Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Merkel verlangt mehr Sensibilität für Kinder in Not


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.12.2007, 09:38   #76
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Dopamin Beitrag anzeigen
....wo waren die Väter der Kinder (es soll mehr als einen von den Kindern in Darry gegeben haben)? JEDES Kind hat auch einen VATER, WO sind DIE in solchen Fällen? Wer zerrt DIE vor das Objektiv der Fotografen? Es ist ja immer sehr leicht die Mutter zur Verantwortung zu ziehen, SIE hätte ja können, und für Väter endet die Verantwortung in dem Moment, wo sie ihr bestes Stück wieder rausziehen? Nicht nach meiner Meinung, aber die ist ja zum Glück nicht massgeblich...
ich möchte deine Frage "wo waren die Väter?" noch weiterspinnen.
Wo waren die Bürokraten vor der Tat ?
Wo waren die Politiker vor der Tat ?
Wo waren die Reporter vor der Tat, um über die ABSEHBARE Fehlentwicklung der Bürokratie zu Lasten der Menschen und Menschlichkeit zu berichten ? Jeder Artikel der die Wahrheit über diese Behörden-Politikerallmacht schreibt, hilft mit, so ein Drama zu verhindern.

Talk Shows helfen NICHT - es gilt anzufangen.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 10.12.2007, 12:16   #77
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Lothenon Beitrag anzeigen
Naja, Dopamin, so ganz unrecht hat Heiko auch nicht.

Warum nicht?

Für Heiko ist die Mutter die Schuldige: er scheint sie nicht im TV gesehen zu haben, weiß nichts über erweitzerten Selbstmord und was ich und Dopamin zu psychischen Erkrankungen schreiben, auch das interessiert ihn offenbar nicht.

Er verurteilt allein die Mutter...

Zuerst werden die Gelder für öffentliche Kinderförderung zum Teil drastisch gestrichen um daraufhin dann die Angebote einzuschränken, um dann umsolauter zu heulen, falls dann doch was passiert.

Da hast du recht... auch dazu hab ich schon geschrieben, daß man in Fällen von psychischen Erkrankungen helfen könnte, indem man Familienhelfer in die Familie schickt...und nicht nur mal ne Stunde.


Aber auch Du hast recht, Dopamin, der andere Part darf sich nicht so sang- und klanglos von seiner Pflicht verabschieden.

Ganz genau: es gibt ein Umfeld, das mehr oder weniger Einblick hat: das sollte unterstützen udsich nicht zurück ziehen oder "angreifen" - wie zum Beispiel Kindsväter und Nachbarn.

Was ich mir wünsche: Ein Jugendamt, welches nicht als Amt angesehen wird, wo ich hingehen kann und auch entsprechende Hilfe bekomme, wo mir nicht gleich das Kind entzogen wird. Wo dann eine Person dann ein Ansprechpartner, Kumpel, Freund ist, der mir helfen kann.

Auch das hatte ich angesprochen: eine Mutter hat immer Angst, man könnte ihr das Kind entziehen. Damit wird ja auch oft ganz offen gedroht, wenn sie nicht so spurt, wie Behörden es wollen. Und dann soll man um Hilfe bitten? Da muß die Not schon sehr groß sein...und man muß die Gefahr erkennen... und das können psychisch Kranke oft nicht richtig .

Und wenn ich dann lese, wie zum Teil die SBs dann mit den Familien umspringen und die Kinder aus ihrer Familie rausreißen und nicht wieder zurück geben, kommt mir immer das Kotzen. Denn ein Kind hat ein Anrecht auf seine Mutter sowie Vater und nicht auf ein Heim oder eine fremde Familie.
Die Mutter wird irgendwann realisieren, was sie getan hat: und damit wird sie leben müssen...wie man das kann, ich weiß es nicht.
 
Alt 10.12.2007, 16:38   #78
Lothenon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 317
Lothenon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Die Mutter wird irgendwann realisieren, was sie getan hat: und damit wird sie leben müssen...wie man das kann, ich weiß es nicht.
Jap, das kann durchaus passieren, dass sie später deswegen in ein tiefes Loch fallen wird. Wie man damit leben kann? Wahrscheinlich nur durch "vergessen".

Jedoch gebe ich die Mitschuld auch denjenigen, die unsensibel sind, Hilfen verweigern, die Gelder für die Jugend streichen. Ja, auch den Journalisten, die in der großen Mehrheit sehr unkritisch über geplante Sachen berichten.

@andine: Davon, dass die Untersuchungen Pflicht werden sollen, halte ich nichts.
__

Kapitalismus ist Egoismus zum System erhoben. (Gerald Dunkl)

Aktuelle Rechtsprechung des BSG zu § 22 SGB II - Leistungen für Unterkunft und Heizung (PDF)
von Wolfgang Eicher, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht
Lothenon ist offline  
Alt 10.12.2007, 16:58   #79
Liebe Tweety->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Magdeburg
Beiträge: 409
Liebe Tweety
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Lothenon Beitrag anzeigen
Jap, das kann durchaus passieren, dass sie später deswegen in ein tiefes Loch fallen wird. Wie man damit leben kann? Wahrscheinlich nur durch "vergessen".

Jedoch gebe ich die Mitschuld auch denjenigen, die unsensibel sind, Hilfen verweigern, die Gelder für die Jugend streichen. Ja, auch den Journalisten, die in der großen Mehrheit sehr unkritisch über geplante Sachen berichten.

@andine: Davon, dass die Untersuchungen Pflicht werden sollen, halte ich nichts.
Nimmt man die Pflicht weg und macht ein Recht daraus, dann fühlen sich auch Eltern gleich besser.
Liebe Tweety ist offline  
Alt 10.12.2007, 17:16   #80
Lothenon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 317
Lothenon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Liebe Tweety Beitrag anzeigen
Nimmt man die Pflicht weg und macht ein Recht daraus, dann fühlen sich auch Eltern gleich besser.
Genauso sehe ich es auch, dass die Eltern respektiert werden, ihnen geholfen wird, ohne sie zu ihrem "Glück" zu zwingen.

Was macht ein Elefant, wenn man ihn zwingt? Irgendwann wird es ihm zu bunt und ergibt sich seinem Schicksal oder aber der Elefant geht auf denjenigen los. Dass letzteres tödlich enden kann, muss nicht gesagt werden.
Daher werden Tiere neuerdings durch Belohnungen zum _freiwilligen_ Mitmachen animiert, ihnen wird Respekt entgegen gebracht, eine Vertrauensbasis geschaffen.

Die Ärzte aus dem Schunder-Song:

Gewalt erzeugt Gegengewalt - hat man Dir das nicht erzählt.
Oder hast Du da auch, wie so oft, im Unterricht gefehlt.
__

Kapitalismus ist Egoismus zum System erhoben. (Gerald Dunkl)

Aktuelle Rechtsprechung des BSG zu § 22 SGB II - Leistungen für Unterkunft und Heizung (PDF)
von Wolfgang Eicher, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht
Lothenon ist offline  
Alt 10.12.2007, 17:30   #81
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Es hat vielleicht nur bedingt mit mit dem Thema zu tun, aber ich habe dabei zusehen "dürfen", wie sich eine schizophrene Psychose über Monate/Jahre entwickelte... Die Trennung hat bei meinem Ex wahrscheinlich den ersten Schub ausgelöst, und ich nehme an die Entgiftung die zweite und um vieles heftigere... Er lebte zwei Strassen weiter und hat mir das Leben zur Hölle gemacht - bis ich dann auch nervlich nicht mehr konnte...

Ich habe erst Monate nach dem zweiten Schub erfahren, wie das Problem überhaupt hiess, was genau das war habe ich erst erfahren, als ich selbst wegen Depressionen in Behandlung war. Um sowas (speziell psychische Probleme) zu erkennen reicht oft nicht nur der "gesunde Menschenverstand" sondern Hintergrundwissen, das nicht jeder hat, auch wenns nicht nett ist, ich behaupte mal, wers nie gesehen hat, wirds kaum beurteilen können.

Und wie ich vorher schon schrieb, darüber zu urteilen steht NIEMANDEM zu, der das nicht durchgemacht hat, was der/die Betroffene durchgemacht hat. Ich wünsche NIEMANDEM das, was mein Ex erlebt (nicht mal ihm!), denn er nimmt seine verzerrte Welt als echt wahr, wird den Rest seines Lebens Medikamente nehmen müssen und nicht wissen warum, denn er ist ja gar nicht krank, daher wundert er sich auch, warum er regelmässig zum Psychiater muss und seinen Sohn nicht sehen darf. Wobei "wundern" sich recht friedlich anhört, wenn er seinen Willen nicht durchbekommt kann er auch recht aggressiv und unberechenbar werden, wo er die Kontrolle über sich verlieren kann und sich in dem Moment auch völlig im Recht fühlt (verzerrte Wahrnehmung eben). Ich habe ihn jetzt seit 2 Jahren nicht mehr gesehen und ich werde ihm auch nicht beistehen, weil ich in erster Linie für MICH und die Kinder da sein muss, er ist krank, aber ich werde mir nicht sein Leiden aufbürden und meine seelische und körperliche Unversehrtheit damit aufs Spiel setzen - einmal am Ende hat mir völlig ausgereicht... Das mag sich eiskalt lesen, aber das ist schlicht und ergreifend gesunder Egoismus...

Wenn die Frau aus Darry eines Tages realisiert was sie getan hat, wird niemand vorhersagen können wie sie reagieren wird, ich schätze mal da ist alles drin, und wünsche ihr, sie ist zu dem Zeitpunkt in guten Händen...

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 10.12.2007, 19:27   #82
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Lothenon Beitrag anzeigen
@andine: Davon, dass die Untersuchungen Pflicht werden sollen, halte ich nichts.
Warum nicht?
 
Alt 10.12.2007, 19:28   #83
Lothenon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 317
Lothenon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Warum nicht?
Siehe auch hier: http://www.elo-forum.org/showpost.ph...8&postcount=80
__

Kapitalismus ist Egoismus zum System erhoben. (Gerald Dunkl)

Aktuelle Rechtsprechung des BSG zu § 22 SGB II - Leistungen für Unterkunft und Heizung (PDF)
von Wolfgang Eicher, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht
Lothenon ist offline  
Alt 10.12.2007, 20:38   #84
Vanzella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 297
Vanzella
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von The Frightener Beitrag anzeigen
Und? Wo ist da jetzt das Problem?
Ich habe Probleme damit, mir vorzustellen, dass sich jemand, der sich sexuell anderweitig umorientiert hat und demzufolge nie Kinder haben wird (außer adoptierte, wenn die Kohle stimmt), sensibel genug mit dem Thema
"5 Schwangerschaften, 2 behinderte Kinder plus psychische Krankheit" umgehen/moderieren kann.

Jemand, der nie Kinder hatte, kann sich meiner Ansicht nach nicht in jemand hineinfühlen, der eben doch Kinder hat. Jemand, der noch nie H4 bezogen hat, kann sich auch nicht ein jemanden einfühlen, der das eben doch tut, oder?

Nicht mehr und nicht weniger sollte mein Posting ausdrücken.

Falls mein Posting verstanden worden sein sollte, als Diskriminierung homosexueller oder lesbischer Partnerschaften, so war das definitiv nicht so gemeint.

Van
Vanzella ist offline  
Alt 10.12.2007, 20:41   #85
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Lothenon Beitrag anzeigen
Das habe ich gelesen, ist aber kein Argument.
Weil die Eltern, die vernünftig genug sind, diese Untersuchungen zu machen, eigentlich damit kein Problem haben sollten. Die anderen schon.
 
Alt 10.12.2007, 20:44   #86
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Vanzella Beitrag anzeigen
Ich habe Probleme damit, mir vorzustellen, dass sich jemand, der sich sexuell anderweitig umorientiert hat und demzufolge nie Kinder haben wird (außer adoptierte, wenn die Kohle stimmt), sensibel genug mit dem Thema
"5 Schwangerschaften, 2 behinderte Kinder plus psychische Krankheit" umgehen/moderieren kann.

Jemand, der nie Kinder hatte, kann sich meiner Ansicht nach nicht in jemand hineinfühlen, der eben doch Kinder hat. Jemand, der noch nie H4 bezogen hat, kann sich auch nicht ein jemanden einfühlen, der das eben doch tut, oder?

Nicht mehr und nicht weniger sollte mein Posting ausdrücken.

Falls mein Posting verstanden worden sein sollte, als Diskriminierung homosexueller oder lesbischer Partnerschaften, so war das definitiv nicht so gemeint.

Van
Ich bin voll Deiner Meinung. Man kann versuchen, sich in eine andere Lage zu versetzen, aber erst wenn man selbst drin ist, weiß man definitiv, wie es ist.
 
Alt 10.12.2007, 20:45   #87
Vanzella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 297
Vanzella
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Jetzt geht mir aber der Hut hoch. Bitte nicht alles pauschalisieren.
Ich war im Kinderheim und nichts von dem fand da statt. Das war allerdings auch ein Heim für Kinder ohne Eltern.
Vielleicht verwechselst du das mit den Jugendwerkhöfen, wo KInder hinkommen, die zum Beispiel abgehauen sind.
Auch da war ich schon, weil ich wegen Missbrauch bei meinen Pflegeeltern abhaute. Ich traute mich leider damals nicht, zum Jugendamt zu gehen, weil ich nicht glaubte, dass die mir glauben.
Ein Pflegevater in gehobener Position, eine gute Familie und dann Missbrauch?
In dem Jugendwerkhof musste man dann zur Strafe arbeiten, aber in dem Kinderheim, wo ich war (Wickersdorf) ging es fast familiär zu.
Ich fühlte mich dort wohler, als bei diesen Pflegeeltern, die mich nur geholt hatten, weil die Mutter dachte, er geht dann nicht mehr fremd.
Ich wäre lieber im Heim geblieben, wenn ich geahnt hätte, was für Abgründe in den Menschen sind!!!
Da ich nicht in der Ex-DDR gelebt habe, ist mir nicht bekannt, wie dort die "Erziehungsheime" hießen.

Wenn du "Jugendwerkhof" schreibst, dann dürfte sich das mit meinen Erfahrungen aus "Erziehungsheimen" mehr als nur decken. Man musste dort allerdings nicht "zur Strafe" sondern generell und unentgeltlich malochen.

Von der zwangsverordneten Einzelhaft bei Brot und Wasser bei Widerspruch oder nicht aufgegessenem Teller schreibe ich hier nichts, lässt sich problemlos googeln.

Hier Links für dich, die die Heime betreffen, die ich meine:

http://www.imheim.de/letstalk/hmport...6a7588940eeb75


http://www.amazon.de/Sonderdrucke-So...7311191&sr=8-1

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,400215,00.html


Van
Vanzella ist offline  
Alt 10.12.2007, 20:56   #88
Vanzella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 297
Vanzella
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Das habe ich gelesen, ist aber kein Argument.
Weil die Eltern, die vernünftig genug sind, diese Untersuchungen zu machen, eigentlich damit kein Problem haben sollten. Die anderen schon.

Noch mal, andine:

Es ist grundfalsch, Eltern "Pflichtuntersuchungen" aufs Auge zu drücken.

Schräuble kommt wohl nicht so ohne weiteres mit seinen spinnerten Ansichten durch, nun drückt man auf die Tränendrüse .... Kinder werden schließlich täglich ermordet. Terror wohin man guckt. Da muss man gegensteuern *g

Pflichtuntersuchungen für die Kids sind die Lösung (denkt die Elite). Da wird das Blödvolk nach den täglichen Horrormeldungen sofort abnicken .... der Rest ist dann einfach (für die Elite).

Ich bin gegen "Pflichtuntersuchungen", Punkt.
Vanzella ist offline  
Alt 10.12.2007, 21:10   #89
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Vanzella Beitrag anzeigen
Da ich nicht in der Ex-DDR gelebt habe, ist mir nicht bekannt, wie dort die "Erziehungsheime" hießen.
Das finde ich jetzt aber echt lustig, aber schreibst hier, wie es dort war.

Zitat:
Wenn du "Jugendwerkhof" schreibst, dann dürfte sich das mit meinen Erfahrungen aus "Erziehungsheimen" mehr als nur decken. Man musste dort allerdings nicht "zur Strafe" sondern generell und unentgeltlich malochen.
Siehe oben deine eigene Aussage. Du hast dort nicht gelebt und kannst es nicht mit Heimen im Westen vergleichen.
 
Alt 10.12.2007, 21:11   #90
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Vanzella Beitrag anzeigen
Ich bin gegen "Pflichtuntersuchungen", Punkt.
Ich bin dafür, auch Punkt.
 
Alt 10.12.2007, 21:13   #91
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Finde ich jetzt immer putziger, dass du mir mit Beispielen aus dem Westen kommst (auch noch zwei Links mit dem gleichen Buch) und hier behauptest, wie es im Osten war.
Was soll das eigentlich?
 
Alt 10.12.2007, 21:14   #92
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Vanzella Beitrag anzeigen
Ich habe Probleme damit, mir vorzustellen, dass sich jemand, der sich sexuell anderweitig umorientiert hat und demzufolge nie Kinder haben wird (außer adoptierte, wenn die Kohle stimmt), sensibel genug mit dem Thema
"

Van

Das ist echt der grösste Blödsinn den ich je gelesen habe, dann dürften auch nur Lehrer die Kinder haben welche unterrichten, Erzieher müssten generell Kinder haben etc.

Du diskriminierst nicht nur Lesben oder Homosexuelle sondern auch Leute die aus gesundheitlichen Gründen keine Kinder bekommen können
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 10.12.2007, 22:02   #93
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Liebe Tweety Beitrag anzeigen
Nimmt man die Pflicht weg und macht ein Recht daraus, dann fühlen sich auch Eltern gleich besser.
Die nächste Steigerung dieser Untersuchungspflicht sind dann Zwangsimpfungen.
Mir fällt dazu nur noch ein, daß irgendwie typisch deutsch, statt das ursächliche Problem anzugehen, immer mehr Kontrollen gefordert werden. Dabei ist trotz der Sollerfüllung aller Vorschriften in Schwerin ein Kind "nach Vorschrift" verhungert.
Als ursächliches Problem sehe ich die gewollte Verrohung der gesamten Gesellschaft - durch unsere Führung. Denn das sind nur Leid- aber keine Leitfiguren. Außerdem, wieveil Leitfigur hat ein Minister der erfühlen kann, daß sich in einem Umschlag den er nie geöffnet hat 100.000,- befinden - ein laufender Hosenanzug der Indien auffordert die Armut zu bekämpfen und die eigenen Bürge rin die Not treiben läßt, usw..............
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 10.12.2007, 22:19   #94
Vanzella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 297
Vanzella
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Das finde ich jetzt aber echt lustig, aber schreibst hier, wie es dort war.


Siehe oben deine eigene Aussage. Du hast dort nicht gelebt und kannst es nicht mit Heimen im Westen vergleichen.


Na, dann freuen wir uns doch einfach, dass die "Erziehungsheime" in der Ex-DDR - von denen ich null Ahnung habe und darüber auch nicht geschrieben habe - das glatte Himmelreich sind bzw. gewesen sind. Kann man direkt wieder einführen, oder? Kiddis ab in die Heime ... da haben sie es eh besser *ironie


Macht dann auch Sinn, wenn du plädiert, für "Pflichtuntersuchungen" zu sein. *g
Vanzella ist offline  
Alt 10.12.2007, 22:31   #95
Vanzella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 297
Vanzella
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Das ist echt der grösste Blödsinn den ich je gelesen habe, dann dürften auch nur Lehrer die Kinder haben welche unterrichten, Erzieher müssten generell Kinder haben etc.

Du diskriminierst nicht nur Lesben oder Homosexuelle sondern auch Leute die aus gesundheitlichen Gründen keine Kinder bekommen können

Deine Denke, liebe Arania, ist mir seit jeher suspekt.

Leute, die aus gesundheitlichen Gründen keine Kids bekommen können, sehen ihr Glück im (einzelnen) "Kind", ohne eine Ahnung davon zu haben, was fünffache Schwangerschaft und Kindeserziehung bedeutet, gar nicht zu reden davon, was es heißt, nur EIN behindertes Kind aufzuziehen.

Über "Lehrer und Erzieher" hat man aus den Nachrichten genug gelesen. Ist dir das tatsächlich entgangen *wunder
Vanzella ist offline  
Alt 10.12.2007, 22:41   #96
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
Die nächste Steigerung dieser Untersuchungspflicht sind dann Zwangsimpfungen.
Mir fällt dazu nur noch ein, daß irgendwie typisch deutsch, statt das ursächliche Problem anzugehen, immer mehr Kontrollen gefordert werden.
Also ich weiß ja nicht, wo ihr alle aufgewachsen seid, aber ich bin in West-Deutschland aufgewachsen. Und da gab es doch tatsächlich "Zwangsimpfungen". Pockenschutzimpfung in den Arm, alle hatten wir die Narbe. Und Polio-Schluckimpfungen. Und damals kam auch immer noch ein fahrbarer Röntgenwagen in die Wohnviertel und es gab eine Pflichtuntersuchung auf Tuberkulose für Erwachsene, soviel ich weiß.

Redet Ihr das einfach nur schlecht, weil der Vorschlag von der CDU kommt? Wer kann denn allen Ernstes etwas Böses in der Gesundheitsvorsorge-Untersuchung von Kindern sehen?

Ach ja, und der Schulzahnarzt kam auch 2mal im Jahr und oftmals ist Mutti erst mit einem zum Zahnarzt gegangen, nachdem dieser einen Brief mitgegeben hatte.

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
Dabei ist trotz der Sollerfüllung aller Vorschriften in Schwerin ein Kind "nach Vorschrift" verhungert.
Hier hat klar wieder mal das Jugendamt versagt. Warum, werden wir wohl nicht erfahren. Es gab genug Menschen, die sich an das Jugendamt gewandt hatten in der Sache.

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
Als ursächliches Problem sehe ich die gewollte Verrohung der gesamten Gesellschaft - durch unsere Führung. Denn das sind nur Leid- aber keine Leitfiguren. Außerdem, wieveil Leitfigur hat ein Minister der erfühlen kann, daß sich in einem Umschlag den er nie geöffnet hat 100.000,- befinden - ein laufender Hosenanzug der Indien auffordert die Armut zu bekämpfen und die eigenen Bürge rin die Not treiben läßt, usw..............
Da hast Du schon Recht, ändert aber nichts an der Lage der Kinder im Moment. Und da sollte vorrangig getan werden, was getan werden kann. Wenn manche Leute schon so verroht sind, dass noch nichtmals mehr das "Kindchenschema" greift und Jugendamtsmitarbeiter ein Kleinkind in der Obhut eines gewalttätigen, unberechenbaren Drogensüchtigen "gut aufgehoben" sehen, dann können wir uns, wenn nichts getan wird, nämlich allmählich dran gewöhnen an solche Meldungen.
Debra ist offline  
Alt 10.12.2007, 22:53   #97
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Vanzella Beitrag anzeigen
Deine Denke, liebe Arania, ist mir seit jeher suspekt.

Leute, die aus gesundheitlichen Gründen keine Kids bekommen können, sehen ihr Glück im (einzelnen) "Kind", ohne eine Ahnung davon zu haben, was fünffache Schwangerschaft und Kindeserziehung bedeutet, gar nicht zu reden davon, was es heißt, nur EIN behindertes Kind aufzuziehen.

Über "Lehrer und Erzieher" hat man aus den Nachrichten genug gelesen. Ist dir das tatsächlich entgangen *wunder
Nun suspekt ist mir das was Du schreibst auch, bei Dir heisst es also tatsächlich alle Erzieher die keine eigenen Kinder haben sollten einen anderen Beruf haben, alle Richter die noch keinen ermordet haben, dürfen keinen Mörder verurteilen etc.

@Debra: das mit dem Impfungen kenne ich genauso
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 10.12.2007, 23:19   #98
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Also ich weiß ja nicht, wo ihr alle aufgewachsen seid, aber ich bin in West-Deutschland aufgewachsen. Und da gab es doch tatsächlich "Zwangsimpfungen". Pockenschutzimpfung in den Arm, alle hatten wir die Narbe. Und Polio-Schluckimpfungen. Und damals kam auch immer noch ein fahrbarer Röntgenwagen in die Wohnviertel und es gab eine Pflichtuntersuchung auf Tuberkulose für Erwachsene, soviel ich weiß.
Die Narben habe ich auch. Und hätte ich diese Zwangsimpfung nicht bekommen, wäre ich ganz sicher nicht geimpft worden.
Über Impfungen kann man ja trefflich streiten, aber ich komme aus einer ziemlich üblen Herkunftsfamilie, und ohne die Schuluntersuchungen damals gäbe es mich gar nicht mehr. Ich wäre verhungert.

Das wäre dann genauso ein Fall gewesen, wie sie nun wieder breitgetreten werden. So wurde ich durch die Zwangseinschulungsuntersuchung eine Zeitlang aus der Ursprungsfamilie genommen und aufgepäppelt.

Was um Himmels willen spricht gegen einen Zwang zur regelmäßigen Vorsorgeuntersuchung der Kinder? Wer das sowieso tut, wirds auch weiterhin tun, der hat Verantwortungsgefühl. Wers nicht tut: Der sollte gezwungen werden dazu.
Ich war mit allen meinen Kindern bei allen Vorsorgeuntersuchungen, die empfohlen wurden. Das hat mich nicht im Geringsten gestört, im Gegenteil, ich war beruhigt, daß alles normal verläuft.
Und beruhigt in dem Wissen, daß eventuelle Auffälligkeiten, an denen ich mich durch die Gewöhnung daran gar nicht störte, erkannt werden. Für mich war das "Pflicht", nämlich moralische.
Man ist halt angehalten, eine vertrauenswürdige Kinderärztin/arzt zu suchen. Man kann doch nicht alles alleine beurteilen, die Verantwortung ist zu groß. Ich wollte das gar nicht!!

Könnt Ihr Euch vorstellen, wie glücklich man aus der Praxis schwebt, wenn der Arzt sagte: super, alles rundrum gut entwickelt? Oder wie erleichtert man ist, wenn er sagt: na, der Sehtest war nicht so toll, da machen wir dieses und jenes....und damit die Verantwortung dafür ein Stück weit übernimmt?

Ich empfand alle diese Untersuchungen als große Erleichterung, und mir tat es nur leid, daß sie nicht weiter gingen, als die Kinder älter wurden: wäre sonst der Mißbrauch und die Mißhandlungen durch meinen Ex vielleicht früher entdeckt worden?

Vorsorgeuntersuchungen verpflichtend bis in die Volljährigkeit, bei freier Arztwahl: ich bin dafür!

Viele Grüße,
angel
 
Alt 10.12.2007, 23:32   #99
Emily
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Was ich gar nicht nachvollziehen kann, warum es so schwierig ist, dass Untersuchungen zur Pflicht werden.
Ich bin der Meinung, dass da Kindeswohl Vorang hat und die Eltern, welche ihre KInder ohnehin zur Untersuchung bringen, wird es sicher nicht stören, dass es Pflicht ist.
Doch, es würde mich stören. Da ich eine Mutter bin die trotz Sozialhilfe darauf geachtet hat, dass ihre Kinder stets beste Schuhe tragen damit das Grundgerüst gut wachsen kann, die stets zu Fachstellen marschiert ist wenn etwas anstand, die bei einer vom Kind aspirierten Maroni (Esskastanie) trotz Hinweise der Ärztin, dass die Lungenflügel o.k. klingen, dennoch zum Röntgen gegangen ist und damit ihrem Kind das Leben gerettet hat (und das sind nur ein paar Auszüge aus dem, was ich als für meine Kinder Verantwortliche erlebt habe), bin ich der Meinung dass ein gutes Elter (ich vermeide also den Begriff Mutter, da die Eigenschaft Elter zu sein an sich nicht geschlechtsgebunden ist) ein besseres Elter ist als jede vermeintliche Fachkraft. Die Entmündigung und Erniedrigung die ich in den Jahren als Mutter erleben "durfte" in diesem ziemlich unemanzipierten Land, reicht mir.
Zitat von Dopamin
wo waren die Väter der Kinder (es soll mehr als einen von den Kindern in Darry gegeben haben)? JEDES Kind hat auch einen VATER, WO sind DIE in solchen Fällen? Wer zerrt DIE vor das Objektiv der Fotografen? Es ist ja immer sehr leicht die Mutter zur Verantwortung zu ziehen, SIE hätte ja können, und für Väter endet die Verantwortung in dem Moment, wo sie ihr bestes Stück wieder rausziehen? Nicht nach meiner Meinung, aber die ist ja zum Glück nicht massgeblich...
Immer wieder erschreckend wahr. Wenn es darum geht auf Müttern rumzureiten, wird stets "vergessen" anzumerken, dass sie allein die Last zu tragen haben während von Vätern immer noch NICHTS gefordert wird, nicht einmal Unterhalt zu leisten.


Emily
 
Alt 10.12.2007, 23:49   #100
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Lothenon Beitrag anzeigen
Genauso sehe ich es auch, dass die Eltern respektiert werden, ihnen geholfen wird, ohne sie zu ihrem "Glück" zu zwingen.
Stop. Es geht hier nicht um Eltern. Es geht auch nicht darum, diese zu etwas zu zwingen oder sie zu bevormunden. Aber Kinder sind nicht "Eigentum" der Eltern, auch wenn manche das gern so hätten... besonders Kinderschänder und -Quäler. Es geht hier einzig und allein um Kinder und deren Wohlergehen. Ich habe es damals so empfunden, dass sich noch jemand um mich sorgt. Nämlich die Gesellschaft, der Staat oder das Land, dessen Sprache ich spreche. Die Ärzte waren nett, die Impfungen aufregend für uns Kinder und als Zwang oder Schikane haben wir das nicht empfunden. Wer möchte denn schon gern Kinderlähmung kriegen?!
Ohne diese Zwangsimpfungen wäre auch ich nicht geimpft worden. Ohne Schulzahnarzt hätte Mutter mal wieder über all ihrer Arbeit "vergessen", dass das Kind mal wieder zum Zahnarzt muss. Schön, wenn da kompetente Leute sind, die sie dran erinnern.

Und wie Angel schon bemerkte, über solche Untersuchungen kämen höchstwahrscheinlich auch Mißbrauch oder Mißhandlungen ans Tageslicht und Kindern kann geholfen werden. Warum redet Ihr immer nur von den Eltern?!

Und bitte seht das doch auch mal im gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang, und nicht nur als persönlichen Angriff auf Euch. Wenn Ihr Euch so um Eure Kinder kümmert, wie Ihr sagt, ist doch alles in Ordnung! Aber denkt doch bitte auch an die Kinder, die solche Elter NICHT haben. Für die ist es ein Segen, wenn dort ein Schularzt kommt, wenn sich somit endlich "jemand" kümmert, der Staat kümmert und er zumindest gegenüber den Kindern die Fürsorgepflicht wieder einführt/wahrnimmt. Das geht aber nur, wenn Ihr das mal endlich so sehen würdet, wie ich oben geschrieben hab. Ein Solidaritätsbeitrag für Kinder, die es nicht so gut getroffen haben wie Eure!
Debra ist offline  
 

Stichwortsuche
kinder, mehr, merkel, sensibilitaet, sensibilität, verlangt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unfall-Amt verlangt Polizeibericht karina70 Allgemeine Fragen 7 21.07.2008 21:14
Kinderschutzbund verlangt Hartz-IV-Regelsatzerhöhung für Kinder Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 30.05.2008 16:10
ZAF verlangt Kfz für Stellenangebot? Stumme Ursel ALG I 48 25.02.2008 10:36
Mehr druck mehr Hilflosigkeit der Ämter/Politik ! wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 06.02.2008 10:23
Umstellung der BG Erwerbstätige+Kinder in reine BG der Kinder? Emily Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 19 11.04.2007 11:04


Es ist jetzt 11:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland