QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2009, 16:43   #76
Selbstdenker
Gast
 
Benutzerbild von Selbstdenker
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

NachDenkSeiten - Die kritische Website » Doppelte Asymmetrie - Warum wehren sich die Linken nicht?
 
Alt 20.07.2009, 04:28   #77
isabel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.287
isabel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Zitat:
Zitat:
Zitat von isabel

Zitat:
ICH bin immer noch MEIN eigener Herr mit EIGENEM Denkem, das ICH mir von NIEMANDEM vorschreiben lasse!


Sehr schöner Satz!
Hast Du auch die Güte und Toleranz, dass andere Menschen, die nicht Deiner Meinung sind, den Satz für sich benutzen?
Ich lasse mir auch nichts vorschreiben, aber, zu Deinem Leid, bin ich eben eine Mitgliederin von der Partei Die Linke. Sogar Aktivistin...

Zu Abtreibungspolitik: ich vertrete die Meinungen von Lisa.

MfG
Isabell
==============================
sunlight:

Um Gottes Willen. Allein dieser Satz:

Zitat Isabel:
Zitat:
bin ich eben eine Mitgliederin von der Partei Die Linke.

Hoffentlich weißt Du wenigstens, das was Du hier vertrittst:

Zitat Isabel:
Zitat:
Zu Abtreibungspolitik: ich vertrete die Meinungen von Lisa.

Die gnadenlose Mörderpolitik der DDR, versteckt unter dem Deckmantel des Selbstbestimmungsrecht.

Statt Aufklärung, Verhütung und Beratung gehörte die Abtreibung zur Familienplanung in der DDR.

Weißt Du überhaupt, was einer Abtreibung passiert?

Ich sage Dir mal, was bei einer Spätabtreibung passiert und was bei einer Abtreibung passiert.

Wie gewissenlos muß man sein? Da sieht man, wessen Geistes Kind die Mitglieder der Linken sind.

Geändert von sunlight (15.07.2009 um 12:47 Uhr).


Hallo, Sunlight,

Ich habe erst jetzt Zeit, um Dir zu antworten.
Ich bin in die Partei nach sehr guten Überlegungen eingetreten.
Also, ich weiss, was ich tue und lasse mir nicht vorschreiben, was ich tun sollte. Dafür bin ich erwachsen genug.
Meine Hirnmasse funktioniert auch noch.

Mit DDR-Politik habe ich nichts zu tun – ich komme aus Polen. Da war ich auch aktiv in Studentenbewegungen gegen das damalige Regime.

Was die Abtreibungpolitik betrifft, möchte ich die Rede von Ulla Jelpke im Bundestag nicht vorenthalten:

Bitte lesen, bevor man die Linken Frauen als Monster betrachtet!

13.05.2009 – Ulla Jelpke
Gegen die Aufweichung des § 218-Kompromisses von 1995!

Zitat:

Herr Präsident! Meine Damen und Herren!
An so einem Tag wie heute möchte ich am liebsten nur eine Stimme abgeben, nämlich die für die ersatzlose Streichung des § 218 StGB.
(Beifall bei der LINKEN sowie des Abg. Gert Winkelmeier [fraktionslos])
Seit mehr als 30 Jahren kämpfe ich mit und in der Frauenbewegung dafür, dass Frauen selbst bestimmen können, wann und unter welchen Bedingungen sie sich für ein Kind entscheiden. Sie wollen keinen Druck und keine Drohung, sie wollen weder Geld- noch Gefängnisstrafen.
Meines Erachtens wird mit der heutigen Debatte erneut die Diskussion über den § 218 eröffnet und damit ein neues, dunkles Kapitel dieser Geschichte aufgeschlagen.

…..

Es geht nicht um die 229 Spätabtreibungen, die pro Jahr vorgenommen werden, sondern um folgende Frage: Wie viele Rechte sollen Frauen eigentlich noch haben? Das konservative, rückschrittliche Weltbild sieht ohnehin vor, dass Frauen nur Kinder gebären – mehr nicht. Die Fraktion Die Linke gesteht Frauen hingegen die Fähigkeit zu, in Konfliktsituationen selbst eine verantwortliche Entscheidung zu treffen. Wir wollen Lösungen, die Frauen nicht bevormunden; dies sage ich ganz deutlich.

…….

Auch wir sehen es so, dass in den Gesetzentwürfen kein direkter Druck auf die Frauen ausgeübt wird. Vielmehr wirken sie über Umwege: über die Ärzte. Denn Sie wissen ganz genau, was passieren wird: Immer weniger Ärztinnen und Ärzte werden bereit sein, Abtreibungen vorzunehmen, besonders im ländlichen Raum und in den katholisch geprägten Bundesländern. Damit leisten Sie einen Beitrag zum Abtreibungstourismus und verschlechtern die Situation der Frauen, die ohnehin schon einen starken Konflikt durchleben.

Fraktion DIE LINKE. im Bundestag - Rede: Gegen die Aufweichung des § 218-Kompromisses von 1995!

Sehr lesenswert!

Zitat:
Wie gewissenlos muß man sein? Da sieht man, wessen Geistes Kind die Mitglieder der Linken sind.“


Du brauchst mir die Gewissenlosigkeit nicht vorzuwerfen. Und gar nicht „gnadenlose mörderpolitik“.

Ich weiß nicht, ob Du es weißt, aber, als Ärztin habe ich auch bei Abtreibungen assistiert – deswegen brauchst Du mich gar nicht zu fragen, ob ich weiß, was ein Schwangerschaftsabbruch ist.
Dummerweise, habe ich kein schlechtes Gewissen deswegen.

Sicher, wir legen sehr große Bedeutung auf Aufklärung, Beratung und Verhütung.
Das muss aber auch bezahlbar sein, auch für H4-Empf.

Wenn Du andere Meinung hast: bitte sehr, kannst Du die vertreten.
Das gibt Dir aber kein Recht dazu, Menschen mit anderer Meinung zu beleidigen.

Mit freundlichen Grüßen
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 20.07.2009, 11:22   #78
sunlight
Gast
 
Benutzerbild von sunlight
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Ach so, die die Linke Politik kritisieren unter anderem die Tötungspolitik in Bezug Abtreibung werden also beleidigend. Interessant. Spricht für das Forum.


Zitat Isabel:
Zitat:
Ich weiß nicht, ob Du es weißt, aber, als Ärztin habe ich auch bei Abtreibungen assistiert – deswegen brauchst Du mich gar nicht zu fragen, ob ich weiß, was ein Schwangerschaftsabbruch ist.
Dummerweise, habe ich kein schlechtes Gewissen deswegen.
Danke Edy, das ich hieran keine Kritik äußern darf, das Du mir meine Grundrechte nach dem deutschen GG nimmst.

Wenn ich dies als gnadenlöse Mörderpolitil bezeichne und so jemandem als Gewissenlos oder gewissenloser Mörder, so ist dies meine freie, eigene Meinung!

Merke:

Artikel 5 des deutsches GG:

Artikel 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
 
Alt 20.07.2009, 11:26   #79
edy
Redaktion
 
Benutzerbild von edy
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 1.308
edy edy edy edy edy edy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Zitat von sunlight Beitrag anzeigen
Ach so, die die Linke Politik kritisieren unter anderem die Tötungspolitik in Bezug Abtreibung werden also beleidigend. Interessant. Spricht für das Forum.


Zitat Isabel:


Danke Edy, das ich hieran keine Kritik äußern darf, das Du mir meine Grundrechte nach dem deutschen GG nimmst.

Wenn ich dies als gnadenlöse Mörderpolitil bezeichne und so jemandem als Gewissenlos oder gewissenloser Mörder, so ist dies meine freie, eigene Meinung!

Merke:

Artikel 5 des deutsches GG:

Artikel 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
Solange Du hier nicht beleidigend unterwegs bist ( das warst Du in dem letzten Beitrag und wurdest deswegen auch verwarnt) darfst du hier gerne sachlich Kritik äußern!
__

Links, unabhängig, aber freilich parteilich!
________________________________________
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar.
edy ist offline  
Alt 20.07.2009, 11:41   #80
sunlight
Gast
 
Benutzerbild von sunlight
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Edy, deine Auffassung von Beleidigung ist interessant.

http://www.elo-forum.org/news-diskus...tml#post451029

Beitrag #8 von Selbstdenker. User hier als Arschgeigen zu bezeichnen ist also völlig normal.
Natürlich, die Kritiker der Linkspartei gehören also erstmal ordentlich beschimpft. Das gilt dann wohl als freie Meinungsäußerung.

Kritik auch mit harten Worten, das ist dann beleidigend.

Wie sagt Atze Schröder so schön:

Ja, nee, is klar....
 
Alt 20.07.2009, 11:48   #81
sunlight
Gast
 
Benutzerbild von sunlight
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Solche Beiträge sind also völlig normal. Neulich wurde jemand von Selbstdenker als Nazischwuchtel bezeichnet. Klasse Edy, wie Du Beleidigung definierst.
Da sieht man, welche Richtung das Forum geht.

Soll ich mir die Mühe machen, und noch mehr Beiträge von Selbstdenker suchen in dieser Art? Oder von anderen linken Gesinnungsgenossen, die Kritiker hier mit derartigen Beleidigungen versehen?

Zitat:
Zitat von Selbstdenker
Lästig wie die Scheißhausfliegen sind die Trolle wahrlich. Man könnte sie geflissentlich ignorieren, wie Rounddancer und weitere es tun. Das ist ein akzeptabler und vernünftiger Standpunkt.

Mitunter macht es jedoch auch einmal Spaß. sie zu schreddern. Erst einmal muß man die persönliche Betroffenheit, die die Arschgeigen beim Widerpart erzeugen wollen, kompensieren - auf emotionalen Abstand gehen!!! - dann sucht man den schwachen Punkt und schlägt erbarmungslos zu. Wohl denn!

Letztens wollte mich ein echtes A....loch doch tatsächlich zum Begehen einer Straftat verführen (Anstiftung zum Betrug).
 
Alt 20.07.2009, 11:51   #82
edy
Redaktion
 
Benutzerbild von edy
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 1.308
edy edy edy edy edy edy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Dann möchte ich dich bitten, uns solche Beiträge zu melden. Wir werden dann umgedhend reagieren - wie du hoffentlich schon bemerkt hast!
__

Links, unabhängig, aber freilich parteilich!
________________________________________
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar.
edy ist offline  
Alt 20.07.2009, 11:53   #83
sunlight
Gast
 
Benutzerbild von sunlight
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Zitat von edy Beitrag anzeigen
Dann möchte ich dich bitten, uns solche Beiträge zu melden. Wir werden dann umgedhend reagieren - wie du hoffentlich schon bemerkt hast!
Diese Beiträge sind gestern gemeldet worden. Und nicht nur gestern. Unter anderem auch von mir.
 
Alt 20.07.2009, 12:03   #84
Debra
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Debra
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Zitat von sunlight Beitrag anzeigen
Ach so, die die Linke Politik kritisieren unter anderem die Tötungspolitik in Bezug Abtreibung werden also beleidigend. Interessant. Spricht für das Forum.
Diskutieren jetzt die bibelfesten Christen hier mit?
Debra ist offline  
Alt 20.07.2009, 12:11   #85
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Was hat das Thema Schwangerschaftsabbrüche mit dem Sommerinterview des ZDF mit Oskar L. zu tun?

Aber auch hier: Please don't feed the troll!
Rounddancer ist offline  
Alt 20.07.2009, 12:15   #86
sunlight
Gast
 
Benutzerbild von sunlight
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Diskutieren jetzt die bibelfesten Christen hier mit?
Ich muß nicht bibelfest sein, um zu wissen, was eine Abtreibung bedeutet. Insbesondere ein Spätabruch. Weißt Du, was da eigentlich passiert? Das ein Fetozid durchgeführt wird, dem Baby eine Kaliumchloridlösung ins Herz injiziert wird, damit es nach der Entbindung nicht lebt? Wenn mir jemand erzählt, er wisse das, und empfinde dabei kein schlechtes Geweissen,, der ist für mich kein Mensch mehr.

Menschen, die wahlloses Töten per Gesetz forden, sind für mich keine Menschen mehr.
 
Alt 20.07.2009, 12:16   #87
sunlight
Gast
 
Benutzerbild von sunlight
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Was hat das Thema Schwangerschaftsabbrüche mit dem Sommerinterview des ZDF mit Oskar L. zu tun?

Aber auch hier: Please don't feed the troll!
Ach ja, der Heinz mal wieder. Deine Platte hat Ringe.
 
Alt 20.07.2009, 13:05   #88
Debra
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Debra
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Zitat von sunlight Beitrag anzeigen
Ich muß nicht bibelfest sein, um zu wissen, was eine Abtreibung bedeutet. Insbesondere ein Spätabruch. Weißt Du, was da eigentlich passiert? Das ein Fetozid durchgeführt wird, dem Baby eine Kaliumchloridlösung ins Herz injiziert wird, damit es nach der Entbindung nicht lebt? Wenn mir jemand erzählt, er wisse das, und empfinde dabei kein schlechtes Geweissen,, der ist für mich kein Mensch mehr.

Menschen, die wahlloses Töten per Gesetz forden, sind für mich keine Menschen mehr.
Diese Argumentation bzgl. Abtreibung hab ich zuletzt von militanten US-Abtreibungsgegnern gehört, aber niemals in der BRD - außer bei katholischen Sekten.
Fast muss man schon lachen über eine derartige Ausdruckweise ... wahllos... Töten ... per Gesetz... ja, nee is klar, genauso! und nicht anders läuft das mit die Abtreibungen in der BRD und diese Verbrecherinnen gehen ja auch erst im 9. Monat hin...

Aber wir haben Ferienzeit und draußen ist schlechtes Wetter... daher haben die Kids wohl nix Besseres zu tun als Foren zu trollen...
Debra ist offline  
Alt 20.07.2009, 13:27   #89
Hamburgeryn
Gast
 
Benutzerbild von Hamburgeryn
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Aber ein Schwangerschaftsabbruch ist etwas völlig anderes als der Fetozid.
Für beides braucht man eine ärztliche Indikation - ist klar, doch abgebrochen wird in erster Linie aus den verschiedensten sozialen Gründen, während sich zum Fetozid entschlossen wird, wenn bsw. die Mutter im Laufe der Schwangerschaft schwer seelisch oder körperlich erkrankt.
Oder die Mutter Mehrlinge erwartet, die sie aus den verschiedensten Gründen unmöglich austragen kann oder will. So z.B., bei Achtlingen nach erfolgreicher Hormontherapie. Wo abzusehen ist, dass keine Frau diese Kinder vollständig austragen kann, und wo die Kinder i.d.R. zu früh und sehr unreif, teilweise kaum lebensfähig zur Welt kommen, mit den entsprechenden Spätschäden. Nicht zu vergessen, dass eine Frau bei einer extremen Mehrlingsschwangerschaft in akute Lebensgefahr geraten kann. Mit dem Fetozid einiger Kinder will man die Überlebenschance der anderen stärken - was natürlich ganz klar ein ethisches Problem ist.
Manchmal wird eine Schwangerschaft im Spätstadium auch durch Fetozid beendet, wenn sich herausstellt, dass das Ungeborene schwer/unheilbar krank und/oder behindert ist, und sich die Mutter die Pflege und Erziehung eines solchen Kindes einfach nicht zutraut. Möglicherweise auch im Hinblick, dass sie später alt sein wird, während ihr Kind auch im Körpert eines Erwachsenen stets ein Kleinkind bleiben wird, das nicht selbst für sich sorgen kann. Und wer kümmert sich im Alter um das Kind, wer wird es pflegen wenn die Eltern tot sind.
Das sind Fragen, deren Antworten durchaus zur Entscheidung zum Fetozid führen können. Leicht werden es sich Eltern und Ärzte in dieser Angelegenheit sicher nicht machen, schließlich ist es im wahrsten Sinne des Wortes eine Entscheidung um Leben und Tod.

Für mich persönlich ist die Frage Fetozid weniger ein moralisches, auch nicht christliches, eher ein etisches, vor deren Entscheidung niemals stehen möchte.

LG
 
Alt 20.07.2009, 13:40   #90
sunlight
Gast
 
Benutzerbild von sunlight
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Diese Argumentation bzgl. Abtreibung hab ich zuletzt von militanten US-Abtreibungsgegnern gehört, aber niemals in der BRD - außer bei katholischen Sekten.
Fast muss man schon lachen über eine derartige Ausdruckweise ... wahllos... Töten ... per Gesetz... ja, nee is klar, genauso! und nicht anders läuft das mit die Abtreibungen in der BRD und diese Verbrecherinnen gehen ja auch erst im 9. Monat hin...

Aber wir haben Ferienzeit und draußen ist schlechtes Wetter... daher haben die Kids wohl nix Besseres zu tun als Foren zu trollen...

Debra, das Du beratungsresistent bist, ist mir bekannt.


ABTREIBUNGEN: Normalste Sache der Welt - Deutschland - FOCUS Online
Zitat:
Die Frucht in ihrem Körper sei im Prinzip „nur ein Gewebeklumpen“, ihn zu entfernen die „normalste Sache der Welt“. Bis heute kann Claudia Wellbrock die frostig-sterilen Worte ihres Frauenarztes nicht vergessen. Vor 23 Jahren saß sie ihm gegenüber, in der Praxis einer DDR-Klinik im Bezirk Schwerin.
Abtreibung gehörte in der DDR zur Familienplanung.

Mit Verschmelzung von Ei und Samenzelle beginnt das Leben.

Und komm mir bitte nicht mit der Vergewaltigungsschiene. Bei einem solchen Delikt werden bei Anzeige direkt Massnahmen ergriffen, das keine SS entsteht.

Im übrigen sollte man Rahmenbedingungen dafür schaffen, auch finanzielle, damit Frauen nicht Ihre Kinder töten.

Oder wirst Du auch getötet, weil Du unbequem bist? In welcher Form auch immer. Beispiel:
Dein Mann hat keine Lust mehr für Dich und dein Kind aufzukommen.

Oder, du hast einen Unfall und bist danach behindert.

Es gibt eine Patientenverfügung, laut derer DU selbst entscheiden kannst, ob du in bestimmtenn Fällen weiterleben möchtest oder sterben.

Ein Kind im Bauch kann das nicht. Das kann sich nicht wehren.

Zu keinem Zeitpunkt.

Und mal zu deiner Aufklärung, was im Frühstadium passiert.

Abtreibung - Die gängigsten Abtreibungsmethoden

Abtreibung - Tipps, Videos + DVD

Der stumme Schrei
Der weltbekannte Arzt Dr. Nathanson filmte vor mehr als 20 Jahren mit Hilfe der sogenannten "Ultraschall-Aufnahmetechnik" das Verhalten eines Embryos während einer Abtreibung. Er war von diesen Aufnahmen so sehr erschüttert, daß er von diesem Tag an keine Abtreibung mehr durchführte und ein entschiedener Kämpfer für das ungeborene Leben wurde. Ein Film, den jede Frau vor einer Abtreibung sehen sollte. Dieser Film kann auf Englisch (The Silent Scream) auf folgender Page via Internet angesehen werden: www.abortiontv.com
35 Min


www.abortiontv.com

Abtreibung - Tagebuch eines ungeborenen Kindes


Tagebuch eines ungeborenen Kindes
Zitat:


5. Oktober:
Heute begann mein Leben. Meine Eltern wissen es noch nicht, aber ich bin schon da. Ich bin noch kleiner als ein Apfelkern, aber schon unverwechelbar. Ich werde ein Mädchen sein - mit blondem Haar und blauen Augen. Alle meine Anlagen sind schon festgelegt, auch dass ich eine Schwäche für Blumen haben werde.

16. Oktober:
Ein bisschen grösser bin ich schon geworden. Mutter tut alles für mich. Ihr Blut lässt mich wachsen. Dabei weiss sie immer noch nicht, dass es mich gibt.

19. Oktober:
Wer behauptet eigentlich, dass ich noch keine richtige Person bin, sondern nur ein Zellklumpen? Und ob ich`s bin! Genauso wie eine kleine Brotkrume eben Brot ist. Meine Mutter existiert - Ich auch

23. Oktober:
Jetzt öffnet sich schon mein Mund. Denke nur, in ungefähr einem Jahr werde ich lachen und später sprechen. Ich weiss, was mein erstes Wort sein wird: MAMA, oder vielleicht auch PAPA. 25. Oktober:
Mein Herz hat heute zu schlagen begonnen. Von jetzt an wird es für den Rest meines Lebens schlagen, ohne jemals innezuhalten, etwa um auszuruhen. Und nach vielen Jahren wird es einmal ermüden. Es wird stillstehen, und dannwerde ich sterben. Aber dieses Ende ist noch so weit, ich stehe ja erst am Anfang meines Lebens!

2. November:
Jeden Tag wachse ich etwas. Meine Arme und Beine nehmen Gestalt an. Aber es wird noch lange dauern, bis ich mich auf diese kleinen Beine stellen und in die Arme meiner Mutter laufen kann und bis ich mit diesen kleinen Armen Blumen pflücken und meinen Vater umarmen kann.

12. November:
Jetzt lebe ich schon über einen Monat und jeden Tag werde ich grösser und grösser. An meinen Händen bilden sich winzige Finger. Wie klein sie sind! Ich werde damit einmal meiner Mutter übers Haar streichen können.

20. November:
Heute hat der Arzt meiner Mutter gesagt, dass es mich gibt und ich hier unter ihrem Herzen lebe. O wie glücklich sie doch sein muss! Bist du glücklich, Mama? Du musst noch warten, bis du mich in deinen Armen wiegen kannst.

25. November:
Mama und Papa denken sich jetzt wahrscheinlich einen Namen für mich aus. Aber sie wissen ja gar nicht, dass ich ein kleines Mädchen bin. Ich möchte gern Susi oder Maria heissen. Ach, ich bin schon so gross geworden!

29.November:
Ich freue mich schon auf den Tag, wenn ich in den Kindergarten und in die Schule komme. Mama wird bestimmt mit mir zufrieden sein.


5.Dezember:
Zwei Monate bin ich jetzt schon alt. Ich habe schon ein richtiges Gesicht. Hoffentlich sehe ich einmal so aus wie meine Mutter.

10. Dezember:Mein Haar fängt an zu wachsen. Es ist weich und glänzt so schön. Was für Haare die Mama wohl hat? 13. Dezember:
Ich kann schon bald sehen. Es ist dunkel um mich herum. Wenn Mama mich zur Welt bringt, werde ich lauter Sonnenschein und Blumen sehen. Aber am liebsten möchte ich meine Mama sehen. Wie siehst du wohl aus, Mama?
17. Dezember:
Ich habe schon 2 Geschwister, ich werde mich sicher gut mit ihnen verstehen.
24. Dezember:
Ob Mama wohl die Flüstertöne meines Herzens hört? Manche Babies kommen etwas kränklich zur Welt, da können liebe Ärzte helfen. Aber mein Herz ist stark und gesund. Es schlägt so gleichmässig: bum-bum, bum-bum. Mama, du wirst eine gesunde kleine Tochter haben!

26.Dezember:
Vielleicht werde ich ja mal eine gute Tänzerin, oder eine gute Musikantin. Ich werde meine Talente bald entdecken. Mama hilft mir bestimmt dabei.

28. Dezember:
Mama, warum hast du es zugelassen, dass sie mein Leben nahmen? Heute hat mich meine Mutter und mein Vater abtreiben lassen.
 
Alt 20.07.2009, 13:46   #91
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Ich glaube das geht jetzt etwas zu weit
Arania ist offline  
Alt 20.07.2009, 13:46   #92
sunlight
Gast
 
Benutzerbild von sunlight
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
Aber ein Schwangerschaftsabbruch ist etwas völlig anderes als der Fetozid.
Für beides braucht man eine ärztliche Indikation - ist klar, doch abgebrochen wird in erster Linie aus den verschiedensten sozialen Gründen, während sich zum Fetozid entschlossen wird, wenn bsw. die Mutter im Laufe der Schwangerschaft schwer seelisch oder körperlich erkrankt.
Oder die Mutter Mehrlinge erwartet, die sie aus den verschiedensten Gründen unmöglich austragen kann oder will. So z.B., bei Achtlingen nach erfolgreicher Hormontherapie. Wo abzusehen ist, dass keine Frau diese Kinder vollständig austragen kann, und wo die Kinder i.d.R. zu früh und sehr unreif, teilweise kaum lebensfähig zur Welt kommen, mit den entsprechenden Spätschäden. Nicht zu vergessen, dass eine Frau bei einer extremen Mehrlingsschwangerschaft in akute Lebensgefahr geraten kann. Mit dem Fetozid einiger Kinder will man die Überlebenschance der anderen stärken - was natürlich ganz klar ein ethisches Problem ist.
Manchmal wird eine Schwangerschaft im Spätstadium auch durch Fetozid beendet, wenn sich herausstellt, dass das Ungeborene schwer/unheilbar krank und/oder behindert ist, und sich die Mutter die Pflege und Erziehung eines solchen Kindes einfach nicht zutraut. Möglicherweise auch im Hinblick, dass sie später alt sein wird, während ihr Kind auch im Körpert eines Erwachsenen stets ein Kleinkind bleiben wird, das nicht selbst für sich sorgen kann. Und wer kümmert sich im Alter um das Kind, wer wird es pflegen wenn die Eltern tot sind.
Das sind Fragen, deren Antworten durchaus zur Entscheidung zum Fetozid führen können. Leicht werden es sich Eltern und Ärzte in dieser Angelegenheit sicher nicht machen, schließlich ist es im wahrsten Sinne des Wortes eine Entscheidung um Leben und Tod.

Für mich persönlich ist die Frage Fetozid weniger ein moralisches, auch nicht christliches, eher ein etisches, vor deren Entscheidung niemals stehen möchte.

Ein Fetozid wird durchgeführt vor einem Spätabbruch, damit sichergestellt ist, das das Kind nicht bei der Entbindung lebt.

Auzug Wikipedia:

Fetozid – Wikipedia

Zitat:
Bei einer fortgeschrittenen Schwangerschaft etwa ab der 22. Schwangerschaftswoche wird der Fetozid vor einem Schwangerschaftsabbruch durchgeführt, um eine Lebendgeburt zu verhindern.
LG
Ehtik, liebe Hamburgeryn, wirst du bei den Linken nicht finden.
 
Alt 20.07.2009, 13:47   #93
Debra
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Debra
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Zitat von sunlight Beitrag anzeigen
Debra, das Du beratungsresistent bist, ist mir bekannt.
LOL - das ist ja ARGE-Vokabular. Wieso - kennst Du mich? Und was hat das mit "Beratung" zu tun, wenn Du hier Deine irrelevante Meinung postest?

Oh nein, nicht schon wieder das volle Programm! LOL




Debra ist offline  
Alt 20.07.2009, 13:50   #94
edy
Redaktion
 
Benutzerbild von edy
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 1.308
edy edy edy edy edy edy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Oskar Lafontaine im Sommerinterview 2009

Das hat ja nun alles nix mehr mit dem Ursprungsthread zu tun , weshalb ich hier schließe!
__

Links, unabhängig, aber freilich parteilich!
________________________________________
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar.
edy ist offline  
 

Stichwortsuche
2009, lafontaine, oskar, sommerinterview

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Oskar Lafontaine im Videochat blinky Archiv - News Diskussionen Tagespresse 44 23.04.2009 23:54
Oskar Lafontaine: SPD bereitet nächsten Wahlbetrug vor Paolo_Pinkel Linke und Hartz IV 76 16.04.2009 20:16
Oskar Lafontaine, DIE LINKE: Alternative zum Neoliberalismus Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 12 27.11.2008 01:43
Der gefährliche Sieg des Oskar Lafontaine Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 31.01.2008 13:15
OSKAR LAFONTAINE,Erreger des Jahres wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 51 27.12.2007 13:29


Es ist jetzt 15:04 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland