Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2011, 21:09   #26
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von Hamburgeryn1 Beitrag anzeigen
Sehe ich genau wie du, dennoch schaffen es die selbsternannten Eliten immer wieder aufs Neue den globalen Welthandel als unverzichtbar für die menschliche Gesellschaft darzustellen, und mit Hilfe von gekauften Regierungen genügend Geld aus dem Steuersäckel zu pressen, um so weiterhin ihre ureigensten Interessen - den Geldhandel - zu sichern.
Wie heißt das Sprichwort?

a) Schuster bleib bei Deinen Leisten?

b) Bleibe im Lande und nähre dich redlich

Auf diese Weise würde man der mittelständischen Wirtschaft helfen, durch regionale Wirtschafts-, Handels-, Vertriebs- und Verkehrsstrukturen die nötige Stabilität im Binnenmarkt zu bekommen. So bleiben Arbeitsplätze im Inland erhalten und bezahlbar.

Die Parlamente haben auch dadurch die politische und wirtschaftliche Entscheidungs- und Lenkungsverantwortung zurück und können auf die Firmen Einfluß nehmen.

Bei internationalen Großkonzernen können sich die Parlamente aller europäischer Staaten auf den Kopf stellen und mit den Hintern Mückern fangen. Da werden sie allesamt von diesen Konzernen abhängig und korrumpierbar.

Die Schlußfolgerung zum Nutzen für Länder:

Die Betriebe dürfen nicht allzu groß und zu mächtig werden, daß sie in der Lage sind Kommunen, Regionen, Länder, und ganze Staatenverbände gegeneinander auszuspielen. Sie dürfen auch keine politische Macht erhalten. Lobbyismus muß verboten werden.
jockel ist offline  
Alt 07.10.2011, 21:15   #27
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Wie heißt das Sprichwort?

a) Schuster bleib bei Deinen Leisten?
Nein, es heißt:

Schuster, bleib bei deinem Leisten.

Mehr zum Leisten: Leisten

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 07.10.2011, 21:17   #28
AsbachUralt
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.363
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Wenn Du meinst, daß es in der BRD Gulags gibt, bitteschön. Die nett man aber Armenviertel, in anderen Kontinenten Slums, Vavelas, Ghettos, Thownships, Homelands.
Ich meinte eher die Gulags,über die Solschenizyn ausgiebig in mehreren Büchern geschrieben und am eigenen Leib erfahren hat.
Aber auf diesem Auge bist Du ja sowas von Blind.

Und die mit Slums, Vavelas, Ghettos, Thownships, Homelands vergleichbaren Gegenden,solltest Du mir einmal in Deutschland zeigen.

Wobei einige Gegenden der Ex-DDR dem eher nahe kamen.Wenn ich da nur an die Dresdener Innenstadt 1990 denke.Aber die erstrahlt(wie alle Ostdeutschen Städte und Gemeinden) ja inzwischen dank bösem Kapitalismus in neuem und nie dagewesenem Glanz.
AsbachUralt ist offline  
Alt 07.10.2011, 21:20   #29
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von Halef Beitrag anzeigen
Wünscht ihr euch einen inklusiven Nationalismus?
Wir wollen keinen kapitalistischen Imperialismus. Denn das führt zur globalen politischen, wirtschaftlichen, militärischen, sozialen Unterdrückung ganzer Kontinente durch wenige monopolisierte Konzerne.

Der Begriff Globalisierung verniedlicht die Ausbeutungs- und Unterdrückungsstrukturen im Kapitalismus. Imperialismus ist der passende Begriff.

Man denke an den Größenwahnsinn imperialer Reiche und wie sie wieder krachen gingen.

Weltreich

Lenin: Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus [Inhaltsverzeichnis]

Kapitalistischer Imperialismus verursacht in Größenordnungen und geografischen Ausdehnungen soziale Not und Verelendung.
jockel ist offline  
Alt 07.10.2011, 21:21   #30
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von AsbachUralt Beitrag anzeigen
Aber die erstrahlt(wie alle Ostdeutschen Städte und Gemeinden) ja inzwischen dank bösem Kapitalismus in neuem und nie dagewesenem Glanz.
Naja, so eine Verallgemeinerung und Nichtbeachtung der Geschichte vor der DDR hätte ich jetzt aber bei einem aufgeklärten Menschen (der ja vermutlich seiner Aufgeklärtheit wegen auch die Gulags anführt) jetzt nicht erwartet. Aber so isses, das Elo-Forum: Wie ein Ü-Ei.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 07.10.2011, 21:22   #31
AsbachUralt
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.363
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Gut so! Ich brauche keine globale Wirtschaft!
Ziemlich Eindimensionale Sichtweise,für den Bewohner eines Landes,das sehr stark Exportabhängig ist.
Und umgekehrt auf den Import von hier nicht vorhandenen Rohstoffen,ob Kupfer oder Eisenerz,ob Erdöl oder Gas angewiesen ist.
AsbachUralt ist offline  
Alt 07.10.2011, 21:30   #32
AsbachUralt
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.363
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Naja, so eine Verallgemeinerung und Nichtbeachtung der Geschichte vor der DDR hätte ich jetzt aber bei einem aufgeklärten Menschen (der ja vermutlich seiner Aufgeklärtheit wegen auch die Gulags anführt) jetzt nicht erwartet. Aber so isses, das Elo-Forum: Wie ein Ü-Ei.

Mario Nette
Und was ist daran falsch?
Ich war vor einigen Tagen erst wieder in den Neuen Bundesländern unterwegs,ich war auch in der DDR in einigen Gegenden untwegs,von daher ist mir der Unterschied schon sehr bewusst.
Und ich freue mich auch darüber das es gelungen ist,soviele schöne Gebäude vor dem Zusammenfall zu bewahren.
Nur als kleines Beispiel die Dresdener Frauenkirche.Aber auch viele Historische Altsstädte die wieder schön hergerichtet wurden.
AsbachUralt ist offline  
Alt 07.10.2011, 21:34   #33
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von AsbachUralt Beitrag anzeigen
Ziemlich Eindimensionale Sichtweise,für den Bewohner eines Landes,das sehr stark Exportabhängig ist.
Und umgekehrt auf den Import von hier nicht vorhandenen Rohstoffen,ob Kupfer oder Eisenerz,ob Erdöl oder Gas angewiesen ist.
Auch das eine Verallgemeinerung, die so nicht stimmt: In Deutschland gibt es sehr wohl Erdölförderung und auch in der DDR gab es sie. Eisen wurde in Deutschland ebenfalls gefördert, selbiges gilt für Kupfer ...

Aber ansonsten hab ich noch was für dein Gulag-Thema: Britische Geheimakte belegt Strafgefangenen-Einsatz in Peenemünde - LOKAL - OSTSEE ZEITUNG

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 07.10.2011, 21:36   #34
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Falsch ist z. B., dass die von dir erwähnten Städte nie zuvor so gestrahlt hätten. Falsch ist ebenfalls, dass alle Ortschaften im Osten heute strahlen - ganz unabhängig davon, wie ich zu dem innerstädtischen Einheitsbrei stehe.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 07.10.2011, 21:49   #35
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von AsbachUralt Beitrag anzeigen
Ich meinte eher die Gulags,über die Solschenizyn ausgiebig in mehreren Büchern geschrieben und am eigenen Leib erfahren hat.
Aber auf diesem Auge bist Du ja sowas von Blind.

Und die mit Slums, Vavelas, Ghettos, Thownships, Homelands vergleichbaren Gegenden,solltest Du mir einmal in Deutschland zeigen.

Wobei einige Gegenden der Ex-DDR dem eher nahe kamen.Wenn ich da nur an die Dresdener Innenstadt 1990 denke.Aber die erstrahlt(wie alle Ostdeutschen Städte und Gemeinden) ja inzwischen dank bösem Kapitalismus in neuem und nie dagewesenem Glanz.
jockel kennt die DDR entweder nur aus dem Neuen Deutschland oder er ist Weltmeister im Verdrängen.

Manchmal wünsche ich mir für solche Menschen eine Parallelwelt. Den 40. Jahrestag der DDR konnte er noch mit Honecker im real existierenden Sozialismus, einer praktisch zusammengebrochenen Volkswirtschaft, einem nicht mehr funktionierenden Gesundheitswesen in vollkommen heruntergekommenen Innenstädten feiern.

Jetzt zur Parallelwelt:
Sein langgezogenes Gesicht zum heutigen 62. Jahrestag der DDR hätte ich gern mal gesehen.
 
Alt 07.10.2011, 22:00   #36
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

In Anbetracht der Uhrzeit und zur Schonung meiner Gesundheit lese ich jetzt nicht alle Beiträge hier.

Aber über die Überschrift könnte ich mich totlachen.
Wo geht es denn hin, das 'Europa'? Kommt eine Flutwelle und spült Europa weg?

Vor einigen Jahren wurde vor der Abiturprüfung gedroht, wer vor der Landkarte von 'oben' und 'unten' spricht oder die EU und Europa nicht unterscheiden kann, der fällt durch die Prüfungen.
Erolena ist offline  
Alt 07.10.2011, 22:01   #37
Nettle45->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2011
Beiträge: 129
Nettle45
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Kernschmelze is in Ordnung, ab in die Hölle mit den Bankern.
Soll sie verbrennen mit Ihrer Gier und den unendlichen Leid was sie unzähligen Menschen antun!
Nettle45 ist offline  
Alt 07.10.2011, 22:01   #38
AsbachUralt
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.363
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Auch das eine Verallgemeinerung, die so nicht stimmt: In Deutschland gibt es sehr wohl Erdölförderung und auch in der DDR gab es sie. Eisen wurde in Deutschland ebenfalls gefördert, selbiges gilt für Kupfer ...
Zitat:
Die Erdölförderung in Deutschland konzentriert sich auf die Bundesländer Niedersachsen und Schleswig-Holstein und deckt etwa 2,5–3 % des deutschen Bedarfs.
In Deutschland wurde das Ölfördermaximum mit 8,2 Millionen Tonnen bereits im Jahr 1968 erreicht.[1] Derzeit werden ca. 3,05 Millionen Tonnen pro Jahr gefördert.[2] Dies ist weniger als die Hälfte des Ölfördermaximums.
Erdölförderung in Deutschland

Da würden wir also ganz schön auf dem Trockenen sitzen,im Kalten sowieso.
Ähnliches gilt für Eisenerz usw.Allein der Stahlverbrauch für die Automobil Industrie ist schon riesig und kann von Deutschen Erzvorkommen niemals gedeckt werden.

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Das ist mir bekannt.Und ich würde auch nie ein Unrecht gegen ein anderes aufrechnen.
Ich wollte nur auf die Einseitige Sichtweise von Jockel hinweisen,der Grundsätzlich alles Böse nur beim Westen sieht..
AsbachUralt ist offline  
Alt 07.10.2011, 22:05   #39
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Nein, es heißt:

Schuster, bleib bei deinem Leisten.

Mehr zum Leisten: Leisten

Mario Nette
Läßt bei nicht den Dativ und den Akkussativ zu - also den und dem?

Der Duden sagt dazu Folgendes:

1. bei mit dem Dativ: Die Präposition bei regiert standardsprachlich ausschließlich den Dativ. Regional- und umgangssprachlich kommt noch der (früher gebräuchliche) Akkusativ vor: Komm bei mich! Die Fliegen gehen bei die Wurst. Heute gehen wir bei Tante Emma. Richtig muss hier zu oder an verwendet werden: Komm zu mir! Die Fliegen gehen an die Wurst. in / nach / zu / bei.

2. bei dem, bei der / wobei: Bei relativischem Gebrauch steht bei mit dem Relativpronomen, nicht das Pronominaladverb wobei. Es heißt also z. B.: Der Freund, bei dem (nicht: wobei) ich wohnte. Die Fahrt, bei der (nicht: wobei) er verunglückte. Pronominaladverb (4).

3. bei was / wobei: Die Verbindung von bei + was (Bei was hast du dich denn verletzt?) kommt in der gesprochenen Sprache recht häufig vor. Im geschriebenen Standarddeutsch wird in der Regel das Pronominaladverb wobei verwendet: Wobei hast du dich denn verletzt? Pronominaladverb (5).

© Duden - Richtiges und gutes Deutsch, 6. Aufl. Mannheim 2007 [CD-ROM]

Wenn es für uns Deutschen schon schwer ist, die Muttersprache zu beherrschen, dann frage ich mich, was man von den "Gastarbeitern" erwarten will.

Ich empfehle unseren Politikern, daß sie sich den Einbürgerungstests unterziehen müssen und bei Nichtbestehen dieser Tests und Nichtbeherrschen der deutschen Sprache sofort abgeschoben werden müssten. Den ersten deutschen Politiker mit schlechter Aussprache wüßte ich schon, der abgeschoben werden müsste. Der bringt sehr häufig nur ähm raus - Edmund Stoiber. Der Nächste, der immer nuschelt und seine Zähne nicht auseinanderbekommt - Rainer Brüderle in seiner unverständlichen Weinlaunigkeit. Und dann hätten wir noch den Kauder mit dem Begriff Parteifotzen statt Parteivorsitzenden.

Urban Priol - Stoiber-Rede zu Stuttgart 21 - YouTube

Stoibers Gestammelte Werke - YouTube

"Der amerikanische Präsident Breschnew" - YouTube

Klartext Rainer Brüderle FDP - heute show ZDF 21.01.2010 - YouTube

Brüderle lallt auf der IT-Messe - YouTube

Brüderle - YouTube

Rainer Brüderle zum Billodiesel.flv - YouTube

Phillip Rösler und die Parteifotzen - YouTube
jockel ist offline  
Alt 07.10.2011, 22:22   #40
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von AsbachUralt Beitrag anzeigen
Ich meinte eher die Gulags,über die Solschenizyn ausgiebig in mehreren Büchern geschrieben und am eigenen Leib erfahren hat.
Aber auf diesem Auge bist Du ja sowas von Blind.

Und die mit Slums, Vavelas, Ghettos, Thownships, Homelands vergleichbaren Gegenden,solltest Du mir einmal in Deutschland zeigen.

Wobei einige Gegenden der Ex-DDR dem eher nahe kamen.Wenn ich da nur an die Dresdener Innenstadt 1990 denke.Aber die erstrahlt(wie alle Ostdeutschen Städte und Gemeinden) ja inzwischen dank bösem Kapitalismus in neuem und nie dagewesenem Glanz.
Du willst die bundesdeutschen Slums sehen. Na dann schau Dir doch mal die Schrottimmobilien an, die der graue Kapitalmarkt als Anlageobjekte wie Sauerbier anpreist oder die Wohnimmobilien einschlägiger Heuschrecken, die vernachlässigt und nicht mehr gewartet werden. Die deutsche Gagfah alias amerikanisch Fortress ist dafür exemplarisch.

Demo gegen GAGFAH - YouTube

Das Horror-Haus Horror House von Hamburg Wandsbek Teil 1 - YouTube

Na dann schau Dir doch mal bundesdeutsche Städte an, wo die Kommunen nicht an die Eigentümer rankönnen, weil die ihre Häuser verkommen lassen oder pleite sind. Da müssen die Kommunen diese Buden baurechtlich zum Schutz vor der Öffentlichkeit abschirmen, damit sie in sich friedlich zusammenfallen und keinen Schaden anrichten können. Das nennt man in bundesdeutschen Medien morbider Charme.

Du sprichst die schön aussehenden Infrastrukturen und Geschäftshäuser an. Nun ja, wer den Luxusfluchtwegen der Westbesatzer und den leerstehenden, börsennotierten Invest- und Sonderabschreibungsruinen für Grundstücks- und Bodenspekulanten was abgewinnen kann - Geschmackssache.
jockel ist offline  
Alt 07.10.2011, 22:32   #41
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.094
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Es gibt Kinder, die deswegen den Schulunterricht verweigern. Die Stasi hätte das braune Kroppzeug sofort hinter schwedische Gardinen gebracht, der Verfassungsschutz und BND schaut dem braunen Treiben zu, weil ja an den Fundamenten dieses Ausbeuterstaats nichts gefährdet wird.
der einzige punkt, wo ich der stasi sogar dankbar bin... dieses gedankengut wurde in der ddr im keim erstickt. bei dem, was hier im moment in deutschland geschieht wird mir angst und bange...

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Rechte Gesinnung unter Jugendlichen nimmt zu, weil sie für sich keine Lebensperspektive aus Arbeitslosigkeit sehen.
und genau diese problematik hatte deutschland schon mal, ender der 20-er / anfang der 30-er im letzten jahrhundert. aber ist scheinbar schon wieder zu lange her, als das man sich noch daran erinnert.
kein wunder, berichte und filme über diese zeit gibts nur in spartensendern nach 23 uhr... und diese zeitepoche wird in den schulen erst ab klasse 8 bearbeitet, da ist mit der gesinnung eh nicht mehr viel zu machen.

die aufarbeitung des faschismus und die aufklärung der jugend ist mit der ddr untergegangen...

von deutschland wird nie wieder ein krieg ausgehen... jaja... und die rente ist sicher...
doppelhexe ist gerade online  
Alt 07.10.2011, 22:33   #42
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von AsbachUralt Beitrag anzeigen
Ziemlich Eindimensionale Sichtweise,für den Bewohner eines Landes,das sehr stark Exportabhängig ist.
Und umgekehrt auf den Import von hier nicht vorhandenen Rohstoffen,ob Kupfer oder Eisenerz,ob Erdöl oder Gas angewiesen ist.
Die BRD-Handelspolitik ist bekloppt mit ihrer Favorisierung des Exports. Das ist nicht gesund in einer Volkswirtschaft. Wenn die Handelsbilanz Import und Export ausgeglichen ist, dann ist das normal. Was Deutschland macht ist Deutschland-über-alles-Export-Größenwahn.

Und dieser Luxusexport präsentiert seinen Vorteil und Nutzen - bei den Inhabern exportierender Firmen und nicht bei den für sie prekär arbeitenden Beschäftigten. In Deutschland hinkt die Entwicklung der Löhne und Gehälter als Reallöhne dem Tempo der Lohn- und Gehaltsentwicklung unserer Nachbarn weit hinterher. Folglich sind auch die deutschen Sozialleistungen und die Altersvorsorge mickrig zu erwarten.

Also wem nutzt die deutsche Exportwirtschaft?

Der deutschen Bevölkerung in keiner Weise.
jockel ist offline  
Alt 07.10.2011, 22:34   #43
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von jockel Beitrag anzeigen

Also wem nutzt die deutsche Exportwirtschaft?
Den börsennotierten Wirtschaftsunternehmen.
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 07.10.2011, 23:17   #44
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
der einzige punkt, wo ich der stasi sogar dankbar bin... dieses gedankengut wurde in der ddr im keim erstickt. bei dem, was hier im moment in deutschland geschieht wird mir angst und bange...



und genau diese problematik hatte deutschland schon mal, ender der 20-er / anfang der 30-er im letzten jahrhundert. aber ist scheinbar schon wieder zu lange her, als das man sich noch daran erinnert.
kein wunder, berichte und filme über diese zeit gibts nur in spartensendern nach 23 uhr... und diese zeitepoche wird in den schulen erst ab klasse 8 bearbeitet, da ist mit der gesinnung eh nicht mehr viel zu machen.

die aufarbeitung des faschismus und die aufklärung der jugend ist mit der ddr untergegangen...

von deutschland wird nie wieder ein krieg ausgehen... jaja... und die rente ist sicher...
Das man den Braunen soviel Freiräume läßt in der ach so freiheitlich-demokratischen Grundordnung macht mir auch Angst, aber zugleich auch wütend. Es zeigt, daß schwarzgelbe und rotgrüne Politik das braune Problem verharmlosen, nicht ernstnehmen wie in der Weimarer Republik.

Zitat:
"Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch." - stammt aus

Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui

"... Manche heutige Geschichtsschreiber laden die Hauptschuld am Krieg und an Auschwitz auf Wirrköpfe ab, wollen vergessen (machen), daß es auch andere gab, die den aufhaltsamen Aufstieg der Hitler und Himmler bewirkt haben. Diese anderen hatten Abitur und oft den »Doktor«, hatten zuweilen »Mein Kampf« gelesen, kannten Hitler, wußten, was »Endlösung« bedeutete. Mir ihren akademischen Graden und Examina, mit ihren Besitztiteln an Konzernen und Banken stehen sie unter dem Aufforderungsbrief der »Harzburger Front« an Reichspräsident Hindenburg, Hitler endlich zum Reichskanzler zu ernennen. Jetzt sofort! Denn gerade Ende 1932 hatte die NSDAP Millionen Wählerstimmen an demokratische Parteien verloren. Und diese honorigen Namen stehen auf der Liste der »Adolf-Hitler-Spende« des Jahres 1933 wie auf anderen Listen als Hitler-Finanziers und -Profiteure: Deutsche Bank, Dresdner Bank, Daimler, Krupp, Stinnes, Hoesch, Klöckner, Bankhaus von Schröder – um nur einige zu nennen, die 1945 nach ursprünglichen Plänen der damaligen US-Regierung als Kriegsverbrecher enteignet werden sollten. ..."

Konstantin Wecker, Der Schoß ist fruchtbar, immer noch
Konstantin Wecker: "Stirb ma ned weg" - YouTube

Wader, Mey und Wecker - Es ist an der Zeit (Now is the time...) - YouTube

Konstantin Wecker & Hannes Wader Bella Ciao - YouTube

Hannes Wader - Trotz alledem - Neuversion - YouTube

Dieter Süverkrüp - Bürgerlied - YouTube

Studentenlieder - Die Gedanken Sind Frei - YouTube

Kurt Tucholsky über die Faschisten: Rosen auf den Weg gestreut
jockel ist offline  
Alt 07.10.2011, 23:30   #45
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Es zeigt, daß schwarzgelbe und rotgrüne Politik das braune Problem verharmlosen, nicht ernstnehmen wie in der Weimarer Republik.
Verharmlosen? Ist für mich nicht das richtige Wort.
Nein - die Rechten werden von den sog. etablierten Parteien gebraucht um vom eigenen Versagen, und was noch wichtiger ist, von den eigenen sehr braunen Machenschaften abzulenken.
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 07.10.2011, 23:31   #46
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von AsbachUralt Beitrag anzeigen
Und was ist daran falsch?
Ich war vor einigen Tagen erst wieder in den Neuen Bundesländern unterwegs,ich war auch in der DDR in einigen Gegenden untwegs,von daher ist mir der Unterschied schon sehr bewusst.
Und ich freue mich auch darüber das es gelungen ist,soviele schöne Gebäude vor dem Zusammenfall zu bewahren.
Nur als kleines Beispiel die Dresdener Frauenkirche.Aber auch viele Historische Altsstädte die wieder schön hergerichtet wurden.
Was ist wichtiger?

Zum Rumprotzen und sich selbst feiern der Prominenz die Kirchen und Sehenswürdigkeiten aufzupolieren oder für das Volk ordentliche Arbeits- und Lebensbedingungen zu schaffen?

In wessen Verantwortung soll das liegen - in privater Investorenhand, die sich Profitvorteile erhoffen oder in kommunaler Hand, die ein Mindestmaß an sozialer Verantwortlichkeit zu erfüllen haben?

Mir geht das Wohl des Bürgers für den Verlauf seines ganzen Lebens vor der Prunk- und Protzsucht, die sich an der Bausubstanz von Immobilien zeigt. Wenn denn die Menschen ordentlich leben und arbeiten können, dann zahlen sie auch Steuern und Sozialbeiträge. Damit werden die öffentlichen Haushalte und Sozialsysteme finanziert. So funktioniert beständig und sicher kommunales und staatliches Gemeinwesen zum Nutzen der Bevölkerung und nicht über das zweifelhafte, steuerlich absetzbare Spenden- und Stiftungswesen einiger Begüterter, die ihr Engagement jederzeit wieder einstellen können.

Über eingegangene Steuern in den öffentlichen Haushalten kann man die Infrastrukturen und auch die Sehenswürdigkeiten finanzieren. Aber den Vorrang hat bei mir immer der Mensch anstelle von vorzeigbarem Hab und Gut.

Das macht uns wahrscheinlich in der Lebenseinstellung so grundverschieden.
jockel ist offline  
Alt 07.10.2011, 23:42   #47
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Aber den Vorrang hat bei mir immer der Mensch anstelle von vorzeigbarem Hab und Gut.
Diese Zeiten sind leider vorbei!

Hat man heutzutage als Kleinkind im Kindergarten kein Smart-Phone, dann hat man schon verloren.

So ist es, leider!
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline  
Alt 07.10.2011, 23:44   #48
Rote Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Nein, es heißt:

Schuster, bleib bei deinem Leisten.

Mehr zum Leisten: Leisten

Mario Nette
Am meisten leiden die Meisten, das sie sich keine Leisten mehr leisten können.
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline  
Alt 07.10.2011, 23:46   #49
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von Hamburgeryn1 Beitrag anzeigen
Verharmlosen? Ist für mich nicht das richtige Wort.
Nein - die Rechten werden von den sog. etablierten Parteien gebraucht um vom eigenen Versagen, und was noch wichtiger ist, von den eigenen sehr braunen Machenschaften abzulenken.
Beide bedingen einander. Wenn die aktuellen Machthaber versagt haben und das Land und ganz Europa an die Wand gefahren haben, erschallt dann wieder der Ruf nach einem Führer und das wird zur Stunde der Braunen. Mit dem Braunen bleibt die Existenz des Kapitalismus' sicher. Deshalb bekämpfen Schwarzgelb und Rotgrün die Braunen nicht, weil Schwarzgeblb und Rotgrün die Privatwirtschaft garantieren und erhalten lassen. Mit der Privatwirtschaft sind die Parteispenden und die Karriere über lukrative Nebenjobs nach der politischen Funktionärslaufbahn sicher.

Politik ist ein schmutziges Geschäft, wenn sich die damit betrauten Leute korrumpieren und bestechen lassen, von der Machtausübung verführen lassen und keinen beruflichen Sachverstand in ihr auszuübendes Amt, sondern nur das "richtige" Parteibuch mitbringen.

Ich finde es zwingend nötig, daß auch auf politischen Posten eine berufliche Eignungsprüfung erfolgen sollte, so wie es bei der Jobsuche auf dem Arbeitsmarkt auch üblich ist. Aber wenn ich sehe, was da an Postenrotationen abgeht zwischen unfähigen Parteisoldaten, dann kann nichts anders außer Staatspleiten rauskommen.

Neben dem beruflichen Können, gehört noch der politische Standpunkt und ein gesellschaftspolitisches Ziel, daß man zum Wohl der Bevölkerung verfolgt. Und man darf den Kontakt zur Bevölkerung nicht abreißen lassen.
jockel ist offline  
Alt 08.10.2011, 10:39   #50
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage

Zitat von jockel Beitrag anzeigen

Übrigens Nokia und Bochum. Nokia ist ja ins billigere Rumänien abgehauen, um dort seine Handys montieren zu lassen. Jetzt schließt auch dort Nokia die Werke und marschiert ab nach Asien. Die Fördermittel will Nokia weder an Deutschland noch an Rumänien zurückzahlen. So ist das nunmal bei Heuschrecken.
Dank dämlicher Verbraucher funktioniert das abfingern von Steuermitteln auch. Ich kaufe seit der Frechheit in Bochum jedenfalls kein Handy der Heuschrecken-Marke Nokia mehr. Sollen die ihrem Misst doch dort verkaufen, wo sie es billig herstellen lasen.

Mal sehen, was die dann dort noch für einen Umsatz machen! Aber solange es auch in Deutschland Nokia Förderer gibt, weil sie sich Nokia-Handys kaufen, solange wird Nokia die perverse Masche auch fortführen.
teddybear ist offline  
 

Stichwortsuche
europa, iwfberater, tage

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Noch keine 2 Tage ALG I und schon ZA Cloud83 Allgemeine Fragen 51 09.11.2011 12:21
Welche erschreckenden Sicherheitslücken es in Kasernen gibt Tage der offenen Tür bei wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 06.07.2011 17:33
EGV-VA noch 2 Tage gülting und neuer EGV-VA blinky Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 08.12.2010 23:19
In ganz Europa gibt es eine Generation, die sich verraten fühlt wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 17.04.2009 10:27
Ablehnung Betriebskosten *nur noch 2 Tage Zeit lensen KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 36 16.05.2007 07:43


Es ist jetzt 14:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland