Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab



 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2012, 21:29   #51
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat von derBayer Beitrag anzeigen


Das Titanic Magazin ist ein Dreck gegen manche Threads hier.
Hier noch mal nachleg:

Die Eiche ist schuld!

siehe:

Attentat vom 20.Juli 1944

Doch ihm wurde mitgeteilt, dass der Führer durch das Attentat nicht ernsthaft verletzt worden sei. Hitler habe sich gerade über den schweren Eichentisch gebeugt, als der Sprengsatz explodierte und sei dadurch geschützt worden.

Hat der Reichstischler bestimmt ein eichernes Kreuz für bekommen....

Wäre IKEA offizieller Erstausrüster des Führers gewesen.... wäre das am 20.07.1944 wohl geritzt gewesen.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 29.08.2012, 21:32   #52
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Irgendwann sind sicher auch Grufties rechts, weil die schwarz und rot tragen und dazu sehr weiße Haut haben.
 
Alt 29.08.2012, 21:41   #53
Bones62
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat von Sinuhe Beitrag anzeigen
Lichtenhagen: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
Und was konnte nun der Baum dafür? Das ist dummheit der allerersten Güte
 
Alt 29.08.2012, 21:47   #54
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Findest du das etwa gut?
Leider ist die Ironie in meinem Post nicht richtig angekommen.

Nein, ich finde es nicht gut.
Eine Eiche ist in erster Linie eine große Pflanze und steht für gar nichts.

Doch dummerweise haben vor achtzig Jahren ein Haufen gefährlicher Dumpfbacken aus einer Blut-und Bodenideologie heraus, die Eiche zum germanischen Pflanzenwerk stilisiert, und zu Ehren A.H. eine oder etliche davon gepflanzt.

Nach dem furchtbaren Progrom von 1992 in Lichtenhagen, wurde entschieden ein Eichenbäumchen als Friedenssymbol zu pflanzen, wohl in der Hoffnung, der Frieden zwischen den Menschen würde so groß und kräftig werden, wie eine Eiche.

Doch sie machten die Rechnung ohne den Wirt, dem nach 20 Jahren friedlichen Wachstum plötzlich einfiel, dass dieser Baum, an dieser Stelle für Tod und Zerstörung stehen würde.

Da dieser Wildwuchs nicht vertretbar ist, griff man unverzüglich zur Kettensäge um die persönliche Vorstellung von Frieden gewaltsam an einem Baum zu demonstrieren.


Ich finde das alles nur noch bekloppt.....
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 29.08.2012, 22:05   #55
Falling Down
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2012
Beiträge: 333
Falling Down Falling Down Falling Down
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

"Hitler-Eiche" oder "Friedenseiche" ... beides gleich lächerlich. Ein Baum ist ein Baum. Nicht mehr, nicht weniger.

Wenn ein Idiot meint, er müsse - egal durch welchen ideologischen Hirnfraß ausgelöst - einen Setzling abholzen, ist er halt ... nur ein Idiot. Nicht mehr, nicht weniger.
__

Sei der Wind, nicht das Fähnchen ...
Falling Down ist offline  
Alt 29.08.2012, 22:07   #56
TickTack->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 243
TickTack TickTack
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Wir können ja demnach auch den Volkswagen (mit dem man vermutlich die Säge an den Einsatzort gebracht hat) und den deutschen Schäferhund abschaffen...und natürlich Wolfsburg von der Landkarte radieren.
TickTack ist offline  
Alt 29.08.2012, 22:07   #57
Huemmel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.06.2012
Ort: Kreis NR
Beiträge: 306
Huemmel Huemmel Huemmel Huemmel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat von Falling Down Beitrag anzeigen
"Hitler-Eiche" oder "Friedenseiche" ... beides gleich lächerlich. Ein Baum ist ein Baum. Nicht mehr, nicht weniger.

Wenn ein Idiot meint, er müsse - egal durch welchen ideologischen Hirnfraß ausgelöst - einen Setzling abholzen, ist er halt ... nur ein Idiot. Nicht mehr, nicht weniger.



Danke
Huemmel ist offline  
Alt 29.08.2012, 22:16   #58
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat von Falling Down Beitrag anzeigen
"Hitler-Eiche" oder "Friedenseiche" ... beides gleich lächerlich. Ein Baum ist ein Baum. Nicht mehr, nicht weniger.

Wenn ein Idiot meint, er müsse - egal durch welchen ideologischen Hirnfraß ausgelöst - einen Setzling abholzen, ist er halt ... nur ein Idiot. Nicht mehr, nicht weniger.
Danke!
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 30.08.2012, 10:27   #59
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Mein Zitat: "Hinterfragt doch mal, wer das größere Interesse haben könnte, dass dort kein Frieden einkehrt?"

Ergänzung:
Ich grüble.... mit welchem Abholz-Argument wären denn die Übeltäter gekommen, wenn eine Birke / ein Appelbaum / eine Linde / eine Buche / eine Tanne / eine Lerche / ein Gingko... gepflanzt worden wäre?

(So ein Glück aber auch, dass es eine Eiche war und die ja eh "nationalsozialistisch" ist. Oh mein Gott.... )
xyz345 ist offline  
Alt 30.08.2012, 10:29   #60
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat von TickTack Beitrag anzeigen
Wir können ja demnach auch den Volkswagen (mit dem man vermutlich die Säge an den Einsatzort gebracht hat) und den deutschen Schäferhund abschaffen...und natürlich Wolfsburg von der Landkarte radieren.
Der VW war ja ein Hitler-Auftrag. Nieder mit VW!
xyz345 ist offline  
Alt 30.08.2012, 10:38   #61
Faibel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 866
Faibel Faibel Faibel Faibel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat von Hamburgeryn1 Beitrag anzeigen

Nach dem furchtbaren Progrom von 1992 in Lichtenhagen, wurde entschieden ein Eichenbäumchen als Friedenssymbol zu pflanzen, wohl in der Hoffnung, der Frieden zwischen den Menschen würde so groß und kräftig werden, wie eine Eiche.

Doch sie machten die Rechnung ohne den Wirt, dem nach 20 Jahren friedlichen Wachstum plötzlich einfiel, dass dieser Baum, an dieser Stelle für Tod und Zerstörung stehen würde.
das stimmt so nicht ganz. die eiche wurde erst vor ein paar tagen da eingepflanzt....

aber egal, hier noch ein schöner bericht aus der taz dazu >

Zitat:
An die Holzfäller von Lichtenhagen

Sauber: Gaucks Eiche gefällt!

Ihr habt es gut gemeint, als ihr die frisch gepflanzte Eiche in Rostock gefällt habt. Aber gut gemacht habt ihr das nicht. Eine Ermahnung.


von Deniz Yücel



Liebe Kinder,
in der Nacht zum Mittwoch habt ihr die Eiche abgesägt, die am Wochenende in Rostock-Lichtenhagen im Beisein des eitlen Zonenpfaffen Joachim G. bei der Veranstaltung zum Gedenken an das Pogrom von 1992 gepflanzt worden war. Für eure Tat habt ihr euch den niedlichen Gruppennamen „Antifaschistischer Fuchsschwanz“ ausgedacht und werdet euch nun diebisch darüber freuen, dass die Denunzianten aus der Nachbarschaft euch nicht zur Strecke bringen konnten. Euer Erfolg sei euch gegönnt, und euer Kampf dient einer guten Sache.

....


weiterlesen > An die Holzfäller von Lichtenhagen: Sauber: Gaucks Eiche gefällt! - taz.de
__

Wer getrieben ist und aus der Tiefe des Schmerzes handelt, macht selten bella figura. Daran ist nicht er, daran sind die Täter schuld.
Faibel ist offline  
Alt 30.08.2012, 11:14   #62
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Die Kommentare sind ja..... .... hoffentlich nicht von dieser Welt.
Wow! Und das lassen die stehen?

xyz345 ist offline  
Alt 30.08.2012, 11:37   #63
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.277
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat:
(Anders verhält es sich übrigens mit Ahornen, Linden und Eschen, die sich als Alleebäume in Ostdeutschland größere Verdienste um den praktischen Antifaschismus erworben haben als alle amtlichen Mahn- und Gedenkredner zusammen.) http://taz.de/An-die-Holzfaeller-von...hagen/!100615/
__

Mahalo


"Wer online einkauft, zerstört lokale, auskömmlich bezahlte Arbeitsplätze."
ZynHH ist offline  
Alt 30.08.2012, 12:08   #64
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat:
"Hitler-Eiche" oder "Friedenseiche" ... beides gleich lächerlich. Ein Baum ist ein Baum. Nicht mehr, nicht weniger.

Wenn ein Idiot meint, er müsse - egal durch welchen ideologischen Hirnfraß ausgelöst - einen Setzling abholzen, ist er halt ... nur ein Idiot. Nicht mehr, nicht weniger.
Danke
Was für Schwachköppe
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 30.08.2012, 12:30   #65
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Einfach unglaublich, auf welch niveaulosem Stammtischniveau hier inzwischen von vielen über Wichtiges diskutiert wird...

Es geht hier doch nicht um einen Baum als Baum. Sondern um die zentrale sozialpolitische Funktion von Symbolen - und die ist nicht zu unterschätzen.

Es gab in Lichtenhagen zwei Gedenkfeiern: die eine wollte eine Gedenktafel anbringen - die anderen halt - dumm wie nichts - eine deutsche Eiche.

Tut mir leid, aber eine Eiche ist nun mal DAS Symbol für zumindest deutschen Erzkonservatismus - so wie für andere Länder halt andere Dinge ein SYMBOL für dies oder jenes darstellen.

Während die einen das Progrom vor vor 20 Jahren nicht in den Zusammenhang der nach wie vor vielen rassisitschen Übergriffe heute und der grauenhaften Asylpolitik heute gerückt sehen möchten, sehen es die anderen ganz klar in genau dieser Linie.

Noch bevor die NEUE DEUTSCHE EICHE als armer Jungbaum gleich wieder weg musste, schrieb hier Peter Nowak einen klugen Beitrag zur eigentlich dahinter liegenden wichtigen politischen Auseinandersetzung. Diese findet anhand dieser leider-leider nun dahin geschiedenen Jungeiche nur einen weiteren Ausdruck : Wie wollen wir miteinander über verschiedene Nationalitäten hiweg zusammenleben ? Welche Asylgesetzgebung ist ok und wo ist diese rassistisch... etc.?

Zitat:
26.08.2012Politik-News
Nachrichten aus Politik & Wirtschaft
Eine deutsche Eiche vor dem Rostocker Sonnenblumenhaus
Am Wochenende gab es zweierlei Gedenken in Rostock


"Störer wie euch dürfen niemals durchkommen." Diese unsouveräne Antwort gab Bundespräsident Joachim Gauck einer Gruppe von Antirassisten, die ihn am Sonntag vor dem Rostocker Sonnenblumenhaus mit "Heuchler"-Rufen und einem Transparent mit der Aufschrift "Rassismus tötet" empfingen.

Das renovierte Haus war in den letzten Wochen in vielen Zeitungen und auf vielen Plakaten zu sehen. Vor 20 Jahren wurde es durch von einem Bürgermob angefeuerte Neonazis in Brand gesteckt. Zu dem diesem Zeitpunkt waren Polizei und Feuerwehr abgezogen worden. In letzter Minute konnten sich die noch im Gebäude anwesenden Flüchtlinge samt Unterstützer durch eine Dachluke vor den Flammen retten. Von Gauck, der heute gerne auf seine Rostocker Herkunft verweist, war damals übrigens nichts zu hören. Das Foto eines Betrunkenen mit erhobenen rechten Arm ging um die Welt und prägt für viele bis heute das Bild jener pogromartigen Ereignisse vor 20 Jahren. In dem Buch Kaltland hat ein Autorenkollektiv noch einmal das Klima jener Zeit nicht nur im Osten Deutschlands festgehalten.

"Sie können jetzt einpacken"

Vielleicht hätte ein anderes Bild, das leider nie so bekannt geworden ist, noch treffender die damaligen deutschen Zustände vermittelt. Es zeigt eine rumänische Romafrau, die mit den anderen Rostocker Flüchtlingen nach den rassistischen Ausschreitungen auf die Busse wartet, die sie aus Rostock abtransportieren. Das Foto des Fotografen Jürgen Siegmann dürfte in der nächsten Zeit bekannter werden. Schließlich ist es in dem Film Revision zu sehen, der demnächst in die Kinos kommt und die Geschichte von zwei rumänischen Flüchtlingen aufarbeitet, die Ende Juli 2002 an der deutschpolnischen Grenze von Jägern erschossen worden, die sie angeblich mit Wildschweinen verwechselten.

Das Foto spielt deshalb in dem Film eine Rolle, weil die abgebildete Frau die Witwe eines der Erschossenen ist. Ihre wenigen Habseligkeiten sind in einer Plastiktüte mit der Aufschrift "Sie können jetzt einpacken" verstaut. Der lustig gemeinte Werbespruch eines Discounters wurde dem Mob aus Bürgern und Nazis in Rostock umgedeutet. Als die Flüchtlinge abtransportiert wurden, applaudierten sie über ihren "Sieg".

Als wenig später die Asylgesetze in Deutschland so sehr eingeschränkt wurden, dass kaum noch ein Flüchtling in Deutschland davon profitieren kann, konnten sie noch einen vermeintlichen Sieg feiern. Welches Signal sendet nun das Pflanzen einer Eiche vor dem renovierten Rostocker Sonnenblumenhaus aus? Die Initiatoren argumentieren einerseits pragmatisch damit, dass die Eiche besonders langlebig sei und sprechen von der Friedenseiche als einem alten deutschen Symbol. Linke Kritiker sehen in der Eiche eher ein deutschnationales Symbol.

Gedenktafel oder Eiche?

Bei der unterschiedlichen Ausgangslage ist es nicht verwunderlich, dass es am Wochenende zwei unterschiedliche Arten des Gedenkens in Rostock gab. Die offizielle Gedenkfeier verurteilt die rassistische Übergabe und spricht scheinbar selbstkritisch vom Versagen des Staates. Gauck forderte eine "wehrhafte Demokratie". Die könnte sich dann ebenso gegen die Antirassisten richten, die Gauck als Störer adressierte, wie gegen angeblich illegale Flüchtlinge. Schließlich wird im offiziellen Gedenken peinlich darauf geachtet, dass die massive Einschränkung des Asylrechts nicht mit dem Pogrom von Rostock in Verbindung gebracht wird, obwohl vor 20 Jahren zahlreiche Politiker selber den Zusammenhang herstellten. So reiht sich das offizielle Gedenken in ähnliche Veranstaltungen zu den NS-Verbrechen ein. Schlimme Zeit damals, aber Deutschland hat daraus gelernt und ist gestärkt darauf hervorgegangen, heißt kurz zusammengefasst das Fazit. So gesehen ist die Eiche vielleicht ein passendes Symbol.

Die linken Kritiker hingegen betonten im Aufruf zu der von mehreren tausend Menschen besuchten Demonstration in Rostock besonders den Zusammenhang zwischen der Verschärfung des Asylrechts und dem Pogrom. Sie sprachen sowohl vom institutionellen Rassismus als auch von dem in der Mitte der Gesellschaft. Sie brachten eine Gedenktafel erneut am Rostocker Rathaus an, mit der die Organisation Töchter und Söhne der aus Frankreich deportierten Juden bereits vor 20 Jahren gegen den Rassismus Stellung nahmen. Die Tafel wurde von der Stadt entfernt, die Aktivisten, darunter auch Beate Klarsfeld, festgenommen.

Gedenktafel versus Eiche, allein in diesen Symbolen wird die Unterschiedlichkeit des Gedenkens deutlich. Dazwischen agierte ein zivilgesellschaftliches Bündnis, das die Ablehnung von rechter Gewalt mit einer Imagewerbung für Rostock verbindet. Allerdings kooperieren manche der Aktivisten jenseits von zentralen Gedenkveranstaltungen mit Aktivisten des linken Bündnisses im Alltag in antirechten Bündnissen. Daher ist auch die Konfrontation nicht mehr so schroff wie vor 20 Jahren, als schon einmal ein Bundespräsident, damals war es von Weizsäcker im Berliner Lustgarten, bei einer offiziellen Gedenkveranstaltung zu den Opfern rechter Gewalt ausgepfiffen und mit Heuchlerrufen bedacht wurde.
Eine deutsche Eiche vor dem Rostocker Sonnenblumenhaus | Telepolis

*********

[/I]... noch ne Idee für alle diejenigen, die mit dem Baum á la Baum ökologisch mitleiden: der Wurzelstock ist ja sicherlich noch da und da das Eichending ja noch jung ist, sprießen dem Jungspund gewiss auch wieder neue Äste: Befreit den Jungeichenstumpf doch aus den Klauen der Rostocker Verwaltung und bringt das gestutzte Teil einfach retour in die Natur: ne Wiese oder nen Waldrand , gießt sie dort recht ordentlich und schaut, dass die Rehleins sich nicht die lecker neuen Zweigleins wegnagen etc - Das wäre doch die korrekte weitere"Action zur symbolischen Eintracht" ...
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 30.08.2012, 14:43   #66
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Einfach unglaublich, auf welch niveaulosem Stammtischniveau hier inzwischen von vielen über Wichtiges diskutiert wird...

Es geht hier doch nicht um einen Baum als Baum. Sondern um die zentrale sozialpolitische Funktion von Symbolen - und die ist nicht zu unterschätzen.

Es gab in Lichtenhagen zwei Gedenkfeiern: die eine wollte eine Gedenktafel anbringen - die anderen halt - dumm wie nichts - eine deutsche Eiche.

Tut mir leid, aber eine Eiche ist nun mal DAS Symbol für zumindest deutschen Erzkonservatismus - so wie für andere Länder halt andere Dinge ein SYMBOL für dies oder jenes darstellen.

Während die einen das Progrom vor vor 20 Jahren nicht in den Zusammenhang der nach wie vor vielen rassisitschen Übergriffe heute und der grauenhaften Asylpolitik heute gerückt sehen möchten, sehen es die anderen ganz klar in genau dieser Linie.

Noch bevor die NEUE DEUTSCHE EICHE als armer Jungbaum gleich wieder weg musste, schrieb hier Peter Nowak einen klugen Beitrag zur eigentlich dahinter liegenden wichtigen politischen Auseinandersetzung. Diese findet anhand dieser leider-leider nun dahin geschiedenen Jungeiche nur einen weiteren Ausdruck : Wie wollen wir miteinander über verschiedene Nationalitäten hiweg zusammenleben ? Welche Asylgesetzgebung ist ok und wo ist diese rassistisch... etc.?
Es gibt keine "Deutschen" Eichen!!!

Das war einfach nur eine Eiche.

Ein Baum.

Was Grünes.

Aber ihr scheint lieber irgendwelche Beton/Stein Denkmäler mehr zu mögen.

Klar, gibt auch nicht genug Beton/Stein überall.
 
Alt 30.08.2012, 15:30   #67
Der Brian->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Ort: Dort, wo die Optionskommune weitermacht, wo 1933 ein anderer angefangen hat ...
Beiträge: 364
Der Brian Der Brian
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Moin,


so ein Bäumchen, irgendwann groß gewachsen, bringt immer ein Stück Lebensqualität - sofern man das Laub nicht zusammen kehren muss. Um diese nachwachsende Lebensqualität sind nun einige Menschen von bekloppten Vollid...ten gebracht worden.

Vielleicht wäre es bei einer Neupflanzung sinnvoll, auf eine Roteiche auszuweichen, dann sollten auch die in einer Rolle Klopapier Nazis sehenden Linksextremisten zufriedengestellt sein...


MfG
Der Brian ist offline  
Alt 30.08.2012, 16:30   #68
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Jap, und das rare Stück Natur - Lebensqualität haben Vandalen kaputt gemacht.
 
Alt 30.08.2012, 17:00   #69
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Danke Brian, danke Bethany, danke an die anderen die in dieser Baumfällaktion das sehen was es ist: eine hirnlose Aktion von vollkommen durchgeknallten, idiotischen, sektenhaftvereinigten Zwangsgestörten. Anders kann ich das nicht bezeichnen.

Wenn sie so sehr gegen so etwas sind, warum leben sie dann auf deutschem Boden in deutschen Häusern die aus deutschen Bausteinen errichtet wurden aus zerbombten Häusern. Warum gingen sie zu Schulen? Aber schlimmer noch als diese Wahnsinnigen sind deren Befürworter und Unterstützer.

Wenn diese Linken je an die Macht kommen, dann gnade uns allen Gott. Man kann nur warnen und alles tun, damit die Linken niemals an entscheidende Stellen der Macht kommen. Spätestens jetzt werde ich niemals die Linken wählen. Wer Bäume mordet weil sie angeblich Signale und Wahrzeichen für Nazis sind, der mordet auch Menschen im Fall des Falles. Denn offenbar dürfen nur solche Hirnlosen entscheiden was leben darf, was beseitigt werden muss. Wie lange unter diesen Voraussetzungen noch bis zur Gedankenpolizei, zu Spitzeltum. Und das die Linke sich nicht distanziert von diesen Baummördern, sprcht für mich Bände.

Bäume sind Lebewesen - nichts anderes.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline  
Alt 30.08.2012, 17:40   #70
Nasenbohrer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 541
Nasenbohrer Nasenbohrer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Und das die Linke sich nicht distanziert von diesen Baummördern, sprcht für mich Bände.


So ist es.
Nasenbohrer ist offline  
Alt 30.08.2012, 17:44   #71
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Für mich ist die Baumfällaktion eine unüberlegte Aktion von Jugendlichen. Die kann man verurteilen. Aber die Kritik, die sie zum Ausdruck bringen wollten, sollte man auch zur Kenntnis nehmen, auch wenn ihre Fäll-Aktion nicht die richtige Antwort war.

Traurig wäre, wenn einige Bürger/Medien heute die Abholzung des Baumes härter bewerten als die Lebensbedrohung der Bewohner im Jahr 1992.

Und ich frage mich, wann gibt es sonst solche heftigen Proteste gegen die Abholzung jedes einzelnen Baumes? Wenn ich sehe, was im ländlichen Raum abgeholzt und asphaltiert wird, befürchte ich manchmal einen Herzinfarkt. Es werden wahnsinnig großzügige Umfahrungen um einzelne Gemeinden gebaut, darauf kommt man sich vor, als wäre man in der Nähe der Berliner Stadtautobahn statt im Landkreis xy.
Erolena ist offline  
Alt 30.08.2012, 18:28   #72
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Für mich ist die Baumfällaktion eine unüberlegte Aktion von Jugendlichen. Die kann man verurteilen. Aber die Kritik, die die zum Ausdruck bringen wollten, sollte man auch zur Kenntnis nehmen, auch wenn ihre Fäll-Aktion nicht die richtige Antwort war.

Traurig wäre, wenn einige Bürger/Medien heute die Abholzung des Baumes härter bewerten als die Lebensbedrohung der Bewohner im Jahr 1992.

Und ich frage mich, wann gibt es sonst solche heftigen Proteste gegen die Abholzung jede einzlnen Baumes? Wenn ich sehe, was im ländlichen Raum abgeholzt und asphaltiert wird, befürchte ich manchmal einen Herzinfarkt. Es werden wahnsinnig großzügige Umfahrungen um einzelne Gemeinden gebaut, darauf kommt man sich vor als wäre man in der Nähe der Berliner Stadtautobahn statt im Landkreis xy.
Das mit den Straßen ist auch schlimm genug, wirklich. Oder weil man unbedingt die Autobahn in Berlin Treptow rein bringen will.

Aber hier gehts um einen Baum, der von Vandalen zerstört wurde.

Um irgendwelche Nachdenkaktionen gings denen doch gar nicht. Wahrscheinlich war es Langeweile und auf jeden Fall Lust auf Zerstörung.

Hätten sie wirklich Stellung beziehen wollen gegen rechte Aktionen, Fremdenhass etc. hätte es auch gebracht, sich mal eine Stunde hinzustellen und die Leute, die vorbei kommen, aufzuklären.
 
Alt 30.08.2012, 19:02   #73
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Danke Brian, danke Bethany, danke an die anderen die in dieser Baumfällaktion das sehen was es ist: eine hirnlose Aktion von vollkommen durchgeknallten, idiotischen, sektenhaftvereinigten Zwangsgestörten. Anders kann ich das nicht bezeichnen.

Wenn sie so sehr gegen so etwas sind, warum leben sie dann auf deutschem Boden in deutschen Häusern die aus deutschen Bausteinen errichtet wurden aus zerbombten Häusern. Warum gingen sie zu Schulen? Aber schlimmer noch als diese Wahnsinnigen sind deren Befürworter und Unterstützer.

Wenn diese Linken je an die Macht kommen, dann gnade uns allen Gott. Man kann nur warnen und alles tun, damit die Linken niemals an entscheidende Stellen der Macht kommen. Spätestens jetzt werde ich niemals die Linken wählen. Wer Bäume mordet weil sie angeblich Signale und Wahrzeichen für Nazis sind, der mordet auch Menschen im Fall des Falles. Denn offenbar dürfen nur solche Hirnlosen entscheiden was leben darf, was beseitigt werden muss. Wie lange unter diesen Voraussetzungen noch bis zur Gedankenpolizei, zu Spitzeltum. Und das die Linke sich nicht distanziert von diesen Baummördern, sprcht für mich Bände.

Bäume sind Lebewesen - nichts anderes.
Vote for Posting of the Year!

Treffender kann man den ganzen Irrsinn nicht auf den Punkt bringen.
 
Alt 30.08.2012, 20:01   #74
igelchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 409
igelchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Spätestens jetzt werde ich niemals die Linken wählen. Wer Bäume mordet weil sie angeblich Signale und Wahrzeichen für Nazis sind, der mordet auch Menschen im Fall des Falles.
:-) :-) :-)
ganz genau siehe oben habe ich gestern mit meinem post gemeint.
HÄNGEN BLEIBT NUR
"LINKE " tun dies das oder jenes
UND gehen gegen die natur los.
ABER MORDEN LASSEN
würde auch eine regierung(machthaber egal welcher coleur) wenn es ihnen an den kragen gehen könnte.
die weichen dahingehend sind doch schon gelegt.
DAS sollte man immer im hinterkopf bedenken.
Klar sollten sich führende "Linke" distanzieren wenn rohe gewallt ohne nachvollziehbaren grund ausgeübt wird.
Leider muss man sagen das es sich im
Eichenfall mehr um symbolik handelt so bei tageslicht betrachtet.
immerhin besser ein baum als ein mensch.
einen baum des friedens wird es ohnehin nie geben.es sind die menschen an denen es liegt ob friede herscht oder nicht.selbst mit nem kreuz um den hals wird ein mensch nicht besser.
was kann oder soll da ein baum ausrichten.
wieviel tannenbäume werden eigentlich zur weihnachtszeit abgeholzt???
es werden tausende , nee Millionen sein.
alles Symbolik :-) :-) :-)
und keine SXX regt sich über diesen massenmord fast schon
GENOZID :-) am immergrünen auf
igelchen ist offline  
Alt 30.08.2012, 20:17   #75
Huemmel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.06.2012
Ort: Kreis NR
Beiträge: 306
Huemmel Huemmel Huemmel Huemmel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Linke Gruppe sägt Rostocker Friedenseiche ab

jetzt haben wir schon soviele hochbezahlte demokratische politiker hier im land und keiner von diesen scheint empört zu sein !?

jedenfalls finde ich nicht wirklich was .... ok, merkel ist in china da kann man jetzt in der schwierigen baumzeit nix erwarten, helmut kohl kann man bald ablecken als sonderbriefmarke .... aber vom gefällten baum ist nichts zu lesen.....
Huemmel ist offline  
 

Stichwortsuche
friedenseiche, gruppe, linke, rostocker, sägt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tertia Gruppe seriös? DooNaBae Allgemeine Fragen 10 02.05.2012 17:47
Aufstocker größte Gruppe der Hartz-IV-Empfänger Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 27.08.2010 12:34
rasant wachsende BGE-Gruppe bei facebook Perestroika ...Grundeinkommen 20 25.03.2010 23:28
Künast sägt sich Ast ab Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 22.09.2009 13:40
Militante Gruppe nicht mehr terroristisch a f a Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 08.07.2009 12:05


Es ist jetzt 10:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland