Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Pin-Gruppe will wegen Mindestlohn 1000 Mitarbeiter entlassen


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.12.2007, 17:02   #51
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.037
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Catweazle Beitrag anzeigen
Kritiker des flächendeckenden Mindestlohns erhalten durch solche Vorgehensweisen verschiedener Arbeitgeber wieder sehr viel Nahrung.
Das wollen Pin & Co. damit auch bezwecken.

Zitat:
Mindestlohn bedeutet noch mehr Arbeitslosigkeit?
Nein. Wenn man mal den Briefmarkt als Beispiel nimmt: Durch einen Mindestlohn würden ja nicht weniger Briefe als bisher verschickt und ausgeliefert. Allerdings würden ohne einen Mindestlohn die Jobs gut bezahlter Post-Briefträger durch schlecht bezahlte Briefträger (z.B. von Pin), die ergänzendes ALG II beziehen müssten, verdrängt.
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 05.12.2007, 17:39   #52
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Mal ehrlich:
PIN und die anderen Briefzustelldienste können ganz dicht machen, wenn sie so viele Leute feuern...
Weil:
Ein Briefzustelldienst ohne Briefzusteller funktioniert einfach nicht.

Was soll das also für ne Drohung sein, die Leute zu feuern?
"Arbeitet für weniger, sonst kann sich der Vorstand keinen Benz mehr leisten?"

Mal ehrlich:
Jeder Ich-AGler damals mußte Ewigkeiten prüfen lassen, ob sein Geschäftsmodell auch tragbar ist. Wird das bei Großkonzernen nicht gemacht? Irgendwem hätte doch auffallen müssen, daß so ein Laden seinen Gewinn nicht aus der eigentlichen ienstleistung, sondern direkt aus der Tasche seiner Versklavten bezieht...?
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 05.12.2007, 18:19   #53
Hasepuppy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.11.2007
Ort: Arnsberg/Westfalen
Beiträge: 258
Hasepuppy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Tja - wenn man mal bedenkt, dass TNT Post vor einem Jahr noch Kinder als Zusteller gesucht hat...

Guckst Du hier: http://www.focus.de/intern/archiv/zu...id_119998.html

Gruss
Hasepuppy
Hasepuppy ist offline  
Alt 06.12.2007, 14:20   #54
HartzDieter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.08.2005
Ort: Döss soag i ned
Beiträge: 920
HartzDieter
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
Mal ehrlich:
PIN und die anderen Briefzustelldienste können ganz dicht machen, wenn sie so viele Leute feuern...
Weil:
Ein Briefzustelldienst ohne Briefzusteller funktioniert einfach nicht.
Warum nicht einfach in die Hauptschulen gehen, den Schülern 'ne 'Brief'mappe um den Hals gehängt und sie mit der Aussicht auf 'ne '1+' in Wirtschaftskunde nach Schulschluss zum Briefverteilen aus'senden'?
__

Auf dem Papier:
Artikel 1 Grundgesetz: DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR...
und real:
Artikel 1 Grundgesetz: DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST EINE GELD- UND MACHTFRAGE...

„Wir befinden uns am Anfang einer globalen Umwälzung. Alles, was noch fehlt, ist eine große weltweite Krise, bevor die Nationen die 'Neue Weltordnung' akzeptieren.” (David Rockefeller 2005 auf der Bilderberger-Konferenz in Rottach-Egern)
HartzDieter ist offline  
Alt 06.12.2007, 15:32   #55
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.037
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von HartzDieter Beitrag anzeigen
Warum nicht einfach in die Hauptschulen gehen, den Schülern 'ne 'Brief'mappe um den Hals gehängt und sie mit der Aussicht auf 'ne '1+' in Wirtschaftskunde nach Schulschluss zum Briefverteilen aus'senden'?
Alles schon da gewesen: http://www.focus.de/intern/archiv/zu...id_119998.html
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 06.12.2007, 17:58   #56
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard PIN entlässt fast 900 Mitarbeiter - die "Lidls" der Post boykottieren

Zitat:
Drohungen wegen Mindestlohn wahrgemacht
PIN entlässt fast 900 Mitarbeiter

PIN-Mitarbeiter sortieren Briefe. (Foto: dpa) Großansicht des Bildes [Bildunterschrift: Bedrohter Arbeitsplatz: PIN-Mitarbeiter sortieren Briefe. ]
Nach dem Kompromiss für einen Post-Mindestlohn hat der private Briefzusteller PIN Group seine Entlassungsdrohungen wahrgemacht. Man habe den Arbeitsagenturen die Kündigung von 880 Mitarbeitern angezeigt, teilte PIN mit. Betroffen seien 100 Mitarbeiter in Hamburg, 230 in Niedersachsen, 250 in Hessen und 300 in Nordrhein-Westfalen. Geprüft würden weitere Entlassungen unter anderem in Bayern.

"Nach heutigem Kenntnisstand müssen wir leider davon ausgehen, dass wir in den nächsten Tagen weitere Massenentlassungen anzeigen müssen", sagte PIN-Chef Günter Thiel. Ziel sei es aber, so viele Arbeitsplätze wie möglich zu erhalten. Thiel sagte weiter, in der Aufbauphase könne sich das Unternehmen einen "Blockadelohn" von 9,80 Euro pro Stunde nicht leisten. Anders als die Deutsche Post sei PIN nicht von der Mehrwertsteuer befreit. Dies bedeute einen Nachteil von mehr als 19 Prozent.
...
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/...estlohn38.html
wieso is das eigentlich mit der Mehrwertsteuer so geregelt? Das kann doch so wie die das darstellen garnicht sein, die hätten dagegen doch schon längst geklagt.
weiss dazu jemand etwas ?
 
Alt 06.12.2007, 21:52   #57
Lothenon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 317
Lothenon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Cementwut Beitrag anzeigen
wieso is das eigentlich mit der Mehrwertsteuer so geregelt? Das kann doch so wie die das darstellen garnicht sein, die hätten dagegen doch schon längst geklagt.
weiss dazu jemand etwas ?
Das mit der Merkelsteuer deshalb, weil die Post die Post an jeden Ort in Deutschland bringt. Würden andere Dienstleister auch diese Dienstleistung anbieten, würden auch sie von der Merkelsteuer befreit.
__

Kapitalismus ist Egoismus zum System erhoben. (Gerald Dunkl)

Aktuelle Rechtsprechung des BSG zu § 22 SGB II - Leistungen für Unterkunft und Heizung (PDF)
von Wolfgang Eicher, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht
Lothenon ist offline  
Alt 06.12.2007, 22:02   #58
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Lothenon Beitrag anzeigen
Das mit der Merkelsteuer deshalb, weil die Post die Post an jeden Ort in Deutschland bringt. Würden andere Dienstleister auch diese Dienstleistung anbieten, würden auch sie von der Merkelsteuer befreit.
Hi Lothenon.
mhh? versteh ich nicht diese Begründung

Es geht doch um die Dienstleistung - Postzustellung
 
Alt 06.12.2007, 22:27   #59
alfred7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.12.2007
Beiträge: 47
alfred7
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

War doch so gewollt als der Mindestlohn für die Postbranche beschlossen wurde.

Die Unternehmen die bisher den Steuerzahler per Aufstockung an den Löhnen beteiligen sollen vom Markt verschwinden weil dieses Geschäftsmodell politisch nicht mehr gewollt wird.

Man wird sehen müssen ob die Kosten die nun durch höhere Arbeitslosigkeit entstehen weniger sind als die Kosten die durch Aufstockung vorher entstanden waren.

Haben Neuanbieter in einem durch hohe Mindestlöhne abgeblockten Markt keine Chance Fuß zu fassen entstehen Monopole.
Dies könnte dazu führen daß der Monopolist Post ähnlich wie jetzt die Energieunternehmen in absehbarer Zeit seine Preise erheblich anhebt nachdem seine Wettbewerber vom Markt verschwunden sind.

Anmerkung:

Auf die Frage ob dabie Arbeitsplätze verschwinden:

Zitat von Woodruff Beitrag anzeigen
Das wollen Pin & Co. damit auch bezwecken.
Nein. Wenn man mal den Briefmarkt als Beispiel nimmt: Durch einen Mindestlohn würden ja nicht weniger Briefe als bisher verschickt und ausgeliefert. Allerdings würden ohne einen Mindestlohn die Jobs gut bezahlter Post-Briefträger durch schlecht bezahlte Briefträger (z.B. von Pin), die ergänzendes ALG II beziehen müssten, verdrängt.
Das würde nur dann zutreffen wenn das Nachfrageverhalten sich für die Dienstleistung "Post" nicht ändern würde. Natürlich wird jeder Kunde, abhänigig vom Preis sein Verhalten entsprechend gestalten. Viele Geschäftskunden die bisher bei der PIN-AG waren werden dann Alternativen (z.B. Umstellung auf mehr E-Commerce) verstärkt angehen. Man wird dann nicht mehr so viele Briefträger brauchen und diese Leute stehen dann beim Arbeitsamt an.
alfred7 ist offline  
Alt 06.12.2007, 22:45   #60
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hi,
hohe Mindestlöhne?, von welchem Planeten redest du?
 
Alt 06.12.2007, 23:55   #61
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Zitat des Tages
Wir leisten uns weiterhin eine teure Post und können uns dann eben weniger Investitionen in CO2-reduzierte Autos leisten.
Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, im Deutschlandradio Kultur
http://www.jungewelt.de/2007/12-07/index.php
daraufhin habe ich mir mal das Interview durchgelesen
http://www.dradio.de/dkultur/sendung...erview/707138/
weia, merken die eigentlich noch welchen menschenverachtenden Unfug die uns für ungeheuer wichtig und intelligent verkaufen wollen?

was für armseelige Gestalten
 
Alt 07.12.2007, 00:23   #62
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.037
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von alfred7 Beitrag anzeigen
Haben Neuanbieter in einem durch hohe Mindestlöhne abgeblockten Markt keine Chance Fuß zu fassen entstehen Monopole.
Wer sagt denn, dass sie durch einen Mindestlohn von 8,00 bis 9,80 EUR (die Post zahlt sogar 11,29 EUR an ihre Briefzusteller) daran gehindert werden, Fuß zu fassen?

Wenn Anbieter wie Pin, die nur durch das Zahlen von Dumpinglöhnen rentabel arbeiten können, ihren Laden schließen müssen, stellt das auch ein Stück weit Marktbereinigung dar.

Ich habe mich oft genug über den Service der Post geärgert und fände etwas Wettbewerb eigentlich gar nicht schlecht, aber nicht unter solchen voraussetzungen, wie Pin oder TNT sie haben wollen.

Zitat:
Dies könnte dazu führen daß der Monopolist Post ähnlich wie jetzt die Energieunternehmen in absehbarer Zeit seine Preise erheblich anhebt nachdem seine Wettbewerber vom Markt verschwunden sind..
Natürlich würde die Post gerne ihr Monopol behalten, aber dafür gibt es ja die BNetzA (bzw. dafür sollte sie es geben), die die Entgelte für die Post genehmigen muss.

Zitat:
Das würde nur dann zutreffen wenn das Nachfrageverhalten sich für die Dienstleistung "Post" nicht ändern würde. Natürlich wird jeder Kunde, abhänigig vom Preis sein Verhalten entsprechend gestalten. Viele Geschäftskunden die bisher bei der PIN-AG waren werden dann Alternativen (z.B. Umstellung auf mehr E-Commerce) verstärkt angehen..
Diese Möglichkeit haben sie ja jetzt bereits. Das Porto für einen Standardbrief bei Pin ist mit 52 ct. nur unwesentlich billiger ist als bei der Post.

Außerdem bin ich überzeugt, dass andere Anbieter trotz Mindestlohn der Post durchaus Paroli bieten könnten. Die Sache mit der Mehrwertsteuer finde ich übrigens nicht in Ordnung.
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 07.12.2007, 07:19   #63
alfred7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.12.2007
Beiträge: 47
alfred7
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Woodruff Beitrag anzeigen
Wer sagt denn, dass sie durch einen Mindestlohn von 8,00 bis 9,80 EUR (die Post zahlt sogar 11,29 EUR an ihre Briefzusteller) daran gehindert werden, Fuß zu fassen?
Angabengemäß machte die Pin AG sogar massive (Anlauf?)-Verluste bei ihrem Aufstockungs-Modell durch den Steuerzahler. Auch TNT liest man soll grundsätzliche Überlegungen anstellen sich aus dem deutschen Markt zurückzuziehen. Wenn also Unternehmen mit guter Kapitalausstattung jetzt überlegen auszusteigen, wie soll es dann ein StartUp schaffen?

Ob dies daher nur eine Drohung ist bleibt abzuwarten.

Ich persönlich halte einen Mindestlohn in moderater Größenordnung für eine gesellschaftliche Notwendigkeit. Der freie Fall nach unten muß gestoppt werden.

Beim Mindestlohn ist es wie bei einem Medikament. Keine Wirkung ohne Nebenwirkung. Die Nebenwirkung ist hier daß für eine weniger qualifizierte Tätigkeit der Kunde nicht soviel zu zahlen bereit ist wie der Mindestlohn kostet. Und irgendwer muß den Differenzbetrag zahlen. Denn daß da die Post diesen Differenzbetrag noch wegsteckt und im Augenblick noch auf großem Fuße leben kann ist mit ihrer Existenzs als ehemaligem staatlichen Monopolbetrieb zu erklären. Der Steuerzahler hat die Post kapitalisiert und nicht die Post durch ihre Produkte.

Der Postmindestlohn ist ja erst der Anfang. Jetzt kommen die Pflegeberufe. Wenn man bei der Altenpflege einen Mindestlohn in Postgrößenordnung einführt platzen die Budgets der Kranken- und Pflegekassen. Und welcher Rentner kann das bezahlen? Soll der Staat nochmehr zum Ausgleich zubuttern? Er hat bald nichts mehr zu buttern, 60 % des Bundeshaushaltes gehen jetzt schon für Soziales und Pump-Finanziuerung drauf.

Zitat:
Natürlich würde die Post gerne ihr Monopol behalten, aber dafür gibt es ja die BNetzA (bzw. dafür sollte sie es geben), die die Entgelte für die Post genehmigen muss.
Konkret ist da nichts im Augenblick und ich hoffe es wird dann nicht so eine schwerfällige Konstruktion wie auf dem Telekommunikationsmarkt.


Zitat:
Diese Möglichkeit haben sie ja jetzt bereits. Das Porto für einen Standardbrief bei Pin ist mit 52 ct. nur unwesentlich billiger ist als bei der Post.
Kleinvieh macht auch Mist, insbesondere bei Massenversendern. Tatsache wird wohl sein daß sich auf absehbare Zeit keine Konkurrenz der Post in nennswertem Umfange bilden wird.
alfred7 ist offline  
Alt 07.12.2007, 08:29   #64
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Hi,
hohe Mindestlöhne?, von welchem Planeten redest du?
Planet INSM, würde ich mal sagen


Gruss
Norbert

Freiheit statt Kapitalismus
a f a ist offline  
Alt 07.12.2007, 20:27   #65
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.606
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ich habe heute Post Bekommen von der Deutschen Rentenversicherung
der Brief wurde mit biber zugestellt die Haben es aber nötig die Post mit
Ausbeutern Briefe zu versenden, so kommt auch nichts in die Renten Kasse.
Gestern hatte ich Post von der ARGE mit TNT

Es ist zum Kotzen wenn Behörden die Ausbeuterei noch Unterstützen
nur um zu Sparen

Bei mir Läuft wider der Film Die große Verfolgungsbetreuung

So weit die Füße Tragen.
Ritschard Kimbel auf der Flucht


Also ich soll nun da ich schon seit Februar Krank geschrieben bin noch
mal zum Arzt der ARGE obwohl ihn mein Hausarzt Mitgeteilt hat das ich
nicht mehr Arbeitsfähig bin.

Oh wie wunder kaum hatte ich meinen nun neuen für mich zuständigen SB in
der ARGE Mitgeteilt das ich die Ablehnung der EU Rente Widersprochen habe
und weiter Krank geschrieben bin was er nicht gewusst habe wollte das ich noch Krank geschrieben war und ich sein Wunsch mit post am 20 diese Monats dort vorbeizukommen nicht entsprechen werde,kommt doch ein Tag später post von der Rentenversicherung ich solle mein
Widerspruch weiter begründen obwohl die Begründung im Widerspruch
ausreichen müsste nein ich soll weiter begründen.
nun ich hab weitere Begründungen geschrieben und weis von vorneherein das
sie es nur auf die Ablehnung des Widerspruchs aus sind.
wenn die Ablehnung kommt gehe ich zum Rechtanwalt und reiche klage
ein.
Da in ihren gutachten Ihrer Ärztin zum meinen Krankenberichten riesige Diskrepanzen
Vorhanden sind sei es mit Unterlassungen von Krankenberichten die dort nicht
vorkommen in der Gutachterrei.
Ist ja Logisch ich soll ja erst später die Rente mit Abschlägen bekommen und
nicht die Rente aus Krankheitsgründen ohne Abschläge.
So Läuft das Heute und mann wird Verarscht nach Strich und Faden.

Atlantis ist offline  
Alt 07.12.2007, 21:00   #66
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

PIN hat jetzt angekündigt, dass sie ihre Briefe evtl. von den Zeitungsträgern austragen lassen wollen, da für diese der Mindestlohn nicht gelte. Ist das nicht unfassbar? Ich meine, wie kann denn jemand überhaupt solchen dubiosen Firmen seine Post anvertrauen? Briefträger waren früher so eine Art Vertrauenspersonen, ohne Führungszeugnis wurden die glaub ich gar nicht eingestellt. Und es war auch relativ gut bezahlt und ein geeigneter Beruf für jemanden, der vielleicht ohne Abi dasteht etc. Ich frag mich auch, was für ein toller "Wettbewerb" da stattfinden soll. Dass die Briefmarke 3 Ct. weniger kostet? Das kann es ja wohl nicht sein. Im Paket- und Päckenservice geht ja vielleicht noch was, aber so?
Übrigens hat die Post massiv Service abgebaut, als diese anderen Dienstleister auf den Markt kamen. Z.B. bei sehr vielen zentralen Briefkästen die Spätleerung einfach gestrichen. Also ich schick meine Briefe ganz sicher nicht über einen anderen Verein.
Debra ist offline  
Alt 07.12.2007, 21:17   #67
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Na dann starten die bestimmt demnächst noch die Aktion
"Ein Herz für Rentner"
jeder Brief bei uns schafft Jobs für altersarme Rentner "Helfen auch Sie mit"
 
Alt 07.12.2007, 22:19   #68
mercator
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 1.231
mercator mercator mercator
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hier mal ein Bericht über einen Betroffenen, der mit diesem kargen Hungerlohn klarkommen muß. Es ist einfach eine Sauerei.

Zitat:
Lothar Daniel trug bis vor kurzem für den Briefdienstleister Pin Post aus. Jetzt kämpft er für den Mindestlohn - indem er öffentlich macht, wie ärmlich er ohne ihn leben muss.
Weiter ...
__

Prof. Dr.rer.pol. Michael Wolf: "[...] Vor diesem Hintergrund ist es meines Erachtens durchaus statthaft, die für Hartz4 Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zwar nicht unbedingt im verfassungsrechtlichen, aber doch im politischen Sinne als "Verfassungsfeinde" zu bezeichnen, gegen die das Leisten von "Widerstand" nicht nur legitim, sondern auch geboten ist."
mercator ist offline  
Alt 07.12.2007, 22:48   #69
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von mercator Beitrag anzeigen
Hier mal ein Bericht über einen Betroffenen, der mit diesem kargen Hungerlohn klarkommen muß. Es ist einfach eine Sauerei.



Weiter ...
das ist echt ne Sauerei
Wirklich der "Lidl" unter den Postler - na hoffentlich machen die sich bald vom Acker - was ich noch bezweifle
schade, dass sowenig Menschen den Mut aufbringen sich gegen solche Zustände und Arbeitsverträge zu wehren und die Mißstände öffentlich machen
 
Alt 07.12.2007, 23:17   #70
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Also ich schick meine Briefe ganz sicher nicht über einen anderen Verein.
Ich schon gar nicht, aber Firmen tun es. Auch manche Zeitschrift, aber als Kunde muss man sich dagegen wehren, denn schließlich zahlt der Kunde den Transport und den will ich mir dann auch aussuchen. Bei Ämtern ist man leider machtlos.
 
Alt 07.12.2007, 23:51   #71
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Off topic, sorry:
Andine, was ist mit Deiner PN-Funktion?
 
Alt 08.12.2007, 11:18   #72
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Post kündigte an, sie übernehme alle entlassenen PIN Zusteller, als Quelle habe ich nur eine Zustellerin der Post!!!
Sie erzählte das heute Morgen und ich war baff erstaunt...
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 08.12.2007, 12:37   #73
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.826
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Bei Pin beteiligt,spd arbeitet weiter an ihrer Überflüssigkeit

http://www.berlinonline.de/berliner-...ft/707953.html
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 08.12.2007, 13:18   #74
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Ich schon gar nicht, aber Firmen tun es. Auch manche Zeitschrift, aber als Kunde muss man sich dagegen wehren, denn schließlich zahlt der Kunde den Transport und den will ich mir dann auch aussuchen. Bei Ämtern ist man leider machtlos.
meine ARGE schickt entweder per :
- Post ab Freiburg
- Post ab Nürnberg
- Privatanbieter ohne erkennbares Absendedatum
Was tatsächlich ankommt ist nicht nachvollziehbar, denn die ARGE pflegt nicht zu antworten. Und eine Strafanzeige wegen verschwundenerer Post (irgendein Briefbote hatte Post mit "Unbekannt" einfach zurückgeschickt), wurde seit Monaten nicht beantwortet - vermutlich noch mit reitenden Boten unterwegs.

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Bei Pin beteiligt,spd arbeitet weiter an ihrer Überflüssigkeit
http://www.berlinonline.de/berliner-...ft/707953.html
kurz gesagt, wo SPD (Politik) drinsteckt, kommt nur Mist raus

Die ganze Privastisierung war doch nur eine weitere Luftnummer - diese "Manager" haben an den Goldtopf am Ende eines nicht vorhandenen Regenbogens geglaubt und diesen an ebenbürtige Intelligenzbolzen, mit ebenfalls negativer Intelligenz, sogar verkauft.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 08.12.2007, 14:40   #75
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Es kommt noch besser:

Zitat:
Axel Springer plant den Exodus von Pin

Erst standen 900 Arbeitsplätze auf der Kippe - nun droht möglicherweise allen 9000 Mitarbeitern des Postzustellers Pin das Aus. Der Axel Springer Verlag bereitet laut Medienberichten die Schließung der Tochter vor. Am Montag soll darüber auf eine Aufsichtsratssitzung entschieden werden.
http://www.ftd.de/unternehmen/handel...in/289988.html

Gruss
Norbert

Macht kaputt, was Euch kaputtmacht
a f a ist offline  
 

Stichwortsuche
pingruppe, wegen, mindestlohn, mitarbeiter, entlassen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beschwerde über Mitarbeiter oder eine Klage wegen Amtspflichtverletzung? marta ALG II 6 10.08.2009 16:44
ARD: Die Entscheidung - Entlassen oder investieren Hartziger Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 29.01.2008 00:27
Kamps will bis zu 1600 Mitarbeiter entlassen ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 12 26.01.2008 16:34
Wegen dem Amt 1000€ Schulden?Das kann nicht sein! yvonne30 ALG II 6 02.01.2007 13:34


Es ist jetzt 18:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland