Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.2008, 10:07   #226
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat:
dazu fällt mir gerade das Erschießungskommando ein - dort soll unter den Tätern auch eine Platzpatrone verteilt worden sein - damit keiner Gewissensbisse bekam und sich im Glauben wähnen konnte "ich hatte die Platzpatrone - ich habe ihn nicht erschossen
Ja genau. Ein drastisches Beispiel, aber es ist dasselbe Prinzip. In unserem Fall können allerdings solche Entscheidungen auch in letzter Konsequenz zum Tod von Personen führen. In einem Erschießungskommando konnte man auch noch daneben schießen oder so, dass kein lebenswichtiges Organ getroffen wurde. Man hätte sich dann sagen können:" ICH habe ihn ja nicht erschossen". Der Trick ist aber der, dass die Gruppenzusammenwirkung der eigentliche Katalysator für das Unrecht ist.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 22.04.2008, 10:31   #227
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Ja genau. Ein drastisches Beispiel, aber es ist dasselbe Prinzip. In unserem Fall können allerdings solche Entscheidungen auch in letzter Konsequenz zum Tod von Personen führen. In einem Erschießungskommando konnte man auch noch daneben schießen oder so, dass kein lebenswichtiges Organ getroffen wurde. Man hätte sich dann sagen können:" ICH habe ihn ja nicht erschossen". Der Trick ist aber der, dass die Gruppenzusammenwirkung der eigentliche Katalysator für das Unrecht ist.
deshalb gab es glaube ich immer Zielpunkte die angeheftet wurden - so mußten alle auf die gleiche Stelle schießen und jeder konnte sich gleichzeitig beruhigen "ich war es nicht".
Mit Logik ist das nicht nachvollziehbar.

Außerdem kommt noch hinzu, daß eine gewisse Anpassung sehr rasch vonstatten geht. Wenn die ganze Umgebung so verroht ist, dann passen sich alle schnell an. Dazu braucht es nicht einmal einen Gruppendruck - der Alltag reicht aus. Diese Typen sehen die ganze Welt nur noch aus ihrer Sicht und glauben das alles auch so funktionieren muß.

Doch das ALLES ist KEINE Ausrede für das Versagen der Politik und Bürokratie.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 22.04.2008, 11:08   #228
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat:
Außerdem kommt noch hinzu, daß eine gewisse Anpassung sehr rasch vonstatten geht. Wenn die ganze Umgebung so verroht ist, dann passen sich alle schnell an. Dazu braucht es nicht einmal einen Gruppendruck - der Alltag reicht aus. Diese Typen sehen die ganze Welt nur noch aus ihrer Sicht und glauben das alles auch so funktionieren muß.

Doch das ALLES ist KEINE Ausrede für das Versagen der Politik und Bürokratie.
In einer späteren Phase beschleunigt sich dann die Anpassung, weil die, die sich nicht anpassen, schnell selber vor dem Erschießungskommando landen. Übertragen auf unseren Fall müssten dann die Fallmanager selber HartzIV beantragen und landen bei ihren Ex-Kollegen, aber auf der anderen Seite des Schreibtisches. Auch hier dasselbe Prinzip.

Es war auch nicht als Entschuldigung gedacht, sondern vielleicht als Denkanstoß für Behördenmitarbeiter, die hier ja auch ab und an mitlesen sollen. Aber vielleicht kommen wir zu sehr vom Thema ab.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 19.05.2008, 22:02   #229
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat:
Kevins Sozialarbeiter wieder im Dienst
Zitat:


Die Leiche des kleinen Kevin war im Oktober 2006 im Kühlschrank seines Ziehvaters entdeckt worden

Seine mögliche Mitschuld am Tod des kleinen Kevin vor zwei Jahren wird noch vor Gericht verhandelt. Nun hat der angeklagte Sozialarbeiter die Arbeit wieder aufgenommen. Die Opposition im Bremer Senat ist aufgebracht und fordert Konsequenzen.(…)
Bremen: Kevins Sozialarbeiter wieder im Dienst - Politik - stern.de

Nachdem der zu Tode gequälte kleine Kevin im Kühlschrank seines Ziehvaters gefunden wurde, hatte sich der Sachbearbeiter über längere Zeit krank gemeldet.

Eigentlich hätte er längst vom Amt aus seine Kündigung erhalten sollen. Uneigentlich hatte die Behörde die Fristen dafür jedoch verstreichen lassen.

Soll dieser Umstand nach einem spitzen Aufschrei der Empörung ebenso unter den Tisch fallen, wie die Mitschuld einiger BAgIS-Mitarbeiter am Tode des Kindes, die die Zahlungen für den Lebensunterhalt wegen formaler Versäumnisse einstellten, obwohl sie über die Situation von Kevin und seinen Ziehvater informiert waren?
Wer genau trägt hierfür die Verantwortung? Es betrifft leider genau den Zeitraum, in dem der kleine Kevin umkam.

Warum wurden von der BAgIS die Warnungen eines Arztes ignoriert, der den Ziehvater als eine „tickende Zeitbombe“ bezeichnete und die Behörden um schnelle Erledigung der Geldangelegenheit bat?

Was ist mit der Verantwortung von Bürgermeister Jens Böhrnsen, der persönlich darum gebeten wurde, sich des bedauernswerten kleinen Kevins anzunehmen?

Warum wird dem vorliegenden 389-seitigen Untersuchungsbericht zum Tod des kleinen Jungen nicht die Bedeutung beigemessen, die ihm zusteht?

Hauptangeklagt wird ein Süchtiger, ein Gewalttätiger und vermutlich psychisch Kranker, dem unverantwortlicherweise ein Kleinkind überlassen wurde!
Ein Kranker ist Krank, kann für seine Tat – so entsetzlich sie ist - nicht voll zur Verantwortung gezogen werden.


Erst wird auf den vermeintlichen Täter geguckt und dann kommt erst der Staat. Aber die Frage sei erlaubt, was der Staat für Rahmenbedingungen schafft, die aus einem Vater einen bis zum Tode Misshandelnden machen können.

Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 19.05.2008, 22:06   #230
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Kaleika, das sehe ich genauso: aber so ist es in Deutschland, und das wird nur schlimmer statt besser! Es ist zum Heulen...
 
Alt 19.05.2008, 22:16   #231
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Es ist zum Heulen.
Drum mache ich es wie ein Wolf, beklage mein Leid nicht mehr nur schriftlich, sondern bin öffentlich hörbar, auf der Montagsdemo auf dem Bremer Marktplatz, auf unserer Bremer MONTAGSDEMO: Reden am Offenen Mikrofon
und manchmal auch auf der Seite der Bremer Linkspartei.
DIE LINKE. Bremen: Aktuell

Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 20.05.2008, 08:10   #232
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
Bremen: Kevins Sozialarbeiter wieder im Dienst - Politik - stern.de

Nachdem der zu Tode gequälte kleine Kevin im Kühlschrank seines Ziehvaters gefunden wurde, hatte sich der Sachbearbeiter über längere Zeit krank gemeldet.

Eigentlich hätte er längst vom Amt aus seine Kündigung erhalten sollen. Uneigentlich hatte die Behörde die Fristen dafür jedoch verstreichen lassen.

Soll dieser Umstand nach einem spitzen Aufschrei der Empörung ebenso unter den Tisch fallen, wie die Mitschuld einiger BAgIS-Mitarbeiter am Tode des Kindes, die die Zahlungen für den Lebensunterhalt wegen formaler Versäumnisse einstellten, obwohl sie über die Situation von Kevin und seinen Ziehvater informiert waren?
Wer genau trägt hierfür die Verantwortung? Es betrifft leider genau den Zeitraum, in dem der kleine Kevin umkam.

Warum wurden von der BAgIS die Warnungen eines Arztes ignoriert, der den Ziehvater als eine „tickende Zeitbombe“ bezeichnete und die Behörden um schnelle Erledigung der Geldangelegenheit bat?

Was ist mit der Verantwortung von Bürgermeister Jens Böhrnsen, der persönlich darum gebeten wurde, sich des bedauernswerten kleinen Kevins anzunehmen?

Warum wird dem vorliegenden 389-seitigen Untersuchungsbericht zum Tod des kleinen Jungen nicht die Bedeutung beigemessen, die ihm zusteht?

Hauptangeklagt wird ein Süchtiger, ein Gewalttätiger und vermutlich psychisch Kranker, dem unverantwortlicherweise ein Kleinkind überlassen wurde!
Ein Kranker ist Krank, kann für seine Tat – so entsetzlich sie ist - nicht voll zur Verantwortung gezogen werden.

Erst wird auf den vermeintlichen Täter geguckt und dann kommt erst der Staat. Aber die Frage sei erlaubt, was der Staat für Rahmenbedingungen schafft, die aus einem Vater einen bis zum Tode Misshandelnden machen können.

Kaleika
Eigentlich hätte ich alles markieren sollen. Der Umstand, daß Kündigungsfristen verstrichen sind und zum "Tagesgeschäft" zurückgekehrt wird, zeigt, daß es nicht nur den Sozialarbeiter betrifft.
Wie heißt es so treffend : Der Fisch stinkt immer vom Kopf her.

Für mich war dies
Zitat:
Warum wird dem vorliegenden 389-seitigen Untersuchungsbericht zum Tod des kleinen Jungen nicht die Bedeutung beigemessen, die ihm zusteht?
kein Tod, sondern Mord. Auch wenn sich die Verantwortlichen garantiert mit juristischen Tricks herausreden und hinter ihren § und Zuständigkeiten verstecken.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 20.05.2008, 10:14   #233
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat:
Plädoyer der Staatsanwaltschaft im Kevin-Prozess Dienstag, 20. Mai 2008, 09.25 Uhr
Im Prozess um den Tod des zweijährigen Kevin aus Bremen wird der Staatsanwalt am Dienstag sein Plädoyer halten. Ein Anklagevertreter hatte bereits deutlich gemacht, dass der gewaltsame Tod des Jungen aus Sicht der Staatsanwaltschaft als Mord zu werten ist. Die Staatsanwaltschaft sieht das Mordmerkmal "Grausamkeit der Tat" als erfüllt an. (…)
Nachrichten - Radio Bremen

Mich kotzt diese Einseitigkeit immer wieder so an.


Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 20.05.2008, 11:05   #234
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat:
AKTUALISIERTE MELDUNG:
13 Jahre Haft für Kevins Ziehvater gefordert Dienstag, 20. Mai 2008, 11.48 Uhr
Im Prozess um den tragischen Tod des zweijährigen Kevin aus Bremen hat die Staatsanwaltschaft 13 Jahre Haft für den angeklagten Ziehvater gefordert. Weil eine verminderte Schuldfähigkeit des Drogensüchtigen zum Tatzeitpunkt nicht auszuschließen sei, plädierte der Staatsanwalt am Dienstag nicht auf lebenslange Haft. (…)
Nachrichten - Radio Bremen
Kaleika ist offline  
Alt 20.05.2008, 17:16   #235
marty
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Ich wohne in Roth, Mittelfranken
Beiträge: 662
marty
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Für mich bleibt unklar, was war mit dem Kindergeld, musste diese Man auch noch um das Kindergeld kämpfen?

und

war den das Kind nicht vom Arzt untersucht? ich habe bisher verstanden,
das er im Krankenhaus war, und der Arzt eines Kinderheimes den Buben
wohl untersucht hat.
Nun wie war es mit den Drogen und dass das Kind Drogen bekommen hat?
Könnte das nicht rechtzeitig festegestellt werden? Kokain... das ist furchtbar.
Der Junge war angeblich bis vor kurzem in eine Art Spielgruppe beim Jugendamt...

und

das die Linke Fragen stellt, sollte auch fragen, wie viele Zahlungen überhaupt kamen verzögert, nicht nur wenn es um Übergang SGB II-SGB XII geht.

und

das da nur eine Verwandte war, sondern niemand, als Ansprechpartner für diese Individuum und wie ich so lese, war da keine echte Beziehung oder
Interesse. Ich stelle mich das ganze sehr Schwierig vor, nur Anhand der
Infos die vorhanden sind...

und und und
marty ist offline  
Alt 20.05.2008, 17:25   #236
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat:
PROZESS UM KINDSTÖTUNG
Kevins Rettung war möglich - doch alle schauten weg
Von Gisela Friedrichsen, Bremen
Bernd K. aus Bremen soll seinen Ziehsohn Kevin brutal misshandelt, die Leiche in den Kühlschrank gesteckt haben. Im Prozess gegen K. fordert die Staatsanwaltschaft eine Verurteilung wegen Mordes. Doch weggeschaut haben alle - auch Ärzte und Behörden.....
.....Unbegreiflich, dass der neugeborene Junge gegen das Votum der Klinik überhaupt seiner Mutter und deren Freund K. überlassen wurde. Schon 2004 kam Kevin mit zahlreichen Rippenbrüchen, einen Schädelbruch und gebrochenen Beinen ins Krankenhaus. Unbegreiflich, dass er diesen Personen wieder mitgegeben wurde, nachdem Röntgenbilder seine zerschlagenen Knochen als Folgen von Misshandlung unwiderleglich vor Augen führten.....
Quelle und Rest : Prozess um Kindstötung: Kevins Rettung war möglich - doch alle schauten weg - Panorama - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
ich bin gerade sprachlos

Nachtrag aus dem gleichen Artikel :
Zitat:
Das Gericht hatte über eine Vielzahl von Verletzungen Kevins nicht zu befinden, entweder, weil die entsprechenden Vorwürfe von der Staatsanwaltschaft vorweg bereits eingestellt worden waren oder am Ende des Prozesses vom Gericht fallen gelassen wurden. Auf sie kam es bei der Beurteilung von K.s Schuld nicht an.
Mein Gefühl sagt mir, daß diese Verletzungen nicht berücksichtigt werden, damit die beteiligten Behörden sagen können "das wußten wir nicht" oder "wenn es ernst gewesen wäre, hätte das GEricht es berücksichtigt, doch das wurde nicht getan, also haben WIR ALLES RICHTIG gemacht".
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 21.05.2008, 00:34   #237
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Da kann mensch auch wirklich sprachlos werden, angesichts der Fülle von "Ungereimtheiten", dem offensichtlichen Nichtlesen des fast 400 seitigen Berichts über KEVIN!!!

Natürlich wäre Kevins Rettung möglich gewesen, WENN die Verantwortungsinnehabenden sich diese Funktion nicht nur hätten bezahlen lassen, sondern sie auch ausgefüllt hätten!!!!!!

Es scheint der Gedanke vorgeherrscht zu haben, dass es sich "nur" um ein Kind von Drogenabhängigen handelt und wer in diesem Milieu aufwächst...ja was..... ist der nicht mehr berechtigt, gefördert oder gar gerettet zu werden?

Ein kleines unschuldiges Bündel Mensch, das sich nach Liebe sehnt, wird in einem solchen Milieu belassen. Das ist mehr als grausam! Da fehlen die Worte.

Und wie kann einem als gewalttätig bekanntem, drogenabhängigem Mann die Versorgung eines Kleinkindes überlassen werden?

Wie kann dem Ziehvater einfach das Geld gestrichen werden?
Dadurch kann seine Frustration nur noch gezielter an Kevin abgelassen werden!
Gnadenloses Unrecht, das jetzt nicht mehr zur Sprache kommt?

Und überhaupt Bürgermeister Böhrnsen, wo bleibt seine Verantwortung, da er doch persönlich gebeten wurde, sich um diesen "Fall" zu kümmern?

Es ist alles eigentlich nicht wirklich zu glauben!
Doch scheint es so gewesen zu sein!

Ebenso, wie vorgestern fast selbstverständlich in den Nachrichten kam, dass medizinische Versorgung demnächst leider nicht mehr für alle möglich sein könne?
Wohl ebenso, wie sich l"eider" nicht um alle Kinder gekümmert werden könne??
Nur noch um die verwertbaren, aus dem "richtigen" Elternhaus?
So wie sich vielleicht nur noch um diejenigen medizinisch gekümmert wir, die NOCH beruflich tätig="nützlich=verwertbar" sind?

Was für ein Zeitgeist geht hier eigentlich ab?

Welch gruseliges Menschenbild wird hier propagiert? Meins kann ich hier gar nicht mehr unterbringen!

Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 21.05.2008, 01:02   #238
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen

Es scheint der Gedanke vorgeherrscht zu haben, dass es sich "nur" um ein Kind von Drogenabhängigen handelt und wer in diesem Milieu aufwächst...ja was..... ist der nicht mehr berechtigt, gefördert oder gar gerettet zu werden?

Ein kleines unschuldiges Bündel Mensch, das sich nach Liebe sehnt, wird in einem solchen Milieu belassen. Das ist mehr als grausam! Da fehlen die Worte.

Und wie kann einem als gewalttätig bekanntem, drogenabhängigem Mann die Versorgung eines Kleinkindes überlassen werden?
Ja, das waren auch meine Gedanken.
Debra ist offline  
Alt 21.05.2008, 12:42   #239
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat:
Zwei sind angeklagt - beteiligt waren einige mehr
Als Kevin noch lebte tagte eine hochrangig besetzte Fallkonferenz der Behörde: Danach änderte sich nichts Von unserer Redakteurin
Elke Gundel BREMEN. 6. März 2006. Kevin lebte noch - galt aber im Amt für soziale Dienste schon als kritischer Fall. Bürgermeister Jens Böhrnsen hatte sich - letztlich alarmiert durch den Leiter des Hermann-Hildebrand-Hauses - eingeschaltet. Über die damalige Sozialsenatorin Karin Röpke und den früheren Sozialamtsleiter Jürgen Hartwig bekam Kevins Schicksal höchste Priorität. Vor diesem Hintergrund tagte am 6. März 2006 eine Fallkonferenz, initiiert durch Hartwig. Daraufhin änderte sich - nichts.(...)
WESER KURIER online

Ja, mehr hätte kaum schief gehen können!
Aber es werden trotzdem nur einige angeklagt!
Die betroffenen BAgIS-Mitarbeiter, die dem Ziehvater über zwei Monate vollkommen illegal seine Bezüge strichen, tauchen auf der Liste der Mitverantwortlichen nach wie vor nicht auf!

Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 21.05.2008, 16:47   #240
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat:
Doch das ALLES ist KEINE Ausrede für das Versagen der Politik und Bürokratie.
Und genau darin liegt wohl ein Denkfehler. Es handelt sich keineswegs um Versagen, sondern um eine gewollte Entwicklung.
 
Alt 21.05.2008, 17:25   #241
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat von Tom_ Beitrag anzeigen
Zitat:
Doch das ALLES ist KEINE Ausrede für das Versagen der Politik und Bürokratie. Und genau darin liegt wohl ein Denkfehler. Es handelt sich keineswegs um Versagen, sondern um eine gewollte Entwicklung.
da ich schon vorher von Mord geschrieben habe, sind wir ja auf einer Linie

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
Für mich war dies kein Tod, sondern Mord. Auch wenn sich die Verantwortlichen garantiert mit juristischen Tricks herausreden und hinter ihren § und Zuständigkeiten verstecken.
der Trend geht in Richtung "Abstumpfung" - wie schnell waren die letzten toten Kinder aus der Presse verschwunden ?
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 21.05.2008, 21:08   #242
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
da ich schon vorher von Mord geschrieben habe, sind wir ja auf einer Linie



der Trend geht in Richtung "Abstumpfung" - wie schnell waren die letzten toten Kinder aus der Presse verschwunden ?
Genau!
Darum bleibe ich am Ball!

Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 28.05.2008, 19:48   #243
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat:
Kevin-Prozess: Angeklagter "erschüttert über Katastrophe"

Ziehvater äußert sich zum ersten Mal selbst / Verteidiger plädieren auf Körperverletzung mit Todesfolge



BREMEN (DDP). Im Prozess um den Tod des zweijährigen Kevin aus Bremen haben die Verteidiger des angeklagten Ziehvaters kein konkretes Strafmaß gefordert. Anwalt Thomas Becker ging in seinem Plädoyer vor dem Bremer Landgericht von "Körperverletzung, maximal Körperverletzung mit Todesfolge" aus. Es gebe keine Anhaltspunkte dafür, dass der 43-Jährige die Absicht gehabt habe, Kevin zu töten.(...)
WESER KURIER online
Kaleika ist offline  
Alt 28.05.2008, 20:00   #244
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
da bin ich auf das urteil und vor allem die Begründung gespannt. Schon interessant, daß nur vom Verteidigerplädoyer gesprochen und nichts vom Staatsanwalt erwähnt wird. Ebenso, daß die Behörden komplett draußen geblieben sind. Kleiner Kuhhandel am Rande ?
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 28.05.2008, 20:14   #245
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Der Staatsanwalt äußerte sich vor ungefähr einer Woche dazu:

Zitat:
Staatsanwalt fordert 13 Jahre Haft

Anklage geht von Mord aus
Im Prozess um den gewaltsamen Tod des zweijährigen Kevin aus Bremen fordert die Staatsanwaltschaft für den angeklagten Ziehvater 13 Jahre Haft wegen Mordes und Misshandlung Schutzbefohlener. Die Tat sei mit "übergroßer Brutalität mit nicht nachvollziehbarer Gefühlsrohheit" begangen worden, sagte Staatsanwalt Daniel Heinke am 20. Mai 2008 vor dem Bremer Landgericht. (…)
Staatsanwalt fordert 13 Jahre Haft für Kevins Ziehvater - Magazin - Radio Bremen


Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 28.05.2008, 20:31   #246
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
Der Staatsanwalt äußerte sich vor ungefähr einer Woche dazu:

Staatsanwalt fordert 13 Jahre Haft für Kevins Ziehvater - Magazin - Radio Bremen

Kaleika
danke

Zitat:
Dem Angeklagten sei daher bewusst gewesen, dass es zu so einer Tat kommen könnte.
Quelle Artikel oben
schon interessant, da muß einem Süchtigen genau bewußt sein, was er tut (auch im Dorgenrausch) und die Bürokraten müssen nichts über die Folgen ihrer Taten wissen.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 28.05.2008, 20:44   #247
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Ja, da kommt ungläubiges Staunen auf!

Immer von anderen ein Maß an Verantwortung für ihr Tun zu erwarten, wozu sie selbst - nüchtern - nicht in der Lage sind, bzw. nicht sein wollen.

Weil Kevins Ziehvater Jahre ohne Drogen lebte soll er genau gewusst haben, was er tat.
Nüchtern vielleicht, wenn er aushalten konnte, was er Kevin im Drogenrausch angetan hat....
Deswegen darf doch nicht von Vorsatz gesprochen werden!
Der Angeklagte ist bestimmt psychisch schwer krank und damit nur bedingt schuldfähig! Das gilt selbstverständlich für klare und berauschte Momente!

Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 28.05.2008, 22:55   #248
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Es gibt ein paar Dinge, die so völlig unbegreiflich sind und das sind:
wie jemand einem Kleinkind so etwas unvorstellbar Grausames antun kann und aber auch, wie enem KLeinkind bei einem so UNfähigen, Gewalttätigen, Drogenabhängigen bleiben durfte, warum niemand guckt, wer dafür verantwortlich ist, wie auch bei der BAgIS dafür, dass einfach alles Geld über zwei Monate willkürlich gestrichen wurde!
Wann werden die andern Mitverantwortlichen vor Gericht gestellt?

Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 30.05.2008, 09:28   #249
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Hoffentlich wird jetzt umfassender, auch endlich gegen die anderen Mitverantwortlichen ermittelt!

Zitat:
In aller Kürze

Kritik an Kevin-Prozess

Die Deutsche Kinderhilfe hat die Bremer Justiz im Fall Kevin scharf kritisiert. Es sei "unglaublich", so der Vorsitzende Georg Ehrmann, dass die verantwortlichen Sozialarbeiter aus dem Bremer Jugendamt noch nicht zur Rechenschaft gezogen wurden.(...)
taz.de - Artikelseite

Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 30.05.2008, 11:11   #250
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schwere Vorwürfe gegen Bremer Hartz IV-Behörde

Zitat von Kaleika Beitrag anzeigen
Hoffentlich wird jetzt umfassender, auch endlich gegen die anderen Mitverantwortlichen ermittelt!
Zitat:
In aller Kürze
Kritik an Kevin-Prozess
Die Deutsche Kinderhilfe hat die Bremer Justiz im Fall Kevin scharf kritisiert. Es sei "unglaublich", so der Vorsitzende Georg Ehrmann, dass die verantwortlichen Sozialarbeiter aus dem Bremer Jugendamt noch nicht zur Rechenschaft gezogen wurden.(...)

taz.de - Artikelseite
Kaleika
wie soll man jemanden zur Verantwortung ziehen, der NICHTS gemacht hat ? Normale Bürger wie wir, wären schon lange eingeknastet wegen unterlassener Hilfeleistung - doch eiskalte Bürokraten die ihr Nichtstun durch Vorschriften und UnZuständigkeiten legalisieren, bekommen dicke Kohle - die lebenslange Stellengarantie bleibt und die dicke Pension auch.

Nachdem bis heute nichts geschehen ist, sind nicht nur die verantwortlichen Sozialarbeiter überflüssig - die LeiDung scheint auch ganz dicke drinzustecken.

Politik lügt - ARGE betrügt - Bürokratie MORDET !!!
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
 

Stichwortsuche
bremer, gegen, hartz, ivbehoerde, ivbehörde, schwere, vorwuerfe, vorwürfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausbeutung bei Ikea und Schwere Vorwürfe gegen Hennes & Mauritz wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 15 01.05.2008 10:56
Schwere Vorwürfe gegen die ARGE D-dorf BinBaff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 23.04.2008 11:05
Hartz-IV-Behörde greift durch Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 06.02.2008 16:50
Ex-KSK-Soldat erhebt schwere Vorwürfe zu Afghanistan-Einsatz Cementwut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 71 20.01.2008 18:23
Bürger gegen Behörde: Urteile im Stundentakt wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 05.12.2007 07:36


Es ist jetzt 12:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland