Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Kinder suchen in Köln nach Essen


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2014, 13:39   #26
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kinder suchen in Köln nach Essen

Zitat von BurnsTorn Beitrag anzeigen
Ich weiß, dass ich mir für diese Meinung hier im Forum virtuelle Schläge einhandele, aber ich bin dennoch davon überzeugt, dass in Deutschland kein Mensch hungern, geschweige denn verhungern, muss, wenn die staatlich vorhandenen und einforderbaren Leistungen - sowie auch die freiwilligen caritativen Angebote diverser Initiativen - in Anspruch genommen werden. Sie werden es aber nicht immer, sei es aus Unwissen, Angst oder Scham, aber auch aus Unfähigkeit und Desinteresse.
:danke:

Für Deine Einschätzung! Eine Überlegung wäre es aber durchaus wert, nachzuforschen, ob diese Familie wirklich über sämtliche Hilfen informiert wurde.

Und, wer soll solchen Familien helfend zur Seite stehen, wenn es keine Integrationshelfer mehr gibt?
 
Alt 01.07.2014, 13:56   #27
Existenzminimum
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.12.2011
Beiträge: 1.795
Existenzminimum Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kinder suchen in Köln nach Essen

Zitat von Snickers Beitrag anzeigen
...

An was soll Deutschland denn noch alles Schuld haben?

Flüchtlingskinder in Köln - Panorama - WDR.de
Danke für den link, darüber wird doch einiges klarer und man ist nicht auf die "RTL-Action/Sensation-News"-Verschnitt angewiesen.

Zitat:
...Das Geld, das Flüchtlinge bekommen, sobald sie sich in Köln gemeldet haben, reiche tatsächlich aus, "um ein menschenwürdiges Existenzminimum sicherzustellen", sagt auch Claus-Ulrich Prölß vom Kölner Flüchtlingsrat, "kein Kind muss im Müll nach Essen suchen, weil es den Eltern an Geld mangelt". Das Problem sei ein anderes: Manche Familien, die aus bitterster Armut nach Deutschland kommen, hätten tatsächlich in ihrem Herkunftsland bisher unter anderem davon gelebt, im Müll nach Dingen zu suchen, die sie verkaufen können. "Auch die Kinder sind da oft mit einbezogen, das Familieneinkommen zu sichern." Die Methode, sagt Prölß, sei vergleichbar mit den Deutschen, die in Mülleimern nach Pfandflaschen suchen und sich damit teils einen ordentlichen Zugewinn zu ihren Hartz IV-Bezügen sichern....
Wer weiß, ob nicht auch Eigeninteressen der Frau vom Kalker Mittagstisch im Spiel waren: (vorgeblicher) höherer Bedarf hinsichtlich Essen--> mehr Kohle nötig... .

Kann ich nicht belegen, ist nur ein Gedanke.

Wie wir wissen, tun caritative-soziale Institutionen ja ne Menge um weitere Gelder zu generieren: leider nicht immer aus tatsächlich gemeinnützigen Motiven heraus.
Existenzminimum ist offline  
Alt 01.07.2014, 14:25   #28
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kinder suchen in Köln nach Essen

Wer es schaft nach Deutschland zu kommen mit 10 Kindern im Gepäck, der wird es wohl schaffen zu kochen!

Und wenn nicht, ist es nicht das Problem des deutschen Staates.

Zitat:
Elisabeth Lorscheid fordert: Ein Kindertisch in jedem Veedel
Wenn ich FORDERN schon höre, könnte ich kotzen.......wie wäre es mal mit Bitten?
Die einfachsten Benimmregeln werden missachtet.

Nach Hunger-Bildern: Elisabeth Lorscheid fordert: Ein Kindertisch in jedem Veedel | Köln*| EXPRESS

Aber das hat sie gut gemacht:

Zitat:
Die Idee entstand 2009 durch Elisabeth Lorscheid, als diese - selbst arbeitslose und allein erziehende Mutter - bemerkte, dass damalige Freunde ihrer Söhne immer zum Essen zu ihr kamen.
für dich auch auf englisch espps....

Kalker Kindermittagstisch - ein Projekt der Klasse 7 ab
Snickers ist offline  
Alt 01.07.2014, 16:01   #29
BurnsTorn
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kinder suchen in Köln nach Essen

Zitat von espps Beitrag anzeigen
Eine Überlegung wäre es aber durchaus wert, nachzuforschen, ob diese Familie wirklich über sämtliche Hilfen informiert wurde.
Dazu kann ich dir aufgrund meiner beruflichen Erfahrung im Sozialwesen folgendes sagen: In den meisten Fällen, in den soziale Verwahrlosung vorkommt, mangelt es ausdrücklich NICHT an Informationsgabe. Das dürften dir auch diverse Streetworker, Integrationslotsen und Quartiersmanager bestätigen. Es gibt dort, wo sich soziale Probleme häufen, diverse niedrigschwellige, auch nicht-staatliche Einrichtungen, wo Menschen sich über Unterstützungsmöglichkeiten informieren können, wenn sie sich denn informieren wollen. Leider passiert es aber oft, dass diverse dieser problematischen Großfamilien aus Südosteuropa, von denen man in den Medien des Öfteren liest, sich extrem abschotten.

Da ist kaum ein Rankommen, obwohl es seitens der Behörden immer wieder versucht wird. Sobald dem Jugendamt eine mögliche Kindeswohlgefährdung nach § 8a SGB VIII bekannt wird, wird durchaus reagiert, d.h. es tauchen Sozialarbeiter auf, die sich ein Bild der Lage machen und über Hilfemöglichkeiten, Leistungen nach den SGB, dem AsylbLG, über Hilfen bei freien Trägern, Kirchen etc. informieren. Und es werden dann auch Kinder in Obhut genommen. Ich selbst bin mit den Fällen mehrerer Großfamilien vertraut, denen das Jugendamt alle Kinder "weggenommen" hat. Doch das zu tun ist oft ein nutzloser Kampf gegen Windmühlen, denn nicht selten passiert es, dass die Kinder aus der Wohngruppe, wo sie unter besseren Bedingungen als in ihrem Messie-Zuhause untergebracht sind, wieder weglaufen.

Kurz gesagt werden Hilfen manchmal nicht nur nicht angenommen, sondern bisweilen sogar mit Gewalt zurückgewiesen. Es gibt Häuserblocks, da traut sich kein Sozialarbeiter hin. Und ein Punkt, den man auch nicht vergessen darf, ist, dass es einfach relativ ist, was als "normale" Lebensbedingungen betrachtet wird. Es gibt Großfamilien, für die es ganz "normal" ist, im Müll nach verwertbaren Dingen zu suchen, weil sie das von zuhause so kennen. Was für viele Menschen, die in Deutschland bzw. in einem reichen Land aufgewachsen sind, unhaltbare Zustände sind, ist für Leute, die in extremer, absoluter Armut aufgewachsen sind, längst nicht immer so abwegig.

Zitat von espps Beitrag anzeigen
Und, wer soll solchen Familien helfend zur Seite stehen, wenn es keine Integrationshelfer mehr gibt?
Es gibt doch Helfer! Es gibt Hilfe durch a) staatliche Transferleistungen (Geldzahlungen, Unterkunft), b) caritative Leistungen (Spenden, Tafeln) und c) staatliche wie private Dienstleistungen (Beratung und Begleitung durch Ehrenamtliche und Sozialarbeiter). Man kann - auch ohne Termin - bei Jugendamt oder Sozialamt vorbeigehen und dort nach Hilfe fragen, man kann, wenn das zu hochschwellig ist, in diversen kirchlichen Beratungsstellen vorstellig werden (Infos über solche Dienste finden sich z.B. oft bei Tafeln), man kann andere Nachbarn fragen, wo die Hilfe bekommen, man kann einen Streetworker ansprechen usw. Hilfe gibt es schon, was fehlt ist vielfach die Bereitschaft, sie anzunehmen.
 
Alt 01.07.2014, 16:10   #30
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kinder suchen in Köln nach Essen

@BurnsTorn

ein ♥liches :danke:
Snickers ist offline  
Alt 01.07.2014, 16:32   #31
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kinder suchen in Köln nach Essen

@Burns Torn

Danke für Deine Einschätzung der Thematik!

Hier in meinem pers. Umfeld der Optionskommunen ist es eher so, dass es diese Hilfen nicht, oder nur eingeschränlt gibt. Und wenn, dann nur auf Nachfrage.

(3 Sozialarbeiter für den gesamten Kreis im ländlichen Raum)

Allein die Tatsache, dass die Familien Sprachbarrieren haben und kein Dolmetscher zur Verfügung steht, sowie die Behörden nicht (mehr) in vollem Umfang informieren, lässt mich daran zweifeln, dass eben alle Infos geflossen sind.

Allerdings ist die gegenseitige Wahrnehmung der Menschen untereinander und die Hilfsbereitschaft noch vorhanden, so dass Notsituationen besser überwunden werden können.
 
Alt 01.07.2014, 17:01   #32
Don Vittorio
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 3.792
Don Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kinder suchen in Köln nach Essen

Zitat von espps Beitrag anzeigen

Allein die Tatsache, dass die Familien Sprachbarrieren haben und kein Dolmetscher zur Verfügung steht,
Die Amtssprache ist nunmal Deutsch.
Man kann doch nicht jedem einen Dolmetscher an die Seite stellen.
Oder glaubst Du,selbst wenn Du mit einem guten Job in die USA oder Canada,Australien oder Neuseeland auswanderst,Du bekommst dort einen Dolmetscher ?Oder man hat dort amtliche Anträge in 8 Sprachen wie bei uns vorliegen ?
Erste Voraussetzung um in einem neuen Land zu leben,ist immer noch eine gewisse Kenntnis der dort gesprochenen Sprache.
Don Vittorio ist offline  
Alt 01.07.2014, 17:21   #33
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kinder suchen in Köln nach Essen

Zitat von Don Vittorio Beitrag anzeigen
Die Amtssprache ist nunmal Deutsch.
Man kann doch nicht jedem einen Dolmetscher an die Seite stellen.
Oder glaubst Du,selbst wenn Du mit einem guten Job in die USA oder Canada,Australien oder Neuseeland auswanderst,Du bekommst dort einen Dolmetscher ?Oder man hat dort amtliche Anträge in 8 Sprachen wie bei uns vorliegen ?
Erste Voraussetzung um in einem neuen Land zu leben,ist immer noch eine gewisse Kenntnis der dort gesprochenen Sprache.
bei uns hat man gesetzlichen Anspruch auf einen Dolmetscher beim JC.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline  
Alt 01.07.2014, 17:29   #34
Harte Sau
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 2.079
Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kinder suchen in Köln nach Essen

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
bei uns hat man gesetzlichen Anspruch auf einen Dolmetscher beim JC.
Wie kommst Du auf JC darum geht es doch hier nicht.

Aber mal davon ab,was die Leute verstehen wollen verstehen sie auch, wenn es was unangenehmes ist natürlich nicht.
Harte Sau ist offline  
Alt 01.07.2014, 17:46   #35
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.934
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kinder suchen in Köln nach Essen

Zitat von Existenzminimum Beitrag anzeigen

Wer weiß, ob nicht auch Eigeninteressen der Frau vom Kalker Mittagstisch im Spiel waren: (vorgeblicher) höherer Bedarf hinsichtlich Essen--> mehr Kohle nötig... .

Kann ich nicht belegen, ist nur ein Gedanke.

Wie wir wissen, tun caritative-soziale Institutionen ja ne Menge um weitere Gelder zu generieren: leider nicht immer aus tatsächlich gemeinnützigen Motiven heraus.
Wie du dem Film entnehmen kannst bekommt sie NIX dafür.
Also Gedanke abwegig.
Dark Vampire ist offline  
Alt 01.07.2014, 19:10   #36
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kinder suchen in Köln nach Essen

Zitat von Dark Vampire Beitrag anzeigen
Wie du dem Film entnehmen kannst bekommt sie NIX dafür.
Also Gedanke abwegig.
Nix wäre nichts, sie aber hat einen Verein gegründet...........da beleibt mehr als nichts.


Leitfaden für Vereinsgründer - Der e.V. | akademie.de
Snickers ist offline  
Alt 01.07.2014, 20:39   #37
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kinder suchen in Köln nach Essen

Zitat von Don Vittorio Beitrag anzeigen
Oder glaubst Du,
Was oder woran ich glaube, steht nicht zur Debatte!

Fakt ist, dass ich weiß, dass diese Informationen oft zu dürftig gestreut sind.
 
 

Stichwortsuche
essen, kinder, köln

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BA: Jobcenter sollen gründlicher nach eigenen Fehlern suchen Hartzeola Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 19.01.2014 16:44
Wie ungestört selbst nach Job suchen? Fragesteller1 ALG II 10 24.07.2013 18:28
Wie weit muß ih nach Wohnraum suchen? (Umkreis) chaotenfamily ALG II 3 26.11.2010 10:21
Fast alle Unternehmen suchen online nach Mitarbeitern Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 22 31.01.2009 12:20
Freistaat soll Essen für Hartz-IV-Kinder zahlen Ahasveru Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 22.11.2008 07:49


Es ist jetzt 14:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland