Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.01.2011, 19:48   #176
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von theota Beitrag anzeigen
[...] es ist so ziemlich genau das, was einem durch den Kopf schießt, wenn man in einer dieser Maßnahmen z.B. in einem Krankenhaus untergebracht wird, ganz oben im Dachgeschoß, hinter einer Feuerschutztür, in einem Raum am Ende eines zugigen Flures, die einzige Toilette, die die Teilnehmer benutzen dürfen, 3 Stockwerke tiefer (Besuchertoilette des Krankenhauses) und der Dozent einen am 1. Tag freudestrahlend mit den Worten begrüßt: "falls Sie sich fragen sollten, warum wir Sie hier oben untergebracht haben: wir (wir = die ARGE und der Maßnahmeträger) möchten Ihnen das Gefühl geben, dass es auch für Sie endlich wieder einmal bergauf geht!" ( )
Krankenhaus? Da kann dann gleich der Arzt mit der Spritze kommen, falls mal einer "durchdreht". Geht's eigentlich noch? Bei uns war es Maschendraht-Zaun neben Müllcontainern, bei Stroganoff ist es Stacheldraht:

Arbeitslager 2010

Ist das Psycho-Terror, oder was? Auffällig ja schon bei uns der Druck, uns für psychisch krank zu erklären, teils sollten das Leute in ihre Lebensläufe (!) schreiben.

Einer Teilnehmerin, deren Brille locker saß und die sie immer wieder hochschob, wurde geraten, ihre Brille abzunehmen. Die lief dann wie eine blinzelnde Schildkröte herum. Das ist doch Verdummung! Die findet so nie einen Arbeitsplatz, wenn sie gleich gegen Pfosten rennt!

Zitat von theota Beitrag anzeigen
Wie bei so vielen Aussagen von Sozialarbeitern, Dozenten (die mir als Fremdsprachenkorrespondentin Englischunterricht erteilen sollen, aber selber diese Sprache weniger beherrschen als ich) und sonstigen selbsterkorenen Pädagogen ("nach meinem Burn Out Syndrom, verursacht durch meinen Job als Top-Manager, habe ich jetzt hiermit endlich meinen Traumberuf gefunden") frage ich mich auch heute noch, genau wie bei den verbalen Ergüssen der aktuellen Politiker, ARGE-Mitarbeiter, SG-Richter und Co.:[...]
Diese Dozenten, die "nach einem burnout ihren Traumjob" dort gefunden habe, scheinen eine ansteckende Seuche zu sein! :-)
Ferdinand456 ist offline  
Alt 02.01.2011, 19:51   #177
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von theota Beitrag anzeigen
ich verstehe zwar, was du meinst - aber ist das DEIN Problem?

[...]
wie wär's, wenn du ihm mal einen Wisch zur Unterschrift vorlegst, dass du für die Stunden, die du ihn vertreten hast, SEIN Geld bekommst?

mal schauen, ob er dann immer noch will, dass du die Teilnehmer unterrichtest
Ich habe ihn doch nie vertreten. Ich habe die Maßnahme abgebrochen und warte hier auf meine Sanktion.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 02.01.2011, 19:59   #178
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Stroganoff Beitrag anzeigen
Das sehe ich genauso.

Wobei ich weniger Probleme damit habe, wenn Alkis oder sonstige kaputte Menschen mich in den Maßnahmen zutexten, als die Tatsache, dass ich von den Sozialarbeitern dort genauso behandelt werde wie sie.

Wenn ich dann auch noch Lückentexte (beispielsweise den oder denn) ausfüllen und Diktate mitschreiben muss, dann stehe ich innerlich kurz vor´m explodieren. So war das auch in der Maßnahme von damals.

Hallo? Ich habe Fachhochschulreife und will dementsprechend auch was halbwegs vernünftiges lernen und mich nicht mit Grundschulkram beschäftigen oder mir das dreist doofe Geseiere der Sozialarbeiter anhören.

Die Krönung war als der Sozialfuzzi mal die Krankschreibung von einem Teilnehmer aus dem Briefkasten gefischt hatte und uns fast mit ein wenig Stolz erzählte, dass dieser Mensch nun sanktioniert wird, weil die Krankmeldung zu spät ankam.

Da ich diesen Teilnehmer auch beobachtet hatte und mir sicher war, dass dieser Mensch arge psychische Probleme hat (hat in 2 Wochen kein Wort gesagt), war ich dementsprechend auf 180.

Als ich meinen Unmut äußerte und meinte, dass uns das nichts anginge, meinte der Sozialmensch auch, dass ich ja eigentlich Recht habe und verkrümelte sich dann mit dem Attest in sein Büro und war für 2 Stunden nicht mehr gesehen.

Naja, die anderen Teilnehmer fanden das eher lustig vom Sozialfuzzi und das "Shadow" wie sie den Teilnehmer nannten jetzt wohl eine Sanktion bekommt.
Das Problem ist auch eher anders gelagert.

Diese Menschen gehören schlichtweg in kompetente Hände, zumindest die Suchtkranken und die mit Aggressionspotential.
Ich war selbst depressiv und hatte auch schon mit Sucht zu tun, und genau deshalb erlaube ich mir auch solch ein Urteil.
Zumal es gerade für ehemalige Suchtkranke hochproblematisch ist, wenn sie täglich mit Abhängigen zusammen rumhängen, im Park Bier angeboten bekommen usw.
In diesem Sinn hat der Maßnahmeträger seine Pflichten gravierend verletzt und das in vollem Bewusstsein (ich hörte mal zufällig ein Gespräch, wie auf den Alki eingeredet wurde, dass bereits zwei Leute fluchtartig die Maßnahme verlassen hatten, weil sie sich rückfallgefährdet sahen).

Ich frage mich da wirklich, wo die ihr Verantwortungsgefühl abgegeben haben.

Unser Sozialarbeiter hat übrigens schon mal zwei Jahre bei einer Arge gearbeitet. Angeblich hörte er auf, weil ihm die Zustände dort nicht gefielen.
Virginie ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:02   #179
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat:
Unser Sozialarbeiter hat übrigens schon mal zwei Jahre bei einer Arge gearbeitet. Angeblich hörte er auf, weil ihm die Zustände dort nicht gefielen.
Das halte ich für ein Gerücht. Wahrscheinlich hat er aufgehört, weil er weiß wie das System funktioniert und hat jedem zahlenden Bildungsträger seine Interna angeboten. Das passiert auch in der Politik so. Der verdient da einfach mehr. So ein Benz + gute Wohnlage kommt nicht von alleine.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:09   #180
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Ach übrigens: Ich habe vorgestern erfahren, dass einer der Dozenten, die uns am meisten in die Selbständigkeit drängen wollten und der uns immer erzählte, wie toll das sei, er selbst sei es ja auch geworden, mit einer fest angestellten Professorin verheiratet ist.

Tja. Das hatte er uns nie erzählt. Aus einer solchen Ehe heraus ist es natürlich leicht, sich "selbständig" zu machen.

Ich war so wütend, gleichzeitig erleichtert, weil er mal wieder ein Beweis ist, wie sehr wir vera..... werden sollen.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:11   #181
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Das war überhaupt die häufigste Äußerung der Dozenten, wenn ihre Argumente ausgingen: "Sie wissen gar nicht, wie wenig wir hier verdienen!!!!!".
Die Referenten unserer Kurse kriegen 30 Euro/Stunde, die besseren 40 Euro/Stunde,- auf selbstständiger Basis,- müssen aber Sozialabgaben, und Spesen selbst tragen.

Der Kurskamerad, der als Dotent bei Arbeitslosen und Kurzarbeitern eingesetzt war, konnte die beiden Kursträger, für den kleineren davon mußte er sich sogar in die Lebensmittel-Qualitätsmanagementnorm HACCP einarbeiten, die wir in der -bei uns mit Schwerpunkt Automotiv ausgerichteten Schulung selbst gar nicht hatten- um den Kursteilnehmern darüber was vermitteln zu können, von 20 auf 25 Euro/Stunde hochhandeln,- er verkaufte so ein paar Monate lang insgesamt drei Tage pro Woche. Auch er bekam keine Spesen. Auch das auf selbstständiger Basis. Das reichte gerademal, um seine Krankenkassen, und minimalen Renten-, und Arbeitslosenversicherungsprämien bezahlen zu können.

Unser IB war sogar nur bereit, 13 Euro pro Stunde zu zahlen,-
viele Dozenten bundesweit turnen bei 18-25 Euro pro Stunde.
herum.

Gute Dozenten überleben darum durch reuläre Beratungstermine in der Privatwirtschaft, und verkaufen oft nur ein, zwei Tage in der Woche oder ein paar im Monat an Schulungsträger.
Rounddancer ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:12   #182
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.019
theota theota theota theota
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Ich habe ihn doch nie vertreten. Ich habe die Maßnahme abgebrochen und warte hier auf meine Sanktion.


naja, aber einmal hat er dich ja stehen und dem Rest der "Klasse" ausgeliefert (ge)lassen

wenn du das schon nicht "so" gemeldet hast, so kommt dieser Vorfall doch jetzt hoffentlich im Zuge deiner "Sanktions-Abwehr" zur Sprache?

__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:18   #183
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von theota Beitrag anzeigen


naja, aber einmal hat er dich ja stehen und dem Rest der "Klasse" ausgeliefert (ge)lassen

wenn du das schon nicht "so" gemeldet hast, so kommt dieser Vorfall doch jetzt hoffentlich im Zuge deiner "Sanktions-Abwehr" zur Sprache?

Das weiß das Amt längst, schon seit drei Monaten.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:20   #184
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Die Referenten unserer Kurse kriegen 30 Euro/Stunde, die besseren 40 Euro/Stunde,- auf selbstständiger Basis,- müssen aber Sozialabgaben, und Spesen selbst tragen. [...]

Unser IB war sogar nur bereit, 13 Euro pro Stunde zu zahlen,-
viele Dozenten bundesweit turnen bei 18-25 Euro pro Stunde.
herum.

Gute Dozenten überleben darum durch reuläre Beratungstermine in der Privatwirtschaft, und verkaufen oft nur ein, zwei Tage in der Woche oder ein paar im Monat an Schulungsträger.
Genau. Die guten Dozenten. Und die weniger guten lassen das dann an den Arbeitslosen ab, die keine andere Wahl haben, als ihnen zu helfen, weil sonst in ihrer Existenzgrundlage gefährdet.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:20   #185
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
viele Dozenten bundesweit turnen bei 18-25 Euro pro Stunde.
herum.
das ist dann zwischen 18-25€ zuviel !

wer sich unter solchen umständen selbstständig macht, bei dem ist die pleite vorprogrammiert !
der kann mir 40€/h bezahlen, damit ich ihm mal die grundlagen von wirtschaftlichen handeln verklicker. der markt fragt diesen BULLSH*T nicht nach. ende der durchsage !
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:24   #186
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Was sind das eigentlich überhaupt für Dozenten, welchen beruflichen Hintergrund haben die?

Ich schätze mal, dass die bei uns mehr als einfache Dozenten verdienen, weil das ganze unter sozialpädagogischer Betreuung läuft. Auch die Trägerpauschalen dürften höher sein.
Angestellt sind sie beim Verein.

Glaube ich auch, dass der Typ bei dem Maßnahmeverein einfach mehr verdient und außerdem weniger Stress und viel weniger Druck hat als in einer Arge.
Wahrscheinlich hatte er dort auch nur einen Zeitvertrag.
Was ich jedenfalls nicht glaube, dass der Wechselgrund die Argemethoden waren.
Höchstens, dass er ungeeigneter als andere war, mit direkten, offenen Drohungen zu arbeiten... der ist mehr der Typ fürs hinterhältig-subtile.


eigentlich müsste so ein gemeinnütziger Verein doch gezwungen werden können, mal seine Finanzen offen zu legen!?

Wo versickert all die Kohle, die für unsere Förderung gedacht ist, aber nie bei uns ankommt? Keine Lehrmittel, uralte pcs, ein einziger Drucker (und der steht im Chefbüro) und ständig wird gejammert, dass alles nix kosten darf (Arbeitsmaterial).
Virginie ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:28   #187
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat:
Was sind das eigentlich überhaupt für Dozenten, welchen beruflichen Hintergrund haben die?
Wie ich schon weiter oben schrieb, kann das jeder Trottel werden, der sich dazu berufen fühlt und das Anforderungsprofil halbwegs erfüllt. Ich kenne aus einem persönlichen Fall, wo sich ein selbstständiger Fahrschullehrer sich noch nebenbei ein Zubrot bei einem Bildungsträger verdient. Früher hat der wohl mal Versicherungen verkauft. Soviel dazu.
Zitat:
Wo versickert all die Kohle, die für unsere Förderung gedacht ist, aber nie bei uns ankommt? Keine Lehrmittel, uralte pcs, ein einziger Drucker (und der steht im Chefbüro) und ständig wird gejammert, dass alles nix kosten darf (Arbeitsmaterial).
Solche gGmbH haben oft Vorstände, Geschäftsführer, Sozialarbeiter ..., die natürlich ordentlich entlohnt werden. Da spart man gerne am falschen Ende, wenn es der eigenen Haut dafür besser geht.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:31   #188
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
Was sind das eigentlich überhaupt für Dozenten, welchen beruflichen Hintergrund haben die?

Ich schätze mal, dass die bei uns mehr als einfache Dozenten verdienen, weil das ganze unter sozialpädagogischer Betreuung läuft. Auch die Trägerpauschalen dürften höher sein. [...]

Wo versickert all die Kohle, die für unsere Förderung gedacht ist, aber nie bei uns ankommt? Keine Lehrmittel, uralte pcs, ein einziger Drucker (und der steht im Chefbüro) und ständig wird gejammert, dass alles nix kosten darf (Arbeitsmaterial).
Halb Berlin arbeitet auf 1-Euro-Basis mit arbeitslosen Sozialpädagoginnen.

Das sind Projekte, wo die Frauen in sozialen Vierteln auf 1-Euro-Basis, jetzt dann Bürgerarbeit, in die Wohnungen gehen, meist Migrantinnen über ihre Ehe befragen, usw.

Es macht ja auch vielen von denen Spaß, weil sie das ewige Herumhängen satt haben. Aber so werden Arbeitsplätze vernichtet und die Regierung guckt zu.

Die Kohle versickert in der Raummiete, in den Dozenten, in den Fahrt- und Materialkosten, Wasser, Energie, Spülmaschine, Frühstück und andere soziale Aktivitäten.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:36   #189
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Nein, bitte vergeßt nicht: Wenn so eine Maßnahme nicht total allein auf dem Markt ist, muß das Amt sie ausschreiben,- und dann dem Billigsten den Auftrag geben.

Da kommen dann Kalkulationen beim Träger raus, daß sich eine Maßnahme nur dann rechnet, wenn 80 Prozent der zugesagten Teilnehmer, im besten Fall aus mehr Alg I, als ALG II-Empfängern besteht (erstere bringen mehr Geld) vom Amt auch zugewiesen werden, diese dann auch bleiben,- und von ihnen während er Maßnahme oder in den sechs Monaten danach mindestens 30 bis 50 Prozent eine Arbeit bekommen und darum Erfolgsprovision dem Träger einbringen.
Rounddancer ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:45   #190
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Dass die Vereine bettelarm am Rand der Existenz rumkrebsen, lass ich mir trotzdem nicht einreden.

Wenn ich schon Fotos von unserem Oberboss am Rednerpult seh (die musste eine Teilnehmerin neulich am pc bearbeiten) - der sieht nicht aus, als ob er zur Suppenküche gehen muss.

So viele Maßnahmen gibts bei uns zB nicht, von der Art nur eine (mit zwei oder drei Niederlassungen in anderen Städten).

Ich hoffe, dass sie jetzt im Januar mal ordentlich ins Bibbern um ihre erbärmlichen Jobs kommen....
Virginie ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:50   #191
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Nein, bitte vergeßt nicht: Wenn so eine Maßnahme nicht total allein auf dem Markt ist, muß das Amt sie ausschreiben,- und dann dem Billigsten den Auftrag geben.
Das merkt man. Die Qualität wurde die letzten Jahre immer billiger, bis jetzt zu diesem Psycho-Druck-Chaos-Kurs bei mir, der alles bisher Dagewesene sprengte. Und andere Kurse hier im Umkreis seien auch alle qualitativ schlechter geworden. Mehr Druck, mehr Härte, mehr Strenge, mehr Psycho.

Z. B. Praktikum: Suchte ich mir sofort, weil ich arbeiten wollte. War Auflage für die ersten zwei Monate.

Durch das dauernde "Psycho" ging das weit in den Hintergrund. Am Ende war ich mit 4 Leuten alleine im Praktikum. Von 60 Teilnehmern! Der Rest konnte ein bisschen Psychologie und als dann der Psycho-Dozent ausfiel, stand er im Kurs herum und trank Kaffee. 6 Stunden am Tag.

Das schöne Geld wurde ausgegeben, die Leute gegeneinander auszuspielen und ihnen beizubringen, was Psycho ist. Die stehen heute noch herum. Jetzt, drei Monate später, hat das Amt wohl Druck gemacht und gesagt, dass sie sich nun endlich ihre Praktika suchen sollen.

Ich hatte meines bereits, wie terminlich vorgegeben, im Oktober absolviert.

Somit hat der Psycho-Dozent richtig Kohle gemacht, die Arbeitslosen aber kein Praktikum.

Der Dozent, der auf Praktikum drang, flog heraus oder wurde rausgemobbt, das weiß man nicht so genau.

Und genau dieser Psycho-Dozent hat ja nun bei mir versucht, weiter auf "Psycho" zu machen, indem er mit "herzlichen Grüßen" drohte, ich würde Ärger bekommen, wenn ich einen Anwalt einschalte.

So weit sind diese Maßnahmen nun schon! Für mich ist das skandalös.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 02.01.2011, 20:51   #192
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Nein, bitte vergeßt nicht: Wenn so eine Maßnahme nicht total allein auf dem Markt ist, muß das Amt sie europaweit!!ausschreiben,- und dann dem Billigsten den Auftrag geben.
och, daran haben die sich nicht gehalten ?!

klagen, klagen, klagen !!!!

das ist die einzige sprache, die die verstehen !
demnächst dämliche dozenten aus osteuropa

@heinz

ich finde es übrigens schwachsinn im quadrat, völlig unfähige in die selbstständigkeit zu schicken !
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 02.01.2011, 21:03   #193
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
das ist dann zwischen 18-25€ zuviel !
richtig. meine nichte war vor ihrer ausbildung einer u25 massnahme zugeteilt. dort setzte der dozent sie an einen pc, klatschte ihr ein buch über ein bestimmtes pc-programm auf den tisch mit der massgabe dass sie jetzt das programm selbständig innerhalb der nächsten 14 tage zu erlernen habe und weg war er. selbst für nachfragen o.ä. war er weder zu sprechen noch sonstwie erreichbar.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline  
Alt 02.01.2011, 21:06   #194
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat:
ich finde es übrigens schwachsinn im quadrat, völlig unfähige in die selbstständigkeit zu schicken !
Korrekt! Aber genau das wird versucht. Die Murksel hat ja verkündet, dass die Arbeitslosenzahlen zurück gehen werden. Und so schafft man das am schnellsten. Man macht Menschen die Selbstständigkeit schmackhaft, die dafür nicht gemacht sind, hat sie aus der Statistik (temporär) und dann irgendwann wieder als Kunden, wenn sie Konkurs gehen und einen Berg von Schulden angehäuft haben. Aber sie waren erst mal "in Arbeit".
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 02.01.2011, 21:07   #195
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.019
theota theota theota theota
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
demnächst dämliche dozenten aus osteuropa...
gibt es schon, zumindest in 2007 in einer meiner "Maßnahmen"

die "Dozentin" sollte uns in Deutsch unterrichten - warum, wissen wir bis heute nicht; die Damen mit Migrationshintergrund haben sowieso in KEINER der erteilten "Unterrichts"Stunden auch nur ein Wort von dem verstanden, was die Dozenten vorne uns zu vermitteln versucht haben und wurden nur auf unser Drängen gegenüber dem Maßnahmeträger von denen dann in einen PASSENDEN Deutschkurs, nämlich für Anfänger, gesteckt - konnte aber selber keinen Satz geradeaus deutsch sprechen

in der 3. Stunde (schätzungsweise) ist selbst mir bravem Schäfchen dann endlich der Kragen geplatzt, ich bin rausgestürmt, direkt ins Büro des Maßnahmeträgers und habe gesagt, dass ich keine Sekunde länger von dieser Person unterrichtet werden möchte, da dies Zeitverschwendung sei

sie verwirrte die nicht ganz so ortografie-sicheren unter uns zusätzlich und unnötig, als sie darauf bestand, dass "Thermometer" so ja wohl falsch geschrieben sei, die (griech.? ) Vorsilbe "thermo" würde schon IMMER ohne "h" geschrieben - worauf nach einem gemeinsamen Protestschrei und Zücken der mitgeführten Duden wir das Gegenteil beweisen konnten

sie ließ sich aber trotzdem nicht davon abhalten, zu behaupten, dass sei dann aber wohl erst seit der Rechtschreibreform so

nicht nur, dass sie sich nicht eines Besseren belehren lassen wollte, obwohl die Fakten gegen sie sprachen, sie hat ihr hartnäckiges Festhalten an ihrer (falschen) Auffassung (vermutlich blieb ihr nur die Flucht nach vorn, um ihr Gesicht nicht zu verlieren?) auch noch durch Aufstampfen mit den Füßen auf dem Boden "untermauert" - sowas braucht man nun wirklich nicht auch noch!!!

ich glaube, wenn die Steuerzahler wirklich wüßten, was in solchen "Maßnahmen" abläuft... - aber man kann es erzählen, erzählen, erzählen - es glaubt einem doch keiner...
__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline  
Alt 02.01.2011, 21:12   #196
Bambi_69
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 683
Bambi_69
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Piccolo Beitrag anzeigen
ich habe bei masseninfo-veranstaltungen ettliche leute erlebt die den zigsten 1-euro-job hinter sich hatten.
sie wirkten auf mich wie ferngesteuerte zombies. da war nichts (mehr?), keine emotionen, kein widerstand, keine eigene meinung, keine fragen, nichts.
nur noch ein stummes nicken, eine unterschrift auf befehl, ein reines funktionieren.
grausam.
Wow. Ich glaube das ist das wovon unsere Regierung möglicherweise träumt: Der willige Bürger, ohne Ansprüche, flexibel und überall einsatzbereit, strapazierfähig und leicht zu nutzen. Perfekt!
Jetzt müsste man nur noch aus allen Bürgern genau DAS machen und mir dünkt, mit der Zeit schaffen sie es wohl auch. Mir wird schlecht...
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen stellen keinerlei Rechtsberatung dar sondern entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.
Bambi_69 ist offline  
Alt 02.01.2011, 21:13   #197
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Korrekt! Aber genau das wird versucht. Die Murksel hat ja verkündet, dass die Arbeitslosenzahlen zurück gehen werden. Und so schafft man das am schnellsten. Man macht Menschen die Selbstständigkeit schmackhaft, die dafür nicht gemacht sind, hat sie aus der Statistik (temporär) und dann irgendwann wieder als Kunden, wenn sie Konkurs gehen und einen Berg von Schulden angehäuft haben. Aber sie waren erst mal "in Arbeit".
Zu diesem Thema zitiere ich mich nochmals selbst, falls das vorhin etwas untergegangen ist.

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Ach übrigens: Ich habe vorgestern erfahren, dass einer der Dozenten, die uns am meisten in die Selbständigkeit drängen wollten und der uns immer erzählte, wie toll das sei, er selbst sei es ja auch geworden, mit einer fest angestellten Professorin verheiratet ist.

Tja. Das hatte er uns nie erzählt. Aus einer solchen Ehe heraus ist es natürlich leicht, sich "selbständig" zu machen.

Ich war so wütend, gleichzeitig erleichtert, weil er mal wieder ein Beweis ist, wie sehr wir vera..... werden sollen.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 02.01.2011, 21:19   #198
Stefan26->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.11.2010
Beiträge: 1.236
Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26 Stefan26
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Erstmal vorweg: Ich habe so eine Idiotenmaßnahme glücklicherweise noch nie mitmachen müssen.

Was ich nicht verstehe:

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Denn bei Weigerung prasselt es kreditgefährdende Urteile: Asozial, nicht teamfähig, depressiv, desinteressiert, etc., etc.
und

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Man wird gar nicht gefragt, ob man das möchte. Man geht davon aus, dass man mitmacht, denn man hat ja die Macht, ihn zu beurteilen und ggfs. kaputt zu beurteilen.
Was ist denn das für ein "Urteil", was da am Ende gesprochen wird? Gibt es eine Beurteilung und ist die wichtig für Dich, für Dein weiteres Leben? Nimmst Du die in den Lebenslauf mit auf oder ist die Deiner Meinung nach entscheidend für die weitere Gewährung von Sozialleistungen?

Bitte klär mich mal auf.
__

"Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein A*loch."
(Joschka Fischer zum Bundestagsvizepräsident)

Stefan26 ist offline  
Alt 02.01.2011, 21:29   #199
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

liebe theota,

sowas ähnliches habe ich auch in den NL vernommen

2001-2003 hatte ich mich in einem NL-kurs eingeschrieben. ziel war zugangsvoraussetzung zur universität. ich habe das die jahre durchgezogen und erhielt mein "diplom"

2008 kamen zwei deutsche nach NL, die ebenfalls diesen kurs beim selben bildungsträger(den ich ihnen empfohlen hatte ), machen wollten.

ein desaster....................

2001-2003 waren wir eine gruppe von ca. 20 schülern. sprache während des unterrichtes war grundsätzlich NL. während den pausen wurde halt deutsch, englisch, türkisch oder was auch immer gesprochen. wir hatten feste bücher, feste arbeitspläne dazu noch kassetten und richtigen unterricht, durchgehend den selben dozenten

2008 war davon nichts mehr übrig(nur vom hören-sagen)

  • ständig wechselnde dozenten
  • sprache türkisch, weil die die mehrheit stellten
  • keine festen bücher, materialien nur kopiert
  • kassetten/CD - nada
  • jeder lernt im gleichen raum, unterschiedliches niveau
  • teilweise keine dozenten anwesend, schüler wird irgendwas vor die nase gelegt
wie ist sowas zu erklären:

  1. unterricht wurde von freiwillig auf verpflichtend geändert
dadurch gibt es mehr schüler, das niveau sinkt.
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 02.01.2011, 21:36   #200
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Stefan26 Beitrag anzeigen
Erstmal vorweg: Ich habe so eine Idiotenmaßnahme glücklicherweise noch nie mitmachen müssen.

Was ich nicht verstehe:und

Was ist denn das für ein "Urteil", was da am Ende gesprochen wird? Gibt es eine Beurteilung und ist die wichtig für Dich, für Dein weiteres Leben? Nimmst Du die in den Lebenslauf mit auf oder ist die Deiner Meinung nach entscheidend für die weitere Gewährung von Sozialleistungen?

Bitte klär mich mal auf.
Das hatte ich weiter oben schon geschrieben. Die Maßnahmen wurden "verpsychologisiert". Es werden nicht mehr nur neue Fähigkeiten weitergegeben, sondern Dozenten eingesetzt, die den Teilnehmern von morgens bis abends etwas über ihre Charaktere erzählen, die erzählen, sie hätten die Aufgabe, am Schluss eine Akte über uns anzulegen.

Bei uns sollte sogar ein Fotoshooting draußen stattfinden. Es hieß "für Bewerbungsbilder". Wir machten nicht mit, hatten gute Bilder in unseren Lebensläufen. Dann wurde man laut und versuchte, es uns zu befehlen. Auf unsere Frage, warum wir draußen vor einem Maschendraht-Zaun (!!!) Bewerberfotos machen sollen kam keine Antwort.

Später stellte sich heraus: Für eine Akte, die über uns angelegt werden soll.

Dort hinein kommen Psycho- und Soziogramme. Wir mussten hunderte von Persönlichkeits-Test ausfüllen. Aber wir weigerten uns, sie abzugeben. Einigen wurde geraten, eine psychische Erkrankung in den Lebenslauf (!!!!) zu schreiben. Es war absurd! Das wäre ihr Aus für immer auf dem ersten Arbeitsmarkt gewesen.

Uns wurde, um Druck aufzubauen, erklärt, dass alles, was wir tun und sagen, dokumentiert und dem Amt überreicht wird.

Ein Dozent, der anzweifelte, ob das noch unserer Verfassung entspricht, wurde gefeuert. Der hat uns das auch mit der Akte verraten. Und in dem Zeitraum wurde der Protest lauter und sind einige abgehauen, so wie ich jetzt. Ich gehe da nicht mehr hin.
Ferdinand456 ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeitslose, eineurojobs, trainingszentren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Training statt Ein-Euro-Jobs Arbeitsagentur: "Wir haben Blödsinn finanziert" yellowgirl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 01.12.2010 11:03
Gutscheine statt Geld für Bremer Arbeitslose Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 15.07.2010 12:57
Ein-Euro-Jobs: Arbeitslose bekommen weniger Geld Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 08.01.2009 23:29
Statt Ein Euro Jobs, Rot-Grün-Hessen will staatlich geförderte Arbeitsplätze wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 22.10.2008 19:35
Öffentliche Beschäftigung statt 1-Euro-Jobs in Bonn, 2. Runde – Gewalt in der ARGE BN Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 15.04.2008 13:56


Es ist jetzt 15:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland