Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2011, 15:22   #51
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Dann blieben bei 400.000 weggefallenen immer noch 400.000 berechtigte Sanktionen. Richtig?
Wenn über Jahre hinweg die Sanktionen mehrheitlich bewußt gegen Recht und Gesetz oder einfach aus Dummheit falsch raus gehauen werden, ist was im System falsch.
Denn mir erzählt niemand, daß das nicht von oben gewollt ist.

Aber es existieren ja dann immer noch so Geistesgrößen, die sich nicht entblöden "..... aber 400.000 von den 800.000 Bescheiden waren richtig...." in die Welt hinauszuposaunen.

Solchen Zeitgenossen wünsche ich, daß ihnen mit diesem Argument in Zukunft jede Garantie um die Ohren gehauen wird. Und wenn sie dann hören, daß in der Produktion über 50 % Reklamationsfälle hergestellt werden, was würden sie dann fordern?
Richtig! So eine Firma ist sofort wegen Unfähigkeit oder versuchten Kundenbetrug zu schließen.

Wenn Arbeitsbedingungen und schlechte Ausbildung so angelegt sind, dann ist das Resultat erwünscht. Anschließend noch etwas das rechtliche Gehör beschneiden und den Opfern (HEs) Kosten auferlegen, den Verursachern (JCs) aber nicht. Dann ist die Welt für @ColinArcher und ähnliche in Ordnung.

Oh Herr, schmeiß Hirn runter!
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline  
Alt 19.04.2011, 16:22   #52
Ollli
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 283
Ollli
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Böse AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

wie ihr wisst bin ich ja nicht arbeitslos, sondern bloß "Kleinkrauter"...

Als ich die heutige Schlagzeile las, (Das Drecksblatt würde ich nie kaufen, sondern das lag wo rum) bin ich vor Wut fast geplatzt!

Was bildet sich dieses Schmierenblatt überhaupt ein?! Da werden mal wieder "Normalverdiener" die ja auch immer weniger haben und auf Kosten des Großkapitals bis zur Schmerzgrenze geschröpft werden, aufgehetzt gegen diejenigen die garnix haben um vom eigentlichen Problem abzulenken! Das lautet nämlich: Zahlt vernünftige Löhne von denen man leben kann. Bild ist aber auch nichts weiter als der wohlfährige Steigbügelhalter des Großkapitals

Drecksblatt hoch sieben! Diesen Müll würde ich WIRKLICH niemals kaufen.

Istt das Volk denn wirklich so dämlich, daß man nicht merkt was da läuft?

Fast JEDER könnte der nächste sein und soll sich bloß nicht all zu sicher sein, in das unmenschliche Hartzsystem zu rutschen!

Von daher verstehe ich als hart arbeitender Kleinkrauter nicht, wie blöde man sein muß, sich als etwas "besseres" zu empfinden, wenn man kein Harzer ist.
Ollli ist offline  
Alt 19.04.2011, 16:33   #53
xavier123
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Die heutige Meldung kommt rein zufällig nach dem Bekanntwerden von Uschis Bildungspaketfiasko. Darüber redet jetzt niemand mehr und Springer hat sein Ziel erreicht.
 
Alt 19.04.2011, 16:45   #54
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von Ollli Beitrag anzeigen
wie ihr wisst bin ich ja nicht arbeitslos, sondern bloß "Kleinkrauter"...

Als ich die heutige Schlagzeile las, (Das Drecksblatt würde ich nie kaufen, sondern das lag wo rum) bin ich vor Wut fast geplatzt!

Was bildet sich dieses Schmierenblatt überhaupt ein?! Da werden mal wieder "Normalverdiener" die ja auch immer weniger haben und auf Kosten des Großkapitals bis zur Schmerzgrenze geschröpft werden, aufgehetzt gegen diejenigen die garnix haben um vom eigentlichen Problem abzulenken! Das lautet nämlich: Zahlt vernünftige Löhne von denen man leben kann. Bild ist aber auch nichts weiter als der wohlfährige Steigbügelhalter des Großkapitals

Drecksblatt hoch sieben! Diesen Müll würde ich WIRKLICH niemals kaufen.

Istt das Volk denn wirklich so dämlich, daß man nicht merkt was da läuft?

Fast JEDER könnte der nächste sein und soll sich bloß nicht all zu sicher sein, in das unmenschliche Hartzsystem zu rutschen!

Von daher verstehe ich als hart arbeitender Kleinkrauter nicht, wie blöde man sein muß, sich als etwas "besseres" zu empfinden, wenn man kein Harzer ist.
Es gibt mittlerweile sogar Jobs, da muss man Geld mitbringen und das behauptet nicht irgend ein Käseblatt sondern Monitor:

Zitat:
Sonia Seymour Mikich: "Es war eine lange Pause, und ich heiße Sie ganz besonders willkommen! Für minimales Geld maximal schuften, ohne jede Absicherung - Lohndrückerei macht Schule. Das ist der Geist unserer Zeit, und das steckt auch hinter unserem Jobwunder. Wir haben lange in einer Szene recherchiert, wo Lohndrückerei eine ganz besondere Form annimmt. "Branchenüblich" sei das, heißt es da. Aber der Paketbote, der Ihnen noch abends die Bestellungen aus dem Internethandel vorbeibringt, der kämpft vielleicht Tag für Tag ums Überleben. Unsere Reporter haben sich den Marktführer der postunabhängigen Paketzusteller mal genauer angeschaut."
DasErste.de - Monitor - Den letzten beißen die Hunde: Der neue Trend der Lohndrücker
Wer unter solchen Umständen arbeiten geht, muss ne Macke haben aber für Uschi & Co. sind das Helden - das ist so lächerlich das es wirklich jedem auffallen muss.
FrankyBoy ist offline  
Alt 19.04.2011, 17:19   #55
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat:
markusk schrieb:

blah, blah, blah
bevor du hier deine geballte unwissenheit und deine BILDung zum besten gibst, erkundige dich lieber mal, welche bildungabschlüsse die teilnehmer dieses forums haben.

jeder, den ich kennengelernt habe(in der vergangenheit)war mir bildungstechnisch gesehen voraus. meist abitur mit studium und abschluss. wenn also leute mit derartigen qualifikationen jahrelang im murks4-system "gefangen sind", kann es wohl nicht an millionen einzelfällen liegen, die an ihrem schicksal selbst schuld sind.

wo liegt denn der anreiz in der arbeitsvermittlung, leute jobs zu vermitteln ????
ach den gibt es gar nicht, im gegenteil:
von was sollen den sklavenhalter und penner bei den bildungsträgern leben und dieser ***** voll beamte/angestellter, in den JC und bei bundesanstalt ohne arbeit ?????

und dann kommen solche halbgeBILDeten wie du daher, werden monatlich für so einen leberkäs abkassiert und sind so doof, das sie nicht mal merken, wenn die dreist verarscht werden !!!
mein vorschlag:

solchen leutz die wahlberechtigung verweigern, bis sie sich einen runtergeho.... haben, ääääh einen schönen buch, odda so

als hauptschüler und koch ohne ausbildung, kann ich dir nur eines sagen: du kannst mich in deutschland mal am arm lecken und dafür darfst mich bezahlen. aber ansonsten mach' ich in der beklopptenrepublik keinen finger mehr krumm

ich lebe nämlich in einem land, wo vollbeschäftigung nicht nur in den hirnen von geistig abwesenden wirtschaftsministern exisitiert, die als geisterfahrer auf der schnellstraße zur vollbeschäftigung unterwegs sind.

gut, was will man von geBILDeten erwarten, welche leutz sie sich als ihre vertreter aussuchen.

was deine klischees betrifft: früher waren es die videorecorder, heute sind es die flachfernseher. hauptsache, leute wie du füttern 30 jahre lang die sarrazins dieser republik.

die wahren schmarotzer tragen armani und rolex..........aber denen bist du noch dankbar für's abkassiert werden.
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 19.04.2011, 21:38   #56
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Bundessozialgericht bremst Pläne der Regierung teilweise aus

Zitat:
Bundessozialgericht bremst Pläne der Regierung teilweise aus

Neue Runde gegen Hartz – Betroffene wurde mit neuer Hetzkampagne eingeläutet
Von BAG Hartz IV
Die Bildzeitung veröffentlicht, anders als die Agentur für Arbeit, undifferenziert die neueste Sanktionsstatistik, CDU-Politiker erwägen ernsthaft, die Zivildienstleistenden durch ALG II – Empfänger zu ersetzen und das Bundesministerium für Arbeit genehmigt ausdrücklich Arbeitnehmerüberlassung, also Leiharbeit im Rahmen der „Bürgerarbeit“, um möglichen Tarifkonflikten aus dem Weg zu gehen. Eine neue Runde des Drucks auf Langzeiterwerbslose ist eingeläutet.(...)

Bundessozialgericht bremst Pläne der Regierung teilweise aus
__


Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar!




Lieber Gruß von Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 19.04.2011, 21:43   #57
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Rekord bei Hartz-IV-Sanktionen

Neues Deutschland - ‎Vor 1 Stunde‎
»Wir haben verlässliche Informationen, dass es von Seiten der BA Vorgaben gegeben hat, nach denen mehr Sanktionen ausgesprochen werden sollten«, sagt dagegen Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosenforums Deutschland, auf ND-Nachfrage. ...

20.04.2011: Rekord bei Hartz-IV-Sanktionen (Tageszeitung Neues Deutschland)
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 19.04.2011, 21:58   #58
WillyV
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Warten wir ab, wie dieser "Sozialstaat" in einigen Jahren aussehen wird?!
Und schauen wir zu unseren europäischen Nachbarn, welche Möglichkeiten da bereits im Heute bestehen, sich gegen Sanktionen zu wehren. Nämlich keine!!

Noch funktioniert die deutsche Sozialgerichtsbarkeit, jedenfalls überwiegend. Die Gesetze machen es noch möglich.

Was die Politik will, ist zu sehen. Ihr "Sprachrohr" tut sein übriges.

Ein düsterer Ausblick für die deutschen Erwerbslosen, den ich mit der Frau Prof. Dr. jur. Helga Spindler teile.

Soziale "Revolution" - Pustekuchen.
 
Alt 19.04.2011, 22:13   #59
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

ganz normale vorgehensweise
es wurde ja die sanktionsregelung verschärft
und das muss man den volke verklickern
das die arbeitslosen nur sanktioniert werden weil sie nicht arbeiten wollen

mann muss ja den anderen das schleche gewissen ausreden
und die schuligen sind schnell gefunden

dasheist dann es werden noch mehr sanktionen geben
durch die neue rechtslage
biss das BSG was anderes sagt
nur bissdahin sind zig millionen eingespart worden
und die arbeitnehmer wurden beruhigt


jetzt muss was passieren
asl gegenreaktion zu solchen hetzerein müste ein aufstand statfinden
nur ich seh keinen

leider
 
Alt 19.04.2011, 22:47   #60
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von Ollli Beitrag anzeigen
Fast JEDER könnte der nächste sein und soll sich bloß nicht all zu sicher sein, in das unmenschliche Hartzsystem zu rutschen!
Ja, das kann ruckzuck passieren, ich kann ein Lied davon singen!
Man hat 40-Jahre gearbeitet, davon in der letzten Firma fast 30-Jahre, quasi ein halbes Leben, und dafür bekommt als Lohn Hartz-IV.

Hätte ich damals lieber eine Beamtenlaufbahn eingschlagen...
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline  
Alt 19.04.2011, 22:50   #61
Mecklenburger
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mecklenburger
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Landkreis Rostock
Beiträge: 976
Mecklenburger Mecklenburger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

...Die stellvertretende LINKE-Vorsitzende Katja Kipping hält die »Bild«-Kampagne für ein Ablenkungsmanöver »von der katastrophalen neuen Gesetzgebung und Umsetzung der Hartz-IV-Regelungen«. Auch sie argumentiert mit Zahlen. Nach ihren Angaben wurde im Jahr 2010 fast 38 Prozent der Widersprüche gegen Sanktionen voll stattgegeben. Rund 55 Prozent der Klagen gegen Sanktionen seien gewonnen worden.

...sach ich doch immer wieder...!!!
...immer wieder falsche bzw. ungenaue zahlen werden ins dumme volk gestreut !!!
__

..meine Äußerungen stellen keinesfalls eine Rechtsberatung dar, sondern stellen meine G-gesetzlich gechützte Meinungsäußerung dar !!..

wir müssen alle den Gürtel enger schnallen,...das sag ich jedenfalls, .. die Oben um den Bauch, ... wir unten um den Hals!

...Odi profanum vulgus et arceo.
Mecklenburger ist offline  
Alt 19.04.2011, 23:18   #62
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von Mecklenburger Beitrag anzeigen
...Die stellvertretende LINKE-Vorsitzende Katja Kipping hält die »Bild«-Kampagne für ein Ablenkungsmanöver »von der katastrophalen neuen Gesetzgebung und Umsetzung der Hartz-IV-Regelungen«. Auch sie argumentiert mit Zahlen. Nach ihren Angaben wurde im Jahr 2010 fast 38 Prozent der Widersprüche gegen Sanktionen voll stattgegeben. Rund 55 Prozent der Klagen gegen Sanktionen seien gewonnen worden.

...sach ich doch immer wieder...!!!
...immer wieder falsche bzw. ungenaue zahlen werden ins dumme volk gestreut !!!
Was ist der Unterschied zwischen stattgeben und gewinnen?
jockel ist offline  
Alt 19.04.2011, 23:57   #63
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Was ist der Unterschied zwischen stattgeben und gewinnen?
Bedeutet wohl, 38% der Widersprüche ohne Klagen zu müssen..?

Hätte man allerdings einfacher formulieren können, was aber doch kein Aufhänger sein sollte.
 
Alt 20.04.2011, 00:27   #64
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von Ollli Beitrag anzeigen
Von daher verstehe ich als hart arbeitender Kleinkrauter nicht, wie blöde man sein muß, sich als etwas "besseres" zu empfinden, wenn man kein Harzer ist.
Diese Menschen haben sich mit Sicherheit noch nie mit der Altersrente, und dem Betrag, welcher Sie erwartet, wenn Sie aus dem letzten Loch pfeifen, beschäftigt. Sie müssten sonst wissen, dass, wenn Sie ewig für Dumpinglöhne arbeiten, am Ende trotzdem weniger als das heutige ALG2 erhalten. Denn, laut DRV liegt der durchschnittliche Jahreslohn für eine "brauchbare" Altersrente bei 30.000€ Brutto/Jahr.

jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 20.04.2011, 00:35   #65
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Ich verstehe gar nicht, weswegen in diesen Lügen-Artikeln die Rede davon ist, dass die Ämter "effektiver" gearbeitet hätten, somit mehr Sanktionen verteilt.

Unter "effektiver" arbeiten verstehe ich, dass mehr ALG-II-Empfänger dauerhaft in Jobs vermittelt werden.

Das ist aber nie geschehen. Die Agentur für Arbeit stellt ihre Statistiken sogar der Öffentlichkeit zur Verfügung. Nur scheint es keinen Journalisten wirklich zu interessieren. Die schreiben derzeit von 2 Millionen ALG-II-Empfängern, tatsächlich sind es, deutlich sichtbar, über 4 Millionen, dazu nochmals 4 Millionen nicht Erwerbsfähige, also Grundsicherungsempfänger und anderweitige Beteiligte der Bedarfsgemeinschaften (Kinder, etc.), macht insgesamt knapp 8 Millionen. Schwarz auf weiß, hier zu lesen, für jedermann zugänglich:

Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) - statistik.arbeitsagentur.de

Hier sieht man, dass seit 2005 so gut wie keine Verbesserung der Arbeitslosigkeit eingetreten war, die Menge der ALG-II-Empfänger blieb nahezu gleich auf linearem Verlauf.

Weil dieses Versagen der Regierung als finanzielle Last, die seit nun 6 Jahren unverändert blieb, angesehen wird, somit wohl auch erkannt wurde, dass sämtliche "Maßnahmen" die Zahl der ALG-II-Empfänger seit 6 Jahren nicht verringern konnten, wird nun auf die ALG-II-Empfänger eingeklopft, was das Zeug hält. Schnüffeln, Ausspionieren, Schikanieren, Sanktionieren.

Das ist die neue Methode, um die Ausgaben zu verringern. Ein Zeichen der kompletten Resignation der Regierung, ein Armutszeugnis und ein Kniefall vor jedweder Lobby, die nun nicht gerade die Interessen der ALG-II-Empfänger vertritt.
Ferdinand456 ist offline  
Alt 20.04.2011, 04:23   #66
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Rekord bei Hartz-IV-Sanktionen

Neues Deutschland - ‎Vor 1 Stunde‎
»Wir haben verlässliche Informationen, dass es von Seiten der BA Vorgaben gegeben hat, nach denen mehr Sanktionen ausgesprochen werden sollten«, sagt dagegen Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosenforums Deutschland, auf ND-Nachfrage. ...

20.04.2011: Rekord bei Hartz-IV-Sanktionen (Tageszeitung Neues Deutschland)

Lieber Martin,

aber diese Anweisung würde auch jeder Personalleiter einer Firma geben, wenn 500.000 Termine nicht wahrgenommen würden und rund 150.000 Anspruchsteller keine Bewerbungen schreiben.


Nimm unser Beispiel der letzten Tage. Du drohtest mir mich aus dem Forum zu verbannen, wenn ich von meiner Stellungnahme nicht abrücke. (Im übrigens war das noch nicht einmal meine Meinung sondern die Aussagen der FAZ und Welt, die ich in meinem Beitrag anführte ).


Es wäre doch ganz einfach gewesen die Sanktionen von 800.000 trotz Verschärfung gravierend zu entschärfen, allein wenn man die 500.000 Termine wahrgenommen hätte und 150.000 Bewerbungsauflagen erfüllt hätte.


Ich habe übrigens in den letzten Jahren in den ersten Januartagen eines Jahres 52 Bewerbungen geschrieben und noch im Januar hatte ich 260 € auf meinem Konto. Das funktioniert durch die Neuregelung leider nicht mehr.


Ich hätte mir sehr gern mit dem Schreiben von Bewerbungen mein Geld easy verdient.
ColinArcher ist offline  
Alt 20.04.2011, 05:32   #67
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Moin, Moin liebe Forenmitglieder,

vielen Dank für Eure Danksagungen. Ich freue mich sehr darüber und weiß nur nicht wie ich den Einzelnen danken kann.

Liebe Grüße
ColinArcher ist offline  
Alt 20.04.2011, 05:45   #68
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Lieber Martin,

aber diese Anweisung würde auch jeder Personalleiter einer Firma geben, wenn 500.000 Termine nicht wahrgenommen würden und rund 150.000 Anspruchsteller keine Bewerbungen schreiben.


Nimm unser Beispiel der letzten Tage. Du drohtest mir mich aus dem Forum zu verbannen, wenn ich von meiner Stellungnahme nicht abrücke. (Im übrigens war das noch nicht einmal meine Meinung sondern die Aussagen der FAZ und Welt, die ich in meinem Beitrag anführte ).


Es wäre doch ganz einfach gewesen die Sanktionen von 800.000 trotz Verschärfung gravierend zu entschärfen, allein wenn man die 500.000 Termine wahrgenommen hätte und 150.000 Bewerbungsauflagen erfüllt hätte.


Ich habe übrigens in den letzten Jahren in den ersten Januartagen eines Jahres 52 Bewerbungen geschrieben und noch im Januar hatte ich 260 € auf meinem Konto. Das funktioniert durch die Neuregelung leider nicht mehr.


Ich hätte mir sehr gern mit dem Schreiben von Bewerbungen mein Geld easy verdient.
Ich habe keine Ahnung wer du bist aber richtig Denken scheint man dir abgewöhnt zu haben.

Wenn du so erpicht auf jene 5,-- € bist, die sie jetzt auch noch geklaut haben, dann verstehe ich nicht, was du hier suchst? Versuche es doch als Datentypist in Bangladesch.

Du verstehst einfach nicht, dass wir in einem super asozialen System leben, dass durch die Unzulänglichkeiten in den Oberstübchen von Volksverrätern weiter forciert wird und zwar gegen das Grundgesetz, gegen die Menschenwürde und nur dem einzigen Ziel folgend Druck Druck Druck!

Etwas intelligentere Menschen als du jemand zu sein scheinst, reagieren so auf diesen Mist, weil auf der anderen Seite sämtliche Perspektiven fehlen, diesen Druck einfach stand zu halten denn die betroffenen Menschen haben längst gemerkt das es nichts nutzt für 3,50 € die Stunde arbeiten zu gehen weil man so selbst seine dringlichsten Verpflichtungen nicht erfüllen kann - die große Masse der Jobs die heute vakant sind, nutzen also nur denjenigen, die mit Armut Kasse machen!

Volkswirtschaftliche Auswirkungen sehen dann so aus:

Zitat:
Immer mehr Arbeitsausfälle durch Burnout


Starker Anstieg der Burnout Diagnosen


Immer mehr Arbeitsausfälle durch Burnout

19.04.2011

Immer mehr Menschen leiden am Erschöpfungssyndrom Burnout. Laut einer Auswertung des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WidO) ist bereits jeder zehnte Fehltag am Arbeitsplatz durch ein psychisches Leiden begründet. Seit 1999 wurden rund 80 Prozent mehr Krankentage aufgrund psychischer Störungen festgestellt.

Jeder zehnte Fehltag aufgrund des Burnout-Syndroms
Immer mehr Arbeitnehmer leiden in Deutschland unter akuten Erschöpfungsanzeichen und müssen aufgrund eines Burn-Outs krankgeschrieben werden. Bereits jeder zehnte Fehltag am Arbeitsplatz ging im Jahre 2010 auf das Konto der akuten Erschöpfung und Depression, das ist im Vergleich zum Jahre 1999 ein Anstieg um satte 80 Prozent.
Immer mehr Arbeitsausfälle durch Burnout


Und bei denen ohne Unfall sieht es so aus:
Zitat:
Depression kostet deutsche Volkswirtschaft jährlich bis zu 22 Milliarden Euro


Vier Millionen Deutsche leiden an einer Depression. Jedes Jahr treiben Depressionen etwa 7.000 Menschen in den Suizid. Und gleichzeitig kostet sie die Volkswirtschaft in Deutschland insgesamt bis zu 22 Milliarden Euro. Das ist ein Ergebnis des aktuellen Gesundheitsreports "Depression – Wie die Krankheit unsere Seele belastet" der Allianz Deutschland AG und des Rheinisch Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI).

Gesamtkosten Depression 2008 in Mrd. Euro
direkte Krankheitskosten Depression 5,2
Kosten durch Mortalität 1,3
Kosten durch Erwerbsunfähigkeit 4,6
Kosten durch Arbeitsunfähigkeit 1,6
Kosten durch Präsentismus* 9,3
Summe durch Depressionen verursachte Kosten 22,0

* berechnet mit 1,8 Stunden Produktivitätsverlust



Aktuelles bei Pabst
Es geht hierbei aber nicht vorrangig um Kosten sondern um Menschen und wie hoch hierbei die Dunkelziffer ist, kann bestenfalls erahnt werden - ColinArcher, wenn du dich mit diesem System arrangieren kannst dann beneide ich dich nicht sondern unterstelle das du dumm oder ein Vollidiot bist denn du gehst dafür arbeiten, dass es den Ackermännern, den Merkels und den von den Lügens etc. gut geht aber die denken nur daran, wie sie dich auspressen können und Dank der Schizophrenie die in diesen Kreisen herrscht, verlieren wir bald alle alles!

Also ne Yacht oder gar ein Schiff wirst du dir so nie leisten können, an deiner Stelle würde ich mich umbenennen in Bondsman - das ist viel realistischer...
FrankyBoy ist offline  
Alt 20.04.2011, 05:47   #69
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Moin, Moin liebe Forenmitglieder,

vielen Dank für Eure Danksagungen. Ich freue mich sehr darüber und weiß nur nicht wie ich den Einzelnen danken kann.

Liebe Grüße
Ich wusste doch da war etwas mit der Intelligenz - unten rechts in einem jeden Beitrag hast du sehr wohl die Möglichkeit, dich bei jedem Einzelnen zu bedanken -
steht da.
FrankyBoy ist offline  
Alt 20.04.2011, 07:25   #70
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat aus
Aktive Erwerbslose in Deutschland

Allgemeine Diskussionen => News/Tagespresse/Diskussionen => Thema gestartet von: Rudi Wühlmaus am Juni 08, 2010, 11:57:35


Zitat:
Auch in der Radio Sendung „Politikum“ von WDR 5, die im März 2009 ausgestrahlt wurde, bestätigte ein Arge-Mitarbeiter diese Sanktionsquoten-Vorgabe. So sagte dieser: "Nach internen Vorgaben werden Chefs von Jobcentern dazu vergattert, 30 bis 40 Prozent der Hartz IV-Empfänger mit Sanktionen zu belegen." Anhand von Beispielen wurde erläutert, wie ALG II-Bezieher schon bei Lapalien sanktioniert werden können. Die Sendung ist allerdings online nicht mehr verfügbar.

Auf einem Bundeskongress "SGB II" der Bundesagentur für Arbeit wurde eine Sanktionsquote als Ziel definiert. So hieß es: "Das Jobcenter Friesland erhöht die Sanktionsquote spätestens ab Juni 2007 bis Oktober 2007 auf die Quote von 2,2% für alle erwerbslosen erwerbsfähigen Hilfebedürftige (eHb) und 3,1% für arbeitslose eHb". Quelle.
Für mich sind BA-Vorgaben zur Erhöhung der Sanktionsquoten damit faktisch belegt
Kikaka ist offline  
Alt 20.04.2011, 07:30   #71
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

"Server nicht gefunden".
 
Alt 20.04.2011, 07:39   #72
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Hier das Originaldokument der Agentur für Arbeit Wilhelmshaven - die Saknktionsquoten kann man ab Seite 12 einzeln nachlesen: http://www.bundeskongress-sgb2.de/fo...ntation%29.pdf
FrankyBoy ist offline  
Alt 20.04.2011, 08:20   #73
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

hallo zusammen,

eine fast flächendeckende erscheinung zu den sanktionen bei terminversäumnis trifft seltsamerweise aufstocker....ich weiß jetzt nicht wie das bei anderen argen aussieht. hier ist es aber so.

trotz bekannter arbeitszeiten wird da anscheinend explizit viel eingeladen zur arbeitszeit, weil ja der donnerstag (donnestag ist hier für berufstätige vorgesehen) mit lediglich 2 stunden nachmittags für besagte empfängergruppe bei weitem nicht reicht.

was sagt mir das?

a) es stocken hier in meiner gegend sehr viele auf, genaue zahlen zu den betroffenen BGs hab ich bisher nicht erhalten können.

b) es wird indirekt zugegeben, das diese art von terminversäumnis von seiten des jobzenters provoziert wird. ist eine echte insiderinfo!

c) wieso ist es nicht möglich 3 nachmittage für aufstocker anzubieten, wenn der bedarf ja da ist?

sagen wir mal so, ALG II soll ja abschrecken. und gespart werden soll auch noch.

nach eigenen recherchen, die wir hochgerechnet haben müßt die hiesige arge ca. 420 bis 480 aufstocker führen, jede/er zweite BG hat schon irgendeine sanktion bekommen. das datenmaterial haben einige meiner mitstreiter und ein kanzlei und ein LT abgeordneter zusammengetragen. verfahren wurden lediglich von mir 6 bekannten fällen angestrebt. 2 gewonnen, 4 noch offen.

eine persönliche beobachtung aus der praxis im gespräch mit betroffenen; es gibt auch die angst davor den job zu verlieren falls man einen prozess anstrebt, falls der chef davon erfährt. dann eben die tatsache, das jobzenter könnt ja noch mehr schwierigkeiten machen, falls man einen prozess führt. da entstehen im denken zirkelschlüsse, also schnallt man den engen gürtel lieber nochmals enger.


übrigens ist eine SB hier grad dabei ihr befristetes arbeitsverhältnis in ein dauerhaftes durchzuklagen. ich bin zwar kein freund von argemitarbeitern, aber ich drücke der dame doch die daumen. sie hat ihre halbjährigen arbeitsverhältnisse bei der jobbörse sage und schreibe 6 mal verlängert bekommen....also es wird auch hinterm schreibtisch bös gemauschelt zum "sparen".

liebe grüße von barbara
 
Alt 20.04.2011, 08:40   #74
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat:
DGB: "Minimales Problem"

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Mecklenburg-Vorpommern warnt davor, die Strafen gegen Hartz-IV-Bezieher für eine Pauschalverurteilung zu missbrauchen. Die Statistik der Arbeitsagentur gäbe nur ein Zerrbild der Wirklichkeit wider, so DGB-Landeschef Ingo Schlüter im Gespräch mit NDR 1 Radio MV. Gemessen an 300.000 Menschen, die arbeitslos gemeldet sind, sei die Zahl der Strafen verschwindend gering.
Hinzu komme, dass fast jeder zweite mit Erfolg dagegen klagt, wenn ihm im Strafbescheid Arbeitsverweigerung, Abbruch von Eingliederungsmaßnahmen oder schlicht die Nichtmeldung bei der Arbeitsagentur zur Last gelegt wird. Schlüter meint: Hier werde ein minimales Problem völlig überzeichnet.
Weniger Verweigerer bei Hartz-IV-Empfängern | NDR.de - Regional - Mecklenburg-Vorpommern
Ich glaube, dass jetzt schon die Gewerkschafter nicht mehr verstehen (wollen), dass wir gerade dabei sind, das 3. Reich auferstehen zu lassen - pünktlich zu den Osterfeiertagen.
FrankyBoy ist offline  
Alt 20.04.2011, 08:53   #75
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Abgesehen davon, daß man den Menschen auch noch das bisschen beschneidet, was ihnen bleibt finde ich es beschämend für eine christlich-sozialliberale Regierung. Zumal der überwiegende Teil Terminversäumnisse und Jobangebots-Ablehnungen sind. Es ist noch nicht einmal so sehr der Missbrauch von Transfergeldern.

Was aber genauso schlimm ist, daß diese christliche Regierung stolz vor der Presse verkündet, daß man vielen von denen, die ohnehin unter der Armutsgrenze am Exitenzminimum (und drunter) liegen die Bezüge kürzen konnte.

Die sind stolz darauf!
Was ist aus unserem Land geworden wenn Politiker und Verantwortliche stolz darauf sind, wenn sie einen Teil der Bevölkerung zum Hungern verurteilt? Hier geht es nicht um Leistungsmissbrauch sondern "schlicht um Erziehung" von Erwachsenen, denen man zur Strafe wegen Ungehorsam das tägliche Brot nimmt.
 
 

Stichwortsuche
hartzivempfänger, rekordzahl, sanktionen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Strafanzeigen gegen Hartz 4-Empfänger noiram ALG II 5 28.03.2011 11:18
Hartz IV: Bundesregierung findet Sanktionen gegen Ungeborene normal Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 43 29.01.2011 21:55
SANKTIONEN WEGBLOGGEN - Blogger gegen Hartz IV-Sanktionen! pixelfool Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 1 04.10.2009 01:20
Hassgefühle gegen Hartz IV-Empfänger dr.byrd Archiv - News Diskussionen Tagespresse 31 02.02.2009 13:02
»Wir befürchten Kampagne gegen Hartz-IV-Empfänger« Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 41 22.08.2008 19:00


Es ist jetzt 19:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland