Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.07.2009, 21:18   #76
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Zitat von wengel Beitrag anzeigen
Auszug aus einer Presseerklärung des Uwe Hiksch.

Wenn die Prozesskostenhilfe für die nächste Instanz durch ein Gericht abgelehnt wurde, zeigt das nur, dass das Landesarbeitsgericht die Darstellung von Herrn Wengel für komplett unglaubwürdig und somit die Klage von Herrn Wengel für völlig aussichtslos erachtet.

Die Ablehnung von Prozesskostenhilfe ist ja nun nicht gerade ein zündendes Argument. Viele von uns haben es doch selbst erlebt, wie willkürlich in dieser Frage von deutschen Gerichten vorgegangen wird.
Oft ist es doch einfach so, dass man eine unbequeme Klage nicht weiter hoch kommen lassen will.
Die Presseerklärung von Uwe Hiksch ist aus meiner Sicht nicht überzeugend.
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline  
Alt 27.07.2009, 21:24   #77
wengel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 28
wengel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Zitat von dr.byrd Beitrag anzeigen
Die Ablehnung von Prozesskostenhilfe ist ja nun nicht gerade ein zündendes Argument. Viele von uns haben es doch selbst erlebt, wie willkürlich in dieser Frage von deutschen Gerichten vorgegangen wird.
Oft ist es doch einfach so, dass man eine unbequeme Klage nicht weiter hoch kommen lassen will.
Die Presseerklärung von Uwe Hiksch ist aus meiner Sicht nicht überzeugend.
Vor allem ist die Behauptung völliger Quatsch, denn meine Prozesskostenhilfe in der 1. Instanz wurde abgelehnt und letzten Freitag auf meine sofortige Beschwerde hin rückwirkend bewilligt. Die PKH für die 2. Instanz ist noch gar nicht entschieden und wird es wohl erst im Verfahren.

Aber so ist das halt, wenn man als Uwe Hiksch eine Pressemitteilung mit Unwahrheiten rausgibt - peinlich.
wengel ist offline  
Alt 27.07.2009, 21:26   #78
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Ich muss schon sagen, dass diese Presseerklärung wirklich der größte Sondermüll ist, den es anscheinend nach Tschnerobyl geben kann. Die erfüllt wirklich zum Teil Voraussetzungen, um per einstweiliger Verfügung eine Unterlassungserklärung zu verlangen.

Dies sollte man über die 27 Kammer des Landgericht Berlin direkt versucchen. Die prüfen so etwas auch nicht großartig.

Siehe hier:
http://www.elo-forum.org/pressemeldu...cht-verbo.html
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 27.07.2009, 21:27   #79
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Ich würde Gegenklage einreichen, weil er auch Behauptungen aufstellt und Unwahrheiten verbreitet.
 
Alt 27.07.2009, 23:16   #80
Selbstdenker
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Auf einige Typen kann die Linke wohl besser verzichten. Aber so wie ich sie kenne, werden sie das auch. Das ist typisch links.
 
Alt 27.07.2009, 23:28   #81
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Stammtischparolen brauchen wir nun auch nicht. Ein wenig differentzierter dürfe es nun sein, oder?


Zitat von Selbstdenker Beitrag anzeigen
Auf einige Typen kann die Linke wohl besser verzichten. Aber so wie ich sie kenne, werden sie das auch. Das ist typisch links.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 28.07.2009, 15:27   #82
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

@Selbstdenker

lesen und verstehen sind bei Dir offensichtlich zwei Dinge, die sich nicht miteinander verbinden lassen?
 
Alt 28.07.2009, 20:46   #83
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Unglaublich, welch unbewiesener Schrott dieser Herr da über einen anderen Menschen öffentlich auskippt.... Und das als Politiker, der eigentlich wissen müsste, wie er damit in der Öffentlickeit sich selbst blamiert...

Für mich stellt sich in solchen Verunglimpfungsspiralen immer die Fragen: Reagieren oder auf Selbsterniedrigung der Blamer setzen? - Denn was dieser Herr da ausspeit, ist für jeden halbwegs gesitteten Bürger doch sofort als plumpeste Beleidigung erkennbar.

Macht er sowas wie diese Presseerklärugn eigentlich mit seinem Anwalt? Oder einfach so mit seinen Wald- &Wiesenkumpels...

[... Ach liebe DiLi, trennt euch doch wirklich lieber gestern als morgen unverzüglich von diesem .... - das ist ja wirlich das Allerletzte, so einen 'Genossen' kurz vor den Wahlen lauthals aus den eigenen Reihen in der Öffentlichkeit zu haben....]
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 29.07.2009, 19:23   #84
wengel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 28
wengel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Die Offenbarung des Uwe Hiksch ;-)
wengel ist offline  
Alt 05.08.2009, 13:19   #85
naxcs->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: berlin
Beiträge: 1
naxcs
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Zitat von isabel Beitrag anzeigen
ob der U.H. verurteilt wird, weißt Keiner.
Was dahinter steckt - weißt auch niemand.
Durch die Presse ist er aber schon verurteilt.
Die Linke. wird sich nicht glaubhafter machen, wenn sie nach Vorverurteilungen entscheidet.

"...immer fair bleiben..."
Sage ich doch.

MfG
Isabell
liebe isabel, liebe benlisa33,
ich habe euren kleinen disput gelesen.
ich stimme, im grunde, euch beiden zu... will aber gern noch ein wenig mehr futter einstreuen, da ich denke - auch wenn es nicht um verurteilungen geht, geht es aber doch um BEurteilung - nämlich mit wem man gehen kann und mit wem nicht. diese sind nicht immer vor gerichten zu betrachten oder zu entscheiden. sondern z.b. dem bauche nach, dem eigenen instinkt, dem gesunden menschenverstand, dem man im täglichen leben doch auch vertrauen sollte.

uwe hikschs umgehen mit geld und leben von menschen, mag es auch in ausgewählten fällen positiv sein (zumindest seiner PRerklärung nach), ist in einigen anderen fällen eben alles andere als das. und diese sind zu beurteilen!

dazu bitte ich, eine andere geschichte zu betrachten. älter zwar als die geschichte ums kanzelwandhaus, aber umso interessanter, weil jederzeit überprüfbar durch die betroffenen, ist doch die geschichte wie uwe hiksch die mitherausgeber der zeitung gegen den krieg, die die zeitung lunapark gründen wollten und dafür 25.000 € zusammenbekamen, die auf einmal, nämlich als sie es zur eintragung der zeitung vorzeigen mussten, verschwunden waren.
vom "kassenwart" und mitherausgeber uwe hiksch unterschlagen.
nachweisbar von ihm auf das konto seines eigenen privatgeschäftes, ein "eine-welt-laden" transferiert. mit hahnebüchenen ausreden, als er erwischt wurde. das er damals noch nicht aus allen "politwolken" fiel, lag wohl daran das seinen ehemaligen mitherausgebern die rückführung des gestohlenen geldes wichtiger war, als herrn hiksch vor gericht zu bringen oder zumindest auf der politbühne an den pranger zu stellen.
ich behaupte mal frech, auch "linke krähen" hacken den anderen "linken krähen" offenbar kein auge aus. oder er hat sie anwaltschaftlich "erpresst" geld nur wenn sie darüber schweigen(nur meine logische schlussfolgerung, keine anspruch auf wahrheit)? willkommen im kapitulismus.

was aber bleibt ist: uwe hiksch hat geld unterschlagen. und das nicht in robin hood manier bei den reichen geklaut und den armen gegeben. sondern den armen mitstreitern / freunden / kollegen / genossen gestohlen.
ich finde, das wirft ein noch viel deutlicheres licht auf seinen charakter als die kanzelwandgeschichte.
ich finde auch, das so jemand, 1. nichts in der politik verloren hat und 2. das so jemand, wenn denn eine linke partei von uns gewählt werden soll, dort keine platz finden darf.
es ist schäbig und schwach, da auf einmal als linker die teutsche rechtssprechung, eines staates den man an der wurzel verändern will, zu bemühen um einen solchen noch in schutz zu nehmen (meine unschuldsvermutung etc.), anstatt einfach fragen zu stellen die er auch zu beantworten hat (und dies nicht in retorischer schonfärbemanie, sondern ehrlich!).
solchen wie hiksch gebührt das über seine schweinereien gesprochen wird.
öffentlich und laut. nicht hinter der vorgehaltenen hand irgendwelcher parteigremien.
diese ganze heimlichtuerei macht eine solche linke, in meinen augen, unwählbar.
wenn eine linke genauso schäbige charaktere beherbergt wie die rechte, dann danke, aber danke nein.

anaximander
naxcs ist offline  
Alt 08.08.2009, 20:02   #86
Trinchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.08.2009
Beiträge: 5
Trinchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Entscheidung von LSK Bayern oder Franken

Liebe Isabel,

die LSK Bayern wird sich nicht damit befassen, da Uwe Hiksch nicht im Landesverband Bayern Mitglied ist.

Liebe Beteiligte:
Warum wird hier eigentlich die SPD-Mitgliedschaft des Bundesgeschäftsführers der NaturFreunde nicht genauso behandelt wie die Parteimitgliedschaft von Uwe Hiksch???
Will mensch die SPD nicht genauso angreifen?
Ist schon einmal jemand auf den Gedanken gekommen, Herrn Müntefering, Steinmeier oder wie sie alle heißen, einen solchen offenen Brief zu schreiben?
Und wenn nicht, warum nicht? - Ich frag ja nur so...

MfG
Trinchen
Trinchen ist offline  
Alt 09.08.2009, 10:36   #87
wengel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 28
wengel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Entscheidung von LSK Bayern oder Franken

Zitat von Trinchen Beitrag anzeigen
Liebe Beteiligte:
Warum wird hier eigentlich die SPD-Mitgliedschaft des Bundesgeschäftsführers der NaturFreunde nicht genauso behandelt wie die Parteimitgliedschaft von Uwe Hiksch???
1. Weil Uwe Hiksch die Sache inszenierte und seine Parteimitgliedschaft mit dem berühmten Satz "Alles geht seinen sozialistischen Gang" und ständigen Verweisen auf die Reputation der Linken als Vertrauensargument benutzte - so wie er auch jetzt den Ruf der Naturfreunde als Verteidigungsargument nutzt (was der BGF nicht tat).
2. Weil der BGF nach wie vor eine Statistenrolle spielt, nicht selbst handelt aber dem Uwe Hiksch nach dem Mund redet, sich dessen ungeachtet jedoch nie als Retter der Armen und Entrechteten deklarierte.
3. Weil Uwe Hiksch die Verträge persönlich unterschrieben hat und nicht der BGF.
4. Weil in den nächsten Verhandlungen auch die Mitwirkung des BGF Thema sein wird und
5. weil auch der angesprochene Hinweis an die SPD - je nach Erkenntnisstand aus den Verhandlungen - eventuell noch kommen wird, ebenso wie ein Offener Brief an die Naturfreunde - immer Eines nach dem Anderen.
6. Weil der BGF kein Direktkandidat für den Bundestag ist und sich sein möglicher Einflussbereich "nur" auf die Naturfreunde beziehen würde.
wengel ist offline  
Alt 09.08.2009, 17:22   #88
Trinchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.08.2009
Beiträge: 5
Trinchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Es könnte sich aber auch um einen ganz besonders linken Wahlkampftrick von der SPD gegen die Partei Die Linke, in diesem Falle vom Herrn Michael Müller, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (ein SPD-Ministerium), sozieldemokratischer Bundestagsabgeordneter und Bundesvorsitzender der NaturFreunde handeln, oder???
Auch Regina Schmidt-Kühner, SPD-Landtagsabgeordnete in Baden-Württemberg und stellvertretende Bundesvorsitzende der NaturFreunde hätte sicher ein Interesse daran, Uwe Hiksch und seine Partei zu demontieren.
Der SPD-Genosse Hans-Gerd Marian, Bundesgeschäftsführer der NaturFreunde spielt dieses Spiel doch ganz bestimmt mit freudigem Lächeln mit!

Dann wäre die Rollenverteilung andersherum: Die SPD-Leute von den NaturFreunden lassen Uwe Hiksch mit der Geschichte auflaufen und die Partei Die Linke – zumindesten in Bayern gleich mit....

Vertrauen habe ICH jedenfalls gegenüber der SPD gar keins mehr, nachdem sie die Agenda 2010 und damit HARTZ IV eingeführt hat und die Armut in Deutschland seitdem zum Himmel schreit!
Trinchen ist offline  
Alt 09.08.2009, 17:30   #89
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Zitat von Trinchen Beitrag anzeigen
Es könnte sich aber auch um einen ganz besonders linken Wahlkampftrick von der SPD gegen die Partei Die Linke, in diesem Falle vom Herrn Michael Müller, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (ein SPD-Ministerium), sozieldemokratischer Bundestagsabgeordneter und Bundesvorsitzender der NaturFreunde handeln, oder???
Der SPD-Genosse Hans-Gerd Marian, Bundesgeschäftsführer der NaturFreunde spielt dieses Spiel doch ganz bestimmt mit freudigem Lächeln mit!

Dann wäre die Rollenverteilung andersherum: Die SPD-Leute von den NaturFreunden lassen Uwe Hiksch mit der Geschichte auflaufen und die Partei Die Linke – zumindesten in Bayern gleich mit....

Vertrauen habe ICH jedenfalls gegenüber der SPD gar keins mehr, nachdem sie die Agenda 2010 und damit HARTZ IV eingeführt hat und die Armut in Deutschland seitdem zum Himmel schreit!
oder um Mitglieder anderer Parteien, die die SPD und die Linke auflaufen lassen wollen, um beiden Parteien Stimmen abzunehmen.

Könnte man so weiter spekulieren ..................

Wer würde denn Gewinnen, wenn beide Parteien weniger Stimmen bekommen?

Bringen wilde Spekulationen überhaupt etwas?
 
Alt 09.08.2009, 17:44   #90
Trinchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.08.2009
Beiträge: 5
Trinchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Die Rolle von SPD-Genossen bei den NaturFreunden ist keine Spekulation.
siehe voriger Beitrag
Trinchen ist offline  
Alt 09.08.2009, 17:48   #91
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Zitat von Trinchen Beitrag anzeigen
Die Rolle von SPD-Genossen bei den NaturFreunden ist keine Spekulation.
Wo sind eigentlich keine Angehörigen irgendeiner Partei in solchen Vereinen?

Man findet immer wieder Leute aus den versch. Parteien in den Vorständen, was aber nicht heißen muss, das es gerade der Vorstand sein muss, der hier treibt, es können auch einfache Mitglieder sein.
 
Alt 09.08.2009, 18:10   #92
wengel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 28
wengel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Hallo Trinchen, da wir jetzt schon bei den Verschwörungstheorien angelangt sind, könnte es sich bei Deinen Anmerkungen auch um einen - zugegebenermaßen schlechten - so genannten Roten Hering handeln:

2. Vorkommen
Der Begriff Red Herring ist in vielen Zusammenhängen gebräuchlich. Er kann überall angewandt werden, wo ein Ablenkungsmanöver beschrieben werden soll.
2. 1. Rhetorik
In der Rhetorik ist der Red Herring ein Argument. Er gilt in der Argumentationstheorie als Sonderform des Arguments ignoratio elenchi. In der ignoratio elenchi kann das unsachliche Argument auch durch einen logischen Fehlschluss des Argumentierenden zustandekommen. Im Red Herring wird das unsachliche Argument wissentlich vorgetragen, um den Gesprächspartner oder Leser in die Irre zu führen.
2. 2. Politik
In der Politik ist der Red Herring eine Propagandainstrument um den Gegner oder dessen Bevölkerung zu desinformieren. Ebenso wird er zur Diskreditierung eines Gegners gegenüber der eigenen Bevölkerung genutzt. Beispielsweise war die Marxistisch-Leninistischen Partij Nederland eine Tarnorganisation des niederländischen Geheimdienstes BVD um die niederländische Kommunistenszene zu diskreditieren. Die CIA kannte die Aktion unter Operation Red Herring. In der Innenpolitik wird der Red Herring eingesetzt um von kontroversen Entscheidungen abzulenken, indem Unwichtiges in den Vordergrund gerückt wird.
Wapedia - Wiki: Red Herring (Redewendung)

Vielleicht verbirgt sich hinter dem süßen Namen Trinchen eigentlich ein Adlatus des ehrenwerten Uwe Hiksch oder gar er selbst? Haben wir es hier vielleicht mit einem - ebenfalls schlechten - Spindoktor zu tun?

Und wie sollte denn der besonders linke Wahlkampftrick zustande gekommen sein? Dazu müsste ich involviert sein und 4 Personen hätten aus Gefälligkeitsgründen Unkosten in nicht unbeträchtlicher Höhe auf sich nehmen müssen. Ok, die hätten ja gesponsert werden können. Weiterhin hätten wir, natürlich in feinster Absprache mit unserem Klagegegner, den Naturfreunden und darüber hinaus der SPD konspirieren müssen und 4 Prozesse anstrengen müssen, um die Spuren ins SPD-Hauptquartier zu verwischen. Weiterhin müssten die Naturfreunde im besten Fall, wenn sie alle restlichen 3 anhängigen Verfahren verlieren sollten, so viel Geld an ihren Anwalt und an dann fälligen Lohnkosten zahlen, welches in etwa ihrem erwarteten Gewinn aus der vergangenen Wintersaison im Kanzelwandhaus entspräche.

Vor allem hätte Uwe Hiksch mitmachen müssen, da er das Ganze inszenierte. Das wäre nur möglich, wenn er sich selbst den Ast auf dem er sitzt absägen wollte. Dass er das tut ist unbestritten, aber dass er das wollte ist unglaubhaft. Ein Rücktritt ohne viel Tamtam tut es auch.

Auf jeden Fall eine schlechte Verschwörungstheorie. Ich bitte also um ein bisschen mehr Geist bei der Erfindung solcher Märchen, dass ist ja selbst für Unbedarfte peinlich. Ich möchte das hier auch nicht weiter ausführen, es wäre ein endloses Jammertal an offensichtlichen Widersprüchen.

In einem hast Du auf jeden Fall Recht - die SPD ist unwählbar! Die Linke aber auch, wenn sie nicht in der Lage ist, sich zu den Vorfällen zu äußern und zuzulassen, dass solche U-Boote in ihren Reihen Schaden anrichten und Schindluder mit Hartz-IV-Empfängern treiben können.

So Trinchen, nun aber schnell ab ins Körbchen, der Meister kommt bald nach Hause!
wengel ist offline  
Alt 09.08.2009, 22:19   #93
Trinchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.08.2009
Beiträge: 5
Trinchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Danke Wengel, für die umfangreiche Belehrung!

So habe ich das ja noch gar nicht gesehen - funktioniert nämlich auch in die andere Richtung.

Aber das Nachdenken lasse ich mir nicht verbieten, und das ist mir auch seit dem Herbst 1989 glücklicherweise von keinem mehr in DIESER ART verboten worden.
Ich frage mich gerade, warum mich Deine Antwort an die Antworten der SED-Parteisekretäre auf unbequeme Fagen erinnert...

Na, ich werde mal auf dás angekündigte Schreiben an den Herrn Müntefering warten und danach auf das Schreiben an die NaturFreunde...
Die werden ja wahrscheinlich nicht in meinem angeblich peinlichen Stil geschrieben werden.

Bis dann
Trinchen
Trinchen ist offline  
Alt 09.08.2009, 23:34   #94
wengel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 28
wengel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Zitat von Trinchen Beitrag anzeigen
So habe ich das ja noch gar nicht gesehen - funktioniert nämlich auch in die andere Richtung.
Siehst Du.

Zitat von Trinchen Beitrag anzeigen
Aber das Nachdenken lasse ich mir nicht verbieten, und das ist mir auch seit dem Herbst 1989 glücklicherweise von keinem mehr in DIESER ART verboten worden.
Ich frage mich gerade, warum mich Deine Antwort an die Antworten der SED-Parteisekretäre auf unbequeme Fagen erinnert...
Ich wüsste nicht, wann, wo und weshalb ich oder jemand anderes Dir das Nachdenken verboten hätte. Im Gegenteil! Ja und was Deine Erinnerungen an SED-Parteisekretäre angeht, kann ich mich dazu nicht äußern, es sind Deine Erinnerungen. In diesem Sinne waren Deine "Fragen" auch nicht unbequem, sondern die Schlüsse nicht wirklich schlüssig.

Zitat von Trinchen Beitrag anzeigen
Na, ich werde mal auf dás angekündigte Schreiben an den Herrn Müntefering warten und danach auf das Schreiben an die NaturFreunde...
Die werden ja wahrscheinlich nicht in meinem angeblich peinlichen Stil geschrieben werden.
Ich habe kein Schreiben an Herrn Müntefering angekündigt, aber vielleicht informierst Du Dich - bei Bedarf - zuerst einmal über die ganze Geschichte, das ist viel genug zum recherchieren. Auch bezeichnete ich nicht Deinen Stil als peinlich, sondern Deine eigenartige Verschwörungstheorie.

Gute Nacht.
wengel ist offline  
Alt 14.08.2009, 22:45   #95
Trinchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.08.2009
Beiträge: 5
Trinchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: roter Hering

Nicht dass hier der Irrtum entsteht, ich wäre in der Versenkung verschwunden.

Ich befolge nur gerade Wengels Rat und informiere mich erst mal genau über das Ganze. Da gibt es genug zum nachlesen.

Ausserdem denke ich noch ein bisschen über den roten Hering nach.

Gute Nacht.
Trinchen ist offline  
Alt 15.08.2009, 17:47   #96
wengel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 28
wengel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Zensur auf abgeordnetenwatch.de?

Dieser Beitrag behandelt die angebliche Unabhängigkeit von Abgeordnetenwatch gegenüber den dort veröffentlichten Abgeordneten und Kandidaten und stellt anhand des hier veröffentlichten Mailverkehrs die Frage:

Kann Abgeordnetenwatch unabhängig sein, wenn dieses, der Demokratie verpflichtet sein wollende Unternehmen direkt von den Abgeordneten und Kandidaten bezahlt werden kann und damit die Unabhängigkeit der Veröffentlichungen in Frage gestellt werden können?

Dazu folgende Geschichte und die damit verbundenen Fragen:

Ich bekam gestern einige sehr interessante Mails von einem Herrn W. J. aus Coburg zugesendet. Er versuchte mehrere Male eine Frage bezüglich der hier veröffentlichten Vorgänge via Abgeordnetenwatch an Uwe Hiksch zu stellen.

Weiterlesen auf Zensur auf Abgeordnetenwatch? « Uwe Hiksch und das Kanzelwandhaus
wengel ist offline  
Alt 23.09.2009, 04:46   #97
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

hui, dieser Uwe Hiksch ist Direktkandidat für Coburg.
Ist auch der Einzige, der aus Berlin kommt auf der Liste. Merkwürdig, merkwürdig.


Na denn viel Spaß
 
Alt 23.09.2009, 05:25   #98
isabel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.234
isabel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
hui, dieser Uwe Hiksch ist Direktkandidat für Coburg.
Ist auch der Einzige, der aus Berlin kommt auf der Liste. Merkwürdig, merkwürdig.


Na denn viel Spaß
Coburg ist doch Bayern? Auf der Landesliste Bayern ist er nicht zu finden, ebenfalls nicht auf berliner Liste. Als Direktkandidat hat er nicht so große Chancen.
(finde ich: richtig)

MfG
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 23.09.2009, 12:59   #99
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der sozialistische Gang des Uwe Hiksch

Zitat von isabel Beitrag anzeigen
Coburg ist doch Bayern? Auf der Landesliste Bayern ist er nicht zu finden, ebenfalls nicht auf berliner Liste. Als Direktkandidat hat er nicht so große Chancen.
(finde ich: richtig)

MfG
Isabell
DIE LINKE. Landesverband Bayern: Oberfranken

die wissen es also, was schlimm genug ist.

auch aus Franken.

Uwe Hiksch im Streit mit Hartz-IV-Empfänger; Lehrstunde, Hiksch, Linke, Internet, Hartz-IV

Zitat:
Hiksch gehört zu jenen linken Bundestagskandidaten, die nicht auf der bayerischen Landesliste der Partei Die Linke geführt werden. Er hatte sich für die Plätze eins und vier beworben, nach Abstimmungsniederlagen jedoch keinen Wert auf einen anderen Listenplatz gelegt. Hiksch tritt lediglich als Wahlkreisbewerber an.
Hiksch erklärte vorige Woche, gegen Vorwürfe juristisch vorzugehen, weil sie geeignet seien, seinen Ruf zu ruinieren
etwas merkwürdig ist es schon.
 
 

Stichwortsuche
gang, hiksch, sozialistische

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unfallversicherungsschutz besteht nicht bei jedem Gang zur Agentur für Arbeit Gubor ... Allgemeine Entscheidungen 0 11.11.2008 01:46
frisch umgezogen; Gang zum Amt sinnvoll? lacan U 25 4 08.06.2008 15:05


Es ist jetzt 10:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland