Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.2013, 19:52   #201
xj3Qr1nL7ys
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von xj3Qr1nL7ys
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 611
xj3Qr1nL7ys xj3Qr1nL7ys xj3Qr1nL7ys
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

@jockel

Also erstens schulde ich solchen ************ wie dir schon mal überhaupt keine Erklärung, aber da ich mich gerade langweile, will ich mal nicht so sein, wobei ich allerdings auf bisherige Höflichkeiten verzichten werde...

Ich habe nie versucht jemanden zu überzeugen weil ich habe mich nie für diese Partei ausgesprochen. Nie, zu keiner Zeit ;-) Ich hatte den Thread lediglich als erster gestartet als ich über diese Partei in den Medien gelesen habe um zu erfahren wie die Community darüber denkt , das ist alles. Mir ging es dabei auch vor allem darum wie die Leute hier über den Euro denken. Da dies hier in diesem Faden aber mit der Partei AfD verknüpft ist hat das vor allem die Linken Spinner in ihrer Torschlußpanik auf den Plan gerufen was mir, man ahnt es schon, selbstverständlich komplett egal ist. Die Leute die nicht zu den Linken gehören haben sich ziemlich relaxt und objektiv zur Sache geäußert, die roten Socken hingegen hatten gleich Schaum vorm Mund, weil sie sich verständlicherweise in Ihrer erbärmlichen Existenz bedroht sehen. Deswegen habe ich mittlerweile an anderer Stelle einen neuen Faden gestartet um an die Aussagen zu gelangen, die mich wirklich interessieren. Dann können sich die roten Socken hier meinetwegen über Henkel und seine AfD ereifern wie Sie lustig sind. Aber ein Gutes hat die Sache schon, jetzt weiss ich wenigstens schon mal wen ich definitiv nicht wählen werde: Henkel und seine Professorenclique und die linken Stinker (Einheitspartei, Chinesische Erschiessungskommandos, Russische Straflager, Stasispitzel, SED Bonzen, Wilfried Böse & Konsorten, etc.) welche es nötig haben solche Schwachmaten wie unter anderem ZU als Mitglied zu akzeptieren. Dafür bin ich ihm aber aus erklärten Gründen sogar noch dankbar und werde mich wie gesagt im September dafür auch auf jeden Fall erkenntlich zeigen, wenn auch nicht unbedingt so wie einige sich das hier wünschen würden... Versprochen :]]
xj3Qr1nL7ys ist offline  
Alt 17.04.2013, 20:31   #202
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
ruckedieguh ruckedieguh!

ah wacka wackah wackah!

http://www.elo-forum.org/news-diskus...ml#post1376430

ich bitte darum den beitrag vom spiegelfechter genaustens zu lesen (und verstehen...)

hier ein auszug vom interview auf die welt (ja ja ich weiß....scheixe, aber alle lesen es doch...)

Dann muss die Politik, bei Strafe des Machtverlustes, die von ihr Abhängigen bei Laune halten. Wie die Wahlversprechen der Parteien, der rechten genauso wie der linken, in den Wahlkämpfen gezeigt haben, tut sie das auch.
Vor diesem Hintergrund klingt die Anregung, den Inaktiven und Versorgungsempfängern das Wahlrecht abzuerkennen, provokativer, als sie tatsächlich ist. Die Fähigkeit, sich selbst und den Seinen den Lebensunterhalt zu verdienen, galt in der Theorie der europäischen Verfassungsbewegung als eine selbstverständliche Voraussetzung für die Gewährung des Wahlrechts. Nicht "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" hieß die Parole in den Verfassungstexten, die während der französischen Revolution in kurzem Abstand aufeinanderfolgten, sondern "Freiheit, Gleichheit, Eigentum und Sicherheit". Der Grund ist klar: Nur der Besitz schien eine Garantie dafür zu bieten, dass man vom Wahlrecht verantwortlich Gebrauch machte.

LG von barbara
Soll heißen, nur wer es zu Hab und Gut auf "clevere" - also gerissene, heimtückische und hinterhältige Art des Über-den-Tisch-ziehens in der kapitalistischen Privatwirtschaft zu Etwas gebracht hatte, ist auch fähig, die politische und wirtschaftliche Entwicklungsrichtung einer ganzen Gesellschaft in Gegenwart und Zukunft festzulegen.

So sprechen sich Ausbeuter und Unterdrücker das Recht der dauerhaften Machtausübung zu, an der bloß keiner rütteln soll!

Von Gott gewollt!!!

Und das Volk hat zu spuren und bekommt die Rechnungen serviert, die es anstelle seiner Ausbeuter und Unterdrücker zu bezahlen hat.

Wer sich heute diese Macht- und Herrschaftsvorteile selbst zugesprochen hat, der verschafft sich auch höhere Zuwachsraten und weitere Anteile an Macht, Hab und Gut für die nächsten Geschäfte. Auf die Weise entfernen sich soziale Klassen und schichten immer mehr durch einseitige Konzentration von Macht, Reichtum, Hab und Gut auf und auf der anderen Seite noch mehr von sozialer Erniedrigung, Abhängigkeit und Verarmung.

Das gilt auch für diese Diskussionen des Verdoppelns der Stimmkraft und des völligen Streichens von Wahl- und Stimmrecht.

Wieso spricht man dann immer noch von Demokratie = Volksherrschaft?

Wenn man überwiegend oder alles in private Wirtschaftshände gibt, dann haben sich politsche Wahlen und Demokratie von selbst erledigt. Privatwirtschaft und Privateigentum an Produktionsmitteln führt unweigerlich zur Diktatur. Solange Privatunternehmen in ihrer Betriebsgröße klein sind, sind sie gesellschaftspolitisch beeinflußbar und lenkbar im Interesse des Volkes. Je größer ein Privatunternehmen oder je mehr sich Privatunternehmen zu eigenen Interessen- und Lobbyverbänden zusammenschließen können, desto größer das Risiko, daß sich Privatunternehmen die Politik und Bürokratie korrumpieren und sich dort einkaufen. Das kann der Bürger mangels der vorliegenden sozialen Ungleichentwicklung eben nicht. Also wird er im Kapitalismus immer weiter sozial benachteiligt werden. Er verliert an politischen Rechten Stück um Stück, zieht den Kürzeren.

Das haben auch vor längerer Zeit pfiffige Köpfe schon erkannt und versuchten sich selbst politisch, sozial, finanziell vor dem zu starken Machtdruck der kapitalistischen Privatwirtschaft zu schützen.

Stichwort: Genossenschaftsgründungen in der Landwirtschaft, im Handel, in der Produktion, im Banken- und Versicherungswesen, im sozialen Wohnungsbau

Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Konsumgenossenschaft

Ich finde die Genossenschaft als Rechtsform eines Wirtschaftsunternehmens sozial gerechter als alle anderen rechtsformen im Kapitalismus wie eine GmbH, AG, OHG, KG, KGaA - Kommandidgesellschaft auf Aktien, GbR.

Ich würde sagen, aus historischer Sicht betrachtet, waren im Feudalismus die handwerklichen Zünfte und Gilden der Vorläufer der Genossenschaften. Bezogen auf die Zukunft sind die Genossenschaften die kleine Ausgabe der volkseigenen Betriebe (VEBs) im Sozialismus.

Ich kann der Privatwirtschaft nichts abgewinnen, wegen der Verfilzung mit Privatbanken und -versicherungen, mit Politik, Bürokratie und Rechtswesen - wegen der Diktatur von privaten Einzelwirtschafts- und Machtinteressen vor dem Interesse der Bevölkerung.

Sobald Politik, Bürokratie, Rechtswesen unter Machteinfluß der Privatwirtschaft und -banken steht, sind sie gekauft, handeln eigennützig in frei entscheidender, vom Volk unkontrollierter Unternehmerhand statt treuhänderisch im Volksinteresse.

Im Kapitalismus steht demnach auch nicht das soziale Wohl der Menschen im Zentrum des Interesses, sondern die Entwicklungsmöglichkeiten von Kapital, Profit und privat gelenkter Macht.

Ein Mensch hat nur solange eine Existenz- und soziale Schutzberechtigung unter diesen Gesellschaftsbedingen, solange man ihn ausplündern, ausquetschen und aussaugen kann. Ist aus ihm von Privatwirtschaftsseite nichts mehr rauszuholen, dann ist er "zum Abschuß freigegeben", überflüssig, abzuschaffen, soll verrecken - aber möglichst sang- und klanglos, damit man soziale Unrechtsbehandlung nicht mitbekommt. Keiner darf und soll erkennen, daß Ausbeutung und Unterdrückung ein Wesensmerkmal von Klassengesellschaften ist, sondern nur bedauerliche "Kolateralschäden" zur Folge haben - jedesmal gefälligst zufällig Einzelfälle - sehr zynisch und spottent von den Herrschenden ausgedrückt.
jockel ist offline  
Alt 17.04.2013, 20:41   #203
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Zitat von xj3Qr1nL7ys Beitrag anzeigen
@jockel

Also erstens schulde ich solchen ************** wie dir schon mal überhaupt keine Erklärung, aber da ich mich gerade langweile, will ich mal nicht so sein, wobei ich allerdings auf bisherige Höflichkeiten verzichten werde...

Ich habe nie versucht jemanden zu überzeugen weil ich habe mich nie für diese Partei ausgesprochen. Nie, zu keiner Zeit ;-) Ich hatte den Thread lediglich als erster gestartet als ich über diese Partei in den Medien gelesen habe um zu erfahren wie die Community darüber denkt , das ist alles. Mir ging es dabei auch vor allem darum wie die Leute hier über den Euro denken. Da dies hier in diesem Faden aber mit der Partei AfD verknüpft ist hat das vor allem die Linken Spinner in ihrer Torschlußpanik auf den Plan gerufen was mir, man ahnt es schon, selbstverständlich komplett egal ist. Die Leute die nicht zu den Linken gehören haben sich ziemlich relaxt und objektiv zur Sache geäußert, die roten Socken hingegen hatten gleich Schaum vorm Mund, weil sie sich verständlicherweise in Ihrer erbärmlichen Existenz bedroht sehen. Deswegen habe ich mittlerweile an anderer Stelle einen neuen Faden gestartet um an die Aussagen zu gelangen, die mich wirklich interessieren. Dann können sich die roten Socken hier meinetwegen über Henkel und seine AfD ereifern wie Sie lustig sind. Aber ein Gutes hat die Sache schon, jetzt weiss ich wenigstens schon mal wen ich definitiv nicht wählen werde: Henkel und seine Professorenclique und die linken Stinker (Einheitspartei, Chinesische Erschiessungskommandos, Russische Straflager, Stasispitzel, SED Bonzen, Wilfried Böse & Konsorten, etc.) welche es nötig haben solche Schwachmaten wie unter anderem ZU als Mitglied zu akzeptieren. Dafür bin ich ihm aber aus erklärten Gründen sogar noch dankbar und werde mich wie gesagt im September dafür auch auf jeden Fall erkenntlich zeigen, wenn auch nicht unbedingt so wie einige sich das hier wünschen würden... Versprochen :]]
Also bist Du in diesem Forum nur, um zu provozieren.
jockel ist offline  
Alt 17.04.2013, 21:09   #204
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

hallo jockel,

lass es, wenn einigen die argumente ausgehen, oder lediglich "selektiv" gelesen wird, kommen so knöppe dabei raus.

dieses hetzen gegen links verschiebe ich persönlich inzwischen in die .


ja, genau das würde dem AfD gefallen, keine wahlberechtigung mehr für einen großteil der bevölkerung...

LG von barbara
 
Alt 17.04.2013, 22:24   #205
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Zitat von xj3Qr1nL7ys Beitrag anzeigen
Und dass Erichs Erben Probleme mit alternativen Politikstilen haben ist ja auch nicht unbedingt was neues.
Es mag zwar nicht in Dein reaktionäres Weltbild passen, aber mit autoritären Staatskapitalisten wie der Honecker-Sippschaft, die den Sozialismus verraten haben (u.a. mit kapitalistischer Lohn- und Zwangsarbeit), habe ich - schon zu DDR-Zeiten - ideologisch nicht den geringsten Nenner. Da musst Du Dir schon etwas besseres einfallen lassen als abgestandene CDU-Rhetorik, um provozieren zu können

Zitat:
Aber eine Menge Leute werden mit einem breiten Grinsen an dich denken, wenn sie im September ihr Kreuz da machen, wo es ihnen selbst beliebt.
Ich wusste noch gar nicht, dass meine Wenigkeit so bedeutend ist, danke für die Blumen Doch leider muss ich Dir mitteilen: Was Du (oder andere) wählen oder nicht, interessiert mich die Bohne Hast Du schon einmal etwas von Eigenverantwortung gehört? Machst Du Deine Entscheidungen immer von anderen - vorzugsweise von Mitmenschen, die Du nicht ausstehen kannst - abhängig oder hast Du auch eine eigene Meinung?

Zitat:
ZU vermochte nicht zum Gegenüber durchzudringen und zu überzeugen, seine (nicht vorhandene) Argumentation greift ins Leere.
Nun sei doch nicht so verbittert, nur weil ich Dich an Hand Deiner eigenen inkonsequenten Pseudo-Systemkritik vorgeführt habe. Immerhin scheint es eine Bewusstseinserweiterung bewirkt zu haben, ansonsten kann ich mir Deine beleidigte Betroffenheitsreaktion nicht erklären.

Zitat:
So long...
Und tschüss, Geldsklave
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline  
Alt 19.04.2013, 12:03   #206
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Heute abend, 19.04.2013, 20:15 - 21:00 Uhr auf 3sat:

Der große Euro-Schwindel

Verona, im Frühjahr 1996. Theo Waigel, damals deutscher Finanzminister, schaut seinen griechischen Amtskollegen, Yannos Papantoniou, erstaunt an: "Ihr seid nicht dabei und werdet nicht dabei sein." Auf dem EU-Finanzministertreffen hatte Papantoniou gefordert, dass auch griechische Buchstaben auf die Banknoten gedruckt werden. "Ich konnte mir gar nicht vorstellen, dass Griechenland mit seinen Zahlen in absehbarer Zeit Mitglied werden würde", erzählt Waigel. Doch Papantoniou bleibt bei seiner Forderung. Heute – nach nur zehn Jahren ist Europas historisches Gemeinschaftsprojekt in Gefahr. Wie konnte das passieren? Als Griechenland nur zwei Jahre nach Waigels Wette plötzlich die Stabilitäts-Kriterien erfüllt, ist auch Otmar Issing, Chef-Ökonom der Europäischen Zentralbank, fassungslos: Sie sitzen vor den Zahlen und denken sich 'Mein Gott, wie haben die das geschafft?' Hinter den verschlossenen Türen der Bundesbank sind sich die Experten damals jedoch einig: Ein Beitritt Griechenlands in den Euro-Club ist riskant. Doch fast alle Länder haben große Mühe, die Stabilitätskriterien einzuhalten und entwickeln einen erstaunlichen Erfindungsreichtum – auch die Deutschen: Finanzminister Theo Waigel will die Bundesbank dazu bewegen, die Goldreserven aufzuwerten. Sein Nachfolger Eichel lässt Milliarden-Forderungen an Russland am Kapitalmarkt verkaufen, um den Bundeshaushalt zu sanieren. In Athen geht man einen Schritt weiter: Die amerikanische Investmentbank Goldman Sachs hilft den Griechen, einen Teil der Staatsschulden zu verstecken. Die folgenschweren Fehlentscheidungen in der Frühphase des Euro werden in der Dokumentation "Der große Euro-Schwindel" aus sehr persönlicher Sicht erzählt. Nahezu alle verantwortlichen Finanzpolitiker sprechen offen über die Anfänge der Währung. Dabei wird rekonstruiert, wie sich Europas Politiker gegenseitig täuschten. Der Film stellt fest: Die Krise des Euro ist eine Geschichte von Betrug und Selbstbetrug – aller Mitglieder, auch der Deutschen.
jockel ist offline  
Alt 22.04.2013, 08:32   #207
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AfD Deutschland braucht den E oder eine völlig andere wirtschaftspolitische Strategie

– die Anti-Euro Partei findet aber keinen neuen Weg
Die neue, mit vielen Ökonomen als Gründern bestückte Partei, die „Alternative für Deutschland“ (AfD) wirbt mit einem einfachen Slogan: „Deutschland braucht den Euro nicht. Anderen Ländern schadet der Euro.“
Das ist eine steile These, da Deutschland, wie wir vielfach gezeigt haben, extrem abhängig vom Außenhandel ist und der Euro mit seinen schwachen Mitgliedsländern für Deutschland wie ein Schutzschirm gegen eine allfällige Aufwertung gewirkt hat. Wer einen Augenblick darüber nachdenkt, wird schnell feststellen, dass eine Partei, die mit einem solchen Slogan wirbt, eine äußerst krude ökonomische Theorie vertreten muss. [...]
Wer heute so tut, als würde sich Deutschland mit einer eigenen Währung ohne große Kosten einfach in ein Schneckenhaus zurückziehen und weitgehend friktionslos eine rein binnenwirtschaftliche Strategie verfolgen können, belügt die Wähler genauso wie der, der so tut, als hätten die anderen alles falsch und nur Deutschland alles richtig gemacht. Zwischen diesen beiden Polen bewegt sich vermutlich das Spektrum dieser neuen Partei. Wenn aber schon die Pole nicht stimmen, kann auch das, was dazwischen liegt, nicht überzeugend sein.
Quelle: flassbeck economics dazu auch: Schwere Vorwürfe gegen Chef der Anti-Euro-Partei
Bernd Lucke hat maßgeblich zum Erfolg der neuen Anti-Euro-Partei beigetragen. Doch nun holt ihn seine Vergangenheit ein. Ein führender Ökonom wirft ihm vor, einst krisenverschärfende Thesen vertreten zu haben.
Der Direktor des gewerkschaftsnahen Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), Gustav Horn, hat schwere Vorwürfe gegen den Chef der eurokritischen Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, erhoben. „Es ist bemerkenswert, dass führende Mitglieder dieser Partei in der Vergangenheit wirtschaftspolitische Vorschläge gemacht haben, deren Umsetzung maßgeblich zum Entstehen der Krise des Euroraums beigetragen haben“, sagte Horn Handelsblatt Online.
„So ist Professor Bernd Lucke Mitinitiator des sogenannten Hamburger Appells von 2005, in dem die Bundesregierung zu einer Politik aufgefordert wurde, die am Ende zu den Handelsungleichgewichten beigetragen hat, die am Beginn der Euro Krise stehen.“ Vor allem die Forderung nach Lohnzurückhaltung und die Darstellung Irlands und Großbritanniens als Vorbilder wirkten vor dem Hintergrund der Krisen der vergangenen Jahre „etwas merkwürdig“.
Den Hamburger Appell hatten seinerzeit 240 deutsche Wirtschaftsprofessoren unterzeichnet, darunter auch der Präsident des Münchner Instituts für Wirtschaftsforschung (Ifo) Hans-Werner Sinn, der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, sowie der Leiter des Hamburgischen Weltwirtschafts-Instituts (HWWI), Thomas Straubhaar. Konkret forderten die Ökonomen damals äußerste Lohnzurückhaltung, einen strikten Sparkurs und weit reichende Einschnitte in die sozialen Sicherungssysteme.
Quelle: Handelsblatt
Anmerkung JB: Schön, dass das Handelsblatt dieses Thema aufgreift. Neu sind diese „schweren Vorwürfe“ aber nicht und sie betreffen nicht nur Lucke, sondern rund die Hälfte der Führungsriege der AfD.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 22.04.2013, 10:49   #208
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD Deutschland braucht den E oder eine völlig andere wirtschaftspolitische Strat

Deutschland AG zerschlagen, exportmafiöses Lohndumping beenden - und dann kann man den € beibehalten. Andernfalls trennt er die Völker, nur gewissen Eliten nützt er.
__

"Es reicht nicht, keine eigene Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!"

Ehrensache - Naturtalent.
olivera ist offline  
Alt 22.04.2013, 11:16   #209
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD Deutschland braucht den E oder eine völlig andere wirtschaftspolitische Strat

Die Postille "Junge Freiheit" hat die AfD "gekapert". Da wächst zusammen, was zusammengehört.
Zitat:
Talkshow statt Twitter: Die neuen “Euroskeptiker”

Die erste Internet-Suche nach der “Alternative für Deutschland” führt auf eine Anzeige: “Lesen Sie mehr über AfD”. Die Wochenzeitung “Junge Freiheit” hat die Suchbegriffe als Google-Adword gekauft und hofft auf neue Abonnenten. Sie begleitete den Gründungsparteitag vergangene Woche gleich per Liveticker und teilt mit der neuen Partei ein Bemühen: In die rechte Ecke gestellt werden will man nicht. Bürgerlich-konservativ, so sieht sich auch die “Alternative”. “Ordentliche, tadellose Staatsbürger” nennt Vorsitzender Bernd Lucke die Mehrheit der Mitglieder.
Talkshow statt Twitter: Die neuen ?Euroskeptiker?
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 22.04.2013, 14:36   #210
JohnDoe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 197
JohnDoe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD Deutschland braucht den E oder eine völlig andere wirtschaftspolitische Strat

Danke für den Hinweis: Inoffizielles AfD Forum - Foren-Übersicht

JohnDoe ist offline  
Alt 22.04.2013, 15:53   #211
JohnDoe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 197
JohnDoe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD Deutschland braucht den E oder eine völlig andere wirtschaftspolitische Strat

PHOENIX - Für wen retten wir den Euro?

Für wen retten wir den Euro?
UNTER DEN LINDEN - Mo, 22.04.13, 22.15 - 23.00 Uhr; Di, 23.04.13, 00.00 - 00.45 Uhr

Zu Gast bei Michaela Kolster sind:

Prof. Bernd Lucke (Vorstandssprecher "Alternative für Deutschland")

und

Dietmar Bartsch (stellv. Fraktionsvorsitzender DIE LINKE)

JohnDoe ist offline  
Alt 22.04.2013, 16:16   #212
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD Deutschland braucht den E oder eine völlig andere wirtschaftspolitische Strat

Zitat von JohnDoe Beitrag anzeigen
Danke für den Hinweis
Da wären die auch von alleine drauf gekommen. Ich halte die ja schließlich nicht für dämlich.
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 22.04.2013, 17:22   #213
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD Deutschland braucht den E oder eine völlig andere wirtschaftspolitische Strat

Zitat von JohnDoe Beitrag anzeigen
...
und

Dietmar Bartsch (stellv. Fraktionsvorsitzender DIE LINKE)

Dieser schmierige Profitling: verdient sich (zugegeben: dem HörenSagen nach mit seiner Frau als Gesellschafterin, der MVVG glaube ich!) an Exklusivvertrag mit Linkspartei über Druckereierzeugnisse (Mitgliederzeitschrift, Werbematerial etc pp) 'ne goldene nase; Vertreter des Ost-Filzes bei den Linken
__

"Es reicht nicht, keine eigene Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!"

Ehrensache - Naturtalent.
olivera ist offline  
Alt 22.04.2013, 18:55   #214
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD Deutschland braucht den E oder eine völlig andere wirtschaftspolitische Strat

Auf den Punkt gebracht:

"Die AfD erweist sich bei näherem Hinsehen als national-chauvinistische Partei, mit einem bieder-konservativen Gesellschaftsbild bei dem gerne nach unten getreten wird. Sie artikuliert die Wünsche eines in Sorge vor dem eigenen Abstieg zunehmend verrohenden Mittelstands, der eine Politik der Rücksichtslosigkeit nach innen und nach außen verlangt. So betrachtet ist ist die AfD durchaus anknüpfungs- und koalitionsfähig mit den derzeitigen Regierungsparteien. Aber alle die, die vom Verkauf ihrer Arbeitskraft oder von staatlichen Sozialleistungen leben müssen, sollten im ureigensten Interesse die Finger davon lassen!

https://linksunten.indymedia.org/de/...medium=twitter
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline  
Alt 25.04.2013, 08:45   #215
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Linksfraktionschef Gregor Gysi beschimpft die Konkurrenz als "nach rechts offene, deutschnationale Vermögenssicherungspartei"

Soweit schon richtig - man darf aber nicht vergessen, dass auch die Rentenansprüche der Arbeitnehmer 'Vermögen' darstellen, auch wenn so nicht in der umstrittenen Vermögensstudie der EZB enthalten und abhängig von der zukünftigen Lohnentwicklung, die schon im vergangenen Jahrzehnt nicht mit Inflation und Belastungen schrittgehalten hat. Braucht nen Abgeordneten ja nicht groß zu kümmern..
Gehts nur her, gemästete 'Diät'enEinstreicher, und erhebt 'nen €-Soli - und ihr vergrault den letzten Arbeitnehmer als Wähler (Arbeitsniederlegung wär noch schöner, aber seh kaum jemand in der Linken, der den Generalstreik wagte...)
olivera ist offline  
Alt 25.04.2013, 11:47   #216
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Wer tatsächlich meint, als Elo, Normal- oder Geringverdiener, einen Haufen elitärer Professoren wählen zu müssen, sollte mal seinen Zaun überprüfen. Mit ziemlicher Sicherheit fehlt da die ein oder andere Latte.
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 25.04.2013, 14:18   #217
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Ich las letztens von einer Umfrage, nach der die AfD am meisten Sympathisanten (knapp 30%) bei Linksparteiwählern habe - weshalb sich Riexinger entsprechend harsch (will sagen: mit Schaum vorm Mund) gegen die neue Partei positioniert hat. Mir macht die AfD auch Spass, weil sie für aufregung sorgt bei den etablierten parteien, wählen werd ich sie aber wohl kaum, es sei denn, mir ist nach Weimarer Verhältnissen. Ob € oder nicht € - wenn die Herren in Europa wirklich Krieg haben wollen, dann machen sie ihn: erst mit inneren Unruhen, dann Ablenken gegen 'das Ausland' - ach Quatsch, wir leben im Nuklearzeitalter, da wird kein europ. Staat 'nen andren überfallen.. oder? ich tipp auf spanien gg portugal als Erstes..
olivera ist offline  
Alt 25.04.2013, 16:34   #218
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Wir müssen voneinander lernen und unsere Erfahrungen und Wissen konzentriert bündeln.

Der Eine kennt das Mosaikbausteinchen aus der linken Ecke, der andere von der rechten Ecke, andere wieder von oben, unten und von der Mitte.
...
Wenn jeder nur für sich allein rumwurschtelt, dann verhalten wir uns wie ein Pferd mit Scheuklappen, daß nicht sieht, was links und rechts von ihm passiert.
...
Absolut!
Darauf will ich ja immer hinaus. Das begreifen nur leider die meisten nicht, weil sie davon ausgehen, ihre ureigene Sichtweise ist die einzig Richtige.

Und dann passiert eben das, was passiert: Wenn 2 sich streiten, freut sich der 3. und kocht in Ruhe sein Süppchen weiter.

Wie an anderer Stelle schon erwähnt gibt es keine absolute Objektivität, aber man sollte sich zumindest darum bemühen.

Zitat von ThisIsTheEnd Beitrag anzeigen
Wer tatsächlich meint, als Elo, Normal- oder Geringverdiener, einen Haufen elitärer Professoren wählen zu müssen, sollte mal seinen Zaun überprüfen. Mit ziemlicher Sicherheit fehlt da die ein oder andere Latte.
Stimmt. Sollte dann aber nicht auch ein Elo, der die SPD wählt, besagte Latten überprüfen?
 
Alt 25.04.2013, 17:13   #219
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Zitat von ThisIsTheEnd Beitrag anzeigen
Wer tatsächlich meint, als Elo, Normal- oder Geringverdiener, einen Haufen elitärer Professoren wählen zu müssen, sollte mal seinen Zaun überprüfen. Mit ziemlicher Sicherheit fehlt da die ein oder andere Latte.
An der Lücke wächst dann der Knallerbsenstrauch (= Gewöhnliche Schneebeere - Symphoricarpos albus) vom Stefan Raab.

Stefan Raab - Maschendrahtzaun
jockel ist offline  
Alt 25.04.2013, 17:18   #220
xj3Qr1nL7ys
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von xj3Qr1nL7ys
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 611
xj3Qr1nL7ys xj3Qr1nL7ys xj3Qr1nL7ys
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Zitat von ThisIsTheEnd Beitrag anzeigen
Wer tatsächlich meint, als Elo, Normal- oder Geringverdiener, einen Haufen elitärer Professoren wählen zu müssen, sollte mal seinen Zaun überprüfen. Mit ziemlicher Sicherheit fehlt da die ein oder andere Latte.
Komisch, genau so was ähnliches hab ich mir auch gedacht, als ich die Kommentare vom GröLaZ (grösster Linker aller Zeiten) gelesen habe. Wenn jemand den Staatssozialismus in seiner ganzen verkommenen Art & Weise kennengelernt hat und dann trotzdem den politischen Nachfolger mit Schaum vorm Mund gegen alles andere verteidigt als wäre es das einzig Wahre, bei dem dürfte der Zaun ganz ähnlich aussehen und wohl jede Hilfe zu spät sein.

Das Leben der Anderen - Witz über Erich Honecker (2006) HD - YouTube

Коммунизм нет спасибо

Klick

Aber kein Thema, die Kommies werden auf dieser Welt sowieso nie wieder was zu sagen haben. Nie wieder...

Zitat von Ziviler Ungehorsam Beitrag anzeigen
Und tschüss,
Hasta la vista comunista

Zum Abschluss noch ein Klassiker:

Anruf bei der Stasi: Genosse Meier am Apperat, ich möchte melden dass mein Papagei entflohen ist. Falls er verhaftet wird möchte ich nur wissen lassen, dass ich seine politischen Ansichten nicht teile...

Zitat:
Es braucht nicht viel, um linksfühlende Menschen in Aufregung zu versetzen. Wie wenig dazu ausreicht, zeigt der Eklat auf einem "taz"-Kongress. Manchmal genügt hierzulande schon ein einziges Wort.
Fleischhauer: Wie ich auf einem taz-Podium fast für einen Eklat sorgte - SPIEGEL ONLINE

^^
xj3Qr1nL7ys ist offline  
Alt 25.04.2013, 17:30   #221
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Zitat von olivera Beitrag anzeigen
Mir macht die AfD auch Spass, weil sie für aufregung sorgt bei den etablierten parteien, wählen werd ich sie aber wohl kaum, es sei denn, mir ist nach Weimarer Verhältnissen.
wer weimar will, hat die rechnung ohne den wirt gemacht. die amerikaner haben im schulterschluß mit den allierten dafür gesorgt, dass weder weimarer verhältnisse noch der darauf gefolgte teil der dt. historie reproduzierbar sind.

es sei denn, du hältst den föderalismus für überwindbar
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 25.04.2013, 17:31   #222
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Hui, der Fleischhauer. Applaus.

Zitat von derBayer Beitrag anzeigen
Stimmt. Sollte dann aber nicht auch ein Elo, der die SPD wählt, besagte Latten überprüfen?
Schon, ja.
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 25.04.2013, 17:43   #223
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
wer weimar will, hat die rechnung ohne den wirt gemacht. die amerikaner haben im schulterschluß mit den allierten dafür gesorgt, dass weder weimarer verhältnisse noch der darauf gefolgte teil der dt. historie reproduzierbar sind.

es sei denn, du hältst den föderalismus für überwindbar
Der bundesdeutsche Föderalismus ist nicht anderes als Kleinstaaterei durch die Hintertür - in jedem Bundesland ein schmarotzender Landespappi unf eine Lamdesmammi mit ebensolch schmarotzenden Hofstaat und ihren Bürokratenbütteln.

Was soll da denn fortschrittlich dran sein?

Typische Beispiel für diesen Föderalismusmurks:

16x Bildungspläne statt einen zentralen Bildungsplan

Gregor Gysi, DIE LINKE: Wir brauchen ein Top-Bildungssystem

Von den 16fachen Möglichkeiten an Steuermittelverschwendungen reden wir erst gar nicht. Da werden wir nicht fertig.
jockel ist offline  
Alt 25.04.2013, 17:46   #224
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

wen interessiert wie teuer der föderalismus ist ?

ein zweiter herr h. ist ausgeschlossen. ziel erreicht.

die rechnung zahlt die folgende generation

war so, ist so, bleibt so
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 25.04.2013, 21:43   #225
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Neue Parteigründung: "Alternative für Deutschland" will Euro abschaffen

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
...es sei denn, du hältst den föderalismus für überwindbar
bringst mich da auf 'ne idee: angenommen, die deutsche Wählerschaft tendiert unumkehrbar gegen den € (wenn also die zukünftigen Lasten dafür bekannt werden) - würden die SystemParteien nicht einen Zahn zulegen bei der 'Übertragung von Hoheitsrechten' auf eine supra-nationale EU (Die andern Länder machen mit, wenn Schäube sie nur ordentlich besticht.. 'ich hab noch ein paar Koffer in Paris, Rom, Madrid...' ) - joa, dann kann Deutschland wählen was es will, sagt Brüssel " Unsere Währung, Euer Problem" hehe, Deutschland als das zukünftige China Europas (Arbeit!, und nicht vergessen den internationale Soli..) L Mao Merkel
olivera ist offline  
 

Stichwortsuche
abschaffen, afd, alternative für deutschland, euro, europa, partei, parteigründung, politik, wirtschaft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DGB will 400-Euro-Jobs abschaffen ThisIsTheEnd Archiv - News Diskussionen Tagespresse 33 18.03.2012 00:04
"Den Euro retten? Schmeißt Deutschland raus!" Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 39 24.08.2011 20:39
"Suche eine Alternative zur Demokratie" Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 24.07.2009 14:37
Eine "private Zukunftsvorsorge" ist keine Alternative wolliohne Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10 26.08.2007 13:27
CDU will bei Wahlsieg die Ein-Euro-Jobs abschaffen Catweazle Ein Euro Job / Mini Job 17 08.09.2005 06:24


Es ist jetzt 11:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland