Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.2011, 19:39   #126
Stroganoff
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2009
Beiträge: 540
Stroganoff Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Einer von uns wurde eingeschlossen. Türe zu. Bis er sich einließ auf den Streit. Dann durfte er wieder gehen. Ihm wurde erklärt "Damit wir hier nicht gestört werden". Er aber kam mit hochrotem Kopf wieder raus und wollte nichts erzählen. Ging stumm nach Hause. Und wir saßen da draußen wie die Opferlämmer. Bedrückt, geschockt. Erst hinterher fragt man sich, warum man da zugeguckt hatte. Aber das ging so schnell.

Unter anderem auch DESWEGEN gehe ich da nicht mehr hin.

(Und man bedenke: Das sind Verfechter der "gewaltfreien Kommunikation"!).
Wie bitte, da wurde jemand eingesperrt und es hat keiner sein Handy gezückt und die Polizei angerufen? Freiheitsberaubung ist soweit ich weiss strafbar.

So eine Situation kann man sich ja eigentlich nur wünschen, ich hätte dann auf jeden Fall genüßlich die Polizei verständigt. Vorausgesetzt ich kann mich auch halbwegs auf die anderen Teilnehmer verlassen, dass sie die Version der Freiheitsberaubung auch bestätigen.
Stroganoff ist offline  
Alt 01.01.2011, 19:39   #127
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

schweigen kann wirklich agressiv sein:

habe früher viel als staplerfahrer gearbeitet und einer firma habe ich mal extrem geschwiegen...............................

am anfang hatte ich nette vorgesetzte, die sich um ihren kram kümmerten. ich konnte meinen job machen..................
irgendwann wurde sog. "experten" eingestellt, die die bisherigen vorgesetzten ersetzten. ich hatte auch so ein a*schloch an den hacken kleben.

der hatte eine schlechte angewohnheit:

wenn er was wollte, stellte er sich vor meinen stapler und ich mußte voll in den anker
das hat der ein paar mal abgezogen(wahrscheinlich wollte der ein paar aufs maul, damit er mich rausschmeissen kann)
das ging dann ein weilchen.....................(immer wieder sinnlose diskussionen).
irgendwann wurde es mir dann zu blöd mit dem idioten. also habe ich ihn konsequent ignoriert..............keine kommentare mehr meinerseits. der hat recht, ich mein ruhe

das hat er sich eine weile angeguckt. dann hat er mich rausschmeissen müssen, weil ich nicht freiwillig ging !

jemanden konsequent zu ignorieren, bringt den anderen zur raserei !
nachtrag:

dieser narr wollte , dass ich die (rest)woche noch arbeiten soll. ich habe ihm den staplerschlüssel(vor versammelter mannschaft)vor die füsse geworfen.
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 01.01.2011, 19:40   #128
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
[...] Man sollte aufhören, die als Machtmenschen zu betrachten. Das sind lausige Würmer, die sich an den Schwächsten bereichern (was ja viele Menschen tun, aber nicht unter dem Deckmantel der Nächstenliebe).
So weit bin ich jetzt. Ich sehe sie als Betrüger an. Steuergeld-Abzocker. Kleine arme Schweine. Und nur so kann man Nerven behalten.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 19:40   #129
Stroganoff
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2009
Beiträge: 540
Stroganoff Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Ja, läuft aber nicht immer so. Mein Arzt hatte nach 2 Wochen gestreikt. "Sie sind gesund. Ich DARF sie nicht weiter krankschreiben". Denn prompt war ich aus der Maßnahme weg, ging es mir wieder gut. *lach*. Also ist jetzt Streik angesagt.
Dann hätte ich mir an deiner Stelle einen anderen Arzt gesucht.
Stroganoff ist offline  
Alt 01.01.2011, 19:43   #130
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen

jemanden konsequent zu ignorieren, bringt den anderen zur raserei !
genau. und es bringt den anderen dazu in seiner wut fehler zu begehen.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline  
Alt 01.01.2011, 19:43   #131
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
[...] jemanden konsequent zu ignorieren, bringt den anderen zur raserei !
Ich arbeite dran. :-)
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 19:46   #132
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
jemanden konsequent zu ignorieren, bringt den anderen zur raserei !
ja, absolut meine Zustimmung!
Eisiges Schweigen und Ignorieren sind oft eine wirksamere Waffe als verbal ausgefeiltes Diskutieren. Das Gegenüber fühlt sich hilflos, kann einen nicht mehr einschätzen.
Am besten dazu eine eingefrorene Mimik und Körperhaltung. Das macht Menschen (und Gewürm ) einfach wahnsinnig, wenn sie keine Angriffsfläche haben.
Virginie ist offline  
Alt 01.01.2011, 19:47   #133
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Stroganoff Beitrag anzeigen
Wie bitte, da wurde jemand eingesperrt und es hat keiner sein Handy gezückt und die Polizei angerufen? Freiheitsberaubung ist soweit ich weiss strafbar.

So eine Situation kann man sich ja eigentlich nur wünschen, ich hätte dann auf jeden Fall genüßlich die Polizei verständigt. Vorausgesetzt ich kann mich auch halbwegs auf die anderen Teilnehmer verlassen, dass sie die Version der Freiheitsberaubung auch bestätigen.
Weil sie alle so "unglaublich lieb und freundlich" sind, Stroganoff. Denen hetzt man nicht einfach die Polizei auf den Hals. Man denkt "vielleicht findet der andere das ja ok.", weil er nichts sagt. Er rief ja nicht "Hilfe" oder ähnliches, der klopfte nicht von innen "ich will hier raus".

Da hat man als Beteiligter erstmal nur ein dummes Gefühl und kapiert erst später, wenn der andere dann so komisch wieder rauskommt, dass da etwas Unschönes gelaufen war.

Man glaubt es ja selbst kaum. Sind ja alle so nett da. So "gewaltfrei". Und dann steht man da mit der Polizei und die sagen nur "warum haben Sie uns gerufen?".

Ein wenig muss auch der andere, der eingesperrt wird, für sich selbst sprechen. Ich habe mich da so oft für andere eingesetzt. Am Schluss fielen sie mir in den Rücken und ich bekam Abmahnung.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 19:47   #134
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Piccolo Beitrag anzeigen
genau. und es bringt den anderen dazu in seiner wut fehler zu begehen.
so ist es !

Zitat:
dazu eine eingefrorene Mimik
ich habe da noch ein unverschämtes, hämisches grinsen in den mundwinkeln
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 01.01.2011, 19:52   #135
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
so ist es !



ich habe da noch ein unverschämtes, hämisches grinsen in den mundwinkeln
*g* das geht auch

wenn ich nur nicht so ein paar temperamentige Gene hätte... das wird eine echte Herausforderung... die erste in dieser Maßnahme
Virginie ist offline  
Alt 01.01.2011, 19:56   #136
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
*g* das geht auch

wenn ich nur nicht so ein paar temperamentige Gene hätte... das wird eine echte Herausforderung... die erste in dieser Maßnahme
Ich habe manchmal, wenn so ein "wir reden hier alle gewaltfrei"-Dozent kam, mit voller Absicht laut ein Schimpfwort gepoltert. "SCH....!" und ähnliches, anschließen schlug ich mir in übertriebener Weise die Hand vor den Mund "OHH - Entschuldigung! Wir müssen ja gewaltfrei sein".

Die Dozenten, die da irgendwann mitlachten, flogen raus. Die Dozenten, die das mit strengem Blick kommentierten, sind noch heute da.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 20:05   #137
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Ich habe manchmal, wenn so ein "wir reden hier alle gewaltfrei"-Dozent kam, mit voller Absicht laut ein Schimpfwort gepoltert. "SCH....!" und ähnliches, anschließen schlug ich mir in übertriebener Weise die Hand vor den Mund "OHH - Entschuldigung!! Wir müssen ja gewaltfrei sein".

Das war lustig. :-)

Die Dozenten, die da irgendwann mitlachten, flogen raus. Die Dozenten, die das mit strengem Blick kommentierten, sind noch heute da.
seit wir die Arbeit der Anleiter kritisiert haben, versucht die männliche Person oft übertrieben witzig zu sein.... das ist manchmal richtig zum fremdschämen

Ich habe mir gerade vorgestellt, wenn die sich mal hierher verirren und und sich wiedererkennen
Virginie ist offline  
Alt 01.01.2011, 20:11   #138
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
seit wir die Arbeit der Anleiter kritisiert haben, versucht die männliche Person oft übertrieben witzig zu sein.... das ist manchmal richtig zum fremdschämen
Solche hatten wir nicht. Da versuchte keiner, sich der Gruppe anzupassen. Entweder sie lachten mit, weil sie so waren, wie sie sind, und verloren ihren Job, oder sie waren die harten Knochen, die jetzt noch da sitzen. Auch ein Grund, warum ich den Abgang gemacht habe.

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
Ich habe mir gerade vorgestellt, wenn die sich mal hierher verirren und und sich wiedererkennen
Ich glaube, da gibt es inzwischen so viele Maßnahmen, dass die nicht wissen würden, wer hier gemeint wäre.

In Zwickau wurden sie alle zum Sport geschickt. Gruppensport. Wahrscheinlich noch mit Trillerpfeife.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 20:20   #139
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Solche hatten wir nicht. Da versuchte keiner, sich der Gruppe anzupassen. Entweder sie lachten mit, weil sie so waren, wie sie sind, und verloren ihren Job, oder sie waren die harten Knochen, die jetzt noch da sitzen. Auch ein Grund, warum ich den Abgang gemacht habe.



Ich glaube, da gibt es inzwischen so viele Maßnahmen, dass die nicht wissen würden, wer hier gemeint wäre.

In Zwickau wurden sie alle zum Sport geschickt. Gruppensport. Wahrscheinlich noch mit Trillerpfeife.
Manchmal glaube ich wirklich für einen Augenblick, ich bin in einem schlechten Film, so surreal ist das.

Da werden Menschen, die allesamt dem Kindergarten entwachsen sind, wie zurückgebliebene Kinder behandelt - und diese Erwachsenen nehmen das hin!?

Widerstandslos zum größten Teil. Ich war ja selbst anfangs völlig brav und hab so getan, als sei der Bastelmist etwas wahnsinnig sinnvolles. Ok, das gerade nicht, aber laut gesagt habe ich nicht, was ich von Blumentöppen aus Pappe halte, die in wochenlanger Arbeit aus Papierschnippseln geklebt werden.... als absoluter Botanikfan

Neulich ist es aber aus mir herausgeplatzt, als der Sozialheini über seine kleine Tochter erzählte, die den schwierigsten Weihnachtsstern basteln wollte.

Ich sagte zu ihm sinngemäß, dass schon sein Kleinkind Herausforderungen liebt und wir als erwachsene Menschen dummen Sinnlossch*iß wie Blumentöpfe aus Pappe zusammenkleistern sollen... immer wieder, monatelang.

Das Ergebnis war, dass ich zur Bibliothek gehen und mir ein paar Bücher Englisch und Französisch zur Auffrischung holen sollte. Ich war begeistert
Virginie ist offline  
Alt 01.01.2011, 20:25   #140
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
Manchmal glaube ich wirklich für einen Augenblick, ich bin in einem schlechten Film, so surreal ist das. [...]:
Das sagte ich mal zu meiner Freundin. Ich sagte "Ich wache morgens auf und befinde mich in einem nicht mehr endenden Albtraum".

Dann ging ich da zur Maßnahme, draußen fuhren die Arbeitnehmer mit ihren Rädern vorbei und ich fragte mich, ob die je erfahren, was da in diesem Gebäude täglich an die Arbeitslosen herangeredet wird. Ob die je erfahren, dass da Leute anfangen zu brüllen "wir sind hier doch alle Gefangene!!" und um ihre Existenzen fürchten, ihre Familien, weil der Staat sie drangsaliert und mit diesen Ängsten spielt?

Es war ein Albtraum. Nicht täglich. Aber meistens.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 20:36   #141
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zum ersten Mal in meinem Leben hab ich das Gefühl, dass es tatsächlich unterschiedliche Welten gibt.

Meine diversen bunt gemischten Bekannten- und Freundeskreise durch häufige Umzüge gaben mir nie dieses Gefühl, obwohl da alles von punk über türkischer Spielcasinobetreiber, Bankkaufmann bis Psycholge dabei war. Sogar eine Hobbyprostituierte

Dennoch hatte ich nie das Gefühl, dass wir in verschiedenen Welten leben, irgendwelche Gemeinsamkeiten gab es immer.

Bei den Erwerbslosen in der Maßnahme habe ich absolut das Gefühl, sie leben in ihrem eigenen Mikrokosmos. Die haben nur ein Thema, das ist H4 und Geld, ansonsten wirken sie irgendwie... außermenschlich auf mich.
Keine Interessen, manche wirken vollkommen geistesabwesend... das macht mir manchmal Angst.
Noch nie haben Menschen mich so runtergezogen wie diese Leute. Ich frag mich gerade, in welcher Welt ich mich befinde... in der Zwischenwelt wahrscheinlich
Virginie ist offline  
Alt 01.01.2011, 20:45   #142
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
[...] Bei den Erwerbslosen in der Maßnahme habe ich absolut das Gefühl, sie leben in ihrem eigenen Mikrokosmos. Die haben nur ein Thema, das ist H4 und Geld, ansonsten wirken sie irgendwie... außermenschlich auf mich.
Keine Interessen, manche wirken vollkommen geistesabwesend... das macht mir manchmal Angst.
Noch nie haben Menschen mich so runtergezogen wie diese Leute. Ich frag mich gerade, in welcher Welt ich mich befinde... in der Zwischenwelt wahrscheinlich
In solchen Maßnahmen werden ja Leute zusammengesetzt, die nur EINE Gemeinsamkeit haben: Arbeitsuchend.

Und die meisten fragen sich "was habe ich hier verloren, ich könnte mehr, ich bin fit, ich könnte richtig arbeiten". Dann hören sie zum 133. Mal, was sie in ihrer Bewerbung alles falsch gemacht haben und dass es ihr Fehler war, bisher keine Arbeit mehr gefunden zu haben.

Dann werden sie verkannt: Ehemalige Deutschlehrer haben plötzlich eine Sozialfrau hinter sich stehen, die versucht, ihnen Satz für Satz zu erklären, was sie schreiben müssen.

Das IST surreal und bizarr! "How bizarr!" (bekanntes Lied, wo die Leute immer dachten, es heißt "help it aaa". :-)

Das macht die Leute kaputt. Deswegen erscheinen sie mit hohlen, ängstlichen Gesichtern auf neuen Maßnahmen, je schlimmer die vorhergehenden waren.

Und es gibt inzwischen ein Heer an "Maßnahme-Geschädigten". Die könnten Vereine gründen, Selbsthilfegruppen! Die bekommen Anfälle, wenn ihre SB WIEDER das Wort "Maßnahme" sagt. Die klappen in sich zusammen, wenn sie das hören.

Bei unserem Kurs war es oft so, dass die Arbeitsuchenden sich beinahe wie Lemminge in ihr Unglück gestürzt hätten (Selbständigkeit ohne jedes Polster, ohne jede Sicherheit, womöglich noch chronisch krank).

Erst, wenn jemand kam und sagte "Stopp. Denk erstmal nach!!!!! Vooorsicht, vorsicht, du wirst hier manipuliert, du sollst raus aus ALG-II, zur Not auf alleine nur deine Kosten!", kamen sie runter von dem Tripp "Tschacka du schaffst das!!!", in den sie hineingeworfen wurden.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 20:54   #143
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Bei uns sind eher Leute, die durch irgendwelche Schicksalsschläge gestrandet sind.
Das ist ja eine Rehamaßnahme (Belastungstraining und sowas). Einige haben noch nie gearbeitet, alle Ausbildungen abgebrochen oder erst gar keinen Schulabschluss.
Ich würde mir einen Deutschlehrer wünschen; mit dem könnte ich wenigstens mal eine normale Unterhaltung führen
Das schlimme ist auch, dass die Leute sich um eine Weiterbemaßnahmung reißen. Denen gehts nicht gut damit, zu hause fällt ihnen aber wohl noch mehr die Decke auf den Kopf. Etwas, das ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Ich habe im Gegensatz zu ihnen aber auch viele Interessen und Hobbies.

Ich weiß aber schon, was du meinst. Ich bin kein Deutschlehrer, und mich nervt es schon, dass so ein Sozialfuzzi hinter mir steht und mir erklären will, wie ein Schrägstrich korrekt gesetzt wird.

Wer hat sich verdammt nochmal diesen Maßnahmemist ausgedacht? Wo und wie fing das an?

Genaugenommen wären die meisten der Leute bei uns in einer Therapie, möglicherweise sogar Langzeit oder Tagesklinik besser aufgehoben.

Keine der SGBII-Maßnahmen taugt dazu, Menschen zu therapieren, aber genau das nimmt die Maßnahme für sich in Anspruch (ist sogar in den EGVs verankert).

Da ist eine ältere Frau, die überhaupt nicht fähig zur menschlichen Kommunikation ist. Vor (eingebildeten) Autoritäten kuscht sie, alle anderen werden beliebig angeschnauzt. Mich hat sie sogar einmal bedroht, d.h. die Hand erhoben. Als reine Drohung, aber normal ist doch solch ein Verhalten nicht.
Da wird argumentiert, für diese Frau gibt es keinen anderen Lebenssinn mehr als die Maßnahme.
Wir haben dann aber mal eines schönes Freitags aus ihr rausgekitzelt, dass die monotone blödsinnige "Arbeit" sie genauso ankotzt wie uns (den Anleitern ist das nicht bekannt) und dass sie zu Hause ganz anders ist. Sie fing dabei fast an zu weinen.
Die doofen Anleiter haben in einem ganzen Jahr nicht herausgefunden, was wir nach wenigen Wochen sahen. Nämlich, dass diese Frau, die immer als anspruchslos und bedeppert hingestellt wird, absolut unterfordert und frustriert ist.

Eine Therapie, wo sie wieder lernt, auf normalen Wegen mit anderen zu kommunizieren wäre tausendmal sinnvoller als dieser Maßnahmendreck. Und das sage ich als großer Therapiekritiker
Virginie ist offline  
Alt 01.01.2011, 21:00   #144
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
Bei uns sind eher Leute, die durch irgendwelche Schicksalsschläge gestrandet sind.
Das ist ja eine Rehamaßnahme (Belastungstraining und sowas). Einige haben noch nie gearbeitet, alle Ausbildungen abgebrochen oder erst gar keinen Schulabschluss.
Ich würde mir einen Deutschlehrer wünschen; mit dem könnte ich wenigstens mal eine normale Unterhaltung führen
Das schlimme ist auch, dass die Leute sich um eine Weiterbemaßnahmung reißen. Denen gehts nicht gut damit, zu hause fällt ihnen aber wohl noch mehr die Decke auf den Kopf. Etwas, das ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Ich habe im Gegensatz zu ihnen aber auch viele Interessen und Hobbies.

Ich weiß aber schon, was du meinst. Ich bin kein Deutschlehrer, und mich nervt es schon, dass so ein Sozialfuzzi hinter mir steht und mir erklären will, wie ein Schrägstrich korrekt gesetzt wird.

Wer hat sich verdammt nochmal diesen Maßnahmemist ausgedacht? Wo und wie fing das an?
Ich denke, diejenigen, die zu Hause und mit Interessen einiges anfangen können, eventuell sogar von dort aus richtig ideenreich werden, haben die größten Probleme, in so eine Maßnahme zu gehen.

Ich gehöre auch zu denen. Allerdings haben wir es leichter. Wir flitzen hier im Internet herum, andere können das nicht. Und es gibt einige, die das nicht können. Die vereinsamen dann total.

Die Maßnahmen an sich waren somit keine schlechte Idee. Aber es sollte ein ANGEBOT OHNE ZWANG UND SANKTIONSDROHUNG werden.

Nur so macht das Sinn. Dann geht man mal hin und mit dem Gefühl "ich kann jederzeit wieder gehen" erträgt sich alles viel leichter.

Nur leider geht es eben jetzt nicht mehr nur um das Soziale. Es geht jetzt immer mehr um Kontrolle. Schwarzarbeiter ausfindig machen, Leute manipulieren, raus aus dem Sozialbezug zu kommen, zur Not mit Gewalt rauswerfen.

Das ist jetzt eben alles anders geworden. Das Geld wird knapper, die Zeiten werden härter. Ich merke das ja selbst. Ich war ja geschockt von meiner Maßnahme und auch den Briefen, die jetzt so kamen, seit ich nicht mehr hingehe. Sonst hätte ich mich hier nicht angemeldet.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 21:08   #145
Stroganoff
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2009
Beiträge: 540
Stroganoff Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Ich denke, diejenigen, die zu Hause und mit Interessen einiges anfangen können, eventuell sogar von dort aus richtig ideenreich werden, haben die größten Probleme, in so eine Maßnahme zu gehen.

Ich gehöre auch zu denen. Allerdings haben wir es leichter. Wir flitzen hier im Internet herum, andere können das nicht. Und es gibt einige, die das nicht können. Die vereinsamen dann total.

Die Maßnahmen an sich waren somit keine schlechte Idee. Aber es sollte ein ANGEBOT OHNE ZWANG UND SANKTIONSDROHUNG werden.

Nur so macht das Sinn. Dann geht man mal hin und mit dem Gefühl "ich kann jederzeit wieder gehen" erträgt sich alles viel leichter.

Nur leider geht es eben jetzt nicht mehr nur um das Soziale. Es geht jetzt immer mehr um Kontrolle. Schwarzarbeiter ausfindig machen, Leute manipulieren, raus aus dem Sozialbezug zu kommen, zur Not mit Gewalt rauswerfen.

Das ist jetzt eben alles anders geworden. Das Geld wird knapper, die Zeiten werden härter. Ich merke das ja selbst. Ich war ja geschockt von meiner Maßnahme und auch den Briefen, die jetzt so kamen, seit ich nicht mehr hingehe. Sonst hätte ich mich hier nicht angemeldet.
Das Problem ist gerade in deinem Fall, dass die versuchen dich systematisch fertigzumachen und du dich als Hartz4-Empfänger nur unzureichend dagegen wehren kannst.

Man hat ja auch irgendwo Angst, dass es tatsächlich zu Leistungskürzungen kommen kann, erst Recht, wenn man keine Rücklagen hat, um das aufzufangen. Dann überlegt man sich schon viermal, ob und wie man sich gegen diese Schikanen zu Wehr setzt.

Diese ganze Sanktionspraxis gehört abgeschafft, aber das ist ja alles so gewollt, dass die (wir) da unten in Angst leben und erpressbar bleiben.
Stroganoff ist offline  
Alt 01.01.2011, 21:17   #146
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Stroganoff Beitrag anzeigen
Das Problem ist gerade in deinem Fall, dass die versuchen dich systematisch fertigzumachen und du dich als Hartz4-Empfänger nur unzureichend dagegen wehren kannst.

Man hat ja auch irgendwo Angst, dass es tatsächlich zu Leistungskürzungen kommen kann, erst Recht, wenn man keine Rücklagen hat, um das aufzufangen. Dann überlegt man sich schon viermal, ob und wie man sich gegen diese Schikanen zu Wehr setzt.

Diese ganze Sanktionspraxis gehört abgeschafft, aber das ist ja alles so gewollt, dass die (wir) da unten in Angst leben und erpressbar bleiben.
Genau das ist es. Ich wollte es bisher nie glauben, jetzt hat man mich überzeugt. Bei der Maßnahme. Was die natürlich wieder als "Self-fulfilling-prophecy" umdeuten, bzw. verdrehen "selber schuld, wer negativ denkt oder sich nicht therapieren lässt, wird gestraft".

Habe ich bei meinem Abgang dann sogar als Spieß umgedreht. Als wieder kam "Sie werden eine Sanktion bekommen!!!!" - erklärte ich nur "denken Sie doch nicht so negativ, ich seh das jetzt mal positiv, da kommt keine Sanktion!" - und schon sieht man, wie ernst es denen mit "positiv denken klappt immer" ist, nämlich gar nicht. Jetzt versuchen sie, einen zu warnen und fertig zu machen.

Komisch eigentlich. Ich dachte so schön positiv..... ;-)

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
[...] Eine Therapie, wo sie wieder lernt, auf normalen Wegen mit anderen zu kommunizieren wäre tausendmal sinnvoller als dieser Maßnahmendreck. Und das sage ich als großer Therapiekritiker
Wahrscheinlich ist sie heimlich im Bundestag und führt ein Doppel-Leben. Oder Geheimagentin. Hoch intelligent, tut nur so deppert. *lach*.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 21:18   #147
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Das mit dem internet ist ein gutes Beispiel für Flexibilität und Kreativität. Ich kann mir ein Leben ohne inet nicht vorstellen, ich bin da reingewachsen.

In der Maßnahme haben genau zwei Leute überhaupt internet, über den Umgang damit kann ich nur spekulieren.
Der eine sollte einmal für eine Schulung Neuerungen im SGBII zusammenstellen - dafür brauchte er den ganzen Tag.
Ich hätte das in zehn Minuten zusammen, bzw vieles auswendig gewusst. Er wusste nicht mal, wo er suchen sollte.

Ich wehre mich vor allem gegen den ganzen infantilen Kinderkram, wie bunte Bildchen begucken und über Wünsche sprechen, jeden Morgen Arbeitseinteilung, nur Fremdbestimmung, keine Eigeninitiative oder gar Mitdenken erwünscht, Teamarbeit unerwünscht.
Das soll fit für den Arbeitsmarkt machen?
Virginie ist offline  
Alt 01.01.2011, 21:21   #148
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Genau das ist es. Ich wollte es bisher nie glauben, jetzt hat man mich überzeugt. Bei der Maßnahme. Was die natürlich wieder als "Self-fulfilling-prophecy" umdeuten, bzw. verdrehen "selber schuld, wer negativ denkt oder sich nicht therapieren lässt, wird gestraft".

Habe ich bei meinem Abgang dann sogar als Spieß umgedreht. Als wieder kam "Sie werden eine Sanktion bekommen!!!!" - erklärte ich nur "denken Sie doch nicht so negativ, ich seh das jetzt mal positiv, da kommt keine Sanktion!" - ;-)
*g
schön gekontert, werd ich mir merken. Aber solche Sprüche bringen sie bei uns nicht, da ist weichgespülte Manipulation angesagt.

Man sollte sich auch mal vor Augen führen, dass Drohgebärden genau wie Gewalt ein Signal der Hilflosigkeit sind.
Wenn ich mir überlege, wenn ich jemandem mal gedroht habe (womit auch immer ) fühlte ich mich keineswegs überlegen und stark, eher machtlos und hilflos.
Ich wusste mir nicht anders zu helfen.

Nicht anders ergeht es den Maßnahmefuzzis, wenn sie anfangen zu drohen. Das ist kein Zeichen von Überlegenheit oder Stärke, auch wenns den "Opfern" so vorkommt.
Virginie ist offline  
Alt 01.01.2011, 21:22   #149
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
[...] Der eine sollte einmal für eine Schulung Neuerungen im SGBII zusammenstellen - dafür brauchte er den ganzen Tag.
Ich hätte das in zehn Minuten zusammen, bzw vieles auswendig gewusst. Er wusste nicht mal, wo er suchen sollte.
Ging uns auch schon so. Wir sollten einen Zeitungsartikel im Internet suchen. Ich brauchte 2 Sekunden, mein Sitz-Nachbar hatte ihn nach einer viertel Stunde noch nicht.

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
Ich wehre mich vor allem gegen den ganzen infantilen Kinderkram, wie bunte Bildchen begucken und über Wünsche sprechen, jeden Morgen Arbeitseinteilung, nur Fremdbestimmung, keine Eigeninitiative oder gar Mitdenken erwünscht, Teamarbeit unerwünscht.
Das soll fit für den Arbeitsmarkt machen?
Furchtbar. Ich weiß, wovon du redest. Es ist grauenhaft. Vertane Lebenszeit.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 21:47   #150
1312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.08.2010
Beiträge: 80
1312
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von physicus Beitrag anzeigen
ja die lager kommen später, getarnt viell.als lager für H4 empfänger welche sich ihrem schicksal nicht mehr ergeben wollen und für die eine gewaltfreie demonstration nichts mehr zu bringen scheint, sie werden gewalt anwenden und dann dementsprechend in lagern entsorgt werden.

hier steht entsorgt nicht gleich für die tötung, aber für das totschweigen und abgeschottet sein, von eventuellen symphatiesanten.

der noch "arbeitende" wird es für gut heisen, denn schliesslich muss man vor straftätern geschützt werden, zudem werden auch die mainstreampresse ihren teil tun und den ewig gestrigen eintuten das es so am besten ist.

der prozess ist schleichend und es wird eine stufe nach der anderen beschritten, so hat man immer die möglichkeit nachzubessern, sollte sich das volk doch mal den schatten von den augen reiben und etwas hinterfragen.

am ende der ganzen shite wird natürlich niemand was gewusst, oder gar dabei mitgemacht haben.

ist auch alles schon dagewesen und deshalb kann man das auch gut und schnell unter den teppisch kehren, schliesslich sind WIR ja nicht die von damals.

mfg physicus
Sehe es genau so, ganz meine Gedanken.
Zitat:
nun ich bin der meinung sooo leicht wird es euch diesmal nicht gemacht werden....
Da bin ich nicht so überzeugt von.

MFG 1312
1312 ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeitslose, eineurojobs, trainingszentren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Training statt Ein-Euro-Jobs Arbeitsagentur: "Wir haben Blödsinn finanziert" yellowgirl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 01.12.2010 11:03
Gutscheine statt Geld für Bremer Arbeitslose Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 15.07.2010 12:57
Ein-Euro-Jobs: Arbeitslose bekommen weniger Geld Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 08.01.2009 23:29
Statt Ein Euro Jobs, Rot-Grün-Hessen will staatlich geförderte Arbeitsplätze wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 22.10.2008 19:35
Öffentliche Beschäftigung statt 1-Euro-Jobs in Bonn, 2. Runde – Gewalt in der ARGE BN Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 15.04.2008 13:56


Es ist jetzt 15:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland