Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Neuer Wahn: Sparen mit Gutscheinen - In Zukunft kaum mehr Bargeld für Bedürftige?


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.2008, 00:41   #76
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Irgendwie verstehe ich auch nicht, warum ich nur 18 Euro Strom zahle.
Mal sehen, ob es jetzt nicht doch mehr wird bei der Jahresabrechnung.
Ooch, das ist der Fehler bei den Pauschalisierungen im Regelsatz.
Ich muss aufgrund gesundheitlicher Probleme eines Familienmitgliedes durchschnittlich drei Trommeln Wäsche täglich durch meine altertümliche stromfressende Waschmaschine laufen lassen.
Davon kann ich bei momentanen Temperaturen maximal drei Trommeln pro Woche auf dem mir zugestandenen Trockenplatz auf dem Dachboden trocknen lassen.
Der Rest, lächerliche achtzehn Trommeln, läuft durch den ebenso altertümlichen stromfressenden Trockner, weil unsere Arge-angemessene-Billigst-Wohnung in keinster Weise vor Schimmel geschützt ist - die nackte Tatsache, daß wir hier atmen, läßt uns schon scharf an der Schimmelgrenze leben.
Und pling: "Nur" 80 Euro sind nur durch schärfste Sparmaßnahmen anderweitig zu erreichen.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 22.01.2008, 01:30   #77
neugierhoch10->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.11.2007
Beiträge: 172
neugierhoch10
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Irgendwie verstehe ich auch nicht, warum ich nur 18 Euro Strom zahle.
Mal sehen, ob es jetzt nicht doch mehr wird bei der Jahresabrechnung.
Ich schlage vor, besonders wenn man unsicher ist, jeden einige Monate seinen Stromzähler zu protokollieren, um den monatlichen Verbrauch festzustellen.

Bei heutigen Preisen von 19 bis 21 Cent pro kw/h brutto + den jährlichen Fixkosten für Strom (Zähler ... ) je nach Tarif kann man dann relativ einfach seinen monatlichen Verbrauch bestimmen.

@angel6364
So viel?
Du Ärmste.
Wenn du da 80 Euro schaffst, Hut ab.
Da trinkst du dann aber wahrscheinlich schon kalten Tee.
neugierhoch10 ist offline  
Alt 22.01.2008, 10:01   #78
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von angel6364 Beitrag anzeigen
Ooch, das ist der Fehler bei den Pauschalisierungen im Regelsatz.
Hallo angel,
eigentlich sollte mir klar sein, warum der so niedrig ist. Ich lebte ja immer alleine und war fast nie zu Hause. Das hat sich erst 2007 geändert, deshalb rechne ich auch mit höheren Kosten nach der baldigen Jahresabrechnung.
Ihr seid außerdem mehrere und auch wenn man sagt, dass Licht nur einmal brennt, wird sich bestimmt bei dir auch nicht jeder jederzeit nur in einem Raum aufhalten und nur ein Gerät in Anspruch nehmen. Das wäre auch ein Unding. Selbst das ist bei mir anders.
Mangels Räumlichkeit und Alter meines Kindes wird nur ein Raum und ein Gerät benutzt. Wenn der PC an ist, ist der Fernseher aus, aber nicht weil ich spare, sondern weil ich es gewöhnt bin.
Ja und deine Waschmaschine und Trockner, da geht viel Strom weg.
Ich habe auch eine Waschmaschine, aber nur einmal Wäsche in der Woche.
Laufe fast nur nackt zu Hause rum, looooooooooooool. Komische Angewohnheit, muss ich aber bald ändern.
 
Alt 22.01.2008, 12:49   #79
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Ungerechtigkeitsdetektor Beitrag anzeigen
Wenn mir jemand hilft, dann bestimmt er ja wohl die Art und Weise der Hilfe und nicht umgekehrt.

Ich werde das Gefühl nicht los als wären manche hier ganz groß darin alles klein und schlecht zu reden.

Habe hier eigentlich kaum ein vernünftiges Argument dagegen gelesen.

Argumente dagegen gibt es massig.

1.) Gutscheine müssen immer komplett ausgegeben werden, es gibt kein Rückgeld oder einen Restgutschein

2.) Gutscheine werden nur von einer kleinen Zahl von Geschäften angenommen.

Was ist, wenn aber gerade die von Dir normalerweise gekauften Artikel in dem Geschäft teuerer sind, als da wo Du sonst kaufen würdest?

Was, wenn es bestimmte Artikel dort gar nicht gibt?

Was, wenn das einzige Geschäft mit Gutscheinannahme weiter weg ist und Du hast das Pech einer Gehbehinderung?

Was ist, wenn Du höhere Kosten für z.B. Strom durch Einsparungen im Ernährungsbereich ausgleich willst und mußt?

Davon einmal abgesehen, daß es für viele Menschen extrem demütigend ist. Genauso, wie es viele Menschen gibt, die lieber Hungern, als zur Tafel zu gehen.

Gründe dagegen gibt es wie Sand am Meer. Gründe dafür sind eher spärlich.

Ersparnis als Grund dafür. Gibt es wirklich eine Ersparnis? Gutscheine müssen gedruckt und ausgegeben werden. Gutscheine müssen abgerechnet werden. Mit dem Problem von Gutscheinfälschungen muß gekämpft werden. Und das sind nur wenige der Kostenfaktoren. Am Ende ist es billiger? Wohl kaum.

Außerdem sieht das Gesetz ja gerade als einen der Gründe für die Sozialreformen die Dispositionsfreiheit, die Eigenverantwortlichkeit. Das wäre ja mit Gutscheinen wieder hinfällig.

Die Würde des Menschen ist nicht antastbar...Aber sie wird doch gar nicht angetastet, wir nehmen sie den Menschen einfach ganz weg, dann gibt es damit auch keine weiteren Probleme mehr.

Die Mehrheit der Leute hier ist groß darin reale Gefahren frühzeitig zu erkennen. Seit wann bestimmt der Helfer darüber wie er mir helfen darf? Packst Du alte, ängstliche Menschen auch und trägst sie einfach über die Straße, obwohl sie lieber selbst gegangen wären, wenn man sie lediglich begleitet hätte? Es gehört nicht nur zum guten Ton, daß man fragt ob man helfen soll und wie man helfen kann. Auch hier ist die Menschenwürde eine Richtschnur.
 
Alt 22.01.2008, 13:29   #80
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Davon einmal abgesehen, daß es für viele Menschen extrem demütigend ist. Genauso, wie es viele Menschen gibt, die lieber Hungern, als zur Tafel zu gehen.
Das ist vermutlich genau das was Ungerechtigkeitsdetektor besonders begrüßt. Er hat nämlich vergessen seinen Detektor auf die Quelle der Ungerechtigkeit zu richten, nämlich wo hunderte Milliarden Subventionen ins marode Banken- und Finanzsystem zur Aufrechterhaltung unrealistischer Renditeerwartungen von Superreichen gekippt werden, damit die weiter mit unseren Lebensgrundlagen Rohstoffe und Nahrungsmittel spekulieren können.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 22.01.2008, 14:33   #81
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Tom_ Beitrag anzeigen
Davon einmal abgesehen, daß es für viele Menschen extrem demütigend ist. Genauso, wie es viele Menschen gibt, die lieber Hungern, als zur Tafel zu gehen.

da wir nur 1 Geschäft iin unserem Dorfteil haben und eine Tafel nur in der Stadt (gehört aber nicht zum Landkreis, also bin ich persona non grata) dürfte es eng werden. Denn die Preise liegen hier um einiges höher, wie im Supermarkt weiter entfernt, z.B. Landjäger 1,79 gegen 1,09

Ersparnis als Grund dafür. Gibt es wirklich eine Ersparnis? Gutscheine müssen gedruckt und ausgegeben werden. Gutscheine müssen abgerechnet werden. Mit dem Problem von Gutscheinfälschungen muß gekämpft werden. Und das sind nur wenige der Kostenfaktoren. Am Ende ist es billiger? Wohl kaum.
ich würde das nicht Fälschung nennen, sondern Sicherheitskopie
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 22.01.2008, 15:07   #82
Nihilist
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.11.2007
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 272
Nihilist
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Ich rauche und trinke auch nicht. Was, von wo und wie oft isst du? Vielleicht können wir noch etwas lernen.
Grins - ich esse gerne - zur Zeit 115 kg netto - lol - bei 193 cm -
aber kein FLEISCH- oder WURSTWAREN - igitt
auf jeden Fall täglich frisches Brot (Backautomat) und Käse.

Warmes essen nicht täglich. Kernige Haferflocken (roh) mit Milch, dann auch schon mal ne Vier-Käse-Pizza , sonst gerne Auflauf, Fisch, Nudeln mit Parmesan, Tortellonni mit Käsefüllung, Fladenbrot vom Türken mit Feta, Reis mit wechselnden "Beilagen" (mal Erbsen, mal Kidneybohnen, mal Apfelmus, mal Ananas)

Also ich werde satt. Noch was, ich trinke keinen Kaffe. Aber die Preise sind schon stark gestiegen. Ich sehe das weil ich ein "Haushaltsbuch" (selbst mit Exel gebastelt) führe. Ich könnte jeden Cent/Pfennig den ich seit 2000 ausgegeben oder eingenommen habe belegen.
Nihilist ist offline  
Alt 22.01.2008, 16:06   #83
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Nihilist Beitrag anzeigen
auf jeden Fall täglich frisches Brot (Backautomat) und Käse.
Ah siehste, einen Brotbackautomat wollte ich mir schon lange zulegen. Kann jemand einen Guten empfehlen?

Zitat:
Also ich werde satt. Noch was, ich trinke keinen Kaffe. Aber die Preise sind schon stark gestiegen. Ich sehe das weil ich ein "Haushaltsbuch" (selbst mit Exel gebastelt) führe. Ich könnte jeden Cent/Pfennig den ich seit 2000 ausgegeben oder eingenommen habe belegen.
Ich trinke auch fast keinen Kaffee (nur wenn Besuch da ist) und ich habe auch ein Haushaltsbuch (Wiso Mein Geld), aber bisher war ich zu faul, das auch zu nutzen, aber ich gelobe Besserung, grien.
Was sind deine bevorzugten Läden?
 
Alt 22.01.2008, 16:26   #84
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.329
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Nihilist

klingt alles unheimlich gut, was Du isst.
Wie ist es mit Obst?
Gaestin ist offline  
Alt 22.01.2008, 17:43   #85
mogador
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Ungerechtigkeitsdetektor Beitrag anzeigen
Also ich finde das gut

Die Grundversorgung in Gutscheinen (Lebens-und Genussmittel) den Rest dann so wie gehabt.

Warum denn nicht ?

Wenn es Einsparungen bringt, ist das ein probates Mittel.
Ich glaube, du denkst nicht nach.

Erstens ist man seiner Freiheit beraubt, dort einzukaufen, wo man will und/oder wo es am Billigsten ist. Mindestens ein Verlust von ca. 20€ bei dem eh schon knappen Regelsatz. Beim mir ist z.B. ein Discounter, bei dem ich etwa die Hälfte meines Bedarfes kaufe, grade über die Strasse. Der nächste ist 2km weiter. Da biste zu Fuss eine Stunde unterwegs.

Zweitens ist der Regelsatz eine Pauschalleistung.

Drittens gibt es Leute, die entweder sammeln gehn in der Natur, oder bei einer Tafel einkaufen oder sich bei Bekannten/Verwandten durchessen. Dafür mögen sie sich evtl. bessere Kleidung kaufen oder SONSTWAS.

Viertens: Die Frage des Rückgeldes.

Fünftens: Es ist demütigend, solcherart an der Kasse zu bezahlen.

Sechstens: Gibt es in den dann solcherart lizensierten Läden nicht alle Artikel.

Siebtens: Müsste man für Leute, die sich biologisch ernähren oder die eine krankheitsbedingte Diät benötigen, einen extra Verwaltungsvorgang einführen.

Eine Ersparnis wird da wohl nicht erfolgen, aber auf jeden Fall mehr Korruption, und eine Menge neuer Bediensteter wird nötig sein, um zu verwalten, zu verschicken, zu drucken usw. usf.

Siehe auch Beiträge von tom_
 
Alt 22.01.2008, 19:41   #86
Mensch 2ter Klasse->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.10.2005
Ort: Mordsee
Beiträge: 57
Mensch 2ter Klasse
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Gutschein

Mein Wunsch:

1 Gutschein = 4 Millionen Klagen.
Mensch 2ter Klasse ist offline  
Alt 22.01.2008, 19:51   #87
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

mogador, ich würd's sein lassen. Ungerechtigkeitsdetektor ist kaum ALGII-abhängig. Das betrifft ihn gar nicht, zumindest NOCH nicht.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 22.01.2008, 22:05   #88
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hmmm.... vielleicht bekommen diejenigen, die noch in Lohn und Brot stehen, dann auch Gutscheine, prozental abgezogen von dem EntgeltLohn. *g*

Ob diese, dieses dann selber so toll fänden, wenn es denen auch betreffen würde? ;)

Gruß Eka
__

Audiatur et altera pars....
Eka ist offline  
Alt 22.01.2008, 22:08   #89
Nihilist
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.11.2007
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 272
Nihilist
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Ah siehste, einen Brotbackautomat wollte ich mir schon lange zulegen. Kann jemand einen Guten empfehlen?



Ich trinke auch fast keinen Kaffee (nur wenn Besuch da ist) und ich habe auch ein Haushaltsbuch (Wiso Mein Geld), aber bisher war ich zu faul, das auch zu nutzen, aber ich gelobe Besserung, grien.
Was sind deine bevorzugten Läden?
Ist das nun Schleichwerbung? Kaufland, Aldi, Lidl, Plus, Spar. Denn nicht alles gibt es überall. Mein Brotbackautomat hab ich von meiner Mutter geschenkt bekommen, ihr schmeckte das Brot daraus nicht. Könnte aber auch eine Schutzbehauptung gewesen sein um mir das Ding zu schenken. Die Backmischung kaufe ich im Vorrat wenn sie im Angebot ist. Hab da erst wieder 12 a -,29 € gekauft. Die Tafel am Ort kann man vergessen. Sorry. Aber was da abläuft ........ - Dort sind 1 € Kräfte die sich die besten Sachen selber raussuchen oder auch für ihre Bekannten draussen, der Rest wird dann den Bedürftigen vorgelegt. Darunter abgelaufene Lebensmittel die ich keinem Menschen mehr zumuten würde. Tiefkühlprodukte OHNE Verpackung (entnommen und in Gefrierbeuteln abgepackt) und somit ohne Kontrolle der Haltbarkeit usw..

Meine Haushaltsbuchführung hab ich damals begonnen, als mein Geld zum Monatsende immer knapp wurde und festgestellt wo ich zuviel ausgegeben habe (Schleckersachen). Nun habe ich mir selber Grenzen gesetzt (maximal 20 Euro - Kuchen, Kekse, Schokolade, Bonbon, Eis). Wenn der Betrag erreicht ist, dann eben den Rest des Monats keine Süssigkeiten mehr. Gut das der Sommer nicht so warm war, da hab ich dann weniger Eis gegessen. 2006 = 121,29 € für Eis ausgegeben, (ist in dem Betrag für Nahrung enthalten) 2007 = 62,42 € für Eis.

Einmal im Monat erlaube ich mir auch den Luxus essen zu gehen. Auch dafür setze ich mir eine 20 Euro-Grenze. Aber den Betrag nutze ich nicht immer aus. 2007 waren unter diesem Posten "nur" 197,19 € gebucht.

Der größte Einzelposten war 2007 für eine neue Brille 344,50 €. Aber die musste sein. Hab ich von den Rücklagen aus 2006 bezahlt.

Meinen Einnahmen für 2007 (ALG2 + Unterkunft) 7.983,-- € meine Ausgaben 7.414,05 € - 568,95 € in die Rücklagen gelegt (12*48 = 576 € sollen es ja sein, reicht also nicht ganz)

Ich sage immer, Leben kann ich das aber nicht nennen, ich existiere nur noch.
Nihilist ist offline  
Alt 22.01.2008, 22:17   #90
Nihilist
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.11.2007
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 272
Nihilist
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Gästin Beitrag anzeigen
klingt alles unheimlich gut, was Du isst.
Wie ist es mit Obst?
Eigentlich Null Obst. Nur wenn meine Bekannte mich mal wieder "zwingt" eine Banane oder Apfel zu essen, sonst nicht. Und das kommt selten vor. Aber ich trinke täglich ca 2 Liter Bananen-Pfirsich-Nektar. Milch ist für mich kein Getränk sondern ein Nahrungsmittel. Da ich Nierenprobleme hab soll ich 2 l täglich trinken. Und Wasser nö, das ist zum waschen da, nicht zum trinken.

Nihilist ist offline  
Alt 23.01.2008, 00:28   #91
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Eka schrieb:
Zitat:
Hmmm.... vielleicht bekommen diejenigen, die noch in Lohn und Brot stehen, dann auch Gutscheine, prozental abgezogen von dem EntgeltLohn. *g*
DAS könnte wirklich gut sein.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
 

Stichwortsuche
bargeld, beduerftige, bedürftige, gutscheinen, kaum, mehr, neuer, sparen, wahn, zukunft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guter Rat für Bedürftige zu teuer Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 51 03.10.2008 13:01
Mehr Kindergeld hilft kaum weiter druide65 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 10.03.2008 14:06
Rechtsgrundlage für Darlehensgewährung in Form von Gutscheinen funkymoon Allgemeine Fragen 1 02.01.2008 13:52
neuer landkreis,neue arge,neuer antrag,neuer bescheid susi20041981 KDU - Miete / Untermiete 5 06.12.2007 21:03
Ökologisches (Wasser)Sparen versus JobCenter-Sparen - wie sich wehren? ethos07 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 4 18.07.2007 01:01


Es ist jetzt 22:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland