrn Westerwelle





Veröffentlichungspflichtige Angaben

2. Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat

Agentur Schenck, Berlin,
Vortrag, August 2008, Stufe 3
Aspecta HDI Gerling Lebensversicherung AG, Mainz,
Vortrag, Februar 2007, Stufe 3
AXA-Krankenversicherung AG, Köln,
Vortrag, Januar 2006, Stufe 3
BCA AG, Bad Homburg,
Vortrag, März 2009, Stufe 3
Close Brothers Seydler AG, Frankfurt/Main,
Vortrag, Juni 2008, Stufe 3
Congress Hotel Seepark, Thun/Schweiz,
Vortrag, September 2007, Stufe 3
CSA Celebrity Speakers GmbH, Düsselsdorf,
Vortrag, Oktober 2008, Stufe 3
Vortrag, März 2009, Stufe 3
Dr. Schnell Chemie AG, München,
Vortrag, Januar 2009, Stufe 3
DS Marketing GmbH, Brühl,
Vortrag, März 2006, Stufe 3
econ Referenten-Agentur, Straubing,
Vortrag, Mai 2006, Stufe 3
Vortrag, Juli 2007, Stufe 3
EDEKA Handelsgesellschaft Nordbayern-Sachsen-Thüringen mbH, Rottendorf,
Vortrag, Juli 2006, Stufe 3
EUTOP Speaker Agency GmbH, München,
Vortrag, Juli 2007, Stufe 3
Vorträge, 2006, Stufe 3
Fertighaus WEISS GmbH, Oberrot,
Vortrag, September 2006, Stufe 3
Flossbach & von Storch Vermögensmanagement AG, Köln,
Vortrag, Mai 2007, Stufe 3
Gemini Executive Search, Homburg,
Vortrag, Oktober 2007, Stufe 3
Genossenschaftsverband Frankfurt, Frankfurt,
Vortrag, Oktober 2005, Stufe 3
Hannover Leasing GmbH & Co. KG, Pullach,
Vortrag, Juni 2006, Stufe 3
Vortrag, Oktober 2008, Stufe 3
Lazard Asset Management Deutschland GmbH, Hamburg,
Vortrag, Januar 2007, Stufe 3
LGT Bank AG, Zürich/Schweiz,
Vortrag, April 2007, Stufe 3
Lupus Alpha Asset Management GmbH, Frankfurt/Main,
Vortrag, November 2008, Stufe 3
MACCS GmbH, Berlin,
Vortrag, November 2007, Stufe 3
Maritim Hotelgesellschaft mbH, Bad Salzuflen,
Vortrag, November 2005, Stufe 3
Movendi GmbH, Lohmar-Honrath,
Vortrag, Oktober 2008, Stufe 3
Rednerdienst & Persönlichkeitsmanagement Matthias Erhard, München,
Vortrag, Oktober 2006, Stufe 3
Vortrag, März 2009, Stufe 3
Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA, Köln,
Vortrag, März 2006, Stufe 2
Serviceplan Agenturgruppe für innovative Kommunikation GmbH & Co. KG,
Haus der Kommunikation, München,
Vortrag, Februar 2007, Stufe 3
Solarhybrid AG, Brilon,
Vorträge, Juni 2008, Stufe 3
Team Event Marketing GmbH, Rosbach v.d.H.,
Vortrag, Mai 2007, Stufe 3
Vincero Holding GmbH & Co. KG, Aachen,
Vortrag, September 2007, Stufe 3
Wolfsberg - The Platform for Executive & Business Development, Ermatingen/Schweiz,
Vortrag, September 2008, Stufe 3
3. Funktionen in Unternehmen

ARAG Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungs-AG, Düsseldorf,
Mitglied des Aufsichtsrates, jährlich, Stufe 3
Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt/Main,
Mitglied des Beirates, jährlich, Stufe 3
Hamburg-Mannheimer Versicherungs-AG, Hamburg,
Mitglied des Beirates (bis 31.12.2008)
TellSell Consulting GmbH, Frankfurt/Main,
Mitglied des Beirates, 2006, Stufe 3
4. Funktionen in Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts

ZDF, Mainz,
Mitglied des Fernsehrates (bis 31.07.2006)
5. Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen

Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. (ALRV), Aachen,
Mitglied des Beirates, ehrenamtlich
Atlantik-Brücke e.V., Berlin,
Mitglied des Vorstandes, ehrenamtlich
Deutsche AIDS-Stiftung, Bonn,
Mitglied des Kuratoriums, ehrenamtlich
Initiative "für mich, für uns, für Bonn" zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements, Bonn,
Mitglied der Jury, ehrenamtlich
Internationale Journalistenprogramme (IJP) e.V., Königstein/Taunus,
Mitglied des Kuratoriums, ehrenamtlich
Verein der Freunde und Förderer des Theaters "Haus der Springmaus" e. V., Bonn,
Beisitzer des Vorstandes, ehrenamtlich

nachzulesen hier:
Deutscher Bundestag: Westerwelle, Dr. Guido
Trajan ist offline  
Alt 09.09.2009, 22:45   #148
PaulusW->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.04.2009
Beiträge: 36
PaulusW
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Anzeige gegen Westerwelle ist angeleiert worden.
siehe hier:
-http://archiv.mopo.de/archiv/2009/20090908/hamburg/politik/hamburger_zeigt_guido_westerwelle_an.html
PaulusW ist offline  
Alt 09.09.2009, 23:00   #149
Stinkstiefel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Michelshausen
Beiträge: 238
Stinkstiefel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Zitat von PaulusW Beitrag anzeigen
Anzeige gegen Westerwelle ist angeleiert worden. siehe hier:
Hamburger zeigt Guido Westerwelle an
So geht's.

Die StaSi, Verzeihung Staatsanwaltschaft, wird es abwimmeln.
Stinkstiefel ist offline  
Alt 10.09.2009, 00:41   #150
schei*endreck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.04.2009
Beiträge: 88
schei*endreck
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wieviele Unverschämtheiten müssen sich Erwerbslose von Westerwelle gefallen lasse

Da mach ich mir gar kein Kopp!Wer issn GuidoDer Knall.....und seine Schnösel schaffen das eh nicht sogar die Reichen hauen ab hier und die paar die hier sind gehen Sonntags zum Bruch und nich "Guido"wählen!Machen wir uns nichts vor CDU oder SPD macht das rennen es wird immer besch......hier MwSt Sozialbeiträge Lohnsteuer.....nochmals erhöht,Regelsatz gesenkt,Strom,Gas,Wasser auch noch mal teurer,Mindestlohn gibts nich dafür gehen wir alle bald für 3 € oder weiterhin für 1€ Ich geh zwar trotzdem wählen........jedenfalls weiß ich hat kein Sinn aber ich kann sagen ich habs versucht.
schei*endreck ist offline  
 

Stichwortsuche
erwerbslose, unverschämtheiten, westerwelle, wieviele

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
muss man sich sowas gefallen lassen? Mausie39 Allgemeine Fragen 16 27.04.2009 07:49
Studie, Leiharbeiter lassen sich fast alles gefallen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 23 08.02.2009 15:48
Muß man sich das gefallen lassen? wolle49 ALG II 18 21.11.2007 14:50
Muss man sich sowas gefallen lassen Siamun Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 58 13.02.2007 10:55
Muss ich mir das gefallen lassen Spatzi ALG II 2 04.09.2006 11:42


Es ist jetzt 22:24 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland