QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Archiv - News Diskussionen Tagespresse

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2009, 21:00   #51
mercator
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mercator
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 1.231
mercator mercator mercator
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Auch Du solltest das lieber Widerlegen, statt hier nur zu motzen.
Deine Masche, das Widerlegen aussagenloser Sätze zu fordern ist ja auch schon alt. Ich meine, so eine Nummer mal einem Rhetorikbuch gelesen zu haben. Man kann damit durchaus eine Diskussion stören, nur nutzt sich das eben schnell ab. Kein Wunder, das immer mehr hier genervt auf dich reagieren.
__

Prof. Dr.rer.pol. Michael Wolf: "[...] Vor diesem Hintergrund ist es meines Erachtens durchaus statthaft, die für Hartz4 Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zwar nicht unbedingt im verfassungsrechtlichen, aber doch im politischen Sinne als "Verfassungsfeinde" zu bezeichnen, gegen die das Leisten von "Widerstand" nicht nur legitim, sondern auch geboten ist."
mercator ist offline  
Alt 07.08.2009, 21:09   #52
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat von mercator Beitrag anzeigen
Deine Masche, das Widerlegen aussagenloser Sätze zu fordern ist ja auch schon alt. Ich meine, so eine Nummer mal einem Rhetorikbuch gelesen zu haben. Man kann damit durchaus eine Diskussion stören, nur nutzt sich das eben schnell ab. Kein Wunder, das immer mehr hier genervt auf dich reagieren.
Deine witzlosen Unterstellungen ebenso, denn was Du hier wiedermal bringst, ist nur reine Ablenkung.

Ob jetzt einige "genervt" auf mich reagieren, ist mir mehr als Latte, denn die haben genauso wenig wie Du irgendetwas zu bieten, außer eben Ablenken, abschweifen und keine richtigen Argumente zu bieten. Das dann (wie immer) von sich auf andere geschlossen wird, ist auch schon sehr offensichtlich.

Blabla, mehr kam und wird auch nicht kommen.

Wenn Du schon so "toll" bist, warum beantwortest Du nicht die Fragen, oder kannst Du es nicht?
 
Alt 07.08.2009, 21:16   #53
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.876
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
um einen Mindestlohn geht es hier eigentlich nicht und eine evtlle Mehrheit wird es wahrscheinlich in nächster Zeit auch nicht geben. Falls doch, wird er deutlich niedriger sein, als gefordert wird.
Sicher geht's hier nicht um den Mindestlohn; das ist richtig. Man sollte aber bitte mal aufhören, alle Bereiche getrennt von einander zu betrachten.

Das Umfragetief der SPD hat nämlich und natürlich auch damit etwas zu tun, etwas anzukündigen, was man ja alles so Tolles tun will, und letztlich nix oder nur wenig davon umzusetzen.

Primär wirken jene Dinge negativ, die man verspricht und nicht einhält. Etwas nicht Versprochenes nicht einzuhalten, ist weitaus weniger dramatisch.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 07.08.2009, 21:20   #54
himbeerbrombeer
Neuer Nutzer
 
Benutzerbild von himbeerbrombeer
 
Registriert seit: 31.05.2009
Beiträge: 176
himbeerbrombeer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat:
Wenn Du schon so "toll" bist, warum beantwortest Du nicht die Fragen, oder kannst Du es nicht?
Ich will mich da ja nicht einmischen. Aber was denn für Fragen?
Du gibst doch nur Antworten und stellst keine Fragen!
himbeerbrombeer ist offline  
Alt 07.08.2009, 21:28   #55
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Sicher geht's hier nicht um den Mindestlohn; das ist richtig. Man sollte aber bitte mal aufhören, alle Bereiche getrennt von einander zu betrachten.

Das Umfragetief der SPD hat nämlich und natürlich auch damit etwas zu tun, etwas anzukündigen, was man ja alles so Tolles tun will, und letztlich nix oder nur wenig davon umzusetzen.

Primär wirken jene Dinge negativ, die man verspricht und nicht einhält. Etwas nicht Versprochenes nicht einzuhalten, ist weitaus weniger dramatisch.
was man eigentlich auf wieder z. B. den Parteien zu Gute halten kann, die sich eben für einen Mindestlohn einsetzen, das ist ja nicht nur die SPD.

Klar ist aber, das gerade Schwarz-Gelb eindeutig gegen einen Mindestlohn sind. Also müsste man "dem Wähler" klar machen, das es eben eher zu weiteren Lohnkürzungen kommen kann, wenn kein gesetzl. Mindestlohn eingeführt wird und Schwarz-Gelb an der Regierung sind.

Ansonsten, anders wie es dieser Rainer Roth geschrieben hat, würde mehr Lohn/mehr RS auch wieder zu mehr Steuereinnahmen führen, einesteils, weil der AN dann durch einen Mindestlohn mehr Kaufkraft hat und auf der anderen Seite die Hartzis trotz eines höheren RS den Großteil ihrer Sozialleistungen auch wieder für die Lebensnotwendigen einkäufe ausgeben muss. Das würde also mehr Steuereinnahmen geben und gleichzeitig auch die Steuerausgaben für die höheren RS reduzieren und gleichzeitig auch dem Binnenmarkt helfen.

So könnte man es vielleicht auch besser herüberbringen, denn das ist plausibel.

 
Alt 07.08.2009, 21:30   #56
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat von himbeerbrombeer Beitrag anzeigen
Ich will mich da ja nicht einmischen. Aber was denn für Fragen?
Du gibst doch nur Antworten und stellst keine Fragen!

Leseschwäche?

Zitat:
Widerlege doch das, was ich geschrieben habe und lenke nicht ab.

"Wähler verschrecken"
"Einseitiges draufschlagen auf eine Partei und indirekt den Anderen zu helfen"
"Einseitige Darstellung bei den wahren Tätern von Hartz IV"
"Begünstigen von Schwarz-Rot durch Punkt 1 und 2"
"eigene Argumentationslosigkeit durch wenig bis kein Wissen über Politik"
"Tatsachenverdrehung"
"Eher Kampf gegen die Hartzis durch schlampig erstellte Flyer, ohne die möglichen Aktionen der "Konkurrenz" zu beachten. Das heißt, den politischen Gegnern auch gleichzeitig die Munition mit zu liefern."

könnte ich eigentlich noch viel mehr erweitern, aber selbst bei diesen Fragen werden kaum gute Antworten kommen. Ausweichen, Ausflüchte, Unterstellungen und Neurosebedingtes "Unterstellen, man gehört der anderen Seite an".
jo, schwer zu verstehen, das das auch Fragen sind.
 
Alt 07.08.2009, 21:41   #57
himbeerbrombeer
Neuer Nutzer
 
Benutzerbild von himbeerbrombeer
 
Registriert seit: 31.05.2009
Beiträge: 176
himbeerbrombeer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat:
Sicher geht's hier nicht um den Mindestlohn; das ist richtig.
Hier geht es um
Zitat:
AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer
wie man an allen Beiträgen deutlich sehen kann!

Meine Meinung dazu:Die SPD wird zum Schluss mörderisch aufholen, weil die Leute letztendlich Angst bekommen vor der schwarz/gelben Gefahr und dann auf 30-32 % kommen.
Zusammen mit den Grünen (10-12 %) und der Duldung der Linken (10-12 %) bilden sie dann eine Minderheitsregierung bis zu den Neuwahlen in 2010.

Die CDU und die FDP erkennen die Wahl nicht an und sympathisierende Bundeswehroffiziere besetzen mit Truppen den Bundestag, nachdem sie den Staatsnotstand ausgerufen haben.

Müntefering und Steinmeier werden für Ihre Verbrechen öffentlich am Brandenburger Tor gehängt und Frau Merkel erklärt sich im Namen des Herrn als gottgewollte Kaiserin von Deutschland.

Die Grünen werden nach Irland verjagt und die Kommunistenschweine, die wieder einmal an allem Schuld haben, in die Lager verfrachtet.

Warum ist eigentlich jemand, der Gleichheit und Gerechtigkeit für Alle will geschichtlich dann immer hinterher ein Schwein?

Wahlen werden abgeschafft! Nee, wozu? Haben doch eh nichts verändert.
Und der Kaiser von Amerika Obama kommt zum Staatsbesuch ins Königreich Deutschland.
Und wenn die Hartz4 Empfänger nicht getötet werden, dann leben sie bis in alle Ewigkeit !
himbeerbrombeer ist offline  
Alt 07.08.2009, 22:04   #58
Insekt
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Insekt
 
Registriert seit: 02.01.2008
Beiträge: 104
Insekt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Ach himbeerbrombeer, alles was Du schreibst ist wahr aber bitte lass Dich doch nicht auf unsinnige Diskussionen mit einem @Sancho ein, manchmal denke ich er weiß gar nicht mehr was er so den lieben langen Tag schreiben soll.

Er hat keine klare Linie, es ist nichts dahinter aber ein angehendes rethorisches Genie ist es allemal das muss man ihm zu schon zugestehen wahrscheinlich gut geschult und eventuell auch bezahlt. Er dreht sich ständig um seine eigene Achse und denkt andere merken es nicht.

Er verlangt von anderen Konzepte und hat selber keine in Peto, er hämmert auf die "Linke" ein und hat selbst keinerlei Alternativen vorzuweisen. Entweder ist er ein Jammerer vor dem Herrn oder einfach nur ein Troll der dieses Forum dazu benutzt die ohnehin schon in den ***** gekniffen gegenseitig auszuspielen.

Ein Glück bemerken immer mehr was für seltsame Individien sich hier herumtreiben, man schöpft wieder Hoffnung.

Ein schönes WE wünscht Dir,

Insekt - der an dieser Stelle auch @mercator grüßt
Insekt ist offline  
Alt 07.08.2009, 22:17   #59
himbeerbrombeer
Neuer Nutzer
 
Benutzerbild von himbeerbrombeer
 
Registriert seit: 31.05.2009
Beiträge: 176
himbeerbrombeer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat:
Ein schönes WE wünscht Dir,

Insekt - der an dieser Stelle auch @mercator grüßt
Ich danke Dir! Auch ich freue mich, das ich manchmal noch auf "normale"
Leute hier treffe und nicht gezwungen bin, solch einen Unsinn zu schreiben.
Auch Dir ein schönes Wochenende!
himbeerbrombeer ist offline  
Alt 07.08.2009, 22:22   #60
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetie - Erloschenes Feuer

Zitat von Neverjob_66 Beitrag anzeigen
Das waren einfach ewig nicht am Ruder und von denen hat kaum jmd. noch jmd. konkrete Erinnerungen. Also wählt man die in der Hoffnung es kommt wieder was neues.

Meine Überzeugung ist, solange Das System nicht völlig down ist und
solange es den Finanzmarkt noch gibt wird sich nix ändern.
Erst wenns richtig kracht, sehe ich die Cahnce für einen wirklichen Neubeginn. Die Leute glauben an die Gier, die Leute glauben an Bereicherung. Und es gbit zu wenige die wirklich Gerechtigkeit
und Gemeinsamkeit wollen.
würdest Du das riskieren wollen, zu warten bis das System völlig down ist?

Als Hartzi, ist man irgendwie und zwangsweise schon gewohnt, mit sehr wenig auszukommen, aber wenn die jetzt (noch) Wohlhabenden dann auch nichts mehr haben, werden die dann alles tun, um für sich das Meiste zu bekommen. Z. B. auch Lebensmittel.
 
Alt 07.08.2009, 22:39   #61
himbeerbrombeer
Neuer Nutzer
 
Benutzerbild von himbeerbrombeer
 
Registriert seit: 31.05.2009
Beiträge: 176
himbeerbrombeer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat:
aber wenn die jetzt (noch) Wohlhabenden dann auch nichts mehr haben, werden die dann alles tun, um für sich das Meiste zu bekommen. Z. B. auch Lebensmittel.
Da mache Dir man keine Sorgen, die werden immer was haben! Und wenn nicht, gehen sie einfach ins Ausland.
Damit wird uns doch ständig gedroht, das man uns erst bis zum verrecken ausbeutet und dann sich ins Ausland absetzt mit Firma, Kind und Kegel. (plus Geliebte)
himbeerbrombeer ist offline  
Alt 07.08.2009, 22:56   #62
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetie - Erloschenes Feuer

Zitat von Neverjob_66 Beitrag anzeigen
Es gbit zuviel Schwachsinn gegen den man kaum gegen an kommt.
Ich schreibe viele Briefe etc. aber ich glaube kaum das es was bringt.
Die Leute wollen lieber die Gier bis zum bitteren Ende, anstelle auf das Volk rücksicht zu nehmen.
Beispielsweise wenn ich solche Artikel lese die öffentlich-rechtlich verbreitet werden, erscheint wirklich alles zu spät. Das Gehirn ist quasi an allem Schuld:
Gier - Verstand 1:0 - heute.de Nachrichten

Solange man nicht aufhört mit Geld zu handeln, wird sich nichts ändern.
Briefe habe ich auch viele geschrieben, ich kann mir genau vorstellen, was da zurück kommt. Nichts was zum eigentlichen Brief passt.

Wie z. B. ein Brief, in dem ich nur wissen wollte, wie die zu Ein-Euro-Jobs stehen und bekam als Antwort, das "ein Mindestlohn benötigt wird, um für gute Arbeit auch gutes Geld zu bekommen".

Gier kann man am Besten übers Geld ansprechen. Bei Gier ist ein "Armer" ein "störendes Übel", über das man eher darüber steigen müsste, als selbst etwas abzugeben.

Wie kann man aber die Menschen eher ansprechen, über eben das Geld. Was passieren kann, wenn .....und was passieren kann, wenn nicht.

Da langt es nicht, wenn man erklärt, das Ein-Euro-Jobs Arbeitsplätze vernichten, es interessiert kaum, also versucht man es von der wirtschaftlichen Seite über Umsatz, nachfrage, Kaufkraft und Arbeitsplatzsicherung im Falle eines Einbruchs bei sinkender Kaufkraft oder bei steigender Kaufkraft. Hier kann man (wie schon geschrieben) ein Mindestlohn und eine Erhöhung der RS mit einfliessen, wenn man beides verknüpft und das auch noch so erklärt, das es plausibel ist, kann man einiges erreichen.

Findest Du nicht?

Siehst Du das evtl. etwas anders?
 
Alt 08.08.2009, 00:12   #63
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Politbarometer zum Anklicken vom 07.08.

die Günen haben als einziges minimal zulegen können.
 
Alt 08.08.2009, 19:41   #64
Merkur
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Merkur
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.896
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Umfragetief

SPD diskutiert über Bündnis mit der Linkspartei

Mitten im SPD-Umfragetief und sieben Wochen vor der Bundestagswahl zetteln führende Genossen eine Diskussion um das Verhältnis zur Linkspartei an. Niedersachsens SPD-Fraktionschef Wolfgang Jüttner schließt eine Annäherung an die Linke nicht aus. Peter Struck hält eine rot-rote Koalition auf Bundesebene 2013 für möglich.
Umfragetief : SPD diskutiert über Bündnis mit der Linkspartei - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE
Und was kommt dann ???
Merkur ist offline  
Alt 08.08.2009, 19:46   #65
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat von Merkur Beitrag anzeigen
Umfragetief

SPD diskutiert über Bündnis mit der Linkspartei

Mitten im SPD-Umfragetief und sieben Wochen vor der Bundestagswahl zetteln führende Genossen eine Diskussion um das Verhältnis zur Linkspartei an. Niedersachsens SPD-Fraktionschef Wolfgang Jüttner schließt eine Annäherung an die Linke nicht aus. Peter Struck hält eine rot-rote Koalition auf Bundesebene 2013 für möglich.
Umfragetief : SPD diskutiert über Bündnis mit der Linkspartei - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE
Und was kommt dann ???
Die Umfrage ist interessant. 78% sagen, das der SPD gar keine andere Wahl bleiben würde.
 
Alt 08.08.2009, 22:38   #66
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat:
Artikel-Services
Kinderpornographie

Schwesig unterstützt Internetsperren


08. August 2009 Die Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), hat sich für Internetsperren zur Eindämmung von Kinderpornographie ausgesprochen. Damit unterstützt Schwesig, die im Wahlkampfteam von SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier für Familienpolitik zuständig ist, das Vorhaben von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU).
Der hessischen Zeitung „Gelnhäuser Tageblatt“ sagte Schwesig auf die Frage, ob das Gesetz zu den Internetsperren zu scheitern drohe: „Das Hin und Her haben zwei von der Union geführte Ministerien zu verantworten. Für diese Hängepartie habe ich nicht das geringste Verständnis. Das hält einen besseren Kinderschutz auf!“
Kinderpornographie: Schwesig unterstützt Internetsperren - Inland - Politik - FAZ.NET

von der Leyen 2 also. Aber im "Kompetenzteam" von Steinmeier.
 
Alt 08.08.2009, 22:44   #67
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat:
Steinmeier und die SPD stehen sich selbst im Weg

(5) 8. August 2009, 19:11 Uhr
Müntes Michelle, Ullas Dienstwagen und immer wieder schlechte Umfragewerte: Die SPD steht sich im Wahlkampf selbst im Weg. Der Kampagne fehlt es an Wucht, Energie, Witz und Attacke. Benjamin von Stuckrad-Barre begleitet Frank-Walter Steinmeier auf der Sommerreise und fragt sich, warum der nicht Kanzler werden will.


Er kann auch kommunizieren, die Arbeitsgruppe war schon mit ihm auf der Straße, und er spricht dann mit den Leuten und fragt sie nach dem Weg, erklärt der Professor. An diesem zweiten Tag seiner Sommerreise steht Frank-Walter Steinmeier nun in der Technischen Universität München vor dem Roboter „Eddie“, und es ist der erste zarte Moment dieser Reise, deren einzelne Ziele so ermüdend symbolbeladen sind: Baustellen, Orte des Wandels, der Innovationen, der Vernunft – und natürlich auch solche der Fürsorge. Man sieht sie vor sich, die Strategen im Willy-Brandt-Haus, wie sie Fähnchen in eine Deutschlandwandkarte gepinnt haben: „So, Zukunft haben wir abgedeckt, soziale Verantwortung, Bildung – jetzt brauchen wir noch Kultur. Hat jemand eine Idee?“ Und, so viel sei schon verraten, es hatte jemand eine Idee

.....

Am Wochenanfang hatte Steinmeier in Berlin seinen „Deutschland-Plan“ vorgestellt, eine Stunde lang (das vor allem) über „die Arbeit von morgen“ gesprochen, über „Politik für das nächste Jahrzehnt“. Man war wirklich gespannt – würden nun endlich mal Sätze kommen, die als Slogans taugen? Wucht, Energie, Witz, Attacke? Ein klarer Satz über Ulla Schmidt, in dem nicht das Wort „Bundesrechnungshof“ vorkommt? Jetzt müsste es doch wirklich mal losgehen. Es wurde dann aber eine typische Steinmeier-Rede, er hielt sich weitestgehend an die ausformulierte Schriftform, und wenn er mal extemporierte, waren das rührende Halbsätze, mit denen er möglicherweise eine persönliche Beziehung zu all den Wörtern andeuten wollte: Ich bin mir sicher/Ich weiß das aus vielen Gesprächen/Wenn Sie so wollen/Ich bin davon überzeugt.
An den unpassendsten Stellen lächelte er, und die einmal gewählte Tonlage gefiel ihm wohl so gut, dass er sie nicht nennenswert variierte. Vor allem fragt man sich bei Steinmeiers Reden immer, warum er so seltsame Pausen setzt, Pausen, die weniger betonend als willkürlich wirken, ja beinahe ratlos. Oder hat er sich einfach als Außenminister zu sehr daran gewöhnt, immer mal kurz auf den Übersetzer zu warten? Auch schien das Redemanuskript durch zu vieler Berater und Ideengeber Hände gewandert, mit wenigen Änderungen wäre es für Merkel genauso verwendbar gewesen wie für Trittin oder sogar Westerwelle, auf jeden Fall aber für Horst Köhler – und von Steinmeier vorgetragen klang es jedenfalls wie ein Morgengebet aus Eddies Emotion Display.
Wahlkampf: Steinmeier und die SPD stehen sich selbst im Weg - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE

ist zwar lang, aber gut.
 
Alt 09.08.2009, 13:10   #68
xavier123
Gast
 
Benutzerbild von xavier123
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Abtrünnige SPD-Politiker planen eigene Partei

Die rot-grüne Minderheitsregierung in Hessen ist an den Stimmen von SPD-Parteikollegen gescheitert. Einige der Abweichler wollen nun angeblich eine neue Partei gründen. Ein ehemaliger Bundeswirtschaftsminister spielt dabei auch eine Rolle.

Die SPD könnte bald eine neue Partei hervorbringen. Ein Teil der hessischen «SPD-Rebellen» erwägt nach der Bundestagswahl anscheinend eine Neugründung. Das meldet die «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Dafür solle auch der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement, der die SPD im Zorn verlassen hatte, gewonnen werden.

Weiter hieß es, die neue Formation solle «sozialliberal» sein und nach der vermuteten Wahlniederlage der SPD enttäuschte Wähler und Anhänger auffangen. Die vier Abgeordneten Jürgen Walter, Carmen Everts, Silke Tesch und Dagmar Metzger hatten sich im November 2008 geweigert, mit ihren Stimmen eine von der Linkspartei tolerierte rot-grüne Minderheitsregierung in Hessen unter Andrea Ypsilanti zu ermöglichen.
Clement hat mittlerweile dementiert: «Ich habe derzeit nichts im Sinn damit», sagte der ehemalige SPD-Politiker der «Financial Times Deutschland» (Montagausgabe). Clement bestätigte laut «FTD» aber Kontakte zu Walter und den anderen früheren Landtagsabgeordneten.

Auch enttäuschte CDU-Mitglieder sind willkommen
Der frühere hessische Landesvize Walter hofft dem Bericht zufolge auch auf Abtrünnige aus der Union. Bereits im vergangenen November habe Walter darauf hingewirkt, im hessischen Landtag mit drei anderen «Verweigerern» zunächst eine eigene Fraktion zu gründen. Metzger und Tesch hätten sich dem jedoch verweigert.

Im Parteiordnungsverfahren gegen Walter steht der endgültige Spruch noch aus. Der SPD-Unterbezirk Wetterau hatte verlangt, Walters Mitgliedsrechte für zwei Jahre einzuschränken. Dieser will nur eine Rüge akzeptieren, wie sie auch Everts und Tesch erhalten haben. Beim Berufungsverfahren gegen Walter war es Anfang Juli zum Eklat gekommen. Dieser hatte unter Protest die Sitzung verlassen und der SPD-Schiedskommission «Moskauer Prozesse» vorgeworfen, weil sein Rechtsbeistand nicht zur Sitzung zugelassen wurde.

NETZEITUNG DEUTSCHLAND NACHRICHTEN: Abtrünnige SPD-Politiker planen eigene Partei
 
Alt 09.08.2009, 16:29   #69
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abtrünnige SPD-Politiker planen eigene Partei

Zitat von xavier123 Beitrag anzeigen
Die rot-grüne Minderheitsregierung in Hessen ist an den Stimmen von SPD-Parteikollegen gescheitert. Einige der Abweichler wollen nun angeblich eine neue Partei gründen. Ein ehemaliger Bundeswirtschaftsminister spielt dabei auch eine Rolle.

Die SPD könnte bald eine neue Partei hervorbringen. Ein Teil der hessischen «SPD-Rebellen» erwägt nach der Bundestagswahl anscheinend eine Neugründung. Das meldet die «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Dafür solle auch der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement, der die SPD im Zorn verlassen hatte, gewonnen werden.

Weiter hieß es, die neue Formation solle «sozialliberal» sein und nach der vermuteten Wahlniederlage der SPD enttäuschte Wähler und Anhänger auffangen. Die vier Abgeordneten Jürgen Walter, Carmen Everts, Silke Tesch und Dagmar Metzger hatten sich im November 2008 geweigert, mit ihren Stimmen eine von der Linkspartei tolerierte rot-grüne Minderheitsregierung in Hessen unter Andrea Ypsilanti zu ermöglichen.
Clement hat mittlerweile dementiert: «Ich habe derzeit nichts im Sinn damit», sagte der ehemalige SPD-Politiker der «Financial Times Deutschland» (Montagausgabe). Clement bestätigte laut «FTD» aber Kontakte zu Walter und den anderen früheren Landtagsabgeordneten.

Auch enttäuschte CDU-Mitglieder sind willkommen
Der frühere hessische Landesvize Walter hofft dem Bericht zufolge auch auf Abtrünnige aus der Union. Bereits im vergangenen November habe Walter darauf hingewirkt, im hessischen Landtag mit drei anderen «Verweigerern» zunächst eine eigene Fraktion zu gründen. Metzger und Tesch hätten sich dem jedoch verweigert.

Im Parteiordnungsverfahren gegen Walter steht der endgültige Spruch noch aus. Der SPD-Unterbezirk Wetterau hatte verlangt, Walters Mitgliedsrechte für zwei Jahre einzuschränken. Dieser will nur eine Rüge akzeptieren, wie sie auch Everts und Tesch erhalten haben. Beim Berufungsverfahren gegen Walter war es Anfang Juli zum Eklat gekommen. Dieser hatte unter Protest die Sitzung verlassen und der SPD-Schiedskommission «Moskauer Prozesse» vorgeworfen, weil sein Rechtsbeistand nicht zur Sitzung zugelassen wurde.

NETZEITUNG DEUTSCHLAND NACHRICHTEN: Abtrünnige SPD-Politiker planen eigene Partei
Fasst schon "nichts Neues", das ehem., "enttäuschte" Parteinitgliedeer versucht haben, eine neue Partei zu gründen, geklppt hat es aber bisher kaum, siehe z. B. Pauli usw.
 
Alt 09.08.2009, 18:16   #70
mercator
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mercator
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 1.231
mercator mercator mercator
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Auch wenn die angebliche Neugründung jetzt dementiert wurde, aber die Auflösungstendenzen der SPD sind nicht mehr zu übersehen.
__

Prof. Dr.rer.pol. Michael Wolf: "[...] Vor diesem Hintergrund ist es meines Erachtens durchaus statthaft, die für Hartz4 Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zwar nicht unbedingt im verfassungsrechtlichen, aber doch im politischen Sinne als "Verfassungsfeinde" zu bezeichnen, gegen die das Leisten von "Widerstand" nicht nur legitim, sondern auch geboten ist."
mercator ist offline  
Alt 09.08.2009, 18:22   #71
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat:
Kritiker Schreiner spart nicht mit Kritik an Genossen


Gladbeck. Ottmar Schreiner, Bundesvorsitzender der AfA, kam zur ersten Arbeitskonferenz der AfA-Gladbeck-Bottrop in die Lohnhalle Arenberg Fortsetzung.

Es war die erste Arbeitskonfernenz in großem Stile, die die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmer der SPD, die AfA Gladbeck-Bottrop, veranstaltete und ihr Bundesvorsitzender Ottmar Schreiner sprach vielen leid geprüften Genossen aus der Seele. Er gilt als der der schärfste Kritiker der Agenda 2010 in den eigenen Reihen und prangerte auf der Veranstaltung in der Lohnhalle Arenberg-Fortsetzung in Bottrop amerikanische Verhältnisse an, die nun auch in Deutschland herrschten – und erhielt stürmischen Beifall aus den eigenen Reihen.
Zurück zu den eigentlichen, im Kern sozialdemokratischen Themen der SPD wollen die Arbeitnehmer in der Partei, und Ottmar Schreiner definierte in Bottrop, wie sozialdemokratische Politik sein sollte. „Für Sozialdemokraten muss es eine Selbstverständlichkeit sein, für gerechte Löhne zu kämpfen”, donnerte der Bundesvorsitzende der AfA in die Lohnhalle. Doch trotz der SPD-Kanzlerschaft von Gerhard Schröder und mehr als einem Jahrzehnt Regierungsbeteiligung seiner Partei stellte Schreiner fest: „Arm trotz Arbeit ist kein amerikanisches Phänomen”. Immer mehr Beschäftigte hätten Jobs im Niedriglohnsektor. Leiharbeiter und 400-Euro-Kräfte seien in der derzeitigen Wirtschaftskrise die ersten, die ihre Stellen verlieren. Über die Hälfte der unter 30-Jährigen seien in sogenannten prekären Beschäftigungsverhältnissen.
Im konservativ regierten Frankreich gebe es einen Mindestlohn von 8,70 Euro „doch hier gehen Menschen mit weniger als fünf oder vier Euro nach Hause”, klagte Schreiner an, „diese Sauerei muss beendet werden.”
Kritiker Schreiner spart nicht mit Kritik an Genossen - Gladbeck - WAZ - DerWesten
 
Alt 09.08.2009, 18:29   #72
B. Trueger
Elo-User/in
 
Benutzerbild von B. Trueger
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer


Ehrlich Sancho, das interessiert keine Sau. Jene, die auch nur rudimentär etwas in der Birne haben wählen keinen SPDreck. Alle anderen überlesen so etwas, verschließen auch alle Augen, wie auch die fundamentalistischen Linke-Gläubigen und wählen das, woran sie sich in ihrer verzweifelten Hoffnung klammern. Und weil die das wissen, operieren diese Parteien auch ganz offen und unverblümt mit Lügen.
B. Trueger ist offline  
Alt 09.08.2009, 18:43   #73
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Ehrlich Sancho, das interessiert keine Sau. Jene, die auch nur rudimentär etwas in der Birne haben wählen keinen SPDreck. Alle anderen überlesen so etwas, verschließen auch alle Augen, wie auch die fundamentalistischen Linke-Gläubigen und wählen das, woran sie sich in ihrer verzweifelten Hoffnung klammern. Und weil die das wissen, operieren diese Parteien auch ganz offen und unverblümt mit Lügen.
Ich habe das hier reingestellt, weil Schreiner bisher immer so geredet hat. Das sich mehr für Nebensächlichkeiten interessiert wird, ist mir klar, aber deswegen muss ich mich ja nicht "anpassen".

 
Alt 09.08.2009, 19:24   #74
B. Trueger
Elo-User/in
 
Benutzerbild von B. Trueger
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Ich habe das hier reingestellt, weil Schreiner bisher immer so geredet hat. Das sich mehr für Nebensächlichkeiten interessiert wird, ist mir klar, aber deswegen muss ich mich ja nicht "anpassen".


Ja Sancho, ich habe dich schon verstanden
Ich bin heute etwas zynisch unterwegs. Wenn ich mir das Gewimmer hier teilweise durchlese, fass ich mir nur noch an den Kopf.

Als Beispiel jedwede Animositäten gegen den Kapitalismus, wenn auch gerechtfertigt, gleichzeitig aber 500 € Eckregelsatz und 10€ Mindestlohn fordern. Das ist, als würde ein Veganer den Beruf des Metzgers erlernen wollen.

Ok, ist OT. Wollte das nur noch nachtragen.
B. Trueger ist offline  
Alt 09.08.2009, 19:44   #75
mercator
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mercator
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 1.231
mercator mercator mercator
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD im Umfragetief - Erloschenes Feuer

@B.Trueger:
Wenn es nach dir ginge, sollte man das Geld also abschaffen?
__

Prof. Dr.rer.pol. Michael Wolf: "[...] Vor diesem Hintergrund ist es meines Erachtens durchaus statthaft, die für Hartz4 Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zwar nicht unbedingt im verfassungsrechtlichen, aber doch im politischen Sinne als "Verfassungsfeinde" zu bezeichnen, gegen die das Leisten von "Widerstand" nicht nur legitim, sondern auch geboten ist."
mercator ist offline  
 

Lesezeichen

Stichwortsuche
erloschenes, feuer, umfragetief

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fabrik in «Hölle aus Feuer und Rauch» verwandelt Sybilla Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 07.08.2009 00:39
200.000 Euro Schaden bei Feuer im Arbeitsamt: Brandstiftung? Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 04.04.2009 21:32
Breite Zustimmung für Beck’s ALG I-Vorschlag – Dennoch Umfragetief für SPD-Chef Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 12.11.2007 00:23
Wie brate ich meine Sachbearbeiterin auf kleinem Feuer? Clint AfA /Jobcenter / Optionskommunen 5 10.10.2006 20:48


Es ist jetzt 04:45 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland