Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Die Pharmaindustrie jubelt im Land der Pillenschlucker


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2007, 13:10   #176
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ermittlungen im Essener Klinikskandal
Spende gegen Spende

Im Transplantationsskandal an der Essener Uniklinik bringen Zeugen weitere Anschuldigungen wegen dubioser Spendenpraktiken vor. Die Staatsanwaltschaft geht nun auch Spuren in einem älteren Fall vermutlichen Organhandels nach.

Die Strafermittlungen gegen den unter dem Verdacht der Patientenerpressung und des Organhandels stehenden Essener Medizinprofessor Christoph Broelsch weiten sich aus. Staatsanwältin Angelika Matthiesen sagte der SZ, die Anschuldigungen wegen dubioser Spendenpraktiken an der Essener Universitätsklinik rissen nicht ab. ,,Den ganzen Tag über melden sich Patienten und Angehörige bei der Polizei‘‘, sagte Matthiesen. Die Sonderkommission Klinik sei inzwischen von sieben auf 15 Beamte aufgestockt worden.

Laut Staatsanwaltschaft behaupten ,,mehrere Zeugen‘‘, von Broelsch zu einer Spende auf das Forschungskonto der Uniklinik ,,gedrängt‘‘ worden zu sein. Für Zahlungen zwischen 5000 und 10000 Euro sollen ihnen von dem Essener Chefchirurgen Vorzugsbehandlungen mit beschleunigten Operationsterminen gewährt worden sein. Der beschuldigte Topchirurg, der zahlreiche Prominente zu seinem Patientenkreis zählt, weist kriminelle Machenschaften entschieden zurück: ,,Das würde meinem christlichen Menschenbild widersprechen.‘‘ Sein Anwalt Jörg Massenberg erklärte, die Staatsanwaltschaft habe Broelsch zu den Vorwürfen bisher nicht angehört. ,,Von den Ermittlungen hat mein Mandant aus der Zeitung erfahren.‘‘

Unterdessen beschäftigen die umstrittenen Spendenpraktiken an der Essener Uniklinik auch den Düsseldorfer Landtag. In einer parlamentarischen Anfrage verlangen die Grünen von Hochschulminister Andreas Pinkwart (FDP) Auskunft darüber, was er unternommen habe, ,,um Transparenz über die Forschungskonten an anderen Universitätskliniken herzustellen‘‘.

Über das mit Spendengeldern gefüllte Forschungskonto der Uniklinik Essen sind nach den Feststellungen der Staatsanwaltschaft auch von Broelsch selbst Forschungsreisen und Fachveranstaltungen abgerechnet worden........
http://www.sueddeutsche.de/gesundhei...el/296/116180/

Klage gegen Bayer in den USA wegen Kontrastmittel Magnevist
Frankfurt (Reuters) - Gegen den Pharma- und Chemiekonzern Bayer ist in den USA eine Klage im Zusammenhang mit seinem Kontrastmittel Magnevist eingereicht worden.

Klägerin sei die Mutter eines Mannes, der im August 2004 kurz nach der Injektion des Kontrastmittels gestorben sei, teilte die Anwaltsfirma der Klägerin am Mittwoch in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio mit......
http://de.today.reuters.com/news/new...archived=False

MEDIKAMENTEN-EXPERIMENT
Nigeria verklagt Pfizer auf zwei Milliarden Schadenersatz
Wegen des illegalen Tests eines Antibiotikums in Nigeria läuft bereits seit 2001 in New York ein Gerichtsverfahren gegen Pfizer. Den Behörden in Nigeria dauert das Ganze inzwischen zu lange. Sie verklagten den US-Pharmakonzern jetzt im eigenen Land - auf zwei Milliarden Dollar.....
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,485781,00.html
Default ist offline  
Alt 11.06.2007, 21:43   #177
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zwei Millionen Medikamentenabhängige in Deutschland
Nach Informationen der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) gibt es in Deutschland insgesamt mehr als zwei Millionen Tablettensüchtige. Dies übertrifft sogar die Zahl der Alkoholabhängigen. Allerdings befürchten Experten, dass die Zahl der Medikamentenabhängigen noch weitaus höher ist. Die Ursachen liegen laut DHS darin, dass Ärzte heutzutage zu oft Medikamente verschreiben, die ein hohes Suchtpotential aufweisen. Darüber hinaus würde der Alltagsstress mit Tabletten einfacher. Außerdem wird die Verharmlosung der Nebenwirkungen durch die Pharmaindustrie bemängelt......
http://www.womenweb.de/bodyhealth/so...ews.15443.html

Im Krankenhaus krank geworden
Millionen infizieren sich mit Bakterien
Etwa drei Millionen Patienten werden einem EU-Bericht zufolge jährlich in europäischen Krankenhäusern mit Bakterien infiziert.
Rund 50 000 Menschen sterben.
Jeder zehnte Patient, der in der EU in eine Klinik kommt, infiziert sich dort......
http://www.bietigheimerzeitung.de/bz...rtikel=2908103

Medizin
Pflanzenschutzmittel lösen Gehirntumore aus
In der Landwirtschaft eingesetzte Pestizide gelten als mögliche Auslöser von Gehirntumoren. Im Verdacht stehen auch handelsübliche Pflanzenschutzmittel. Welcher Wirkstoff die Krankheit auslöst, ist unbekannt. Noch fehlen groß angelegte Studien fehlen und so warnen Forscher vor übereilter Hysterie.....
http://www.welt.de/wissenschaft/arti...umore_aus.html

Alzheimer wird zur Volkskrankheit
Amerikanische Forscher befürchten bis 2050 eine Vervierfachung der weltweiten Zahl der Alzheimer-Patienten. Ohne Fortschritte im Kampf gegen die das Gehirn zerstörende Krankheit werde es erhebliche Auswirkungen auf die Volksgesundheit geben, sagte der Leiter einer Studie der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore, Ron Brookmeyer......
http://www.kurier.at/nachrichten/gesundheit/81386.php

Krankenversicherte rechnen mit steigenden Krankheitskosten
Köln - Etwa zwei Drittel der gesetzlich Krankenversicherten rechnen laut einer Umfrage mit weiter steigenden Gesundheitskosten. Jeder zweite erwartet, dass die gesetzliche Krankenversicherung künftig nur noch für die medizinische Grundversorgung aufkommt.
Das ergab eine Forsa-Umfrage unter 1000 Versicherten......
http://www.ksta.de/html/artikel/1179817124169.shtml

Radio Vatikan und der Elektrosmog
Breites Echo in den Medien hat das jüngste Urteil in Sachen Elektrosmog gegen Radio Vatikan gefunden. Zwei Verantwortliche des Senders, Pater Pasquale Borgomeo und Kardinal Roberto Tucci, sind dabei zu je zehn Tagen Haft auf Bewährung verurteilt worden. Außerdem muss Radio Vatikan die Prozesskosten – etwa 25.000 Euro – tragen sowie Entschädigung an die betroffene Bevölkerung zahlen. Doch worum geht es eigentlich in dem Prozess?

Zunächst: Es handelt sich nicht um einen, sondern um zwei Prozesse gegen Radio Vatikan im Zusammenhang mit dem Elektrosmog, den die Sendeanlage Santa Maria di Galeria im Norden Roms absondert. Bei Prozess Nummer eins geht es um die Beeinträchtigung von Lebensqualität, bei Prozess Nummer lautet die Anklage auf Mord......
http://www.oecumene.radiovaticana.or...o.asp?c=137733

freundliche Grüße
Default ist offline  
Alt 14.06.2007, 08:48   #178
Wölfin
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Bertelsmann: Antreiber der Ökonomisierung des Gesundheitswesens


Auf verschiedenste Weise ist die Bertelsmann-Stiftung im Gesundheitswesen engagiert. Großen Einfluss erhält sie durch ihre direkten Kooperationen mit dem Gesundheitsministerium und diverse regelmäßig erscheinende Publikationen. Die Stiftung unterhält für die profitorientierte Umstrukturierung und Privatisierung von Krankenhäusern diverse Institute. Unter anderem das IKM–Institut für Krankenhausmanagement an der Universität Münster und das CKM – Centrum für Krankenhaus-Management.
Weiter:

http://www.anti-bertelsmann.de/2007/...heitswesen.pdf

Und wie es endet, wenn Krankenhäuser privatisiert werden, kann man u.a. hier lesen:

http://www.stern.de/wirtschaft/unternehmen/unternehmen/:R%F6hn-Konzern-Kapitalismus-Krankenhaus/582612.html?nv=pr&pr=1
 
Alt 18.06.2007, 17:13   #179
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Danke für die Links, liebe Wölfin.

Hier noch einige kritische Bertelsmann-Links:

Bertelsmannkritisches Material bei Wikipedia:
http://wiki.bildung-schadet-nicht.de...nd_Materialien

Die Bertelsmann-Connection
http://www.artfond.de/reinhardmohn.htm

"Der Rezensent bemängelt außerdem die ausgesprochen lieblose und schludrige Übersetzung des Weltbild-Verlages, der pikanterweise den zwölf deutschen Bistümern gehört."
http://www.perlentaucher.de/buch/17650.html

Bertelsmann: Neuer Herold des Endzeit-Wahns
Der Mega-Konzern setzt immer mehr auf Publikationen der Christlichen Rechten
http://www.trimondi.de/H.Krieg/Bertelsmann.htm

aber vielleicht sollte man das in einem anderen Thread vertiefen, denn das führt wohl vom Thema weg.

_____________________________________________________

Hohe Todesrate durch Medikamente
Vergiftungen durch verschreibungspflichtige Medikamente haben laut des Centers for Disease Control and Prevention (CDC) derart zugenommen, dass sie zur zweithäufigsten Ursache unbeabsichtigter Todesfälle in den Vereinigten Staaten geworden sind......
http://www.zentrum-der-gesundheit.de...dikamente.html

Weitere Kritik an elektronischer Gesundheitskarte
Die Kritik an der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) lässt nicht nach. In einem Gespräch mit dem Magazin Focus wiederholte der Marburger Bund die Kritik, die dieser Ärzteverband zuvor gemeinsam mit anderen Ärzteorganisationen publik gemacht hatte. Armin Ehl, Hauptgeschäftsführer des Marburger Bundes erklärte dem Blatt, dass die Skepsis gegenüber der eGK nun auch bei den Klinikärzten deutlich wachse. Ehl warnte davor, dass Versicherer oder Arbeitgeber möglicherweise Gründe dafür finden könnten, Zugriff auf Krankenakten oder genetische Eigenschaften zu verlangen. Ehl verwies auf das Beispiel der LKW-Maut, bei der Daten ursprünglich nur zur Abrechnung der Mautgebühren vorgesehen waren und in Kürze zu Fahndungszwecken genutzt werden dürfen..........
http://www.heise.de/newsticker/meldung/91308

Massive Zunahme der Hantavirus-Infektionen
Berlin (AP) Das gefährliche Hantavirus ist auch in Deutschland auf dem Vormarsch. Die Zahl der bestätigten Infektionen liege seit Jahresbeginn mit 526 sieben Mal höher als der Durchschnittswert für den gleichen Zeitraum der Vorjahre, berichtet das Robert-Koch-Institut am Wochenende im "Epidemiologischen Bulletin"........

.......Gibt es viele Rötelmäuse, steigt auch die Zahl der Erkrankungen beim Menschen, wie es weiter hieß. Von Mensch zu Mensch wird das Virus nicht übertragen.
http://www.solms-braunfelser.de/ap/a...0070617APD6924

Suizidrate von Medizinern liegt bis zu 130 Prozent über dem Schnitt
Beängstigend viele Ärzte bringen sich um
Ärzte sind deutlich stärker in Gefahr, Suizid zu begehen, als der Durchschnittsbürger. Geht es um Hilfe, steht ihnen ausgerechnet ihre Ausbildung und das Selbstbild vom Helfer im Weg.

15.06.07 - Als erschreckend hoch bezeichnet Privatdozent Dr. Reinhard Lindner die Suizidrate von Medizinern - sie liege 40 bis 130 Prozent höher als in der Allgemeinbevölkerung. Der Experte vom Therapie-Zentrum für Suizidgefährdete am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf betreut selbstmordgefährdete Ärzte und bestätigt Daten einer Studie der Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel und Sarah Schalinski.

Die Zahl der Menschen, die sich in Deutschland pro Jahr das Leben nehmen, beziffert das Statistische Bundesamt auf circa 12.000. Ernsthafte Versuche, Suizid zu begehen, werden etwa zehn- bis 15-fach häufiger unternommen. Während sich die Suizidgefährdeten in der Allgemeinbevölkerung meist im Jugend- oder Rentenalter das Leben nehmen, unternehmen gefährdete Ärzte den Tötungsversuch während des Berufslebens.......
.....Menschen in Heilberufen neigen dazu, eigene Probleme nicht richtig einzuschätzen......
http://www.aerztlichepraxis.de/artik...1181902475.htm

freundliche Grüße
Default ist offline  
Alt 27.06.2007, 16:25   #180
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

H5N1 auch in Sachsen
Nach dem Auftreten der Vogelgrippe in Nürnberg sind auch in Sachsen infizierte Tiere gefunden worden. Drei tote Schwäne seien in Frohburg südlich von Leipzig entdeckt worden, berichtete das sächsische Gesundheitsministerium. Ein erster Test habe das gefährliche Vogelgrippevirus H5N1 nachgewiesen.
http://www.n-tv.de/819439.html

Grippevirus kommt per Geldschein
Auf Banknoten können einige Bakterienstämme sehr lange überleben....
http://www.morgenpost.de/content/200...ft/907471.html

Antidepressiva
Pillen zermürben das Skelett
Moderne Antidepressiva, die sogenannten SSRI, können die Knochendichte von Frauen und Männern verringern. Das zeigen zwei voneinander unabhängige Studien.......
http://www.focus.de/gesundheit/ratge...aid_64576.html

Ritalin: Koks für Kinder
Umstrittenes Medikament gegen das Aufmerksamkeitsdefizit/ Hyperaktivitätssyndrom

"Koks für Kinder" so warnte die Zeitschrift FOCUS vor dem Missbrauch des Amphetaminderivates Methylphenidat, bekannt als Ritalin ®. Mehr als 70.000 Kinder zwischen sechs und achtzehn Jahren nehmen in Deutschland das nicht ganz unumstrittene Medikament gegen das " Aufmerksamkeitsdefizit/ Hyperaktivitätssyndrom“ (ADHS) ein. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung will reagieren und die Verschreibungsbestimmungen verschärfen. In Amerika ist das "Kinderkoks" bereits ein großer Hit......
http://www.medizin.de/gesundheit/deutsch/2886.htm
Default ist offline  
Alt 08.07.2007, 15:54   #181
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zombie-Effekt und plötzlicher Herztod durch Ritalin
....Der Wirkstoff von Ritalin, Methylphenidat, gehört pharmakologisch zur Gruppe der Amphetamine. Wie alle Amphetamine erhöht Ritalin die Konzentrationsfähigkeit und unterdrückt belastende Gefühle wie Selbstzweifel, Konkurrenz, Versagensängste, Einsamkeit und Scham, aber auch positive Emotionen wie Freude, Liebe oder Kreativität. Dadurch „funktionieren“ die Kinder besser, was in der Fachliteratur als „Zombie-Effekt“ oder automatenhaftes Verhalten beschrieben wird. Durch dieses Niederhalten der Gefühle wird die Identitätsentwicklung schwer beeinträchtigt, denn unter Ritalin können Kinder nicht lernen, mit ihren Gefühlen umzugehen. Dadurch bleiben sie in der Persönlichkeitsentwicklung zurück. Wer gibt ihnen später die verlorenen Jahre zurück?......
http://www.adhs-schweiz.ch/wissenschaft_2.htm

Vogelgrippe
Tamiflu-Hersteller rechnet fest mit Pandemie
Der Hersteller eines Arzeimittels gegen Vogelgrippe ist fest davon überzeugt, dass der H5N1-Virus früher oder später auf den Menschen überspringt. Es sei nicht die Frage, ob es eine weltweite Pandemie gebe, sondern wann.....
http://www.sueddeutsche.de/,tt3m2/ge...el/444/122279/

Mangelernährung kostet Sozialversicherung 9 Milliarden Euro jährlich
Die Zusatzkosten, die Mangelernährung für die Kranken- und Pflegeversicherung jährlich verursacht, belaufen sich auf 8,9 Mrd. Euro. Bis zum Jahr 2020 ist mit einem drastischen Kostenanstieg um fast 25 Prozent zu rechnen. Ein gezieltes Ernährungsmanagement kann dem Gesundheitssystem beträchtliche Kosten sparen und die Lebensqualität der Betroffenen verbessern. Zu diesen Ergebnissen kommt eine gesundheitsökonomische Studie der Münchener Beratungsgesellschaft CEPTON, die auf dem Hauptstadtkongress vergangene Woche vorgestellt wurde......
http://www.krankenkassenratgeber.de/...tchword=&year=

Waffenschmiere :-)

Mögen Sie Plastik als Brot-Aufstrich? Ja? Dann essen Sie Margarine

Margarine ist lecker und dazu noch gesund – eine dick aufs Brötchen aufgetragene Werbelüge, die viele Menschen bereits zum Frühstück schlucken. Seit Jahrzehnten macht uns die Industrie da eine billig produzierbare Waffenschmiere aus Öl, Wasser und einer Extraportion Chemie als nahrhaften Butterersatz schmackhaft!

Napoleon und Margarine
Dass wir die Erfindung der Margarine indirekt dem kleinen großen Kaiser von Frankreich verdanken, ist unstrittig: Weil Butter rar war und beim Transport in wärmere Krisengebiete lieber zerfloss, als die Kriegsmaschinerie zu schmieren, sollte ein preiswerter und praktikabler Ersatzstoff her. Bonaparte setzte deshalb einen Preis auf dessen Erfindung aus – ob dieser nun dem französischen Chemiker Michel-Eugene Chevreul oder seinem Kollegen Hippolyte Mege-Mouris (welcher 1873 in den USA ein Patent für Margarine anmeldete) zugestanden hätte, darüber zanken die Historiker. Andere Quellen nennen die Namen Sabatier und Senderens als Väter der Margarine. Den von Napoleon ausgesetzten Preis hat jedenfalls keiner der Herren erhalten, denn die Herstellung gelang erst um 1869 und damit lange nach des Kaisers Tod. Metallische Katalysatoren wie Nickel, Kobalt, Eisen ermöglichten die Umwandlung von chemischen Doppelbindungen im Fett in
gesättigte Einfachbindungen, endlich ließ sich einst flüssiges Öl aufs Brot schmieren. Mit Butter hatte die fettige Paste ursprünglich allerdings noch weniger zu tun als heute; erst ein bisschen Farbe und viel Werbeaufwand machten das Waffenfett zum Frühstücksaufstrich......
http://www.eine-gesundheit.de/wellne...eit/1720064786

freundliche Grüße
Default ist offline  
Alt 11.07.2007, 19:39   #182
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

US-Studie
Antidepressiva ins Trinkwasser ?
VON JENS HOLST

Eine Studie mit dem viel sagenden Titel "Kosten und Vorzüge direkter Verbraucher-Werbung" hat die Fachzeitschrift "Pharmaco Economics" in ihrer jüngsten Ausgabe (Bd. 25/6) veröffentlicht. Darin kommt der Gesundheitswissenschaftler Adam Block von der US-Universität Harvard zu dem Ergebnis, der Gewinn an Lebensqualität für jeden neu mit Antidepressiva behandelten Patienten sei 63 Mal so groß wie die anfallenden Therapiekosten.

Insgesamt sei es sogar ökonomisch gerechtfertigt, die gesamte US-Bevölkerung unbesehen mit entsprechenden Mitteln zu behandeln. Die flächendeckende antidepressive Behandlung aller Bürger schlüge mit einem Überschuss von umgerechnet 58 Millionen Euro zu Buche und führe damit zu einem unbestreitbaren "Wohlfahrtsgewinn".....
http://www.fr-online.de/in_und_ausla...em_cnt=1170390
Default ist offline  
Alt 26.07.2007, 11:52   #183
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Strahm kritisiert Pharmaindustrie
Preisüberwacher Rudolf Strahm wirft den Pharmafirmen vor, die für 2006 vereinbarten Preissenkungsmassnahmen bei Medikamenten mit «Scheininnovationen» umgangen zu haben. Der Bund hatte im Herbst 2005 zwei Preissenkungsmassnahmen durchgesetzt: Zum einen vereinbarte er mit der Pharmaindustrie Preissenkungen bei älteren Medikamenten, deren Patentschutz abgelaufen war......
....Doch trotz der n Korrekturen stiegen die Gesamtkosten der Medikamente im vergangenen Jahr um 120 Millionen Franken. Als Hauptgrund dafür macht der Preisüberwacher ein «legales Schlupfloch» in der Preisvereinbarung aus. Pharmafirmen nähmen alte, preisgünstige Medikamente vom Markt und ersetzten sie durch neue, viel teurere, bei denen häufig bloss alte Wirkstoffe neu kombiniert würden......
http://www.espace.ch/artikel_400306.html

Ob das bei uns völlig anders ist?
Nahezu ununterbrochen belästigt das Radio dieser Tage meine Ohren mit neuen Nachrichten zu Dopingskandalen. Als ob es nichts anderes mehr gäbe auf der Welt. Die bösen Sportler und die schlechte Moral sind natürlich an allem schuld. Wer denkt schon daran, daß der Sportler vielleicht auch seinen Körper lieber nicht mit den Produkten der Pharma-Mafia kontaminieren würde? Schließlich muß auch der Sportler mithalten können, seinen finanziellen Verplichtungen nachkommen und so weiter.
Für mich sind sie nichts anderes als die Gladiatoren dieses neuen römischen Reiches - mit Vorbildfunktion natürlich: Ein Indianer kennt keinen Schmerz- egal wie hart man ihm zusetzt. Vermutlich versucht man von Seiten der Pharma-Lobby absichtlich uns zu kontaminieren und zu entfremden, anders kann ich mir das bald nicht mehr erklären. Und uns zu belasten, sowie uns mit Psychopharmaka zuzuschütten, die uns dick machen, damit man nachher sagen kann: Schau sie dir an, die faulen, fettgefressenen Säcke.

All das vermutlich, um zu verschleiern, daß es einfache Zusammenhänge gibt, so wie sie Bertold Brecht vor langer Zeit in einem Gedicht anzudeuten versuchte:

Rede eines Arbeiters an einen Arzt

Wir wissen was uns krank macht!
Wenn wir krank sind hören wir
Daß du es bist, der uns heilen wird.

Zehn Jahre lang, heißt es
Hast du in den schönen Schulen
Die auf Kosten des Volkes errichtet wurden
Gelernt, zu heilen, und für deine Wissenschaft
Ein Vermögen ausgegeben.
Du mußt also heilen können.

Kannst du heilen?

Wenn wir zu dir kommen
Werden uns unsere Lumpen abgerissen
Und du horchst herum an unserem nackten Körper.
Über die Ursache unserer Krankheit
Würde dir ein Blick auf unsere Lumpen
Mehr sagen. Dieselbe Ursache zeschleißt
Unsere Körper und unsere Kleider.

Das Reißen in unserer Schulter
Kommt, sagst du, von der Feuchtigkeit, von der
Auch ein Fleck in unserer Wohnung kommt.
Sage uns also:
Woher kommt die Feuchtigkeit?

Zu viel Arbeit und zu wenig Essen
Macht uns schwach und mager.
Dein Rezept lautet:
Ihr müßt zunehmen.
Da kannst du auch dem Schilf sagen
Es soll nicht naß werden.

Du sast wahrscheinlich, daß du
Unschuldig bist. Der feuchte Fleck
An der Wand unserer Wohnungen
Sagt nichts anderes.
(Bertold Brecht - Svendborger Gedichte 1933-1938)


freundliche Grüße
Default ist offline  
Alt 11.08.2007, 02:10   #184
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

MAUL- UND KLAUENSEUCHE IN ENGLAND
Virus soll aus einem Labor stammen
Experten in Großbritannien suchen fieberhaft nach der Quelle der aufgetretenen Maul- und Klauenseuche (MKS). Die Hinweise verdichten sich, dass der Erreger aus einem Labor im südenglischen Surrey stammt, das nur wenige Kilometer von der betroffenen Farm entfernt liegt.......
http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...498202,00.html
http://www.focus.de/politik/ausland/...id_69138.html#

Mein Kommentar: Es wurde bereits spekuliert, daß die Pharma-Industrie dabei eine Rolle spielt..........

Arme dreimal so oft krank wie Reiche
Arme werden dreimal so oft krank wie Reiche. Arme sterben auch bis zu fünf Jahre früher als Wohlhabende: Mit dieser Statistik ließ die Armutskonferenz gestern aufhorchen. Unterschiede in der gesundheitlichen Belastung, verminderte Erholungsmöglichkeiten, Stress und Beschämung seien dafür verantwortlich.......
http://www.orf.at/?href=http%3A%2F%2...%2F261167.html

FDA prüft Säureblocker
Unter der Lupe
Zwei Arznei-Bestseller gegen Sodbrennen stehen unter dem äußerst vagen Verdacht, das Herz zu schädigen. Um aus der Kritik zu geraten, schaltet sich
die US-Zulassungsbehörde ein........
http://www.sueddeutsche.de/,ra17m2/g...el/837/127633/

Neue Lügen über Vitamine
Studie soll Öffentlichkeit verunsichern
Freudig posaunten es die Medien in die Welt: Vitamine erhöhen das Sterblichkeitsrisiko! Grundlage dieser Meldung war eine Studie, die am 28. Februar 2007 im US-amerikanischen Ärzteblatt JAMA veröffentlicht worden war.......
.....Wer waren die Auftraggeber dieser angeblichen "Studie"?
Das liegt auf der Hand. Sie gehört in das Arsenal der Methoden und Strategien der Pharma-Industrie. Die Pharma-Industrie versucht Angst zu machen, sie möchte Zweifel säen und Verunsicherung stiften......
http://www.zentrum-der-gesundheit.de...nluege-ia.html
Default ist offline  
Alt 22.08.2007, 04:10   #185
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Rheinische Post: Börsenmonopoly mit Bayer
Düsseldorf (ots) - Von Martin Kessler An der Börse gilt derzeit alles als machbar. In einem gewaltigen Kraftakt verleibte sich der Bayer-Konzern im vergangenen Jahr das Berliner Pharma-Unternehmen Schering ein. Jetzt steht er womöglich selbst im Fadenkreuz eines Firmenjägers. ...
...Es gehen Gerüchte, wonach der Schweizer Pharmariese NOVARTIS eine Feindliche Übernahme von Bayer plant.....
http://www.ad-hoc-news.de/Politik-Ne...poly-mit-Bayer

Übernahmespekulationen beflügeln erneut Bayer-Aktie...
http://de.today.reuters.com/news/new...OVARTIS-ZF.xml

Vorsicht, Pharma - Wie die Industrie Ärzte manipuliert und Patienten täuscht
Bei jeder Tablette geht es nicht nur um Ihre Gesundheit, sondern auch um Geld: Ärzte werden mit Reisen und Schecks geködert, Patienten mit falschen Versprechungen gelockt. Der stern zeigt, wer sich mit welchen Tricks an unseren Krankheiten bereichert und wie man den gierigen Helfern auf die Schliche kommt.........
http://www.stern.de/wirtschaft/unter...en/595277.html

Blutdruckalarm: 2025 mehr als eine Milliarde betroffen
Der Blutdruck scheint weltweit außer Kontrolle. Innerhalb von 20 Jahren soll die Anzahl der Betroffenen die Milliardengrenze überschreiten. Einer von vier Erwachsenen leidet laut dem englischen Sender „BBC“ bereits heute an einem zu hohen Blutdruck. Damit erhöhen sich das Risiko einer Herzerkrankung, eines Schlaganfalles und das Sterberisiko. 2025 sollen nach Meinung vieler Experten sogar schon 1,56 Milliarden Menschen betroffen sein.......
http://www.womenweb.de/bodyhealth/so...ews.15800.html

Mein Kommentar: Bei der aktuellen Debatte zur Kreditkrise könne man eigentlich auch einmal denjenigen Kredit ins Auge fassen, den die (Pharma-)Industrie in Form von Geld an unserer Gesundheit nimmt.... :-)

freundliche Grüße
Default ist offline  
Alt 22.08.2007, 08:47   #186
Hartzer Knaller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 216
Hartzer Knaller
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ich hab meine Meinung grad im anderen Pharmathread gesagt.
Mein Blutdruck spielt auch verrückt. Dennoch ließ er mich hinterhältigerweise bei meinen Strangulationsversuchen bisher im Stich. rrrr

Aber da bin ich wohl selber dran Schuld oder hat jemand was Entlastendes vorzutragen???
__

Meinungsfreiheit ist ein eigen Ding. An jedem Schlagbaum versteht man etwas anderes darunter.
Heil Zensur und Demokratie!
Hartzer Knaller ist offline  
Alt 02.09.2007, 22:42   #187
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Deutschland: Es ist widerlich
Es ist widerlich! Da liegt der 2. Bericht zur Pflegesituation des MDS vor und was geschieht? Allüberall werden die Zahlen beschönigt. Wenn "nur" noch ein Drittel aller Heimbewohnerinnen und -bewohner nicht ausreichend mit Essen und Trinken versorgt wird, ist das demnach ein "Erfolg", denn schließlich war es nach dem 1. MDS-Bericht vom November 2004 eine noch größere Anzahl von Menschen, denen selbst die existenziellen Bedürfnisse verweigert wurden. Als wenn es nicht schon zuviel ist, wenn auch nur ein einziger Mensch hungert, austrocknet oder in seinen Exkrementen liegen muss.

Der Zynismus ist grenzenlos, mit dem über die Lebenssituationen pflegebedürftiger Menschen diskutiert wird. Als wenn es nicht seit vielen Jahren bekannt ist, wie diese in Anstalten dahinvegetieren, von der sozialen Euthnasie, die noch dazu kommt, ganz zu schweigen.

Anstatt sich darüber zu empören, dass die Würde alter, kranker und behinderter Menschen mit den Füßen getreten wird, dass es wieder einmal "amtlich festgehalten" werden musste, wie Menschen ihrer Grundrechte beraubt werden, empören sich Betreiber von "Heimen" darüber, dass Menschenrechtsverletzungen angeprangert werden, wo doch so tolle Arbeit in ihren Anstalten geleistet wird. Wenn das stimmen würde, wäre es ein Leichtes - auch für die "Heim"-betreiber - die angeblich wenigen schwarzen Schafe anzuprangern, die nichts anderes im Sinne haben, auf einem lukrativen Markt den schnellen Euro zu machen.....
http://www.bizeps.or.at/news.php?nr=8135

Mein Kommentar: Merkwürdigerweise dienen solche Skandale fast immer dazu, die Arena für eine Abzöcke im größeren Stil freizumachen:

Heuschrecken lauern vor den Spitälern
Wien – Sie werden früher oder später kommen, die als „Heuschrecken“ verschrienen Private Equity Fonds, und sich in unsere Spitäler einkaufen, prophezeit Christian Köck. Wie in Deutschland, wo bereits 15 Prozent der öffentlichen Krankenhäuser in Privathand sind. Im Gesundheitsbereich, oder besser in den Spitälern, liege „viel Speck an“, was die Fonds anlocke......
http://derstandard.at/?url=/?id=3018926

Bsirske für Steuererhöhunge zugunsten der Pflegeversicherung
.....Im Gespräch mit der «Bild»-Zeitung (Montagausgabe) verwies der Gewerkschafter auf die zum Teil katastrophalen Zustände in deutschen Pflegeheimen, wie sie am Freitag vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen bestätigt worden waren. Hier bestehe vorrangiger Handlungsbedarf, sagte Bsirske. «Wir die dürfen die bekannt gewordenen skandalösen Missstände nicht länger ignorieren. Es ist unerträglich, dass alte Menschen in Deutschland hungern, dursten, wund liegen.
Die hohen Kosten für die Zukunftssicherung der gesetzlichen Pflegeversicherung müssten durch Erschließung neuer Steuerquellen finanziert werden......
http://www.pr-inside.com/de/bsirske-...er-r217421.htm

Ist es irgendwo deutlicher als im Gesundheitssystem zu sehen, wie sich unser System sozusagen selbst erwürgt?

___________________________________

Massenvergiftung als Geschäft - Wie Kinder mit Psychopharmaka zerstört werden
Weltweit werden unsere Schulen mit psychologischen und psychiatrischen Ideologien infiltriert. Psychologen und Psychiater haben Millionen normale Kinder als trotzig, gestört und „hyperaktiv“ diagnostiziert. Sie verschreiben ihnen profitträchtige Amphetamin-artige Drogen oder traktieren sie mit anderen schädlichen Behandlungsmethoden.

Die Verabreichung von Psychopharmaka an Schulkinder hat weltweit epidemische Ausmaße angenommen. Schätzungsweise nehmen 17 Millionen Kinder regelmäßig starke Psychopharmaka, um so genannte „Lernstörungen“ in den Griff zu bekommen.

Dabei handelt es sich längst nicht mehr nur um ein amerikanisches Phänomen. Heute werden bei Millionen junger Menschen in Europa dieselben „Störungen“ diagnostiziert....
http://www.firmenpresse.de/pressinfo34736.html

freundliche Grüße
Default ist offline  
Alt 17.09.2007, 09:30   #188
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Organversagen
Üppiges Leben geht an die Nieren
Die typischen Zivilisationskrankheiten Diabetes oder Bluthochdruck führen vermehrt zu Nierenschäden. Die Zahl der Dialysepatienten nimmt zu.

Die Zahl der Menschen, deren Nieren den Strapazen des üppigen Lebens nicht mehr standhalten können, steigt in Deutschland jährlich um drei bis fünf Prozent.........
http://www.focus.de/gesundheit/gesun...id_132884.html

KLINIKÄRZTE
Jeder Zweite will hinschmeißen
Mediziner-Alptraum Krankenhaus: Einer Umfrage der Ärztegewerkschaft Marburger Bund zufolge denkt jeder zweite Klinikarzt daran, seinen Job aufzugeben. Der Grund: Marathonschichten, unbezahlte Überstunden, miserable Organisation.........
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,505637,00.html

Aufrüttelnd: „Big Pharma“ von Jacky Law über die Pharmaindustrie
Die „FAZ“ bespricht das Sachbuch „Big Pharma“ von Jacky Law. Es sei ein „faszinierendes Buch“ über den Medikamentenmarkt. Pharmakonzerne bestimmten, was krank und was normal sei und führten die VerbraucherInnen ständig an der Nase herum, zeige das Buch. Die aufrüttelnde Botschaft des Werkes: „Wir haben die medikamentöse Situation, die wir verdienen“, schließt die Rezensentin. (Berliner Literaturkritik)
http://www.faz.net/s/Rub1DA1FB848C1E...~Blocked.html

freundliche Grüße
Default ist offline  
Alt 17.09.2007, 10:18   #189
gitta2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von gitta2
 
Registriert seit: 27.05.2007
Ort: Südthüringen
Beiträge: 185
gitta2
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

@Default
Die Pharmaindustrie jubelt im Land der Pillenschlucker

es werden sogar Krankheiten erfunden

Genau ist es so, dass irgenwelche Pillen zusammengebraut werden und dann hinterher eine Krankheit dafür erfunden wird - siehe "Morgensteifigkeit". Alleine schon der Begriff, das muß einem erst mal einfallen....

Die dankbarsten Patienten für die Pillenindustrie sind solche, die eine Unmenge der verschiedensten Medikamente verordnet bekommen. So teilte mir kürzlich ein Bekannter mit, dass ein Patient mit Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Problemen täglich 16 verschiedene Medikamente einnehmen muss. Diese Medikamentenverordnung finde ich unglaublich und verantwortungslos.

Kenne ich. Meine Mutter mußte bis vor ca. 1 Jahr auch 16 - 20 Pillen am Tag einnehmen. Und es ging ihr nicht besser dadurch. Im Gegenteil, es mussten ja immer neue Tabletten verschrieben werden, um die Nebenwirkungen der anderen zu bekämpfen, was aber wiederum Nebenwirkungen ....., die wiederum mit anderen Tabletten... Ein Teufelskreis!

Dann hat sie mal tagelang geschlafen - ohne Tabletten nehmen zu können - und siehe, ihr geht es seither (nur noch 5 Tabletten am Tag) weitaus besser!
gitta2 ist offline  
Alt 23.09.2007, 12:23   #190
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Dr. h. c. Dalai Lama
Ehrendoktor für religiöses Oberhaupt
Die deutsche Universität Münster hat dem Dalai Lama die Ehrendoktorwürde verliehen. Der Fachbereich Chemie und Pharmazie zeichnete den Friedensnobelpreisträger wegen seiner besonderen Verdienste für den Dialog zwischen Wissenschaft und Religion mit der Ehrenpromotion in Naturwissenschaften aus......
http://tagesschau.sf.tv/nachrichten/...h_c_dalai_lama
Default ist offline  
Alt 01.10.2007, 21:52   #191
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Generalangriff auf Schweigepflicht
Als Anschlag auf die ärztliche Schweigepflicht haben Medizinerverbände und Sozialverbände den Plan des Gesundheitsministeriums bewertet, sie im Falle sogenannter selbst verschuldeter Krankheiten zur Mitteilung an die Krankenkassen zu verpflichten. Der Präsident der Bundesärztekammer, Jörg-Dietrich Hoppe, sprach im "Tagesspiegel" von einem Generalangriff auf die ärztliche Schweigepflicht und das verfassungsrechtlich geschützte Patientengeheimnis. "Wir lassen uns nicht zu Schnüfflern im Auftrag der Krankenkassen machen", sagte er...........
http://www.n-tv.de/859721.html

Bekanntmachung gemäß § 93 Abs 1 und Abs 2 BörseG
Wien (Österreich), 28. September 2007 - Nach der Durchführung einer Kapitalerhöhung unter Ausgabe von 4,8 Millionen neuen Aktien an die Novartis Pharma AG zu einem Emissionspreis von EUR 31,25 pro Aktie, somit insgesamt EUR 150 Millionen, und der Zulassung der neuen Aktien zum Amtlichen Handel an der Wiener Börse, gibt die Intercell AG mit dem Sitz in Wien die folgenden meldepflichtigen Änderungen in den Stimmrechtsanteilen bekannt........
http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/258963.html

Die Bankenkrise ist vorbei, und nun beginnt die Jahres-Endrallye. So heißt es jedenfalls bei uns heute im Radio.

freundliche Grüße
Default ist offline  
Alt 20.10.2007, 13:07   #192
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Nachlassen der Vogelgrippe-Panik schadet Roche
Stark nachlassende Verkäufe des Grippemittels Tamiflu haben das Wachstum des Schweizer Roche-Konzerns im dritten Quartal gebremst. Aber es gibt auch gute Nachrichten für das Pharma- und Diagnostikunternehmen. So sind zwei seiner Medikamente extrem gefragt.........
http://www.handelsblatt.com/News/Unt...det-roche.html

SCHLECHTE KRANKENHAUS-HYGIENE
Superbakterien haben leichtes Spiel
Erst jüngst sorgten skandalöse hygienische Zustände an britischen Krankenhäusern für Schlagzeilen, 90 Patienten starben durch Infektion mit resistenten Bakterien. Auch in Deutschland sind resistente Supererreger auf dem Vormarsch - begünstigt durch menschliche Schlamperei.....
http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...511518,00.html

USA: 19.000 Tote durch MRSA – auch Pneumokokken werden multiresistent
Atlanta/Rochester – Fast hunderttausend Menschen erkranken jedes Jahr in den USA an Infektionen mit Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA). Nach einer Studie im amerikanischen Ärzteblatt enden sie in jedem fünften Fall tödlich (JAMA 2007; 298: 1763-1771). Im US-Staat New York sind jetzt erstmals auch multiresistente Pneumokokken bei Kindern beobachtet worden, deren Otitis media nur noch chirurgisch oder mit einem für Erwachsene reservierten Antibiotikum beherrscht werden konnte.....
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=30163

Diagnose der Kinderärzte
Keine Medizin für arme Kinder
Ein Armutszeugnis für das Wohlstandsland: Das Gesundheitswesen in Deutschland ist nach Experten-Ansicht nicht fit genug, um für Kinder aus ärmeren Familien eine ausreichende Versorgung sicherzustellen. Wie der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) am Montag mitteilte, seien Armut und Krankheitshäufigkeit eng miteinander verknüpft. Kinder und Jugendliche aus sozialen Randgruppen litten zum Beispiel überdurchschnittlich häufig unter den Folgen von Fehlernährung und Bewegungsmangel.

Beim 35. Herbst-Seminar-Kongress des BVKJ in Bad Orb zeigten sich die Mediziner besorgt über die aktuellen Fehlentwicklungen......
http://www.fr-online.de/in_und_ausla...em_cnt=1226372
Default ist offline  
Alt 25.10.2007, 12:10   #193
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Und wenns Roche schadet, dann ist wohl Handlungsbedarf :-)

Vereinte Nationen: Welt ist noch nicht gegen eine Pandemie gerüstet
Die Abwehr einer solchen Pandemie, die etwa durch ein mutiertes Vogelgrippevirus ausgelöst werden könnte, brauche noch bis zu drei Jahre Vorbereitungszeit, sagte der UN-Koordinator für Vogelgrippe und Influenza, David Nabarro, heute in Genf. „Es bedarf noch harter Arbeit“, betonte Nabarro.....
http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sfn.../SH/0/depot/0/

Genmanipulierter Mais und Zucker in EU genehmigt
Die EU-Kommission hat am Mittwoch die Zulassung für vier weitere gentechnisch Manipulierte Pflanzen erteilt. Damit können drei zusätzliche Maissorten sowie eine genetisch veränderte Zuckerart am europäischen Markt verkauft werden.......
http://www.dolomiten.it/nachrichten/...48134068508023

Patent auf Milchkühe - Greenpeace, Landwirte und Verbände erheben Einspruch
...Laut den Regeln des europäischen Patentrechtes hat der Patentinhaber auch das Recht an allen Folgegenerationen der Tiere und Pflanzen, selbst wenn nur das Verfahren patentiert worden ist. Heute läuft die Einspruchsfrist ab. Nach Ansicht der Verbände verstößt das Patent unter anderem gegen das Verbot der Patentierung von konventionellen Zuchtverfahren. "Das Patentamt weitet Schritt für Schritt die Patentierbarkeit in Richtung normaler Pflanzen und Tiere aus. Brokkoli, Kühe und demnächst auch Schweine werden durch Patente zu Erfindungen erklärt", sagt Christoph Then, Gentechnik-Experte bei Greenpeace.......
http://www.ad-hoc-news.de/Politik-Ne...und-Verb%E4nde

Mediziner-Gewerkschaft: Kliniken brechen Gesetze 60-Stunden-Woche verstößt gegen Arbeitszeitregeln. Pfleger protestieren gegen Überstunden
Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund erhebt schwere Vorwürfe gegen die Berliner Krankenhäuser. Rund 40 Prozent der vom Ärzteverband in der Stadt befragten Klinikärzte würden gesetzeswidrig zu langen Wochendiensten gezwungen. „Selbst mit einer persönlichen Einwilligung des Arztes sind mehr als 60 Stunden Wochenarbeitszeit verboten“, sagte Gewerkschaftssprecher Athanasios Drougias am Mittwoch......
http://www.tagesspiegel.de/berlin/;art270,2406388

Ob das jemals aufhören wird, daß man die Leute vorsätzlich krank macht, um wirklich im großen Stil abzuzocken und Reibach zu machen, und das auch noch mit Absegnung aller Behörden und der EU?????

freundliche Grüße
Default ist offline  
Alt 09.11.2007, 17:10   #194
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Patienten in kirchlichen Kliniken gefährdet
Berlin. Der Marburger Bund hat vor Gefahren für die Patienten durch «skandalöse Zustände» in den 720 kirchlichen Kliniken gewarnt.

Die Ärztegewerkschaft klagte am Freitag in Berlin darüber, dass die mehr als 30 200 Ärzte in Häusern kirchlicher Trägerschaft im Vergleich zu anderen Kliniken eine viel höhere Arbeitsverdichtung hätten. Dort gebe es gefährliche Marathonschichten, eine schlechtere Bezahlung und einen eklatanten Mangel an Chancen, Familie und Job unter einen Hut zu bringen. Der Marburger Bund hatte 19 000 Beteiligte befragt, darunter 3100 Mediziner mit kirchlichem Dienstgeber.

Der scheidende Gewerkschaftschef Frank Ulrich Montgomery sagte: «Es ist die Spitze der Bigotterie, wenn Kirchen einerseits stets das christliche Menschenbild von Nächstenliebe und Barmherzigkeit predigen, andererseits ihre ärztlichen Mitarbeiter gnadenlos ausbeuten.»....

....Gestreikt werden darf an kirchlichen Kliniken nicht.....
http://www.derwesten.de/nachrichten/...02/detail.html

Nigeria verklagt Pfizer
Nigeria verklagt den weltgrößten Pharmahersteller Pfizer. Dem US-Unternehmen wird vorgeworfen, 1996 während einer Dreifachepidemie von Maser, Cholera und Meningitis, bei der 12.000 Menschen starben, illegal Medikamente an Kindern getestet zu haben. Von den 200 Kindern, die Presseberichten zufolge damals mit dem Antibiotikum Trovan behandelt wurden, seien elf gestorben. Bei den anderen Kindern sei es zu erheblichen Nebenwirkungen gekommen, Fälle von Blindheit, Taubheit, Lähmung oder Hirnschäden wurden berichtet. Nun verlangt Nigeria 7 Milliarden US-Dollar (umgerechnet 4,89 Milliarden Euro) Schadensersatz für die Familien der Kinder.
http://apotheke-adhoc.de/index.php?m...Page=1&id=1037

Umweltgift verändert Verhalten von Fischen - Geringe Werte reichen um Schwarmverhalten zu stören
Eines der häufigsten Umweltgifte, das so genannte Nonylphenol, steht im Verdacht das soziale Verhalten von Fischen empfindlich zu stören. Bereits geringe Konzentrationen der Substanz reichen aus, um die chemischen Duftnoten von Fischen aus dem Gleichgewicht zu bringen, berichten die Ökologen um Ashley Ward von der University of Sydney ......
http://www.urquellwasser.eu/news/was...fischen/33308/

Und wie ist das bei uns Menschen???

freundliche Grüße
Default ist offline  
Alt 24.11.2007, 13:31   #195
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

24. November
Immer mehr Menschen psychisch krank
Wie die «Bild»-Zeitung (Samstagausgabe) schreibt, ist die Zahl der verordneten Psychotherapien zwischen 2000 und 2006 um 61 Prozent gestiegen.........
1999 hatte die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) bundesweit noch rund 500 000 Behandlungsfälle gemeldet. Ärzte führen die Zahlen auf vermehrten Stress zurück......
http://de.news.yahoo.com/ddp/2007112...19dca4d_1.html

23.11.2007
Aknemittel Roaccutan kann zu Depression beitragen
New York (AP) Das Akne-Mittel Roaccutan kann zu Depressionen und aggressivem Verhalten führen. Englische Pharmakologen haben nun den Mechanismus entschlüsselt, über den das Präparat das Verhalten beeinflusst: Offenbar verändert das Akne-Medikament im Gehirn die Bildung des Botenstoffes Serotonin..........
http://www.pr-inside.com/de/gesundhe...an-r314120.htm

21. November 2007
Anleger wechseln in sichere Häfen wie Pharma-Titel
Frankfurt/Main - Trotz der anhaltenden Verunsicherung aufgrund der US-Hypothekenkrise zeigten sich die deutschen Standardwerte am Dienstag in robuster Verfassung.......
...... Auf den Kauflisten der Anleger standen vor allem die als sicherer Hafen geltenden Papiere aus dem Versorger-, Pharma- und Telekommunikationsbereich. Entsprechend zählten Bayer mit einem Aufschlag von 3,6 Prozent auf 55,15 Euro, Papiere von Merck mit 5,4 Prozent auf 86,73 Euro und RWE mit plus 1,7 Prozent auf 91,79 Euro zu den stärksten Gewinnern im Dax......
http://www.welt.de/welt_print/articl...rma-Titel.html

23. November 2007
AKTIEN SCHWEIZ/Eröffnung: Fester unter Führung der Pharma- und Finanzwerte
Zürich (AWP) - Der Schweizer Aktienmarkt hat zum Wochenabschluss unter Führung der Pharma- und Finanzwerte deutlich fester eröffnet......Nach der starke Erholungsrally am Vortag liegen die beiden Pharmaschwergewichte Roche (+1,6% auf 216,90 CHF) und Novartis (+2,8% auf 61,80 CHF) erneut auf gutem Kurs.....
http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtsc..._1.588686.html

GlaxoSmithKline übernimmt Reliant Pharma für 1,65 Milliarden Dollar
Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) will sich mit der Übernahme der nicht börsennotierten Reliant Pharma für 1,65 Milliarden Dollar im Bereich Herz-Kreislauf weiter verstärken......
http://www.finanznachrichten.de/nach...el-9524713.asp

Pflegende schleppen mehr als Bauarbeiter
Bei Belastungen im Pflegebereich denkt man eher an psychische als an körperlich belastende Anforderungen. Doch nach den Ergebnissen der repräsentativen Erwerbstätigenbefragung, die die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und das Bundesinstitut für berufliche Bildung (BIBB) gemeinsam durchführten (BIBB/BAuA Befragung 2005/2006), zeichnen sich Pflegeberufe auch durch besondere körperliche Belastungen aus. Langes Stehen, schweres Heben und Zwangshaltung sind typische Belastungen für die Pflegeberufe.
http://idw-online.de/pages/de/news235397

"Katastrophal, unzumutbar"
Arbeiten in der Pflege
Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) und die Gewerkschaft ver.di warnen vor einem Stellenabbau und immer schwieriger werdenden Arbeitsbedingungen in der Pflege. "Deutschland steht kurz vor dem Pflegekollaps", sagte DBfK-Geschäftsführer Franz Wagner.......
http://www.n-tv.de/883239.html

freundliche Grüße
Default ist offline  
Alt 29.11.2007, 11:14   #196
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hartmannbund kritisiert kirchliche Krankenhausträger
Berlin – Der Hartmannbund (HB) hat den kirchlichen Krankenhausträgern vorgeworfen, das ihnen verfassungsrechtlich garantierte Selbstbestimmungsrecht zu missbrauchen. „Der den Kirchen in Artikel 140 des Grundgesetzbuches zugebilligte sogenannte ‚Dritte Weg’, der ihnen erlaubt, vorbei an Tarifverträgen Arbeitsrechtsregelungen mit Vertretern der Mitarbeiter zu treffen, war von den Vätern des Grundgesetzes wohl kaum als Instrument zur Aushebelung fairer Arbeitsbedingungen gedacht“, sagte der HB-Vorsitzende Kuno Winn am Montag in Berlin.....
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=30585

BAYER-Pestizid mitverantwortlich
Das globale Bienensterben
Ein „mysteriöses Bienensterben“ macht seit dem Frühjahr Schlagzeilen. Allein in den USA dezimierten sich die Bestände um 70 Prozent - über eine Million Bienenvölker verendeten. Aber „mysteriös“ ist daran nicht allzu viel: Seit Jahren steht das BAYER-Pestizid GAUCHO als Bienenkiller in der Kritik.......
http://www.cbgnetwork.de/2266.html

freundliche Grüße
Default ist offline  
Alt 16.12.2007, 17:07   #197
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

''Weniger Zuwendung für Patienten''
15.000 Arbeitsplätze in Krankenhäusern gestrichen
Krankenhäuser in Deutschland bauen massiv Stellen ab. Allein in diesem Jahr seien bundesweit 15.000 Arbeitsplätze insbesondere im Pflegebereich weggefallen, teilte die Deutsche Krankenhausgesellschaft mit. Im kommenden Jahr werde sich dieser Trend voraussichtlich fortsetzten: ''Wir werden weiter Kürzungen beim Personal vornehmen müssen'', sagte Pressesprecher Holger Mages. Im Jahr 2006 waren bereits 4000 Jobs gestrichen worden. Die Krankenhausgesellschaft vertritt sämtliche Hospitäler in Deutschland.
http://www.swr.de/nachrichten/-/id=3...940686/ejcfo1/

Reich durch Tamiflu
Die meisten Virologen sind sich sicher: Der angebliche Impfstoff gegen die Vogelgrippe, Tamiflu, der Firma Roche, ist wirkungslos. Die Wissenschaftler argumentieren sehr glaubwürdig, die Erkenntnisse über den H5N1-Virus seien ungenügend, um einen wirksamen Impfstoff zu entwickeln. In Asien starb am Samstag ein Mensch in Burma und ein weiterer in Pakistan an der Seuche. Indonesien ist trauriger Spitzenreiter mit insgesamt fast 200 Toten (63 alleine in diesem Jahr).

Der Impfstoff gilt seit Jahren als sehr zweifelhaft.....
http://www.n-tv.de/893319.html

1.200 von 3.800 Verfahren in Ärzte-Bestechungsskandal eingestellt
Frankfurt/Main (AP) In einem Ärzte-Bestechungsskandal dreier Pharmakonzerne hat die Münchner Justiz 1.200 der 3.800 Verfahren eingestellt. Der Münchner Oberstaatsanwalt Anton Winkler bestätigte am Samstag auf AP-Anfrage einen entsprechenden Bericht des Bielefelder "Westfalen-Blattes". 500 Strafverfahren seien eingestellt worden, weil sich kein Tatnachweis ergeben habe, sagte Winkler. So hätten die Klinikärzte zum Teil die Genehmigung ihrer Vorgesetzten gehabt........
http://www.solms-braunfelser.de/ap/a...0071215APD0968

„Nebenwirkung" von Psychopharmaka Auslöser für Morde an fünf Kindern?
Pressemitteilung von: Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte Deutschland e.V.
München/Darry: Im Fall der 31-jährigen Mutter, die ihre fünf Söhne ermordet haben soll, wendet sich die Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte Deutschland e.V. (KVPM) aus München an den Oberstaatsanwalt Uwe Wick aus Kiel. In einem Schreiben weist der Menschenrechtsverein auf das gewalt- und aggressionsfördernde Potential von Psychopharmaka hin und fordert im Falle des Einflusses von Psychodrogen, dass die verantwortlichen Psychiater für die schreckliche Tat der Mutter zur Rechenschaft gezogen werden.......
http://openpr.de/news/177290/Nebenwi...f-Kindern.html

Jugendgewalt in Deutschland nimmt zu
Berlin (AP) Die Jugendgewalt in Deutschland hat offenbar dramatisch zugenommen. Das geht aus dem Bericht einer Arbeitsgruppe von Bund und Ländern hervor, der der "Welt am Sonntag" vorliegt. "Die am deutlichsten steigende Deliktsform ist die gemeinschaftlich begangene Körperverletzung", zitiert die Zeitung aus dem Bericht für die Innenministerkonferenz von Bund und Ländern.
http://www.solms-braunfelser.de/ap/a...0071215APD0990

freundliche Grüße
Default ist offline  
Alt 22.12.2007, 13:02   #198
magyare->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2006
Ort: Frankfurt
Beiträge: 47
magyare
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Codex Alimentarius

Die "Codex Alimentarius"-Kommission ist eine sogenannte Expertenkommission, mit der sich die Pharmaindustrie bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Welternährungsorganisation (FAO) eingenistet hat. Dies geschah von vorn herein mit der Absicht, Regelungen und Gesetze zum Schutz des globalen Pharmamarktes durchzupeitschen, die in allen Ländern der Erde Gültigkeit haben.

Von den 30 Komitees, die unter dem Obertitel Codex Alimentarius firmieren sind insbesondere diejenigen für die Pharmaindustrie interessant, in denen es um Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine geht.

Das zentrale Komitee dabei ist das „Codex Komitee für Ernährung und diätetische Lebensmittel“. Unter dem Einfluß der Pharmaindustrie geht es in diesem Komitee seit Mitte der 90er Jahre nur noch um ein zentrales Thema: Wie kann verhindert werden, daß die wachsende Bedeutung von Vitaminen und anderen Nahrungsergänzungsmitteln Milliardenmärkte an Betablockern, Kalzium-Antagonisten, Cholesterinsenkern und anderen weitgehend überflüssig gewordenen Pharmapräparaten zusammenbrechen läßt.

Es verwundert daher nicht, daß die Federführung dieses Komitees im Auftrag des Pharmakartells durch die deutsche Bundesregierung ausgeübt wird. Deutschland ist mit Abstand das größte Exportland dieser fragwürdigen Pharmaprodukte, und nirgendwo in der Welt gibt es eine so enge Verflechtung zwischen Pharmaindustrie und Politik wie in Deutschland. Die Ziele der "Codex Alimentarius"-Kommission sollen den Pharmaweltmarkt künstlich stabilisieren und sind klar definiert:

Gesundheitsaussagen über die Heilwirkung von Vitaminen und anderen Naturheilstoffen bei der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten sollen weltweit verboten und unter Strafe gestellt werden. Die Bestimmungen, was ein Nahrungsmittel ist und was ein Medikament ist, sollen in Zukunft nicht mehr von den Regierungen festgelegt werden, sondern von der Industrie selbst.

Mit Hilfe dieses „Ermächtigungsgesetzes“ soll die Pharmaindustrie die Grenzen ihrer eigenen Märkte nach Belieben ausdehnen können. Derzeit hat die Pharmaindustrie es fertig gebracht, daß in Deutschland 500 mg Vitamin C in Pillenform als Medikament definiert und damit verschreibungspflichtig ist. Daß die Ziege das 30-fache dieser Menge Vitamin C jeden Tag selbst in ihrem Körper produziert, interessiert die Pharmaindustrie nicht. Ginge es nach ihrem Willen, wären schon heute 100 oder gar 50 mg Vitamin C als Medikamente eingestuft.

Die strategischen Ziele von „Codex Alimentarius“

1. Die Verbreitung von Gesundheitsinformationen über Vitamine, Aminosäuren, Mineralien und andere Naturstoffe zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten soll weltweit verboten werden.
2. Der Vertrieb von Vitaminen und anderen Naturstoffen, die die willkürlichen und viel zu niedrigen Richtwerte dieser „Codex“-Kommission überschreiten, soll weltweit untersagt werden.
3. Staaten, die diese Gesetzesvorlage nicht umsetzen und anwenden, sollen mit internationalen Wirtschaftssanktionen bestraft werden.



Quelle: http://www4ger.dr-rath-foundation.or...n_codex00.html
__

Mögen tät ich schon wolln, nur dürfen hab ich mich nicht getraut
magyare ist offline  
Alt 06.01.2008, 20:05   #199
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Jobstreichungen in Kliniken
05.01.2008
(PA) Dieses Jahr sind in deutschen Krankenhäusern 15.000 Stellen weggefallen. Vor allem im Pflegebereich wurden Arbeitsplätze gestrichen, berichtet die Deutsche Krankenhausgesellschaft. Dies gehe oft zu Lasten der Patienten, die weniger Zuwendung bekämen, gesteht Holger Mages, der Pressesprecher der Deutschen Krankenhausgesellschaft. Jobabbau an deutschen Krankenhäusern gibt es schon seit Jahren, doch 2007 nimmt die Situation im Vergleich zu den 4.000 gestrichenen Stellen des Vorjahres dramatische Züge an.

Die Ursache dafür sieht Mages in den verstärkten Belastungen der Krankenhäuser, denen nur durch die Gesundheitsreform und durch gesetzliche Kürzungen 350 Millionen Euro pro Jahr entzogen würden........
Pressemitteilung: Jobstreichungen in Kliniken (243888)

Gesetzliche Krankenkassen
Beiträge zum neuen Jahr erhöht
Zum Jahresanfang haben 61 der bundesweit 210 gesetzlichen Krankenkassen ihre Beiträge erhöht, darunter zum Beispiel die Techniker und die BKK.
........So verlangt die Techniker Krankenkasse mit 13,8 Prozent jetzt 0,3 Prozentpunkte mehr als noch vor einem Jahr, Securvita Betriebskrankenkasse (BKK) sowie mhplus BKK erhöhten jeweils um 0,5 auf 13,8 Prozent und die AOK Mecklenburg-Vorpommern verteuerte sich auf 15,8 nach 15,0 Prozent.........
Gesetzliche Krankenkassen: Beiträge zum neuen Jahr erhöht - Krankenversicherung - FOCUS Online

3. Jan. 2008
PHARMA-KONZERNE: Mehr Geld für Werbung als für Forschung
....Forscher haben jetzt ausgerechnet, wie viel US-Pharmakonzerne für Werbung ausgeben - im Verhältnis zu ihren Forschungsetats. Das Ergebnis: Die Ausgaben für die Werbung liegen fast doppelt so hoch wie für Forschung und Entwicklung.......
reticon-Re:views

Pharma-Unternehmen wegen Irak-Bestechungen im Verdacht
30.12.2007
London (AFP) — Gegen den britische Pharmariesen GlaxoSmithKline (GSK) und den britisch-schwedischen Konzern AstraZeneca wird wegen des Verdachts auf Schmiergeldzahlungen an das Regime des hingerichteten irakischen Machthabers Saddam Hussein ermittelt......
AFP: Pharma-Unternehmen wegen Irak-Bestechungen im Verdacht
Default ist offline  
Alt 07.01.2008, 23:13   #200
Default->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 164
Default
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Berlin: Hartz IV-Empfängern mit mehrwöchigem Krankenhausaufenthalt droht Kürzung
Mit der Mehrheit der im Bundestag vertretenen Parteien wurde jetzt beschlossen, das ALG II bei längeren Aufenthalten in einem Krankenhaus oder einer Reha-Klinik pauschal zu kürzen............
Berlin: Hartz IV-Empfängern mit mehrwöchigem Krankenhausaufenthalt droht Kürzung
Default ist offline  
 

Stichwortsuche
pharmaindustrie, jubelt, land, pillenschlucker

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Landkreis Nürnberger Land angel6364 Bayern 6 17.06.2009 22:05
Deutschland ist ein Land der Widersprüche druide65 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 04.04.2008 13:46
Worms - Beck Land wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 09.11.2007 19:01
Umzug EU-Land Holland StopSpamming ALG II 5 13.09.2007 10:57
Willkommen im Hartz 4 - Land... k.nice U 25 13 26.02.2007 14:59


Es ist jetzt 02:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland