Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.08.2012, 13:27   #126
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Die Deutschen müssten ihre Werte und Errungenschaften selbstbewusster verteidigen, und zwar "unter allen Umständen" (und in allen Hosen).

Werte wie diese?
Vielleicht sollten wir uns erstmal auf eine Definition von "Werte" einigen. Du verstehst darunter offensichtlich etwas vollkommen anderes.
Lecarior ist offline  
Alt 19.08.2012, 13:31   #127
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Und die friedlichen USA tun ihr Bestes für die westlichen Werte....sischer...
Strohmannargument. Sinuhe hat das Walten der USA mit keinem Wort erwähnt, geschweige denn Zustimmung dazu signalisiert.
Lecarior ist offline  
Alt 19.08.2012, 13:36   #128
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Wenn man sich ansieht, wie beispielsweise die USA mit Muslimen umgehen wundert mich deren Radikalisierung aber auch nicht wirklich. Man kann Leute auch so lange drangsalieren bis sie sich zur Wehr setzen. Damit spielt man dann den Irren in die Hände, die es in jeder Religion und in jeder Ideologie gibt. Und schon hat man Terroristen...selbst geschaffene.
Mit der Argumentation kann man dann auch rechtfertigen, wenn sich deutsche Schüler, die auf Schulen in sozialen Brennpunkten gehen und täglich als "Scheiß Deutsche", "Schweinefleischfresser" usw. beschimpft, bespuckt und tätlich angegriffen werden, den Neonazis zuwenden. Das wäre dann eine Folge der Inländerfeindlichkeit. Ach ja, und die dann folgenden ausländerfeindlichen Übergriffe wären dann ja auch eine Form des "sich zur Wehr setzen".
Lecarior ist offline  
Alt 19.08.2012, 13:41   #129
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von Curt The Cat Beitrag anzeigen
Dazu als Ergänzung:

Zitat:
Der Begriff Nazi-Vergleich wurde nach den Linguisten Eitz und Stötzel als Neologismus in den 1980er Jahren durch die Massenmedien eingeführt und taucht seitdem insbesondere in Pressekommentaren immer wieder auf.[2] Beschrieben wird mit dem Begriff eine diskursive Praxis, die die kommunikative Maxime verletze und die kognitive Rolle des Vergleichs bewusst missbrauche. [3] Er wird in diesem Zusammenhang oft als sogenannter Fehlschluss bzw. „Totschlagargument“ verwendet und in politischen Debatten auch zur Diffamierung des politischen Gegners missbraucht. Er ist zu unterscheiden von diesbezüglichen wissenschaftlichen Vergleichen.


Nach dem Politologen Norbert Seitz gehöre „die Nazi-Analogie […] seit Gründung der Bundesrepublik zum probaten Totschlagarsenal in der politischen Auseinandersetzung“.
Nazi-Vergleich

Auch hier ist der Rest des Artikels ebenfalls sehr lesenswert...
Lecarior ist offline  
Alt 19.08.2012, 13:56   #130
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

hallo lercarior,

Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
Hätte Rether mal den Nuhr gemacht, dann würde dieser Unsinn nicht immer weiter verbreitet werden.

Zwischen einem "'Ehren'mord" und einem "Familiendrama" liegen Welten. Dazu muss man sich nur mal die Motive ansehen, die einem "Ehren"mord zugrundeliegen und diese dann mit einem "Familiendrama vergleichen. Mir jedenfalls ist kein "Familiendrama" bekannt, in dem die Tochter wegen vorehelichem Geschlechtsverkehr umgebracht wurde. Oder wegen nicht kulturkonkormer Kleidung bzw. kulturkonformem Verhalten.

ich denke es ist eher vergleichbar, wenn man die gewichtung zugrunde lagt. wegen westlicher lebensvorstellungen bei jungen frauen etc. auf der einen seite - auf der deutschen, eher überschuldung, verlassen/scheidung etc. ich denke da scheitern deutsche an ihrer art von werte gewichtung.

beides gegeneinander aufrechnen geht da schlecht, was für welchen kulturkreis in seiner wertung mehr gilt. die einstellung dazu erschließt sich einem aufgeklärten menschen egal welcher couleur nicht wirklich. es ist einfach nur traurig.

für mich bleibt mord ein mord, egal aus welcher motivation.

liebe grüße von barbara
 
Alt 19.08.2012, 15:18   #131
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
Vielleicht sollten wir uns erstmal auf eine Definition von "Werte" einigen. Du verstehst darunter offensichtlich etwas vollkommen anderes.
(als ein Beispiel):

In Zeiten in denen sich Verfassungschutzorgane auf Bund/Land-Ebene so mit Ruhm bekleckern - JA.

Werte werden doch über Lobby-Systeme mittels Demokratie-Theater vermittelt.

Gut.... eines muss ich einräumen: Eine Werteordnung ist eben eine Werteordnung und keine Debatte über z.B. Solidarität.


Ich finde es bis heute "komisch", dass Einkommen aus Arbeit zum einen besteuert und über Sozialabgaben belastet wird (in der Regel sind 50% "wech").

Lasse ich mein Geld "arbeiten" zahle ich per Abgeltungsteuer etwas über 25% und schön is..... (mit einem pfiffigen Steuerberater finden sich sicher noch andere Modelle).

Die meisten Deutschen finden das toll (weiteres Beispiel wäre die Beitragsbemessungsgrenze.... ein Treppenwitz der Solidarität)....


oder Absetzmöglichkeiten (Viele Deutsche regen sich aber über den Unternehmer auf der im Porsche durch die Gegend düst auf, nicken aber diese Besteuerung mittels Wahl indirekt ab - aua)....

in einem Unternehmen und in einer Familie.... sind Kinder eine Investition in die Zukunft oder nicht?

Stattdessen ist das "Ehegattensplitting" ein deutscher Wert.... der demnächst hoffentlich in der Form vom BVerfG kassiert wird.......

Da ich mich die nächsten Jahre nicht über diese "deutschen Werte" aufregen will..... arbeite ich stark an meinen Auswanderungsplänen.... was im Setting von SGB II oder XII nicht ganz so einfach ist.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 19.08.2012, 15:29   #132
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
(als ein Beispiel):

In Zeiten in denen sich Verfassungschutzorgane auf Bund/Land-Ebene so mit Ruhm bekleckern - JA.

Werte werden doch über Lobby-Systeme mittels Demokratie-Theater vermittelt.

Gut.... eines muss ich einräumen: Eine Werteordnung ist eben eine Werteordnung und keine Debatte über z.B. Solidarität.


Ich finde es bis heute "komisch", dass Einkommen aus Arbeit zum einen besteuert und über Sozialabgaben belastet wird (in der Regel sind 50% "wech").

Lasse ich mein Geld "arbeiten" zahle ich per Abgeltungsteuer etwas über 25% und schön is..... (mit einem pfiffigen Steuerberater finden sich sicher noch andere Modelle).

Die meisten Deutschen finden das toll (weiteres Beispiel wäre die Beitragsbemessungsgrenze.... ein Treppenwitz der Solidarität)....

oder Absetzmöglichkeiten in einem Unternehmen und in einer Familie.... sind Kinder eine Investition in die Zukunft oder nicht? Stattdessen ist das "Ehegattensplitting" ein deutscher Wert.... der demnächst hoffentlich in der Form vom BVerfG kassiert wird.......

Da ich mich die nächsten Jahre nicht über diese "deutschen Werte" aufregen will..... arbeite ich stark an meinen Auswanderungsplänen.... was im Setting von SGB II oder XII nicht ganz so einfach ist.
Deshalb muß man von der Besteuerung des Einkommens wegkommen und hin zu einer Besteuerung der Maschinen und der Rendite.

Die werden in Zukunft ohnehin mehr und mehr Arbeiten übernehmen.

Die Arbeit im klassischen Sinn wird in Zukunft nach und nach ein Privileg von Facheliten.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline  
Alt 19.08.2012, 15:34   #133
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Deshalb muß man von der Besteuerung des Einkommens wegkommen und hin zu einer Besteuerung der Maschinen und der Rendite.

Die werden in Zukunft ohnehin mehr und mehr Arbeiten übernehmen.

Die Arbeit im klassischen Sinn wird in Zukunft nach und nach ein Privileg von Facheliten.
Diese Auffassung teile ich (zur Zeit) nicht.

Es würde reichen wenn man die Finanzierung des (Sozial-)Staates auf eine fisakalische Basis stellt und man vom Beitragsmodell wegkommt (es passt nicht mehr zu einer Gesellschaft mit den diversen Aspekten des demographischen Wandels).

Dass das funktioniert:

Schweiz , Dänemark , .......
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 19.08.2012, 15:34   #134
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
Auf dem Papier...
toll, deine unwissenheit

in der TR werden keine christlichen sekten zwangsfinanziert durch lohnsteuerzahler. istanbul ist sozusagen der schmelztiegel der kulturen überhaupt, weil es dort sowohl synagogen, kirchen als auch moscheen gibt.

kopftücher sind in staatlichen gebäuden verboten, auch wenn das radikale islamisten, auch in d-land, bestreiten !

ehrenmorde in der TR ?

in TR gefängnissen will ganz sicher niemand 10 jahre und länger einsitzen
ehrenmorde in d?

klar. immer. bei dem schlappen justizapparat und den staatlichen "club-med-gefängnissen"?

Zitat:
Nur die Erfolgreichen. Die bildungsfernen Schichten hält und zieht es hierher.
achja, das sarrazin-märchen vom ungebildeten gemüsevK, der nur kleine kopftuchmädchen in die welt setzt

Zitat:
Hätte Rether mal den Nuhr gemacht, dann würde dieser Unsinn nicht immer weiter verbreitet werden.
das dir rether nicht zusagt, ist mir klar. der spricht nämlich ganz einfach peinliche wahrheiten an. und leute wie dich, kann man ja nicht aus dem land schmeissen. was macht man mit nationalisten und radikalen hetzern denn sonst ?

Zitat:
Mit der Argumentation kann man dann auch rechtfertigen, wenn sich deutsche Schüler, die auf Schulen in sozialen Brennpunkten gehen und täglich als "Scheiß Deutsche", "Schweinefleischfresser" usw. beschimpft, bespuckt und tätlich angegriffen werden, den Neonazis zuwenden. Das wäre dann eine Folge der Inländerfeindlichkeit. Ach ja, und die dann folgenden ausländerfeindlichen Übergriffe wären dann ja auch eine Form des "sich zur Wehr setzen".
mich hat noch niemand einen scheiß-dt. genannt oder schweinefleischfresser. meine italiensichen damaligen klassenkameraden waren aber entweder "mafia" oder "spaghettifresser". selbst im ÖR durften italienier, von einem geisteskranken MOIK, über jahre so tituliert werden. die spanier waren "paellafresser" und die TR wahlweise "knoblauchfresser" oder "kümmeltürken"

irgendjemand nannte mich dann mal "kartoffelfresser", was ich dann mit hinweis zurückwies, dass die kartoffel aus südamerika stammt.

wenn ich meinen TR arbeitskollgen, oder auch MAR, mit einem lächelnden "salam" begrüsse, schallt mir respekt entgegen. und gemeinsam lacht man über die formulierung "in schala"
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 19.08.2012, 15:36   #135
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
toll, deine unwissenheit

in der TR werden keine christlichen sekten zwangsfinanziert durch lohnsteuerzahler. istanbul ist sozusagen der schmelztiegel der kulturen überhaupt, weil es dort sowohl synagogen, kirchen als auch moscheen gibt.

kopftücher sind in staatlichen gebäuden verboten, auch wenn das radikale islamisten, auch in d-land, bestreiten !

ehrenmorde in der TR ?

in TR gefängnissen will ganz sicher niemand 10 jahre und länger einsitzen
ehrenmorde in d?

klar. immer. bei dem schlappen justizapparat und den staatlichen "club-med-gefängnissen"?
Warst Du schon mal in einem deutschen Gefängnis?
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline  
Alt 19.08.2012, 15:42   #136
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
Nur die Erfolgreichen. Die bildungsfernen Schichten hält und zieht es hierher.
Hat man sich doch hier selbst eingebrockt:

Mit einer "gelungenen" Migrationspolitik.....so ist das nunmal wenn man sich von Wahlkampf zu Wahlkampf hangelt..... bloss nicht nachhaltig denken. Sollen doch andere die Suppe auslöffeln....

Die Flut wird steigen und ich hoffe wir sitzen dann nicht mehr gemeinsam in diesem BRD-"Rettungs-"Boot.

Vielleicht kann man dann ja DANK der tollen Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (niedrige Lohnstückkosten) die BRD als billige, aber qualifizierte, Werkbank Europas betrachten..... ich muss mir aber noch diese gewisse Skrupellosigkeit aneignen.... also dieses "Rendite AN - Moral AUS - Denken".

Dir ist hoffentlich bewusst, dass das Volk von Niedriglöhnern und Elo´s auch klitzekleine Folgen für deine Versorgung als Beamter haben wird?

Dann helf mal weiter kräftig dabei mit!!!
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 19.08.2012, 15:46   #137
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Warst Du schon mal in einem deutschen Gefängnis?
Nicht zu vergessen:

Deutsche Justiz und Justizfehler/Fehlerkultur!!

Beispiel Fall Wörz.

Quelle hier:

Harry Wörz

Urteile [Bearbeiten]

Am 16. Januar 1998 verurteilte das Landgericht Karlsruhe den Angeklagten wegen versuchten Totschlags zu elf Jahren Gefängnis. Dagegen legte Wörz Revision ein, die der Bundesgerichtshof im August 1998 verwarf. Damit war das Urteil des Landgerichts Karlsruhe rechtskräftig.
Die Eltern des Opfers verklagten Wörz im Oktober 1999 vor dem Landgericht Karlsruhe auf 300.000 DM Schmerzensgeld wegen der Pflege ihrer behinderten Tochter. Am 6. April 2001 wurde die Klage mit der Begründung abgewiesen, dass Zweifel an der Schuld des Beklagten bestünden.
Im Oktober 2001 stellte Wörz beim Landgericht Mannheim einen Antrag auf Wiederaufnahme des Verfahrens. Dieser wurde vom Gericht abgelehnt. Dagegen legte Wörz Beschwerde ein. Am 30. November 2001 ordnete das Oberlandesgericht Karlsruhe die Prüfung des Falls an. Der Haftbefehl gegen Wörz wurde ohne Auflagen aufgehoben. Im März 2004 lehnte das Landgericht Mannheim ein Wiederaufnahmeverfahren ab. Auch dagegen legte Wörz vor dem Oberlandesgericht Karlsruhe Beschwerde ein. Das Gericht ordnete die Wiederaufnahme des Verfahrens an. Der Wiederaufnahmeprozess begann am 30. Mai 2005. Nach 19 Verhandlungstagen wurde Wörz am 6. Oktober 2005 „aus Mangel an Beweisen“ freigesprochen.
Im Oktober 2006 hob der Bundesgerichtshof den Freispruch auf. Daraufhin begann am 22. April 2009 ein Wiederaufnahmeverfahren vor dem Mannheimer Landgericht. Als Ergebnis dieses Verfahrens wurde Wörz am 22. Oktober 2009 freigesprochen.[3][4] Die Kammer hielt es für wahrscheinlich, dass der damalige Geliebte der Frau der Täter sei. Der Freispruch war noch nicht rechtskräftig. Der anwaltliche Vertreter der Nebenklage kündigte im Gerichtssaal an, Revision einzulegen. Die Staatsanwaltschaft legte zwei Wochen nach dem Urteil Revision ein.[5] Am 15. Dezember 2010 verwarf der Bundesgerichtshof in Karlsruhe die Revision zum Freispruch für Harry Wörz. Damit ist Wörz rechtskräftig freigesprochen.[6][7]
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 19.08.2012, 15:47   #138
Sinuhe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
toll, deine unwissenheit

in der TR werden keine christlichen sekten zwangsfinanziert durch lohnsteuerzahler. istanbul ist sozusagen der schmelztiegel der kulturen überhaupt, weil es dort sowohl synagogen, kirchen als auch moscheen gibt.

kopftücher sind in staatlichen gebäuden verboten, auch wenn das radikale islamisten, auch in d-land, bestreiten !

ehrenmorde in der TR ?

in TR gefängnissen will ganz sicher niemand 10 jahre und länger einsitzen
ehrenmorde in d?

klar. immer. bei dem schlappen justizapparat und den staatlichen "club-med-gefängnissen"?
[QUOTE]

Zitat:
In der Türkei sind Christen und Kirchen seit langem vielfältigen Diskriminierungen juristischer und anderer Art ausgesetzt. So haben christliche Kirchen keine eigene Rechtspersönlichkeit, kirchliche Bauvorhaben sind einem extrem komplizierten und langwierigen Genehmigungsverfahren unterworfen. Die Kirchen dürfen keine Geistlichen ausbilden. Renovierungsvorhaben müssen durch das Außenministerium genehmigt werden. Fehlender geistlicher Nachwuchs trocknet seither die Reste christlichen Lebens in der Türkei langsam aus. Die Kirchen in der Türkei überaltern. In jüngster Zeit mehren sich gezielte Anschläge auf katholische Priester.
Christenverfolgung

Zitat:
Selbst in der laizistischen Türkei, in der die Trennung von Staat und Religion erfolgt, kommt es in den letzten Jahren durch islamische Fundamentalisten wieder verstärkt zu gewaltsamen Übergriffen auf christliche Priester, Nonnen und Missionare.
Die Christenverfolgung in der Türkei hat eine lange Tradition « kopten ohne grenzen
Zitat:
Lebendig begraben, weil Medina mit Jungen sprach

Ein furchtbarer "Ehrenmord" erschüttert die Türkei

Dennoch deuten die Zahlen darauf hin, dass immer mehr Mädchen umgebracht werden. Nach Regierungsangaben gab es von 2002 bis 2007 mehr als 7000 "Ehrenmorde" und zweifelhafte, wahrscheinlich fingierte "Selbstmorde" junger Frauen.
"

Ehrenmord" in der Türkei: Lebendig begraben, weil Medina mit Jungen sprach - Nachrichten Panorama - WELT ONLINE

Zitat:
Zwischen dem Anspruch, ein säkularer, demokratischer Rechtsstaat zu sein und der Wirklichkeit täglicher Menschenrechtsverletzungen liegen in der Türkei Welten: Eine Untersuchung der Regierung in Ankara belegt, dass Ehrenmorde an jungen Frauen viel verbreiteter sind, als bisher angenommen.
Zahl der "Ehrenmorde" in der Türkei höher als angenommen | Europa heute | Deutschlandfunk
Sinuhe ist offline  
Alt 19.08.2012, 15:48   #139
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Warst Du schon mal in einem deutschen Gefängnis?
ja. ich konnte schon einmal eine geldstrafe nicht bezahlen. also, ich weiss wovon ich rede.
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 19.08.2012, 15:55   #140
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

@sinuhe

klar, in der TR leben ausschließlich radikale islamisten. du stehts bei mir auf ignore und da wirst du auch bleiben, weil ich rassisten nicht leiden kann
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 19.08.2012, 16:02   #141
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
ja. ich konnte schon einmal eine geldstrafe nicht bezahlen. also, ich weiss wovon ich rede.
Das ist ja die Kategorie Eierdiebe.

Kurze Haft und vermutlich in einer JVA, die speziell für solche Fälle gedacht ist.

Ich behaupte mal, daß Du dann zwar mehr Erfahrung hast als die meisten Leute, die glauben sich dazu äußern zu müssen, aber für den richtigen Vollzug sind Deine Erfahrungen nicht typisch.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline  
Alt 19.08.2012, 16:10   #142
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

nein.

ein platz in einer dafür geeigneten jva, war wie sooft nicht frei. ich hätte eigentlich gleich in den offenen vollzug weitergereicht werden müssen.

so aber saß ich mit keinen eierdieben in der gemeinschaftszelle, sondern mit berufsverbrechern.
(einer war ein drogendealer aus der dominikanischen republik, der mir spanisch beibrachte; ein andere ein staatenloser totschläger aus mazedonien, einer, ein dt. "dauergast", mit 20 jahren knasterfahrung)

ich nahm das ganze mit humor und profitiere heute noch davon, dass ich eben die "andere seite" kenne.

das dt. justizsystem ist ganz und gar nicht abschreckend, weil es sonst keine knastkarrieren, von 20 jahren und länger geben würde.

solche leute sind in keiner weise mehr intergrierbar oder resozialisierbar. die ausländer, mehrzahl TR genossen den umschluß ab 18.00 und zauberten in der küche, allabendlich pizza und andere leckere dinge.
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 19.08.2012, 16:34   #143
canny
 
Registriert seit: 31.08.2010
Beiträge: 1.051
canny canny canny canny
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
toll, deine unwissenheit
Ohne jetzt alle deine Aussagen zu zitieren.
Wäre mir auch zu viel Arbeit für Nichts.
Ich habe selten gelesen, wie man in einem einzigen Artikel soviel Unwissen und Unsinn unterbringen kann.
Aber gut. Schließlich stellst nur du dich bloß.
Bist ja ein richtiger Türkeispezialist...
canny ist offline  
Alt 19.08.2012, 16:34   #144
Sinuhe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
@sinuhe

klar, in der TR leben ausschließlich radikale islamisten. du stehts bei mir auf ignore und da wirst du auch bleiben, weil ich rassisten nicht leiden kann
Komisch,trotz ignore antwortest Du?

Es ist Dir vielleicht entgangen,daß ich keinerlei persönliche Anmerkungen gemacht habe,sondern lediglich einige Artikel verlinkt habe,die Deiner Aussage widersprechen.Somit habe ich auch nicht behauptet,daß es in der Türkei ausschließlich radikale Islamisten gibt.

Und noch eine kleine Anmerkung.Istanbul oder Antalya repräsentieren nicht die Türkei.Das sind nur ein paar kleine Flecken auf der türkischen Landkarte.
Wenn Du Istanbul auf der E 80 Richtung Osten verläßt,dauert es nicht lange und Du befindest Dich auf einer Zeitreise.Dort würde keine Frau im kurzen Rock herumlaufen.
Aber auch Deine Argumente beschränken sich darauf,andere als Rassisten zu bezeichnen.Meine Lebensgefährtin aus Uruquay schaut mir über die Schulter und tippt sich nur an die Stirn.
Sinuhe ist offline  
Alt 19.08.2012, 16:39   #145
canny
 
Registriert seit: 31.08.2010
Beiträge: 1.051
canny canny canny canny
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von Sinuhe Beitrag anzeigen
Und noch eine kleine Anmerkung.Istanbul oder Antalya repräsentieren nicht die Türkei.Das sind nur ein paar kleine Flecken auf der türkischen Landkarte.
Wenn Du Istanbul auf der E 80 Richtung Osten verläßt,dauert es nicht lange und Du befindest Dich auf einer Zeitreise.Dort würde keine Frau im kurzen Rock herumlaufen.
LOL
sieht so aus, als wären wir Beide schon über 10 mal in der Türkei gewesen (ganz im Gegensatz zu den Spezialisten hier...)
canny ist offline  
Alt 19.08.2012, 16:42   #146
michel73
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von michel73
 
Registriert seit: 12.02.2006
Ort: Offener Vollzug
Beiträge: 1.287
michel73 michel73
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von Sinuhe Beitrag anzeigen
Dort würde keine Frau im kurzen Rock herumlaufen.
Stört es dich auch das in Neuguinea Männer ein P.e.n.i.sköcher tragen ?
michel73 ist offline  
Alt 19.08.2012, 16:47   #147
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

josef fritzl ist kein radikaler muslim, sondern war ein ehrenwerter christenmensch.

mir graut's vor den radikalen christen mehr, als vor den bösen muslimen.
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 19.08.2012, 17:32   #148
Sinuhe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von michel73 Beitrag anzeigen
Stört es dich auch das in Neuguinea Männer ein P.e.n.i.sköcher tragen ?

Was soll diese sinnfreie Frage?
Habe ich irgendwo geschrieben,mich würden verschleierte Frauen stören?

Ich habe fast 40 Jahre als Monteur auch in muslimischen Ländern gearbeitet,auch in Saudi Arabien oder dem Sudan.
Ich habe und hatte mit dem Islam dort wirklich kein Problem,ich halte mich dort an die Regeln dieser Gesellschaften,wie ich das auch umgekehrt erwarte.Ansonsten hätte ich das kaum fast 40 Jahre durchgehalten.

Ich sehe nur Probleme,wenn der Islam eine zu starke Rolle im öffentlichen Leben in Deutschland einnehmen sollte.
Das wird mir hier sofort als Rassismus ausgelegt,statt mir Argmente zu bringen,weshalb ich das falsch sehe.
Sinuhe ist offline  
Alt 19.08.2012, 17:37   #149
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von canny Beitrag anzeigen
LOL
sieht so aus, als wären wir Beide schon über 10 mal in der Türkei gewesen (ganz im Gegensatz zu den Spezialisten hier...)
Wohl zu Gast im Ferienhaus vom ollen Schönhuber?
Und wars schlimm unter all den Türken?

@sinuhe: warum kloppt Deine Lebensgefährtin Dir dann nicht mal auf die Finger, wenn Du ständig Uruquay schreibst? Selbst im Spanischen schreibt man es mit "g". Oder is das ne regionale Eigenart?
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline  
Alt 19.08.2012, 17:39   #150
michel73
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von michel73
 
Registriert seit: 12.02.2006
Ort: Offener Vollzug
Beiträge: 1.287
michel73 michel73
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viele Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland nicht zu Hause

Zitat von Sinuhe Beitrag anzeigen
Was soll diese sinnfreie Frage?
Habe ich irgendwo geschrieben,mich würden verschleierte Frauen stören?
Das war keine sinnfreie Frage und : "Dort würde keine Frau im kurzen Rock herumlaufen." liest sich für mich als wäre sie dann sofort unter Bedrohung.



Zitat:
Ich sehe nur Probleme,wenn der Islam eine zu starke Rolle im öffentlichen Leben in Deutschland einnehmen sollte.
Das wird mir hier sofort als Rassismus ausgelegt,statt mir Argmente zu bringen,weshalb ich das falsch sehe.
Ich denke es würde nicht dazu kommen aber ich glaube das die Angst die wegen des Islams geschürt wurde ( durch salafisten- 9/11 usw) bei dir Nährboden gefunden hat.

Türken/Muslime leben schon Jahrzehnte in Deutschland und waren die jemals eine Gefahr ?
michel73 ist offline  
 

Stichwortsuche
deutschland, deutschtürken, fühlen, hause

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sozialbestattungen: Viele Deutsche können sich den Tod nicht leisten Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 82 03.05.2012 19:09
Hartz-IV-Empfänger sind nicht nur arm - sie fühlen sich ausgeliefert und schutzlos druide65 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 17.10.2010 13:00
Zu viele wissen nicht, was in Deutschland passiert Merkur Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 23 17.04.2008 17:29
Viele fühlen sich diskriminiert Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 15.02.2008 07:06
Alle Ämter fühlen sich nicht zuständig Climax Anträge 2 28.03.2007 14:05


Es ist jetzt 14:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland