Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> SPD fällt in sich zusammen


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2009, 16:39   #76
Stinkstiefel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Michelshausen
Beiträge: 238
Stinkstiefel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von Gavroche Beitrag anzeigen
Wieviel Demenz darf ein Politiker im Amt aufweisen?
Ein Grund mehr sich zu freuen, daß Schröders Wadenbeißer endlich weg ist.

Mann, was konnte der Andersgläubige beißen!
Stinkstiefel ist offline  
Alt 14.10.2009, 20:43   #77
Seattle
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Ein Schuldiger ist immer schnell herbeifabuliert. Ob er es sich nicht ein wenig zu einfach macht.. who knows..

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Fr.Mue.pdf (21,1 KB, 109x aufgerufen)
 
Alt 15.10.2009, 00:28   #78
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Dieser Thread gefällt mir immer besser, ich hatte also nicht als einziger die Meinung, dass SPD-Spitzenpolitiker korrupt sein könnten, denn die Konsequenzen für die meisten Bürger in diesem Lande, waren wirklich alles andere als sozial - denke von den "unteren 80% unserer Bevölkerung" hat seit Gerhard Schröder niemand mehr profitiert.

Dass eine Partei, deren Klientel sich überwiegend aus Arbeitern, kleinen Angestellten und eben einige anderen Mitgliedern besteht eine solche Politik, bei bestehenden Alternativen, die alle besser für die eigenen Leute sind als das, was entschieden wurde zeigt doch auf, dass hier massiv, gegen die Interessen der eigenen Mitglieder gehandelt wurde.

Die Konsequenzen, die die deutsche Bevölkerung zu tragen hat lässt sich eindrucksvoll nachlesen:
Zitat:
18.09.2008
Aktuelle Auswertung des WSI
Reallöhne: Deutschland hat schwächste Entwicklung in der EU - Reallohnverluste zwischen 2000 und 2008
Die Reallöhne in Deutschland sind zwischen den Jahren 2000 und 2008 um 0,8 Prozent zurückgegangen. Dagegen stiegen die Löhne in allen anderen EU-Staaten seit der Jahrtausendwende auch preisbereinigt. In mehreren mittel- und osteuropäischen Beitrittsländern legten die realen Bruttolöhne in diesem Zeitraum um mehr als 100 Prozent zu. Unter den Ländern der alten EU wiesen die Niederlande, Schweden, Finnland, Dänemark, Großbritannien, Irland und Griechenland mit Werten zwischen 12,4 und 39,6 Prozent die höchsten Reallohnsteigerungen auf. In Frankreich wuchsen die Bruttolöhne seit 2000 um 9,6 Prozent und in Österreich, dem Land mit der zweitniedrigsten Wachstumsrate, noch um 2,9 Prozent.
Hans-Böckler-Stiftung***
Ich möchte hier keine Urheberrechtsverletzungen durchführen aber wenn ihr das PDF ein wenig scrollt, könnt ihr folgendes lesen:

Zitat:
Während ein Arbeitnehmer im Jahr 1991 ein durchschnittliches Monatsnettogehalt von 1.141 Euro hatte, war dieses Monatsnettogehalt im Jahr 2007 preisbereinigt nur noch 1.135 Euro wert, die Kaufkraft
ist somit real zurückgegangen.

NachDenkSeiten - Die kritische Website Verteilungsbericht des DGB für das Jahr 2008. Wir zitieren das Wichtigste in Kürze
FrankyBoy ist offline  
Alt 22.10.2009, 08:51   #79
Sparks
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard SPD ist in einem katastrophalen Zustand

Zitat von Sueddeutsche.de
Seltenes Zeugnis der Offenheit und Selbstkritik: Der künftige SPD-Parteichef Sigmar Gabriel zeigt in einer E-Mail an die gefrustete Basis die Fehler seiner Vorgänger auf.
Hier gehts zum Artikel.

Nicht ein Wort davon, dass HartzIV die Hauptursache für den Absturz der SPD ist. Stattdessen soll, so Gabriel, eine "ehrliche Analyse" durchgeführt werden.

Wenn die SPD den Hauch einer Chance wieder zu einer Volkspartei zu werden haben möchte, so sollte sie.

1.) Zugeben, dass sie unter Schröder den Fehler HartzIV gemacht haben und sich

2.) bei den Betroffenen öffentlich entschuldigen, sowie

3.) daraufhin arbeiten, diesen Fehler größtmöglich zu korrigieren.

Um das Vertrauen der Wähler zurückzugewinnen bedarf es für die SPD nicht nur einige Jahre. HartzIV ist so schnell nicht vergessen. Der Wähler wird den Finger immer in genau diese Wunde legen.
 
Alt 22.10.2009, 09:03   #80
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

genau mein Sagen Sparks.

Gabriel sagt bisher nur die halbe Wahrheit,nur die bittere Realität wird auch ihn ein-und überholen.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 22.10.2009, 09:03   #81
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat:
Er hat die SPD zerstört:

Schamlos! Lafo gibt alles zu

Wussten wir's doch! In einem großen, gut verköstigten SPAM-Interview hat Oskar Lafontaine jetzt sämtliche Vorwürfe, die Franz Müntefering jüngst gegen ihn geäußert hat, vollumfänglich bestätigt:


"Ja, es ist wahr", so "Lafo" gestern Abend in einem Berliner Edelrestaurant, "ich war es. Ich ganz alleine habe den Absturz der SPD seit 1998 zu verantworten." Das sei nur durch intensive Telepathie und modernsten Okkultismus möglich gewesen. "Am härtesten war es, die Agenda 2010 durchzusetzen", so "Lafo". Erst das Vergraben von fünf schwarzen Katzen habe Gerhard Schröder dazu gebracht. Der Rest, so Lafontaine beim diabolischen Biss in ein Kaviar-Ei, "war ein Kinderspiel". [...]
http://www.spiegel.de/spam/0,1518,656384,00.html
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 22.10.2009, 09:12   #82
Sparks
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
genau mein Sagen Sparks.

Gabriel sagt bisher nur die halbe Wahrheit,nur die bittere Realität wird auch ihn ein-und überholen.
Für mich sieht das schon fast so aus, als hätte man in der SPD einen Drang, sich selbst zu zerstören. Gibt es dort eigentlich niemand, der logisch denken kann ... ?
 
Alt 25.10.2009, 11:35   #83
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat:
SPD-Spitze stellt Reformen auf den Prüfstand

Berlin (Reuters) - Die SPD-Spitze will umstrittene Reformen aus ihren elf Jahren Regierungsbeteiligung auf den Prüfstand stellen.

Eine Abkehr von den Hartz-IV-Reformen und der Rente mit 67 sieht der Reuters am Samstag vorliegende Entwurf für den Leitantrag zum Bundesparteitag aber nicht vor. Die neue Führung unter dem designierten Parteichef Sigmar Gabriel nennt die Reformen darin "objektiv richtig". Dennoch gebe es "nicht wenige, die sie subjektiv als Bedrohung wahrnehmen". Als einer der Gründe für die Niederlage bei der Bundestagswahl wird genannt, dass die Arbeitsmarktreformen des Jahres 2004 und die Rente mit 67 von vielen Wählern nicht akzeptiert worden seien.
Hier geht's weiter: SPD-Spitze stellt Reformen auf den Prüfstand | Inland | Reuters
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 25.10.2009, 11:48   #84
Sparks
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Unglaublich, dass sie nicht willens sind, ihren Fehler einzugestehen und von ihren gescheiterten "Arbeitsmarktreformen" abkehren. Durch diese Betonköpfigkeit ist der Untergang der SPD nicht mehr aufzuhalten.
 
Alt 25.10.2009, 12:28   #85
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Steinmeier schart Vertraute um sich - Politik - Deutschland - Handelsblatt.com
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 25.10.2009, 12:30   #86
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat:
Erler warnt SPD vor 180-Grad-Wende

SPD-Fraktionsvize Gernot Erler warnt seine Partei vor einem überzogenen Kurswechsel in der Opposition. Der Wochenzeitung „Das Parlament“ sagte der scheidende Staatsminister im Auswärtigen Amt, es sei eine „wichtige Aufgabe für die SPD“, ihr Profil wieder zu schärfen. Dies dürfe aber „nicht bedeuten, dass wir zu Wendehälsen werden, die sich plötzlich um 180 Grad drehen“. Die Sozialdemokraten dürften jetzt nicht „in einen Überbietungswettbewerb populistischer Parolen eintreten, zum Beispiel in der Konkurrenz zur Linkspartei“, mahnte Erler. Diesen Wettbewerb könne die SPD nicht gewinnen. Sie müsse „bisherige Positionen korrigieren“, dürfe aber nicht zulassen, „dass plötzlich geringgeschätzt wird, was wir in elf Jahren Regierungsverantwortung geleistet haben.
News-Ticker - News - Bild.de
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 26.10.2009, 18:42   #87
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat:
SPD-Basis will mit Schröder-Ära abrechnen

In der SPD brodelt es. Vor dem November-Parteitag will die neue Spitze die Genossen mit einem sanftmütigen Leitantrag beruhigen. Doch Teile der Basis und prominente Linke werden zuvor auf einer eigenen Tagung mit den vergangenen Regierungsjahren abrechnen. Im Zentrum der Kritik: Ex-Kanzler Schröder.


[...]

Welche Richtung die Tagung nehmen könnte, deuten "14 Thesen zu Lage und Zukunft der SPD" an, die als Diskussionsgrundlage dienen sollen und die "Schröder-SPD" als Ursprung allen Übels brandmarken.

"Eine ganze Führungsgeneration" - genannt werden Müntefering, der scheidende Finanzminister Peer Steinbrück, der gescheiterte Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier und der künftige Parteivize Olaf Scholz - stehe "vor den Scherben ihres eigenen neue Mitte- und großkoalitionären Kurses". Der "neoliberale Kurs" sei gescheitert, die "verheerend" einseitigen Arbeitsmarktreformen hätten den Markenkern der sozialen Gerechtigkeit "massiv beschädigt". Altkanzler Gerhard Schröder wird gleich an mehreren Stellen des Textes angegriffen. "Er und seine Freunde haben sich […] einer Ideologie bedient, die dummerweise mit der Programmatik der Sozialdemokratie inkompatibel ist." [...]
http://www.spiegel.de/politik/deutsc...657375,00.html
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 26.10.2009, 19:28   #88
Volker
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.571
Volker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Die brauchen noch ein paar heftige Klatschen, bis alle Hartzfreunde, da raus sind aus den Posten.


Volker
Volker ist offline  
Alt 28.10.2009, 17:34   #89
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat:
Bisherige SPD-Minister orientieren sich neu

Die bisherigen SPD-Bundesminister, die ihre Entlassungsurkunden erhielten, bereiten sich auf neue Aufgaben in Partei oder Fraktion vor. Viele fanden in der geschrumpften Bundestagsfraktion neue Ämter, andere werden sich künftig mehr in der Partei engagieren.

Frank-Walter Steinmeier

Der bisherige Außenminister und Vizekanzler wurde direkt nach der Bundestagswahl zum neuen SPD-Fraktionschef gewählt. Der gescheiterte Kanzlerkandidat führt nun die Opposition im Bundestag. Vor allem aber muss der 53-Jährige versuchen, die unterschiedlichen Flügel seiner Fraktion auf eine Linie zu bringen. Die Zahl der Abgeordneten schrumpfte nach der Wahl von 222 auf 146. Als Konsequenz aus dem Debakel verzichtet Steinmeier auch auf seinen Posten als SPD-Vize.

Peer Steinbrück

Als einfacher Abgeordneter wird der bisherige Bundesfinanzminister künftig dem Parlament angehören. Er wollte keinen Posten in der Fraktionsführung und auch sein Amt als Parteivize gibt Steinbrück ab, um Platz für Jüngere zu machen. Schnell hieß es nach der Wahl, auf den 62-Jährigen warteten reihenweise lukrative Angebote aus der Wirtschaft. Ein Headhunter schlug den Finanzexperten neulich für den Verwaltungsrat der Schweizer Großbank UBS vor. Bislang wies Steinbrück alle Spekulationen über einen Seitenwechsel zurück.
Bisherige SPD-Minister orientieren sich neu :: Business-Panorama.de

Die Meisten von denen sollten gar kein Amt mehr übernehmen, denn auch die sind ein Grund für die Wahlschlappe.
 
Alt 28.10.2009, 20:45   #90
Tarps
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.04.2008
Beiträge: 722
Tarps Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von Volker Beitrag anzeigen
Die brauchen noch ein paar heftige Klatschen, bis alle Hartzfreunde, da raus sind aus den Posten.


Volker
Ich hoffe die NRW-Wahl gibt denen dann den Rest.
Tarps ist offline  
Alt 06.11.2009, 14:34   #91
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat:
SPD-Sozialexperte rechnet mit Müntefering und Schröder ab

Essen. Rudolf Dreßler, einst das soziale Gewissen der SPD, meldet sich zurück. Auf dem SPD-Zukunftskonvent in Oberhausen saß er in der ersten Reihe. Im WAZ-Gespräch rechnet Dreßler ab mit der für ihn so bitteren Ära Schröder, Müntefering und Steinmeier. Lob gibt's dagegen für Oskar Lafontaine.


Am Ende der Agenda-Politik steht für Alt-Sozialdemokrat Rudolf Dreßler eine verheerende SPD-Bilanz: "400 000 Mitglieder, sechs Ministerpräsidenten, tausende Mandate und über 10 Millionen Stimmen gingen verloren." Schröder, Clement und Steinmeier hätten aus der SPD eine Beliebigkeitspartei gemacht. "Über 100 Jahre hatte die SPD milieuübergreifend eine Identität; die SPD war unverwechselbar. Diese Identität hat Schröder der SPD genommen."

Immer wieder habe sich die Parteispitze den Liberalen und der CDU als mögliche Koalitionspartner angebiedert, urteilt Dreßler. "Stattdessen hat man lieber die Linke beschimpft, die nun die offenen SPD-Positionen besetzt. Das konnte nicht klappen."

Peinlicher Auftritt am Wahlabend

Geradezu peinlich erschien Dreßler der Auftritt von Steinmeier und Müntefering am Wahlabend. Die Botschaft der beiden war nur: "Wir haben alles richtig gemacht. Es gab überhaupt keine Selbstkritik. Dabei hatte die SPD gerade ihr schlechtestes Ergebnis seit 1893 eingefahren."
Hier geht's weiter: SPD-Sozialexperte rechnet mit Müntefering und Schröder ab - Politik - DerWesten
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 06.11.2009, 23:58   #92
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat:
"WIR KÖNNEN 35 BIS 40 PROZENT SCHAFFEN"

SPD-Neustart mit Größenwahn? Neuer Parteichef gibt den Oberoptimisten / Parteienforscher: "So ein Ergebnis ist nur mit dem richtigen Kandidaten möglich"

Olaf Scholz wurde gestern mit überwältigender Mehrheit (251 von 267 Stimmen) gewählt - er ist der neue starke Mann der Hamburger SPD. Einer Partei, die am Boden liegt. Einer Partei, die sich so beharrlich wie leidenschaftlich selbst zerfleischt und damit jede Glaubwürdigkeit beim Wähler verspielt hat. Doch Scholz kündigt an: "Wir können bis zu 40 Prozent bei der Bürgerschaftswahl 2012 schaffen!" Ist das realistisch oder schon Größenwahn?

Zur Erinnerung: Bei der Bundestagswahl im September machten 27,4 Prozent der Hamburger Wähler ihr Kreuz bei den Genossen. Und jetzt 40 Prozent?
http://www.mopo.de/2009/20091107/ham..._schaffen.html

Klar können die 40% bekommen, aber nur wenn keine andere Partei mit antritt.
 
Alt 07.11.2009, 00:02   #93
Yukonia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 756
Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

40 % von 27,4 % sind
Yukonia ist offline  
Alt 07.11.2009, 00:14   #94
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von Yukonia Beitrag anzeigen
40 % von 27,4 % sind
40 x 0,274 = 10,96

und nun?
 
Alt 08.11.2009, 18:48   #95
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat:
Abrechnung mit Schröder und Müntefering

SPD-Linke sagen Basta zur Basta-Politik

Wohin steuert die SPD? Prominente Parteilinke haben sich getroffen, um die Schröder-Müntefering-Ära aufzuarbeiten - jetzt fordern sie für den bevorstehenden Parteitag einen Bruch mit dem "neoliberalen Mainstream". Auch die designierte neue Parteispitze um Sigmar Gabriel distanziert sich von den Vorgängern.

Kassel - Sechs Wochen nach der verlorenen Bundestagswahl beginnt in der SPD das Hauen und Stechen. Namhafte Vertreter der Parteilinken haben sich am Sonntag in Kassel getroffen, um mit der bisherigen Führungsspitze abzurechnen. "Die Basta-Politik der SPD-Führung wird in der ganzen Partei beanstandet", sagte der Bundestagsabgeordnete Ottmar Schreiner. "Da werden ganz oben einsame Entschlüsse gefasst, und der Rest wird nach dem Motto 'Friss oder stirb' dahinter gebracht. Das ist kein demokratisches Verfahren."


Der SPD-Bundestagsabgeordnete Hermann Scheer stimmte ein: "Es gibt einen großen Diskussionsbedarf darüber, wie es weitergehen kann. Die SPD ist momentan nicht intakt. Es geht darum, dass die SPD wieder zu einer Identität findet." Der ehemalige Sozialexperte der Partei, Rudolf Dressler, sieht die Zukunft düster: "Der Kern der SPD war mal die Glaubwürdigkeit. Die hat sie jetzt verloren. Es wird Jahre dauern, dieses Vertrauen bei den Wählern zurückzugewinnen." Die neue Führung, die in Dresden inthronisiert werden soll, sei zum "Erfolg verdammt", "sonst geht die SPD unter". An der Veranstaltung nahmen rund 300 Sozialdemokraten teil. Vor wenigen Tagen hatten die Organisatoren die Zahl der angemeldeten Teilnehmer noch mit rund 80 angegeben. Der Veranstalter des Treffens, der frühere Juso-Bundesvizechef Stephan Grüger, hatte vorher eine Abrechnung mit der SPD-Politik veröffentlicht. Mit einem Mitstreiter schrieb er in einem elfseitigen Thesenpapier, die SPD habe "erbärmliche Glaubwürdigkeits- und Kompetenzwerte". Inzwischen sei sie in ihrer Substanz als Volkspartei bedroht. Radikale Erneuerung in der Opposition sei überlebenswichtig.
http://www.spiegel.de/politik/deutsc...660048,00.html
 
Alt 13.11.2009, 14:12   #96
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat:
«Müntefering hat sich immer zerrissen»:
Steinmeier warnt SPD vor Abrechnung

Der gescheiterte Kanzlerkandidat hat die Agenda 2010 und den Noch-Parteichef energisch verteidigt. Er ermahnte die SPD-Delegierten, auf dem Parteitag in Dresden «fair» miteinander umzugehen


[...] Er erwarte «Argumente statt Abrechnungen». Er verteidigte zudem die umstrittene Reform-«Agenda 2010». «Den Kopf in den Sand zu stecken, Arbeitslosigkeit weiter steigen zu lassen, die Sozialsysteme einer ungewissen Zukunft zu überlassen – das wäre unverantwortlich gewesen», sagte er mit Blick auf die wirtschafts- und finanzpolitische Notlage in den Jahren 2002 und 2003.[...]
NETZEITUNG DEUTSCHLAND NACHRICHTEN: Steinmeier warnt SPD vor Abrechnung
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 14.11.2009, 00:06   #97
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Die Story. Der Fall SPD Überlebenskampf einer Volkspartei.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 14.11.2009, 01:32   #98
Seattle
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

also der Endkommentar aus dem Podcast @Paolo war noch weit zynischer als so manch anderer Kommentar von mir. Ich würde nie behaupten was der behauptet hat.
 
Alt 14.11.2009, 21:05   #99
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat:
Es gab nur eine Gegenstimme und vier Enthaltungen
SPD beschließt Grundsatzpapier zur inhaltlichen Neuaufstellung

(PR-inside.com 14.11.2009 18:33:04) - Mit dem Beschluss eines Grundsatzpapiers hat die SPD auf ihrem Parteitag in Dresden die inhaltliche Neuaufstellung nach dem Debakel bei der Bundestagswahl begonnen.


[...] In dem Papier wird die Krise der SPD auch an der Anhebung der Mehrwertsteuer, der Zunahme von Leiharbeit und prekärer Beschäftigung und der Rente mit 67 festgemacht. Die Partei habe dadurch in ihrer elfjährigen Regierungszeit deutlich an Vertrauen verloren. Eine Rücknahme der Agenda-Reformen, die den neuen SPD-Fraktionschef und einstigen Agenda-Strategen Frank-Walter Steinmeier beschädigen würde, wird in dem Papier allerdings nicht verlangt. [...]
SPD beschliet Grundsatzpapier zur inhaltlichen Neuaufstellung
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 14.11.2009, 23:00   #100
Volker
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.571
Volker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Die rede vom Gabriel, fand ich schon, passend für einen sozialdemokratischen Neuanfang. Die anderen Reden les ich gerade noch. Anträge pack ich mir auch noch ein paar.

Gewisse Zustimmung meinerseits, gibt es schon mal.

Die Frage wird wie immer, wie und was wird sich zeigen, die NRW Wahl ist damit freilich nicht zu holen. Dafür sind die Wunden zu tief.
Der Neuanfang, für meine Begriffe zu "sozialdemokratisch".
Das wird sich, wenn es zur nächsten BTW geht, die durchaus auch früher kommen kann, zeigen.


Volker
Volker ist offline  
 

Stichwortsuche
zusammen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Praktikum und Amtsarzttermin fällt zusammen in den gleichen Zeitraum sumsel ALG II 3 06.09.2008 20:40
Fällt Bushs Lügengebilde bald zusammen? Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 20.06.2008 21:32
Wie setzen sich die 347,00 Euro zusammen? zu-viele-schulden ALG II 4 22.08.2007 11:02
ALG I und ALG II zusammen vertragen sich nicht Nina ALG II 10 11.08.2006 12:37


Es ist jetzt 07:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland