Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.04.2013, 19:46   #26
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Wie verläßlich sind die Quellen des britischen Telegrafs, wie neutral und sachlich korrekt?

The Daily Telegraph ? Wikipedia

Der Daily Telegraph ist eine am 29. Juni 1855 gegründete, konservative britische Tageszeitung mit Sitz in London.

Die Telegraph-Gruppe kommt in Großbritannien auf einen Gesamtmarktanteil von ca. 7 Prozent und gehörte bisher zum Konzern Hollinger International. Pläne des deutschen Axel-Springer-Verlages (Die Welt, Bild) vom Mai 2004, den Daily Telegraph zusammen mit dem Virgin-Gründer Richard Branson zu übernehmen, sind wegen unterschiedlicher Preisvorstellungen gescheitert. Den Zuschlag erhielten die schottischen Milliardäre Sir Frederick Barclay und Sir David Barclay. Die Barclay-Zwillinge zahlten hierfür 665 Millionen Pfund Sterling, umgerechnet also ca. eine Milliarde Euro.
jockel ist offline  
Alt 30.04.2013, 19:55   #27
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Faschistenstaat BRD!

Zitat von Sinuhe Beitrag anzeigen
Du hättest den ganzen Satz markieren sollen:
Und aus der Wiki Liste picke ich einmal ein paar heraus:

Liste ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren ? Wikipedia

Aber solche "Karieren"sind schon immer möglich gewesen,wenn Regime zusammenbrechen und die Nachfolger einfach nicht alle notwendigen Posten mit eigenem Personal ersetzen können.
Schließlich sind ja auch viele Ex-Stasi Mitarbeiter und Spitzel nach der Wiedervereinigung wieder weich auf den Füßen gelandet.
... Beim BND oder Verfassungsschutz.

Die IM des MfS sind vor der Wende nicht versorgt worden und bekamen den Befehl abzutauchen. Das betraf nur die hauptamtlichen Mitarbeiter, die auf einmal die Fronten wechselten oder mit neuen, unverdächtigen Berufen versorgt worden.

Die Ossis bekamen es doch mit wie auf einmal betriebsbekannte, hauptamtliche MfS-Angehörige oder Angehörige der Zivilverteidigung in den Betrieben nicht mehr erreichbar waren oder deren Wohnungen leer wurden. Das war auffällig so ab Juli 1989. Diese "Fachkräfte" wurden auf der Gegenseite gebraucht.

Ihr berufliches Handwerk hatte nur die Richtung geändert und die BRD-Verantwortlichen hatten damit keine Bedenken.

Gleiche Narren - gleiche Kappen!!!
jockel ist offline  
Alt 30.04.2013, 21:06   #28
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Die Nazis und deren Hinterbliebene sind durchs bundesdeutsche Rentensystem sehr generös und kulant versorgt worden...
Die meinte Der Ratlose wohl nicht (AltNazis+Anhang), sondern die dicken, kleinschniedeligen und dumpfbackigen NeoNazisgerne auch brandenburgischer (aber sicher nicht nur: von Sachsen /Anhalt, Thüringen,MV über Marzahn, Lichtenberg bis nach Niedersachsen, NRW, Hessen und ins Saarland hinein, ist ganz D vertreten) Provenienz: ohne Chancen aufgrund niedrigen Bildungsniveaus und entsprechender Gewaltbereitschaft - also die RTL&BLÖD--HartzIV-Klientel, die auch versorgt werden muss, obwol sie mancher lieber ausgehungert sähe. Sie, aber auch all jene, die lieber an tradierten Werten wie Selbsverantwortung festhalten als einer progressivistischen Systemgläubigkeit zu verfallen und so die PolitGeschäfte stören, mit der SanktionsFuchtel des sozial-bevormundenden Fürsorgestaats unter Kontrolle halten zu können möchten auch landesregierungsbeteiligte Linke nicht missen. Schrieb bereits an anderer Stelle: gegen 'Entrechtung der Armen', aber für Ent-Armung ('Arm ab!') der Rechten - sie könnten ihn ja sonst noch irgendwann heben, den Arm...
olivera ist offline  
Alt 30.04.2013, 21:10   #29
Sinuhe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Wie verläßlich sind die Quellen des britischen Telegrafs, wie neutral und sachlich korrekt?

.
Mein Gott,dann gockele mal und Du wirst noch eine Menge anderer Quellen finden.
In der правда wahrscheinlich nicht.
Sinuhe ist offline  
Alt 30.04.2013, 21:16   #30
Sinuhe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Die Nazis und deren Hinterbliebene sind durchs bundesdeutsche Rentensystem sehr generös und kulant versorgt worden - auf Kosten aller bundesdeutschen Beitragszahler. Man umschreibt so was als versicherungsfremde Leistungen.
Das bestreitet niemand.
Nur Du bestreitest das es Nazis in hochrangigen Positionen der DDR gab.

Wenn man das so sieht wie Du,dann sind die ersten Rentenzahlungen für die DDR Rentner nach der Wende ja auch versicherungsfremde Leistungen gewesen.
Und darunter sind auch die Stasi Mitarbeiter,die heute eine BRD Rente beziehen,sogar Margot bekommt sie nach Chile überwiesen.
Ob ein sozialistischer Staat so generös mit seinen Ex-Bekämpfern umgegangen wäre,das ist sehr fraglich.
Sinuhe ist offline  
Alt 30.04.2013, 21:27   #31
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von olivera Beitrag anzeigen
Die meinte Der Ratlose wohl nicht (AltNazis+Anhang), sondern die dicken, kleinschniedeligen und dumpfbackigen NeoNazisgerne auch brandenburgischer (aber sicher nicht nur: von Sachsen /Anhalt, Thüringen,MV über Marzahn, Lichtenberg bis nach Niedersachsen, NRW, Hessen und ins Saarland hinein, ist ganz D vertreten) Provenienz: ohne Chancen aufgrund niedrigen Bildungsniveaus und entsprechender Gewaltbereitschaft - also die RTL&BLÖD--HartzIV-Klientel, die auch versorgt werden muss, obwol sie mancher lieber ausgehungert sähe. Sie, aber auch all jene, die lieber an tradierten Werten wie Selbsverantwortung festhalten als einer progressivistischen Systemgläubigkeit zu verfallen und so die PolitGeschäfte stören, mit der SanktionsFuchtel des sozial-bevormundenden Fürsorgestaats unter Kontrolle halten zu können möchten auch landesregierungsbeteiligte Linke nicht missen. Schrieb bereits an anderer Stelle: gegen 'Entrechtung der Armen', aber für Ent-Armung ('Arm ab!') der Rechten - sie könnten ihn ja sonst noch irgendwann heben, den Arm...
Über die Mentalität der Deutschen und ihr Wertesystem gab es gestern auch eine schöne Dokumentation --> ARD - Wie viel Kirche braucht das Land, 29.04.2013 23.30

Der Bundesdeutsche nach der Wende will persönliche Freiheit, keine Verpflichtungen gegenüber anderen Mitmenschen und jede Menge Individualismus - gesellschaftlicher Zusammenhalt - so gut wie Null. Die Marktgläubigkeit und das Vertrauen in einen fürsorglichen Staat, der die Sozialsysteme funktionsfähig halten will, hat sich erledigt.

Die Religionen werden als hohl, als leere Hüllen unter den Jugendlichen, aber auch unter den sozial Schwachen betrachtet.

Also wird so eine Art Deutscher früher oder später mächtig gewaltig auf die Gusche fallen.
jockel ist offline  
Alt 01.05.2013, 21:38   #32
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Nie wieder Deutschland! Nie wieder DDR!

Zitat von Sinuhe Beitrag anzeigen
Naja,in der DDR saßen Nazis auch bis ganz oben fest im Sessel:

Liste ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren ? Wikipedia
Logisch, die beiden Klassenbrüder BRD und DDR waren ja auch nur zwei Seiten der selben Medaille, man konnte es drehen und wenden wie man wollte, immer die selbe Gülle, Mal braun, mal rot gefärbt.

Merke: Nicht überall wo Sozialismus drauf steht ist auch welcher enthalten (siehe auch SPD-Parteibuch)
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline  
Alt 01.05.2013, 22:21   #33
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Der User "Der Ratlose" hat schon Recht.

Beide Seiten fordern für sich selbst immer und immer wieder Menschenrecht ein, was sie aber anderen - besonders der jeweiligen Gegenseite - nicht gewähren würden. Dies ist schlicht und ergreifend Tatsache. Man sieht ja jetzt schon wie beide Seiten miteinander umgehen, obwohl diese keinen fähigen Staatsapparat unter sich haben.

Komisch ist vor diesem Hintergrund auch, dass beide Seiten immer davon schwadronieren, das ihre historischen Staatsableger ja nicht "das Wahrhaftige" gewesen sein sollen, sprich; die - salopp genannt - Rechten behaupten oft, dass der historische Nationalsozialismus ja nicht verwirklicht worden wäre, genauso wie die - ebenso salopp genannt - Linken immer behaupten, es hätte nie wirklichen Sozialismus gegeben.

Bleibt nur zu hoffen, dass keine von beiden Seiten jemals wieder die Chance bekommen wird, ihnen missliebige Teile der Bevölkerung in Lager zu stecken, zu schikanieren, zu foltern, zu ermorden oder sonstwas.
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline  
Alt 01.05.2013, 22:40   #34
zalino->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 417
zalino
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat:
Komisch ist vor diesem Hintergrund auch, dass beide Seiten immer davon schwadronieren, das ihre historischen Staatsableger ja nicht "das Wahrhaftige" gewesen sein sollen, sprich; die - salopp genannt - Rechten behaupten oft, dass der historische Nationalsozialismus ja nicht verwirklicht worden wäre, genauso wie die - ebenso salopp genannt - Linken immer behaupten, es hätte nie wirklichen Sozialismus gegeben.
Kann sein, das ich das in den falschen Hals bekommen habe, aber es hört und fühlt sich an wie ein Totschlag-Argument.

Was wäre denn der Ausweg: Neoliberalismus?

Zalino
zalino ist offline  
Alt 02.05.2013, 04:12   #35
Pony und Kleid
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: 51.9833300 / 7.7833300
Beiträge: 1.131
Pony und Kleid
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von sixthsense Beitrag anzeigen
Der User "Der Ratlose" hat schon Recht.

Beide Seiten fordern für sich selbst immer und immer wieder Menschenrecht ein, was sie aber anderen - besonders der jeweiligen Gegenseite - nicht gewähren würden. Dies ist schlicht und ergreifend Tatsache. Man sieht ja jetzt schon wie beide Seiten miteinander umgehen, obwohl diese keinen fähigen Staatsapparat unter sich haben.

[...]

Hier triffst du den Nagel auf den Kopf. Klarer und unmissverständlicher hätte man es nicht ausdrücken können.

Zitat von zalino Beitrag anzeigen
Was wäre denn der Ausweg: Neoliberalismus?

Zalino
Hier zeigt sich wieder, dass der Kern der Aussage von sixthsense in keinsterweise begriffen wurde. Abermals wird mit Plattitüden um sich geworfen.
Pony und Kleid ist offline  
Alt 02.05.2013, 08:38   #36
wohnHaft
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von derBayer Beitrag anzeigen
wenn man die Linke über die "Zwischenlösung" PDS als Nachfolgerin der SED bezeichnet.
Aber die CDU steht "völlig ausser Frage" in direkter Linie mit der NSDAP.
Bei dem einen regen sich "Linke" auf, bei dem anderen kommen regelmäßig Reaktionen aus der "rechten" Ecke, so wie dein Posting, nichts neues.

MfG
 
Alt 02.05.2013, 10:43   #37
Pony und Kleid
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: 51.9833300 / 7.7833300
Beiträge: 1.131
Pony und Kleid
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat:
SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba
Wenn das der "DERRICK"-Horst wüsste.
Pony und Kleid ist offline  
Alt 02.05.2013, 12:32   #38
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von wohnHaft Beitrag anzeigen
Bei dem einen regen sich "Linke" auf, bei dem anderen kommen regelmäßig Reaktionen aus der "rechten" Ecke, so wie dein Posting, nichts neues.
Das scheint nur so. In einem "rechtslastigen" Forum könnte man weitestgehend genauso argumentieren, dazu müsste man nur die Begrifflichkeiten vertauschen. Und was meinst du, wie schnell man da in der "linken" Ecke landen würde.

sixthsense hat das ganze Gedöns weiter oben vortrefflich beschrieben.
 
Alt 02.05.2013, 13:21   #39
wohnHaft
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von derBayer Beitrag anzeigen
Das scheint nur so.
Von dir scheinen aber etliche Postings so, besonders wenn es um Themen geht, wo du deine Meinung zu Moslems unterbringen kannst.
Okay, Moslems oder andere Gruppen von Menschen offen wie minderwertig zu behandeln, das alleine ist noch nicht "rechts", nur ein Bestandteil davon.

MfG
 
Alt 02.05.2013, 13:40   #40
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von sixthsense Beitrag anzeigen
Komisch ist vor diesem Hintergrund auch, dass beide Seiten immer davon schwadronieren, das ihre historischen Staatsableger ja nicht "das Wahrhaftige" gewesen sein sollen, sprich; die - salopp genannt - Rechten behaupten oft, dass der historische Nationalsozialismus ja nicht verwirklicht worden wäre, genauso wie die - ebenso salopp genannt - Linken immer behaupten, es hätte nie wirklichen Sozialismus gegeben.
Deine Geschichtskenntnisse sind wirklich unter aller Sau

Der Nationalsozialismus ist ein Ableger des italienischen Faschismus. Das dritte Reich ist und definiert somit den historische Nationalsozialismus, den es noch nie zuvor gegeben hat.

Der Wurzeln des Sozialismus hingegen gehen zurück bis in die Antike und wurden schon im 18. Jahrhundert zu einer eigenständigen politischen Ausrichtung. Die Ostblockstaaten des 20. Jhd. haben somit den Sozialismus weder definiert noch praktiziert, sondern ein eigenes System namens Stalinismus erschaffen
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline  
Alt 02.05.2013, 15:19   #41
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von sixthsense Beitrag anzeigen
Der User "Der Ratlose" hat schon Recht.

Beide Seiten fordern für sich selbst immer und immer wieder Menschenrecht ein, was sie aber anderen - besonders der jeweiligen Gegenseite - nicht gewähren würden. Dies ist schlicht und ergreifend Tatsache. Man sieht ja jetzt schon wie beide Seiten miteinander umgehen, obwohl diese keinen fähigen Staatsapparat unter sich haben.

Komisch ist vor diesem Hintergrund auch, dass beide Seiten immer davon schwadronieren, das ihre historischen Staatsableger ja nicht "das Wahrhaftige" gewesen sein sollen, sprich; die - salopp genannt - Rechten behaupten oft, dass der historische Nationalsozialismus ja nicht verwirklicht worden wäre, genauso wie die - ebenso salopp genannt - Linken immer behaupten, es hätte nie wirklichen Sozialismus gegeben.

Bleibt nur zu hoffen, dass keine von beiden Seiten jemals wieder die Chance bekommen wird, ihnen missliebige Teile der Bevölkerung in Lager zu stecken, zu schikanieren, zu foltern, zu ermorden oder sonstwas.
Dafür haben wir die neoliberal zusammenge s c h i s s e n e Verbrecher-BRD mit ihren Verhartzungslagern - im flächendeckenden offenen Strafvollzug für ca. 6 Mio. offiziell ausgewiesene Leistungsbezieher als Glücksfühloase für Unternehmerganoven.

Die gestrige MDR-"exakt extra-Dokumentation (1. Teil) hat's deutlich gemacht, besonders hinsichtlich des Luxusanspruches eines Unternehmers, der Schatzsuchgeräte herstellt und seinen Unternehmerluxus in Firma (in Pyramidenform wie bei den ägyptischen Pharaonen) und Privatobjekt zur Schau stellt - alles vergoldet.

Firma OKM in Alternburg - zugleich eines der höchsten Gebiete mit Arbeitslosigkeit.

Die Stückpreise für OKM-Metalldedektoren bewegen sich da zwischen 3.500 und 10.000 Euro.

MDR, exakt extra vom 01.05.2013 20.15 Uhr: So leben wir!

Angeblich sind 50% der Ossis überglücklich, daß sie in dieser Großkotz-Stink-BRD leben.

Heute abend kommt der 2. Teil.
jockel ist offline  
Alt 02.05.2013, 15:45   #42
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von Ziviler Ungehorsam Beitrag anzeigen
Deine Geschichtskenntnisse sind wirklich unter aller Sau

Der Nationalsozialismus ist ein Ableger des italienischen Faschismus. Das dritte Reich ist und definiert somit den historische Nationalsozialismus, den es noch nie zuvor gegeben hat.

Der Wurzeln des Sozialismus hingegen gehen zurück bis in die Antike und wurden schon im 18. Jahrhundert zu einer eigenständigen politischen Ausrichtung. Die Ostblockstaaten des 20. Jhd. haben somit den Sozialismus weder definiert noch praktiziert, sondern ein eigenes System namens Stalinismus erschaffen
Den Stalinismus hat man in der DDR mit dem Tod Stalins 1953 beerdigt. Also kann man danach nicht mehr von einer stalinistischen DDR sprechen. Wer es dennoch tut, ist von hetzenden Westmedien a la Spiegel, Bild und Co. verseucht.

Man lese auch mal die Dokumente des XX. Parteitags der KPdSU, wo Nikita Chrustschow mit dem Stalin-Erbe aufräumte.

Kompletter Text der Geheimrede Chrustschows

Stalinismus gab es danach in der sozialistischen Staatengemeinschaft nur noch in Rumänien unter Nicolae Ceaușescu.

Vergleicht mal den Macht- und Lebensstil der SED-Funktionäre aus dem Wandlitzer Regierungsviertel mit dem Machtanspruch und Lebensstil der protzenden Westpolit- und -wirtschaftsprominenz. Die SED-Funktionäre waren da vergleichweise bescheiden.

Ich könnte Euch umgekehrt eine Faschisten-BRD vorhalten, denn die meisten Kriegsverbrecherprozesse in der BRD hat man juristisch abgewürgt - sind mangels Beweisen eingestellt worden.
jockel ist offline  
Alt 02.05.2013, 15:59   #43
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von Ziviler Ungehorsam Beitrag anzeigen
Deine Geschichtskenntnisse sind wirklich unter aller Sau

Der Nationalsozialismus ist ein Ableger des italienischen Faschismus. Das dritte Reich ist und definiert somit den historische Nationalsozialismus, den es noch nie zuvor gegeben hat.
Ich weise deine Behauptung, das meine Geschichtskenntnisse - wie Du es polemisch ausdrückst - "unter aller Sau" wären hiermit entschieden zurück.

So wie es auf - salopp gesagt - linker Seite verschiedene Strömungen gibt, so gibt es eben auch auf - salopp gesagt - rechter Seite verschiedene Strömungen und dazu zählt ein nicht unerheblicher, recht antihitleristisch eingestellter Teil, welcher gebetsmühlenartig behauptet, dass die "nationalsozialistische Idee", so wie sie in den 20er Jahren gedacht, gewollt und ausgearbeitet wurde, unter Hitler nicht verwirklicht worden ist bzw. von den eigentlichen Zielen abgewichen worden wäre.

Ich will das nun auch nicht zu sehr vertiefen, aber es ist mittlerweile allgemein bekannt, das beide Seiten behaupten, das ihre Ideen historisch angeblich "nie richtig umgesetzt" worden sind usw. usf.

Und noch etwas haben beide Seiten gemeinsam - wie Du ja nun mehr mit deinem reflexartigen Beitrag unter Beweis gestellt hast: Wer die jeweilige Seite kritisiert oder ablehnt, hat grundsätzlich und ausnahmslos "KEINE AHNUNG" oder "KEINE KENNTNISSE" . Oder man wird bezichtigt, Anhänger der jeweils anderen Seite zu sein - wie der User "derBayer" mit seinem o. g. Beitrag treffend angemerkt hat.
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline  
Alt 02.05.2013, 16:07   #44
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von Ziviler Ungehorsam Beitrag anzeigen
Deine Geschichtskenntnisse sind wirklich unter aller Sau

Der Nationalsozialismus ist ein Ableger des italienischen Faschismus. Das dritte Reich ist und definiert somit den historische Nationalsozialismus, den es noch nie zuvor gegeben hat.

Der Wurzeln des Sozialismus hingegen gehen zurück bis in die Antike und wurden schon im 18. Jahrhundert zu einer eigenständigen politischen Ausrichtung. Die Ostblockstaaten des 20. Jhd. haben somit den Sozialismus weder definiert noch praktiziert, sondern ein eigenes System namens Stalinismus erschaffen
Der Faschismus ist eine parasitäre, faulende und absterbende Erscheinungsform des Kapitalismus' - in Gestalt des Imperialismus

Dazu die Faschismusdefinition von Georgi Dimitroff - „die offene terroristische Diktatur der reaktionärsten, am meisten chauvinistischen, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals.“ (Georgi Dimitrow: Bericht auf dem VII. Weltkongress der Komintern, 2. August 1935. In: Georgi Dimitrow – Ausgewählte Werke. Fremdsprachenverlag Sofia, 1960, S. 94 - siehe Georgi Dimitroff - Arbeiterklasse gegen Faschismus)

Demnach ist die BRD ein faschistischer Staat, weil man das Finanzkapital systemisch nach Merkels Order schützt, hegt und pflegt und es in seinem zerstörischen, verfassungsfeindlichen Handeln nicht hindert.

Finanz- und Wirtschaftskapital ist reaktionär und chauvinistisch, vernichtet in seiner maßlosen Machtgier und Raffsucht die Existenz- und Lebensgrundlagen des kapitalistischen Staats und der Völker.
jockel ist offline  
Alt 02.05.2013, 16:58   #45
Sinuhe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Den Stalinismus hat man in der DDR mit dem Tod Stalins 1953 beerdigt.
Nun,er starb im März,aber den Arbeiteraufstand am 17.Juni hat man wohl ganz in seinem Sinne niedergeschlagen,wie auch den Prager Frühling.
Wobei man sich ja fragen muß,weshalb soetwas im Arbeiter-und Bauernparadies überhaupt passieren konnte.
Ach ja,daran waren natürlich auch die bösen Kapitalisten schuld.

Zitat:
Vergleicht mal den Macht- und Lebensstil der SED-Funktionäre aus dem Wandlitzer Regierungsviertel mit dem Machtanspruch und Lebensstil der protzenden Westpolit- und -wirtschaftsprominenz. Die SED-Funktionäre waren da vergleichweise bescheiden.
Sollten denn im Sozialismus nicht alle gleich sein?

Und wieso musste man das Volk bespitzeln,mundtot machen und hinter Mauern einsperren?
Und das ja bekanntermaßen überall dort,wo es sozialistisch zugeht.
Herr Kim Jong-un z.B.beweist das immer noch gerne.
Sinuhe ist offline  
Alt 02.05.2013, 21:13   #46
wohnHaft
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von Ziviler Ungehorsam Beitrag anzeigen
Der Nationalsozialismus ist
... die Bezeichnung, die sich die Faschisten selber gaben.

Da war aber erstens nichts national und zweitens nichts sozialistisch.

BASF oder Krupp, nur mal als Beispiele, waren keineswegs sozialistisch, sondern kapitalistisch in der Ausprägung "ab X % begehen sie jedes Verbrechen" und weil das Kapitalismus in Reinkultur war, war auch von "national" keine Spur.

Die Kapitalisten mussten nicht an die Front, verheizt wurden die "kleinen Leute". Das war keine Unterscheidung nach Nationalität, sondern nach ökonomischer Stellung, wer Kanonenfutter wurde.
Daran war nichts national, die haben "Volksgenossen" in den Tod geschickt, und zwar zu ... wieviel sind "gefallen"?
Faschismus als "Nationalsozialismus" bzw. Faschisten als "Nazis zu bezeichnen, das ist regelrecht Propaganda für die, weil es die begriffliche Täuschung propagiert.

MfG
 
Alt 02.05.2013, 21:25   #47
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Kampf dem Faschismus, bedeutet Kampf der BDDRD!

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Den Stalinismus hat man in der DDR mit dem Tod Stalins 1953 beerdigt. Also kann man danach nicht mehr von einer stalinistischen DDR sprechen. Wer es dennoch tut, ist von hetzenden Westmedien a la Spiegel, Bild und Co. verseucht.
Blödsinn, das antikommunistische Verbrecher-Regime namens DDR war durchwegs eine sowjethörige "Stalinismus light"-Kopie. Nur weil es Onkel Ulbricht versäumte Gulags zu errichten (die in Russland übrigens bis in die 60er Jahre existierten), sondern mit Bautzen Vorlieb nahm, und statt Millionen Linksoppositioneller nur ein paar Hundert Sozialisten ermordet wurden, macht diesen diktatorischen Drecksstaat, der den Sozialismus in allen Belangen verraten hat, ethisch nicht wesentlich besser.



Fdj | Das Lied Über Stalin - YouTube

Heil dem Führer!

Zitat:
Wer es dennoch tut, ist von hetzenden Westmedien a la Spiegel, Bild und Co. verseucht.
Wer es dennoch tut, ist aufrichtiger Marxist, so wie z.B. Otto Rühle in seiner Abhandlung "Brauner und roter Faschismus" (in der DDR verboten, wie alle echte sozialistische Texte, die nicht von der Sowjet-Gesinnungsdiktatur abgesegnet wurden) ... wer das wie Du leugnet, ist ein Opfer antikommunistischer Ostblock-Propaganda. In gewisser Hinsicht tust Du mir leid, Du kannst ja nichts dafür, Du wurdest schließlich nach Staatsdoktrin erzogen.

"Während in Deutschland sich diese Entwicklung abspielte und ganz Europa in das Chaos zu stürzen im Begriff ist, schuf in Rußland der Bolschewismus ohne Privateigentum und Privatkapitalismus durch ein großzügiges Experiment eine Staatswirtschaft, die als Sozialismus gedacht war, aber als Staatskapitalismus endete. In Rußland war die bürgerliche Revolution mit der sozialen Revolution zusammengefallen, ein Umstand, der die Bolschewiken zu der trügerischen Hoffnung verleitete, den Sozialismus schaffen zu können. Da aber im bolschewistischen Parteisystem kein Raum und in der russischen Wirklichkeit keine Möglichkeit zur Anwendung des Rätesystems ist, das Rätesystem aber das einzige Instrument zum Aufbau des Sozialismus bildet, gingen alle Errungenschaften der sozialen Revolution wieder verloren. Es blieb nur der tragische und verhängnisvolle Irrtum, daß die Bolschewiken nach wie vor ihre Revolution für eine soziale Revolution hielten und aus ihr die Gesetze für die soziale Revolution in aller Welt abzuleiten suchten. Das wurde zu einer Quelle für tausenderlei Irrtümer, Mißverständnisse, Fehlschläge, Konflikte, Katastrophen, zuletzt zur Quelle des Stalinismus, des Verrats am Sozialismus, des Paktes mit dem Faschismus, des russischen Imperialismus und des schließlichen Untergangs der bolschewistischen Diktaturherrschaft, der als Folge des Zweiten Weltkriegs noch bevorsteht. Der Bolschewismus, ein Staatskapitalismus und eine Bürokratendiktatur wie der Faschismus, wird und muß das gleiche Schicksal haben wie dieser."

Otto Rühle: Brauner und Roter Faschismus (1939)


Zitat:
Demnach ist die BRD ein faschistischer Staat, weil man das Finanzkapital systemisch nach Merkels Order schützt, hegt und pflegt und es in seinem zerstörischen, verfassungsfeindlichen Handeln nicht hindert
Wie Recht Du hast, das macht die DDR aber nicht besser. Vor allem ist und bleibt auch die DDR ein dreckiger verlogener Faschistenstaat. Zum Glück gab es in der DDR aber auch noch "echte" Linke: Nazis in der DDR und antifaschistischer Widerstand

DDR-Staatskapitalismus und BRD-Privatkapitalismus Hand in Hand:

28.12.2012: BRD-Pharmakonzerne testeten öfter an DDR-Patienten als bisher bekannt (neues-deutschland.de)

Für den Sozialismus! Nie wieder DDR!
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline  
Alt 02.05.2013, 21:58   #48
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kampf dem Faschismus, bedeutet Kampf der BDDRD!

Ich bevorzuge für die letzten Jahrzehnte der DDR die Bezeichnung 'autoritärer Staatssozialismus' oder so etwas in der Richtung.

Ihr würdet doch auch dumm aus der Wäsche gucken, wenn euch jemand erzählen würde, zwischen der Bundesrepublik der 70er Jahre und der vom Anfang der 1950er Jahre gäbe es keinen Unterschied.

Es kann nicht sein, dass nur die "offizielle Lesart" zählt und diejenigen, die anderer Meinung sind, gar nichts zu dem Thema sagen dürfen.

Für ein differenziertes Bild der Geschichte!
Dafür sind wir doch (jedenfalls manchmal).
Erolena ist offline  
Alt 02.05.2013, 22:43   #49
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SS-Kriegsverbrecher spionierte für BND gegen Kuba

Zitat von derBayer Beitrag anzeigen
Nur solche Meldungen erzielen nicht den gewünschten Effekt. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
Nebenebei: Ich denk - wie ein Schelm - , dass das kein reiner Zufall ist, dass eine solche Liste in Wikipedia auftaucht.

Aber: Es ist ein gewaltiger Unterschied, zwischen jemand, der 'nur' ein NSDAP-Mitglied war und jemandem, der nachweislich an Verbrechen übelster Art beiteiligt war.

Trotzdem: Ich denke, wenn man die Nachkriegsgeschichte der BRD betrachtet, müsste man eins mit bedenken. In den letzten Kriegsmonaten haben sich massenhaft einschlägig belastete Nazi-Kräfte nach dem Westen Deutschlands abgesetzt. Das hatte zur Folge, dass sich in den drei Westzonen verhältnismäßig mehr von den belastete Nazis angesammelt hatten. Diese suchten dann natürlich in der Nachkriegszeit nach einer - adäquaten - sozialen Existenz. Es lag also meiner Meinung nach, nicht nur an der politischen Einstellung der ersten Bundesregierungen, dass solche Leute ein größeres Problem wurden, sondern auch jede politisch anders ausgerichtete Regierung hätte sich in gewisser Weise mit dem Problem herumschlagen müssen.
Erolena ist offline  
Alt 02.05.2013, 22:54   #50
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kampf dem Faschismus, bedeutet Kampf der BDDRD!

Zitat von Jockel
Zitat:
Demnach ist die BRD ein faschistischer Staat, weil man das Finanzkapital systemisch nach Merkels Order schützt, hegt und pflegt und es in seinem zerstörischen, verfassungsfeindlichen Handeln nicht hindert
Zitat von Ziviler Ungehorsam
Zitat:
Wie Recht Du hast, ...
Nö, diese Bewertung finde ich oberflächlich. Die BRD ist kein faschistischer Staat, so wie auch die Regierungsformen bis 1933 (Brüning, Schleicher) eben keinen faschistischen Staat darstellten.

Wenn es wirklich zum Faschismus in Deutschland kommt, dann treffen wir uns im KZ wieder ...
Dort könnten wir uns dann trefflich weiter streiten.
Erolena ist offline  
 

Stichwortsuche
kuba, spionierte, sskriegsverbrecher

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der nächste bitte,Kuba im Umbruch wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 20.04.2011 07:30
Rundmail des ABSP: Druck gegen Hartz IV - gegen Mangelernährung! Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 16.10.2009 19:51
20 Jahre nach der Wende: Gegen SED Wahn und ebenso gegen Hatz IV edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 07.10.2009 09:36
Aktionstag gegen Kuerzungen Sa, 14. und Demos gegen Krise am 28. Maerz, Regionalko... Martin Behrsing Mitteilungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 0 11.03.2009 22:40


Es ist jetzt 12:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland