Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Messerattacke auf ARGE Mitarbeiterin


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.12.2007, 08:15   #51
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Böse es gibt hier 2 opfer

hallo clementwut,
ich war nicht immer so abgebrüht, aber mein gtmenschentum hat die letzten 2 jahre zimlich gelitten.

diese tat ist mit nichts zu rechtfertigen.

aber 45 km von KL ist letztes jahr ein junger lernbehinderter mann verhungert, in Pirmasens wollte man eine BG (mann schwerstbehindert, Hunting-schwere hirnerkrankung mit schwerster körperlichen und geistigen folgen) faktisch gegen null sanktionieren.

da fragt auch keiner

es ist traurig aber wahr
 
Alt 11.12.2007, 09:00   #52
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Beitrag Seltsam

Zurück zum eigentlichen Geschehen, bzw. zur Berichterstattung darüber.

Ein Schelm wer bei solcher "Bericht"erstattung keine Verwunderung verspürt?

Aus dem Polizei"bericht".
Zitat:
Der 45Jährige Täter hat kurz nach 12 Uhr das Gebäude der Arge betreten, ist an der Anmeldung vorbei gegangen und hat direkt das Zimmer einer Sachbearbeiterin im ersten Obergeschoss aufgesucht.
Im Zimmer befanden sich die 27Jährige und ihre 54 Jahre alte Kollegin. Nach ersten Erkenntnissen war der Mann bereits beim Betreten des Raumes etwas aufgebracht. Er forderte Bargeld. Ihm wurde dieses jedoch nicht zugesagt.
Man weiß also dass der Mann "an der Anmeldung vorbei gegangen und hat direkt das Zimmer.." der SB aufgesucht hat, (wer sagt das?) man weiß (oder berichtet) das der Mann "..bereits beim Betreten des Raumes etwas aufgebracht.." war, aber nichts über das WARUM.

War das jetzt ein ArGe- aka Banküberfall? Oder hat da ein ArGe-Mitarbeiter seinen "göttlichen" Machtbefugnissen ("Pflichten" ) Ausdruck verleihen wollen?
  • WARUM musste der Mann BAR-Geld fordern?
  • WARUM wurde es ihm "nicht zugesagt", also verweigert? Wurden dem Mann vom BVerfG die Grundrechte aberkannt? Ist er finanziell so potent dass er bis "zum Termin" ohne Geld auskommen kann?
  • WARUM wurden ihm seine offenbar zustehenden Leistungen verweigert bzw. (im neuen Sozialrecht Verweigerungsslang) "nicht zugesagt" und er ganz lapidar auf die Wartebank abgeschoben? Kann Existenzangst kulant sein?

Bereits die Antwort (also das berichten darüber) des Mannes auf völlig logische Frage der Ermittlungsbeamten "warum haben Sie das getan" könnte hier Aufklärung bringen.

Soll hier aufgeklärt oder aufgehetzt bzw. die Meinung Unbeteiligter manipuliert werden

Zuguter letzt stellt sich mir beim Vorgehen mancher ArGenauten (SBs im rechtlichen Vakuum agierend) die Frage warum die Widerrechtlich handeln dürfen und Grundrechte mit Füßen treten!?

Das höchste Gericht dieses Landes sagt unmissverständlich und zurecht. "Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende dienen der Sicherstellung eines menschenwürdigen Lebens. Diese Sicherstellung ist eine verfassungsrechtliche Pflicht des Staates"

Hier war die den Staat (also insbesondere auch seine steuerfinanzierten Mitarbeiter) verpflichtende Sicherstellung offensichtlich so wenig gewährleistet dass ein bisher nicht gewalttätig, oder sonstwie kriminell in Aktion getretener Bürger, in seiner Verzweiflung zum Verbrecher wurde!

Gruß, Anselm
 
Alt 11.12.2007, 09:07   #53
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard zitat: lokale presse rheinland-Pfalz

der mann sol unter drogen gestanden haben und ein junkie sein,

die SB schwanger und eine aushilfe der stadt für die dortige arge.

also wer den schaden hat, wir alle alkis, drogesüchtig, erziehungsunfähig, sperren behinderte in den keller und kassieren....

so sieht die berichterstattung in vorderpfalz immer aus.

grüße vom frettchen
 
Alt 11.12.2007, 09:19   #54
bogenede->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.06.2007
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 55
bogenede
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Böse Angriff auf ARGE Mitarbeiterin in Kaiserslautern

Was auch noch interessant ist in diesem Zusammenhang, ist, dass die SB eine Aushilfskraft ist.

Weiss sie was sie dort macht ?

Nutzt sie ihre von amtswegen erteilte Macht aus ?

Gestern war der 9. Dez. Warum bekam der Mann sein Geld nicht wie alle anderen am 1. Dez. ?

Obwohl ich das Vorgehen verurteile, ist dieser Mann irgendwie zu verstehen.

Mir persönlich wurde beim Folgeantrag von der ARGE Kaiserslautern im November die KDU gestrichen weil ich den "Hausbesuch", der mir schon bei Erstabgabe im Mai mit fadenscheinigen, bzw. ohne Begründungen aufgezwungen werden sollte, abgelehnt habe.

Meine Bank macht "noch" mit und ich habe Freunde die mir leihweise aushelfen.

Wann verliere ich die Geduld und vergesse meine Erziehung ?

Bogenede
__

Wer sich nicht wehrt hat schon verloren
bogenede ist offline  
Alt 11.12.2007, 09:32   #55
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard hallo bogenede

in KL haben die doch schon zum august 2006 flächendeckend und rechtswidrig angefangen mit pro forma hausbesuchen.

ich hab mal eine beratungsstelle in KL erlebt: pappnasen ist noch mildeausgedrückt.
leider kann man sich rheinland-pfalz nicht mal unabhängig beratung zum alg2 holen.
unfähige SBs undurchsichtige verwaltung und hochexplosive stimmung unter den HEs, leider eine sehr voreingenommene presse.

die geben sogar unter der hand zu, lieber zu schreiben was der verwaltung gefällt, statt objektiv auch mal misstände anzugehen. O-Ton:
wir müssen ja auch hier leben, das sagt wohl alles.

meine güte: in rheinland-pfalz feiern sie das hambacher fest und hier sind die ersten demokraten am werk gewesen.

grüße vom bissigen frettchen
 
Alt 11.12.2007, 09:43   #56
bogenede->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.06.2007
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 55
bogenede
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Hallo Frettchen

Da hast Du recht. Und allen voran die Zeitung "Die Rheinpfalz".

Meine Leserbriefe zu dem Thema ARGE wurden nicht gebracht mit dem Hinweis: Wegen der Menge der Zuschriften......"

So ist es halt in der Pfalz.

Aber der Kampf geht weiter und damit meine ich meinen Persönlichen, nur bin ich in der Lage meinen Kopf, den Rechtsanwalt und das Sozialgericht in Speyer zu benutzen und nicht ein Messer, denn meine Nerven sind dicker als das Gebäude der Arge hoch und lang.

Gruss nach Zweibrücken

Bogenede
__

Wer sich nicht wehrt hat schon verloren
bogenede ist offline  
Alt 11.12.2007, 09:54   #57
highlander!
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.12.2006
Ort: Altötting
Beiträge: 199
highlander!
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

also mal ganz ehrlich, ich denke so geht das nicht.
die tat ist in keinster weise zu entschuldigen.
zufällig weiß ich auch, wie die kundschaft manchmal
tick, den meine frau arbeitet in der " Arge " und meine
frau hat mehr verständnis für die kundschaft als ihr
hier glauben mögt.
aber es gibt kundschaft die wirklich selbst schuld sind
an ihren elend und von diesen typen soll ich meine
frau abstechen lassen. ich denke das ist zu viel des guten.
meine frau macht ihren job und der ist von oben verordnet,
mit seinen verordnungen. sie hat sich daran zu halten,
ansonsten ist sie ihren job los. sollte sie deswegen sich selber
der arbeitslosigkeit aussetzen, nur weil das gesetz falsch läuft.
ich denke das kann keiner verlangen. auch sie ist nicht
immer glücklich in ihrer situation. wir haben beide mehr verständnis
zur sache als ihr glaubt, aber bei persönlicher körperverletzung
hört der spaß auf.
wir wissen ganz genau wie es mit zu wenig geld aussieht, auch
wenn wir nicht in der gleichen lage sind wie hartz empfänger, so
müssen wir auch jeden monat genau rechnen.
ich erinnere mich wie hier im forum das thema " Uraub " für Hartzler
diskutiert wurde und viele glaubten ihnen stehe der zu.
nur meine frau und ich wissen auch nicht was urlaub bedeutet und
der letzte resturant besuch liegt auch schon 4 jahre zurück weil uns die
kosten davon laufen so wie bei jeden normal arbeitenden menschen.

ich könnte mich ja auch aufregen über die zuwendungen die ein
Hartzler bekommt, aber ich denke dies muß man auch im ungünstigsten
fall eben akzeptieren wenn faule aspiranten darunter sind.
jedenfalls pinkelt der messerstecher den falschen baum an.
er soll sich mal an die verursacher wenden. aber dazu hat er nicht den
mut.
warum solidarisieren sich die hartzler nicht entlich jeden tag bei wind
und wetter auf der straße. ich denke sie sind teilweise fauler als wir es
annehmen.
so und nun könnt ihr mich zerreißen, aber ich werde meine frau nicht
opfern für blödmänner die zu blöd sind entlich gegen ihr schiksal mit
hirn in die hand zu nehemen.
highlander! ist offline  
Alt 11.12.2007, 09:54   #58
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard bogenede

das ist die richtige einstellung, die hab ich auch, aber leider kommen viele nicht mehr klar mit dam was mit ihnen passiert. mir tun die leute leid, die SB auch, aber wundern tut es mich nicht.
ich bin selbst jähzornig und kann nachvollziehen was echte wut bedeutet.

ratloses frettchen

highlander, kann ich verstehen, bin auch nicht alg2, muß auch rechnen, urlaub weder finanziell noch zumutbar für meinen mann, allenfalls kur mit stressfaktor.
ich weiß sehr wohl das es in den verwaltungen hängt, und SBs wie deine frau den ganzen frust abbekommen, leider.
meine ganzen infos zu interna bekomme ich persönlich auch von einer SB die auch oft gegen den strich gebürstet agieren muß. das ist traurig
 
Alt 11.12.2007, 11:45   #59
PUT->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.03.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 105
PUT
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
meine ganzen infos zu interna bekomme ich persönlich auch von einer SB die auch oft gegen den strich gebürstet agieren muß. das ist traurig
Genau das ist der Punkt, der mich brennend interessiert. Wieso müssen SB "gegen den Strich gebürstet" agieren? Wer schreibt das vor, wer sind die Hintermänner, welche Dienstanweisungen gibt wer heraus? Wieso wird das in der Öffentlichkeit nicht bekannt, wer kann mal entsprechende Dienstanweisungen (die eine Aufforderung zur Verletzung bestehender Gesetze beinhalten) besorgen und öffentlich machen? Es scheinen doch hier einige Mitstreiter sehr gute Kontakte (auch persönlich) zu ARGE-Mitarbeitern zu haben. Warum kommt man nicht an interne Dienstanweisungen oder Inhalte von Dienstbesprechungen heran und kann diese öffentlich machen? Dieser Punkt interessiert mich schon seit Jahren. Man müsste bald meinen, die ARGE ist eine konspirative Geheimorganisation. Denn ich meine, gerade die SB können sehr viel für ihre "Kunden" tun. Nämlich dann, wenn sie die bestehenden Gesetze im Sinne der Kunden auslegen und nicht gegen diese. Das "Ermessen" kann man so oder so anwenden. Das ist ja nichts Neues. Kein Arbeitsloser oder "Kunde" der ARGE verlangt, dass die Mitarbeiter der ARGEN gegen Gesetze verstoßen sollen. Dennoch tun sie es ständig und wenn ich dann intern höre, sie werden von irgendjemanden dazu gezwungen, sonst sind sie selbst arbeitslos, dann müsste es doch endlich mal gelingen, diese Strukturen aufzudecken und öffentlich zu machen.

Gruß PUT
PUT ist offline  
Alt 11.12.2007, 12:28   #60
highlander!
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.12.2006
Ort: Altötting
Beiträge: 199
highlander!
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von PUT Beitrag anzeigen
Genau das ist der Punkt, der mich brennend interessiert. Wieso müssen SB "gegen den Strich gebürstet" agieren? Wer schreibt das vor, wer sind die Hintermänner, welche Dienstanweisungen gibt wer heraus? Wieso wird das in der Öffentlichkeit nicht bekannt, wer kann mal entsprechende Dienstanweisungen (die eine Aufforderung zur Verletzung bestehender Gesetze beinhalten) besorgen und öffentlich machen? Es scheinen doch hier einige Mitstreiter sehr gute Kontakte (auch persönlich) zu ARGE-Mitarbeitern zu haben. Warum kommt man nicht an interne Dienstanweisungen oder Inhalte von Dienstbesprechungen heran und kann diese öffentlich machen? Dieser Punkt interessiert mich schon seit Jahren. Man müsste bald meinen, die ARGE ist eine konspirative Geheimorganisation. Denn ich meine, gerade die SB können sehr viel für ihre "Kunden" tun. Nämlich dann, wenn sie die bestehenden Gesetze im Sinne der Kunden auslegen und nicht gegen diese. Das "Ermessen" kann man so oder so anwenden. Das ist ja nichts Neues. Kein Arbeitsloser oder "Kunde" der ARGE verlangt, dass die Mitarbeiter der ARGEN gegen Gesetze verstoßen sollen. Dennoch tun sie es ständig und wenn ich dann intern höre, sie werden von irgendjemanden dazu gezwungen, sonst sind sie selbst arbeitslos, dann müsste es doch endlich mal gelingen, diese Strukturen aufzudecken und öffentlich zu machen.

Gruß PUT

Hallo " Put"

ich verstehe durchaus deinen zorn und deine fragen, aber glaube mir
selbst die, die anweisungen folgen wissen nicht wer was beschlisst
und anordnet.
der chef meiner frau sagt zu ihr es kommt von oben, von oben bedeutet
ich weis auch nichts.
du siehst also wenn der chef meiner frau schon sagt es kommt von oben
dann heißt das erst mal von der obersten bundesbehörde und die Exkrementn
sich einen dreck darum wie der mitarbeiter unten an der basis den
bürger das vermittelt. hauptsache die sache wird durchgezogen. wer
nicht folgt , fliegt so einfach ist das, vor allen heute.
die " Arhe " ist folglich keine geheimorganisation, sondern eine verwaltung
wie jedes amt in deutschland.
ermessungsspielräume für die mitarbeiter können ganz schnell zum
bumerang für den kleinen angestellten werden, den auch dort herrscht
durchaus klassenkampf.
auch in den ämtern heißt es heuern und feuern auch wenn das niemand
glauben mag. vor allen wenn es sich um angestellte und nicht um beamte
handelt.
im amt meiner frau , wird aber sehr wohl für wirklich bedürftige gehandelt
im rahmen der möglichkeiten.
aber es gibt familien, die in der dritten generation schon sozialhilfe
empfänger sind und nicht weil sie arm sind oder behindert, sondern nie
daß arbeiten gelernt haben. und das ist kein einzelfall. also es gibt wirklich
auch die schmarozer der gesellschaft, womit ich betone
nicht nur in den einfachen kreisen. auch dort wo geld ist, wird bekanntlich
schmarotzt
also mal einfach dagestellt für dich, damit du weißt warum oder wie was
läuft.
die volksvertreter sind die obersten dienstherrn " ganz oben Merkel mit
ihren stab " der stab sind die landesfürsten, das sind die ministerpräsidenten.

nach den landesfürsten kommen die provinzfürsten das sind die landräte.
nach dehnen kommt der bürgermeister als lokalmatador mit seinen schleimers
als stasträte. erst dann kommen die leiter der einzeln ämter.

dann kommt mal lange nichts und danmn kommt erst die chef sekräterin
und dann kommt wieder erst mal ewig nichts, und dann kommt der
kleine beamte und ganz hinten die angestellten.

du siehst also, du hast keine chance diese " geheimorganisation " zu
unterlaufen.

auch ich würde gerne vordringen, aber auch mir sind schon die hände
als außenstehender gebunden auch wenn ich wirklich was wüsste, der job
meiner frau wäre gefährdet wenn ich info von ihr bekäme, die ich hier dann
verbreiten würde.
highlander! ist offline  
Alt 11.12.2007, 12:33   #61
highlander!
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.12.2006
Ort: Altötting
Beiträge: 199
highlander!
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
das ist die richtige einstellung, die hab ich auch, aber leider kommen viele nicht mehr klar mit dam was mit ihnen passiert. mir tun die leute leid, die SB auch, aber wundern tut es mich nicht.
ich bin selbst jähzornig und kann nachvollziehen was echte wut bedeutet.

ratloses frettchen

highlander, kann ich verstehen, bin auch nicht alg2, muß auch rechnen, urlaub weder finanziell noch zumutbar für meinen mann, allenfalls kur mit stressfaktor.
ich weiß sehr wohl das es in den verwaltungen hängt, und SBs wie deine frau den ganzen frust abbekommen, leider.
meine ganzen infos zu interna bekomme ich persönlich auch von einer SB die auch oft gegen den strich gebürstet agieren muß. das ist traurig

siehste, da biste mir voraus. ich muß den mund halten wenn ich was
wüsste ? und du hast eine freundin die was weiß interna.
also drittinformant bist du und das ist ein kleiner unterschied, den ich
vorher erklärt habe. danke für deine aussage.
vielleicht versteht denn der eine oder andere denn wirklich, das den
kleinen beamten öfter die hände gebund en sind als ihnen lieb ist.
highlander! ist offline  
Alt 11.12.2007, 12:52   #62
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von PUT Beitrag anzeigen
Es scheinen doch hier einige Mitstreiter sehr gute Kontakte (auch persönlich) zu ARGE-Mitarbeitern zu haben. Warum kommt man nicht an interne Dienstanweisungen oder Inhalte von Dienstbesprechungen heran und kann diese öffentlich machen?

Informanten schützt man - und es läßt sich leicht feststellen, welche Mitarbeiter in der Besprechung dabei waren, usw. Man soll diese Karten sinnvoll ausspielen - außerdem genügt nur 1 Quelle nicht.

Dieser Punkt interessiert mich schon seit Jahren. Man müsste bald meinen, die ARGE ist eine konspirative Geheimorganisation. Denn ich meine, gerade die SB können sehr viel für ihre "Kunden" tun.

Wenn die SB überhaupt dürfen - und die ARGE ist eine Geheimorganisation - lt. dem Geschäftsführer meiner ARGE ist diese selbstständig, hat keine vorgesetzte Dienststelle und kann nur über den Gerichtsweg kritisiert werden (doch dazu braucht es erst mal einen Bescheid). Diese Selbstständig- und Kontrollfreiheit habe ich schriftlich bekommen. Seitdem frage ich mich, woher die ARGE das geld bekommt - denn das jemand einfach Kohle rüberschiebt und die verwendung nicht kontrolliert, kann ich mir bei Behörden nicht vorstellen. Also bleibt nur übrig, daß die ARGE ihre Kohle selbst druckt oder 0€J-Bankräuber auf die Straße schickt.

Nämlich dann, wenn sie die bestehenden Gesetze im Sinne der Kunden auslegen und nicht gegen diese. Das "Ermessen" kann man so oder so anwenden. Das ist ja nichts Neues. Kein Arbeitsloser oder "Kunde" der ARGE verlangt, dass die Mitarbeiter der ARGEN gegen Gesetze verstoßen sollen. Dennoch tun sie es ständig und wenn ich dann intern höre, sie werden von irgendjemanden dazu gezwungen, sonst sind sie selbst arbeitslos, dann müsste es doch endlich mal gelingen, diese Strukturen aufzudecken und öffentlich zu machen.
Diese Strukturen findest du bereits im Diensteid - da muß man dem Vorgesetzten gehorchen (Gehorsamspflicht), usw. hat aber das Recht zur Remonstartion wenn man der Meinung ist, daß etwas illegal ist. Allerdings schreiben diese Vorgesetze auch alle 2 Jahre die Berichte, die dann über die Beförderungen entscheiden. Und so richten sich auch die Beamten in ihrer Nische ein und lassen lieber andere über die Klinge springen.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 11.12.2007, 13:38   #63
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard information

ein schwieriges thema, die frau ist nicht mal eine freundin, aber ich kenne die sgbs und die durchführungshinweise der BA. anhand dessen was ich ab und zu gesteckt bekomme kann ich absehen wo mal wieder kommunalfürsten schalten und walten, das sieht sie dann auch.

kenne die dame nur von klinik, hat selbst behinderten mann und kann deshalb vielleicht manchmal das feeling für richtig und falsch aufbringen.

das ist der punkt wo ich dran bleib!

grüße vom optimistenfrettch
 
Alt 11.12.2007, 15:41   #64
Richardsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.08.2007
Beiträge: 1.462
Richardsch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Weiß nicht, ob ihr das schon gelesen habt:
http://www.rhein-main.net/sixcms/lis...cle&id=4190103
__

Ich kann, weil ich will, was ich muss!
(Immanuel Kant)
Richardsch ist offline  
Alt 11.12.2007, 15:53   #65
mogador
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ich glaub gar nix mehr, was in der Presse u.U. an evtl. getürkten Nachrichten gestreut wird. Es wird doch überall vertuscht, verheimlicht, propagiert, verschwinden Unterlagen/Beweise, bzw. werden geändert......
Und selbst, wenn die Nachricht stimmt, gibt es unzählige Fälle, in denen Schikanen/rechtswidrige Aktionen der ARGEn geschehen sind. Und bei denen (noch) rein zufällig nichts passiert ist.
 
Alt 11.12.2007, 16:09   #66
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Richardsch Beitrag anzeigen
Weiß nicht, ob ihr das schon gelesen habt:
http://www.rhein-main.net/sixcms/lis...cle&id=4190103
Zitat:
Quelle : Link oben
Der Mann hatte nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Kaiserslautern-Stadt (Arge) seinen Antrag auf Verlängerung der Zahlungen zu spät eingereicht, der Scheck war aber nach Angaben der Behörden am Donnerstag abgeschickt worden.
Was bedeutet "zu spät eingereicht" - wie lange lag der Antrag rum und wieso Scheck per Post ?
Was bedeutet "abgeschickt" ? Druckauftrag erteilt, im Hauspostdienst eingegangen ? Von der Hauspost zum Versand bereitgestellt ? Vom Briefdienst übernommen ? Jeder Schritt kann einige Tage dauern.
Und sogar wenn der Scheck raus ist, dürfte er am Ende am Samstag eintreffen, also Montag zur Bank, warten auf Gutschrift - Geld dann Ende nächster Woche.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 11.12.2007, 16:18   #67
left
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von left
 
Registriert seit: 22.05.2006
Ort: B. bei Bonn
Beiträge: 1.242
left
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Frage wie meinst Du das denn?

Zitat von highlander! Beitrag anzeigen
.........ich könnte mich ja auch aufregen über die zuwendungen die ein
Hartzler bekommt,
aber ich denke dies muß man auch im ungünstigsten
fall eben akzeptieren wenn faule aspiranten darunter sind.
jedenfalls pinkelt der messerstecher den falschen baum an.
er soll sich mal an die verursacher wenden. aber dazu hat er nicht den
mut.
warum solidarisieren sich die hartzler nicht entlich jeden tag bei wind
und wetter auf der straße. ich denke sie sind teilweise fauler als wir es
annehmen.
wie meinst Du das alles????

....Zuwendungen die ein HARTZler bekommt?
....sind fauler als wir es annehmen?
....wer ist wir?
__


Gruß left

Machen...... oder lassen.
left ist offline  
Alt 11.12.2007, 16:36   #68
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von PUT Beitrag anzeigen
Genau das ist der Punkt, der mich brennend interessiert. Wieso müssen SB "gegen den Strich gebürstet" agieren? Wer schreibt das vor, wer sind die Hintermänner, welche Dienstanweisungen gibt wer heraus?
Zu 1. Weil sie auf der einen Seite nicht mit den Vorgehensweisen anderer Mitarbeiter und einiger Vorgesetzter einverstanden sind, aber andererseits eine Dienstherren verpflichtet. Ich kenne gleich mehrere die sich der Spartaktik und Sanktionspolitik verweigern -- wo dies möglich ist.

"Hintermänner" gibt es nicht so wie Du das vielleicht erwartetest. Es besteht eine Mischung aus zum Teil neidischen, sehr vorschnellen und beförderungsgeilen SBs, die zudem noch mit der Abwesenheit von Gewissen und jeglicher sozialer Intelligenz "belohnt" sind, für die bedeutet "wirtschaftlichkeit" nur das direkte einsparen von Leistungen ohne Rücksich auf Verluste, dann gibt es den Typ Mitläufer und den Typ heimlicher Widerständler.

Das Obige lässt sich auch auf der ganzen Karriereleiter nach oben hin beobachten und macht insgesamt die zum Teil so unsäglich missbrauchte Anwendung der Hartzgesetze aus. Leider sind die "dummgeil/dreisten" Selbstbevorteiler (noch) in der Überzahl - auch, oder bis hin in die Politik.

Du wirst nur selten Schriftliche Anweisungen finden, nur wenige Vorgesetzte sind noch so "Dumm". Nicht umsonst werden die Hartzgesetze immer noch auslegbarer formuliert.

Zitat von PUT Beitrag anzeigen
Wieso wird das in der Öffentlichkeit nicht bekannt, wer kann mal entsprechende Dienstanweisungen (die eine Aufforderung zur Verletzung bestehender Gesetze beinhalten) besorgen und öffentlich machen?
Wo es sie gibt, werden sie der Öffentlichkeit auch manchmal bekannt. So gab es vor gar nicht langer Zeit ein Urteil eines SGs, das die ArGe aufgrund einer solchen Anweisung rügte und dem HE Recht gab.

Zitat von PUT Beitrag anzeigen
Es scheinen doch hier einige Mitstreiter sehr gute Kontakte (auch persönlich) zu ARGE-Mitarbeitern zu haben. Warum kommt man nicht an interne Dienstanweisungen oder Inhalte von Dienstbesprechungen heran und kann diese öffentlich machen?
Wie schon gesagt, in meinem dahingehenden Bekanntenkreis gab und gibt es keine solchen Anweisungen, im Gegenteil. Eine Gruppe SBs stellte sich sogar gegen ihren Teamleiter, der eine missverstandene mündliche Anweisung so weitergab! Erst dieser "Aufstand" und die nachfolgende Rückfrage bei dessen Bereichsleitung klärte das Missverständnis auf und es kehrte in der Dienststelle wieder Ruhe ein.

Die zuständigen Teamleiter (oder wie immer die in anderen Bereichen genannt werden) und deren Bereichsleiter besprechen Vorgehensweisen die ihnen wiederum von höheren Stellen vorgegeben werden und geben die Ergebnisse als Weisungen in den Teambesprechungen an die SBs weiter, das aber nur sehr sehr selten schriftlich.

Zitat von PUT Beitrag anzeigen
Dieser Punkt interessiert mich schon seit Jahren. Man müsste bald meinen, die ARGE ist eine konspirative Geheimorganisation.
Geheimorgansation? Nein. Konspirativ? Je höher der Dienstgrad, je mehr...

Zitat von PUT Beitrag anzeigen
Denn ich meine, gerade die SB können sehr viel für ihre "Kunden" tun. Nämlich dann, wenn sie die bestehenden Gesetze im Sinne der Kunden auslegen und nicht gegen diese.
Das geschieht bereits, sonst sähe es für uns noch weit schlimmer aus!
Aber auch viele HEs machen es den SBs unmöglich zu helfen.

Ich meine was antwortest Du, wenn Du befürchten musst dass die Raumüberwachungsfunktion des Telefons aktiv ist einem HE, wenn der fragt "wie viel er denn verdienen darf um weiterhin ALGII zu bekommen!?

Außerhalb von Dienstellenräumen eine harmlose Frage, innerhalb hat sie ihre Brisanz und bringt den SB in u. U. Schwulitäten. Das ist jetzt mal ein eher harmloses Beispiel von (auslegbar) versuchtem Missbrauch von Sozialleistungen, viele HEs reden sich um Kopf und Kragen ohne es zu merken und heizen damit die Missbrauchsansichten und entsprechende Reaktionen bei den primitiveren SBs (und Höher) an.

Was ebenso fehlt ist gegenseitiger Respekt und Freundlichkeit. Schon alleine hiermit konnten viele "Wälle" und Wallungen im Umgang miteinander verhindert werden.

Zitat von PUT Beitrag anzeigen
Das "Ermessen" kann man so oder so anwenden. Das ist ja nichts Neues. Kein Arbeitsloser oder "Kunde" der ARGE verlangt, dass die Mitarbeiter der ARGEN gegen Gesetze verstoßen sollen. Dennoch tun sie es ständig und wenn ich dann intern höre, sie werden von irgendjemanden dazu gezwungen, sonst sind sie selbst arbeitslos, dann müsste es doch endlich mal gelingen, diese Strukturen aufzudecken und öffentlich zu machen.
Gruß PUT
Die dumme geBILDete Öffentlichkeit in allen Schichten unserer Gesellschaft ist gerade das Problem. Zu sehr ist in deren Köpfen noch das Bild von "aufrechten Deutschen" und dem "faulen schnorrenden Penner" aus Zeiten der Sozialhilfe verhaftet. In genau diese Kerbe schlagen södernde CDU-SPDler ja immer wieder um den Rückhalt für uns "Assis" in der Gesellschaft möglichst klein zuhalten und auch die widerlichsten Dinge schön darzustellen bzw. zu rechtfertigen.

Um "Vermutungen" vorzugreifen. Ich bin kein SB, habe aber gute Kontakte in viele Bereiche und Schichten unserer Gesellschaft. Ich habe bisher jede Stunde meines Lebens wirklich gelebt und mich sozial engagiert. Leider habe ich ein "kleines" Problem. Mir bedeutet Geld und Macht weit weniger als Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und wirklicher Sinn meines Daseins. Das hat mich immer davon zurückgehalten Geldwertes anzuhäufen, mir sind in der Tat andere Werte wichtiger und dafür stehe ich in aller Konsequenz auch ein.

Gruß, Anselm
 
Alt 11.12.2007, 17:41   #69
highlander!
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.12.2006
Ort: Altötting
Beiträge: 199
highlander!
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von left Beitrag anzeigen
wie meinst Du das alles????

....Zuwendungen die ein HARTZler bekommt?
....sind fauler als wir es annehmen?
....wer ist wir?


hallo " left "
tust du nur so, oder bist du so naiv.
ich hab mich doch klar ausgedrückt.

ich gehöre nicht zu den leuten die verallgemeinern,
aber es müssen auch mal tatsachen auf den tisch.
highlander! ist offline  
Alt 11.12.2007, 17:44   #70
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.311
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von highlander! Beitrag anzeigen
hallo " left "
tust du nur so, oder bist du so naiv.
ich hab mich doch klar ausgedrückt.

ich gehöre nicht zu den leuten die verallgemeinern,
aber es müssen auch mal tatsachen auf den tisch.
Welche Tatsachen?
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 11.12.2007, 17:58   #71
highlander!
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.12.2006
Ort: Altötting
Beiträge: 199
highlander!
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
ein schwieriges thema, die frau ist nicht mal eine freundin, aber ich kenne die sgbs und die durchführungshinweise der BA. anhand dessen was ich ab und zu gesteckt bekomme kann ich absehen wo mal wieder kommunalfürsten schalten und walten, das sieht sie dann auch.

kenne die dame nur von klinik, hat selbst behinderten mann und kann deshalb vielleicht manchmal das feeling für richtig und falsch aufbringen.

das ist der punkt wo ich dran bleib!

grüße vom optimistenfrettch

diesen leuten kann man schon eher was glauben.
selbstverständlich ist dies ein schwieriges thema
genau wie das thema Hartz.
aber frag mal die behinderten die für den staat oder
kumunalbehörden arbeiten, glaubst du, dehnen geht
es viel besser als einen behinderten in der freien
wirtschaft. das einzige das sie nicht so schnell
gekündigt werden können, aber karriere ist gleich null.
gleich null heißt auch keine gehaltssprünge und große
rente.
highlander! ist offline  
Alt 11.12.2007, 18:25   #72
highlander!
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.12.2006
Ort: Altötting
Beiträge: 199
highlander!
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Welche Tatsachen?
Hallo Martin
auch für dich gilt erst mal genau lesen was ich
geschrieben habe.
ich denke wir beide brauchen uns nichts vormachen.
andere forumsschreiber haben es auch verstanden.
highlander! ist offline  
Alt 11.12.2007, 18:27   #73
PUT->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.03.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 105
PUT
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von highlander! Beitrag anzeigen
also mal einfach dagestellt für dich, damit du weißt warum oder wie was
läuft.
die volksvertreter sind die obersten dienstherrn " ganz oben Merkel mit
ihren stab " der stab sind die landesfürsten, das sind die ministerpräsidenten.

nach den landesfürsten kommen die provinzfürsten das sind die landräte.
nach dehnen kommt der bürgermeister als lokalmatador mit seinen schleimers
als stasträte. erst dann kommen die leiter der einzeln ämter.

dann kommt mal lange nichts und danmn kommt erst die chef sekräterin
und dann kommt wieder erst mal ewig nichts, und dann kommt der
kleine beamte und ganz hinten die angestellten.
Vielen Dank Highlander für die Belehrung und einfache Darstellung extra für mich. Ich weis das zu schätzen, denn nun weiss ich doch endlich mal wer oben und wer ganz unten ist. Ich wäre sonst nie dahinter gekommen und möglicherweise noch dumm gestorben. Einen schönen Abend noch und nichts für ungut.

Gruß PUT
PUT ist offline  
Alt 11.12.2007, 18:28   #74
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard highlander das ist sehr wohl wahr

mein weitläufig verwandter ist ebenfalls behindertenbeauftragter, büro neben abstellkammer, haupteingang gegenüber, blogs auf dem computer, kommt nicht mal für wichtige info (z.B. telefongebührenbefreiung) ins netz rein.
hat wohl eher alibicharakter

aber nett isser und zuhören tut er, aber echte kompetenz?
bezweifele ich insgeheim

grüße vom geschafften frettchen
 
Alt 11.12.2007, 18:31   #75
muzakmen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.12.2007
Ort: K#town
Beiträge: 10
muzakmen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen Der aktuelle Stand!!!

Hi, hier ist der momentane Erkenntnisstand. Auffallend war für mich, dass die Rheinpfalz gleich nen Drogensüchtigen aus dem Angreifer gemacht hat, obwohl das, weder im Polizeibericht, noch irgendwo anders kolportiert wurde.

Ich denke, die meisten HartzVI-Betroffenen und auch die meisten anderen, die hier schreiben wundern sich nicht darüber, dass sowas passiert. mensch kann eher froh darüber sein, dass sowas nicht öfter passiert.

Eines der Hauptprobleme hier in KL ist es aber, dass jeder individuell mit den Attacken der ARGE umgeht und sich kaum Leute finden, die überlegen sich gemeinsam zu wehren.

Ich weiss worüber ich rede, denn ich war bis vor 2 Jahren selbst Teil der Erwerbsloseninitiative in KL. Wir haben auch am Anfang unseres Wirkens einen Sozialpass durchgesetzt, den es immer noch gibt. Die meisten haben unsere Ini aber eher als Dienstleistungsunternehmen gesehen, dass einmal die Woche für Frühstück sorgt und die Beraterrolle wahrnimmt bzw. Beratung organisiert.

Zur Zeit gibt es wieder einen neuen Anlauf, der aber kaum wahrgenommen wird. Auf Dauer war und ist es aber nicht möglich, dass ne Ini funktioniert, die nur von 2-3Menschen getragen wird.

Hier ein Link zur Info: http://meckiemessermuzak.blogsport.d...urviving-poor/

....und wenn die Initiative nur durch Recherche in foren wie hier mitbekommt, was auf der ARGE abgeht, wird sich daran nix ändern.

Was im Moment Läuft



Zitat:
Haftbefehl nach Messerattacke wegen Hartz IV

Der Mann, der eine Mitarbeiterin einer Behörde in Kaiserslautern mit einem Messer angegriffen hat, hatte sich vermutlich über die Einstellung seiner Unterstützung geärgert. Gegen den 45-Jährigen wurde inzwischen Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen.
Der Täter, ein Hartz-IV-Empfänger, hatte nach Angaben der Arge (Arbeitsgemeinschaft) Kaiserslautern-Stadt seinen Antrag auf Verlängerung der Zahlungen zu spät eingereicht, nachdem diese im November turnusgemäß ausgelaufen waren.
http://www.swr.de/nachrichten/rp/-/i...nkh/index.html






Kaiserslauterer Messerstecher hatte Hartz-IV-Verlängerung versäumt


Kaiserslautern (dpa) Der Messerangriff auf eine Mitarbeiterin der Hartz-IV-Behörde in Kaiserslautern hat offenbar finanzielle Hintergründe. Der Täter, ein Hartz-IV-Empfänger, hatte nach Angaben der Arge (Arbeitsgemeinschaft) Kaiserslautern-Stadt seinen Antrag auf Verlängerung der Zahlungen zu spät eingereicht, nachdem diese im November turnusgemäß ausgelaufen waren. Erst am Dienstag vergangener Woche habe er den Antrag nachgereicht, sagte der Geschäftsführer der Arge, Günter Andes, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Dieser sei «postwendend» bearbeitet worden. Am Donnerstag sei dann ein Scheck an den 45-Jährigen rausgegangen.


http://www.rhein-main.net/sixcms/lis...cle&id=4190064


muzakmen ist offline  
 

Stichwortsuche
messerattacke, arge, mitarbeiterin

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ArGe-Mitarbeiterin rät junger Mutter ihren kranken Mann zu verlassen Catweazle Archiv - News Diskussionen Tagespresse 15 30.07.2008 09:37
2 Jahre auf Bewährung für Würger Arge-Mitarbeiterin claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 26.06.2008 10:09
Arge Mitarbeiterin von Arbeitslosen gewürgt claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 59 22.06.2008 16:13
Arge Mitarbeiterin veruntreute Geld penelope Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 21.04.2008 18:17
ARGE Mitarbeiterin droht mit Anzeige wg Schwarzarbeit sadbuttrue Ein Euro Job / Mini Job 27 10.08.2007 23:41


Es ist jetzt 00:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland