Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.11.2009, 00:13   #101
stummelbeinchen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 1.051
stummelbeinchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Mein Gott, ihr müsstet Euch mal selber hören (lesen). Einige von Euch haben ja ganz schön Energie. Ich habe früher Abziehbilder gesammelt, hier werden ja anscheinend ganze Alben von früheren Beiträgen verschiedenster User gesammelt, um sie dann fein säuberlich auseinanderzunehmen, neu zusammenzusetzen und zu interpetieren und zu kommentieren bis der Arzt kommt. Man könnte meinen einige sitzen hier stundenlang vor dem Rechner und warten nur auf ihr Stichwort der Souffleuse, um ihre Sonntagspredigt loszulassen.

Das ist doch alles krank. Wie in aller Welt soll diese Diskussion Menschen helfen einen Job zu finden?

Habt ihr nix besseres zu tun?
stummelbeinchen ist offline  
Alt 26.11.2009, 00:22   #102
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Zitat von stummelbeinchen Beitrag anzeigen
Mein Gott, ihr müsstet Euch mal selber hören (lesen). Einige von Euch haben ja ganz schön Energie. Ich habe früher Abziehbilder gesammelt, hier werden ja anscheinend ganze Alben von früheren Beiträgen verschiedenster User gesammelt, um sie dann fein säuberlich auseinanderzunehmen, neu zusammenzusetzen und zu interpetieren und zu kommentieren bis der Arzt kommt. Man könnte meinen einige sitzen hier stundenlang vor dem Rechner und warten nur auf ihr Stichwort der Souffleuse, um ihre Sonntagspredigt loszulassen.

Das ist doch alles krank. Wie in aller Welt soll diese Diskussion Menschen helfen einen Job zu finden?

Habt ihr nix besseres zu tun?
Schimpf doch nicht so. Sitzt doch selber viel vorm PC und im Forum.
P.S. Job finden. Habe heute 10 Firmen angerufen bezgl Job, und? Nichts. Also lass uns doch unser Forum.
Nustel ist offline  
Alt 26.11.2009, 10:31   #103
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Sicherlich kann diese Art der Diskussion unendlich fortgesetzt werden und man kann weiterhin auf ältere Beiträge (die bereits in anderen Threads aufgeführt wurden) beharren.

Das hat dann etwas von einem immerwährenden Tribunal und hat sicherlich hohen Unterhaltungswert.
 
Alt 26.11.2009, 12:24   #104
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Man gebe einigen Deutschen ein Feindbild und sie hauen bis zum Sanktnimmerleinstag drauf, allerdings nur verbal und möglichst aus der Deckung herraus.
Auch das hatten wir schon mal ....
Es ist grässlich, einigen Schreibern hier, gehört die Tastatur weg genommen.

Die Welt und ihre Bewohner sind nicht nur schwarz und weiß... es gibt auch Stufen dazwischen.
Mir würde es auch nicht gefallen, wenn mein Umfeld auf einmal sagen würd:
"Alle Erwerbslosen sind faul und versaufen das Geld ihrer Kinder usw."
Wenn ihr so etwas lest, gibt es auch hier ellenlange Tröööts, aber selbst benehmt ihr euch keinen Schimmer anders... das finde ich zum
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 26.11.2009, 12:44   #105
Shellist
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2009
Ort: Bonn
Beiträge: 650
Shellist Shellist
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Hallo Linchen0307

Ich selbst habe noch wenig Erfahrung in Eigener Sache, aber bei den 3 Begleitungen die ich bisher gemacht habe stelle ich mir selbst die Frage, Wer sind eigentlich die Asozialen, die dort hin müssen oder die da Arbeiten(müssen). Insbesondere bei meiner letzten Begleitung muss ich mich heute noch an den Kopf fassen.
Shellist ist offline  
Alt 26.11.2009, 13:04   #106
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Sorry Shellist,

aber bei solchen Geschichten knallt mir der Hut weg.
Wie es aussieht, geben einige bei Erwerbslosigkeit auch ihren Verstand an der Garderobe ab.

Es tut mir leid, so etwas schreiben zu müssen, aber vielleicht landen einige von euch wieder auf dem Teppich und wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen von Mitarbeitern der ARGEn, so sollen sie etwas dagegen unternehmen.
Wenn Bescheide falsch sind, geht man dagegen an. Hier rumzutröööten und den persönlichen Hass ausleben hilft weder einem selbst, noch anderen.....
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 26.11.2009, 13:08   #107
animas->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2005
Ort: Dachau
Beiträge: 329
animas
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Do you know Hartz IV?

Sachbearbeiter sind seit Hartz IV wie Soldaten. Sie "schießen" wenn der Befehl kommt.

Was ist Hartz IV eigentlich und warum wurde es eingeführt?

Ist es nicht eine Absicht, dass die Menschen in diesem Land nicht zusammen finden sollen?
Jeder "Deserteur" ist willkommen.
__

Die Genossinnen und Genossen halten zusammen.
Wer geht ist unsolidarisch, da so die Kämpfer allein gelassen werden. Solidarität
animas ist offline  
Alt 26.11.2009, 13:16   #108
Shellist
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2009
Ort: Bonn
Beiträge: 650
Shellist Shellist
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Liebes Linchen0307

Wer lesen kann ist klar im Vorteil

>> wenig Erfahrung in Eigener Sache <<

ich war bei diesen Begleitungen selbst kein ALG II Empfänger so das ich mir Einbilde ein Unvoreingenommenes Urteil zu bilden.
Shellist ist offline  
Alt 26.11.2009, 13:30   #109
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

@ Shellist,
ich hatte das schon richtig verstanden, ich las schon dass du ausschliesslich Begleitung warst und ich las auch und wer in diesem Fall die Asozialen waren kann ich nur erahnen.

Zu @animas
Zitat:
Ist es nicht eine Absicht, dass die Menschen in diesem Land nicht zusammen finden sollen?
Schau dich hier im Forum um, dann siehst du , warum die Menschen nicht zusammen finden. Desgleichen kann man in deutschen Betrieben beobachten...
Also bitte, dies kannst du nicht auch noch den SB's oder wem auch immer zum Vorwurf machen....
Das liegt an jedem selbst... und wie heißt es doch so schön? .." es kann der Frömmste nicht in Frieden leben..........."
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 26.11.2009, 14:05   #110
Shellist
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2009
Ort: Bonn
Beiträge: 650
Shellist Shellist
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Darum das.

Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in Deutschland gut zurecht!
Shellist ist offline  
Alt 26.11.2009, 14:12   #111
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Zitat:
Darum das.

Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in Deutschland gut zurecht!
Ich werde mich niemals daran gewöhnen, sondern mit allen legalen Mitteln, die mir zur Vefügung stehen, dagegen ankämpfen und wenn ich dann auch noch interne Hilfe in Anspruch nehmen kann, um so besser....
Darum verstehe ich hier manche User nicht, die diese Hilfe ablehnen und lieber pauschal verurteilen.
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 26.11.2009, 14:21   #112
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Zitat von WillyV Beitrag anzeigen

Zitat:
ob ALG2 nicht die Verpflichtung zur Gemeinwohlarbeit zur beinhalten sollte?
So schreiben nur scheinheilige Pharisäer und unverbesserliche Ignoranten.

Und andere tun so, alles hätten sie den Inhalt, den Sinn nicht verstanden.

Warum?

Das Sozialstaatsgebot!

Denn das Konzept des SGB II ist bereits der aktivierende Sozialstaat.
Zitat:
verbisuser: "Da stellt sich mir doch (wiederum ketzerisch) die Frage, ob ALG2 nicht die Verpflichtung zur Gemeinwohlarbeit zur beinhalten sollte? (Auf ihn mit Gebrüll )
auch wenn nur "ketzerisch", geht es bereits darüber hinaus.
Das ist workfare oder um es mit den Worten des unvergleichlichen Münte(fering) zu sagen,

"...nur wer arbeitet, soll auch essen!"

fG
Horst
haef ist offline  
Alt 26.11.2009, 14:33   #113
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Zitat von haef Beitrag anzeigen
auch wenn nur "ketzerisch", geht es bereits darüber hinaus.
Das ist workfare oder um es mit den Worten des unvergleichlichen Münte(fering) zu sagen,

"...nur wer arbeitet, soll auch essen!"

fG
Horst

Das heißt, Wenn ein MA der ARGE etwas von sich gibt, was nur provokativ sein soll, so ist das etwas anderes, wenn ein ELO dieses sagt/schreibt?
Was ist das denn für eine verdrehte Welt?
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 26.11.2009, 15:01   #114
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Zitat von Linchen0307 Beitrag anzeigen

Das heißt, Wenn ein MA der ARGE etwas von sich gibt, was nur provokativ sein soll, so ist das etwas anderes, wenn ein ELO dieses sagt/schreibt?
Wo steht DAS? Benutzt Du einen Browser der Aussagen in Deinem Sinne ergänzt oder was sollen diese erkenntnisfreien Bemerkungen (auch a.a.O.)?

Was ist das denn für eine verdrehte Welt?
in der Tat, siehe vor
"Angemessen" wäre doch wohl die Frage "warum "provozieren" Clement (Sozialschmarotzer), Münte (Zitat wie gehabt), weitere "Volksvertreter", Hundt, Rogowski, usw. usf. und dann letztendlich auch "verbisuser" mit derartigen Bemerkungen?

btw. schon aufgefallen, dass ich das komplette Zitat, im Sinne von objektiv und fair, benutzt habe?

Ich sagte bereits, Du musst auf Fragen, wie gehabt, nicht antworten, kannst weiter spekulieren und mißinterpretieren statt zu argumentieren.

Jeder nach seiner Facon

fG
Horst

ps wenn nicht jede(r) seinen erkenntnisfreien Senf in Form von "...mein Gott, was ist denn hier los..." dazugeben würde, sondern sachlich über Beweise und/oder stichhaltige/logische Argumentation etwas beitragen würde, wäre der Thread halb so lang und wesentlich angenehmer.
haef ist offline  
Alt 26.11.2009, 15:18   #115
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

warum eigentlich nicht schwarz / weiß.

Es gibt es schon immer, das gute und das böse und jeder muß für sich entscheiden wo er mitmacht.

Kommt doch bitte nicht mit diesen verschiedenen Abstufungen von Schuld.

das ist so typisch deutsch und führt dazu das hinterher niemand Schuld ist und niemand Verantwortung tragen muß.

Und schwub die wub fängt das Spiel wieder von vorne an , mit den selben Darstellern , die sind ja beim letzten Male auch so gut weggekommen.
Also auf ein Neues.
Der Ratlose ist offline  
Alt 26.11.2009, 15:24   #116
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Zitat:
warum eigentlich nicht schwarz / weiß.
weil die Welt bunt ist, es sei denn man ist farbenblind oder vollkommen blind
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 26.11.2009, 15:27   #117
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Nollaig chridheil agus Bliadhna mhath ur


aber, bischen früh oder?

lG
horst
haef ist offline  
Alt 26.11.2009, 15:29   #118
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

besser zu früh als zu spät, oder?
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 26.11.2009, 16:59   #119
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Zitat:
canigou
Das hat dann etwas von einem immerwährenden Tribunal und hat sicherlich hohen Unterhaltungswert.
Einen gewissen Unterhaltungswert hat es tatsächlich, wenn man mal richtig vom Leder ziehen kann, und offen ausspricht was man von den Unterstützern und Ermöglichern des Hartzsystems so hält.

Schließlich hat man auf den Argen dazu i.d.R. keine Möglichkeit, sich zur Arroganz, Unfähigkeit und dem Machthunger zu äußern, dem man durch seinen SB/FM/AV/pAp ausgeliefert ist.
Hier sind die MAs gezwungen, sich ihr Verhalten anzuhören, und dazu Stellung zu beziehen - was viele nicht tun, weil sie hier lieber als U-Boot herumschwimmen, um jeder Konfrontation mit ihrem eigenen Handeln auszuweichen.
Andere bemühen sich da schon mal um mehr Standhaftigkeit, beschränken sich jedoch auch häufig nur auf ausweichende Stereotypen und Floskeln, oder Hilfsangeboten.
Wobei nicht immer ganz klar ist, wem diese Angebote tatsächlich helfen sollen: Dem Elo oder dem MA.
Diese Hilfsangebote sind ein wunderbares Mittel, um von der tatsächlichen Situation auf den Argen abzulenken, und helfen dabei, nicht mehr zu hinterfragen, warum die Elos überhaupt auf Hilfe angewiesen sind.
Und es lässt vergessen, dass es die unzureichende Ausbildung der meisten MAs ist, ihre fragwürdigen Ansichten zum Gesetz, ihre Angst vorm Jobverlust, sowie ihr Menschenbild im einzelnen und zu Elos im Besonderen, die zu den unhaltbaren Zuständen im zwischenmenschlichen Bereich auf den Argen führen, und eine echte Zusammenarbeit zwischen Elo und MA (fast) unmöglich machen.

Die Arge-MAs in Köln fordern nicht dass Hartz, und die damit verbundenen Repressionen abgeschafft werden, was mit Sicherheit zu einem besseren Arbeitsklima, besseren Arbeitsbedingungen und damit auch mehr Menschlichkeit im Umgang mit sich selbst, den Kollegen aber auch der "Kundschaft" führen würde.
Die MAs in Köln möchten u.a. lediglich weniger Arbeitsbelastung und damit einen höheren Personalspiegel, sie möchten mehr Freizeit, sich mehr einbringen.
Und genau dahingehend unterstützt, und das haben die KEAs klar erkannt, Ver.di seine Mitglieder. So bleiben erneut die Elos außen vor, finden keine Lobby, die ihre Position unterstützt und klar benennt, welche Rolle die Institution Arge eigentlich tatsächlich hat, und wie weit sie - als Institution - in das Leben der MAs und Elos eingreift.
So hat Ver.di es versäumt, explizit darauf hinzuweisen, dass die Arge-MAs nicht nur für die z.T. desolate Situation der Elos mitverantwortlich sind, sondern auch für ihre eigene, die sich in Jobängsten, Überforderung und Arbeitsüberlastung äußert.

So bleibt wiederholt eine Möglichkeit ungenutzt, verstärkt auf die Situation in den Argen und der verhängnisvollen Symbiose zwischen den Akteuren hinzuweisen. Erst wenn die Gewerkschaften sich nicht nur als Anwalt der Arbeitnehmer begreifen, sondern sich öffentlich gegen die unheilvolle Hartzgesetzgebung stellen, dabei die Erwerbslosen mit ins Boot nehmen und deutliche Worte über die Folgen von Hartz für die MAs, die Elos, die Gesellschaft und die Demokratie finden, und entsprechend danach handeln, wird ein Paradigmenwechsel möglich sein. Das allerdings setzt voraus, dass sich die Gewerkschaften mit ihrer eigenen tragenden Rolle während der Hartzgesetzgebung auseinandersetzen und eine selbstkritische Diskussion darüber zulassen.

Da es sich derzeit allerdings nicht abzeichnet, dass Ver.di sich einer derartigen Diskussion stellt, bliebe als letzte Möglichkeit die unheilvollen Folgen von Hartz zu beenden, dass sich die MAs auf den Argen mit ihrer Kundschaft solidarisieren. Wobei sich Sympatie -und Solidaritätsbekundungen nicht darauf beschränken hier und anderswo Hilfestellungen als Ablasszahlung geltend zu machen, sondern ganz klar zu definieren, nicht mehr den Büttel für die Interessen von Industrie, Wirtschaft und Politik zu machen.
Um das tiefgehende Misstrauen vieler Erwerbsloser gegen ihre Peiniger auf den Argen zu beseitigen, oder zumindest zu mildern, und so die Grundlage für eine gemeinsame Zusammenarbeit zu finden, müssten sich zunächst einmal die MAs zusammenschließen, und sich offen gegen die Regelments -und Sanktionsvorgaben stellen.
Das allerdings setzt voraus, sich mit seiner eigenen Rolle im Hartzgetriebe auseinandergesetzt zu haben, und die innere Bereitschaft, den Mut und das Rückrat zu haben, sich gegen das bestehende System aufzulehnen. Erst wenn ganze Abteilungen öffentlich bekunden, dass sie nicht mehr bereit sind zu schikanieren, sanktionieren, drangsalieren, Sinnlosmaßnahmen anzuordnen und als Sozialpolizei zu fungieren, wäre der Boden für echte Solidarität zwischen den MAs und den Elos bereitet.

Doch es gibt derzeit keinen Grund zu der Annahme, dass sich auf den Argen etwas nennenswertes ändert. Die MAs werden sich weiter auf jede Gesetzesänderung einstellen - und je nachdem wie scharf der politische Wind weht - ihre Handlungen danach ausrichten, um weiterhin hinter vorgehaltener Hand zu jammern oder bei Ver.di das Herz auszuschütten. Die Erwerbslosen werden nach wie vor Hartz irgendwie ertragen oder - wenn sie noch die Kraft dazu haben - sich gegen die Folgen zur Wehr setzen.
Ansonsten werden beide Seiten - die MAs und die Elos gleichermaßen - weiterhin in ihrer unheilvollen Starre verharren, bis irgendwann das gesamte System kollabiert, und sich beide Seiten gegenseitig an den Laternenpfählen aufknüpfen, während die Hartz-Profiteure davon völlig unberührt weiter ihre Kreise ziehen um ihre Ziele zu verfolgen.

LG
 
Alt 26.11.2009, 17:18   #120
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Hallo Hamburgeryn,

Deinem sachlichen Beitrag schliesse ich mich gerne an.

Wenngleich ich jedoch nicht die Hoffnung aufgebe, dass es auch weiterhin SB's gibt, die über den Tellerrand schauen können.
 
Alt 26.11.2009, 17:56   #121
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Zitat von canigou Beitrag anzeigen
Hallo Hamburgeryn,

Deinem sachlichen Beitrag schliesse ich mich gerne an.

Wenngleich ich jedoch nicht die Hoffnung aufgebe, dass es auch weiterhin SB's gibt, die über den Tellerrand schauen können.
Dem ist kaum etwas hinzu zu fügen!
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 26.11.2009, 19:16   #122
klaus1233->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.03.2006
Beiträge: 245
klaus1233
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Nirgendwo ist die Angst vor der eigenen Arbeitslosigkeit so groß, wie bei Beschäftigten mit befristeten Verträgen in BA/ARGE. Sie sehen täglich die soziale Realität und wie der Mensch sich verändert und welche Perspektiven er noch hat. . Man stelle sich nur mal vor, dass sie dann bei ihren eigenen Kollegen die Anträge abgeben und in Maßnahmen gesteckt werden und auch die Hosen runter lassen müssen. Oder die ständigen neuen Gesetze, Neuformierungen der Organisationsstrukturen. Da ist auch permanente Unsicherheit. Deshalb sind sie besonders gut steuerbar und willig, alles zu tun, damit dieses Schicksal an ihnen vorbei geht.

Diese Statusverängstigten sind auch Opfer der Landnahme des Finanzkaptials und der damit verbundenen Prekarität wie die Überflüssigen und die Kernprekarier ( Leiharbeiter und Niedriglöhner).
Die Festangestellten mobben, stänkern und Hetzen über Leiharbeiter und Niedriglöhner, Leiharbeiter und Niedriglöher hetzen, mobben und stänkern über die Überflüssigen. Dazwischen noch ein paar Studis, Selbstständige, Praktikanten. Jeder gegen jeden, jeder ist bedroht, bedroht, schleimt, intrigiert, bietet an, schauspielert und schluckt Pillen, um den persönichen Supergau zu vermeiden.

Und wer ist der lachende Dritte? Noch nie war es so einfach, Chef zu sein, man muss nur die Belegschaftsmischung ändern, die Berechtigungen und Privilegien etwas rotieren lassen und schon gleich ist Action und der Chef wird unangefochtener Schiedsrichter. Und wer nicht kann, der holt sich auf Kosten des Arbeitgebers einen Berater, der ihm zeigt, wie man es machen muss.
klaus1233 ist offline  
Alt 27.11.2009, 11:16   #123
Heinzi1
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Zitat:
Die Festangestellten mobben, stänkern und Hetzen über Leiharbeiter und Niedriglöhner, Leiharbeiter und Niedriglöher hetzen, mobben und stänkern über die Überflüssigen. Dazwischen noch ein paar Studis, Selbstständige, Praktikanten. Jeder gegen jeden, jeder ist bedroht, bedroht, schleimt, intrigiert, bietet an, schauspielert und schluckt Pillen, um den persönichen Supergau zu vermeiden.
Wir leben in einem System aus Angst und Schuld. Das ist genau das, womit sie uns immer wieder kriegen.

Stellt Euch mal vor, wir hätten keine Angst ...
 
Alt 27.11.2009, 13:27   #124
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Zitat von Heinzi1 Beitrag anzeigen
Wir leben in einem System aus Angst und Schuld. Das ist genau das, womit sie uns immer wieder kriegen.

Stellt Euch mal vor, wir hätten keine Angst ...
Dann wird man ganz fix erneut einbestellt und das Verhör findet im intimen Kreis von drei Personen statt. Zwei leiten das "Interview" und der Dritte schaut die ganze Zeit über ins grelle Licht. Im Ernst.
 
Alt 29.11.2009, 00:13   #125
WillyV
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wenn Kölner ARGE-Mitarbeiter nachts nicht schlafen können

Hier einen Beitrag, den man nicht kommentieren muss.
Er sagt bereits alles:
www.tacheles-sozialhilfe.de
 
 

Stichwortsuche
argemitarbeiter, kölner, nachts, schlafen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wenn Mitarbeiter Geld in ihre Firma investieren-Die Zukunftslösung? wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 17.07.2009 08:48
So gehts auch: Wenn Mitarbeiter ihre Chefs wählen - Unternehmen in Arbeiterhand Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 02.07.2009 08:25
Können die mich beim Amt rausschmeissen, wenn... Fragen-über-Fragen Allgemeine Fragen 8 10.03.2008 21:57
Was tun, wenn Arbeitsabläufe der Arge nicht funktionieren? knutinge Allgemeine Fragen 4 06.07.2007 19:07
Können die bei der Arge denn nicht mal richtig lesen? Jean r-d ALG II 4 12.06.2007 06:44


Es ist jetzt 06:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland