Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2009, 13:18   #26
Zita
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: 37 Nähe Osterode am Harz
Beiträge: 410
Zita Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Wer sich die Seite von Selke angesehen hat, Bilder gesehen hat, muss sich nicht mehr fragen, wie durch Tafeln und ähnlichen sozialen Einrichtungen überflüssiges, abgelaufenes Essen entsorgt wird.

Mir wird übel, dass auf Mülltonnen Essen sortiert wird. Hat schon jemand davon gehört, dass Schimmel auch auf Nebengelagertes übergeht? Einfach ecklig und eines Staates völlig unwürdig.

Der Hinweis auf die Ansprache und soziale Weiterbildung der Bedürftigen in den Tafeln und Suppenküchen ist einfach entwürdigend,anmaßend und spottet jeder Beschreibung.

Wenn das soziale Umfeld eines jeden die Möglichkeit bietet, Feste und Veranstaltungen günstig oder umsonst besuchen zu können und nicht immer auf dem Abstellgleis seine letzten Knöpfe zählen zu müssen, würde ein wichtiger Teil bereits abgedeckt sein!

Der Hinweis auf Bildung sei der v. d. Leyen gerade noch gestattet. Allerdings sollte dabei nicht vergessen werden, dass die Familie der erste Ansprechpartner eines jeden Kindes ist. Und dies sollte geschützt sein. Eltern, die heute nicht wissen was sie ihren Kindern morgen zum Essen auf den Tisch stellen sollen, haben von dem Konjunkturpaket- Bildung sehr viel! Die Kinder können in renovierten Schulen gehen, wenn sie vorher nicht mit ihren Eltern verhungert sind!

Ach ja, habe ich vergessen: Es gibt ja die Tafeln und Sozialkaufhäuser, Suppenküchen! Das wird jedem menschenwürdig, ansprechend und vor allem für jeden "REICHEN" Spender mit einem besonders guten Gewissen, geholfen!

Richtig ist, dass es ohne diese Tafeln und Suppenküchen noch mehr Elend gibt und richtig ist, dass viele ehrenamtlich dafür arbeiten, damit das Elend nicht noch größer wird.

Ich weiß, wen ich wähle und wofür/ wogegen ich kämpfe!
Zita ist offline  
Alt 11.05.2009, 13:31   #27
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Hi,

leider ist Frau v. d. Laien dem Herr Wallraff eine Antwort schuldig geblieben, nämlich, ob der Mißfelder nun ausgeschlossen wird bzw. schon ein Parteiausschlußverfahren läuft oder nicht. Das hat doch mal gesessen

Das Fazit der Sendung wie eh und jeh:

- Familien müssen wie ALG-II Bezieher gegängelt werden indem sie eine ähnliche Verfolgungsbetreuung erfahren um zu lernen wie man kocht und mit Kindern umgeht. Ja klar!

- Bildung! Bildung! Bildung! Das Allheilmittel um das Versagen einer Regierung zu korrieren. Wenn es nur so einfach wäre dann wären viele Menschen in diesem unseren Land nicht arbeitslos. Oder sind etwa alle arbeitslosen Menschen = ungebildet, faul und dumm?

- Die Erfolgsgeschichte der Tafeln überzeugt und wird daher ausgebaut. Auch ein guter Weg um die staatliche Fürsorgepflicht "out zu sourcen". Schade, dass nicht berichtet wurde was die wahre Absicht der Tafeln ist und wer ihre Initiatoren sind. Stichwort: INSM.

Besser wäre:

- Die Fürsorgepflicht jeden einzelnen Kindes dem Staat zu übertragen. Somit kann man dann auch direkt persönlich Personen der Regierung bei Versagen haftbar machen und evtl. vor den Kardi ziehen.

Ist überigens gängige Praxis in Dänemark. Ich glaube, dass man dann garnicht so schnell gucken könnte wie dann auf einmal Geld für sinnvolle Projekte da wäre! Immerhin will doch kein Politiker persönlich für das Schicksal eines Kindes, man siehe die letzten Jahre, haftbar gemacht werden oder gar einfahren.

Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 11.05.2009, 14:02   #28
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Diese Suppenküchen sind doch von bestimmten Kreisen gepusht um die Sozialstandards noch weiter in Deutschland abzubauen.

Die Deutschen sind leidensfähig (haben die älteren ja miterlebt), aber
irgendwann ist Schluß.

Dennoch bleibt die Armut in unserem Land, das zu den reichsten der Welt gehört, zu den zynischsten und menschenverachtensten Bestandteilen einer Gesellschaft, die ungerechter
nicht sein könnte. Und daran ändert weder Will noch die Springerpresse etwas.

Da ist mir ein Herr Wallraf am Ende seines Rückens aber sympathischer,als Herr Mißfelder im Gesicht.
Nur der Walraff hat kein Biss kommt in der Senndung so Weichgespült rüber.Ich hätte mir Gewünscht Lavontain und die Wagenknecht währen in der Sendung dabei gewesen.

Nach zehn Minuten musste ich aufs WC ,....das reichte mir vollkommen,..!.
Atlantis ist offline  
Alt 11.05.2009, 14:11   #29
Yogy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.08.2008
Beiträge: 83
Yogy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

@paolo pinkel

Auch auf die Gefahr hin, dass ich ich mich hier als noch "Ahnungslose" oute. Ich wüßte sehr gerne mehr über die Initiatoren und die "Absichten" der Tafeln (Caritas, usw.), als ich bisher in Erfahrung bringen konnte. Könntest Du bitte weitere Quellen angeben?

Auch ich war gezwungen "Kunde" der Tafel und deren Helfer zu sein, mit Zwang einen Ausweis mit Foto haben zu müssen, registriert zu werden, um dann "bedient" werden zu können.

Auch habe ich in der Altenpflege gearbeitet und bin so unweigerlich mit der Fürsorge und den sich daraus ergebenden Schicksalen vertraut.

Vielen Dank für Deine Mühe und Deine Beiträge.

LG Yogy
Yogy ist offline  
Alt 11.05.2009, 14:21   #30
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Hi,

kein Problem. Zu dieser Thematik findest du zahlreiche Einträge hier im Forum. Benutze einfach die Suchfunktion im Forum.

Als kleiner Vorgeschmack vielleicht das:
http://de.wikipedia.org/wiki/Tafel_(Organisation)

Sowie hier:
Die Tafeln

Und hier:
Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft – Wikipedia

Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 11.05.2009, 14:23   #31
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.183
Hotti
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Ich war bisher noch nicht zur Tafel. Yogy, Du schreibst von Ausweis und registrieren. Muss man das bei einer Tafel? Ich versteh zwar, dass man einen Ausweis und auch den Bescheid der Arge vorlegen muss, aber das mit den registrieren gefällt mir nicht. Meine Frau und ich haben erst gestern darüber gesprochen, und wir wollten eigentlich auch mal eine Tafel ausprobieren, weil die Kohle vorne und hinten nicht reicht, aber ich denke, jetzt nehme ich doch wieder Abstand davon. Registrieren lassen möchte ich mich dann doch nicht, wer weiss wem das noch in die Hände fällt.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 11.05.2009, 14:38   #32
Yogy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.08.2008
Beiträge: 83
Yogy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

In der Stadt in der ich wohne war (ist) es so geregelt. Wenn man das erste Mal zur Tafel geht, dann reicht es aus wenn man seinen aktuellen Bescheid vorlegen kann. Dann wird man aufgefordert in das zuständige "Büro" zu gehen, dort wird man erfasst, fotografiert und es wird ein "Pass" ausgestellt. Diesen Pass muss man dann vorzeigen, bekommt eine "Nummer" und dann wird aufgerufen, und je nach "Glück" wird man dann früher oder später durch das Warenangebot geschleust und bekommt gereicht, was einem zusteht. Man kann sich (wenn noch Waren da sind) noch ein zweites Mal anstellen und dann beginnt es von vorne. Immer natürlich am "Türsteher" vorbei, der um eine Spende "bittet".

Ich war dort, weil mein Sohn aufgrund orthopädischer Probleme, sehr teure Schuhe und einen zweiten Satz Einlagen brauchte und ich nicht in der Lage war Essen und Gesundheit gleichzeitig zu finanzieren.

LG Yogy


Zitat von Hotti Beitrag anzeigen
Ich war bisher noch nicht zur Tafel. Yogy, Du schreibst von Ausweis und registrieren. Muss man das bei einer Tafel? Ich versteh zwar, dass man einen Ausweis und auch den Bescheid der Arge vorlegen muss, aber das mit den registrieren gefällt mir nicht. Meine Frau und ich haben erst gestern darüber gesprochen, und wir wollten eigentlich auch mal eine Tafel ausprobieren, weil die Kohle vorne und hinten nicht reicht, aber ich denke, jetzt nehme ich doch wieder Abstand davon. Registrieren lassen möchte ich mich dann doch nicht, wer weiss wem das noch in die Hände fällt.
Yogy ist offline  
Alt 11.05.2009, 14:54   #33
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.183
Hotti
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Zitat von Yogy Beitrag anzeigen
In der Stadt in der ich wohne war (ist) es so geregelt. Wenn man das erste Mal zur Tafel geht, dann reicht es aus wenn man seinen aktuellen Bescheid vorlegen kann. Dann wird man aufgefordert in das zuständige "Büro" zu gehen, dort wird man erfasst, fotografiert und es wird ein "Pass" ausgestellt. Diesen Pass muss man dann vorzeigen, bekommt eine "Nummer" und dann wird aufgerufen, und je nach "Glück" wird man dann früher oder später durch das Warenangebot geschleust und bekommt gereicht, was einem zusteht. Man kann sich (wenn noch Waren da sind) noch ein zweites Mal anstellen und dann beginnt es von vorne. Immer natürlich am "Türsteher" vorbei, der um eine Spende "bittet".

Ich war dort, weil mein Sohn aufgrund orthopädischer Probleme, sehr teure Schuhe und einen zweiten Satz Einlagen brauchte und ich nicht in der Lage war Essen und Gesundheit gleichzeitig zu finanzieren.

LG Yogy
Danke für die ausführliche Info. Dann hat sich das mit der Tafel für mich erledigt. Ist das nicht traurig? Und so etwas in einen reichen Land wie Deutschland.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 11.05.2009, 14:57   #34
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Von der Leyen dürfte mir nie privat begegnen. Es wäre die erste Frau im Leben der XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX.
Nustel ist offline  
Alt 11.05.2009, 15:33   #35
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Zitat von Nustel Beitrag anzeigen
Von der Leyen dürfte mir nie privat begegnen. Es wäre die erste Frau im Leben der XXXXXXXXXXXXXXXXXXX würde.
Ja die Frau ist ein Wolf im Schafspelz.
In ihrer Amtszeit fiel sie bundesweit hauptsächlich dadurch auf, dass sie gegen starke Proteste von Sozialverbänden und der Bevölkerung das Landesblindengeld abgeschafft hatte.
Atlantis ist offline  
Alt 11.05.2009, 15:36   #36
mercator
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 1.231
mercator mercator mercator
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Zitat von Hotti Beitrag anzeigen
Die Aufzeichung ist übrigens oneline. Wer's verpasst hat, kann sich das also noch antun. Schon am Anfang, als die Leyerulla vorgestellt wird, wurde mir
Also wenn dann "Zensurulla", oder wahlweise "Bundeszuchtstute".
__

Prof. Dr.rer.pol. Michael Wolf: "[...] Vor diesem Hintergrund ist es meines Erachtens durchaus statthaft, die für Hartz4 Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zwar nicht unbedingt im verfassungsrechtlichen, aber doch im politischen Sinne als "Verfassungsfeinde" zu bezeichnen, gegen die das Leisten von "Widerstand" nicht nur legitim, sondern auch geboten ist."
mercator ist offline  
Alt 11.05.2009, 15:47   #37
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Ich denke, da gehts um mehr als "nur" um die Suppenküchen. ............
 
Alt 11.05.2009, 16:11   #38
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Zitat von Nustel Beitrag anzeigen
Von der Leyen dürfte mir nie privat begegnen. Es wäre die erste Frau im Leben der XXXXXXXXXXXXXXXX würde.

Dieser Beitrag gehört sich nicht!
 
Alt 11.05.2009, 16:15   #39
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Zitat von Gavroche Beitrag anzeigen
Dieser Beitrag gehört sich nicht!

Gehört das nicht eher ins Bügelforum.
Atlantis ist offline  
Alt 12.05.2009, 00:59   #40
Rinzwind->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.04.2006
Ort: Außerhalb der "Matrix"
Beiträge: 768
Rinzwind
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Göbbels wäre bestimmt neidisch, wenn er noch mitkriegen könnte, was für Mittel seinen Erben heute für die Propaganda zur Verfügung stehen und wie die Lemminge auch noch blind darauf hineinfallen.

Schönen Gruß, Andreas
__

"Wer nicht bereit ist, aus der Geschichte zu lernen, der ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen."
(Übersetzungsvariante eines Zitats von George Santayana)

Das Ziel der Hartz-Gesetze: Niemand soll hungern, ohne zu frieren!


Alle meine Äußerungen sind durch das Grundgesetz, Artikel 20, Absatz 4 abgedeckt und somit strafrechtlich nicht verfolgbar! ;-)
Rinzwind ist offline  
Alt 12.05.2009, 01:22   #41
silver->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.12.2008
Beiträge: 298
silver
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Und was stand unter den roten Kreuzen ?
silver ist offline  
Alt 12.05.2009, 01:24   #42
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Zitat von silver Beitrag anzeigen
Und was stand unter den roten Kreuzen ?
nichts gescheites und off topic.
 
Alt 12.05.2009, 02:25   #43
Tramp
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Böse AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Zitat von Rinzwind Beitrag anzeigen
Göbbels wäre bestimmt neidisch, wenn er noch mitkriegen könnte, was für Mittel seinen Erben heute für die Propaganda zur Verfügung stehen und wie die Lemminge auch noch blind darauf hineinfallen.

Schönen Gruß, Andreas
Fast so ähnliche Gedanken sind mir auch in den Sinn gekommen.

Vor allem, als gestern bei der Will, versucht wurde, Wallraff, schroff und von einer völlig wirklichkeitsfremden Familienmini oder was auch immer Leyen, abzukanzeln!

Auch wenn Wallraff vieleicht nicht in Bestform war, hat er zumindest Dinge angesprochen und vermutlich den Finger in die Wunde gelegt und den richtigen Nerv getroffen. Z.B.: Das Hartz IV weg nuss und das Menschen die Betroffen sind, schon alleine weil sie in Armutsverhältissen leben, eine ganz andere Einstellung haben weil sie ihren Alltag anders bewältigen müssen, als andere, die solchen Bedingungen nicht oder noch nicht ausgeliefert sind oder waren.!

Da kann man nun mal nicht sofort auf Befehl strammstehen und von heute auf morgen sofort umschalten und seinen gewohnten Alltag auf den eines Arbeitnehmers umstellen! Was nun ja nicht bedeuten muss, dass der Mensch zu doof zum arbeiten ist!

Dann will diese von der Trulla ohne Leiden auch noch den Leuten Tipps geben wie sie Ihre Kinder erziehen sollen! Man, ich fass es nicht, ich fass es nicht!

Dann kam natürlich, wie so häufig, die "Bildung" ins Spiel, was ja nichts verkehrtes ist, aber wenn der Leierkasten von Bildung spricht, dann meint er/sie damit, dass Menschen die auf Hilfe angewiesen sind, angewiesen sind, weil sie angeblich keine oder zu wenig Bildung haben. Und darum ist es auch besser, die Kids der Hartz IV Betroffenen in Kitas zu stecken, damit sie wenigstens da auf konformes Verhalten geeicht werden können...

Aber um auf Will zurück zukommen, die Reaktion der Springerpresse auf Wallraff, zeigt deutlich dass sie nervös werden! Hoffentlich zu Recht.


Zitat:
Der Mann, der bei Anne Will Nörgler Wallraff war

Von Thorsten Pifan 11. Mai 2009, 07:40 Uhr

Eigentlich sollte es bei Anne Will um Tafeln und Suppenküchen gehen. Weil diese den Menschen nicht das Gefühl geben dürften, sie würden rundum versorgt. Doch dem Erlebnis-Journalisten Günter Wallraff ging es vornehmlich um Krawall. Und so forderte er munter den Rücktritt eines Mannes, der gar nicht im Studio saß

Quelle und Rest von dieser Brut: Late Night: Der Mann, der bei Anne Will Nörgler Wallraff war - Nachrichten Fernsehen - WELT ONLINE
Und ja, ich meine diese Rhetorik, könnte mich an eine Historische Person der deutschen Geschichte erinnern, die es geschafft hat, Millionen von Menschen so zu überzeugen und zu manipulieren, dass sie nicht nur Krieg und Zerstörung, zugestimmt haben, sondern auch behaupteten, dass millionenfache Vernichten von Menschen aus purem Hass, angeblich nicht mitbekommen zu haben...und sich selbst aufgegeben haben um ihr eigenes Leben einem Individuum in die Hände zu geben, dass es benutzt hat, um sein nicht anerkanntes künstlerisches Talent zu kompensieren! Kunst und Zerstörung sollen ja auf eine Art und Weise für den Künstler nah beieinander liegen, wenn ich mich nicht irre....

"Nimm dein Leben selbst in die Hand, sonst tut's ein anderer für dich"
 
Alt 12.05.2009, 03:37   #44
penelope->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.03.2008
Beiträge: 1.700
penelope
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: geschäftsmodell der tafeln?

Zitat von jane doe Beitrag anzeigen
warum wurde das nicht thematisiert: tafeln als müllentsorgungskonzept? müssen die tafeln nicht auch noch die gebühren kassieren, die die eigentlichen nachfragern von entsorgung üblicherweise zu zahlen haben? schließt das nicht eine gemeinnützigkeit aus?
Müllentsorgung wird doch von den armen Menschen mit ca 1,50 bis 2 € pro Korb bezahlt, bzw sie entsorgen es denn selbst, da drin oder so
__

lg:
penelope

Ich bin nicht die Signatur..... Ich putze hier nur!
penelope ist offline  
Alt 12.05.2009, 05:11   #45
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Ich denke, da gehts um mehr als "nur" um die Suppenküchen. ............
Wiederhole ich nochmal.

Es geht und ging auch ums Ehrenamt.

Zitat:
Ein Ehrenamt im ursprünglichen Sinn ist ein ehrenvolles und freiwilliges öffentliches Amt, das nicht auf Entgelt ausgerichtet ist. Man leistet es für eine bestimmte Dauer regelmäßig im Rahmen von Vereinigungen, Initiativen oder Institutionen; kann in einigen Fällen dazu verpflichtet werden. Ein Ehrenamt wird unter Umständen auch aberkannt. Für ehrenamtliche Tätigkeit fällt in manchen Fällen eine Aufwandsentschädigung an. Heute wird "Ehrenamt" zunehmend gleichbedeutend mit Begriffen wie Freiwilligenarbeit oder Bürgerschaftliches Engagement verwendet.
Ehrenamt – Wikipedia

Nach den (hirnlos) verschleuderten Mrd. an die Banken, die Luftnummern mit den Krisenpaketen und was noch so kommt, muss der "Staat" natürlich wieder sparen, denn das Geld muss ja wieder rein.

Wie macht man das am Besten?
Man senkt die Ausgaben und bevorzugt werden wie immer die Ausgaben "fürs Volk".

Deswegen machen sie jetzt Werbung fürs Ehrenamt. Die bekommen nur eine AE und Städte, Gemeinden, Länder und der Staat können sparen.

Also nimmt man sich solche Themen wie eben das Ehrenamt und will den Leuten einreden das man "bürgerschaftlich Engagiert" Deutschland wieder "voran bringen soll". Das Engagement ist natürlich sehr hoch (denken die sich) und die AE, die sie dadurch (vielleicht) bekommen, reißen keine großen Löcher in die Kassen.

Ganz nach dem Motto:

"Wir tun das freiwillig und unentgeltlich und helfen D wieder beim Aufbau nach der Krise, denn der Staat muss sein Geld sparen".

Das es hier nicht nur um die Arbeitslosen geht, sondern auch um die noch Arbeitnehmer sollte dann auch jedem klar sein, die sollen dann wieder auf Teile ihrer Löhne und Gehälter verzichten, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld usw. die RentnerInnen und Elos bekommen die nächsten Jahre keine "Anpassung" und die Firmen, die sich verspekuliert haben, müssen auch ihre Verluste wieder einfahren. Wenn es keinen Umsatzanstieg gibt, dann eben mit Verzicht auf Lohnteile.

Das wird ne ganz große Verar.... und damit werden die wahrscheinlich erst nach den Wahlen herauskommen.

Die machen doch immer das genaue Gegenteil, was eigentlich sein soll.
Um die Firmen, besonders den Mittelstand und die kleinen und Kleinstfirmen, die ja am meisten AN beschäftigen, zu stützen und somit noch mehr Arbeitslosigkeit zu verhindern, werden die aber dann (bewusst?) in die Inso getrieben.

Um Firmen zu helfen, sind Steuersenkungen der falsche Weg, ein Richtiger wäre, wenn den Leuten mehr gelassen wird und sie durch das mehr für die Firmen auch mehr Umsatz bringen.

So werden eben Lohnkosten gesenkt und auf der anderen Seite andere Steuern wieder erhöht, was bisher eher ein Minus ergeben hat, auch wenn erzählt wurde, das sie jetzt "mehr in der Tasche" hätten.
 
Alt 12.05.2009, 17:41   #46
Tramp
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Böse AW: Machen Suppenküchen satt und bequem?-Anne Will heute

Ich weiß, man sollte die User hier im Forum mit der B. Zeitung verschonen.

Aber das möchte ich gerne noch beitragen!

Zitat:
Liebe ehrenamtliche Helfer,

ich bewundere Euch. Jeder dritte Deutsche engagiert sich im gemeinnützigen, mildtätigen, kirchlichen Bereichen – nur ich nicht. Ich lese Heimkindern keine Märchen vor, spiele nicht „Aber bitte mit Sahne“ auf dem Klavier in einer Demenz-WG.

Ich bin nicht bei der freiwilligen Feuerwehr, verteile die Essensreste nicht aus meinem Kühlschrank, trainiere nicht dicke Kinder, halte Sterbenden nicht die Hand.

Warum bin ich so herzlos? Warum bin ich kein Gutmensch? Die Hälfte, die ich an meiner Kolumne verdiene, geht an den Staat. Von meinem Gehaltszettel wird die Kirchensteuer abgezogen. Ich dachte immer, dass das genügt.

Ich habe an Steuern sicher zwei Panzer finanziert, zwei Kirchenfenster und zehn dicke Pastoren. Aber ich habe keinem Sterbenden die Hand gehalten, ich war niemals persönlich gut. Ich schäme mich, ich muss mich ändern.

Sicherlich, das nimmt dir deine Zielgruppe auch bestimmt locker ab! Für mich ist das eine schallende Ohrfeige für die vielen Menschen die sich nicht nur selbstlos für andere einsetzen sondern auch solche Typen wie dich, die mit sicherheit schon öfters von diesen Menschen profitiert haben, ertragen müssen!!!

Herzlichst

Ihr F. J. Wagner

Quelle: Post von Wagner: Liebe ehrenamtliche Helfer - Bild.de
Also da bleibt mir die Spucke weg! Bei soviel Dreistigkeit. Da muss erst ein Fernsehsender rumheucheln und ein grosses Interesse und Dankbarkeit an die vielen gutmütigen Menschen, die ein Ehrenamt bekleiden, vortäuschen, damit so ein "Freigeist" (im Sinne von, frei von Geist) scheinbar völlig ohne Hemmungen, ungestraft geistigen Vampirismus betreiben darf!
 
 

Stichwortsuche
bequemanne, heute, satt, suppenküchen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konjunkturpaket für Suppenküchen Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 11.03.2009 23:43
Heute Abend Anne Will 21:45 ...mehr Geld für alle claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 19.05.2008 09:25
Anne Will: Gestern Mittelschicht, heute Hartz IV - Die große Angst vor dem Abstieg Fortunatus Archiv - News Diskussionen Tagespresse 92 31.03.2008 00:29
Ich habe es satt! Zwergenmama Allgemeine Fragen 23 06.08.2006 15:56


Es ist jetzt 02:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland