Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> SPD fällt in sich zusammen


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.09.2009, 19:08   #51
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard SPD,Gabriel der Falsche.

Die SPD ist am Wahltag nicht einfach in die Opposition geschickt, sie ist gestürzt worden.
Jetzt soll der Haudrauf Sigmar Gabriel die Partei retten.
Er sollte besser die Fraktion führen. Der bessere Parteivorsitzende wäre der ausgleichende Frank-Walter Steinmeier.

SPD - Gabriel - der falsche Parteichef - Bundestagswahl 2009 - sueddeutsche.de

Scharping mischt sich auch ein:
Gastkommentar: Ex-Parteichef Scharping hält SPD zwei Fehler vor - Nachrichten Politik - bundestagswahl - WELT ONLINE
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 30.09.2009, 19:34   #52
Archibald
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Archibald
 
Registriert seit: 08.08.2008
Beiträge: 992
Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
jo, man kann sich sicher sein, das dieser "Richtungsstreit" weiter gehen wird und die dann dabei vergessen, das in NRW im Mai Wahlen sind.

Eine weiter Niederlage der "Sozen" ist also klar.

Egal was man von dieser Partei hält, mehr als gute Ratschläge kann man nicht geben, denn die gehen sich lieber gegenseitig an, statt mal genauer nach zu fragen, was die Wähler so denken.

Es kann also noch lustiger werden.
Warum? Die SPD ist doch nur Konsequent. Projekt 18 hat sie fast erreicht und schon Projekt 5% Hürde im Auge.
__

"...Wesentliches Kriterium für die Aufnahme in die Terrorlisten der "Jobcenter" ist der 2005 eingeführte Straftatbestand eines fehlenden ausreichenden Einkommens..."
Politiker und Juristen meinen, es ist doch nicht schlimm, wenn man gezwungen wird zu bulgarischen Löhnen zu arbeiten, aber deutsche Preise und Gebühren bezahlen muss. Man kann ja noch immer völlig selbstbestimmt und sozial verträglich ableben. Man bekommt immerhin nicht gleich direkt die Kugel! Sie machen aus Opfern wieder Täter...
Litanei der "Ehre" für SPD und Grüne
Archibald ist gerade online  
Alt 30.09.2009, 22:29   #53
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Ich denke das die SPD-Politiker völlig abgehoben sind und sich die Realität einfach nicht so vorstellen können, wie sie tatsächlich ist.

Vor knapp 24 Std. habe ich gefesselt dem Ex-SPD-Vorsitzendem Vogel gelauscht und ich habe wirklich gedacht ich bekomme einen Schlaganfall - der hat doch tatsächlich behauptet, dass er persönlich viele Menschen kennt, die Hartz IV besser finden als das alte System.

Ich wollte dem eigentlich einmal einen spontanen Brief schreiben aber der Typ hat mich so in Rage gebracht, dass ich es mir verkniffen habe denn ich war soweit vom rationalem Denken entfernt und nur noch entsetzt, weil ich die Realität eben kenne, dass meine Wortwahl sicherlich etwas zu schroff ausgefallen währe.

Ich würde hier im Forum gerne einmal eine Abstimmung erleben - war das alte System besser oder das neue Agenda 2010 - ich meine, in genau 3 Monaten haben wir 2010 und wenn ich mich so umsehe, dann kann ich mir kaum vorstellen, dass 2010 besser ist als 1990 - jedenfalls politisch- und gesellschaftlich.

Langsam denke ich, die SPD ist mittlerweile soweit entfernt von der Bevölkerung, dass die nur noch Wähler hat, die auch einen Entsafter wählen würden, wenn denn nur SPD drauf stehen würde.

Seit ende 2004 schreibe ich meiner ehemaligen Partei häufiger, dass sie sich umbenennen sollen - habe Schweine Partei Deutschlands vorgeschlagen.
FrankyBoy ist offline  
Alt 01.10.2009, 01:52   #54
Seattle
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von Archibald Beitrag anzeigen
Warum? Die SPD ist doch nur Konsequent. Projekt 18 hat sie fast erreicht und schon Projekt 5% Hürde im Auge.
sie sind wild entschlossen dazu! Und irgendwie geht mir das nicht schnell genug!
 
Alt 01.10.2009, 10:24   #55
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

nur eine Frage der Zeit bis die Basis endlich auf die Barrikaden geht!
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 01.10.2009, 11:39   #56
hergau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.08.2009
Beiträge: 1.103
hergau hergau hergau hergau hergau
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
nur eine Frage der Zeit bis die Basis endlich auf die Barrikaden geht!
Nö, die werden nicht auf die Barrikaden gehen.
Es wird weiter Austritte geben und "Die Linke" wird wachsen.
hergau ist offline  
Alt 01.10.2009, 11:41   #57
Volker
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.571
Volker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
jo, man kann sich sicher sein, das dieser "Richtungsstreit" weiter gehen wird und die dann dabei vergessen, das in NRW im Mai Wahlen sind.

Eine weiter Niederlage der "Sozen" ist also klar.

Egal was man von dieser Partei hält, mehr als gute Ratschläge kann man nicht geben, denn die gehen sich lieber gegenseitig an, statt mal genauer nach zu fragen, was die Wähler so denken.

Es kann also noch lustiger werden.
Genauso wirds kommen. Aber warten wir den Parteitag ab, im November. Dann wissen wir es genau. Und wir können Wetten abschliesen, wie an der Börse. Wie tief stürzt die SPD?

Volker, bin heut mal schlecht gelaunt...
Volker ist offline  
Alt 01.10.2009, 11:51   #58
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

@Franky
Zitat:
Vor knapp 24 Std. habe ich gefesselt dem Ex-SPD-Vorsitzendem Vogel gelauscht und ich habe wirklich gedacht ich bekomme einen Schlaganfall - der hat doch tatsächlich behauptet, dass er persönlich viele Menschen kennt, die Hartz IV besser finden als das alte System.
Das ist aber eine Tatsache.... allerdings bezieht sich das nicht auf Betroffene sondern auf die wahren Sozialschmarotzer die sich mit Fördergeldern die Armani-Anzugtaschen vollstopfen.

Genau mit diesem Gedanken hat die SPD Hartz IV erfunden.... allen voran WC der sich ein Pöstchen bei adecco gesichert hat.
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline  
Alt 01.10.2009, 11:51   #59
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von Volker Beitrag anzeigen
Genauso wirds kommen. Aber warten wir den Parteitag ab, im November. Dann wissen wir es genau. Und wir können Wetten abschliesen, wie an der Börse. Wie tief stürzt die SPD?

Volker, bin heut mal schlecht gelaunt...

Naja, Matschie ist auch ein Garant das die SPD weiter verlieren wird, denn durch den Unsinn in Thüringem können jetzt Linke und Grüne profitieren, wenn sie es gut anstellen.
 
Alt 01.10.2009, 14:53   #60
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat:
Zukunftsdebatte in der SPD Während in der SPD-Spitze die Karten neu gemischt werden, wird auch an der Basis über mögliche Kurskorrekturen nach der Wahl-Niederlage debattiert. Bonner Sozialdmeokraten zeigten sich am Mittwoch selbstkritisch, aber auch zuversichtlich.
FTD.de | Politik: Zukunftsdebatte in der SPD

habs jetzt 2 mal gesehen, aber das die es wirklich ernst meinen glaube ich weniger
 
Alt 03.10.2009, 07:27   #61
Heinzi1
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jetzt rollen die Köpfe bei der SPD

Zitat von galigula Beitrag anzeigen
Und das besonders verlogene Früchtchen" Olaf Scholz" nicht vergessen.
Ebenso wie Christoph Matschie, der vom gleichen - neoliberalen - Kaliber ist.
 
Alt 03.10.2009, 07:43   #62
Heinzi1
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Langsam denke ich, die SPD ist mittlerweile soweit entfernt von der Bevölkerung, dass die nur noch Wähler hat, die auch einen Entsafter wählen würden, wenn denn nur SPD drauf stehen würde.
 
Alt 03.10.2009, 08:06   #63
Heinzi1
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Das hier aus den Nachdenkseiten ist auch interessant:

Zitat:
... im Rückblick auf das Verhalten der SPD der letzten 10 Jahre ist mir der (zugegebenermaßen) gewagte Gedanke gekommen, dass der in- und externe Niedergang der Partei durchaus strategisch geplant gewesen sein könnte. Als Grundlage dieses Gedanken diente mir die simple Frage, wie all die (völlig destruktiven) Vorgänge um die SPD der letzten Jahre einen Sinn ergeben könnten. Denn seien wir doch mal ehrlich: kein Politiker, der sich dem Programm seiner eigenen Partei und seiner Wähler verbunden fühlt, würde sich so verhalten, wie es die Spitzenpolitiker der SPD in den letzten Jahren getan haben - es sei denn…
Es sei denn, er wäre - aus welchen Gründen auch immer (allzu viele gibt es ja hier nicht) quasi ein “trojanisches Pferd” der Gegenpartei oder schlicht durch Interessenverbände gekauft.

...

Nur gesetzt den Fall, Schröder, Clement, Steinbrück, Müntefering und Steinmeier (und vermutlich noch ein paar andere) wären korrupt genug, sich dafür anzubieten, die SPD für die nächsten 20 Jahre politisch zu zerstören, hätten bestimme Interessensgruppen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: sie hätten ihre eigenen Ziele (die der SPD angelastet werden) erreicht und gleichzeitig die (ehemalige) Partei der Arbeitnehmer über viele Jahre hinweg diskreditiert und damit ausgeschaltet - was die Fortführung ihrer eigenen Pläne garantiert.
NachDenkSeiten - Die kritische Website » Rätselhafte SPD-Strategie. Des Rätsels Lösung: SPD-Spitze arbeitet für andere.
 
Alt 03.10.2009, 08:06   #64
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.354
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Christoph Matschi ist doch Seeheimer, von daher wundert doch seine Entscheidung, mit der CDU lieber koalieren zu wollen, gar nicht.

Und wenn man sich die Selbstdarstellung des Seeheimer Kreises durchliest, müsste es jedem klar sein.

Beispiel:

Zitat:
Fördern und Fordern
Soziale Gerechtigkeit ist mehr als nur Umverteilung. Die Idee, man müsse nur beliebig Steuern und Staatsausgaben in die Höhe schrauben und könne damit eine gerechtere Gesellschaft erreichen, hat sich als Illusion herausgestellt. Wir wissen, dass der Sozialstaat nur funktioniert, wenn es ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Fordern und Fördern gibt. Wer hart arbeitet, muss von seinem Lohn leben können. Wer arbeitslos ist, kann Hilfe erwarten, hat aber seinen Teil dazu beizutragen, dass dieser Zustand wieder beendet wird. Das ist nicht "neoliberal", sondern einfach nur fair. Die Leistungsgesellschaft ist ein traditionelles Leitbild der SPD.
Und gleich im Anschluss daran:

Zitat:
Aufstieg durch Leistung
Aufstieg durch Leistung anstelle von Privilegien und sozialer Herkunft war von Anfang an das Credo der Arbeiterbewegung und eines jeden ernsthaften Demokraten. Der Facharbeiter, die Krankenschwester, der Verkäufer, die Bankangestellte und viele andere - sie alle sind die Leistungsträger, für die wir Politik gestalten müssen. Diese Menschen interessieren keine abstrakten Debatten, sie wollen konkrete Antworten auf die zentrale politische Frage: Wie kann das Kernversprechen der sozialen Marktwirtschaft, Sicherheit und Aufstieg durch Arbeitsleistung zu erreichen, wieder eingelöst werden? Leistung muss sich in einer gerechten Gesellschaft gerade für diejenigen Menschen lohnen, die nicht auf einem breiten Kapitalpolster sitzen.

Das ist doch an Hohn nicht mehr zu toppen. Bildung ruinieren, prekäre Arbeitsverhältnisse flächendeckend schaffen und dann fabulieren, man müsse ja nur arbeiten wollen, leisten, dann schafft man es auch.
Ob der Krankenschwester, die überfordert und unterbezahlt ist wirklich keine abstrakten Debatten interessieren?



Solange dieser rechte Flügel noch eklatanten Einfluss hat, solange wird sich auch innerhalb der SPD nichts ändern, schon gar nicht richtungsweisend. Ergo unwählbar diese rote Truppe.
B. Trueger ist offline  
Alt 03.10.2009, 11:02   #65
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat:
Halle/Passau — Mehrere SPD-Landesvorsitzende haben ihre Partei vor einem Linksruck gewarnt. Thüringens SPD-Vorsitzender Christoph Matschie warnte vor allem vor einem Bündnis mit der Linkspartei auf Bundesebene. Die SPD müsse "breit aufgestellt bleiben", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Sie müsse wirtschaftliche Vernunft und soziale Verantwortung miteinander verbinden. Die Linke dagegen mache "Fundamentalopposition".

Der bayerische Landeschef Florian Pronold forderte, dass sich die Linke auf die SPD zubewege. Sollte Rot-Rot-Grün "irgendwann Realität werden", müsse sich nicht die SPD verändern, sondern die Linke, sagte Pronold der "Passauer Neuen Presse"
AFP: SPD-Landeschefs warnen ihre Partei vor einem Linksruck

Gerade die Bayern-SPD, die bisher nie wirklich soweit gewinnen konnte, um der CSU gefährlich zu werden.
 
Alt 03.10.2009, 11:13   #66
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.779
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Ich habe auch den Eindruck, dass die SPD komplett zerbröselt.
Da helfen auch keine Personal-Umstellungen oder inhaltliche Richtungswechsel.
Das ist ein historischer Zusammenbruch, der sich vor unseren Augen vollzieht. Abrutschen einer Partei in die Bedeutungslosigkeit.
Schnell haben sich die alten Parteiführer in die Rente verabschiedet.
Wirklich große Köpfe hat man nun nicht mehr.
Führungskräfte brauchen ja nicht nur Kompetenz, sondern auch Popularität, Visionen, neuen Schwung.
Bei der derzeitigen Bestattungs-Stimmung kommt aber keine Freude auf.
Nun wird erkannt, dass vieles falsch gelaufen ist und manches versäumt wurde.
Jetzt das komplette Parteiprogramm inhaltlich umkrempeln ist in kurzer Zeit a) kaum zu schaffen und b) lässt sich damit die Glaubwürdigkeit auch nicht einfach wiederherstellen.
franzi ist offline  
Alt 03.10.2009, 18:56   #67
michaelulbricht
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.12.2005
Beiträge: 1.031
michaelulbricht Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Also wenn ich im Lexikon unter Glaubwürdigkeit nachschlage dann schaut mich nicht das Logo der SPD an.
michaelulbricht ist offline  
Alt 03.10.2009, 19:19   #68
Sparks
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Jetzt das komplette Parteiprogramm inhaltlich umkrempeln ist in kurzer Zeit a) kaum zu schaffen und b) lässt sich damit die Glaubwürdigkeit auch nicht einfach wiederherstellen.
Punkt B ist der wichtigste Punkt.

Seit Schröders Verrat an den Großteil der SPD Klientel hat die SPD ihre Glaubwürdigkeit verloren. Niemand wird ernsthaft daran zweifeln, dass die Opfer der Agenda-Politik, insbesondere, wenn sie ohnehin schon alles durch diese Politik verloren haben, jemals wieder die SPD wählen wird.

Eine inhaltliche wie personelle Umstellung wird nichts ändern. Das Verbrechen HartzIV wurde ja schon begangen. Und es hat Millionen Opfer gefordert.
 
Alt 03.10.2009, 20:09   #69
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Ist Schwarz-Rot in Thüringen die richtige Entscheidung?


Voting auf MDR.DE
 
Alt 04.10.2009, 18:27   #70
Stinkstiefel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Michelshausen
Beiträge: 238
Stinkstiefel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Daumen runter AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von Gavroche Beitrag anzeigen
Ist Schwarz-Rot in Thüringen die richtige Entscheidung?
Dürfte fatal für die SPD sein. Steinkopf hat auch schon aktuell wieder vor einem Linksruck gewarnt.

Dann noch der nds. Posaunenengel als Parteivorsitzenden und Projekt 18 ist realisiert.

Schade. Ohne eine in jeder Hinsicht gesunde SPD wird es schwer, Mehrheiten für den sozialen Wiederaufbau zu gewinnen.
Stinkstiefel ist offline  
Alt 04.10.2009, 19:38   #71
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.892
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Die SPD ist tot . Schröder hat ihr den Kopf abgeschlagen und Münte sie beim sterben begleitet . Ihr Krebs ist H4 und Rente mit 67 Jahren.
Merkur ist offline  
Alt 04.10.2009, 19:46   #72
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von Merkur Beitrag anzeigen
Die SPD ist tot . Schröder hat ihr den Kopf abgeschlagen und Münte sie beim sterben begleitet . Ihr Krebs ist H4 und Rente mit 67 Jahren.
Die "Mutter" (SPD) tritt ab, die Kinder (Grüne, Linke) machen weiter.
 
Alt 04.10.2009, 21:58   #73
Stinkstiefel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Michelshausen
Beiträge: 238
Stinkstiefel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen AW: SPD fällt in sich zusammen

Zitat von Merkur Beitrag anzeigen
Die SPD ist tot . Schröder hat ihr den Kopf abgeschlagen und Münte sie beim sterben begleitet . Ihr Krebs ist H4 und Rente mit 67 Jahren.
Ottmar Schreiner ist jetzt bei Anne Will!

(Ottmar Schreiner, SPD, hatte im Frühjahr in Braunschweig bei einer Veranstaltung der Linken zusammen mit Nobby gegen die Rente mit 67 gewettert)
Stinkstiefel ist offline  
Alt 14.10.2009, 13:25   #74
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden AW: SPD fällt in sich zusammen

Endlich ist der Schuldige für das Debakel der SPD gefunden:

SPD: Lafontaine und das Debakel - Oscar-reife Abrechnung des Franz Müntefering - Politik - sueddeutsche.de

Zitat:
Die Gründe für das Debakel macht der 69-Jährige nicht etwa in der bisherigen Parteiführung aus oder in der Person des glücklosen Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier. Nein, die Hauptschuld trägt nach Münteferings Lesart ein anderer, der schon so oft die Rolle des Sündenbocks der Sozialdemokraten ausfüllen musste: Oskar Lafontaine.
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 14.10.2009, 14:41   #75
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD fällt in sich zusammen

Wieviel Demenz darf ein Politiker im Amt aufweisen?
 
 

Stichwortsuche
zusammen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Praktikum und Amtsarzttermin fällt zusammen in den gleichen Zeitraum sumsel ALG II 3 06.09.2008 20:40
Fällt Bushs Lügengebilde bald zusammen? Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 20.06.2008 21:32
Wie setzen sich die 347,00 Euro zusammen? zu-viele-schulden ALG II 4 22.08.2007 11:02
ALG I und ALG II zusammen vertragen sich nicht Nina ALG II 10 11.08.2006 12:37


Es ist jetzt 07:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland