Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> „Das Jobcenter ist schuld an ihrem Tod!“


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.06.2011, 17:22   #251
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

hallo kelton,

unm deinen horizont bezüglich auszahlung von hartz4 leistungen zu erweitern.... lies mal den tread:

http://www.elo-forum.org/alg-ii/7465...tag-offen.html

ausserdem wärs einen lupifupi klick am PC der SB gewesen die verlangten 10€ TROTZ SCHON ERFOLGTER BANKANWEISUNG mit der nächsten zahlung des folgemonats zu verechnen.....

liebe grüße von barbara
 
Alt 10.06.2011, 17:25   #252
Kelton
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 115
Kelton Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Möglicherweise empfindest du die Situation als albern. Lass mich raten: Du gehörst zum weißen, europäischen Bürgertum?
Sehr richtig. Ich bin weiß, ich bin Bürger.

Es tut mir leid, aber da ist mir zuviel "Spekulatius" dabei.

Das Mitführen eines Messers gehört in Mitteleuropa wohl kaum zum Standard. Auch die Promille von Kletterern, die ALG-II beantragen, könnten ihr Messer freundlicherweise zu Hause lassen. Es wird im Jobcenter nicht benötigt. Und das Schälen von Lebensmitteln sollte man ebenso zu Hause erledigen, und nicht in einer Behörde.

Ein Messer hat in einer Behörde nichts verloren, und wer akut Hunger verspürt, wird in einer Behörde nichts bekommen, was den Hunger stillt. Dafür gibt es andere Stellen.
Kelton ist offline  
Alt 10.06.2011, 17:34   #253
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
Sehr richtig. Ich bin weiß, ich bin Bürger.
Und du kannst also dann aus Erfahrung wiedergeben, wie man sich als nicht-weißer Bürger hier so fühlt?
Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
Es tut mir leid, aber da ist mir zuviel "Spekulatius" dabei.
Ich hoffe, diese Erkenntnis gilt auch für deine Beiträge.
Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
Das Mitführen eines Messers gehört in Mitteleuropa wohl kaum zum Standard.
Was ist das für ein Standard? Das Mitführen eines Kamerastativs gehört vermutlich auch nicht "zum Standard" - ich habs dennoch oft dabei.
Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
Auch die Promille von Kletterern, die ALG-II beantragen, könnten ihr Messer freundlicherweise zu Hause lassen. Es wird im Jobcenter nicht benötigt.
Ich weiß nicht, was du für ein langweiliges Leben hast, aber Tage verlaufen nicht so, dass man aufsteht, zum Jobcenter geht und gleich wieder nach Hause dackelt. Manch ein Kletterer beginnt nach dem Amtsbesuch seine Tour, manch Hungriger schält sich danach eine Orange ...
Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
Und das Schälen von Lebensmitteln sollte man ebenso zu Hause erledigen, und nicht in einer Behörde.
Davon sprach niemand, dass in der Behörde Lebensmittel zubereitet werden.
Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
Ein Messer hat in einer Behörde nichts verloren, und wer akut Hunger verspürt, wird in einer Behörde nichts bekommen, was den Hunger stillt. Dafür gibt es andere Stellen.
Ja, und ein Kamerastativ hat da auch nix zu suchen. Schließlich könnte ich damit jemandem den Schädel einschlagen. Überhaupt haben auch Kaffeetassen auf Schreibtischen aus ebendiesem Grund dort nix zu suchen. Und Hände erst ...

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 10.06.2011, 18:10   #254
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

oh, du böses kleines wort, wie hattest du mir nur entgleiten können - also korrigiere:
Zitat von olivera Beitrag anzeigen
...Mindestens in den Sozialämtern Schöneberg (Baden'sche Straße) und Wedding (Rathaus) gab es zwischen 2000-2005, jedenfalls nicht durchgängig über den gesamten Zeitraum hinweg, keine Sicherheitsdienste in Präsenz (wenn sich welche versteckt hatten.. -ja mei, kann man schlecht was drüber sagen..)
...
zu:
Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
In Berliner Sozial- und Wohnungsämtern bereits seit 2000.
Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
Schriftlich hab ich nichts, ich weiß es nur aus Erfahrung. ...
Zitat von haef Beitrag anzeigen
es geht um flächendeckend und im Übrigen um Deinen Beweis, dass es das in Berlin in allen Sozialämtern gegeben hat.
Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
OT: Sicherheitsdienste gibt es mittlerweile in jedem größeren Bürogebäude. Das ist keine Spezialität von AfA/JC.
Zitat von haef
Das hat es zu keiner Zeit vorher weder im Arbeitsamt noch in den Sozialämtern gegeben.
-
würde ergo sagen: weder nirgends nicht noch immer überall - aber dass der security-boom der letzten ca 20 Jahre in D nicht vor der 'Schnittstelle Büger-öffentlcihe Verwaltung' halt gemacht hat, liegt wohl auf der Hand, und dass nach den Tendenzen/Sorgen zur 2/3-Gesellschaft schließlich die Einführung des AlGII dem boom sowohl billige Arbeitskräfte sowie 'Nachfrage' zugeführt hat, wie vor der hartzivigen prekarisierung der Transferempfänger nicht auf so breiter front zu beobachten war -wer wollte das bestreiten? Freilich - in Armuts- und gesellschaftl. Zersptliterungsfragen war berlin schon immer trauriges Vorbild (hat man nur bis 89 nicht gemerkt: subventionsparadiese west- wie ostberlin...)
olivera ist offline  
Alt 10.06.2011, 18:37   #255
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Ob ein "normaler" Mensch ein Messer dabei hat oder nicht...

Ich bin fast immer mit Rucksack unterwegs. Und in diesem ist u.a. ein Messer (neben anderen nützlichen Dingen). Das pack ich nicht ständig ein u. aus. Es befindet sich immer dort, auch wenn ich in einer Behörde bin.
 
Alt 10.06.2011, 18:45   #256
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Ohne Sicherheitsdienst bekommt man in D kein größeres Objekt mehr versichert. Schon von daher bleibt gar keine andere Wahl...
Da gibt es aber einen kleinen Unterschied: Die Sicherheitsdienste, die bei sonstigen größeren Objekten sind, befassen sich eher damit nur Berechtigte einzulassen bzw. Unberechtigte draußen zu halten. In ARGEn scheinen sie eher dafür beschäftigt zu werden, um bei kleinsten Problemen mit körperlicher Gewalt (dazu gehört aus meiner Sicht schon das "hinausbegleiten") einzugreifen.
angeschifft ist offline  
Alt 10.06.2011, 18:48   #257
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Ob ein "normaler" Mensch ein Messer dabei hat oder nicht...

Ich bin fast immer mit Rucksack unterwegs. Und in diesem ist u.a. ein Messer (neben anderen nützlichen Dingen). Das pack ich nicht ständig ein u. aus. Es befindet sich immer dort, auch wenn ich in einer Behörde bin.
Die Frau trug es am Körper, wie ich bereits weiter oben (mit einem Link) erwähnt habe. Es ist nun wirklich ungewöhnlich mit einem Messer am Körper eine ARGE aufzusuchen! Dein Schweizer Taschenmesser im Rucksack ist also ein vollkommen hinkender Vergleich!
angeschifft ist offline  
Alt 10.06.2011, 18:51   #258
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Siehst Du, du hast keine Ahnung, meinst aber hier mitreden zu können. Bei den Jobcentern dauert das solange, weil die Vorgänge erst noch zig andere Stellen passieren müssen, bis es dann von Nürnberg aus überwiesen wird.
Dann ist die Aussage, die man der Frau gegenüber gemacht hat, aber falsch. Sie wollte ja angeblich nicht begreifen, dass das Geld bereits überwiesen ist. Überwiesen heißt ja laut deiner Aussage, es ist bereits in Nürnberg durchgewunken, also maximal nach 2 Tagen beim Empfänger.
angeschifft ist offline  
Alt 10.06.2011, 18:53   #259
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

so so,

nun hatte sie das messer am körper?

in der berichtwerstattung vom 20. mai hieß es ...."holte aus ihrer handtasche ein messer"...

Messerattacke: Tödlicher Schuss im Jobcenter wegen Hartz-IV-Leistung - Nachrichten Aktuell - WELT ONLINE

liebe grüße von barbara
 
Alt 10.06.2011, 19:00   #260
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Dann ist die Aussage, die man der Frau gegenüber gemacht hat, aber falsch. Sie wollte ja angeblich nicht begreifen, dass das Geld bereits überwiesen ist. Überwiesen heißt ja laut deiner Aussage, es ist bereits in Nürnberg durchgewunken, also maximal nach 2 Tagen beim Empfänger.
Wir erleben das ja nun jeden Tag, dass den Leuten gesagt wird, das Geld sei angewiesen. Dann hat die/der SB das fertig gemacht und der Weg geht dann halt weiter. Und ich weiß wovon ich spreche, weil wir das jeden Tag haben.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 10.06.2011, 19:05   #261
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von olivera Beitrag anzeigen
würde ergo sagen: weder nirgends nicht noch immer überall - aber dass der security-boom der letzten ca 20 Jahre in D nicht vor der 'Schnittstelle Büger-öffentlcihe Verwaltung' halt gemacht hat, liegt wohl auf der Hand, und dass nach den Tendenzen/Sorgen zur 2/3-Gesellschaft schließlich die Einführung des AlGII dem boom sowohl billige Arbeitskräfte sowie 'Nachfrage' zugeführt hat, wie vor der hartzivigen prekarisierung der Transferempfänger nicht auf so breiter front zu beobachten war -wer wollte das bestreiten?
Bei uns gab es vor 10,15 Jahren nicht nur Security im Sozialamt, sondern auch noch die regelrechte Abschottung der MA. Um zu verhindern, dass die damaligen Bittsteller einfach so durchs Treppenhaus in die Amtsstuben toben, hatte man unten am Treppenaufgang ein riesiges Gitter deckenhoch und treppenbreit angebracht, indem sich eine verriegelte Gittertür befand, vor dem zwei Wachmänner postiert waren, die breitbeinig, uniformiert, mit den Daumen im Gürtel dastanden, und nur diejenigen vorbei ließen, die eine schriftliche Einladung vorweisen konnten. Alle anderen wurden notiert, um dann nach undurchsichtigen Kriterien und geheimnisvollen Riten durchgelassen zu werden.

Im jetzigen JC wurde die Security abgeschafft, stattdessen gibt es Panzerglastüren, die nur nach vorheriger Anmeldung im Empfang geöffnet werden. Die Bürotüren haben außen keine Klinken, und die Büros selbst sind wie eine Perlenschnur ineinander begehbar.
Die Büro-zu-Büro-Tür steht immer offen, sodass die MAs innerhalb ihrer Zimmer hin und her gehen können, ohne dass die Kundschaft es von außen mitbekommt.
Für den Wartenden vor Zi.17 bedeutet es, dass er nicht weiß, ob "sein" SB tatsächlich in diesem Raum im Gespräch mit einem Elo hockt, oder in Zi. 42 ein Dauerschwätzchen hält.

So weit ich weiß, wurde die Security abgeschafft, da sich dass JC in unmittelbarer Nähe einer Wache befindet, zu der es einen direkten Draht geben soll.
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 10.06.2011, 19:14   #262
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von M. Twain Beitrag anzeigen
vor dem zwei Wachmänner postiert waren, die breitbeinig, uniformiert, mit den Daumen im Gürtel dastanden...
 
Alt 10.06.2011, 19:20   #263
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

hallo ihr lieben,

etwas OT, aber zum thema polizei und jobzenter bzw. das "alte sozialamt". gibt es an meinem ort auch nur im doppelpack.

früher vor hartz4 sozialamt und polzei vis à vis, nun nach hartz4 hat die streife hausnummer 67a jobzenter 67. ein schelm wer pöses dabei denkt. un des is hier eine kleinstadt....

liebe grüße von barbara
 
Alt 10.06.2011, 19:33   #264
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Juhu!

wir können Widerspruchsstelle, Sozialgerichte usw. schließen! Der Rechtsweg wird überflüssig.
Das spart Zeit und Steuergelder!

Wer sich vom Jobcenter benachteiligt fühlt, zuckt einfach sein Messer. Wenn er Glück hat, bekommt er sein Geld.
Wenn nicht, sticht er die herbei geeilten Polizisten halt in den Bauch. Sollte er erschossen werden, spart das auch wieder Steuergelder...
...und er wird zum Märtyrer.

Jetzt mal im Ernst:
Ich bin einfach fassungslos, wie erwachsene Menschen das Einstechen auf Polizisten (egal was dazu geführt hat) auch nur im Ansatz richtig finden können.
 
Alt 10.06.2011, 19:37   #265
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat:
Wer sich vom Jobcenter benachteiligt fühlt, zuckt einfach sein Messer. Wenn er Glück hat, bekommt er sein Geld.
Und die mit langem Messer bekommen ein bisschen mehr und die mit kurzem Messer etwas weniger?
Purzelina ist offline  
Alt 10.06.2011, 19:39   #266
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Sorry, aber kein Klischee. Die Typen standen tatsächlich so da.
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 10.06.2011, 19:42   #267
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Juhu!

wir können Widerspruchsstelle, Sozialgerichte usw. schließen! Der Rechtsweg wird überflüssig.
Das spart Zeit und Steuergelder!

Wer sich vom Jobcenter benachteiligt fühlt, zuckt einfach sein Messer. Wenn er Glück hat, bekommt er sein Geld.
Wenn nicht, sticht er die herbei geeilten Polizisten halt in den Bauch. Sollte er erschossen werden, spart das auch wieder Steuergelder...
...und er wird zum Märtyrer.

Jetzt mal im Ernst:
Ich bin einfach fassungslos, wie erwachsene Menschen das Einstechen auf Polizisten (egal was dazu geführt hat) auch nur im Ansatz richtig finden können.
Ich bin entsetzt, wie man an solchen gesetzlichen Regelungen, an einem solchen Sozialrassismus, stur festhalten kann, ohne Rücksicht auf Schäden an Leib u. Leben aller Beteiligten.
 
Alt 10.06.2011, 19:51   #268
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Juhu!



Jetzt mal im Ernst:
Ich bin einfach fassungslos, wie erwachsene Menschen das Einstechen auf Polizisten (egal was dazu geführt hat) auch nur im Ansatz richtig finden können.
Hast Du mal überlegt was Du da schreibst?
Ne bestimmt nicht. Keiner hier hat das rechtfertigt. Aber Du unterstllst einfach nur, ohne die Sachen zu lesen. Deswegen braucht man auch keine weitere Diskussion mit dir, weil Du anderen Sachen unerstellst, die niemals gesagt wurden.

Man sollte vorsichig um Umgang mit dir sein, da dein starres Festhalten an deinem Bild von anderen gefährlich werden kann. Das hat schon fast was Mobartiges und möchte nicht wissen, was passiert, wenn Du und deinesgleichen in Rudeln auftreten.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 10.06.2011, 20:03   #269
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat:
Man sollte vorsichig um Umgang mit dir sein, da dein starres Festhalten an deinem Bild von anderen gefährlich werden kann.
Das ist natürlich verwerflicher als anderen ein Messer in den Bauch zu rammen.
Purzelina ist offline  
Alt 10.06.2011, 20:14   #270
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Wenn man sich den Verlauf der spärlichen Mitteilungen in der Presse so anschaut, ist von einem durch Messerstiche schwer verletzten Polizisten schon lange nicht mehr die Rede. Wie geht es ihm? Warum interessiert sich die Presse nicht dafür?

Vielmehr hieß es auf der Pressekonferenz am 08.06.2011:

Zitat:
Czernohorsky-Grüneberg (Leiterin des Jobcenters Frankfurt/M: "Erst als die herbeigerufene Polizei nach ihrem Personalausweis fragte, eskalierte die Situation. Die Frau ging mit einem Messer auf den Polizisten zu, woraufhin seine Kollegin einen Schuss abgab - der ein tödliches Ende nahm."
journal frankfurt

Wie schon gesagt, in diesem traurigen Fall gibt es viele Merkwürdigkeiten und Fragen. Und wenn hier nicht ständig öffentlicher Druck gemacht wird, werden wir keine Antworten bekommen.
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline  
Alt 10.06.2011, 20:15   #271
andreas.kroeger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.05.2011
Beiträge: 15
andreas.kroeger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
hallo ihr lieben,

etwas OT, aber zum thema polizei und jobzenter bzw. das "alte sozialamt". gibt es an meinem ort auch nur im doppelpack.

früher vor hartz4 sozialamt und polzei vis à vis, nun nach hartz4 hat die streife hausnummer 67a jobzenter 67. ein schelm wer pöses dabei denkt. un des is hier eine kleinstadt....

liebe grüße von barbara
Die werden aus dem selben Topf gefüttert
andreas.kroeger ist offline  
Alt 10.06.2011, 20:20   #272
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Genauso war ja die Rede davon, die Getötete hätte randaliert. Nur:
1. Was sind eigentlich Randale?
2. Entspricht die Definition von Randalen den bis jetzt bekannten Tatsachen?
3. Wem nützt es?

"Wer sich vom Jobcenter benachteiligt fühlt, zuckt einfach sein Messer. Wenn er Glück hat, bekommt er sein Geld." wurde hoffentlich nicht in Verkennung der gegenwärtig bekannten Tatsache geschrieben, sondern als Übertreibung. Andernfalls wäre es schlichtweg falsch, denn das Messer kam nach gegenwärtigen Kenntnissen erst zum Einsatz, als die Konfrontation mit der Polizei stattfand, also nachdem SB und Sicherheitsdienst die Lage nicht in den Griff bekamen. Aber das hatten wir ja auch schon dreiunddrölfzigtausendmal erörtert.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 10.06.2011, 20:46   #273
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

hallo ihr lieben,

weil wir ja lediglich nur spekulieren können stelle ich auch mal eine meiner phantasien zum gedanken machen an. ich benutze dazu lediglich die wenigen infos aus der presse die mir bekannt sind:

ich gehe auf das jobzenter und verlange mein recht, ohne beistand, aber mit wissen um die rechtslage zu auszahlungen. ich hab eine tasche mit allerlei gelumpse drinnen, auch meinen personalausweis, schlüsseln, tempos, messerchen, nagelfeile, ollem lippenstift etc. SB will nicht, ok, nerv ich halt, security kommt dazu, ich werde laut.

herrschaften beratschlagen sich, ich denke laut über bürokratie nach, und lasse meine umwelt daran teilhaben. herrschaften kommen zum schluss, "rufen wir die polizei".

weil mein anliegen irgendwie korrekt ist, mache ich mir nun noch lauter luft, nachdem ich weiß was nun kommt, mit einem gewissen unglauben im hinterkopf.

so jetzt isse da die bullerei, in voller montur, wahrscheinlich hat die SB einen terrorangriff gemeldet? (? falscher film bin ich?) wollen perso sehen, "ich denk mir ok!" und fange an zu wühlen in der tasche, nehme erst die tempo raus (motze weiter), hol den schlüssel raus (such weiter das verdammte persoding, motze noch lauter...) nehm das messer raus...ha! jetzt hatt bulle nr. 1 seine bestätigung erhalten terrortante die amok laufen will, und versucht nun offensiv das messer zu entwinden, dabei zieht er sich einige schnittverletzungen zu, weil ich mich nun auch wehre (immerhin bin ich im kopfe noch bei perso zeigen und suchen) , und werde nun von bullin erschossen....

diese reaktion würde ungefähr meinem temprament entsprechen, ohne die absicht jemanden zu verletzen, aber wenn mich jemand ruppig angrapscht, führt das durchaus zu abwehrreaktionen. somit muß ich mich auch fragen hätte ich mit der nagelfeile in meinem beispiel den bullen am arm und bauch dabei erwischt, und es wäre darauf geschossen worden, was würde die presse dann postulieren, wenn der inhalt meiner handtasche auf dem boden verstreut läge, auch mitunter einem messerschen drinnen?

was ich damit sagen will, mir fehlen bisher neutrale zeugenaussagen, die durchaus einen gezielten angriff auf einen polizisten bestätigen, oder ob da lediglich ein übertriebener "hilferuf" seitens des jobzenters zu einem handgemenge führte, weil die polizisten auf eine amokläuferin gefasst waren und nicht auf eine personalausweis suchende frau?

liebe grüße von barbara
 
Alt 10.06.2011, 20:54   #274
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Tag der "Offenen Tür" am 28.05.2011 in Frankfurt/M

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
polizei-erleben.jpg  
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline  
Alt 10.06.2011, 21:14   #275
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
was ich damit sagen will, mir fehlen bisher neutrale zeugenaussagen, die durchaus einen gezielten angriff auf einen polizisten bestätigen, oder ob da lediglich ein übertriebener "hilferuf" seitens des jobzenters zu einem handgemenge führte, weil die polizisten auf eine amokläuferin gefasst waren und nicht auf eine personalausweis suchende frau?

liebe grüße von barbara
Es wird da keine neutralen Zeugen geben können. Darum geht es auch nicht.
Worum es geht, liegt auch nicht an den Mitarbeitern in den Jobcentern, sondern an dem System, dass dazu geeignet ist Situationen eskalieren zu lassen. Und niemand kann sich davon frei sprechen, dass es Affekthandlungen gibt, die wahrscheinlich unter anderen Umständen nicht passiert wären. Wir wissen zumindest von der getöteten Frau, dass sie rassistische Übergriffe in Aschaffenburg erlebt hatte, in psychotherapeutischer Behandlung war. Da kann jede Meng passieren in Extremsituationen. Zumindest erlebe ich ja auch nahezu täglich, dass Menschen ohne Geld da stehen zum Teil Familien mit 4-5 Kinder die Leistungen einfach eingstellt wurden, weil irgend weine Bescheinigung fehlt (die auch völlig unerheblich war) etc, etc. Es wundert dann schon, dass nicht viel mehr passiert.

In Frankurt verwundert es dann doch, dass die Leiterin des Jobcenters, Diplompsychologin Claudia Czernohorsky-Grüneberg gegenüber der „Hessenschau“ (08.06.2011) aussagte, dass die Auszahlung des verweigerten Barbetrages in Höhe von 10 Euro möglich gewesen wäre. Zumindest entsteht der Eindruck, dass der tödlich geendete Konflikt fahrlässig provoziert wurde und hätte wohlmöglich vermieden werden können.

Ich habe schon Leute erlebt, die mir offen gesagt hatten, wenn ich nun mein mühsam erworbenes Haus aufgeben muss, dann werden ganz andere Sachen üpassieren. Und was ist die Ursache? der ganze Hartz (IV) Murks. Ich weiß auch, dass es solche Situationen auch schon in Sozialhilfezeiten gab. Aber auch da wurde die Situation fast immer duch völlig rigeide Sachbearbeiter ausgelöst, die ihre Macht demonstrierten, indem es Leistungen verweigert wurde. Als Sozialarbeiter kenne ich solche Sachen auch schon seit den 80iger Jahren.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
 

Stichwortsuche
jobcenter, schuld, tod“, „das

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gewerkschaften: Hartz IV-Gesetze schuld an Todesschüssen in Frankfurter JobCenter bin jetzt auch da Archiv - News Diskussionen Tagespresse 38 13.06.2011 14:49
SB hat angekündigt nach ihrem Ermessen... nordlicht22 Allgemeine Fragen 23 07.11.2010 12:19
So teuer ist das Leben in Ihrem Bundesland Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 29.09.2010 07:21
Die LINKE auf ihrem Weg in die gesellschaftliche Mitte Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 10.10.2008 09:19
Zwischenmitteilung zu Ihrem Antrag auf Arbeitslosengeld Stumme Ursel ALG I 8 03.04.2008 17:41


Es ist jetzt 20:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland