Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.12.2010, 12:53   #76
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Da steht der Psychiater gleich in der Türe und wartet auf das Arbeitsheer:

http://www.fourstar.nl/fileadmin/use..._Duits_def.pdf

Ich frage mich, wie man zum Beispiel ehemalige Chefsekretärinnen, andere Fachleute, Manager, Personalchefs oder Unternehmer, die in die Arbeitslosigkeit geraten sind und evtl. aus Altersgründen keine Arbeit mehr finden, davon überzeugen möchte, dass sie nun in einer Art Behinderten-Zentrum arbeiten werden. Die Konflikte sind vorprogrammiert. Ich verstehe auch die Gesellschaft nicht. Einerseits flattern die Bewerbungen wegen "Überqualifikation" zurück, andererseits akzeptiert sie, dass ehemalige Hochleister nach langjähriger Berufserfahrung in Behinderten-Zentren untergebracht werden, ansonsten die Obdachlosigkeit droht.

Jeder, der das unterstützt, sei es durch Wahlen oder anderweitige Unterstützung (Mitmachen, Wegsehen, Schweigen, etc.), vergisst, dass ihm selbst so etwas blühen kann wie auch seinen Kindern und Enkeln.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 29.12.2010, 18:43   #77
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
N
Hinschicken tut man alle die, die im fußläufigen Bereich (=3-5km Umkreis) drum herum wohnen. So ist die Bude überall voll,- und es entstehen nur dem Dozenten/Antreiber Fahrtkosten,- aber die muß der aus seinem Entgelt bezahlen.
3-5 km ist aber ein großer Bereich. In einer Großstadt bestimmt nicht umzusetzen. Hier bekommen alle Ein-Euro-Jobber das Geld für eine Fahrkarte, auch wenn der Einsatzort in direkter Nähe liegt.
redfly ist offline  
Alt 29.12.2010, 18:53   #78
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.887
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von redfly Beitrag anzeigen
3-5 km ist aber ein großer Bereich. In einer Großstadt bestimmt nicht umzusetzen. Hier bekommen alle Ein-Euro-Jobber das Geld für eine Fahrkarte, auch wenn der Einsatzort in direkter Nähe liegt.
Bei uns gibt es in jeden Standteil eine Beratungsstelle zu ALG II und es stehen so viel Büros leer und zum andern sagte doch die Arbeitsmuddi sie stellt 1300 neu Leute ein !
Was Neues ist das nicht gab es schon früher. Da musst Du Dich morgens melden sonst gibt es keine Kohle für den Tag.
Merkur ist gerade online  
Alt 30.12.2010, 12:05   #79
sogehtsnich
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von sogehtsnich
 
Registriert seit: 23.05.2006
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.197
sogehtsnich
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Das ist der erste Schritt in die Richtung, jeder der keine Arbeit hat, meldet sich täglich 7:00 Uhr an der & der Stelle. Wer eine Tätigkeit bekommt, hat Glück, wer nicht, kann wieder in sein Obdachlosenloch kriechen und aus Abfallkörben leben!

Jetzt höre ich schon wieder die Stimmen: "Das dürfen die doch gar nicht, es gibt ja ein GG!"

Wer es noch nicht gemerkt haben sollte, die schXXXXXX auf das GG!
__

Wenn das Böse die Dreistigkeit hat, muß das Gute den Mut haben!
sogehtsnich ist offline  
Alt 31.12.2010, 04:37   #80
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Nur zur Information: Nachdem ich selbst nun im Rahmen einer "Aktivierungsmaßnahme" in den Genuss eines solchen Zentrums geriet, erlaube ich mir das Urteil, dass diese Zentren STASI-Methoden anwenden.

Zu Beginn der Veranstaltungen wird gefragt, wovor die Teilnehmer am meisten Angst haben. Das läuft auf Vertrauensbasis ja noch ganz gut. Möchte der Teilnehmer jedoch irgendetwas nicht mitmachen und weigert er sich, kramt das Team seine "Ängste" hervor und bedient sie so lange, bis der Teilnehmer weich wird.

Eine Behinderte hat 100x betont, dass sie aufgrund ihrer Behinderung nicht selbständig werden kann. Der "Coach" hörte sich das schön an, "ahja, ich verstehe", krönte aber dann das Gespräch mit den höchst autoritären und ignoranten Worten "naja, - vielleicht machste dich ja doch nochmal selbständig", obwohl der Behinderte das gar nicht KANN und auch MEHRFACH BETONT HATTE.

Die "Coaches" möchten auch gar nicht helfen - sie möchten Macht und Kontrolle über den Menschen. Wer länger mit ihnen - anfangs noch vertrauensvoll, später kurz vor dem Durchdrehen - zusammenarbeitete, kann das nachvollziehen.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 31.12.2010, 06:08   #81
Coco Lores
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Ich will nicht ins Trainingslager!!!
 
Alt 31.12.2010, 14:18   #82
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Nur zur Information: Nachdem ich selbst nun im Rahmen einer "Aktivierungsmaßnahme" in den Genuss eines solchen Zentrums geriet, erlaube ich mir das Urteil, dass diese Zentren STASI-Methoden anwenden.

Zu Beginn der Veranstaltungen wird gefragt, wovor die Teilnehmer am meisten Angst haben. Das läuft auf Vertrauensbasis ja noch ganz gut. Möchte der Teilnehmer jedoch irgendetwas nicht mitmachen und weigert er sich, kramt das Team seine "Ängste" hervor und bedient sie so lange, bis der Teilnehmer weich wird.

Eine Behinderte hat 100x betont, dass sie aufgrund ihrer Behinderung nicht selbständig werden kann. Der "Coach" hörte sich das schön an, "ahja, ich verstehe", krönte aber dann das Gespräch mit den höchst autoritären und ignoranten Worten "naja, - vielleicht machste dich ja doch nochmal selbständig", obwohl der Behinderte das gar nicht KANN und auch MEHRFACH BETONT HATTE.

Die "Coaches" möchten auch gar nicht helfen - sie möchten Macht und Kontrolle über den Menschen. Wer länger mit ihnen - anfangs noch vertrauensvoll, später kurz vor dem Durchdrehen - zusammenarbeitete, kann das nachvollziehen.
in dem fall würden ich sagen dass ich am meisten angst davor hätte dass dieser laden hier mal in die luft fliegt.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline  
Alt 31.12.2010, 14:21   #83
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Coco Lores Beitrag anzeigen
Ich will nicht ins Trainingslager!!!
falsches herangehen. sage, du willst unbedingt da hin.
die arge macht immer genau das gegenteil von dem was du willst; in der hoffnung dass du schnelle sanktionsgründe lieferst.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline  
Alt 31.12.2010, 14:47   #84
xavier123
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Piccolo Beitrag anzeigen
falsches herangehen. sage, du willst unbedingt da hin.
die arge macht immer genau das gegenteil von dem was du willst; in der hoffnung dass du schnelle sanktionsgründe lieferst.
Das ist leider wahr. Ich habe mal eine (sinvolle) Weiterbildungsmaßnahme beantragt. Diese wurde dann mit dem Argument abgelehnt, dass sie zu teuer sei. Stattdessen hat man mir bei dem gleichen Termin eine andere (sinnlose) Weiterbildunsmaßnahme angeboten, die doppelt so teuer war (immerhin fast 8000€).

Sollte es wirklich so weit kommen, dass die Ankündigung von Herrn Alt umgesetzt wird, wird der sinnvollste Widerstand wohl darin liegen, konsequent Fahrtkostenersatz zu beantragen. Die Kosten und der dabei enstehende Verwaltungsaufwand wird sich bestimmt genauso lohnen, wie das von mir erwähnte Weiterbildungsbeispiel.
 
Alt 31.12.2010, 15:07   #85
Zollstock
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Piccolo Beitrag anzeigen
falsches herangehen. sage, du willst unbedingt da hin.
die arge macht immer genau das gegenteil von dem was du willst; in der hoffnung dass du schnelle sanktionsgründe lieferst.
Genau! Angriff war noch immer die beste Verteidigung.
 
Alt 01.01.2011, 00:14   #86
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von xavier123 Beitrag anzeigen
Sollte es wirklich so weit kommen, dass die Ankündigung von Herrn Alt umgesetzt wird, wird der sinnvollste Widerstand wohl darin liegen, konsequent Fahrtkostenersatz zu beantragen. Die Kosten und der dabei enstehende Verwaltungsaufwand wird sich bestimmt genauso lohnen, wie das von mir erwähnte Weiterbildungsbeispiel.
Das habe ich versucht. Sagen wir mal so: Papier ist geduldig. Ich forderte auf und forderte auf, verwies auf bestimmte Paragraphen. Am Ende hatte ich Ärger mit meiner Sachbearbeitung vom Amt (bis dahin noch nie gehabt), wurde von der Chefin des Maßnahmeträgers nicht mehr gegrüßt und wiegelte die Kursleiterin den Kurs gegen mich auf. Da war auch kaum Solidarität, eher das Gegenteil, teils aus Angst, teils deswegen, weil bestimmte Vorzeichen nicht erkannt wurden (mangels politischer Bildung und überhaupt Allgemeinbildung).

Die wurden teilweise eingelullt. Alle hatten sich lieb und es war so schön. Und irgendwann prasselten die Keulen. Wer "pieps" sagte, wurde plötzlich bedroht, durfte das Haus nicht mehr verlassen, ohne sich abzumelden oder andere Kursteilnehmer als "Aufpasser" (genannt "Freunde") mitzunehmen, etc. Einmal wurde erklärt "wenn der und der nicht mitgeht, darf der ganze Kurs nicht mehr raus". Sippenhaft sozusagen. Ergebnis: Der Kurs fiel über denjenigen, der nicht mitwollte, her. "Du kommst jetzt mit!!!!", usw. Da war der Schock aber groß. Bei mir eher weniger, ich hatte das erwartet.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 13:52   #87
Stroganoff
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2009
Beiträge: 540
Stroganoff Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Das habe ich versucht. Sagen wir mal so: Papier ist geduldig. Ich forderte auf und forderte auf, verwies auf bestimmte Paragraphen. Am Ende hatte ich Ärger mit meiner Sachbearbeitung vom Amt (bis dahin noch nie gehabt), wurde von der Chefin des Maßnahmeträgers nicht mehr gegrüßt und wiegelte die Kursleiterin den Kurs gegen mich auf. Da war auch kaum Solidarität, eher das Gegenteil, teils aus Angst, teils deswegen, weil bestimmte Vorzeichen nicht erkannt wurden (mangels politischer Bildung und überhaupt Allgemeinbildung).

Die wurden teilweise eingelullt. Alle hatten sich lieb und es war so schön. Und irgendwann prasselten die Keulen. Wer "pieps" sagte, wurde plötzlich bedroht, durfte das Haus nicht mehr verlassen, ohne sich abzumelden oder andere Kursteilnehmer als "Aufpasser" (genannt "Freunde") mitzunehmen, etc. Einmal wurde erklärt "wenn der und der nicht mitgeht, darf der ganze Kurs nicht mehr raus". Sippenhaft sozusagen. Ergebnis: Der Kurs fiel über denjenigen, der nicht mitwollte, her. "Du kommst jetzt mit!!!!", usw. Da war der Schock aber groß. Bei mir eher weniger, ich hatte das erwartet.
99 % der Teilnehmer in Maßnahmen lassen sich halt von der Arge und den Maßnahmeträgern einlullen. Habe ich auch oft genug erlebt und seitdem erhoffe ich mir keine Solidarität mehr von meinen "Mitgefangenen" und zieh´ mein Ding lieber allein durch. Fahre da auch um Welten besser mit.

Wir hier im Forum sind die absolute Ausnahme, die meisten Arbeitslosen lassen alles mit sich machen und sind in meinen Augen hoffnungslose Fälle.

So extrem wie in deiner Maßnahme habe ich es noch nie erlebt, aber ich habe auch bislang nur eine Zwangsmaßnahme mitmachen müssen, die ich dann aber sanktionslos abbrechen konnte.

Mache derzeit auch eine Maßnahme. Die habe ich mir aber freiwillig ausgesucht und die macht zumindestens etwas Sinn. Noch 6 Wochen, dann ist die auch vorbei. Habe dann den europäischen Wirtschaftsführerschein....naja.
Stroganoff ist offline  
Alt 01.01.2011, 15:25   #88
sogehtsnich
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von sogehtsnich
 
Registriert seit: 23.05.2006
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.197
sogehtsnich
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat:
99 % der Teilnehmer in Maßnahmen lassen sich halt von der Arge und den Maßnahmeträgern einlullen.
Im wahrsten Sinne des Wortes!
Habe ich selbst erlebt, in so einer "Orientierungsmaßnahme",
alle hockten auf ihren Plätzen, der "Ausbilder" legte allen eine Blanko-Eingliederungsvereibarung zum unterschreiben vor!
Von 25 Leuten unterschrieben 21 das Ding, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken!
Hallo, gehts noch...?
__

Wenn das Böse die Dreistigkeit hat, muß das Gute den Mut haben!
sogehtsnich ist offline  
Alt 01.01.2011, 16:07   #89
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Es war sogar noch schlimmer, aber kaum laut auszusprechen: Leute, die erst mitmachten und zu einem hielten, wurden plötzlich zu Zweiergesprächen mit der "Seminarleiterin" geholt, mit "bitte nicht stören"-Schild an der Türe. Dann kamen sie raus und bekamen frei oder hatten andere Vorzüge (z. B. sich in die Anwesenheitsliste eintragen und bald wieder nach Hause dürfen oder Geld für kleine Einkäufe - Privateinkäufe wohlgemerkt).

Gleichzeitig begannen sie bei jeder Gelegenheit diejenigen, die sich nicht alles gefallen ließen, verbal anzugreifen, fielen bei Diskussionen in den Rücken, erklärten "du bist ja so aggressiv heute!" - mit gespieltem Erstaunen. Als hätten sie sich in ihrer gesamten Persönlichkeit geändert. Dabei war klar, dass sie sich nur hatten bestechen lassen.

Ein paar wenige ließen sich nicht kaufen. Mich fragte man erst gar nicht, bei mir war klar, dass ich mich nicht kaufen lasse.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 17:19   #90
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

gefangene und wärter, der ausgang der geschichte ist bekannt:
Das Experiment (Film)

höchste zeit solche veranstaltungen mit versteckten kameras aufzuzeichnen, höchste zeit, diese veranstaltungen mit allen mitteln aufzulösen und die verantwortlichen vor gericht zu bringen !
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 01.01.2011, 17:30   #91
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
gefangene und wärter, der ausgang der geschichte ist bekannt:
Das Experiment (Film)

höchste zeit solche veranstaltungen mit versteckten kameras aufzuzeichnen, höchste zeit, diese veranstaltungen mit allen mitteln aufzulösen und die verantwortlichen vor gericht zu bringen !
So weit waren einige schon nach wenigen Tagen. Merkten, dass die Kurse ihnen nicht gut tun, riefen "wir sind hier doch alle Gefangene!!!" - und verschwanden dann aus dem Kurs. Entweder mit gutem Arzt krankgeschrieben oder Sanktion und Rechtsstreit in Kauf genommen. Oder Vitamin B. Auf jeden Fall ausgestiegen.

Einige waren gleich zu Beginn erstmal vier, fünf, sechs Wochen lang krankgeschrieben, brachen schon nach einer Woche zusammen oder hauten einfach ab, ohne zusammenzubrechen.

Klar, die bekamen auch ihre Briefe, so wie ich jetzt. Kann auch sein, dass sie alle sanktioniert wurden, ohne sich zu wehren. Das ist ja das Ziel. Sparen, sparen, sparen, Arbeitslose fertig machen, wegwerfen und dann kommt der nächste Haufen zum Fertigmachen.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 17:44   #92
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

wieviel leute seid ihr dort?
wo findet sowas statt(öffentliches gebäude)?
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 01.01.2011, 17:56   #93
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Anfangs waren es 20 Leute pro Gruppe mit drei Gruppen. Also sechzig Leute.

Altes Firmengebäude wurde frisch renoviert, damit die Aktivierungsmaßnahmen im Schnellverfahren anlaufen konnten.

Direkt "Gefangene" waren wir auch nicht. Jeder konnte gehen, so wie ich jetzt. Nur hieß es dann sofort "Dann bekommen Sie eine Sanktion und sind auch nicht glücklicher".

Ich wollte schon nach einer Woche gehen, hielt jetzt aber drei Monate durch. Nachdem ich immer wieder Chancen gegeben habe ("Kursleiter sind wohl überfordert, das muss man verstehen, etc., etc." ), und Verständnis zeigte, merkte ich irgendwann, dass ich total zum Deppen gemacht werde, bzw. wir alle zu Deppen gemacht wurden.

Wie merkte ich das? Ehemalige Kritik, die wir geübt hatten, wurde von manchen Kursleitern immer öfter, immer deutlicher und immer gehässiger vor versammelter Mannschaft ausgelacht, kommentiert, zunichte gemacht.

Sie zeigten uns: "Wir haben nur so getan, als würden wir euch verstehen - ätsch, aber trotzdem geht es hier nur nach unserer Nase". Es war widerwärtig.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 18:02   #94
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat:
Direkt "Gefangene" waren wir auch nicht. Jeder konnte gehen, so wie ich jetzt. Nur hieß es dann sofort "Dann bekommen Sie eine Sanktion und sind auch nicht glücklicher"
vor wieviel zeugen?

die können wirklich nicht ganz knusper sein !
an mir hätten die ihre helle freude

nach ner woche wären die reif für die klapse !
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 01.01.2011, 18:05   #95
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Na jeder hat es gehört. Alle waren Zeugen.

Ein paar hatten dann vor Weihnachten erklärt "ich komme hier nicht mehr her, wenn Weihnachten vorbei ist".

So wie ich jetzt. Wir alle bekommen jetzt diese Briefe. Abmahnung, Kündigung, die SB schreibt uns: Sie riskieren eine Sanktion, wenn Sie nicht mehr hingehen.

Weiter oben im Forum habe ich schon erklärt, dass mir ein Dozent mailte: Wenn ich einen Anwalt einschalte, würde ich mich in einen "Teufelskreis" begeben und mich verteidigen müssen und er möchte mir davon abraten. Mit anderen Worten hätte er genau so gut erklären können: Wenn Sie einen Anwalt einschalten, machen wir Sie fertig.

Die Mail habe ich und ich bedankte mich freundlich dafür, dass ich es schriftlich bekommen habe. Seitdem ist er ruhig.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 18:09   #96
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen

Weiter oben im Forum habe ich schon erklärt, dass mir ein Dozent mailte: Wenn ich einen Anwalt einschalte, würde ich mich in einen "Teufelskreis" begeben und mich verteidigen müssen und er möchte mir davon abraten. Mit anderen Worten hätte er genau so gut erklären können: Wenn Sie einen Anwalt einschalten, machen wir Sie fertig.

Die Mail habe ich und ich bedankte mich freundlich dafür, dass ich es schriftlich bekommen habe. Seitdem ist er ruhig.
dann kann er sich warm anziehen:

§ 240 StGB Nötigung
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 01.01.2011, 18:12   #97
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Die Drohung bekam meine ehem. Kollegin, die jetzt abgebrochen hat, auch zu hören. Weil sie eine Arbeit verweigerte, die ihr absolut nicht lag. Weil sie auf ihrem Mitsprache- und Mitentscheidungsrecht bestand.

Ansonsten ist es da nicht so offen gehässig, eher hinterhältig. Da werden schon mal andere Teilnehmer als minderbemittelt in Einzelgesprächen bezeichnet, denen stupider, monotoner Kindergartenkram nicht nur nichts ausmacht, sondern sogar genau richtig ist.
Subtil halt. Auch eine Art Bestechung nach dem Motto "Sie sind viel toller."
Labile Menschen lassen sich daraufhin einlullen, wollen besonders brav sein, um den Anleitern zu gefallen.
Mit mir funktioniert das nicht, ich bin in jedem Gespräch, in jeder Begegnung auf Konfrontation gebürstet. Nicht mal absichtlich, das hat sich inzwischen schon verinstiktet
Virginie ist offline  
Alt 01.01.2011, 18:13   #98
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
dann kann er sich warm anziehen:

§ 240 StGB Nötigung
Hier kann man mehr lesen:

http://www.elo-forum.org/weiterbildu...ml?#post746840

Da steht auch irgendwo von mir, dass ich kurz davor stehe, eine Strafanzeige zu erstatten.

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
Die Drohung bekam meine ehem. Kollegin, die jetzt abgebrochen hat, auch zu hören. Weil sie eine Arbeit verweigerte, die ihr absolut nicht lag. Weil sie auf ihrem Mitsprache- und Mitentscheidungsrecht bestand.

Ansonsten ist es da nicht so offen gehässig, eher hinterhältig. Da werden schon mal andere Teilnehmer als minderbemittelt in Einzelgesprächen bezeichnet, denen stupider, monotoner Kindergartenkram nicht nur nichts ausmacht, sondern sogar genau richtig ist.
Subtil halt. Auch eine Art Bestechung nach dem Motto "Sie sind viel toller."
Labile Menschen lassen sich daraufhin einlullen, wollen besonders brav sein, um den Anleitern zu gefallen.
Mit mir funktioniert das nicht, ich bin in jedem Gespräch, in jeder Begegnung auf Konfrontation gebürstet. Nicht mal absichtlich, das hat sich inzwischen schon verinstiktet
Genau so ist es. Uns allen wurden übrigens schon Adressen "guter Therapeuten" empfohlen. Psychotherapeuten natürlich. Am Besten war "Hypnotherapie gegen die Angst, ein eigenes Unternehmen zu gründen". (Somit: Wer sich nicht aus dem Leistungsbezug drängen lässt, bekommt Therapie empfohlen"). Das ist kein Witz. Das war eine der letzten Stunden, als ich mich entschied, die Maßnahme zu verlassen.

Die "Diagnosen": Paranoia, posttraumatische Belastungsstörung, Depression, Angststörung.

Kurz gesagt: "Ihr steht mit einem Fuß in der Klapse, wenn ihr nicht mitmacht".

Einige waren schlau genug, sofort nachzufragen "Wie konnten Sie uns diagnostizieren, wo Sie doch so gut wie nie da waren?".

Da war Ruhe im Karton.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 01.01.2011, 18:23   #99
Stroganoff
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2009
Beiträge: 540
Stroganoff Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
Ein paar wenige ließen sich nicht kaufen. Mich fragte man erst gar nicht, bei mir war klar, dass ich mich nicht kaufen lasse.
Sehr gut, ich hätte mich auch nicht kaufen lassen, die können sich ihre "Vergünstigungen" sonst wo hinschieben.

Naja, aber ich werde solche Maßnahmen auch nicht mitmachen, wenn es hart auf hart kommt dann lasse ich mich lieber sanktionieren, als 4 - 6 Monate in so einer blöden Maßnahme zu hocken.
Stroganoff ist offline  
Alt 01.01.2011, 18:25   #100
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Stroganoff Beitrag anzeigen
Sehr gut, ich hätte mich auch nicht kaufen lassen, die können sich ihre "Vergünstigungen" sonst wo hinschieben.

Naja, aber ich werde solche Maßnahmen auch nicht mitmachen, wenn es hart auf hart kommt dann lasse ich mich lieber sanktionieren, als 4 - 6 Monate in so einer blöden Maßnahme zu hocken.
Ja, und an der nächsten Ecke wartet die nächste Maßnahme. Die bekommst du nach der ersten Sanktion sofort "empfohlen".

Wenn man Glück hat, ist die erträglicher. Das, was ich jetzt erlebt habe, hatte ich noch nie erlebt. Muffige Mitarbeiter schon mal ab und zu in den 1-Euro-Jobs. War ja auch ok. Aber diese "Maßnahme" hier hat alles gesprengt.
Ferdinand456 ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeitslose, eineurojobs, trainingszentren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Training statt Ein-Euro-Jobs Arbeitsagentur: "Wir haben Blödsinn finanziert" yellowgirl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 01.12.2010 11:03
Gutscheine statt Geld für Bremer Arbeitslose Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 15.07.2010 12:57
Ein-Euro-Jobs: Arbeitslose bekommen weniger Geld Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 08.01.2009 23:29
Statt Ein Euro Jobs, Rot-Grün-Hessen will staatlich geförderte Arbeitsplätze wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 22.10.2008 19:35
Öffentliche Beschäftigung statt 1-Euro-Jobs in Bonn, 2. Runde – Gewalt in der ARGE BN Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 15.04.2008 13:56


Es ist jetzt 15:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland