Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2011, 17:56   #26
Calexico
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 370
Calexico
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von Vincet Beitrag anzeigen
Eben nicht! Was ist mit denen, die Sprachprobleme haben (Lispeln, Stottern, Poltern, etc.)?
Oder denen, die an Tinnitus leiden oder Hyperakusis?
Calexico ist offline  
Alt 07.06.2011, 18:34   #27
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Call Center kann jeder?

Ich bin halb taub auf einen Ohr, daher glaube ich wohl kaum mich für so eine Telefonie(exkremt) zu eigenen .

Allgemein zum Thema könnte ich nur .

Aber die wissen schon was sie tun... Die sind nicht dumm in der Birne und wissen wohl, welche Tricks sich unser eins einfallen lässt um Jobvermittlung per Personalvermittlung oder Leihbude zu umgehen.

Damit soll Schluss sein, darum dieser Schritt!!!!!

Einfach eine weitere Maßnahme uns die Möglichkeit zu nehmen eigenständig über unser Leben zu entscheiden.
Trixi2011 ist offline  
Alt 07.06.2011, 18:47   #28
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

vor zwei jahren, da war ich noch forenhelfer-onkel bei ebax, habe ich im zusammenhang mit painpal geschrieben, dass die leute sogar unter ihr eigenes todesurteil ihre unterschirft setzen würden. begründung war damals, das die leute die todesurteilartigen painpal-agb unterzeichneten, ohne sich den konsequenzen bewußt zu sein(nicht jeder liest gerne telefonbuchdicke agb )

mittlerweile muß ich feststellen, dass sich die meisten elo sogar noch mit handschellen am schreibtisch vom callcenter fixieren lassen würden, wenn man ihnen mit sanktionen droht.

im zusammenhang mit der unerlaubten oa, werden wohl demnächst sprengstoffhalsbänder ausgegeben, damit den elo beim verlassen ihres reviers gleich die rübe wegfliegt !
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 07.06.2011, 22:23   #29
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Ich habe mir diesen Text gerade nochmal genauer durchgelesen

Zitat:
Dieser Klientel soll jetzt in der Hauptstadt mit einem deutschlandweit einmaligen Feldversuch Beine gemacht werden.

Beine gemacht werden! Das ist mal wieder so typisch Anti Hartz IV Empfänger Propagandatonfall und soll soviel sagen wie: Von alleine tut dieses faule Sozialscharotzerpack doch eh nicht, da muss der Staat wieder die Peitsche auspacken.

Zitat:
Von den 234 661 Menschen, die im Mai als arbeitslos registriert waren, sind mehr als 195 000 Hartz-IV-Empfänger....Die zwölf Jobcenter der Stadt haben 65 000 Hartz-IV-Empfänger identifiziert, die nach Meinung der Behörde fit genug für einen regulären Job sind.

Also wenn mich meine bescheidenen Mathekenntnisse nicht täuschen sprechen wir hier von gerade mal 33% aller Hartz IV Empfänger in Berlin, die nach Behördenmeinung fit genug für eine reguläre Arbeit sind. 67% sind demnach schwer vermittelbar! Ehrlich, diese Quote wäre schockierend, wenn sie stimmen würde .

Zitat:
...in den nächsten zwei Jahren mindestens 20 000 der 65 000 eine feste Stelle bekommen, in den Branchen Dienstleistung, Gesundheit, Sozialwesen, Handel und Gastgewerbe.

Ich sage hier nur NIEDRIGLOHNSEKTOREN mit DUMPINGLÖHNEN in Vermittlung über LEIH und ZEITARBEITSSKLAVEREIEN.

Zitat:
Die enge Betreuung soll sogar so weit gehen, dass der Vermittler gemeinsam mit einem Arbeitslosen zum Vorstellungsgespräch bei einem Unternehmen erscheint. Zudem werden die Vermittler aktiv auf Firmen zugehen und ihnen passgenaue Bewerber vorschlagen, deren Qualifikationen zur Stellenbeschreibung passen.

Ohje, mir kommt da ein skurilles Bild vor Augen: Der Vermittler sitzt mit dem Arbeitslosen vor dem Ansprechpartner und der Vermittler spricht auf den Personaler ein "Herr Meier, wenn Sie schlau sind und das sind Sie ganz sicher, dann nehmen sie Herrn Müller als Arbeitnehmer. Als gelernter XYZ ohne Beruferfahrung, ist er spottbillig zu haben. Er ist doch garnicht dazu berechtigt Forderungen an Sie zu stellen, sondern muss dankbar sein, dass Sie ihm nehmen. À Voila, der perfekte Sklave! Machen Sie mit ihm was sie wollen und sollte er Ärger machen, dann können Sie ihm zurückgeben und wir werden Herrn Müller Ärger machen...."
Trixi2011 ist offline  
Alt 07.06.2011, 23:25   #30
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
Ich habe mir diesen Text gerade nochmal genauer durchgelesen

Zitat:
Dieser Klientel soll jetzt in der Hauptstadt mit einem deutschlandweit einmaligen Feldversuch Beine gemacht werden.

Beine gemacht werden! Das ist mal wieder so typisch Anti Hartz IV Empfänger Propagandatonfall und soll soviel sagen wie: Von alleine tut dieses faule Sozialscharotzerpack doch eh nicht, da muss der Staat wieder die Peitsche auspacken.

Zitat:
Von den 234 661 Menschen, die im Mai als arbeitslos registriert waren, sind mehr als 195 000 Hartz-IV-Empfänger....Die zwölf Jobcenter der Stadt haben 65 000 Hartz-IV-Empfänger identifiziert, die nach Meinung der Behörde fit genug für einen regulären Job sind.

Also wenn mich meine bescheidenen Mathekenntnisse nicht täuschen sprechen wir hier von gerade mal 33% aller Hartz IV Empfänger in Berlin, die nach Behördenmeinung fit genug für eine reguläre Arbeit sind. 67% sind demnach schwer vermittelbar! Ehrlich, diese Quote wäre schockierend, wenn sie stimmen würde .

Zitat:
...in den nächsten zwei Jahren mindestens 20 000 der 65 000 eine feste Stelle bekommen, in den Branchen Dienstleistung, Gesundheit, Sozialwesen, Handel und Gastgewerbe.

Ich sage hier nur NIEDRIGLOHNSEKTOREN mit DUMPINGLÖHNEN in Vermittlung über LEIH und ZEITARBEITSSKLAVEREIEN.

Zitat:
Die enge Betreuung soll sogar so weit gehen, dass der Vermittler gemeinsam mit einem Arbeitslosen zum Vorstellungsgespräch bei einem Unternehmen erscheint. Zudem werden die Vermittler aktiv auf Firmen zugehen und ihnen passgenaue Bewerber vorschlagen, deren Qualifikationen zur Stellenbeschreibung passen.

Ohje, mir kommt da ein skurilles Bild vor Augen: Der Vermittler sitzt mit dem Arbeitslosen vor dem Ansprechpartner und der Vermittler spricht auf den Personaler ein "Herr Meier, wenn Sie schlau sind und das sind Sie ganz sicher, dann nehmen sie Herrn Müller als Arbeitnehmer. Als gelernter XYZ ohne Beruferfahrung, ist er spottbillig zu haben. Er ist doch garnicht dazu berechtigt Forderungen an Sie zu stellen, sondern muss dankbar sein, dass Sie ihm nehmen. À Voila, der perfekte Sklave! Machen Sie mit ihm was sie wollen und sollte er Ärger machen, dann können Sie ihm zurückgeben und wir werden Herrn Müller Ärger machen...."

Ohje, mir kommt da ein skurilles Bild vor Augen: Der Vermittler sitzt mit dem Arbeitslosen vor dem Ansprechpartner und der Vermittler spricht auf den Personaler ein "Herr Meier, wenn Sie schlau sind und das sind Sie ganz sicher, dann nehmen sie Herrn Müller als Arbeitnehmer. Als gelernter XYZ ohne Beruferfahrung, ist er spottbillig zu haben. Er ist doch garnicht dazu berechtigt Forderungen an Sie zu stellen, sondern muss dankbar sein, dass Sie ihm nehmen. À Voila, der perfekte Sklave! Machen Sie mit ihm was sie wollen und sollte er Ärger machen, dann können Sie ihm zurückgeben und wir werden Herrn Müller Ärger machen....

so würde das nicht laufen
eher aso
du und dein SB sitzten beim arbeitgeber
der arbeitgeber erzählt bissel über lohn arbeitsbedingungen und was weiss ich noch
dann kommt die frage an dich

und sind sie interessiert ?
du kannst dann nicht nein sagen weil dann sonnst dein SB dir eine sanktion rein drückt ^^
so wird laufen
der SB muss net mal was sagen^^

aber ich denke das es keine schule machen wird
das verstöst bestimmt gegen viele geltene gesetzte^^

und die leute die das mit sich machen lassen naja
da sag ich nun mal nix zu
 
Alt 07.06.2011, 23:25   #31
mischief->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.05.2008
Beiträge: 109
mischief
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat:
...die schwierigste Klientel des deutschen Arbeitsmarktes.
Dieser Klientel soll jetzt in der Hauptstadt mit einem deutschlandweit einmaligen Feldversuch Beine gemacht werden.



Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte, wenn ich so einen Mist lese.

YouTube - ‪Razzia - GG Art. 5‬‏
mischief ist offline  
Alt 08.06.2011, 09:57   #32
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von maniac Beitrag anzeigen
Mal abgesehen von dem psychologischen Druck den man als Callcenter-Mitarbeiter aushalten muss, ist nicht jeder in der Lage den Kunde ausreichend zu beraten bzw. zufrieden zu stellen.
Als wenn bei den ganzen SKL-, NKL- und den anderen Gewinnspielabzockern es um Zufriedenheit gehen würde!

Zitat von maniac Beitrag anzeigen
Und gerade im Outbound-Bereich sind die Geschäftspraktiken nicht selten zumindest Fragwürdig, womit ich persönlich und auch garantiert ein Großteil der anderen Menschen nicht klar kommen würden...
Also stellt man sie erst mal an, um herauszufinden, wie lang sie es aushalten.

Zitat von maniac Beitrag anzeigen
Daher gehe ich von aus, dass sie absolut keine Ahnung von dem Bereich haben.
Ich habe ein paar Monate in so einen Scheißding im Outbound-Bereich gearbeitet, von daher glaube ich zu wissen was da geht.

Der mit schwerem Dialekt kann da auch arbeiten, der berät dann eben Kunden die das so wünschen.

Aber ich möchte mal eine Frage in den Raum werfen: Wie sollte denn eurer Meinung nach mit Hartzern umgegangen werden, die JEDEN Job ablehnen oder durch eine bewusst geschlampte Bewerbung die Absagen provozieren? Und erzählt mir jetzt nicht solche Leute gibt es nicht!
angeschifft ist offline  
Alt 08.06.2011, 10:16   #33
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Pfeil AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Aber ich möchte mal eine Frage in den Raum werfen: Wie sollte denn eurer Meinung nach mit Hartzern umgegangen werden, die JEDEN Job ablehnen oder durch eine bewusst geschlampte Bewerbung die Absagen provozieren? Und erzählt mir jetzt nicht solche Leute gibt es nicht!
Antwort:
Man könnte ihre Art und Weise, Widerstand zu leisten auch bewundern?

Also ich denke, die JC sollten sich nur um die Leute durch wirkliches Fördern kümmern, die das auch selber wollen. Alle Anderen sollten gefälligst in Ruhe gelassen werden!
Thorsten
 
Alt 08.06.2011, 10:20   #34
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Als wenn bei den ganzen SKL-, NKL- und den anderen Gewinnspielabzockern es um Zufriedenheit gehen würde!



Also stellt man sie erst mal an, um herauszufinden, wie lang sie es aushalten.



Ich habe ein paar Monate in so einen Scheißding im Outbound-Bereich gearbeitet, von daher glaube ich zu wissen was da geht.

Der mit schwerem Dialekt kann da auch arbeiten, der berät dann eben Kunden die das so wünschen.

Aber ich möchte mal eine Frage in den Raum werfen: Wie sollte denn eurer Meinung nach mit Hartzern umgegangen werden, die JEDEN Job ablehnen oder durch eine bewusst geschlampte Bewerbung die Absagen provozieren? Und erzählt mir jetzt nicht solche Leute gibt es nicht!
Möchte da jemand provozieren?

Es wird langweilig und diese Begriffe wie Hartzer usw. tztztztzt
purepoison ist offline  
Alt 08.06.2011, 10:41   #35
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Aber ich möchte mal eine Frage in den Raum werfen: Wie sollte denn eurer Meinung nach mit Hartzern umgegangen werden, die JEDEN Job ablehnen oder durch eine bewusst geschlampte Bewerbung die Absagen provozieren? Und erzählt mir jetzt nicht solche Leute gibt es nicht!
Ganz einfach: Lass sie machen. Es gibt genug andere Menschen, die weder "JEDEN Job ablehnen" noch mit "bewusst geschlampte[n] Bewerbung[en] Absagen provozieren" und dennoch keinen Job bekommen. Was hast du davon, wenn statt X Mio. Erwerbslosen X Mio. + Y Erwerbslose "willig" sind, sich um wenige Arbeitsplätze zu streiten? Ja, WAS HAST DU eigentlich davon?

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 08.06.2011, 11:24   #36
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

mich würd mal interessieren obs hier schon betroffene gibt

und vorallem wie das JC das begründen will
androhung vll von sanktionen wenn man das ablehnt das der SB mit zum gespräch geht oder ähnliches ?
 
Alt 08.06.2011, 11:50   #37
293949
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.11.2009
Beiträge: 1.741
293949 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

...jajajaja, die sogenannten Arbeitsverweigerer: das ist das allerallergrößte Problem im Lande: was die kooooosten !!!!

Alle sogenannten Arbeitsverweigerer zusammen würden nicht mal das Salatbuffet eines einzigen Schmarotzerbänkers gegenfinanzieren !!

Arbeitarbeitabeitabeit...egal was jeden Unsinn - das wichtigste auf der Welt - was für eine Ideologie !! Arbeit macht frei, gelle !!

Die diese Ideologie propagieren lachen sich ins Fäustchen und machen den Schampus auf und lassen die Mädels kommen

Grüße
293949 ist offline  
Alt 08.06.2011, 13:46   #38
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Es gibt genug andere Menschen, die weder "JEDEN Job ablehnen" noch mit "bewusst geschlampte[n] Bewerbung[en] Absagen provozieren" und dennoch keinen Job bekommen.
Um die geht es mir bei meiner Frage überhaupt nicht. Es geht bei meiner Frage um die, die bewusst verweigern. Es geht auch nicht darum dass es im Billiglohnsektor so irrsinnig viele unseriöse Arbeitgeber gibt.

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Was hast du davon, wenn statt X Mio. Erwerbslosen X Mio. + Y Erwerbslose "willig" sind, sich um wenige Arbeitsplätze zu streiten? Ja, WAS HAST DU eigentlich davon?
Warum sollte mich das interessieren?

Und warum sollten die sich streiten? Die sollen sich einfach ordentlich bewerben.
angeschifft ist offline  
Alt 08.06.2011, 14:52   #39
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Um die geht es mir bei meiner Frage überhaupt nicht. Es geht bei meiner Frage um die, die bewusst verweigern. Es geht auch nicht darum dass es im Billiglohnsektor so irrsinnig viele unseriöse Arbeitgeber gibt.



Warum sollte mich das interessieren?

Und warum sollten die sich streiten? Die sollen sich einfach ordentlich bewerben.
Warum sollen "die" sich denn "ordentlich" bewerben.
Was hast Du persönlich davon , das vieleicht 1 % der Erwerbslosen nicht arbeiten wollen und die sich dann ordentlich bewerben?
Bringt Dir das was? Mehr Geld? Ein gutes Gefühl?

Vieleicht solltest Du endlich damit anfangen " ordentlich" zu diskutieren.

Wann beendest Du eigentlich Deine Provokationstour
purepoison ist offline  
Alt 08.06.2011, 16:51   #40
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Ich sehe es auch so, dass es um Pflichtaufgaben geht. Aber diese Pflichtaufgaben werden in Wirklichkeit nicht erfüllt. Menschen mit Abschlüssen eventuell noch mit Berufserfahrung bekommen so gut wie keine Unterstützung bei der Arbeitssuche. Was ich so höre, gibt es viele, die im Prinzip niemals einen Vermitlungsvorschlag bekommen.

Man kann zwar sagen, dass sich diese Leute selber Arbeit suchen können. Sicher. Aber ein reales Problem ist, dass eine ganze Anzahl inzwischen innerlich resigniert hat. Und das wirkt sich auch auf die Arbeitssuche aus.

Dagegen die kleine Anzahl, die tatsächlich keine Arbeit wollen, kann man vernachlässigen. Mich piept es an, wenn diese Debatte bei jeder unpassenden Gelegenheit hervorgeholt wird. In dem Sinne einen besonderen Gruß an den Niesfisch bei der Morgenpost.
Erolena ist offline  
Alt 08.06.2011, 17:20   #41
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Info AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Um die geht es mir bei meiner Frage überhaupt nicht. Es geht bei meiner Frage um die, die bewusst verweigern. Es geht auch nicht darum dass es im Billiglohnsektor so irrsinnig viele unseriöse Arbeitgeber gibt.
Warum sollte mich das interessieren?
Und warum sollten die sich streiten? Die sollen sich einfach ordentlich bewerben.
Warum die Sauerstofftherapie bei Durchblutungsstörungen, Tinnitus und Vergesslichkeit helfen kann.

Sie können lange ohne Nahrung auskommen und kurz ohne Flüssigkeit, aber ohne Sauerstoff geht nichts mehr - dann sterben in kürzester Zeit Ihre Gehirnzellen ab.
Langzeit- Sauerstoff-Defizite (mit zunehmendem Alter) sind aber auch Ursache vieler verschiedener Erkrankungen wie Leistungsabfall, "Vergesslichkeit", geistige und körperliche Erschöpfung, "Durchblutungsstörungen" im Gehirn- Herzen und Beine , "Tinnitus", Anfälligkeiten für Krankheiten und Infektionen .
Sauerstoff ist lebensnotwendig , kein Mensch kann ohne Sauerstoff leben.
Darum hilft die Sauerstofftherapie !
 
Alt 08.06.2011, 20:21   #42
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
Warum sollen "die" sich denn "ordentlich" bewerben.
Damit sie eine gute Chance haben im Arbeitsmarkt Fuß zu fassen und Sie ihren Lebensunterhalt davon bestreiten können. Vielleicht stellen die Betroffenen und Arbeitsvermittler dann auch fest, dass der Betroffene eine ordentliche Qualifikation für den Arbeitsmarkt benötigt, die man ihm dann gewähren könnte.

Wenn jemand arbeiten kann, aber nicht will, warum sollte dann für den die Gemeinschaft aufkommen?

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
Was hast Du persönlich davon , das vieleicht 1 % der Erwerbslosen
Tja, wieviel Prozent sind es denn? Das Projekt Berlin redet von "65.000 Hartz-IV-Empfängern ..., die nach Meinung der Behörde fit genug für einen regulären Job sind" bei über 195.000 Hartzern in Berlin. Das wären dann schon mal 33 %. Ich finde das ist etwas zu weit oben angesetzt. Selbst wenn man es in Relation zu den 234.661 Arbeitslosen in Berlin setzt sind es immer noch über 27%.

1%, 27% oder 33%? Also ich finde das sind schon sehr derbe Unterschiede bei den Zahlen.

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
nicht arbeiten wollen und die sich dann ordentlich bewerben?
Vielleicht wird dann der Staat zu weniger rabiaten Methoden greifen müssen, wenn er sieht, dass sich in angemessenen Maß um einen Job bemüht wird.

Klar muss auf Seiten der Behörden und der Gesetzgebung vieles verbessert werden, aber auch der Betroffene darf sich aktiv an seinem eigenen Vorankommen beteiligen.
angeschifft ist offline  
Alt 08.06.2011, 22:01   #43
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Vielleicht wird dann der Staat zu weniger rabiaten Methoden greifen müssen, wenn er sieht, dass sich in angemessenen Maß um einen Job bemüht wird....


im gegenteil
der staat will ja nicht die menschen in arbeit bringen
der will sie los werden ohne das es ihm was kostet

so siehts aus
eine echte arbeitsmarkt politik sieht anders aus
da würden die firmen mehr in die pflicht genommen werden statt
den arbeitslosen irgentwelche pflichten aufzubrummen


sehe das SGB als schikane instrument an
genaue anleitungen wie man den arbeitslosen los wird ohne das man zahlen muss

und nun diese nummer
SBchen geht mit zum gespräch
und lehnst du dann das angebot ab
wirst du sanktioniert
völlig egal ob du vom angebotenen lohn leben kannst oder nicht

darum gehts eigentlich
die leute provozieren
das sie dann sanktioniert werden können
ggf muss der staat weniger hatz4 zahlen
wenn einer ein billig job animt
 
Alt 08.06.2011, 22:25   #44
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
Vielleicht wird dann der Staat zu weniger rabiaten Methoden greifen müssen, wenn er sieht, dass sich in angemessenen Maß um einen Job bemüht wird....


im gegenteil
der staat will ja nicht die menschen in arbeit bringen
der will sie los werden ohne das es ihm was kostet

so siehts aus
eine echte arbeitsmarkt politik sieht anders aus
da würden die firmen mehr in die pflicht genommen werden statt
den arbeitslosen irgentwelche pflichten aufzubrummen


sehe das SGB als schikane instrument an
genaue anleitungen wie man den arbeitslosen los wird ohne das man zahlen muss

und nun diese nummer
SBchen geht mit zum gespräch
und lehnst du dann das angebot ab
wirst du sanktioniert
völlig egal ob du vom angebotenen lohn leben kannst oder nicht

darum gehts eigentlich
die leute provozieren
das sie dann sanktioniert werden können
ggf muss der staat weniger hatz4 zahlen
wenn einer ein billig job animt
So sieht's aus!

Genauso gut, könnte man Erwerbslosen eine direkte Jobzuweisung geben!

Er MUSS hingehen, bekommt ohne Gespräch über Eignung und Neigung, Gehaltsvorstellung... einen Vertrag vorgelegt und MUSS unterschreiben. Bei Verweigerung der Unterschrift droht ihm dann gleich eine 100% Sanktion.

Ich bin mir auch sicher, bei der nächsten Gelegenheit, die sich dem Politbonzen bieten tut, werden die eine gesetzliche Reglung finden, die eine Unterschriftenverweigerung bei einen Maßnahmeträger sanktionierbar macht....

Dabei wäre es absolut und total unwichtig ob es da ein Gesetz gibt, die sowas wie Zwangsunterschrift verbieten tut.

Die einzige Tatsache, die für die Politiker von Bedeutung ist, ist die:
Wir sind Hartz IV Empfänger! Wir liegen dem Staat auf der Tasche! Wir sind ein extremer Kostenfaktor! Wir sind, da wir dem Staat keinen positiven Nutzen bringen, Menschen letzter Klasse in der Gesellschaft!
Trixi2011 ist offline  
Alt 08.06.2011, 22:32   #45
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Wenn jemand arbeiten kann, aber nicht will, warum sollte dann für den die Gemeinschaft aufkommen?
Gegenfrage: Wenn jemand will aber nicht kann, warum sollte man dich nicht zwingen, ihm eine Arbeit zu geben? Ich finde, wir sollten dich zwingen. So.

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Vielleicht wird dann der Staat zu weniger rabiaten Methoden greifen müssen, wenn er sieht, dass sich in angemessenen Maß um einen Job bemüht wird.
Und noch mal: Was bringt es dir, wenn die Bewerber doch nur um sich selbst rotieren?

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Klar muss auf Seiten der Behörden und der Gesetzgebung vieles verbessert werden, aber auch der Betroffene darf sich aktiv an seinem eigenen Vorankommen beteiligen.
Es ist kein Vorankommen, sinnlose Bewerbungen zu schreiben. Was bringt es dir, wenn die Bewerber doch nur um sich selbst rotieren?

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 09.06.2011, 00:36   #46
Der Brian->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Ort: Dort, wo die Optionskommune weitermacht, wo 1933 ein anderer angefangen hat ...
Beiträge: 364
Der Brian Der Brian
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Moin,


will ja nicht unken, aber die in genanntem Artikel geäußerte Idee ist nicht sooo neu. Das gleiche hatte man bei mir schon 2006 versucht - "leider" ohne Erfolg.


MfG
Der Brian ist offline  
Alt 09.06.2011, 05:36   #47
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
Ich wette, kaum einer dieser "Jobs" ermöglicht jemandem, ohne staatliche Hilfe mit dem Lohn auszukommen. Deshalb reißen sich die Elos wohl nicht darum, einen dieser "Jobs" zu bekommen.
Eben - zumal: Niemand weiß, wieviele Jobs es überhaupt gibt...
gast_ ist offline  
Alt 09.06.2011, 09:31   #48
Der Brian->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Ort: Dort, wo die Optionskommune weitermacht, wo 1933 ein anderer angefangen hat ...
Beiträge: 364
Der Brian Der Brian
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
Ich wusste gar nicht, dass es eine gesetzlich festgeschriebene Arbeitspflicht gibt und man "Arbeitsverweigerern" Dampf machen muss, ob deren Gesetzesbruch

Ich wette, kaum einer dieser "Jobs" ermöglicht jemandem, ohne staatliche Hilfe mit dem Lohn auszukommen. Deshalb reißen sich die Elos wohl nicht darum, einen dieser "Jobs" zu bekommen.


Moin,


dem kann ich mich anschließen. Nach Auswertung einiger Unterlagen von Mitbetroffenen kann ich sagen, dass der "Standardjob", der von meiner Optionskommune "vermittelt" wird, derzeit einen Bruttostundenlohn zwischen 7,50 und 8 Euro hat. Und nein, es sind nicht nur Leihbuden ...
Und das "Nicht-drum-reißen" wird dann als Arbeitsverweigerung ausgelegt ... ALG II beantragen heißt, das eigene Hirn als Pfand am Infotresen abgeben zu müssen ...


MfG
Der Brian ist offline  
Alt 09.06.2011, 10:04   #49
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Gegenfrage: Wenn jemand will aber nicht kann, warum sollte man dich nicht zwingen, ihm eine Arbeit zu geben?
Bin ich Arbeitgeber?

BTW: Wenn jemand nicht arbeiten kann, warum sollte ich ihm dann Arbeit geben?

Nochmal: Es geht um ALG II Empfänger, die arbeiten können, aber nicht wollen.

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Ich finde, wir sollten dich zwingen.
Zu was denn?

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Es ist kein Vorankommen, sinnlose Bewerbungen zu schreiben.
Sie sollen keine sinnlosen Bewerbungen schreiben, sondern ordentliche! Man muss sich auch nicht nur im eigenen Ort bewerben, man kann wegen eines Jobs auch umziehen. Und wenn ich von mir persönlich sprechen darf, ich ärgere mich immer wieder, dass ich aus der strukturschachen Region, in der ich über 10 Jahre immer wieder von längerer Arbeitslosigkeit gebeutelt war, nicht schon viel früher weggezogen bin.

Ich glaube ich habe hier ein Tabuthema angesprochen. Einige hier wollen es nicht wahrhaben, dass es Arbeitsverweigerer gibt, die sich mit diversen Ausreden in der sozialen Hängematte ausruhen und sie werden auch noch in Schutz genommen.
angeschifft ist offline  
Alt 09.06.2011, 10:07   #50
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Projekt Berlin - Mit dem Arbeitsvermittler zum Vorstellungsgespräch

Zitat von Der Brian Beitrag anzeigen
Nach Auswertung einiger Unterlagen von Mitbetroffenen kann ich sagen, dass der "Standardjob", der von meiner Optionskommune "vermittelt" wird, derzeit einen Bruttostundenlohn zwischen 7,50 und 8 Euro hat. Und nein, es sind nicht nur Leihbuden ...
Das ergibt etwas über 1.200 Euro im Monat. Für einen allein reicht das aus um aus dem ALGII-Bezug herauszufallen, für eine Familie ist es zu wenig. Auch ist die Person von Altersarmut betroffen. Das alles sind aber keine Gründe sich gegen so einen Job zu wehren.
angeschifft ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeitsvermittler, berlin, projekt, vorstellungsgespräch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Private Arbeitsvermittler - Ein Erfahrungsbericht aus Berlin Niki Job - Netzwerk 72 10.09.2015 06:18
Hinweis des Erwerbslosenforum/Berlin für Begleitsuchende in Berlin ethos07 Berlin/Brandenburg 12 03.03.2011 21:48
Projekt FORMEL 1 Hagen1979 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 5 13.10.2009 08:16
Berlin-Brandenburg: Berlin plant Bundesratsinitiative zu Kindergeld Ahasveru Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 05.12.2008 10:51


Es ist jetzt 10:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland