Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.2010, 18:28   #51
Calexico
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 370
Calexico
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Merkur Beitrag anzeigen
Solange wie die breite Masse nicht dahinter seht ist alles vergebene Mühe.
Wie wurde über 1 Euronen Jobs geschimpft aber brav gemacht. Und als man die nun abschafft klagen sie das er weg fällt.
Nun kommen die Lager und jeder beteiligt sich wieder brav für sich ohne murren.Am Ende hat dann keiner von Nichts, nicht gewusst.
Verstecken bloß nicht auffallen das ändert sich nicht.
Leider ist das so, und noch schlimmer, es wird auch genug geben, die sich darum reißen, jeden Tag in ein Trainingszentrum zu gehen. Habe immer wieder Diskussionen mit einem Kumpel, der selber ALG II bezieht und mich doch tatsächlich dazu überreden will, doch auch eine tolle Maßnahme zu machen, sowas sei doch immernoch besser als zu hause zu sitzen, man dürfe doch den Mut nicht verlieren und müsse jede Chance ergreifen, um vielleicht doch nochmal in den ersten Arbeitsmarkt zu kommen. Offensichtlich wurde er leider einer erfolgreichen Gehirnwäsche unterzogen. Meine Einwände werden von ihm dann auch stets als Pessimismus abgetan.
Calexico ist offline  
Alt 28.12.2010, 18:48   #52
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von sogehtsnich Beitrag anzeigen
Später gehts dann auch gemeinschaftlich Duschen!
„Kalt duschen ist eh viel gesünder, ein Warmduscher ist noch nie weit gekommen im Leben.“

Thilo Sarrazin

__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline  
Alt 28.12.2010, 18:53   #53
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Ich versuche vergeblich, meine Gänsehaut loszuwerden.

Wer sich mit einer Vervollkommnung der Trainingszentren lesend auseinandersetzen möchte, dem sei das Buch

Die Schule der Arbeitslosen von Joachim Zelter

empfohlen.
Auch wenn dieses Werk eventuell triggernd wirkt, bleibt ruhig dabei,
es ist doch nur ein dystopischer Roman und wird niiiemals Realität!
Oder ??

Amazon ->
Kurzbeschreibung

Deutschland, irgendwo, in naher Zukunft: Beklommen steigt eine Gruppe Reisender in einen bereitgestellten Bus und fährt einer neuartigen, überaus angepriesenen Fortbildung für Arbeitslose entgegen, fährt ins Trainingslager "Sphericon". Der Bus trägt das Logo der Bundesagentur und den Slogan "Deutschland bewegt sich". Geduckt sitzen die Trainees am Computer und feilen an ihren Lebensläufen. Sie nächtigen in provisorisch hergerichteten Schlafsälen. Ihr Essen erhalten sie aus Automaten, in Menge und Qualität gestaffelt nach den Leistungen der Vorwoche. Und dann gibt es noch einen Fitnessraum und auch einen "Samstagabend" und für die ganz Kontaktfreudigen noch die Weekend Suite sowie die Stelle eines "Sphericon"-Trainers, um die sich die Teilnehmer bewerben sollen. Mit allen Mitteln.

Über den Autor

Joachim Zelter, 1962 in Freiburg geboren, studierte und lehrte englische Literatur in Tübingen und Yale, Dr. phil. Seit 1997 freier Schriftsteller, gerühmter 'Vorlesekünstler'. Ausgezeichnet mit dem Thaddäus-Troll-Preis und der Fördergabe der Internationalen Bodenseekonferenz 2000. Autor der Romane 'Briefe aus Amerika', 1998, und 'Die Würde des Lügens', 2000. Zudem Erzählungen, Essays und Hörspiele, auch zahlreiche literaturwissenschaftliche Publikationen, u.a. 'Sinnhafte Fiktion und Wahrheit'.
 
Alt 28.12.2010, 18:57   #54
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.887
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ziviler Ungehorsam Beitrag anzeigen
„Kalt duschen ist eh viel gesünder, ein Warmduscher ist noch nie weit gekommen im Leben.“

Thilo Sarrazin

Nur das da kein Wasser raus kam.
Merkur ist gerade online  
Alt 28.12.2010, 19:02   #55
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.887
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Calexico Beitrag anzeigen
Leider ist das so, und noch schlimmer, es wird auch genug geben, die sich darum reißen, jeden Tag in ein Trainingszentrum zu gehen. Habe immer wieder Diskussionen mit einem Kumpel, der selber ALG II bezieht und mich doch tatsächlich dazu überreden will, doch auch eine tolle Maßnahme zu machen, sowas sei doch immernoch besser als zu hause zu sitzen, man dürfe doch den Mut nicht verlieren und müsse jede Chance ergreifen, um vielleicht doch nochmal in den ersten Arbeitsmarkt zu kommen. Offensichtlich wurde er leider einer erfolgreichen Gehirnwäsche unterzogen. Meine Einwände werden von ihm dann auch stets als Pessimismus abgetan.
Heulen mit dem Wölfen hilft auch nur so lange wie sie ihn brauchen und benutzen dann lassen sie in auffressen .
Merkur ist gerade online  
Alt 28.12.2010, 20:13   #56
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Christine Vole 2010 Beitrag anzeigen
Ich versuche vergeblich, meine Gänsehaut loszuwerden.

Wer sich mit einer Vervollkommnung der Trainingszentren lesend auseinandersetzen möchte, dem sei das Buch

Die Schule der Arbeitslosen von Joachim Zelter

empfohlen.
Auch wenn dieses Werk eventuell triggernd wirkt, bleibt ruhig dabei,
es ist doch nur ein dystopischer Roman und wird niiiemals Realität!
Oder ??

.
liebe christine, ich halte es wie in der toyota-werbung: nichts ist unmöglich.
wer hätte denn in früheren bshg-zeiten diese verhältnisse heute für möglich gehalten? doch wohl kaum einer. aber sie sind nunmal wahr geworden. und das ende der fahnenstange sind sie definitiv nicht.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline  
Alt 28.12.2010, 20:21   #57
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.606
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Verwies der BA-Vorstand auch auf Trainingszentren nach niederländischem Vorbild.

Grundsätzlich ist der Vorschlag des BA Vostandts nichts als unausgegorene Schei..e
die schon Jahre lang mit dem 1 Euro Job´s vorlagen.
.
Aber. Dann aber bitte auch die Sozialleistungen wie in den NL und identischen Mindestlohn, für ungelernte.
.
Ebenfalls in den NL gültig und per Urteil bestätigt. Ein Arbeitsloser darf sanktionsfrei Arbeitsangebote ablehnen wenn sie unterhalb seiner Qualifikation liegen und deshalb geringer bezahlt werden (in den NL gelten Branchentarifverträge auch für AG die nicht MItglied im AG-Verband sind).
.
Das sind in den NL gültige Gesetze - aber "nicht mit Deutschland vergleichbar"
.
Warum wird in D. grundsätzlich Alles übernommen was "gegen" arbeitslose gerichtet ist aber nichts, was ihm das Leben erleichtert.
Atlantis ist offline  
Alt 28.12.2010, 20:29   #58
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.606
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Alt sollte zurücktreten oder sich freiwillig absetzen lassen.
Solche Vorstände missbrauchen die Demokratie und untergraben das Grundgesetz.
Atlantis ist offline  
Alt 28.12.2010, 20:30   #59
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Die Arbeitslosenindustrie hat mal wieder volle Lobbyarbeit geleistet. Würde mich nicht wundern wenn Wikileaks bald die Schmiergeldzahlungen der Arbeitslosenindustrie Online stellt.
hemmi ist offline  
Alt 28.12.2010, 21:18   #60
klaus1233->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.03.2006
Beiträge: 245
klaus1233
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Wieder so eine Schnapsidee, aus dem Weihnachtsuff vermutlich.

In den Großstädten hier an Rhein und Ruhr sind so 30-50.000 Leute arbeitslos. Die sollen dann alle morgens in den Berufsverkehr, und um 7:00 antreten und Bewerbungen schreiben auf Stellen, die es für sie nicht gibt. Wer soll das bezahlen? Massenweise Bahntickets, ganze neue Räumlichkeiten müssten gebaut werden oder Tageslager auf angemieteten Wiesen außerhalb. Da muss man dann erst einmal Zug- und Busverbindungen hinschaffen. Und wie viele Leute benötigt man für Aufsicht, Durchführung, alle mit deinem fetten ÖD-Gehalt von 2500.- ? Der steht irgendwie unter Drogen.

Ein-Euro-Job hat kläglich versagt, Milliarden wurden sinnlos verballert. Wer leistet den Schadensersatz? Wie viel genau hat das Experiment Ein-Euro-Job gekostet und wie groß war der Nutzen. Bitte mal ausrechnen, liebe Wirtschaftsinstitute. Und was soll das neue Projekt kosten. Bitte auf Heller und Pfennig, Kosten und Nutzen schön gegeneinander aufsummieren. Das wird ja noch teurer? Wie viel Milliarden genau? Und wozu? Um Illusionen von Vollbeschäftigung zu realisieren?

Der Alt lernt nicht zu, der ist lernresistent. Immer noch sind bei ihm die Arbeitslosen schuld an der Langzeitarbeitslosigkeit. Würden nur alle genug Bewerbungen schreiben und sich bemühen, dann … Und dann wieder Schwarzarbeit. Immer dieselbe Leier …

Und die, die nicht unterkommen können, weil sie nicht mehr gewollt oder benötigt werden, mit welchem Recht werden ihnen die Bürgerrecht aberkannt und sie mit Sinnlosarbeiten versklavt. Was soll dieser Totalitarismus-schei*s. Gerade haben wir die Diktaturen erfolgreich abgeschafft, da will Alt sie wieder für einen Teil einführen. Es wird Zeit, dass die dem den Stuhl vor die Tür stellen. Für so etwas kriegt der 10.000 im Monat. Unglaublich.

Wir benötigen keine staatlich verordnete sozialistisch angehauchte Zwangsbeglückung ala Alt. Wenn Marktwirtschaft versagt und nicht alle beschäftigen kann, ist das kein Grund, nun Milliarden und Abermilliarden für Arbeitslager einzuführen und Bürgerrechte einzukassieren und Zwangserziehung anzuordnen.
klaus1233 ist offline  
Alt 28.12.2010, 21:29   #61
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Klingt im ersten Gedanken für mich nach Arbeitslager
Das ist wie in einem Arbeitslager, fehlt nur noch der passende Aufnäher für den Mantel, oder ein Tattoo auf der Stirn!
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline  
Alt 28.12.2010, 21:33   #62
klaus1233->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.03.2006
Beiträge: 245
klaus1233
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Christine Vole 2010 Beitrag anzeigen

Joachim Zelter, 1962 in Freiburg geboren, studierte und lehrte englische Literatur in Tübingen und Yale, Dr. phil. Seit 1997 freier Schriftsteller...
Ich vermutete beim Lesen, dass der Autor Erfahrungen haben müsste mit der ARGE.
Ich suchte den Roman unter Roman bei Z in meiner Biblio, stand er nicht, die anderen Sachen von Zelter wohl, obwohl der dort stehen sollte und auch da war. Auf Nachfrage fand ich ihn dann separat bei Fiktion eingeordnet. Kafka oder Animals Farm war aber nicht bei Fiktion eingeordnet. Na ja egal, unwichtig, wunderte mich nur.
klaus1233 ist offline  
Alt 28.12.2010, 21:52   #63
hartzhasser
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hartzhasser
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: deutschland
Beiträge: 649
hartzhasser
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von sogehtsnich Beitrag anzeigen
Bekommen wir dann in den Trainingszentren einheitliche Arbeitskleidung? Gestreifte Arbeitsanzüge und Freizeitanzüge!
Später gehts dann auch gemeinschaftlich Duschen!
den Stern nicht vergessen, oder besser ein rotes A

lg hartzhasser
__

ich bin Rentner
und das ist gut so
hartzhasser ist offline  
Alt 28.12.2010, 21:56   #64
Calexico
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 370
Calexico
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Alter Sack Beitrag anzeigen
Das ist wie in einem Arbeitslager, fehlt nur noch der passende Aufnäher für den Mantel, oder ein Tattoo auf der Stirn!
und die Nummer auf dem Arm
Calexico ist offline  
Alt 28.12.2010, 22:14   #65
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Calexico Beitrag anzeigen
und die Nummer auf dem Arm
Oder so! Heil (......)
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline  
Alt 28.12.2010, 22:24   #66
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Sie trugen den "Schwarzen Winkel".

Aktion "Arbeitsscheu Reich" vom 21. bis 30. April 1938 — Marginalisierte

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
image_mini.jpg  
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline  
Alt 28.12.2010, 22:26   #67
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Piccolo Beitrag anzeigen
wer hätte denn in früheren bshg-zeiten diese verhältnisse heute für möglich gehalten?
die ansätze waren ende der 90er erkennbar.............

im sommer 1997 verlor ich meinen job..........ich ging dann zu aa(jobcenter gab es damals auch schon für nebenjobs)

meine aussichten auf arbeit waren düster(keine ausbildung, nur hauptschule)
die sb damals entschied, dass es sinnvoll wäre, wenn ich vom pd untersucht werden würde. vernünftiig, ok denn....................
so wurde dann von mir ein ellenlanges gutachten erstellt.
fazit:
alle ausbildungen/jobs die von meiner denkweise machen könnten, erfordern minimal abitur (anwalt, lehrer weiss der teufel)
kurz gesagt:
was sollte die sb daraus machen?
das gutachten verschwand in der schublade und wurde nie wieder angesprochen. ich fand dann 3 monate später wieder einen anlern-job(lackmischen und das zeug ausfahren)
ich habe den job angenommen, obwohl er schlechter bezahlt wurde als der job, nach dem mein alg berechnet wurde(falscher fehler!!)
nach ein paar monaten bin ich dort hinausgeflogen mit einer fadenscheinigen begründung. ich hatte keine anspruch mehr auf alhi, weil ich meine entlassung selbst verursacht haben sollte.
ergo
sozi-amt(mit 24 jahren!!)
stromsperre, den ganzen mist eben....................
ich war aber nicht faul und arbeitete auf 400€ als reifenmonteur und als ma bei AVIS...........................

ich began dann aus freien stücken mit abendrealschule und abendgymnasium. eine 19jährige(!!!!)sb verdonnerte mich dazu, das abzubrechen, weil ich dem arbeitsmarkt nicht voll verfügbar wäre.

da began ich zu merken, dass selbst sinnvolle dinge von hirnlosen ma von sozi-amt und aa torpediert werden, auch wenn ich die besten zeugnisse hatte, seit ich je die schulbank drückte.........
wie sinnlos mich in irgendwelchen jobs zu verbrennen und zu wissen(als sb), dass das nix mit mir wird..........

aber das mal zur seite, so gab es noch was, was mich grübeln ließ

1998 hab' ich den schröder-de**en mit ins amt gewählt. irgendwann danach begann die diskussion über das zusammenführen von sozi-hilfe und alhi. in dem zusammenhang wurde argumentiert,

1.) dass viel bürokratie gespart werden konnte(damals d'accor)
2.) dass menschen in sozi-hilfe vom arbeitsmarkt abgeschnitten wären

wie bitte ? das ist doch totaler müll. keine einzige zaf hatte mich je gefragt, ob ich aus der sozi oder alhi mich bewerbe. dadurch, dass ich sozi bekam, war ich zur keiner zeit abgeschnitten vom arbeitsmarkt.
da wurde klar, dass da was anderes dahinterstecken muß. gut 2 jahre habe ich mir diesen unfug angehört.

und dann die konsequenzen gezogen...............
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 28.12.2010, 22:34   #68
alf53
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2005
Beiträge: 209
alf53
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Eine Nummer hat ja schon jeder von uns. Die brauchen wir uns nur noch auf den Rücken zu schreiben.
Ich finde, die machen wieder mal viel Wind um nichts. Die suchen nur eine Begründung, um die 1Euro-Jobs zurückzufahren, denn die waren ja eindeutig zu teuer.Ich jedenfalls kann mir nicht vorstellen, jeden Morgen zu einer Vermittlungsstelle zu fahren, um dort nach Arbeit zu fragen. Diese Zustände gab es während oder nach dem Krieg mal. Wollen die da wieder hin? Vielleicht wirklich ein neues
4. Reich? Die haben sie wohl nicht mehr alle.
alf53 ist offline  
Alt 28.12.2010, 22:44   #69
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Jeden morgen um 7.00 melden und dann Aufgaben erledigen.
Wie soll das funktionieren? Mit den vorhandenen Mitarbeitern in den ARGEn auf keinen Fall zu schaffen. Auch das Fahrgeld zum "Antreten" würde Millionen verschlingen.
redfly ist offline  
Alt 28.12.2010, 22:45   #70
alf53
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2005
Beiträge: 209
alf53
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Im übrigen finde ich Bildungsmaßnahmen oder auch Trainingsmaßnahme für junge Leute, die noch keinen Ausbildungsplatz haben, oder noch nie einen festen Arbeitsplatz hatten, sogar sinnvoll. Aber nur dann, wenn es freiwillig ist, und nur wenn sie einen ordentlichen , anerkannten Abschluß (IHK-Zeugnis) oder ähnlich, dadurch erwerben. Alle anderen Sinnlosmaßnahmen kosten auch wieder nur Geld und es kommt dabei nichts raus.
alf53 ist offline  
Alt 28.12.2010, 22:55   #71
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von redfly Beitrag anzeigen
Wie soll das funktionieren? Mit den vorhandenen Mitarbeitern in den ARGEn auf keinen Fall zu schaffen. Auch das Fahrgeld zum "Antreten" würde Millionen verschlingen.
Nö. Schon längst läßt die Wirtschaft bei Schulungen die Referenten in die Betriebe kommen, statt die Mitarbeiter heerscharenweise zum Seminar/Kurs zu karren.

Und so wird das auch mit den "Trainingscenter" getauften Arbeitslagern laufen, denke ich. Das heißt, man geht ins jeweilige Stadtviertel oder Dorf, sucht da einen Kellerraum, eine größeres Büro, eine alte Scheune, was auch immer. Stellt denen einen Dozenten oder Aufseher hin,- treibt irgendwo alte Büroeinrichtung auf,- läßt die ersten, die da beschäftigt werden sollen, alles einräumen, etc.
Hinschicken tut man alle die, die im fußläufigen Bereich (=3-5km Umkreis) drum herum wohnen. So ist die Bude überall voll,- und es entstehen nur dem Dozenten/Antreiber Fahrtkosten,- aber die muß der aus seinem Entgelt bezahlen.
Rounddancer ist offline  
Alt 28.12.2010, 23:29   #72
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

heinz, das geht auch noch "billiger". Zusammenkunft in privaten räumen. ein ebenfalls elo stellt wohnzimmer, diele oder kellerraum für ca 15 leute zur verfügung und hakt auch die anwesenheitsliste ab. zusätzlich verteilt er die von der arge zugesandten einsatzpläne für jeden. dafür bekommt dieser (blockwart)elo eine aufwandsentschädigung und die anderen nix.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline  
Alt 29.12.2010, 00:31   #73
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Hier ein Parade-Beispiel einer "Trainingsmaßnahme", bzw. Aktivierungsmaßnahme zur Bürgerarbeit:

Konstanz Bewertung der ARGE, Jobcenter, Arbeitsagentur, Sozialamt

Die Leute schreiben da von Quälerei, Verdächtigungen und Versuchen, sie auszuspionieren.

Wer nicht mitmacht, wird für geisteskrank erklärt. Das sind Methoden von Diktaturen.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 29.12.2010, 11:09   #74
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Wie in Holland,die älteren Hartz IV Empfänger fördern Ironie

SUPER SUPER die älteren Hartz IV EMPFÄNGER werden endlich gefördert:

Ironie

Wie in Holland

Das ältere Hartz IV Empfänger noch das Arbeiten lernen sollen ist keine neue Variante, aber das Arbeit jetzt plötzlich für ältere Hart IV Empfänger im Gemeinnützigen Bereich so wie in Holland die Menschen in Arbeit bringen sollen ,ist mir ein Rätsel.

Es soll doch die Aufgabe der Regierung sein die Menschen in Brot und Arbeit zu bringen .Wieder einmal ein Versuch mit dieser neuen Aktion Hartz IV Empfängern etwas vor zu lügen und die Statistiken zu manipulieren.

Das heißt neues Fördern der älteren Hartz IV Menschen.

Gefördert werden hier wiederum nur die Maßnahme Träger und sonst niemand.

Und weitere Steuergelder werden hier in den gierigen Rachen der Maßnahme Träger gestopft weil sie ja so unqualifiziert sind werden sie auch noch reichlich Belohnt. Was für eine Kranke Welt ist das.

Es sollen doch dafür weniger Hartz IV Empfänger in 1€ Jobs gezwungen werden, wie mit Druckmitteln des Totalen verweigern des Existenzminimums.
Dieses Kind hat hier nur einen anderen Namen, also nun weiter 1€ Jobs wo jeder ältere Hartz IV Mensch täglich in ein Trainingszentrum vorstellig werden soll, und dann nur sich darum gekümmert wird Gemeinnützige Arbeit zu vermitteln keine Arbeit auf Steuerkarte.

Dabei möchten doch viele die Masse der Hartz IV Menschen doch in feste Arbeitsstellen auf Sozialversicherungspflichtiger Basis Arbeiten.

Nun mit dieser neuen Aktion wie in Holland werden wieder nicht einmal Menschen in Sozialversicherungspflichtige Arbeit gebracht wovon sie, wie es in der Verfassung steht eigenständig ihren Lebensunterhalt finanzieren können wenn sie in Vollzeit Arbeiten.

Gemeinnützige Arbeit was ist das, sollte solche Arbeit nicht Freiwillig sein so wie die Freiwilligenarbeit die ab Juni 2011 mit einer Aufwandendschädigung bis zu 300€ Monatlich für jedermann jedoch nur 34000 Stellen.

Da frage ich mich warum nur 34000 Stellen wo doch die Nachfrage sehr groß ist.

Hundertausende würden bestimmt gerne dort Arbeiten wo Menschen Hilfe brauchen.

Da wäre von mir der Vorschlag dass alle die Gemeinnützige Arbeit machen möchten diese als Versicherungspflichtige Stellen zu besetzen, und sie gerecht zu entlohnen,der bedarf ist im großen vorhanden

Und diese Gemeinnützige Arbeit nicht angerechnet werden darf für den Hartz IV Empfänger ist ja schön aber es Grenzt an Ausbeutung.

Aber dieser Regierung ist dies zu Teuer Menschen sind halt nichts wert, die dringend Hilfe brauchen im Pflegebereich und so vielen anderen Bereichen nichts ist mit Menschen in Arbeit bringen die angemessen bezahlt wird.

Hier werden nur billige Arbeitskräfte rekrutiert Ausbeutung nenne ich das nicht Trainingsmaßnahme.

Hier wird nur größerer Druck auf Hartz IV Empfänger aufgebaut und sie zu sogenannten Pflichtarbeit gezwungen werden sollen.

Diese Pflichtarbeit wurde früher Jahre lang von Sozialhilfeempfängern erzwungen was aber nicht Verfassungskonform war, deshalb wurde diese Pflichtarbeit abgeschafft.

Jetzt hat man sich darin erinnert diese Pflichtarbeit wieder aufleben zu lassen.

Dafür sollen ja die älteren Hartz IV Menschen Gemeinnützige Arbeit verrichten, von einer Arbeit auf Steuerkarte soll ja nicht die Rede sein, den Hartz IV Empfänger sind ja faul und liegen dem Staat nur auf der Tasche, und müssen erst noch das Arbeiten lernen

Unter Zwang jeden Morgen zu irgendeiner Trainingsmaßnahme um eine Gemeinnützige Arbeit zu verrichten, da sage ich mal

WIEDER ZIEL TOTAL VERFEHLT UND DAS MIT ABSICHT

Und da frage ich mich mal wo ist die Liste für Gemeinnützige Arbeit wofür diese Gelder gestellt werden müssen.

Dieser Staat möchte ein Sozialer Staat sein will aber die Gelder für Menschen nicht zur Verfügung stellen die dringend darauf angewiesen sind und Hilfe in vieler Hinsicht brauchen.


WO SIND DIE GELDER FÜR DIE ARBEITSSTELLEN, DAS BESONDERE FÖDERPROGRAMM FÜR ELOS DIE GERNE FÜR DIE GEMEINSCHAFT AUF STEUERKARTE AUF VOLLZEIT ARBEITEN MÖCHTEN

Währt euch gegen diese neue Hollandaktion die nur Steuergelder sinnlos vergeudet was für mich nichts anderes ist als Sozialbetrug im großen Stil Subventionierung gefördert vom Arbeitsministerium.

VON LÜGENLADY


Gruß aufruhig
aufruhig ist offline  
Alt 29.12.2010, 12:49   #75
klausgerhard->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.09.2010
Beiträge: 93
klausgerhard
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von hartzhasser Beitrag anzeigen
den Stern nicht vergessen, oder besser ein rotes A
lg hartzhasser
die Spiessbürger bekommen einen blauen Stern.
Bisher redete ich mit einem Passanten oder Fahrgast, wenn er abweisend wird stellt sich heraus: ein medien-manipulierter Spiessbürger, erst dann unterlasse ich es weiter zu reden, weil es eh keinen Sinn macht.
Ab sofort weisse ich auf die Möglichkeit hin den blauen Stern zu tragen um nicht von humanen Meinungen belästigt zu werden.

@maraca Auch das Wort "Verwaltungsclique" mag Gerda52 nicht.
klausgerhard ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeitslose, eineurojobs, trainingszentren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Training statt Ein-Euro-Jobs Arbeitsagentur: "Wir haben Blödsinn finanziert" yellowgirl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 01.12.2010 11:03
Gutscheine statt Geld für Bremer Arbeitslose Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 15.07.2010 12:57
Ein-Euro-Jobs: Arbeitslose bekommen weniger Geld Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 08.01.2009 23:29
Statt Ein Euro Jobs, Rot-Grün-Hessen will staatlich geförderte Arbeitsplätze wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 22.10.2008 19:35
Öffentliche Beschäftigung statt 1-Euro-Jobs in Bonn, 2. Runde – Gewalt in der ARGE BN Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 15.04.2008 13:56


Es ist jetzt 15:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland