Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Massiver Stellenabbau bei Karstadt



 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2012, 09:38   #26
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Massiver Stellenabbau bei Karstadt

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Was Regelsatzkämpfer über die Zustände mit den Mitarbeitern geschrieben hat und den Abteilungen kann ich bestätigen. Ich kenn jemanden, die hat in der Spiele Abteilung von Karstadt gearbeitet. Sie erzählte genau das. Es sollte und durfte nichts verändert werden, rote Zahlen bei den Verkäufen und als sie sich reingesteigert hatte (und die Drohgebärden ihres Chefs ignorierte) und so viele Veränderungen gemacht hat, dass die Abteilung so viel Umsatz machte, dass sie endlich schwarze Zahlen schrieben. Da sollte sich doch jeder Chef freuen und was passierte? Die Frau wurde entlassen, auch mit fadenscheiniger Begründung.
Das mit den Änderungen war eine andere Firma. Aber das dahinterstehende Prinzip ist identisch.

Karstadt ist die Firma, die einen z.B. nach einem Arbeitsunfall und nur zwei Wochen Ausfall bereits durch einen Nachfolger ersetzt. (Ausrutschen auf Verpackungsfolie auf Teppichboden - das sieht man die Biester nämlich fast nicht) Und dann fängt Mobbing an bis man freiwillig geht und wenn das nicht klappt, wird man halt unter fadenscheinigsten Gründen "entfernt".
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 18.07.2012, 09:49   #27
evelyn62
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von evelyn62
 
Registriert seit: 05.10.2011
Ort: unterm Dach
Beiträge: 1.021
evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Massiver Stellenabbau bei Karstadt

Ich mag Warenhäuser. Vor allem für Bekleidung. Das heisst, ich mochte sie.

Früher gab es eine Abteilung Damenoberbekleidung, hier die Hosen, dort die Blusen, dort die Kostüme, hier die Mäntel. Alles schön aufgereiht, nach Grösse und Farben sortiert. Verkäuferinnen, die Ahnung hatten. Und auch in grösseren Grössen gab es ein Angebot. Wenn man heute bei Karstadt eine Hose grösser als 42 kaufen will muss man schon ganz schön suchen.

Wenn ich heute ins Karstadt oder auch zu Kaufhof komme finde ich nichts mehr.

Damenmode ist über das ganze Haus verteilt, in allen vier Etagen hängt irgendwas. Dort mal eine Bluse, ein t-Shirt und ein Kleid, hier mal ein paar Pullover. Kleiderständer mit Grössen gibt es nicht mehr, man muss immer jedes einzelne Kleidungsstück anschauen und nach dem Etikett suchen. Und die Grösse die man braucht ist eh nie dabei. Man weiss auch nicht, ob sie jemals da gewesen ist, weil Verkäuferinnen, wenn man sie denn findet, eh nur mit den Schultern zucken. "Keine Ahnung, suchen sie doch mal, wenn das hier draussen nicht hängt haben wir auch nichts" Oder noch besser "In ihrer Grösse gibts eh nichts"

Dann noch das Shop in Shop System, das fällt mir in Hamburg besonders auf. Wenn man die Mönkebergstr. herunterläuft, findet man die gleichen Shops, die man bei Kaufhof und Karstadt nochmal sieht.

Auch C&A, was früher ja immer für recht konservative Mode stand hat nur noch kleingeblümten Rüschenplunder für Teenies. Von Vollsortiment mal ganz zu schweigen. Wir haben hier so ein kleines C&A, da war ich gestern drin.Es gab nicht ein einziges Kleidungsstück grösser als 46 und nicht eine einzige Jacke, die man jetzt im Sommer tragen könnte. In keiner einzigen Grösse.
Es gibt auch keine Businesskleidung mehr, sprich keine Kostüme oder Hosenanzüge.

Da muss man sich nicht wundern, wenn die Läden keinen Umsatz machen. Was sollte man dort auch kaufen?

Ich glaub, das ist auch nicht gewollt.

Wenn nicht die Verkäuferinnen wären, die jetzt alle ihren Job verlieren, ich würd Karstadt nicht vermissen. Ich konnte da eh nie was kaufen.
__

Der Weg nach innen ist zu schmal für zwei Paar Schuhe.
evelyn62 ist offline  
Alt 18.07.2012, 09:52   #28
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Massiver Stellenabbau bei Karstadt

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Das mit den Änderungen war eine andere Firma. Aber das dahinterstehende Prinzip ist identisch.

Karstadt ist die Firma, die einen z.B. nach einem Arbeitsunfall und nur zwei Wochen Ausfall bereits durch einen Nachfolger ersetzt. (Ausrutschen auf Verpackungsfolie auf Teppichboden - das sieht man die Biester nämlich fast nicht) Und dann fängt Mobbing an bis man freiwillig geht und wenn das nicht klappt, wird man halt unter fadenscheinigsten Gründen "entfernt".
Yap, das ist ganz übel.
 
Alt 18.07.2012, 15:50   #29
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Massiver Stellenabbau bei Karstadt

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Yap, das ist ganz übel.
Ist übrigens auch die Firma, die vor Jahren die Zeiterfassung zweifach gegen die Mitarbeiter einsetzte.

Einmal waren die Erfassungsgeräte nicht beim Eingang, sondern erst auf den jeweiligen Stockwerken. Dann stimmte die Erfassung nicht, so dass alle Mitarbeiter jeden Tag um Arbeitszeit und damit Lohn betrogen wurden.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 18.07.2012, 16:06   #30
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Massiver Stellenabbau bei Karstadt

Zitat von evelyn62 Beitrag anzeigen
Wenn man heute bei Karstadt eine Hose grösser als 42 kaufen will muss man schon ganz schön suchen.
Dafür gibts ja die Übergrößen-Geschäfte, damit du ja nicht mit den Normalsterblichen einkaufen gehen kannst.
 
Alt 19.07.2012, 15:54   #31
TimoNRW
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Massiver Stellenabbau bei Karstadt

Karstadt-Kündigungen noch viel schlimmer: 4.000 Mitarbeiter verlieren Job | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN
TimoNRW ist offline  
 

Stichwortsuche
karstadt, massiver, stellenabbau

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mister Karstadt Der rätselhafte Nicolas Berggruen Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 27.06.2012 05:04
Karstadt Rentner sind pleite edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 16.11.2009 16:57
Insolvenzverwalter bei Karstadt edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 29.10.2009 15:39
Massiver Stellenabbau ab Sommer 09 franzi Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 2 27.05.2009 22:19
Riester,trotz massiver Kritik Augen zu und durch wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 17.07.2008 16:12


Es ist jetzt 12:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland