Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Wir müssen uns endlich wehren!


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.2010, 00:00   #51
Kosmus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.01.2010
Beiträge: 49
Kosmus
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von tisinimo Beitrag anzeigen
Hallo, hm Vorschlag..wenden wir uns halt mal an den Michael Moore der den Film „Kapitalismus“
gemacht hat fragen kostet ja nix..machen einen Film…ja und dann müsste man jemanden finden der den dann bei allen Sendern die es gibt ein- hacken..so das er überall zu sehen ist….So blöd wäre das doch gar nicht.
Schade das es bei uns nicht so große Leihnwände giebt wie in USA,China…


Gruss

Sorry, aber was dieser Beitrag soll ist mir ein Rätsel.

Darf ich Dein Alter erfahren? Nun, ich würde keine Kinder oder Jugendlichen wegen mangelnder Reife tadeln wollen, aber es muß schon gestattet sein in einer Diskussion, wie alt "das Gegenüber" ist, um sich entsprechend darauf einzustellen. Und Du erscheinst mir ausgesprochen jung zu sein, stimmt's?!

......

Es ist völlig ausreichend, Internet in jeder Stube zu haben um herauszufinden, wie die Welt tickt!
Kosmus ist offline  
Alt 22.01.2010, 00:11   #52
tisinimo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.02.2009
Ort: Lauf
Beiträge: 182
tisinimo
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Kosmus Beitrag anzeigen
Sorry, aber was dieser Beitrag soll ist mir ein Rätsel.

Darf ich Dein Alter erfahren? Nun, ich würde keine Kinder oder Jugendlichen wegen mangelnder Reife tadeln wollen, aber es muß schon gestattet sein in einer Diskussion, wie alt "das Gegenüber" ist, um sich entsprechend darauf einzustellen. Und Du erscheinst mir ausgesprochen jung zu sein, stimmt's?!

......

Es ist völlig ausreichend, Internet in jeder Stube zu haben um herauszufinden, wie die Welt tickt!
Hi, gegenfrage wie Alt /Jung bist du?
es wurde von Vorschlägen verlangt...und also bitte....aus den große Texten die hier teilweisse geschrieben werden ja wo man die teilweisse 5 mal lessen muss und dann noch nicht mal was rauskommtwähre echt an der Zeit mal taten zu tun und nich nur blablabla...Ach und noch was mal so zwischen durch mal schmunzeln oder bzw lächeln darf man/frau wohl noch.

gruss
__

Erst wenn
der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluss vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
dass man Geld nicht essen kann!
tisinimo ist offline  
Alt 22.01.2010, 00:20   #53
Jesaja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.08.2008
Ort: Hinter den 7 Bergen, bei den 70,000 geistigen Zwergen
Beiträge: 740
Jesaja
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Ein Greuel für jeden Historiker :
die Instrumentalisierung der Geschichte für eigene politische Belange, "untermauert" mit völlig falschen Behauptungen und anachronistischen Vermischungen.
Zur Zeit des Kolosseums (das enstand erst nach der Zeitenwende in der Kaiserzeit) gab es im alten Rom schon lange keine Schuldensklaverei mehr, Sklaven rekrutierte man vorwiegend aus eroberten Gebieten.
Da erfolgreiche Gladiatoren beim Publikum hohe Popularität einheimsen konnten, wurde dieser "Beruf" auch bei freien Bürgern immer beliebter (und hier nicht nur bei Plebejern). Er bot ihnen immerhin die Aussicht aus ihrer Armut auszubrechen, auch wenn sie als Gladiatoren ihre rechtliche Freiheit verloren.
Die sogenannten "Plebs" im römischen Reich wurden durchaus nicht den Löwen vorgeworfen, zur ihrer Unterhaltung wurden solche "Spiele" inszeniert. Arbeitslose bekamen häufig kostenlos Getreide zur Verfügung gestellt oder erhielten Land.
Redistributionszentren, die Naturalien und Geld von reicheren Mitgliedern der Gemeinschaft sammelten, um sie dann an die Armen der Gemeinde, der Sippe oder des Stammes zu verteilen sind ein häufig anzutreffendes Phänomen in den Untersuchungen von Kulturanthropologen und Historikern.

Kann man nicht einfach seine eigenen Überzeugungen darlegen, ohne sich auf falsche historische Tatsachen berufen zu müssen ?
__

Weh denen, die unheilvolle Gesetze erlassen und unerträgliche Vorschriften machen, um die Schwachen vom Gericht fern zu halten, und den Armen meines Volkes ihr Recht zu rauben, um die Witwen auszubeuten und die Waisen auszuplündern. Jes 10,1-2
Wie lange wollt ihr unrecht richten
und die Gottlosen vorziehen?
Schaffet Recht dem Armen und der Waise und helft dem Elenden und Bedürftigen zum Recht! Errettet den Geringen und Armen
und erlöst ihn aus der Gewalt der Gesetzlosen! Psalm 82


Jesaja ist offline  
Alt 22.01.2010, 00:21   #54
MaT
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 163
MaT
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von sickness Beitrag anzeigen
die normalen arbeitnehmer, die ihre weltkenntnis aus bild, faz, welt, spiegel und was weiss ich noch ableitet, die jugendlichen, die nur fete, handy, checken, bitches aufreissen und chillen im kopf hat, die omma schmitz, die das alles ja eh nicht verstehen kann, aber trotzdem die cdu wählt, weil die ja christlich in ihrem namen stehen hat und das ja immer schon getan hat, lieschen müller, die sich mit den nachbarinnen beim arzt über die in der gala veröffentlichten privaten einblicke in uschi glas´ehe unterhält, weil es ja nix wichtigeres im leben gibt, solange es völlig egal ist, wieviele elo´s es gibt, hauptsache, der fc hat am samstag wieder gewonnen, solange dies die vorangigen bewegnisse der allgemeinheit sind, wird sich hier nix ändern.
Bravo Du sprichst mir aus dem Herzen ;)

Ich kenne auch Hartzis die sich eine BILD-Zeitung kaufen, und dann auch noch Stolz drauf sind, weil Sie so angeblich immer aktuell seien.

Die Mediale-Gehirnwäsche funktioniert, aber versuch das mal einen der BILD liest zu erklären

Grüsse MaT

Zitat von Mitch Miro Beitrag anzeigen
Wenn aus so EINER Arge Brennholz gemacht wird, dann haben die Elos, die von dieser Arge ihr Geld beziehen aber tüchtig die A... karte gezogen.
Und wenn Greenpeace mal wieder gegen Walfang mit Ihren absichtlich kleinen Booten protestieren, dann haben die Gourmets mal wieder mächtig die A.... karte gezogen.....

Wo hört die Gerechtigkeit auf, und wo fängt Sie an? Manche suchen eben noch den Anfang, die anderen haben das Ende schon gefunden.

Grüsse MaT
MaT ist offline  
Alt 22.01.2010, 00:31   #55
Kosmus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.01.2010
Beiträge: 49
Kosmus
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von tisinimo Beitrag anzeigen
Hi, gegenfrage wie Alt /Jung bist du?
es wurde von Vorschlägen verlangt...und also bitte....aus den große Texten die hier teilweisse geschrieben werden ja wo man die teilweisse 5 mal lessen muss und dann noch nicht mal was rauskommtwähre echt an der Zeit mal taten zu tun und nich nur blablabla...Ach und noch was mal so zwischen durch mal schmunzeln oder bzw lächeln darf man/frau wohl noch.

gruss

Dürfen darf man (fast) alles, fragt sich nur wie sinnvoll udn engebracht es gerade in dem Augenblick ist.

Mein Alter? 45.

Und selbst?

Diskussionen wie diese hier und überhaupt solche Foren sind ausgesprochen hilfreich und wichtig! DAS ist bereits TUN!!!

Wenn das nicht ausreicht und die Betroffenheit wächst, weil die Unterdrückung wächst, dann wäre es sinnvoll, wenn zudem Aktionen "auf der Straße" geschehen. Wenn das nicht hilft und die Betroffenenheit überhand nimmt, darf und sollte "der Aufstand geprobt" werden.

Wir brauchen Millionenfach Betroffenheit in DE!!! Und dazu verhilft uns Koch & Co., ganz gleich welche wahren Absichten dahinterstehen. Darauf kommt es nicht an, es kommt auf das Ergebnis "Betroffenheit" einzig an.

Ich persönlich würde nicht so weit gehen wollen, den Gegner sozusagen vorzuschreiben, wie er die Betroffenheit bei breiten Massen in der Bevölkerung erschafft. Das macht die "Elite" schon ganz ordentlich selbst, WENN sie genügend provoziert wird.

"Faule" HartzIVler, die das "System" richtig fett "ausnutzen", ist eine wundervolle Provokation! Macht nur fleißig weiter so und belegt Sendeplätze bei Maischberger & Co.! Macht ruhig auf "****", allein nur aus der Überlegung heraus: ziviler Ungehorsam führt zu Provokationsreaktionen bei denen, die Fortschritt blockieren! Das schafft FETT Betroffenheit und das wiederum wird früher oder später zum Aufstand führen!

Nur der Aufstand in Form von Generallstreik etc. wird es bringen, was wir wohl hier uns alle wünschen, ganz gleich welche Wünsche wir sonst noch haben.

DAVOR hat die "Elite" panische Angst und DESHALB hält sie uns immer schön am Rande der Katastrophe ohne uns je hinunterzustoßen. Begeht sie den Fehler des Hinein- oder Hinunterstoßens (Zwangsarbeit für alle Arbeitslosen), weil sie auch genügend provoziert wurde, dann ist es um sie geschehen!!!

DIE WISSEN DAS!!!

Koch müßte solches wissen. Entweder er ist also ein Volltrottel und weiß es nicht oder aber der Mann ist hochgenial und dient in Wahrheit ganz anderen "Mächten" als wir alle, die nicht so den Durchblick haben, meinen.

Ist aber egal: Koch erweist uns den Dienst! Und sich und/oder "seinesgleichen" den Bärendienst!

Bitte weiter so, Herr Koch! Setzen Sie sich mit Ihrer Forderung unbedingt durch, damit wir hier FETT Betroffenheit bei Millionen Deutsche haben!!!

........


Es kann FÜR UNS keine bessere Hilfe geben als solche "Kochkünste"!
Kosmus ist offline  
Alt 22.01.2010, 00:31   #56
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Kosmus Beitrag anzeigen
Sorry, aber was dieser Beitrag soll ist mir ein Rätsel.

Darf ich Dein Alter erfahren? Nun, ich würde keine Kinder oder Jugendlichen wegen mangelnder Reife tadeln wollen, aber es muß schon gestattet sein in einer Diskussion, wie alt "das Gegenüber" ist, um sich entsprechend darauf einzustellen. Und Du erscheinst mir ausgesprochen jung zu sein, stimmt's?!

......

Es ist völlig ausreichend, Internet in jeder Stube zu haben um herauszufinden, wie die Welt tickt!

Was spricht in deinen Augen dagegen, daß junge Leute ihre Zukunft gestalten wollen??????
 
Alt 22.01.2010, 00:40   #57
MaT
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 163
MaT
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Huhu,

Zitat von Kosmus Beitrag anzeigen
Es kann FÜR UNS keine bessere Hilfe geben als solche "Kochkünste"!
Richtig! Deine Ansichten sind zwar aussergwöhnlich ungewöhnlich wie aber auch abgrundtief Genial.

Da fange ich schon an zu glauben es sei Propaganda, oder glaubst Du das selbst was Du schreibst? Wenn ja, denk mal an die Nazi Zeit, hier ging es auch um Millionen, aber trotzdem hat fast niemand den Aufstand geprobt. Warum?

Und hier ging es um Leben oder Tot.... ?!

Grüsse MaT
MaT ist offline  
Alt 22.01.2010, 00:45   #58
Kosmus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.01.2010
Beiträge: 49
Kosmus
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Jesaja Beitrag anzeigen
Ein Greuel für jeden Historiker :
die Instrumentalisierung der Geschichte für eigene politische Belange, "untermauert" mit völlig falschen Behauptungen und anachronistischen Vermischungen.
Zur Zeit des Kolosseums (das enstand erst nach der Zeitenwende in der Kaiserzeit) gab es im alten Rom schon lange keine Schuldensklaverei mehr, Sklaven rekrutierte man vorwiegend aus eroberten Gebieten.
Da erfolgreiche Gladiatoren beim Publikum hohe Popularität einheimsen konnten, wurde dieser "Beruf" auch bei freien Bürgern immer beliebter (und hier nicht nur bei Plebejern). Er bot ihnen immerhin die Aussicht aus ihrer Armut auszubrechen, auch wenn sie als Gladiatoren ihre rechtliche Freiheit verloren.
Die sogenannten "Plebs" im römischen Reich wurden durchaus nicht den Löwen vorgeworfen, zur ihrer Unterhaltung wurden solche "Spiele" inszeniert. Arbeitslose bekamen häufig kostenlos Getreide zur Verfügung gestellt oder erhielten Land.
Redistributionszentren, die Naturalien und Geld von reicheren Mitgliedern der Gemeinschaft sammelten, um sie dann an die Armen der Gemeinde, der Sippe oder des Stammes zu verteilen sind ein häufig anzutreffendes Phänomen in den Untersuchungen von Kulturanthropologen und Historikern.

Kann man nicht einfach seine eigenen Überzeugungen darlegen, ohne sich auf falsche historische Tatsachen berufen zu müssen ?

Du magst zwar an sich Recht haben und wahrscheinlich hast Du es auch, ABER ... der (gute) Zweck heiligt auch die Mittel.

Wenn es im Ergebnis positiv für die Menschen und das Leben auf Planet Erde ist, dann "darf" auch schon mal ein Hitler durch Mord sterben oder die Hexe als Hure 1523 gesteinigt werden.

Völlig legitim, um positive gesellschaftliche Veränderungen herbeizuführen und dann auch zu behalten!

Und selbst wenn es bspw. den Hitlerfaschismus und seine Verbrechen nie gegeben hat, wie solches ja zumindest ansatzweise manche immer wieder behaupten, so ist es dennoch hilfreich, das genaue Gegenteil immerund immer wieder zu propagieren.

Es kommt hier nicht auf die Geschichte an sich an (was interessiert mich auch schon, was Du im Jahre 328 nach Chistus getan oder verbrochen hast ... zusammen mit Deinem Heer aus der Gosse oder so?!!), sondern auf die Lektion, die damit Menschen erteilt werden sollen, insbesondere die Nachgeborenen! DAS ist der einzige Nutzen von Geschichte! Und wenn dazu Lügen involviert sind, ist das völlig in Ordnung, SOLANGE die Lektion stimmt!

Man muß das Wesentliche einfach mal vom Unwesentlichen trennen!

Und Lektionen, um den Menschen wahrlich zu zivilisieren, sind WEIT wesentlicher als zu wissen, ob Römer X nicht doch auch mit Sklavin Y geschlafen hat und daraus plötzlich ein Neues Heiliges Römisches Reich entstand.

Wer weiß denn schon genau, was vor tausenden von Jahren wirklich war?

Niemand!!!

Sich dazu aber Geschichten auszudenken um vernünftige Lektionen JETZT und für die Zukunft den Menschen zu erteilen, das ist durchaus gut und richtig. Von mir aus kann da die Geschichte verzerrt werden. Was interessiert mich das?!

Mich interessiert, daß der Mensch wirklich zivilisiert und wissend wird. Dazu braucht er aber nicht unbedingt seine ganze frühere Geschichte kennen. Nicht unbedingt!

Weißt Du denn noch, was Du vor 20 Jahren so getrieben hast? Wahrscheinlich eher kaum noch, jedenfalls nicht im Detail.

Ist nicht wichtig! Die Vergangenheit ist selten wichtig. Zukunft und Gegenwart sind wichtig und die Menschen darin!
Kosmus ist offline  
Alt 22.01.2010, 01:02   #59
Kosmus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.01.2010
Beiträge: 49
Kosmus
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Info AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von MaT Beitrag anzeigen
Huhu,



Richtig! Deine Ansichten sind zwar aussergwöhnlich ungewöhnlich wie aber auch abgrundtief Genial.

Da fange ich schon an zu glauben es sei Propaganda, oder glaubst Du das selbst was Du schreibst? Wenn ja, denk mal an die Nazi Zeit, hier ging es auch um Millionen, aber trotzdem hat fast niemand den Aufstand geprobt. Warum?

Und hier ging es um Leben oder Tot.... ?!

Grüsse MaT
Ich glaube nicht, ich weiß! .... Bitte unterstellt mir deswegen nun nicht Überheblichkeit, ja?! :)

Richtig! Aber da war die Katastrophe auch schon zu weit fortgeschritten und die Angst war allgegenwärtig. Soweit muß man es nicht kommen lassen! Und überhaupt hat auch das Wissen damals gefehlt, was wir heute aber besitzen, eben aufgrund der Erfahrungen von damals, die die Menschheit gemacht hat!

Aber ungeachtet dessen: Wohin hat denn das alles nach nur 12 und paar Jahren mehr geführt (wir zählen mal die Weimarer Republik dazu)??! Laß mal die Katastrophe beiseite und sage mir: Wo hat das hingeführt und wovon hat es weggeführt??!

Na, hin zum Frieden und Aufbau und sozialem Fortschritt und Wohlstand für (fast) alle, auch wenn schon paar weitere Jahre vergehen mußten!!!

UNd es hat weg vom Nazianalsozialismus geführt, vollständig bis freilich auf paar Unbelehrbare!!!

Du siehst das auch so?

Ich wiederhole: Es muß sehr wahrscheinlich erst (wesentlich) schlechter werden, bevor es wesentlich besser wird und ein höheres Niveau erreichen kann! Es braucht erst VIEL oder wie ich es sage FETT Betroffenheit, bevor ein wahrlicher Ruck durch Deutschland geht, den wir brauchen und der einzig geschehen kann.

Wir haben nur eine Chance und die ist hier beschrieben!

Lassen wir es zu, daß Koch vorprescht und Merkel ihn wieder zurückpfeifft, dann geht das Spiel der "Elite" noch nahezu ewig so weiter, denn die wissen, wie man uns gefangen hält: am Rande der Katastrophe, niemals darin, denn das wäre das Aus für die Herrschenden. Für lange Zeit zumindest.

Ihr wollt eine neue Ära für das Menschengeschlecht, in der es für jeden zu leben lohnt?

Dann jubelt Koch zu! Macht, das noch viel mehr "Koch" geschieht!

Laßt sie Millionen weiterer Betroffene kreieren, weil IHR sie dazu provoziert habt, dann wird das auch ihren Tod bedeuten!

Daran ist nicht wirklich viel besonders genial, einfach weil es lediglich die möglicherweise wichtigste Erkenntnis aus der jahrtausendalten Geschichte der Menschen ist, ganz gleich wie oft die hier und da verfälscht wurde!

"Geschichtsfälschung" ist erst dann schlecht, wenn die wichtigen Lehren so verloren gehen!!!

Märchen haben eine einzige wesentliche Funktion: Menschen eine Lektion zu erteilen!

Die kann natürlich auch schlecht sein, aber auch die Geschichte kann schlecht sein!

Es geht hier freilich um solche Lektionen, die das Überleben auf Planet X fördern!

Warum heißt das Wort "geschichte" eigentlich Geschichte, hm??!

Da werden GESCHICHTEN erzählt, um eine Lektion zu erteilen, eine Lehre zu vermitteln!

Kapiert?!

He, ich mache keinen Witz! Wirklich nicht!
Kosmus ist offline  
Alt 22.01.2010, 01:08   #60
Jesaja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.08.2008
Ort: Hinter den 7 Bergen, bei den 70,000 geistigen Zwergen
Beiträge: 740
Jesaja
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Kosmus Beitrag anzeigen
Du magst zwar an sich Recht haben und wahrscheinlich hast Du es auch, ABER ... der (gute) Zweck heiligt auch die Mittel.

Wenn es im Ergebnis positiv für die Menschen und das Leben auf Planet Erde ist, dann "darf" auch schon mal ein Hitler durch Mord sterben oder die Hexe als Hure 1523 gesteinigt werden.

Völlig legitim, um positive gesellschaftliche Veränderungen herbeizuführen und dann auch zu behalten!

Und selbst wenn es bspw. den Hitlerfaschismus und seine Verbrechen nie gegeben hat, wie solches ja zumindest ansatzweise manche immer wieder behaupten, so ist es dennoch hilfreich, das genaue Gegenteil immerund immer wieder zu propagieren.

Es kommt hier nicht auf die Geschichte an sich an (was interessiert mich auch schon, was Du im Jahre 328 nach Chistus getan oder verbrochen hast ... zusammen mit Deinem Heer aus der Gosse oder so?!!), sondern auf die Lektion, die damit Menschen erteilt werden sollen, insbesondere die Nachgeborenen! DAS ist der einzige Nutzen von Geschichte! Und wenn dazu Lügen involviert sind, ist das völlig in Ordnung, SOLANGE die Lektion stimmt!

Man muß das Wesentliche einfach mal vom Unwesentlichen trennen!

Und Lektionen, um den Menschen wahrlich zu zivilisieren, sind WEIT wesentlicher als zu wissen, ob Römer X nicht doch auch mit Sklavin Y geschlafen hat und daraus plötzlich ein Neues Heiliges Römisches Reich entstand.

Wer weiß denn schon genau, was vor tausenden von Jahren wirklich war?

Niemand!!!

Sich dazu aber Geschichten auszudenken um vernünftige Lektionen JETZT und für die Zukunft den Menschen zu erteilen, das ist durchaus gut und richtig. Von mir aus kann da die Geschichte verzerrt werden. Was interessiert mich das?!

Mich interessiert, daß der Mensch wirklich zivilisiert und wissend wird. Dazu braucht er aber nicht unbedingt seine ganze frühere Geschichte kennen. Nicht unbedingt!

Weißt Du denn noch, was Du vor 20 Jahren so getrieben hast? Wahrscheinlich eher kaum noch, jedenfalls nicht im Detail.

Ist nicht wichtig! Die Vergangenheit ist selten wichtig. Zukunft und Gegenwart sind wichtig und die Menschen darin!
In jedem heutigen Einführungswerk in die Geschichtswissenschaft oder das Geschichtsstudium werden angehende Historiker vor der Annahme gewarnt, dass man aus der Geschichte etwas lernen könne.
"Lernen lässt sich aus der Geschichte nichts, zumindest nicht für das Leben. Denn das was gelernt werden soll, ist ausschliesslich abhängig von den ethischen Überzeugungen der Lehrer" aus : "Einführung in das Geschichtsstudium", Stefan Jordan.

Denn unsere heutige Ethik und unsere heutige Wahrnehmung bestimmen ja auch, was wir in der Geschichte als falsch und schlecht, brutal und grausam erleben.
Deshalb betonen Historiker heutzutage auch vor allem das Element der "Empathie". Ich kann nicht meine heutigen Maßstäbe auf die Geschichte projizieren; ich muss die Akteure und die Gesellschaften, in denen sie agieren, verstehen und kennen, um ihnen in meiner historischen Aufarbeitung gerecht zu werden.

Die Geschichtswissenschaft zieht ihre Existenzberechtigung aus ganz anderen Wurzeln. Für mich selbst ist die wichtigste Lektion, die wir aus der Geschichte lernen können, dass die Wahrnehmung und das Empfinden des Menschen relativ sind.

Ich spreche das hier auch übrigens an, weil ich in deiner Argumentation einen wesentlichen Fehler erkenne, den "linksgerichtete" Personen gerne machen :
- die politische Instrumentalisierung von oft falsch rezipierten (und/oder veralteten) geschichtlichen und (allgemein) wissenschaftlichen Fakten

Du spielst einem gebildeten Neoliberalen nur in die Hände, wenn du mit offensichtlich falschen wisenschaftlichen Fakten und Vorstellungen auftrumpfen willst, und deine -ansonsten vielleicht- guten Ansätze gehen unter, wenn du gerade auf Grund von objektiven Irrtümern verrissen wirst.
__

Weh denen, die unheilvolle Gesetze erlassen und unerträgliche Vorschriften machen, um die Schwachen vom Gericht fern zu halten, und den Armen meines Volkes ihr Recht zu rauben, um die Witwen auszubeuten und die Waisen auszuplündern. Jes 10,1-2
Wie lange wollt ihr unrecht richten
und die Gottlosen vorziehen?
Schaffet Recht dem Armen und der Waise und helft dem Elenden und Bedürftigen zum Recht! Errettet den Geringen und Armen
und erlöst ihn aus der Gewalt der Gesetzlosen! Psalm 82


Jesaja ist offline  
Alt 22.01.2010, 01:11   #61
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat:
Wir müssen uns endlich wehren!
Wer ist "Wir"?

Es gibt kein Wir, also können "Wir" uns auch nicht wehren.
 
Alt 22.01.2010, 01:20   #62
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Wer ist "Wir"?

Es gibt kein Wir, also können "Wir" uns auch nicht wehren.
Du ....



Ich .....





Wenn keiner "wir" ist, dann ändert sich gar nichts ...
 
Alt 22.01.2010, 01:26   #63
MaT
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 163
MaT
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Demolier Beitrag anzeigen
Du ....



Ich .....





Wenn keiner "wir" ist, dann ändert sich gar nichts ...
Huhu,

sehe ich genauso! Es gibt ein WIR auch wenn uns die Medienmaschinerie gerne das Gegenteil weis machen möchte. Die Grundbedürfnisse eines Menschens sind doch weitegehnds gleich, oder Irre ich mich?

Lassen wir mal Geld aus dem Spiel, und die Medien, die uns täglich erzählen das ICH "Besser aussehe, wenn ich 5 Wetter Taft nehme, weil mein Haar dann ganz lange hält, und ich was besseres bin weil ich n Schuh mit 3 Streifen trage"...

Ist es wirklich so? Bin ich besser weil n Porsche vor der Tür steht?

Ich muss aber genauso Essen und Schei...... wie jeder andere auch....

Grüsse MaT
MaT ist offline  
Alt 22.01.2010, 01:30   #64
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Demolier Beitrag anzeigen
Du ....



Ich .....





Wenn keiner "wir" ist, dann ändert sich gar nichts ...
Das meinte ich, es gibt ja auch kein WIR unter den Elos hier.
 
Alt 22.01.2010, 01:35   #65
Kosmus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.01.2010
Beiträge: 49
Kosmus
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Jesaja Beitrag anzeigen
In jedem heutigen Einführungswerk in die Geschichtswissenschaft oder das Geschichtsstudium werden angehende Historiker vor der Annahme gewarnt, dass man aus der Geschichte etwas lernen könne.
"Lernen lässt sich aus der Geschichte nichts, zumindest nicht für das Leben. Denn das was gelernt werden soll, ist ausschliesslich abhängig von den ethischen Überzeugungen der Lehrer" aus : "Einführung in das Geschichtsstudium", Stefan Jordan.

Denn unsere heutige Ethik und unsere heutige Wahrnehmung bestimmen ja auch, was wir in der Geschichte als falsch und schlecht, brutal und grausam erleben.
Deshalb betonen Historiker heutzutage auch vor allem das Element der "Empathie". Ich kann nicht meine heutigen Maßstäbe auf die Geschichte projizieren; ich muss die Akteure und die Gesellschaften, in denen sie agieren, verstehen und kennen, um ihnen in meiner historischen Aufarbeitung gerecht zu werden.

Die Geschichtswissenschaft zieht ihre Existenzberechtigung aus ganz anderen Wurzeln. Für mich selbst ist die wichtigste Lektion, die wir aus der Geschichte lernen können, dass die Wahrnehmung und das Empfinden des Menschen relativ sind.

Ich spreche das hier auch übrigens an, weil ich in deiner Argumentation einen wesentlichen Fehler erkenne, den "linksgerichtete" Personen gerne machen :
- die politische Instrumentalisierung von oft falsch rezipierten (und/oder veralteten) geschichtlichen und (allgemein) wissenschaftlichen Fakten

Du spielst einem gebildeten Neoliberalen nur in die Hände, wenn du mit offensichtlich falschen wisenschaftlichen Fakten und Vorstellungen auftrumpfen willst, und deine -ansonsten vielleicht- guten Ansätze gehen unter, wenn du gerade auf Grund von objektiven Irrtümern verissen wirst.
Unsinn!

Das Leben hat schon vor Millionen von Jahren nach den selben Regeln gespielt wie heute! Also kann man auch die dabei gewonnenen Erfahrungen aus der wie weit auch immer zurückreichenden Zeit und Erinnerung daran auf jede x-beliebige nachfolgende Zeit anwenden, freilich ein wenig angepaßt an die "Moderne", die gerade "in"ist. Aber grundsätzlich ändert sich nichts an den Regeln und Mechanismen des Lebens.

Wer so einen Blödsinn wie Stefan Jordan schreibt, der sollte besser nichts in dieser Richtung schreiben und lehren. Er lehrt Unsinn!

Wenn jemand aus der eigenen oder der Vergangenheit anderer lernt, daß Feuer heiß ist und man mit einem heißen Ofen eine warme Stube bekommt, manchmal auch einen Hausbrand, der vielleicht sogar einen ganzen Stadtteil vernichtet, dann ist das eine lern- und vermittelbare Lektion aus der Geschichte für die Gegenwart und Zukunft!

Es steht auf einem ganz anderen Blatt, ob und wie gut diese Lektion vom "Lehrmeister" vermittelt wird und ob der Student überhaupt was lernen kann und lernen will und auch lernen darf! Aber das ist eine andere Sache! Die Lektion selbst steht zur Verfügung, ganz unabhängig davon wer auch immer sie hervorgeholt hatund unter welchen Motiven.

Geschichte existiert nicht zu ihrem Selbstzweck sondern immer nur dazu, eine Lektion zu vermitteln.

Daher halte ich die Aussagen von Stefan Jordan für völlig idiotisch!

"Lernen lässt sich aus der Geschichte nichts, zumindest nicht für das Leben."

Das muß wohl auf ihn zutreffend sein. Der Mann sagt da nur die Wahrheit, was?!

Warum er sich dann auch noch als "Geschichtsexperte" damit beschäftigt, ist mir rätselhaft. Wenn ich das Schwimmen im Schwimmbad als etwas schlechtes ansehe und darstelle, warum treibe ich mich dann trotzdem darin weiter herum?! Verrückt, nicht wahr?!

Ansonsten: Gähn!

Einmal stellst Du mich in die "linksgerichtete" Ecke, im nächsten Atemzug spiele ich auf "neoliberalem Fußballfeld".

Grotesk!

Nee Du, ich bin hier einfach ich und habe Erfahrungen und Wissen und Schlußfolgerungen aus erster Hand. Das muß niemand glauben und meine Meinung muß niemanden die Bohne interessieren. Aber man sollte, wenn es interessiert, schon die richtigen Schubfächer aufmachen.

Vielleicht hast Du einfach zu inmtensiv Geschichte studiert und dabei mittlerweile das Wesentliche übersehen. Kann doch sein, oder?!

Scheiß auf die Geschichte resp. Vergangenheit, wichtig sind Lektionen für die Menschen in Gegenwart und Zukunft!

Warum heißt es nicht "Vergangenheitswissenschaft" sondern Geschichtswissenschaft, hm??!

Weil Geschichten erzählt werden, ganz egal welchen Grad an Wahrheit sie enthalten, gehend von 0 bis 100 Prozent!

Zweck: Lehren einer Lektion!

Mittel des Lehrens: eine Geschichte! Oder auch mehrere Geschichten aus DER Geschichte.

He, das ist nicht weiter diskutabel!

......

Übrigens: Es geht und ging mir gar nicht darum, Geschichte heutzutage abzuändern. Es geht darum, was innerhalb der letzten paar Tausend oder mehr Jahren abgeändert wurde! Darumn ging es mir.

Niemand weiß mit Sicherheit, was wie wann abgeändert wurde, allenfalls gibt es hier und da Belege für solches. Aber das sind Bruchstücken wie man von einem jahrtausendalten Tonkrug in der Wüste findet.

Niemand kann die wahre Geschichte der Menschheit kennen und das ist auch völlig unwichtig, wie sie wirklich war. Es kommt auf etwas ganz anderes an, Geschichte(n) ist (sind) nur Mittel zum Zweck um Lektionen den Menschen zu erteilen, die es hoffentlich auch raffen.

Auch hier steht auf einem ganz anderen Blatt, ob man das Gelernte annimmt oder ablehnt (nachdem man es dennoch verstanden hat, wenn es überhaupt zu verstehen war)!
Kosmus ist offline  
Alt 22.01.2010, 01:39   #66
Kosmus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.01.2010
Beiträge: 49
Kosmus
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Demolier Beitrag anzeigen
Du ....



Ich .....





Wenn keiner "wir" ist, dann ändert sich gar nichts ...

Ändere Du was an Deiner Einstellung und Sichtweise, dann änderst Du auch beim "wir" etwas! Anders geht es nicht, vor allem, wenn man im Stuhl hocken bleibt und abstumpft.

Provozierst Du schon oder schläfst Du noch?

*LOL*
Kosmus ist offline  
Alt 22.01.2010, 01:39   #67
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Das meinte ich, es gibt ja auch kein WIR unter den Elos hier.

Daran sollten wir aber mal arbeiten ... Ich kann mir nicht vorstellen, daß der Berteiber Martin es so will ... Woher kommt also der Keil, der hier reingetrieben wird ? Ich weiß es nicht, hilft mir wer???
 
Alt 22.01.2010, 01:45   #68
Jesaja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.08.2008
Ort: Hinter den 7 Bergen, bei den 70,000 geistigen Zwergen
Beiträge: 740
Jesaja
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

@Kosmus Die Lektion ist eine ganz Einfache : beanspruche keine Wissenschaftlichkeit für dich, wenn dein Argumentation nicht wissenschaftlich ist.
Den letzten Absatz scheinst du nicht so ganz verstanden zu haben, denn mir geht es darum, aufzuzeigen, wie angreifbar man sich macht, wenn man seine linken Ideen mit objektiven Irrtümern ausschmückt.

Ansonsten reagierst du nur noch mit Unterstellungen und Behauptungen.
An dieser Stelle hast du dich leider schon längst selbst als unglaubwürdig und unsachlich entlarvt.

Das belegt also, was ich von Anfang an klar machen wollte : dass man nämlich mit pseudowissenschaftlichem Humbug gepaart mit romantisch-naiven Weltverbesserungsideen einfach nichts auf dieser Welt reissen kann.

Aber wie Lenin schon gesagt hat : Lernen, lernen, lernen .... Denn wann man gebildet ist, sich sachlich und rational ausdrücken und realistische Konzepte anbieten kann, dann wird man auch für seinen politischen Gegner zum ernstzunehmenden Antagonisten.
__

Weh denen, die unheilvolle Gesetze erlassen und unerträgliche Vorschriften machen, um die Schwachen vom Gericht fern zu halten, und den Armen meines Volkes ihr Recht zu rauben, um die Witwen auszubeuten und die Waisen auszuplündern. Jes 10,1-2
Wie lange wollt ihr unrecht richten
und die Gottlosen vorziehen?
Schaffet Recht dem Armen und der Waise und helft dem Elenden und Bedürftigen zum Recht! Errettet den Geringen und Armen
und erlöst ihn aus der Gewalt der Gesetzlosen! Psalm 82


Jesaja ist offline  
Alt 22.01.2010, 01:53   #69
MaT
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 163
MaT
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Kosmus Beitrag anzeigen
*LOL*
Also der Wohnort von "Jesaja" kommt wir Spanisch vor:

"Hinter den 7 Bergen, bei den 70,000 geistigen Zwergen"

Achso und Schneewittchen spielt die Geschichtswissenschaftlerin Jesaja, wie passend. Da scheint jemand ganz schön auf Geschichte äh beinah hätt ich Märchen gesagt, zu stehen ;)

*lol*
MaT ist offline  
Alt 22.01.2010, 01:54   #70
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Demolier Beitrag anzeigen
Daran sollten wir aber mal arbeiten ... Ich kann mir nicht vorstellen, daß der Berteiber Martin es so will ... Woher kommt also der Keil, der hier reingetrieben wird ? Ich weiß es nicht, hilft mir wer???
Keile gibts viele, zu viele schon, nur erkennen noch mehr nicht, das alle das gleiche Ziel haben sollten.

Also wird hier auch in 10 Jahren noch diskutiert und jeder "kämpft" weiter für sich.
 
Alt 22.01.2010, 02:02   #71
MaT
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 163
MaT
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Keile gibts viele, zu viele schon, nur erkennen noch mehr nicht, das alle das gleiche Ziel haben sollten.

Also wird hier auch in 10 Jahren noch diskutiert und jeder "kämpft" weiter für sich.
Hi,

man könnte es ändern... Aber manchmal ist es "Vernünftig" noch zu warten? Vielleicht aber nicht mehr lange.... Es Brodelt wie nie zuvor...

CUT... Bett... MaT

Zumindest habe ich bisher von Martin sowas noch nicht gelesen:

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Ich habe mittlerweile den Eindruck, dass das Widerlegen völlig wurscht ist. Es geht wirklich um Gegenangriff, der bei uns bisher eher moderat und pressemäßig ausfiel. Aber es sollte doch noch weitere Stufen geben. Ewig will ich - zumindest - so ein Spiel nicht weiter machen.

Nächste Woche kommt dann halt Stufe 2 und dann 3 etc. Aber dazu müssen sich wesentlich mehr beteiligen. Das geht aber nicht mehr per Internet.
MaT ist offline  
Alt 22.01.2010, 02:12   #72
Kosmus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.01.2010
Beiträge: 49
Kosmus
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Demolier Beitrag anzeigen
Daran sollten wir aber mal arbeiten ... Ich kann mir nicht vorstellen, daß der Berteiber Martin es so will ... Woher kommt also der Keil, der hier reingetrieben wird ? Ich weiß es nicht, hilft mir wer???
Warum "geilst" (neudeutsch, das die Jugend von heute benutzt) Du Dich daran auf??! Wozu??!

Ich helfe Dir: Es kommt aus der Vergangenheit und bewirkt auch bei einigen gegenwärtigen Menschen, daß sie alles und jedes zu Kleinholz verarbeiten (durch Keile reintreiben, verstehst Du), wo sie meinen, es würde sie in ihrem eigenen Überleben ansonsten irgendwie gefährden. Die machen ständigen Rundumschlag, aber eben in die falsche Richtung. Sie zerstreuen so und sie machen das vollbewußt, weil sie andernfalls förmlich sterben würden.

Mehr muß man grundlegend nicht wissen, was diese Menschen mit dem Keil anbetrifft. Es sind Verrückte!

Streitgespräche und konstruktive Kritik ist etwas anderes. Nachdem gestritten wurde und man sich auf einen gemeinsamen Nenner geeinigt hat, ist wieder Friede und man geht gemeinsam weiter auf einem gemeinsamen Ziel.

Ich streite mich auch ab und an mit meiner Frau, weil ich es besser weiß oder weil sie es besser weiß. Wenn der jeweils andere dann erkennt, daß der Weg des anderen wirklich der bessere ist, einigt man sich auf diesen. Man ist (wieder) EINIG! Eins! WIR!

Die "Keilleute" sind aus völlig anderm Holz geschnitzt. Giftiges Holz! Man kann sie leicht erkennen. Wenn jemand nicht auf die Aussagen des anderen eingeht, dann ist das bereits ein Hinweis darauf, daß er nur auf sich bedacht ist.

Wenn bspw. ein Herr Weise von der Bundesagentur für keine Arbeit völlig ausblendet, was betroffene Arbeitslose im HartzIV über seine Organisation zu berichten haben, er stattdessen wiederholt, daß mit HartzIV so gut wie alles klasse ist und man ja nicht reformieren solle, so ist das ein deutliches Indiz, daß er ein Spalter ist, mit dem nicht zu verhandeln ist. Wenn er hier im Forum wäre, dann würde er ständig Blödsinn posten und alle anderen zum Kleinholz erklären.

Roland Koch (und ähnliche) ist da womöglich auch von dieser Sorte, aber der macht dann zumindest einen ungewollten Fehler, einen gewaltigen:

Er schweißt eher zusammen! Nämlich die (zukünftig) zur Zwangsarbeit verpflichteten. Comprente?!

Solche Diskussionsforen wie das hier sind sehr wichtig, haben aber auch den Nachteil, daß Idiotie des "Keiltreibenden" sich breit machen kann und auch breitmacht. Das sollte man erkennen und dann "abhaken". Wichtig ist an sich die Diskussion, um andere "anzustecken" mit neuem Denken. Das ist wesentlich, um Veränderungen in der Gesellschaft und für den Einzelnen zu bewirken. Störenfriede kann man ignorieren und man muß sie nicht einmal aus dem Forum aussperren.

Trolle füttert man bekanntlich nicht auch noch!

Kennst Du (Ihr) das hier schon:

LINKEZEITUNG.DE - Obama entwirft Plan, Gruppen zu infiltrieren, die "Verschwrungstheorien" verbreiten

Na, da hast Du noch ein weiteres gut Stück Antwort auf Deine Frage!

Die "Elite", die auch Obama zu vertreten hat, tut alles, um zu spalten und zu desinformieren. Nun, darauf muß man selbst doch nicht hereinfallen!
Kosmus ist offline  
Alt 22.01.2010, 03:14   #73
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard sickness und Co

Ich möchte hier mal ausdrücklich kund tun, dass mich die Beiträge von sickness ganz schön langweilen und ich da nur noch kurz und knapp aufstöhnen kann. Zum Teil empfinde ich sein Geschreibsel auch immer wieder erheblich daneben, bezüglich von Gewalt und Aufstachlung und so.
Bei sickness erkenne ich keinerlei Entwicklung. Jahr und Tag die selbe Leier. Ob das nun gewollt ist oder nicht, tragisch ist das auf jedenfall. Wobei sickness hier m.e. nur Beispielhaft für einige mehr von usern steht, deren Namen ich nicht erwähne möchte, weil das keinen Sinn macht.

onyx_08 Threaderöffnung mit der Feststellung: "Wir müssen uns endlich wehren" ist selbstverständlich richtig

Wie es genauso richtig und wichtig ist sich einmal über das WIR Gedanken zu machen!
Und das wurde ja auch schon benannt: WIR das ist JEDER und JEDE einzelne von uns. Und JEDER und JEDE trägt NUR die Verantwortung für seinen eigenen *****.

Der andere wichtige Punkt ist MACHEN. EINFACH ***** in BEWEGUNG setzen und mit Gleichgesinnten MACHEN.
Es ist schlicht und ergreifend falsch zu glauben, es müssen erst alle auf der Strasse sein - das ist ein Witz, um nicht zu sagen großer Irrtum.

Jeder einzelne von uns hat das Recht (ich finde auch die Pflicht) sich gegen Mißstände zu wehren. D.h. wir haben zwar eine cDU/fDP Regierung die mehrheitlich gewählt wurde - aber das heißt doch nicht, dass wir nun warten müssen bis sich Parlamentarisch die Verhältnisse ändern.
Auch so eine Regierung hat die GG Pflicht dennoch für das Wohl aller Menschen in unserem Lande zu regieren.

UND tun sie das? NEIN tun sie eben nicht!

Also tut euch vor ORT zusammen und los gehts, Die Ideen und der Mut kommen beim MACHEN.
 
Alt 22.01.2010, 07:14   #74
soundbreaker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.05.2009
Beiträge: 98
soundbreaker
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wir müssen uns endlich wehren!

Zitat von Kosmus Beitrag anzeigen
Du magst zwar an sich Recht haben und wahrscheinlich hast Du es auch, ABER ... der (gute) Zweck heiligt auch die Mittel....

Wow, die Instrumentalisierung einer Lüge zum Zwecke der möglicherweise zielgerichteten Meinungsteuerung gutzuheissen.
Ich sehe da gewisse Parallelen zu den hier angeprangerten Kochkünstlern.

Es kann und darf nicht die Aufgabe einer "guten" Initiative sein, bewußt Lügen zu verbreiten.
soundbreaker ist offline  
Alt 22.01.2010, 10:52   #75
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: sickness und Co

Zitat von Cementwut Beitrag anzeigen
Also tut euch vor ORT zusammen und los gehts, Die Ideen und der Mut kommen beim MACHEN.
Kurz, knapp und bündig:
 
 

Stichwortsuche
wehren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lagerarbeiter wehren sich Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 31.12.2008 20:52
Wehren gegen Eingliederungsvereinbarungen poldibaer Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 123 07.01.2008 16:49
wehren gegen EIngliederungsvereibarung vaschneekloth Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 1 15.05.2007 15:13
Mieses Praktikantenzeugnis - wie wehren ? alpha Job - Netzwerk 4 03.07.2006 14:40
Ein Euro Job ! Wie dagegen Wehren ? kay9999 Ein Euro Job / Mini Job 1 07.03.2006 11:26


Es ist jetzt 07:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland