Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2013, 09:40   #51
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: No border - no nation!

Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
Die gute Frau weigert sich ja auch nicht, zu atmen oder zu essen, weil sie ihre Kinder versorgen muss. Nur , wenn`s um die Sprache des Landes geht, in dem sie lebt, geht, dann ..........

Und komm mir jetzt nicht wieder mit Behinderten, die wegen ihrer Behinderung auch nicht atmen können.....das ist genau so eine heisse Luft, wie das ganze Geschrei über Menschenrechte, die hier angeblich mit Füssen getreten werden.

Und ja, s ist sch...e, dass sich jahrelang niemand drum gekümmert hat, Sprache als Integrationsmittel z nutzen. Und nun ? Weil es immer so war, muss es bis in alle Ewigkeit so weiter gehen ?


Jeder für sich ohne ein wenig Miteinander?

Jaja, wenn jeder an sich denkt, ist auch an alle gedacht.....


ich machs mal witzig :

der liebe gott hat die sprache erfunden , das sich die menschen verstehen können /sollen ...

„Das babylonische Sprachgewirr in der Welt hat stets Barrieren errichtet und den zwischenmenschlichen Kontakt sowie Kooperation eingeschränkt.“[2]"

Sprachgewirr ? Wiktionary

und das muss /soll nun so bleiben ?ist unveränderbar ?der mensch kann nicht lernen ?

migrationen hats immer schon gegeben ..aber, es liegt/lag auch in der eigenverantwortung der menschen , sich die sprache anzueignen , die überwiegend dort gesprochen wird / wurde, wo sich die migranten aufgehalten haben /aufhalten wollten /sollten .

es ist ein menschenrecht , am gesellschaftlichen leben teilhaben zu können ..sicher , aber, man muss auch was dafür SELBST tun (für dieses menschenrecht )..nämlich die sprache lernen , durch aktives teilnehmen an der (gast )gesellschaft .

welche sprache man in seinen vier wänden spricht ...egal ..aber, man kann nicht erwarten , das sich die mehrheit nach der (sprachlichen )minderheit richtet ...da müsste man auch strassenschilder in türkisch /arabisch ..weiss ich was für ner sprache aufstellen ..so, wie es in den sorbischen minderheitsgebieten ist .

Sorben - Eine Minderheit ganz in unserer Nähe

naja...nur...die sorben sprechen auch deutsch (weils eben nun mal die amtssprache ist )


und der vergleich mit sprachbehinderten ..mehr als daneben , die KÖNNEN krankheitsbedingt /behinderungsbedingt nicht/schlecht sprechen sie würden liebend gerne mehr /besser am sozialen leben teilhaben und tun (im rahmen ihrer möglichkeiten )alles dafür ..ich finde , das is aber ein gewaltiger unterschied!

das frauen von migranten mitunter schlecht /nicht deutsch sprechen , hat eher was damit zu tun , das sie ihrer kultur mehr verhaftet sind und schon deswegen isolierter ...aber, das gilt ja auch nicht für alle...es gibt genug frauen , aus diesen ländern , die durch ihre kinder deutsch zumindest in "wort "lernen (wollen )schlicht , weil sie erkannt haben , das das sprechen der (gast )sprache für sie ein stück individuelle freiheit ist und ein schritt auf dem weg in die unabhängigkeit .


@Algmein

"Euresgleichen."

wer isn das ?
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 16.05.2013, 09:40   #52
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

JobCenter etc sind Leistungsträger innerhalb des bundesdeutschen Sozialstaates. Keine 'weltsozialämter', um dieses Bös-Wort mal zu gebrauchen, und zwar nur um hier denjenigen ihren inhärent prototalitären Anspruch aufzuzeigen, die nämlich meinen, an ihrem 'idealistisch - (anti)deutschem Wesen' müsse die Welt genesen.
olivera ist offline  
Alt 16.05.2013, 09:44   #53
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

@Algemein

Du interpretierst da zu viel hinein! Trixi meint einfach, das man wenn man in ein Land mit einer fremden Sprache einwandert, diese auch lernen bzw. sprechen können sollte!
Ohne Sprache gibt es nun einmal keine Komunikation! Wenn mich aber die MENSCHEN aus diesem anderen Land nicht interessieren, was will ich denn da?

Ich finde schon das man wenn man eben nicht nur auf Urlaub ist, sondern da lebt, man die Sprache sprechen sollte!

Ich selber helfen meine türkischen Nachbarn dabei das zu lernen, wenn sie es möchten.

Gebe Dir einmal ein Beispiel. Hatte meinen Garten an türkische Nachbarn abgegeben. Beim Vertrag, wurde es dann wirklich schwierig. Er mußte ja den Pachtvertrag unterschreiben..........seine Tochter ungefähr 18 Jahre alt war auch dabei, konnte aber auch kaum deutsch sprechen. Nachdem er unterschrieben hatte, fragte ich ihn wann das Fest losgeht?!

Ich sagte ihm das jetzt seine Tochter mit meinen Sohn verlobt sind und er das ja eben auch unterschrieben hätte....Augen wie Untertassen, starrten mich fassungslos an.


Und aus diesem Grund ist es wichtig die Sprache zu können von da wo man lebt, es sei denn die Menschen sind einem egal.........aber was sucht man denn hier?
Snickers ist offline  
Alt 16.05.2013, 10:17   #54
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

sanktionen sind nicht der richtige weg

Sanktion ? Wikipedia

...allerdings sehe ich :

diejenigen , die sich verweigern , die sprache des landes , in dem sie leben /leben wollen ..auch müssen ,zu lernen sanktionieren sich zwangsläufig SELBST .

und ..wie bitte will /soll man menschen dazu bringen , sich die sprache anzueignen , wenn sie selbst kein interesse dafür haben /aufbringen ...indem sich die mehrheit der minderheit anpasst ?????????????????
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 16.05.2013, 10:33   #55
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Zitat von Algmein Beitrag anzeigen
...Hier wird doch wieder mal mit zweierlei Maß gemessen. ...
Nö, da greift folgende Regel (wie unappetitlich auch immer die ist) :

Gleiches Unrecht für Alle...

Wenn sich bei der Mehrheit des (dt.) Prekriats der Eindruck verfestigt, Minderheiten genössen einen Bonus und machten davon reichlich Gebrauch (zB bewuster Nichterwerb von Kenntnissen / Schulabschlüssen /Ausbildung, um möglichst nicht vermittelbar zu sein..., DoppelSPaßß), die 'Obrigkeit' lege zweierlei Maß an und behandelte jene Minderheiten aufgrund außen- und exportpolitischer Interessen mit Samthandschuhen, ist der Nährboden für akzeptierte Repression durch den 'starken mann' geschaffen.
Appeasement und Leugnung anti-sozialen verhaltens derjenigen, die nur minimalste oder keine Loyalität zur Gesellschaft/Gemeinschaft bzw ihren Werten aufbringen ('Parallelgesellschaften'), nützen dagegen wenig, sondern verstärken letztlich die Radikalisierung antiliberaler 'Fliehkräfte'.

Konkret: zur Zeit werden 2 versch. Fälle diskutiert, zum Einen der einer ca. 60-Jährigen (Deutsch-)Türkin - die soll man mE in Ruhe lassen, nachdem man sich jahrzehntelang um ihre 'Integration' auch nicht kümmern wollte.
Der andere Fall: 36-Jährige mit 4 in D schulpflichtigen Kindern. Selbst wenn man die Mutter dem Schicksal der sprachlichen Unmündigkeit und darum geringeren gesellschaftl. Teilhabe überlassen wollte, geht es vor allem um die Förderung der Integrationschancen ihrer Kinder. Nicht selten sind auch Fälle, in denen 'gut integrierte' junge Deutsch-Türken, oder 'Deutsche türkischer Herkunft', sich von ihren rückständigen Eltern abwenden, etwa schon alleine um einer Zwangsverheiratung zu entgehen - mit Recht, möchte ich da meinen.
olivera ist offline  
Alt 16.05.2013, 10:49   #56
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Da ich nun Mitten drin lebe und mehr Nachbarn mit Migrationshintergrund habe als wie Deutsche, kann ich sagen, eine Menge davon sind Analphabeten.

Sie kommen nicht aus türkischen Hauptstädten sondern eher aus ländlichen Regionen, etwa Anatolien. Wenn diese Menschen aber in der eigenen Sprache weder lesen noch schreiben können, wie sollen sie dann unsere lernen? Das funktioniert nicht, leider.

Die Wahrheit ist doch, hier geborene türkische Männer, heiraten meist Frauen aus der Türkei. Diese sitzten dann alleine in ihren Wohnungen mit anderen Türkinen und erziehen ihr Kinder nach türkischen Traditionen und sprechen dabei türkisch!

Diese türkischen Kinder kommen dann in die Schule nicht um zu lernen wie andere Kinder.....sondern um deutsch zu lernen. Deshalb können deutschsprechende Kinder nicht in diese Schulen gehen, es sei den oben rechts auf dem Zeugnis steht, Hartz4.

Auf der anderen Seite kenne ich türkische Jungs und Mädchen mit dem besten Abi...die keine Lehrstelle bkommen


Und wer jetzt meint das ist Ausländerfeindlich, dem sage ich jetzt folgendes.

Wenn Du wissen willst was Ausländerfeindlichkeit ist, dann sei dabei wenn ein deutscher Junge, einem türkischen Vater sagt: " Ich liebe Deine Tochter" !
Snickers ist offline  
Alt 16.05.2013, 11:12   #57
Shanni
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Tja wenn alle der Meinung sind Sanktionen sind gerechtfertigt, wenn man sich weigert jede angebliche Chance zu nutzen um die Hilfebedürftigkeit zu verringern (egal wie sinnlos die Maßnahme ist), verstehe ich nicht warum sich hier viele im Forum so gegen dann doch wohl berechtigte Sanktionen sträuben und um Hilfe bitten.

Denn die Politik, die Wirtschaft und ein leider großer Teil der erwerbstätigen Deutschen hält Sanktionen gegenüber Alg 2 -Beziehern für gerechtfertigt, da diese ja auf Kosten des Steuerzahlers leben und faul sind. Dann muss man konsequent sein und an allen eigenartigen Bewerbungsmaßnahmen und dem 3. Gabelstaplerschein teilnehmen. Gleiches Recht und gleiche Pflicht für alle. Das schließt auch eine Tätigkeit in Zeitarbeitsfirmen ein, da man so die Hilfebedürftigkeit verringert.

Und nochmal, ich finde auch das jeder Deutsch lernen soll. Ich würde irre werden, wenn ich nicht wüsste was um mich herum geschieht. Aber hier immer gleich mit Klischees anzukommen, finde ich schon befremdlich.
 
Alt 16.05.2013, 11:54   #58
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

*seuuuufz*
Hat wer gesagt, dass die Sanktionen gerechtfertigt sind? Neiiin... Das wird hier nur willkürlich daraus konstruiert, dass hier gesagt/hinterfragt wird warum zur Hölle denn ein sinnvoller Sprachkurs für umme abgelehnt wird, was für mich immer noch unverständlich ist. Sanktioniert werden sollte die Frau für ihre Weigerung nicht, aber die kritische Frage was sie denn dagegen hat im Zweifelsfall einen Krankenwagen rufen zu können, wenn ihr Göttergatte nen Herzkasper bekommt, die muss sie sich wohl gefallen lassen...

Sanktionen sind grundsätzlich abzulehnen, für alle und auch egal aus welchem Grund. Existenzminimum ist Existenzminimum und das hat nicht unterschritten zu werden.
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 16.05.2013, 12:22   #59
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

*nochmal nachles*
K, wenn man möchte kann man Trixies Beitrag "krumm nehmen"...
...auch wennn ich glaube, dass Trixie auf die konkrete Frage "soll diese Frau verhungern, wenn/weil sie kein Deutsch lernen will" wahrscheinlich( soviel guten Willen unterstell ich einfach mal) mit "nee" antworten würde.
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 16.05.2013, 12:45   #60
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Zitat von Algmein Beitrag anzeigen
Nein, es geht schon längst wieder darum, dass ausgerechnet auch noch hier Sanktionen befürwortet werden! Das scheinst du in deinem neoliberalen Wahn überhaupt nicht verstanden zu haben, genauso wenig, wie du die anderen nachvollziehbaren Argumente nicht an dich ran läßt. Aber das kennt man ja von Euresgleichen.



Deine Meinung? Du läßt hier Sprüche im Stile von Hartz-Schröder ab. Was ist daran eigene Meinung? Verkehrter wie hier können solche Sprüche ja nun wirklich nicht mehr sein!
Du spinnst.
 
Alt 16.05.2013, 12:55   #61
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Algmein will nicht verstehen, was mit einer Aussage gemeint ist, er will verstehen, was ihm in seine Scheuklappenwelt paßt.

Trixi hat eine Formulierung gewählt, die mit bösem Willen falsch verstanden werden kann.

Und Algmein stürzt sich mit Freude und Elan auf diese Möglichkeit, eine Denkweise in diese Formulierung hineinzuinterpretieren, die schlicht nicht da ist, weil er so (wieder mal?) ein Opfer hat, auf dem er Rumhacken kann. Sowas braucht er anscheinend.


Differenzieren ist halt Algmeins Sache nicht.
 
Alt 16.05.2013, 14:53   #62
Smudo
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.05.2009
Beiträge: 193
Smudo
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Zitat von Algmein Beitrag anzeigen
(nur das ein Komma fehlt, aber dafür regt man sich ja über Ausländer auf, die die teutsche Spräche nix behäääschn )
hier hast du ein ,
Smudo ist offline  
Alt 16.05.2013, 15:15   #63
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
...allerdings sehe ich :

diejenigen , die sich verweigern , die sprache des landes , in dem sie leben /leben wollen ..auch müssen ,zu lernen sanktionieren sich zwangsläufig SELBST .
Kommt ganz auf die Nationalität an. Auf Türken dürfte das nicht zutreffen. Vorallem dann nicht, wenn Sie in z.b. Berlin-Neukölln oder Kreuzberg leben.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 16.05.2013, 16:57   #64
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Zitat von Algmein Beitrag anzeigen
Das ist lupenreines "Schröder-Sprech"!
(nur das ein Komma fehlt, aber dafür regt man sich ja über Ausländer auf, die die teutsche Spräche nix behäääschn )
"Wer glaubt Sozialleistung ohne jede Mühe und ohne jede Form der Gegenleistung auf Dauer zu erhalten, der ist hier fehl am Platz!"

Nach neuer deutscher Rechtschreibung müssen erweiterte Infinitivsätze nicht mehr mit einem Komma abgetrennt werden, wenn durch das Weglassen keine Mißverständnisse entstehen. Es fehlt also kein Komma.


Kotzbrocken.
 
Alt 17.05.2013, 01:12   #65
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Es ist schon schlimm in diesem neoliberalen, faschistischem (was eigentlich genau?) Staat hier. Verlangt dieser doch allen ernstes zumindest rudimentäre Kenntnisse der Landessprache, wenn ein Neubürger etwas vom hiesigen Kuchen abhaben will. Skandal! Nazis, wohin man blickt!

Man sollte doch gleich die Grundsicherung jedem Erdbewohner von Spitzbergen bis ans Kap der guten Hoffnung bei Bedarf einfach in sein Heimatland überweisen.
Dann muss er sich nicht in diese Hölle hierzulande begeben (warum kommen eigentlich soviele, sind vermutlich Masochisten) und jeglicher Furz von Bringschuld ist von vorneherein kein Thema mehr.
Oh, was schreibe ich, Bringschuld... alleine diese pöse pöse Unwort.
Wie wir das finanzieren steht auf nem anderen Blatt. Vielleicht wäre ja eine Lohnobergrenze von 2€/h fürs Prekariat ein Anfang. Auch könnte man die Landessprache ändern. Wo Deutsche deutsch sprechen, ist es ja zum Stechschritt nicht mehr weit.
 
Alt 17.05.2013, 07:59   #66
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Diese ganze Sozilaromantik mit Multi Kulti ist für den Arscx!

Die Wahrheit sieht doch ganz anders aus! Die darüber reden, als wenn hier noch alles in Ordnung wäre, wissen doch überhaupt nicht wie die Realität aussieht!

Ich wohne in einen Hamburger Stadteil, mit gefühlten 80 % Migranten. Unsere Türken sind deutscher als wir Deutsche..........dieser große Stadteil ist wie ein Dorf, jeder "Fremde" nicht "Ausländer" fällt sofort auf.....

Und ich fühlte mich hier sicher, aber in der letzten Zeit hat sich so einiges zum negativen verändert. Wenn selbst die türkischen Freunde wegziehen weil es hier zu viele "Ausländer" gibt stimmt was nicht.

Es geht um Rumänen, Bulgaren und Somalier......ständig zerschlagene Autoscheiben, beliebt sind dabei alte Autos! Die haben keine Alarmanlagen und da werden selbst Autoradios geklaut, aus der Zeit der Dinos.

Wir besprechen uns hier derzeit über eine Bürgerwehr....Und das sind von 20 Leuten 18 Türken! Sind die jetzt Ausländerfeindlich?

Überfälle, ständig.........gestern war ich mit meinen Hunden im Park, da werden jetzt am helligten Tag Drogen konsumiert und leider gibt es da gehäuft Überfälle. Erst vor ein paar Tagen wurde eine ältere Dame überfallen mit ihrem kleinen Hund.......3 Zigeuner, nicht das sie ihr den Schmuck und das Handy klauten, nein sie mußte dann auch noch zusammen getreten werden und man hat ihr den Oberkiefer und den Arm gebrochen, ganz toll

Gestern hatte ich dann so einen somalischen Piraten am Hals............der will jetzt jeden Tag auf mich im Park warten..........da freue ich mich aber

Ich habe Pfeffergel, eine Machete.............bin ich im Krieg oder was?

Nö ich bin nicht ausländerfeindlich, aber ich muß nicht das ganze ausländische kriminelle Gesocks mögen was hier als Treibgut gestrandet ist.

Ach ja, wir würdet ihr das finden, wenn täglich mehrmals euer Müll durchwühlt wird? Das passiert hier nämlich! Und die Straßen sind aufgeteilt worden....60 % müssen die "Finder" abgeben.........wenn die Mülltomem aufbleiben, so wurden sie gerade durchsucht.

Wer hier meint wir müssen uns alles gefallen lassen und steht auf ein solches Umfeld...Bitte sehr, wandert doch aus! Hier wird es auch noch schlimmer werden..............aber es wird Zeit zu sagen, STOPP

Und ich kann in kein Ursprungsland zurück gehen, wie meine türkischen Nachbarn, ich habe nur diese 1. Heimat!
Snickers ist offline  
Alt 17.05.2013, 08:11   #67
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Zitat von derBayer Beitrag anzeigen
Es ist schon schlimm in diesem neoliberalen, faschistischem (was eigentlich genau?) Staat hier. Verlangt dieser doch allen ernstes zumindest rudimentäre Kenntnisse der Landessprache, wenn ein Neubürger etwas vom hiesigen Kuchen abhaben will. Skandal! Nazis, wohin man blickt!

Man sollte doch gleich die Grundsicherung jedem Erdbewohner von Spitzbergen bis ans Kap der guten Hoffnung bei Bedarf einfach in sein Heimatland überweisen.
Dann muss er sich nicht in diese Hölle hierzulande begeben (warum kommen eigentlich soviele, sind vermutlich Masochisten) und jeglicher Furz von Bringschuld ist von vorneherein kein Thema mehr.
Oh, was schreibe ich, Bringschuld... alleine diese pöse pöse Unwort.
Wie wir das finanzieren steht auf nem anderen Blatt. Vielleicht wäre ja eine Lohnobergrenze von 2€/h fürs Prekariat ein Anfang. Auch könnte man die Landessprache ändern. Wo Deutsche deutsch sprechen, ist es ja zum Stechschritt nicht mehr weit.
... und zu fliegenden de Maizière-Überwachungs-, Schnüffel- und Kampfdrohnen. Da sitzt dann vor der Spielekonsole im Vorzimmer des Bundeskriegsministers einer seiner konsolenbefähigten, verbeamteten Vasallen und läßt gleich ganze Drohnen-Schwärme auf's deutsche Untertanenvolk los.

Woher hat man des Geld bloß für dieses Spielzeug?

Nun, für diese Art Merkelscher Wachstumsbeschleunigung macht man auf systemische Art ... Schulden.

Wozu Wachstumsbeschleunigung weitab von der realen, verbraucherorientierten Bedürfnisbefriedigung des untertänigen Fußvolkes, wenn man Raubbau an der Natur und an den Geldbörsen der Untertanen betreiben kann?

Arte - Kaufen für die Merkelsche Wachtumsbeschleunigungs-Müllhalde

Arte - Waffenhandel - ein Bombengeschäft

Volker Pispers - Schulden sind das Vermögen anderer

Genießt den Volker Pispers - er ist einfach herrlich!!!!

Dann muß keine Polizei, Bundeswehr oder Verfassungsschutz ausrücken, sondern man bekämpft rebellische Micheluntertanen mit der sauteuren Joystick-Militärtechnik.

Am Ende kommt dann nur noch die Feuerwehr und kehrt den zusammengeschossenen und -gebombten Michelhaufen zusammen.

Da hat sich die Vereidigung der Bundeswehr auf Führer, Banken und Wirtschaft auch erledigt und wie im II. Weltkrieg braucht man auch keine Kamikatse-Piloten mehr, die sich selbstaufopfernd und schützend gegen den untertänigen Feind werfen.

So spart man sich auch die Betroffenheit der Elite vor Gefallenen-Helden-Denkmalen ein.

Georg Schramm - Der Krieg "Reich gegen Arm"

Ach ja, der Konsolen-Vasall spricht mit den Micheluntertanen kein Wort und die besseren Damen und Herren der schwarzgelben und rotgrünen Deutsch-Mafia-Polit-Bürokraten-Justiz-Wirtschafts- und Banken-Elite machens wie einst der deutsche Feudaladel. Man verständigt sich hochedel wie am Hofe des Sonnenkönigs Ludwig des XIV. in französisch.
jockel ist offline  
Alt 17.05.2013, 08:17   #68
Shanni
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

@ snickers: wir diskutieren hier über das Erlernen der deutschen Sprache bzw. Sanktionen durch das Jobcenter. Was soll denn hier jetzt auch noch Kriminalität?
 
Alt 17.05.2013, 08:30   #69
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

@Shani
Zitat:
@ snickers: wir diskutieren hier über das Erlernen der deutschen Sprache bzw. Sanktionen durch das Jobcenter. Was soll denn hier jetzt auch noch Kriminalität?
Das passiert beim "reden"..

Der Statt bezahlt doch schon Deutschkurse, was gibt es denn darüber noch zu reden? Wichtiger ist das die "Betroffenen" hier nicht mit sprechen können und einen Dolmetscher benötigen, um ihre "Rechte" durchzusetzen!

Ein paar Pflichten sollte es schon geben, nicht nur Rechte!
Snickers ist offline  
Alt 17.05.2013, 08:41   #70
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Zitat von Snickers Beitrag anzeigen
Diese ganze Sozilaromantik mit Multi Kulti ist für den Arscx!

Die Wahrheit sieht doch ganz anders aus! Die darüber reden, als wenn hier noch alles in Ordnung wäre, wissen doch überhaupt nicht wie die Realität aussieht!

Ich wohne in einen Hamburger Stadteil, mit gefühlten 80 % Migranten. Unsere Türken sind deutscher als wir Deutsche..........dieser große Stadteil ist wie ein Dorf, jeder "Fremde" nicht "Ausländer" fällt sofort auf.....

Und ich fühlte mich hier sicher, aber in der letzten Zeit hat sich so einiges zum negativen verändert. Wenn selbst die türkischen Freunde wegziehen weil es hier zu viele "Ausländer" gibt stimmt was nicht.

Es geht um Rumänen, Bulgaren und Somalier......ständig zerschlagene Autoscheiben, beliebt sind dabei alte Autos! Die haben keine Alarmanlagen und da werden selbst Autoradios geklaut, aus der Zeit der Dinos.

Wir besprechen uns hier derzeit über eine Bürgerwehr....Und das sind von 20 Leuten 18 Türken! Sind die jetzt Ausländerfeindlich?

Überfälle, ständig.........gestern war ich mit meinen Hunden im Park, da werden jetzt am helligten Tag Drogen konsumiert und leider gibt es da gehäuft Überfälle. Erst vor ein paar Tagen wurde eine ältere Dame überfallen mit ihrem kleinen Hund.......3 Zigeuner, nicht das sie ihr den Schmuck und das Handy klauten, nein sie mußte dann auch noch zusammen getreten werden und man hat ihr den Oberkiefer und den Arm gebrochen, ganz toll

Gestern hatte ich dann so einen somalischen Piraten am Hals............der will jetzt jeden Tag auf mich im Park warten..........da freue ich mich aber

Ich habe Pfeffergel, eine Machete.............bin ich im Krieg oder was?

Nö ich bin nicht ausländerfeindlich, aber ich muß nicht das ganze ausländische kriminelle Gesocks mögen was hier als Treibgut gestrandet ist.

Ach ja, wir würdet ihr das finden, wenn täglich mehrmals euer Müll durchwühlt wird? Das passiert hier nämlich! Und die Straßen sind aufgeteilt worden....60 % müssen die "Finder" abgeben.........wenn die Mülltomem aufbleiben, so wurden sie gerade durchsucht.

Wer hier meint wir müssen uns alles gefallen lassen und steht auf ein solches Umfeld...Bitte sehr, wandert doch aus! Hier wird es auch noch schlimmer werden..............aber es wird Zeit zu sagen, STOPP

Und ich kann in kein Ursprungsland zurück gehen, wie meine türkischen Nachbarn, ich habe nur diese 1. Heimat!
Es wird mit der von den großen, kapitalistischen Wirtschaftsstaaten verursachten Klimaerwärmung noch komplizierter mit den Wirtschaftsflüchtlingen werden.

Sollen die in Hitze, Dürre, Wassernot krepieren oder sich in gemäßigte Klimazonen retten? Wer nimmt sich das Recht heraus, ihnen diese Lösung zu verweigern?

Sie sind nicht die Verursacher!!!! Die Verursacher sitzen im eigenen Land auf den Politikerbänken und in den Firmenetagen.

Warum schiebt man diese Polit- und Wirtschaftsganoven nicht in die Dürregebiete ab - freilich aber ohne ihre Millionen?

Man regt sich immer über die Symptome - die Auswirkungen - auf, fragt aber keiner, wer den vorher seinen profitablen und kapitalen Schnitt mit derart Raubbauwirtschaft machte und die Müllhalden in die Herkunftsländer besagter Wirtschaftsflüchtlinge exportiert.
jockel ist offline  
Alt 17.05.2013, 09:33   #71
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Zitat:
Sollen die in Hitze, Dürre, Wassernot krepieren oder sich in gemäßigte Klimazonen retten? Wer nimmt sich das Recht heraus, ihnen diese Lösung zu verweigern?
In Bezug auf ausschließlich(!) besagte, sich vor dem Hungertod hierher rettende Menschen, die sich NICHT damit zufrieden geben, hier NICHT zu sterben, ein Dach über dem Kopf zu haben, zumindest rudimentär mit Kleidung und Nahrung versorgt zu werden, eine medizinische Versorgung erhalten, die es in der Todeszone aus der sie kommen wahrscheinlich nicht mal als Märchen gibt und auch ihre Religion im Rahmen der hiesigen weltlichen Gesetze ausüben zu dürfen sondern stattdessen hier mafiaähnliche Strukturen aufziehen oder sich sonstwie auf eine Art verhalten, die jeder Beschreibung spottet: Ich. Wegen mir können die an der Grenze am Zaun (ab)kratzen.

Ich find ein solch schräges Verhalten von kleinen Teilen der Einwanderer in zwei Richtungen unter aller Sau: Zum einen ist es gegenüber "uns" als "Gastgeber" unter aller Kanone, zum anderen gegenüber den anderen Flüchtlingen und Migranten, die dann mit dem "freundlichen Bild" dass die Querköpfe von ihnen in der Öffentlichkeit produziert haben leben müssen sehr arschig...
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 17.05.2013, 09:49   #72
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
In Bezug auf ausschließlich(!) besagte, sich vor dem Hungertod hierher rettende Menschen, die sich NICHT damit zufrieden geben, hier NICHT zu sterben, ein Dach über dem Kopf zu haben, zumindest rudimentär mit Kleidung und Nahrung versorgt zu werden, eine medizinische Versorgung erhalten, die es in der Todeszone aus der sie kommen wahrscheinlich nicht mal als Märchen gibt und auch ihre Religion im Rahmen der hiesigen weltlichen Gesetze ausüben zu dürfen sondern stattdessen hier mafiaähnliche Strukturen aufziehen oder sich sonstwie auf eine Art verhalten, die jeder Beschreibung spottet: Ich. Wegen mir können die an der Grenze am Zaun (ab)kratzen.

Ich find ein solch schräges Verhalten von kleinen Teilen der Einwanderer in zwei Richtungen unter aller Sau: Zum einen ist es gegenüber "uns" als "Gastgeber" unter aller Kanone, zum anderen gegenüber den anderen Flüchtlingen und Migranten, die dann mit dem "freundlichen Bild" dass die Querköpfe von ihnen in der Öffentlichkeit produziert haben leben müssen sehr arschig...
Mit so einer Haltung unterstützt man die Unternehmergauner, die solche miserablen Sozialverhältnisse erst erzeugen. Also schützt Du die Verursacher und verhälst Dich wie zu Zeiten der Antike in einer Arena als Gladiator, der seinen Leidensgenossen abzuschlachten hat.

Oben auf den Rängen johlt die Herrenmenschenklasse und erfreut sich am aufgezwungenen Blutvergießen der Untertanen - das Teile und Herrsche-Prinzip anstelle eines Solidarverhaltens.

Der Wohlstand der Industriestaaten beruht auf der Verelendung und Neokolonialisierung der Dritten Welt.
jockel ist offline  
Alt 17.05.2013, 09:50   #73
FerAlNo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 293
FerAlNo
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Der Satz des Tages -
Die Türken ziehen weg, weil es hier zu viele Ausländer gibt.
Wir haben lange nicht mehr so herzhaft gelacht...
und machen das doch eigentlich jeden Tag...

danke an den Bayer und Jockel, und noch ein paar,

Deutsch lernen geht gar nicht, das gibt es gar nicht mehr und zum Überleben ist ein Strassenslang schon lange von nöten, auch um mit der zunehmenden gewalttätigen Anarchie zurecht zu kommen...

Und die besseren Teutschen waren schon immer die Polen, wobei die Türken dabei sind ihnen den Rang abzulaufen - besseres Auto, ganz wichtig, bessere Glotze sowieso...usw.
FerAlNo ist offline  
Alt 17.05.2013, 10:08   #74
azra
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 261
azra azra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
In Bezug auf ausschließlich(!) besagte, sich vor dem Hungertod hierher rettende Menschen, die sich NICHT damit zufrieden geben, hier NICHT zu sterben, ein Dach über dem Kopf zu haben, zumindest rudimentär mit Kleidung und Nahrung versorgt zu werden, eine medizinische Versorgung erhalten, die es in der Todeszone aus der sie kommen wahrscheinlich nicht mal als Märchen gibt und auch ihre Religion im Rahmen der hiesigen weltlichen Gesetze ausüben zu dürfen sondern stattdessen hier mafiaähnliche Strukturen aufziehen oder sich sonstwie auf eine Art verhalten, die jeder Beschreibung spottet: Ich. Wegen mir können die an der Grenze am Zaun (ab)kratzen.

Ich find ein solch schräges Verhalten von kleinen Teilen der Einwanderer in zwei Richtungen unter aller Sau: Zum einen ist es gegenüber "uns" als "Gastgeber" unter aller Kanone, zum anderen gegenüber den anderen Flüchtlingen und Migranten, die dann mit dem "freundlichen Bild" dass die Querköpfe von ihnen in der Öffentlichkeit produziert haben leben müssen sehr arschig...
Nimschö, da stimme ich dir zu, ich selbst kenne solche und solche. Bestes Beispiel, ein guter Freund und Landsmann von mir wohnt in Frankfurt am Main in einem Hochhaus, Nähe Zoo.
Letztens telefonierten wir und er sagte, ich will unbedingt da weg. Zu viele Ausländer, nachts zu laute Musik usw. Insgeheim mußte ich doch ein wenig lachen. Ich fragte ihn darauf, was bist denn du? Er zögerte dann doch ein wenig mit der Antwort rum und meinte: Das ist ja wohl was anderes, ich bin ein angepasster Kanacke.
Aber mal was anderes, ich persönlich kenne keine Ghettobildung oder der Gleichen. Ich habe bis jetzt auch immer in sogenannten normalen Wohngegenden gewohnt und wohnte und auch in meiner Vergangenheit nie in solchen Vierteln. Obwohl ich wenn ich ehrlich bin heute lieber wieder in einer Stadt wohnen würde.
Lg. azra
azra ist offline  
Alt 17.05.2013, 10:54   #75
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Zitat von FerAlNo Beitrag anzeigen
Der Satz des Tages -
Die Türken ziehen weg, weil es hier zu viele Ausländer gibt.
Wir haben lange nicht mehr so herzhaft gelacht...
und machen das doch eigentlich jeden Tag...

danke an den Bayer und Jockel, und noch ein paar,

Deutsch lernen geht gar nicht, das gibt es gar nicht mehr und zum Überleben ist ein Strassenslang schon lange von nöten, auch um mit der zunehmenden gewalttätigen Anarchie zurecht zu kommen...

Und die besseren Teutschen waren schon immer die Polen, wobei die Türken dabei sind ihnen den Rang abzulaufen - besseres Auto, ganz wichtig, bessere Glotze sowieso...usw.
In einer imperial eingerichteten Welt des Kapitalismus sollen wir unter Bedingungen der Wachstumsbeschleunigung leben. Das heißt Merkel, Banken und Wirtschaft zwingt uns auf mit Konsum- und Industriegütern leben zu müssen, die länger haltbar sein können, aber in denen Sollbruchstellen nach Vorgabe der Unternehmer einzubauen sind. Diese Güter haben spätestens dann nicht mehr zu funktionieren, wenn die Gewährleistungs- und Garantiefrist abgelaufen ist. Dann werden wir von Unternehmern gezwungen ein neues Gerät als Ersatz zu kaufen, weil man mit Vorsatz das Altgerät nicht zum Reparieren oder Austauschen von Verschleißteilen einrichtet.

Und bis zum Erreichen der Sollbruchstelle, der abgelaufenen Gewährleistungs- und Garantiefrist läuft meist auch die kreditmäßige, zinsbeladene Ratenzahlung für dieses Produkt. So machen Banken und Wirtschaft auch ihren gesicherten Profit bei prekär lebenden Arbeitnehmern, sozial Schwachen, Rentnern, die in bar keinen vollen Preis für ein solches Produkt zahlen können.

Damit diese Merkelsche Wachstumsbeschleunigungsblase sich unendlich drehen soll, benutzen Banken und Wirtschaft diese Werkzeuge:
  • Werbung und Marketing, um den nachfragenden Kaufrausch aufrechtzuerhalten
  • den Einbau der Sollbruchstellen um die Haltbarkeit der Produkt künstlich niedrig zu halten und
  • die Raten- und Kreditzahlung mit hohen Zinsen, um mehr Profite den Banken zu garantieren als mit einem einmaligen Barkauf aufgewendet werden müßte.
Unser verschlissener Produktmüll wird nur minimal im Inland in einer Kreislaufwirtschaft recycelt und landet stattdessen in der Dritten Welt.

Wenn man immer mehr wachstumsbeschleunigt produziert ohne zu reparieren und ohne zu recyceln, dann beutet man diesen Planeten maßlos aus, schadet der Umwelt und damit der Lebensgrundlagen weltweit, versaut das Klima und das Trinkwasser, macht die untertänige Bevölkerung unnötig arm und die schmarotzende Wirtschaft und Banken immer reicher.

Diese Welt ist endlich und hat ihre Grenzen in der Lebenserhaltung. Also kommen wir mit der systemischen Rettung des Kapitalismus nicht wirtschaftlich, politisch und sozial weiter.

Mit kapitalistischer, menschenverachtender Wachstumsbeschleunigung nach Merkelart fahren wir die Welt an die Wand oder in den Abgrund und wir zerstören Lebensgrundlagen aller Lebewesen.

Wir haben kein Recht, anderen Völkern ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen zu unserem Vorteil aufzuzwingen oder sie an der Flucht vor der von Industriestaaten verursachten Umweltzerstörung in ihren Heimatländern zu unterbinden. Stichwort: Menschenrechte

Folglich ist die kapitalistische Raubbaumarktwirtschaft von angeblicher Angebot-Nachfrage-Beziehung restlos am Ende. Unternehmer sind hirnverbrannt und nur auf den eigenen, betriebswirtschaftlichen Vorteil bedacht. Über die Grenzen ihrer Unternehmen und erst recht nicht im Interesse aller Menschen handeln sie nicht vorausschauend, also vorausplanend und vorsorgend. Mit Ellenbogenwirtschaft kommen wir kein Stück weiter.

Mit sozialistischer Planwirtschaft schon, weil das Raffkeprinzip der individuiellen Vermögensbereicherung wegfällt. Da hat man wirklich dem Wohle der Allgemeinheit zu dienen und nicht dem Wohle eines privatwirtschaftenden, raffenden Unternehmers.

Wenn man nicht in andere Länder flüchten muß, um dort zu überleben, dann wird man auch nicht gezwungen andere Sitten, Bräuche und die Sprache zu erlernen, um sich behaupten zu können. Dann hat Völkerverständigung, Freundschaft, friedliches Zusammenleben und gegenseitiger Beistand einen völlig anderen Inhalt und Stellenwert.

Die Nachteile kapitalistischer Wirtschaftsbeschleunigung, die Verseuchung der Umwelt läßt sich nicht räumlich und zeitlich fest begrenzen und auf andere Völker abladen. Diese Welt wird zurückschlagen.

Soviel Verstand und Einsicht sollten wir schon haben.

Lernen wir besser die Sitten, Bäuche und Fremdsprachen nicht unter sozialen Notbedingungen gegenseitig kennen, sondern mit gegenseitiger Achtung und Respekt. Der Mensch kann sich nicht allein behaupten. Er ist ein gesellschaftliches Wesen und Teil der Natur. Also soll er sich gefälligst auch so verhalten. Ansonsten geht er unter kapitalistischen Raubbaubedingung gnadenlos unter. Er richtet sich sonst selbst zugrunde.

Mit der Wende haben wir gesellschaftspolitisch eine Rolle Rückwärts mindestens bis zum Frühkapitalismus gemacht. Das kapitalistische Wirtschaftsmodell war schon zu Wendezeiten am Ende. Der Zusammenbruch der sozialistischen Staatengemeinschaft hat nur für ein verlängertes Doping gesorgt, indem man mit den sozialistischen Staaten dem Kapitalismus neue, ausplünderungsbare Märkte eröffnete. Spätestens jetzt nach 23 Jahren hat man auch hier die Märkte ausgeblutet, abgewirtschaftet.

Die Märkte sind insgesamt gesättigt, erschöpft, ausgelaugt und es gibt nur noch ruinöses, gegenseitiges, existenzvernichtendes Gezerre zwischen den Marktanbietern. Von der nachfragenden Bevölkerung ist auch nichts mehr groß zu holen, weil man den größten Teil prekarisiert oder arbeitslos gemacht hat, den Mittelstand beständig dezimiert. Der größte Teil des einstigen Volksvermögens ist durch den Zirkulationskreislauf schon oben im gewaschenen Zustand angekommen. Nur die Bessersortierten kloppen sich noch gegenseitig um diese Anteile und die Macht, die man sich damit ergaunern kann.

Kapital und Profit wird in immer weniger Hände konzentriert. Bald gibt es nichts mehr zu konzentrieren, weil es dann nur noch wenige allmächtige Monopolisten geben wird.

Ist so eine gesellschaftspolitische Entwicklung für die Völker erstrebenswert? Ist diese konzentierende Zielsetzung von Privatwirtschaft erstrebenswert?

Ich meine nein!!!!
jockel ist offline  
 

Stichwortsuche
deutsch, hartzivempfänger, lernen, urteil

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Urteil: Hartz-4-Empfänger müssen Deutsch lernen Nowottny Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 15.05.2013 05:31
Urteil: Hartz-IV-Empfänger müssen Untermieter melden Hartzeola Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 35 11.12.2012 23:10
«Hartz IV»-Empfänger müssen Maklercourtage selbst zahlen Paolo_Pinkel Aktuelle Termine und Entscheidungen 0 14.05.2009 14:20
Urteil: Hartz IV-Empfänger müssen keinen Hausbesuch dulden Atlantis Archiv - News Diskussionen Tagespresse 25 03.03.2009 16:19
Alleinerziehende Hartz-IV-Empfänger müssen Vollzeitstelle annehmen Gubor Archiv - News Diskussionen Tagespresse 28 13.12.2008 23:34


Es ist jetzt 23:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland