Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> „Das Jobcenter ist schuld an ihrem Tod!“


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.06.2011, 12:00   #226
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Hier mal das Video des hr zur Pressekonferenz vom 08.06.2011.

Interessant vor allem die Aussage, dass es kein Problem gewesen wäre, eine Barauszahlung vorzunehmen.
Ja, warum hat man das denn nicht getan?

In diesem traurigen Fall stellen sich noch viele Fragen. Ohne ständigen öffentlichen Druck wird es aber keine Antworten geben. Deswegen, wer in Frankfurt oder Nähe wohnt, sollte zur Trauerdemo am 18. Juni gehen.

Initiative Christy Schwundeck
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline  
Alt 10.06.2011, 12:03   #227
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
Ich mach mich mal unbeliebt....
das ist Dir ausdrücklich gelungen.
Du hältst das Erschießen einer H4 beziehenden Emigrantin für eine menschliche Reaktion. ( womöglich eine Stärke...)
Dass Polizisten mit ihren Partnern meist eine sehr enge Verbindung haben und es deshalb auch zu Überreaktionen kommen kann, ist ein Klischee aus Amikino, für Dich ein Freibrief.
Jedenfalls darf es überhaupt keine Polizisten geben, die morgens (oder wann auch immer) ihren Dienst beginnen, in dem sie sich darauf einschwören, unbedingt jemanden über den Haufen schiessen zu wollen (natürlich am liebsten einen Ausländer und/oder Transferleistungsempfänger) oder sich Strichlisten über von ihnen erschossenen machen, die sie dann mit stolzgeschwellter Brust vergleichen.
Mit Deiner Aufforderung, den ersten Stein zu werfen, zeigst Du Deine zutiefst religiöse Herangehensweise an diesen brutale Akt, zu verhindern, dass jemandem sein Geld nicht bar ausgezahlt wird.

Alles in allem erträglicheres Geschreibsel denn Offmantröpfchen.
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
Alt 10.06.2011, 12:42   #228
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von dr.byrd Beitrag anzeigen
Hier mal das Video des hr zur Pressekonferenz vom 08.06.2011.

Interessant vor allem die Aussage, dass es kein Problem gewesen wäre, eine Barauszahlung vorzunehmen.*
Ja, warum hat man das denn nicht getan?

In diesem traurigen Fall stellen sich noch viele Fragen. Ohne ständigen öffentlichen Druck wird es aber keine Antworten geben. Deswegen, wer in Frankfurt oder Nähe wohnt, sollte zur Trauerdemo am 18. Juni gehen.

Initiative Christy Schwundeck
Ähnlich wie bei der loveparade geht hier jetzt wohl ein Hauen und Stechen um die Verantwortung los, nach dem Motto, wir hätten ja alles tun können, aber dann kam die Polizei und natürlich - die Randaliererin war eh alles schuld.

Diese Bemerkung, wie auch andere, war allerdings ein Schuss der nach hinten losgeht.

Nebenbei auch falsch die Aussage der Reporterin, dass erst "...seit 2009 beschäftigen die Arbeitsagenturen Sicherheitsunternehmen um ihre Mitarbeiter zu schützen...".

Bedauerlich, das selbst in einer solchen Situation, die Journaille, aus Angst um ihr jämmerliches Dasein, es nicht fertigbringt, ordentlich zu fragen und zu recherchieren.

Tatsächlich und nachweisbar wurden bereits mit Einführung des SGBII am 1.1.2005 flächendeckend Sicherheitsdienste beschäftigt und zwar postiert i.d.R. direkt an den Eingängen.

Das hat es zu keiner Zeit vorher weder im Arbeitsamt noch in den Sozialämtern gegeben.

Ziel der Aussage, nicht zum ersten Mal, ist offensichtlich die Kausalität zu verdrehen, erst Gewalt, dann Sicherheit statt erst Provokation und Einschüchterung im Existenzkampf und dann Gewalt.

frdl. Grüße
Horst

Jetzt wird deutlich und offensichtlich und darum habe ich mich bislang zurückgehalten, was dort abgehen soll.

Es ging um 10 € und dieses Drecksvolk stellt sich noch hin und gibt der "Randaliererin" , einer Toten, die Schuld.

Allein dafür gehört ihnen, genauso wie dieser Journaille die Fresse poliert.

Auf nach Frankfurt. Mitfahrgelegenheiten bilden.
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline  
Alt 10.06.2011, 12:44   #229
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von roterhusar Beitrag anzeigen
das ist Dir ausdrücklich gelungen. Ja ich weiß, wenn man hier nicht 10000000% von der Heiligkeit von H4E überzeugt ist, hat man schon verloren....
Du hältst das Erschießen einer H4 beziehenden Emigrantin für eine menschliche Reaktion. ( womöglich eine Stärke...) Ja, weil niemand hier genau sagen kann, wie er sich in der Situation, die keiner hier live miterlebt hat, verhalten hätte. Und solange niemand bestätigt, dass die Polizistin geschossen hat, bevor die C.S. den zweiten Polizisten mit dem Messer verletzt hat, solange bleibe ich bei der Annahme von Notwehr in einer Ausnahmesituation. Und das mit der Stärke ist eine plumpe Provokation Deinerseits.
Noch was: Was ist der Unterschied zwischen dem Erschiessen einer Emigrantin und eines Menschen, der hier geboren, also nicht eingewandert, ist?

Dass Polizisten mit ihren Partnern meist eine sehr enge Verbindung haben und es deshalb auch zu Überreaktionen kommen kann, ist ein Klischee aus Amikino, für Dich ein Freibrief. Nein, menschlich und komplett klischeefrei.
Jedenfalls darf es überhaupt keine Polizisten geben, die morgens (oder wann auch immer) ihren Dienst beginnen, in dem sie sich darauf einschwören, unbedingt jemanden über den Haufen schiessen zu wollen (natürlich am liebsten einen Ausländer und/oder Transferleistungsempfänger) oder sich Strichlisten über von ihnen erschossenen machen, die sie dann mit stolzgeschwellter Brust vergleichen. Dann lies doch her mal die vielen Posts, die den Polizisten genau das unterstellen.
Mit Deiner Aufforderung, den ersten Stein zu werfen, zeigst Du Deine zutiefst religiöse Herangehensweise an diesen brutale Akt, zu verhindern, dass jemandem sein Geld nicht bar ausgezahlt wird.
Hast Du überhaupt gelesen, was ich geschrieben habe ? Naja, gelesen wohl gerade noch.......
Wenn eine Nichtauszahlung einen Angriff mit dem Messer auf einen Polizisten (der im übrigen mit der Nichtauszahlung nichts zu tun hatte) rechtfertigt, dann gute Nacht

Alles in allem erträglicheres Geschreibsel denn Offmantröpfchen.
Kurz und gut, Du bist auch einer von jenen, die um jeden Preis einen Märtyrer brauchen. Und da Menschen, die gegen die Ungerechtigkeit im System mit Information und Wissen erfolgreich vorgehen, nicht so spektakulär sind, stürzt man sich auf solche Vorkommnisse.

Sind die vielen Elos, die sich durch Infos, die sie z.B. auch aus diesem Forum beziehen erfolgreich zur Wehr setzen es nicht wert, dass man für sie einen Thread aufmacht und lobhudelt .....
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline  
Alt 10.06.2011, 12:46   #230
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von haef Beitrag anzeigen

Das hat es zu keiner Zeit vorher weder im Arbeitsamt noch in den Sozialämtern gegeben.
In Berliner Sozial- und Wohnungsämtern bereits seit 2000.
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline  
Alt 10.06.2011, 12:49   #231
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

OT: Sicherheitsdienste gibt es mittlerweile in jedem größeren Bürogebäude. Das ist keine Spezialität von AfA/JC.
 
Alt 10.06.2011, 12:57   #232
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
In Berliner Sozial- und Wohnungsämtern bereits seit 2000.
es geht um flächendeckend und im Übrigen um Deinen Beweis, dass es das in Berlin in allen Sozialämtern gegeben hat.
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline  
Alt 10.06.2011, 13:00   #233
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Ohne Sicherheitsdienst bekommt man in D kein größeres Objekt mehr versichert. Schon von daher bleibt gar keine andere Wahl...
 
Alt 10.06.2011, 13:01   #234
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von haef Beitrag anzeigen
es geht um flächendeckend und im Übrigen um Deinen Beweis, dass es das in Berlin in allen Sozialämtern gegeben hat.
Schriftlich hab ich nichts, ich weiß es nur aus Erfahrung.

Und in einem Thread, in dem OHNE jeden Beweis alles behauptet werden kann, erlaube ich mir, meine Erfahrung und mein Wissen als Beweis gelten zu lassen.

Aber ich sehe schon, es geht Deinerseits nur noch darum, dass krampfhaft nach Gründen gesucht wird, um den anderen bloss zu stellen......
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline  
Alt 10.06.2011, 13:07   #235
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von haef Beitrag anzeigen
es geht um flächendeckend und im Übrigen um Deinen Beweis, dass es das in Berlin in allen Sozialämtern gegeben hat.
Der Beweis kann nicht erbracht werden, da wie folgt falsifizierbar:

Mindestens in den Sozialämtern Schöneberg (Baden'sche Straße) und Wedding (Rathaus) gab es zwischen 2000-2005, jedenfalls nicht durchgängig über den gesamten Zeitraum hinweg, Sicherheitsdienste in Präsenz (wenn sich welche versteckt hatten.. -ja mei, kann man schlecht was drüber sagen..)

--ahh..uhh, zu spät: hartz5 hat sich schon mit Pauschalbehauptungen verrannt
olivera ist offline  
Alt 10.06.2011, 13:20   #236
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat:
"Wir hatten die verstorbene Frau erst zwei Mal im Jobcenter gesehen. Als sie ihren Antrag stellte und am Tag des 19. Mais", sagt Claudia Czernohorsky-Grüneberg, Geschäftsführerin vom Jobcenter Frankfurt. Sie habe sich ihr beantragtes Geld bar auszahlen lassen wollen, doch dies sei bereits überwiesen gewesen. Als ihr das der Mitarbeiter erklärte, sagte sie, sie wolle den Raum nicht mehr verlassen, so Czernohorsky-Grüneberg. Erst als die herbeigerufene Polizei nach ihrem Personalausweis fragte, eskalierte die Situation. Die Frau ging mit einem Messer auf den Polizisten zu, woraufhin seine Kollegin einen Schuss abgab - der ein tödliches Ende nahm."
journal-frankfurt
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline  
Alt 10.06.2011, 13:53   #237
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von haef Beitrag anzeigen

Jetzt wird deutlich und offensichtlich und darum habe ich mich bislang zurückgehalten, was dort abgehen soll.
Ich habe mich aus dem Ursprungströöt ausgeklinkt, da eine sachliche Diskussion dort nicht mehr stattfand.
Da war mir persönlich "Arbeit" vor Ort doch wichtiger. Und genau vor Ort, unter Einbeziehung diverser Orga's, e.V.'s mit durchaus unterschiedlicher Motivation, wird weitergebohrt.
"Wir" werden also hoffentlich Mosaiksteinchen finden und zusammensetzen können, um sowohl einseitiger medialer Darstellung als auch noch immer andauerndem "Spekulatius" sachlich entgegentreten zu können.

Zitat von haef Beitrag anzeigen
Es ging um 10 € und dieses Drecksvolk stellt sich noch hin und gibt der "Randaliererin" , einer Toten, die Schuld.
Harte Worte, dafür wird es hier "Dresche" hageln, schätze ich mal.
Dennoch setze ich hier meine "Unterschrift" drunter.

Zitat von haef Beitrag anzeigen
Allein dafür gehört ihnen, genauso wie dieser Journaille die Fresse poliert.
Dazu verspürst Du nicht alleine Lust...
Trotz allem setze ich nach wie vor in erster Linie auf konsequentes und unermüdliches Nachbohren, gefolgt von (hoffentlich) umfassender Aufklärung und anschließender (die Hoffnung stirbt zuletzt) Veränderung.

Zitat von haef Beitrag anzeigen
Auf nach Frankfurt. Mitfahrgelegenheiten bilden.
Dieser Aufruf wird hier wohl leider verhallen, wie so viele zuvor...

fG
Christine -die sich hier schreibenderweise sofort und endgültig vom Acker macht-
 
Alt 10.06.2011, 13:55   #238
andreas.kroeger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.05.2011
Beiträge: 15
andreas.kroeger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Vielleicht hat ja Jemand Interesse zu unterzeichnen.
Ist das nicht das Mindeste was wir machen können?
Und wenn es nur eine Signalwirkung hat.
Ich denke es muss alles lückenlos aufgeklärt werden.


Liste der Mitunterzeichner_innen der Pressemitteilung
andreas.kroeger ist offline  
Alt 10.06.2011, 15:24   #239
Kelton
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 115
Kelton Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von haef Beitrag anzeigen
Es ging um 10 € und dieses Drecksvolk stellt sich noch hin und gibt der "Randaliererin" , einer Toten, die Schuld.
Wenn es stimmt, daß das Geld bereits überwiesen war, dann wäre die logische Reaktion gewesen, dieses Geld entweder am Bankschalter abzuholen oder zum nächsten Geldautomaten zu gehen. Mein Verständnis für die Reaktion dieser Dame geht mittlerweile gegen Null.
Kelton ist offline  
Alt 10.06.2011, 15:41   #240
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Die angestrebte EDM der Polizei wäre übrigens nicht notwendig gewesen, da die Getötete eindeutig identifizierbar war - das Jobcenter wusste nämlich, um wen es sich handelt.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 10.06.2011, 15:50   #241
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
Wenn es stimmt, daß das Geld bereits überwiesen war, dann wäre die logische Reaktion gewesen, dieses Geld entweder am Bankschalter abzuholen oder zum nächsten Geldautomaten zu gehen. Mein Verständnis für die Reaktion dieser Dame geht mittlerweile gegen Null.
Du bist wahrscheinlich nicht arbeitslos?

Wenn ein Jobcenter am Mittwoch oder Donnerstag das Geld angewiesen hat, dauert es i.d.R. 7-10 Tage, bis das Geld auf dem Konto ist. Die Frau hatte nun schon 19 Tage kein Geld mehr gehabt und von irgendetwas muss man ja nun leben. Hätte sie dich etwa überfallen sollen?
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 10.06.2011, 15:51   #242
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat:
Politischer Raubmord durch Jobcenter

Was für eine jämmerliche Pressekonferenz des Frankfurter Jobcenters! Der völlig sinnlose und fahrlässig herbeigeführte Tod einer sozialhilfebedürftigen Frau war für die Verantwortlichen kein Grund, der auf Profitgier und Menschenverachtung begründeten Ideologie des Hartz-IV-Systems eine Absage zu erteilen. Kein Wort des Bedauerns. Kein Eingeständnis eigenen Versagens. Keine Mitschuld. Alle haben alles richtig gemacht – bis auf das Opfer.
gegen-harz.de
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline  
Alt 10.06.2011, 15:57   #243
andreas.kroeger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.05.2011
Beiträge: 15
andreas.kroeger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Musste sich die Sb auch sofort ausweisen?
Wenn nein warum nicht?
Wäre doch aber zwingend erforderlich gewesen um das Hausrecht des JC durchzusetzen. Sie war ja schließlich Zeugin. Ebenso der Sicherheitsmann.
Nur weil Jemand im Zimmer eines JC sitzt ist die Identität doch nicht klar.
Weder bei dem einen noch bei den anderen.
Wurde hier mit zweierlei Maß gemessen?

Für mich absolut undurchsichtig.
andreas.kroeger ist offline  
Alt 10.06.2011, 16:23   #244
Kelton
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 115
Kelton Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Wenn ein Jobcenter am Mittwoch oder Donnerstag das Geld angewiesen hat, dauert es i.d.R. 7-10 Tage, bis das Geld auf dem Konto ist.
Und woran liegt das? Das Geld "anweisen" bedeutet für mich: der entsprechende Auftrag ist an die Bank übergeben. Das dauert keine 7-10 Tage, sondern höchstens 2 Tage. Außer natürlich, man hat ein Konto im Ausland.
Kelton ist offline  
Alt 10.06.2011, 16:30   #245
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
Und woran liegt das? Das Geld "anweisen" bedeutet für mich: der entsprechende Auftrag ist an die Bank übergeben. Das dauert keine 7-10 Tage, sondern höchstens 2 Tage. Außer natürlich, man hat ein Konto im Ausland.
Siehst Du, du hast keine Ahnung, meinst aber hier mitreden zu können. Bei den Jobcentern dauert das solange, weil die Vorgänge erst noch zig andere Stellen passieren müssen, bis es dann von Nürnberg aus überwiesen wird.

Wenn zum Monatsanfang Harz IV pünktlich auf dem Konto sein muss, ist der letzt mögliche Bearbeitungstag immer der 21. des Monats. Sachen die danach bearbeitet werden sind dann nicht pünktlich auf dem Konto.

Also erzähl uns nicht etwas, was wir nun mal genau kennen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 10.06.2011, 16:42   #246
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Ich bin total fassungslos!

Es fällt mir schwer als dunkelhäutiger Deutscher und erwerbsloser Mann mich noch zusammen zu reißen.

Es ging um 10€ - verdammte 10€ - es wäre auch ein Vorschuss oder zumindest ein Lebensmittelgutschein möglich gewesen.

Wem hier nicht ersichtlich ist, das hier viele Instanzen komplett versagt haben - dem ist nicht mehr zu helfen.

Glaubt hier irgend jemand ernsthaft das die Frau geplant mit einem Messer in das JC gegangen ist um dort zu randalieren damit anschliessend die Polizei gerufen wird um einen Polizisten abzustechen?

Wieviel Verzweiflung muss in diesem Menschen gesteckt haben um so auszurasten?

Um es einmal deutlich zu machen : Christy Schwundbeck ist Opfer gewesen von staatlicher Pressur und vielen Lebensumständen die sie mürbe gemacht haben und wurde zur Täterin als anscheinend alles zusammenbrach und nicht einmal die 10€ möglich waren, verdammte 10€!

Kommentare das ihr Mann oder Freunde etc. hätten helfen können, könnt ihr euch sparen!
Denn das hat nichts mit der staatlichen Verpflichtung zu tun!

Ich lehne Gewalt als Durchsetzungmittel ab, ich kann es auch nicht gut heißen das ein Mensch schwer verletzt wurde weil die ausführenden staatlichen Organe des Jobcenters nicht in der Lage gewesen sind ihrer Verpflichtung nach sofortiger Hilfeleistung nachgekommen sind.
Ich kann aber auch beim besten Willen keinen vernüftigen Grund sehen warum es soweit kommen muss , das ein Mensch erschossen wird aufgrund von dem Versagen des Jobcenters!

Christy Schwundbeck ist kein Einzelfall und das sollte bekannt sein oder breitflächig bekannt werden!

Hartz IV ist ein Verbrechen am Menschen - es ist eine Perversion!


Es demütigt , erniedrigt , - es ist Propagandamittel und Selektion der Moderne!

Anstatt sich hier darüber auszulassen das die Dame selbst schuld ist usw., könnten diejenigen die selbst Hartz IV Kunden sind sich mal überlegen was sie selbst schon erlebt haben.

Die Geschäftsführerin des Jobcenters ist sich keiner Schuld bewusst - die Umfragen möchte ich gerne mal sehen in denen Ihnen eine gute Arbeit bescheinigt wird!

Ich muss mir eingestehen das es soweit ist - Neger wird als neutrales Wort benutzt obwohl es im Sprachgebrauch ein Schimpfwort ist und man nimmt es als Normal an.
Täglich werden Millionen von Menschen durch Behörden und Staatsorgane diskriminiert und in den finanziellen so wie gesundheitlichen Ruin getrieben und auch das nimmt man als Normal an!
Es wird sich über Nebensächlichkeiten gestritten und das WESENTLICHE verliert sich dann im hohlem Wortgefecht!
Auch das wird als Normalität angesehen.

Diese Normalität nehme ich nicht hin! Ihr - die das lebt könnt sie geschenkt haben , eure verdammte Ignoranz , eure Normalität , euer Psydointerlektuelles Geschaffel.

Ich könnte und das in nanosekunden über dumme und dreiste Kommentare, Journalistische Berichte die weder neutral , differenziert geschweige denn vernüftig recherchiert sind!

Das Polizeigewalt staatfindet sollte zeit Stuttgart 21 bekannt sein!

Was fällt einigen hier so schwer die Möglichkeit in Betracht zu ziehen das es hier vieleicht tatsächlich eine rassistische Motivation vorhanden war?

Die Polizeigewalt gegen Schwarze ( Migranten) wird totgeschwiegen und verharmlost und findet wie die Pressur durch Hartz IV kaum Gehör!

Ich bin mehr als wütend!






purepoison ist offline  
Alt 10.06.2011, 16:54   #247
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
...
Was fällt einigen hier so schwer die Möglichkeit in Betracht zu ziehen das es hier vieleicht tatsächlich eine rassistische Motivation vorhanden war?

Die Polizeigewalt gegen Schwarze ( Migranten) wird totgeschwiegen und verharmlost und findet wie die Pressur durch Hartz IV kaum Gehör!

Ich bin mehr als wütend!
Is Dein gutes Recht, wütend zu sein.
Aber es ist ebenso jedermanns Recht, auch die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, daß vielleicht tatsächlich KEINE rassistische Motivation vorhanden war!

Vor einigen Jahren verbrannte in Dessau ein Afrikaner in einer Polizeizelle und die anwesenden Polizisten wurden meines Wissens freigesprochen - da bin ich auch nach wie vor skeptisch in Sachen Schuld, auch wenn ich auch dort nicht dabei war.
Aber im hier diskutierten Fall bin ich nicht bereit, ohne zu Zögern in den Tenor derer hier einzustimmen, die von Hinrichtung, gezielter Tötung oder gar Märtyrerin sprechen.
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline  
Alt 10.06.2011, 16:55   #248
Kelton
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 115
Kelton Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
Was fällt einigen hier so schwer die Möglichkeit in Betracht zu ziehen das es hier vieleicht tatsächlich eine rassistische Motivation vorhanden war?
Weil es albern erscheint. Die Frau ist ganz augenscheinlich mit einem Messer in das Jobcenter gegangen. Und zwar nicht, um Orangen zu schälen. Verzweiflung hin, Verzweiflung her - so geht das nicht. Und selbst wenn eine lächerliche Überweisung von Geld 7 - 10 Tage dauert, dann muss man als Betroffener damit rechnen. Ein Jobcenter ist kein Geldausgabestelle.
Kelton ist offline  
Alt 10.06.2011, 17:03   #249
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Is Dein gutes Recht, wütend zu sein.
Aber es ist ebenso jedermanns Recht, auch die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, daß vielleicht tatsächlich KEINE rassistische Motivation vorhanden war!

Vor einigen Jahren verbrannte in Dessau ein Afrikaner in einer Polizeizelle und die anwesenden Polizisten wurden meines Wissens freigesprochen - da bin ich auch nach wie vor skeptisch in Sachen Schuld, auch wenn ich auch dort nicht dabei war.
Aber im hier diskutierten Fall bin ich nicht bereit, ohne zu Zögern in den Tenor derer hier einzustimmen, die von Hinrichtung, gezielter Tötung oder gar Märtyrerin sprechen.
Beide Möglichkeiten sind in Betracht zu nehmen! Keine schliesst die andere aus!

Ich bin nicht bereit die latent rassistischen Kommentare einiger User hier hinzunehmen.

Der Afrikaner der in der Zelle verbrannt ist , das ist harter Tobak - und ich bin überzeugt davon das die Polizisten schuldig sind.

Christy Schwundbeck ist erschossen worden, in einem Jobcenter - und wäre das Jobcenter seiner Verpflichtung nachgekommen glaube ich kaum das es hier einen Schwerverletzten , eine TOTE und viele Traumatisierte gegeben hätte.






purepoison ist offline  
Alt 10.06.2011, 17:19   #250
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Das Jobcenter ist Schuld an ihrem Tod!“

Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
Weil es albern erscheint.
Möglicherweise empfindest du die Situation als albern. Lass mich raten: Du gehörst zum weißen, europäischen Bürgertum?
Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
Die Frau ist ganz augenscheinlich mit einem Messer in das Jobcenter gegangen.
Richtig, sofern du mit deinen Augen das Geschehen vor Ort erfasst hast.
Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
Und zwar nicht, um Orangen zu schälen.
Spekulativ. Einige hier Schreibende berichteten bereits, dass sie selbst teilweise ein Messer mit sich führen, um Lebensmittel zu schneiden. Ein weiterer Fall einer Messermitführung wurde mir jüngst bekannt. Unter Kletterern gilt die Regel, nie ein Seil oder Gurt durchzuschneiden. Dennoch haben sie ein Messer dabei für Situationen, in denen diese Regel gebrochen werden muss, um Schaden abzuwenden. So war es auch bei einem angeklagten Kletteraktivisten. Das Messer selbst wurde wegen seienr Länge/Kürze nicht als Waffe eingestuft - im Fall der C. nicht und auch im Fall des Kletteraktivisten nicht.
Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
Verzweiflung hin, Verzweiflung her - so geht das nicht.
So sollte es nicht geschehen. Konjunktiv. Sinnlos. Fakt ist aber, dass auch Affekthandlungen in Betracht kommen - seitens der Getöteten und der schießenden Polizistin.
Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
Und selbst wenn eine lächerliche Überweisung von Geld 7 - 10 Tage dauert, dann muss man als Betroffener damit rechnen. Ein Jobcenter ist kein Geldausgabestelle.
Falsch. 1. war die Zahlung für dich möglicherweise lächerlich. Es soll aber auch Menschen geben, die darauf angewiesen sind. Zur Sicherung der Existenz. Keine Ahnung, was du daran lächerlich findest. 2. Ein Jobcenter kann unter bestimmten Bedingungen durchaus Geld oder ähnliche eine Notlage abwehrende Mittel auszahlen, selbst wenn die eigentliche Zahlung bereits angewiesen ist. Da ein Leistungsanspruch bestätigt war (sonst wäre ja kein Geld angewiesen worden), hätte die durch die (Bar-)Auszahlung stattfindende Überzahlung im Folgemonat angerechnet werden können. Wir könnten nämlich jetzt auch spekulieren, dass die Frau nicht deswegen ins Jobcenter gekommen ist, weil sie noch ein paar Goldbarren zu Hause hatte, von denen sie bis zum Eintrudeln des Geldes hätte leben können, sondern um einen Menschen zu töten. Sowas finde ich abwegig. Und vielleicht sogar albern.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
 

Stichwortsuche
jobcenter, schuld, tod“, „das

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gewerkschaften: Hartz IV-Gesetze schuld an Todesschüssen in Frankfurter JobCenter bin jetzt auch da Archiv - News Diskussionen Tagespresse 38 13.06.2011 14:49
SB hat angekündigt nach ihrem Ermessen... nordlicht22 Allgemeine Fragen 23 07.11.2010 12:19
So teuer ist das Leben in Ihrem Bundesland Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 29.09.2010 07:21
Die LINKE auf ihrem Weg in die gesellschaftliche Mitte Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 10.10.2008 09:19
Zwischenmitteilung zu Ihrem Antrag auf Arbeitslosengeld Stumme Ursel ALG I 8 03.04.2008 17:41


Es ist jetzt 21:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland