Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.08.2009, 14:39   #176
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

Hat eigentlich schon jemand diesen "Deutschland-Plan" gefunden?
Vorgestellt wurde er heute ja schon.
 
Alt 03.08.2009, 14:52   #177
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

Zitat:
Ulrich Maurer: Steinmeiers Deutschland-Plan aus der Abteilung "Wünsch dir was"

Berlin (ots) - "Steinmeiers Deutschland-Plan ist aus der Abteilung 'Wünsch dir was'", kritisiert Ulrich Maurer, Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der Partei DIE LINKE. "Wer wie Steinmeier im elften Jahr der SPD-Regierungsbeteiligung Millionen Arbeitsplätze für die Zukunft verspricht, macht sich vollkommen unglaubwürdig." Maurer weiter:
Die SPD hat in ihren Regierungsjahren Leiharbeit salonfähig gemacht, mit Hartz IV Armut per Gesetz beschlossen, die Rentenformel bis zur Unkenntlichkeit zerstört und den Finanzhasardeuren Tür und Tor geöffnet. Warum ausgerechnet diese SPD, die die soziale Ungerechtigkeit in Deutschland auf die Spitze getrieben hat, nun die politische Zukunftshoffnung sein soll, wird Steinmeiers Geheimnis bleiben.
Presseportal: DIE LINKE - Ulrich Maurer: Steinmeiers Deutschland-Plan aus der Abteilung "Wünsch dir was"

Kommt gerade aus der "richtigen" Ecke.

"wünsch Dir was"
 
Alt 03.08.2009, 15:28   #178
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.183
Hotti
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

Zitat:
„Die Sozialdemokraten haben mit meinem Fall in der Vergangenheit drei Wahlen gewonnen“, posaunte Karlheinz Schreiber vor Journalisten, kurz bevor er in Toronto am Sonntag in die Abschiebehaft gehen musste. An Selbstbewusstsein, um nicht zu sagen Selbstüberschätzung, hat es dem 75-jährigen Bayern mit kanadischer und deutscher Staatsangehörigkeit noch nie gemangelt. Während seiner zehnjährigen Exilzeit in Kanada hat er gerne den Mund voll genommen – mit Drohungen, dass es ein Beben in der deutschen Politik geben würde, wenn er erst mal auspackt. Allerdings ließ er es bisher dabei bewenden.
Weiter lesen

Das wär der Hammer, wenn dadurch eine Trendwende zu Gunsten der Blassroten eintreffen würde. Der Steinbeisser sabbert bestimmt schon
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 03.08.2009, 15:51   #179
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

ich verspreche euch allen reichtum und glück für immer.....
 
Alt 03.08.2009, 16:27   #180
identic->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.08.2009
Beiträge: 40
identic
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

Wie das Herr Steini schaffen will ist doch klar, es werden dann mit der neuen Agenda 2020 die 1 € Jobs ausgeweitet,so das auch die private Wirtschaft sich 1 Euro Jobber leisten kann.
identic ist offline  
Alt 03.08.2009, 16:53   #181
MenschMaier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Niederrhein
Beiträge: 628
MenschMaier
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Die haben es Kohl geglaubt, die haben es Merkel geglaubt und die werden es denen weiter glauben.
Vergiss Gas Gerd und WC nicht in der Aufzählung!

...„Eine einigermaßen vernünftige Entwicklung der Weltwirtschaft vorausgesetzt, können wir 2010 Vollbeschäftigung erreichen, mit einer gewissen Sockelarbeitslosigkeit, die zwischen drei und fünf Prozent liegt", sagte Wolfgang Clement (SPD) der „Süddeutschen Zeitung“ vom Dienstag. ...
...Auch Gerhard Schröder (SPD) legte sich in einem Interview des „Sterns“ nicht auf eine konkrete Zahl fest. „Das Ziel ist, die Arbeitslosigkeit so weit wie möglich zu reduzieren. Aber wir müssen abwarten, wie effektiv die reformierte Arbeitsagentur sein wird und wie sich die Konjunktur entwickelt.“ Der Kanzler betonte, „dass die Verantwortung eindeutig beim Bundeswirtschaftsminister liegt“. Im ersten Vierteljahr 2005 werde Clement jede Woche im Kabinett einen Vortrag zur Umsetzung von Hartz IV halten. Die Bundesregierung habe mit der Reform ihr Möglichstes getan....

SOSO ihr möglichstes getan!!!

mm



__

Tanz Tanz, Tanz aus der Reihe

Wenn der Pfarrer von Vertrauen spricht, zuckt der Messdiener zusammen.
Wiglaf Droste

Runder Tisch? Wozu braucht man den? Damit die Priester die Ministranten jagen können?

Harald Schmidt
MenschMaier ist offline  
Alt 03.08.2009, 18:52   #182
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.892
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

Die SPD sollte mal eine neue Platte auflegen als vor jeder Wahl den gleichen Kohl zu reden. Wollten sie wirklich was sie sagen so würde mit der Agenda 2010 kaum noch Arbeitslose vorhanden sein. Mehr wie H4 Prügel wurde nicht daraus.
Merkur ist offline  
Alt 03.08.2009, 19:51   #183
Tramp
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

Ist zwar auf die Wahl 1998 bezogen und stammt aus 2004, aber trotzdem interessant.....!? Wer noch nicht traumatisch so arg belastet ist, kann sich das vieleicht noch mal in Erinnerung holen.

Zitat:
Die Versprechen des Gerhard Schröder

"Neun gute Gründe" nannte der Kanzlerkandidat Gerhard Schröder 1998 auf einer kleinen Wahlkampfkarte den Wählern dafür, die SPD zu wählen. SPIEGEL ONLINE hat die Karte aufbewahrt und beschreibt, was aus den Wahlversprechen wurde.

Quelle: SPIEGEL-ONLINE-Serie: Die Versprechen des Gerhard Schröder - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
Die können von mir aus versprechen was sie wollen, die Parteien, egal welche. Es entstehen eh nur leichte Verschiebungen und Verdrängungen, kurzfristig mag das zwar als neu und innovativ aufgefasst werden, wird sich aber wahrscheinlich doch als der gleiche Mist "Inhalt" wie sonst auch, nur mit neuer (Mogel) Verpackung, erweisen. Wie beim Schokoladenosterhasen und Schokoladenweihnachtsmann auch, gleicher Inhalt aber zwei unterschiedliche Folien zum problemlosen Austausch.

Es geht nur noch um Psychologie und Kalkül. Wie in der Werbung auch. Seit Motivations/Personal/ID - Coaches/Gurus die PolitikerInnen umschwirren und sich überall da breit gemacht haben, was nicht bei drei aufm Baum ist, spielt der Inhalt des Parteiprogrammes nur noch eine sekundäre Rolle.

Bei der Werbung geht es auch schon lange nicht mehr um das "bessere" Produkt. Nö, die sind vom Preis und der Qualität her, kaum zu unterscheiden, die Werbung zielt auf die Erinnerung und das simple Reiz-Reaktionsmuster - des Konsumenten, wenn er vorm Regal steht! Und dann kommt noch der Trick mit den sogenanten "weißen oder No-Name Produkten, die durch Einsparungen an Werbemitteln Umsatz bringen, da greift der Kunde zu, weil es billiger scheint/ist und muss nicht erst entscheiden welche Marke er nimmt und welche Werbung ihn so berieselt hat, sich für nur dieses Produkt zu entscheiden, weil Preis und Qualität eines Produktes unterscheiden sich fast gar nicht mehr.

Dieses Prinzip spielt sich auch im Politikbusiness ab.

Das Sinnvollste, meiner Ansicht nach, egal was die Politik macht und wer regiert, mit soziale Gerechtigkeit einfordern, Moral und Ethik, kommt man schon lange nicht mehr weiter, auf dem Papier vieleicht, aber nicht in der Praxis. Es lohnt sich nur noch das System zu durchschauen und sich eine Nische zu suchen wo man selbst und seine Lieben klar kommt. Alles andere ist Zeit/Energie-Verschwendung.

Mit dem klassischen politischen Denken aus der Vergangenheit kann man keinen Blumentopf mehr gewinnen und mit Sozialromantik oder Wunschdenken schon garnicht!

Ein Beispiel was ich selbst erlebt habe. 1985/86 war mein Vater bei einem Busunternehmen beschäftigt, der Chef war ein Freund. Das Unternehmen lief eigentlich ganz gut. Dann kam aber plötzlich ein Verkehrsverbund und wollte die Linien des Unternehmens übernehmen.

Ab da gab es einen regelrechten Kampf ums überleben. Der Chef, alle noch beschäftigten Fahrer, haben sich völlig bis zur Erschöpfung verausgabt, um den Betrieb zu halten. Der Chef, mein Vater und ich sind zusammen zu den letzten Verhandlungen gefahren um vieleicht doch noch etwas erreichen zu können.

Der Chef hat regelrecht gefleht um sein "Lebenswerk" und Mitarbeiter weiter beschäftigen zu können.

Sie sind vieleicht ein netter und sozialer Mensch, meinten die Gesprächspartner, aber es geht hier ums Geschäft! Sie können gerne bei uns als Busfahrer anfangen, wenn sie Pleite sind. Das können wir ihnen anbieten.

Es war eigentlich lächerlich, die hätten locker auf ein zwei Linien verzichten können, aber dann hätte das "Spiel" ja keinen Spass gemacht!

Also, in den letzten 40 Jahren, aus meiner Sicht, ging es politisch, mit ein paar Ausnahmen vieleicht, nie zu Gunsten der Benachteiligten aus, was Erwerbsarbeit und Erwerbslose angeht schon gar nicht, egal welche Versprechen von Parteien oder sonstwas kamen. Warum sollte sich das jetzt oder nach den nächsten Wahlen ändern!?

 
Alt 03.08.2009, 21:18   #184
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

Zitat von Merkur Beitrag anzeigen
Die SPD sollte mal eine neue Platte auflegen als vor jeder Wahl den gleichen Kohl zu reden. Wollten sie wirklich was sie sagen so würde mit der Agenda 2010 kaum noch Arbeitslose vorhanden sein. Mehr wie H4 Prügel wurde nicht daraus.
Debra ist offline  
Alt 03.08.2009, 21:28   #185
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

Zitat von himbeerbrombeer Beitrag anzeigen
Ja, das wird noch 5 Jahre dauern, bis die wessies auch für 5 Euro /Stunde arbeiten dürfen.
Aber dann ist der Angleich wie versprochen geglückt!
Es gibt auch im in den alten Bundesländern schon jede Menge Jobs mit Stundenlohn 5 €.ich könnte Dir allein aus NRW einige Firmen nennen,die nur 5 € oder knapp drüber zahlen.Schau Dir nur allein die Bezahlung im Handel an.
Also neidisch muss keiner auf die Niedriglöhner im Westen sein.
Wobei mich das Ossi-Wessi-Gehabe...egal aus welcher Richtung ,schon mal mächtig
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 04.08.2009, 00:40   #186
Tramp
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Idee AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

Wahrscheinlichkeits - Frage

Parteien und Politiker machen Wahlkampf stellen ihr Programm vor, und du weißt nicht, was du nun wählen sollst. Du kannst nicht erkennen, was wirklich davon umgesetzt wird? Nun gibt es eine Methode, mit deren Hilfe du bei der Anwendung, als wahrer Hellseher dastehen kannst!

Doch nun der Reihe nach:

1. Eine Partei stellt ihr Programm vor.
2. Du formulierst 2 Standpunkte dazu und übertreibst in beide Richtungen.
3. Dann fragst du dich: "Was ist wahrscheinlicher?"
4. ...und erkennst die Antwort, von ganz alleine.

Doch nichts ist besser, als ein Beispiel:

Ein Politiker/Partei erklärt dir/uns ganz groß, breit und ausführlich, warum du/wir grade jetzt - sein einmalig, wahnsinniges "Angebot" annehmen sollten und seine Partei wählen, weil sie die Richtigen Vertreter für deine/unsere Interessen sind.

Anstatt nun hin und her zu überlegen, ob das oder jenes das Richtige ist, stellen wir uns zwei entgegengesetzte stark übertriebene Überlegungen vor.

1. Er/sie ist ein Menschenfreund (der/die PolitikerIn), und von selbstloser überragender Liebe an dich/uns. Dein/ unser aller Wohl liegt ihm/ihr am Herzen und sein/ihr einziges Handeln ist es, dir/uns ein fantastisches Angebot zu unterbreiten, das dich/uns für immer und alle Zeiten von unserem Frust befreit, und das zu einem lächerlich geringen Preis, nämlich, sie/ihn oder diese Partei zu wählen. Kost doch nix!

2. Oder: Er/sie will nur deine/unsere Stimme haben, die er/sie zur angestrebten Politkerkarriere braucht. Dabei ist es ihm/ihr egal, ob das Angebot zu dir/uns wirklich paßt, tatsächlich umgesetzt wird, oder sogar überflüssig ist. Er/sie will nur das Beste - für sich. Die nötige Wählerstimme zur Berufspolitikerkarriere.

Nun kann man sich die alles entscheidende Frage stellen: "Was ist wahrscheinlicher?" und erkennt fast vollautomatisch die Antwort.

Es wird immer so weitergehen wie bisher, wenn man den Berufspolitikern immer wieder auf den Leim geht. Ich bin zwar kein Wahl "Experte" aber so zu wählen das es ihnen weh tut, muss doch irgendwie zu machen sein.....?!

Aber wie schon mal erwähnt, mir ist es egal wer dran kommt, ich suche nur nach Lösungen für mich und mein Umfeld, um relativ gut zu überleben und akzeptiere erst mal den IST-Zustand!
 
Alt 04.08.2009, 01:16   #187
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

Zitat von Tramp Beitrag anzeigen
Wahrscheinlichkeits - Frage

Parteien und Politiker machen Wahlkampf stellen ihr Programm vor, und du weißt nicht, was du nun wählen sollst. Du kannst nicht erkennen, was wirklich davon umgesetzt wird? Nun gibt es eine Methode, mit deren Hilfe du bei der Anwendung, als wahrer Hellseher dastehen kannst!

Doch nun der Reihe nach:

1. Eine Partei stellt ihr Programm vor.
2. Du formulierst 2 Standpunkte dazu und übertreibst in beide Richtungen.
3. Dann fragst du dich: "Was ist wahrscheinlicher?"
4. ...und erkennst die Antwort, von ganz alleine.

Doch nichts ist besser, als ein Beispiel:

Ein Politiker/Partei erklärt dir/uns ganz groß, breit und ausführlich, warum du/wir grade jetzt - sein einmalig, wahnsinniges "Angebot" annehmen sollten und seine Partei wählen, weil sie die Richtigen Vertreter für deine/unsere Interessen sind.

Anstatt nun hin und her zu überlegen, ob das oder jenes das Richtige ist, stellen wir uns zwei entgegengesetzte stark übertriebene Überlegungen vor.

1. Er/sie ist ein Menschenfreund (der/die PolitikerIn), und von selbstloser überragender Liebe an dich/uns. Dein/ unser aller Wohl liegt ihm/ihr am Herzen und sein/ihr einziges Handeln ist es, dir/uns ein fantastisches Angebot zu unterbreiten, das dich/uns für immer und alle Zeiten von unserem Frust befreit, und das zu einem lächerlich geringen Preis, nämlich, sie/ihn oder diese Partei zu wählen. Kost doch nix!

2. Oder: Er/sie will nur deine/unsere Stimme haben, die er/sie zur angestrebten Politkerkarriere braucht. Dabei ist es ihm/ihr egal, ob das Angebot zu dir/uns wirklich paßt, tatsächlich umgesetzt wird, oder sogar überflüssig ist. Er/sie will nur das Beste - für sich. Die nötige Wählerstimme zur Berufspolitikerkarriere.

Nun kann man sich die alles entscheidende Frage stellen: "Was ist wahrscheinlicher?" und erkennt fast vollautomatisch die Antwort.

Es wird immer so weitergehen wie bisher, wenn man den Berufspolitikern immer wieder auf den Leim geht. Ich bin zwar kein Wahl "Experte" aber so zu wählen das es ihnen weh tut, muss doch irgendwie zu machen sein.....?!

Aber wie schon mal erwähnt, mir ist es egal wer dran kommt, ich suche nur nach Lösungen für mich und mein Umfeld, um relativ gut zu überleben und akzeptiere erst mal den IST-Zustand!
Das Problem ist eher ein Anderes.

Vergleicht man die "Versprechungen" der Parteien mit den Jahren, in dem sie im BT gesessen haben, werden viele schon keine Lust mehr haben, zum wählen zu gehen.

Dann kommt noch dazu, das die "Vertreter", die auf den Listen stehen, den größten Teil doch gar nicht mehr richtig vertreten.

Da gibt es Gewerkschafter, Lehrer, irgendwelche Doktoren und geht weiter über Beamte bis Unternehmer. Von wem soll ich mich denn am Besten vertreten fühlen? Wo sind die einfachen Arbeiter/Angestellten, wo sind die Ewerbslosen, die wirklich noch wissen, wie es ist?

Bei den meisten der gerade jüngeren Abgeordneten sieht man fast immer das Gleiche. Wiege, Schule, Studium, vielleicht mal ein Jahr "gearbeitet" und dann in den Bundestag, weil sie vielleicht gut reden können, aber von der Realität kaum eine Ahnung haben.

Warum soll ich als Wähler dann zur Wahl, wenn ich niemanden habe, von dem ich sagen kann "Ja, der/die kennt sich mit meiner Situation aus, nicht nur vom Hörensagen, sondern real und deswegen werden ich den/die wählen"
 
Alt 04.08.2009, 01:47   #188
Tramp
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

Ja, Sancho! Genau das was du schreibst, wollte ich auch so verstanden wissen!?

Ich mache das auch nur aus dem Grunde, weil nicht alle Menschen gleich auffassen, das hat auch nichts mit Dummheit oder dem IQ zu tun, nur manchmal genügt einfach nur ein Anstoss, um mal dem Alltagstrott zu unterbrechen.....
 
Alt 08.08.2009, 16:05   #189
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

Zitat:
Steinmeier: Schmidt im Wahlkampfteam

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt ist von SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier in das Wahlkampfteam aufgenommen worden. Steinmeier wollte zunächst das Ergebnis des Bundesrechnungshofes in der Dienstwagenaffäre von Ulla Schmidt abwarten. Da das Ergebnis aber zeigte, dass sich Schmidt korrekt verhielt, nahm Steinmeier sie in das Wahlkampfteam auf.
Steinmeier: Schmidt im Wahlkampfteam - Weitere Meldungen - FOCUS Online

Damit hat er auch noch viele Stimmen von Ärzten verloren. Sine Ziel "Projekt 18" ist also schon zum greifen nahe.

Am Do, war ich beim Doc und da wird heftig gegen Schmidt und die Gesundheitsreform gewettert.
 
Alt 08.08.2009, 19:34   #190
Kotzbrocken
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.04.2009
Ort: Hinterm Wald links
Beiträge: 9
Kotzbrocken
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Lächeln AW: Steinmeier verspricht vier Millionen neue Jobs

von sport1.de
In einer Fernsehdoku in dieser woche haben wir gelernt, dass Kanzlerkandidat Frank Walter Steinmeier einst für den TuS Brakelsiek im defensiven Mittelfeld am Ball war und, dass seine Mitspieler in "Prickel" gerufen haben.
Sein alter Trainer plauderte vor den Kameras fröhlich über den ehemaligen Schützling - und ahnte nicht, dass er ihm mit einem unscheinbaren Satz vielleicht die letzten Wahlchancen gekostet hat.
"Spielmacher? Nein, nein. Ein Spiel aufbauen oder lenken, das konnte er nicht. Da war Frank nicht für geboren."
Das ist die Botschaft, die dann im Raum war: Steinmeier konnte kein Fußballspiel lenken - wie soll er das also jetzt mit dem Staat hinkriegen?
Kotzbrocken ist offline  
 

Stichwortsuche
jobs, millionen, steinmeier, verspricht, vier

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Linkspartei verspricht zwei Millionen Jobs wolliohne Linke und Hartz IV 26 05.06.2009 22:02
Elf Millionen Jobs in Deutschland gefährdet wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 06.04.2009 19:06
Wirtschaftskrise gefährdet 50 Millionen Jobs wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 28.01.2009 22:19
Institut: Mindestlohn-Plan der SPD gefährdet Millionen Jobs Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 13.01.2008 18:32
Vier Millionen neue Jobs in der EU Lothenon Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 1 27.11.2007 18:56


Es ist jetzt 16:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland