Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Die Herren vom Spiegel verlieren völlig die Fassung!


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2011, 16:44   #176
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.184
Hotti
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Herren vom Spiegel verlieren völlig die Fassung!

Morgen werden alle PC'S eingesammelt und beschlagnahmt. Staatseigentum. Wer einen haben möchte muss erst einen so genannten PC-Führeschein machen, und einen Antrag für einen gebrauchten PC stellen.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 17.01.2011, 17:05   #177
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Herren vom Spiegel verlieren völlig die Fassung!

Das Video zur gestrigen Sendung ist Online. Im Gegensatz zu der Will'schen Masche ist hier wohl nicht alles gelaufen, wie man sich das so vorgestellt hat

>>> Zum Video
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 17.01.2011, 17:23   #178
Huibu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 32
Huibu
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Herren vom Spiegel verlieren völlig die Fassung!

Genau gegen diese Art des "angebl.Kommunismus", den Kommunismus des Kapitals, dagegen haben Rosa Luxenburg und Karl Liebknecht ja gekämpt und sind dafür gnadenlos gejagt, gehetzt und letztlich "auf Hinterhältigste Art und Weise - erschossen worden".
Wer die Hintergründe nicht kennt und übersieht, oder sich nicht denken kann, daß Gesine Lötsch aus einer bestimmten Situation heraus, und einem gewissen Entusiasmus- sich vielleicht "eine etwas bessere Welt", ebenso wie manche nicht mehr vorhanden Vorbilder- wünscht(e), finde ich durchaus verständlich.
Das das Wort "Kommunismus" im Neoliberalen Kapitalistischen System verpöhnt ist, sogar Verteufelt wird, von der leider immernoch Mehrheit, hat Sie sicher dabei nicht bedacht.
Dafür mußte Sie sich ja auch auf der Stelle entschuldigen.
Mit Oskar´s und Gregor´s Unterstützung.
(gesehen auf Arte am Tag der Kranzniederlegung)
Huibu ist offline  
Alt 17.01.2011, 17:29   #179
nixmehrzuverlieren->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 118
nixmehrzuverlieren
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Herren vom Spiegel verlieren völlig die Fassung!

Erinnert ihr euch an Frau Ypsilanti? Die mediale Fertigmache?

Im Fall von Frau Lötzsch wird dies nicht gelingen. Der Vertrauensabstand zur Presse ist schon zu groß.

Was sind dann die Motive? Schreien die so auf, weil sie das als gefährdet sehen, was sie uns als 'freier' Markt verkaufen?

Der real existierende Kapitalismus zeigt sich auch nicht gerade von seiner lieblichen Seite. Eigentlich hat er das nie, wir haben es nur nicht gespürt, wir hatten ja gur bezahlte Jobs.
nixmehrzuverlieren ist offline  
Alt 17.01.2011, 18:46   #180
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.887
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Herren vom Spiegel verlieren völlig die Fassung!

Zitat:

Der real existierende Kapitalismus zeigt sich auch nicht gerade von seiner lieblichen Seite. Eigentlich hat er das nie, wir haben es nur nicht gespürt, wir hatten ja gur bezahlte Jobs.
Zuerst muss man einmal wissen was Kommunismus ist ,die meisten hier diskutieren über etwas von dem sie nicht wissen was es ist.
Merkur ist offline  
Alt 17.01.2011, 19:21   #181
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Herren vom Spiegel verlieren völlig die Fassung!

Kommunismus hat es real noch nie gegeben. Es gab aber schon unzählige Versuche. Jeder Versuch mutierte ausnahmslos zu einem menschenverachtenden Regime mit insgesamt 100 Millionen Toten.
Soll Frau Lötzsch ihren steinigen Weg zum Kommunismus alleine gehen. Oder glaubt hier wirklich jemand allen Ernstes, dass gerade sie den Weg zum Kommunismus neu erfindet?

Mir tuen die ehemaligen WASG Mitglieder leid. Soziale Gerechtigkeit und Sozialismus/Kommunismus haben so viel gemeinsam wie Elefanten und Senf.
Aber Lafontaine war geil auf dir ostdeutschen Wählerstimmen und hat mit dem Beitritt zur SED Linken die Ziele der WASG verraten.
 
Alt 17.01.2011, 20:42   #182
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Herren vom Spiegel verlieren völlig die Fassung!

Zitat:
Aber Lafontaine war geil auf dir ostdeutschen Wählerstimmen und hat mit dem Beitritt zur SED Linken die Ziele der WASG verraten.


nö. lafontaine wollte eine partei neben der spd installieren. dafür war es ihm sogar recht, ehemalige pds(SED)- und stasi-leute mit zu schleppen.
man hat es doch gestern bei "will" deutlich gemerkt:

den weg zum kommunismus hat er so nicht verteidigt. stattdessen hat er sich in die übersetzung des wortes "kommunismus" geflüchtet.
völlig lächerlich.............
klar, das abholzen des sozialstaates kann man ohne probleme ansprechen und sich uneins erklären. aber mit stoischer gelassenheit hinzunehmen, dass lötzsch immer noch für die spricht, die die mauer und stacheldraht immer noch verteidigen, das ist grenzdebil !

rückkehr zu einem sozialstaat, der diesen namen verdient = JA!
kommunismus, gleichmacherei, verstaatlichung =NEIN!
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 17.01.2011, 22:03   #183
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Herren vom Spiegel verlieren völlig die Fassung!

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Kommunismus hat es real noch nie gegeben.
Richtig.

Zitat:
Es gab aber schon unzählige Versuche.
Falsch.

Zumindest kenne ich keinen einzigen. Nehmen wir mal als Bsp. Stalin, er hatte nie eine kommunistische Rätedemokratie vor Augen, sondern von Anfang an eine zentralistische Diktatur. Millionen Kommunisten, die an die Utopie Kommunismus glaubten wurden bekämpft, verfolgt oder gar getötet.

Zitat:
Mir tuen die ehemaligen WASG Mitglieder leid.
Meinst Du damit die ehemaligen DKPler, die in der WASG plötzlich ein westdeutsches Sprachrohr hatten oder die fundamentalen Gewerkschaftler die heute die "Sozialistische Linke (SL)" bilden ?

Zitat:
Aber Lafontaine war geil auf dir ostdeutschen Wählerstimmen und hat mit dem Beitritt zur SED Linken die Ziele der WASG verraten.
Falsch.

Lafontaine hat die Ziele der WASG mit denen der PDS vereint.
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline  
Alt 17.01.2011, 22:12   #184
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Herren vom Spiegel verlieren völlig die Fassung!

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
nö. lafontaine wollte eine partei neben der spd installieren. dafür war es ihm sogar recht, ehemalige pds(SED)- und stasi-leute mit zu schleppen.
Wenn man keine Ahnung hat ...
Angebliche "Sektierer" sitzen nicht im Osten, sondern im Westen. Die WASG war ein Hort für Radikale, und Lafontaine für viele Ost-Linke viel zu orthodox.

Zitat:
lötzsch immer noch für die spricht, die die mauer und stacheldraht immer noch verteidigen, das ist grenzdebil !
In der Partei DIE LINKE möchte niemand Mauer und Stacheldraht. DIE LINKE ist die einzige Partei im Parlament die den Überwachungsstaat ablehnt, während alle anderen Parteien eine Stasi 2.0 aufbauen. Schau mal ins Programm. DIE LINKE ist die anti-autoritäre Partei der demokratischen Grundrechte und Erneuerung. Für eine Demokratisierung der Demokratie - nur mit der Linken!

Zitat:
rückkehr zu einem sozialstaat, der diesen namen verdient = JA!
geht nur mit

Zitat:
gleichmacherei
Korrektur: Gleichberechtigung, gleicher Lohn für gleiche Arbeit, für Mann und Frau, Christ und Moslem.

Zitat:
verstaatlichung
Korrektur: Vergesellschaftlichung und Rekommunalisierung = Rücknahme der Enteignung des Volkes
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline  
Alt 18.01.2011, 15:45   #185
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.887
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Herren vom Spiegel verlieren völlig die Fassung!

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen


nö. lafontaine wollte eine partei neben der spd installieren. dafür war es ihm sogar recht, ehemalige pds(SED)- und stasi-leute mit zu schleppen.
man hat es doch gestern bei "will" deutlich gemerkt:

den weg zum kommunismus hat er so nicht verteidigt. stattdessen hat er sich in die übersetzung des wortes "kommunismus" geflüchtet.
völlig lächerlich.............
klar, das abholzen des sozialstaates kann man ohne probleme ansprechen und sich uneins erklären. aber mit stoischer gelassenheit hinzunehmen, dass lötzsch immer noch für die spricht, die die mauer und stacheldraht immer noch verteidigen, das ist grenzdebil !

rückkehr zu einem sozialstaat, der diesen namen verdient = JA!
kommunismus, gleichmacherei, verstaatlichung =NEIN!
Von Kommunismus haste Null Ahnung
Das hat mit Verstaatlichen überhaupt nix zu tun
Das ist eher das Leben ohne Geld aber dazu muss die Intelligenz des Menschen erst noch reifen. Die L. hat das als Ideal angesprochen als Vision nur kapieren es die im Kapitalismus Unterdrückten eh mal nie
Merkur ist offline  
Alt 18.01.2011, 23:04   #186
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Herren vom Spiegel verlieren völlig die Fassung!

Zitat:
Kindern den Kommunisten austreiben

oder: Pamphlet für einen entfesstelten McCarthyismus.
Weiterlesen
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 19.01.2011, 01:26   #187
Redwing
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 225
Redwing
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Herren vom Spiegel verlieren völlig die Fassung!

Leute, zu diesem Thema muß der Rotinquisitor natürlich auch was sagen, und ich wollte schon längst, hatte aber zwischenzeitlich massive Internetprobleme. Nun aber steh ich wieder voll im Saft.

Bevor ich mein Plädoyer abgebe, möchte ich ein weiteres Mal vor dem triefenden Verrat warnen, der hier einsickert. Leute, laßt euch nicht davon abhalten, euren einzigen politischen Advokaten die nötige Unterstützung zukommen zu lassen (und es lassen sich nun mal am ehesten Dinge auf Bundesebene und mindestens als Seniorpartner realisieren - was allerdings keinen Verrat a la Rotgrün rechtfertigen soll, wie im Zwergland Berlin von der Linken teils praktiziert; notfalls lieber ehrlich Opposition!) und dazu motivieren, ihnen gar in den Rücken zu fallen. Davon profitieren nur die kranken Schweine, die wollen, daß alles so pervers bleibt, wie es ist, oder die es gar NOCH sozialdarwinistischer wollen. :-P Ob-8, Elostanen! Hoffbübchenstropfen, Patentschikane, Afrirali oder wie sie sich auch zu nennen pflegen - höchst potentiell überbezahlt alles. 8-) Ich meine, man muß sie nur ein bißchen in ein desillusionierendes Gefecht verwickeln, wie ich und Andere es u.a. im "Sozial vs. Sozialismus"-Thread (was ja eigentlich dasselbe ist, und da könnt ihr auch meine Erklärung sehen, warum der Systemwechsel alternativlos ist, was übrigens keiner der Propagandisten dort argumentativ zu widerlegen gewagt hat) getan habe, und schon kommen dann plötzlich irgendwann Dinge raus, von wegen, sie würden ja sowieso nie auf Sozialleistungen angewiesen sein. Nun, entweder gehören sie also zu den medial gehirngewaschenen Naivlingen, die denken, heutzutage wäre ihr Job noch krisenfest (und/)oder aber sie haben einfach zu viel Geld/Einkommen, als daß sie sich je Sorgen machen müßten (außer vor Revolutionären like me, die ihr Reichenregime überwinden wollen, so wie man eine lästige, verschimmelte Hürde überwindet). Und wahrscheinlich zahlen der Staat, die KED-Parteien oder irgendwelche Figuren aus der Wirtschafts- und Bonzerialobby (inkl. der Betuchten-Medien) ihnen für ihre..."Arbeit" hier noch was extra... 8-) Vielleicht sind sie aber auch aus ganz egoistischen Motiven bemüht, das kapitalistische Terrorregime aufrecht zu erhalten. Einige werden den von betuchten Chefs und Chefredakteuren der BLÖD, Spiegel (den man spätestens seit Aust vergessen kann), Welt, FAZ, Zeit, Focus und Co. vorgegebenen Scheiß tatsächlich glauben, Andere wissen ganz genau, daß sie schlechte, konspirative "Menschen" sind und Böses tun, aber das Resultat ist dasselbe: übelste, systempopulistische Anti-Sozialismus und Anti-Sozial (kurzum: Anti-Links) Propaganda. Und deshalb sollten diese schrecklichen Infiltratoren und Marktsektierer immer konsequent enttarnt, mit bohrenden Argumenten entrüstet und beim Namen genannt werden - gerade dort, wo sich besonders arg gebeutelte Systemopfer wie etwa Elos oder Dumpingjobber konzentrieren und deren revolutionäres Potential gehemmt werden soll. ;-) Wie ich im Anti-Neoliberalismus-Thread im Sozialsub schon schrieb, sind die Zeiten, wo das hier eine homogene Familie in Elostan war, passé, wenn es denn jemals so war. Mit dem wachsenden Ruhm und Einfluß und der größeren Bevölkerungszahl sind auch mehr rückgratlose Systemkriecher und böswillige Infiltratoren mit mieser Mission immigriert. Zurück zur Hölle mit diesen Sozialbremsen; ihr werdet uns nicht aufhalten! 8-)

Genossen, Die Linke erscheint mir so wählbar wie schon seit Jahren nicht mehr! ;-D Denn würde sie sich nicht im Laufe des zunehmenden Einflusses peu a peu konsequent für einen Systemwechsel einsetzen, so würde ich ihr irgendwann den Finger zeigen und sagen: "Das reicht irgendwie noch nicht, Leutz!" Aber in der Partei scheinen zum Glück doch noch nicht die angepaßten, selbsternannten "Pragmatiker" und "Realos" das Sagen zu haben; es reicht, wenn diese Kreaturen Rot(z)grün versauen. Und der verkalkte Steinmeier, mit dem ein Neuanfang der mit Neoliberal gescheiterten (S)PD ebenso wenig möglich ist wie mit Erzteufel Gabriel, dem nicht mehr zu helfen ist, wenn er da nach zig an die Wand gefahrenen Kapitalismen der Geschichte und angesichts der erneuten weltweiten Krise des Systems immer noch nicht begriffen hat, daß selbiges nicht funktioniert, sollte sich lieber mal fragen, warum seine konspirative Umfallerpartei, trotz der Krise der Volksfeinde aus Schwarzgelb, einfach nicht aus dem Umfragetief kommt, bevor er da großkotzig von Koalitionsoptionen labert. 8-)
Aber zurück zur Partei, die einen Gegenpol zum neoliberalen Politkartell der "Etablierten" bildet und einen Anwalt für das Volk und insbesondere die größten der Systemopfer darstellt: Die Linke. Genau dieses edle Ziel - das Ziel des Neosozialismus - darf nicht aus den Augen verloren werden. Wir brauchen keine weitere konspirative Umfallerpartei a la (S)PD und Greenhorns, sondern eine konsequente, echte linke bzw. soziale Partei, die dem neoliberalen Politkartell der KED (Schwarzgelbrotgrün) NICHT beitritt und das Volk und nicht die Bonzenkaste und die Wirtschaftsmafia vertritt. Und auf einen Schritt muß konsequent der nächste Folgen - bis zum Neosozialismus; genau so soll es sein. Denn etwas Anderes wird nicht dauerhaft, stabil und gerecht funktionieren (außer vielleicht (!) das BGE-Modell, wenn es richtig finanziert wird und man was gegen Gefälle tut), wie ich x-fach vielerorts multiargumentativ erklärt habe. Tja, und auch der Kommunismus ist an sich 'ne feine Sache, aber ob dieses Stadium der geistigen Evolution erreichbar ist, weiß selbst ich nicht und hege etwas Zweifel (aber schließe es auch nicht aus). Ein starker Staat, der Vieles im Namen des Volkes und von Volksleuten geleitet organisiert, und eine für das Volk entmachtete Wirtschaft dürften einfach dazugehören, denke ich. Somit sollte man erstmal beim (Neo)sozialismusbegriff bleiben. Und demokratischer könnte es wohl kaum sein, wenn das System vom Volk fürs Volk ist und nicht 1% der Bevölkerung, sondern 99% dient. Und auch ganz normale Wahlen wären möglich - sinnvoll allerdings nur mit deutlich unabhängigeren bzw. vielseitigeren Medien -; absolut lächerlich die Behauptung bestimmter Systempopulisten immer, Kapitalismus wäre automatisch Demokratie und Sozialismus Diktatur. Eher andersrum ist es, auch wenn der Kapitalismus oft - zumindest in den Industrieländern - als eher getarnte, mies vertrackte und ausgetüftelte Diktatur daherkommt. Aber je mehr er sich seinem Ende neigt, desto stärker tritt auch das wahre diktatorische Antlitz unter der demokratischen Maske hervor.

KED (Kapitalistische Einheitspartei Deutschland) wählen verschlimmert jedenfalls alles nur; egal, welche Kombination gerade regiert, und die Nichtwahl-Stimmen verpuffen wirkungslos, denn es juckt die KED einen Scheiß, solange es grad noch zum Regieren reicht. Ich hab in einem Forum mal gehört, daß es diese 50%-Mindestwahlbeteiligungsgrenze, die ich mir immer einbildete, offenbar noch nicht mal auf Bundesebene gibt; also könnte eine der im Prinzip identischen KED-Kombinationen auch regieren, wenn sie nur noch 10% der Wahlberechtigten wählen würden. Und wir alle wissen, daß die da oben jede Peinlichkeit noch als Erfolg darstellen und sich schamlos als "legitimierte Regierung" mit ihren Fettärschen auf die Bundestagssessel schmeißen würden. Diese pseudo-ausgeglichenen Plädoyers hier und anderorts, von wegen, man müsse ja nicht KED wählen, sollte aber auch keiner linken Partei eine Stimme geben, ist also absolut kontraproduktiver Murks, denn Nichtwähler tut das Pack da oben breit grinsend als entmündigte Deppen ab, die ihr Recht auf "Mitsprache" verwirkt haben und von daher ignoriert werden können. Nichtwahl ändert NICHTS! Was die wirtschaftslobbyistische KED dagegen stört, sind Parteien, die von ihrem Einheitskurs abweichen und ihr Feuer unter'm ***** machen. Also sollte die chancenreichste der wirklich sozialen, volksorientierten Parteien gewählt werden, vor der das ertablierte Bonzpack am meisten Angst hat... 8-) Und anhand der Tatsache, daß von Seiten der KED und Co. nur polemischste Hetze a la "SED" und blabla (das würden sie in 50 Jahren immer noch aus der Mottenkiste kramen) kommt, sieht man, WIE hilflos und verängstigt das politische "Etablierten"pack und ihre Klientel sind. Und ich hoffe, selbst im Land der medienmanipulierten Dummbatze fällt dieser Groschen irgendwann. Ansonsten müssen die ganzen Systemopfer das wohl vorab schon mal außerparlamentarisch klären und ihr Recht auf Selbstverteidigung gegen die perversen Attacken aus der Wirtschaft und von deren politischen, juristischen und exekutiven Handlangern wahrnehmen... 8-) Und das gilt übrigens auch im Falle diktatorischer Parteiverbote, wie sie etwa der peinliche **** der bayerischen Hinterwäldler-Gurkentruppe da krakeelend forderte; niemand wird sich verbieten lassen, was er wählen will und vorschreiben lassen, was er zu denken hat. Und niemand wird sich seiner Retter und einzigen Fürsprecher berauben und wieder nur neoliberalen Einheits-KED-Scheiß vorsetzen lassen. Ich hoffe, ich hab mich klar ausgedrückt. Ansonsten wäre das ein weiterer Beweis, daß der notwendige Systemwechsel wohl nur außerparlamentarisch vonstatten gehen kann... Wobei das Eine das Andere eh nicht ausschließen muß. ;-)

Redwing - wählt Die Linke und ist endlich wieder stolz drauf! 8-D

PS: Boah, habt ihr diese bescheuerte, systempopulistische Überschrift bei Anne Will-aber-kanns-nicht gesehen? So, als ob jetzt plötzlich "wieder" alles super wäre und keiner Grund hätte, dieses sozialdarwinistische, weltweit kollabierende Raubtiersystem der reichen Minderheit und der Wirtschaftslobby zu hassen, zu verachten und zu bekämpfen; dabei ist das mehr denn je der Fall im aktuellen auslaufenden Kapitalismuszyklus. Das allein hat mir schon gereicht, schnell weiterzuzappen, denn wer derart verklärt die gegenwärtige, absolut zur StrohfeuerExkrement 2007 parallele Situation sieht, der bewegt sich eh auf BLÖD- und Brüderle-Niveau und kann nicht ernstgenommen werden. Ein "Jobwunder", das primär auf Dumpingsklaverei und immer dreisteren Statistiktricks basiert und ein "Konjunkturaufschwung", der eh nur wieder bei denen ankommt, die viel zuviel haben, und ansonsten auf Leid, Verzicht, wackeligen Export und sonstige Strohfeuereffekte fußt; na, toll. :-P Ariba la revolucion, sag ich da nur - und Tod dem Kapitalismus; ich halt dieses verlogene, menschenverachtende Soziopathensystem keinen Tag länger aus und wünsch mir nichts sehnlicher, als die konsequente Überwindung davon! Hah; listen to THIS, Will-Bitch! 8-/

Leute, ich glaube, in diesen Tagen, da sind wir alle Tunesier, und ihr seht, was es bringt, endlich aufzuwachen und den alternativlosen Systemwechsel nicht mehr naiv und fruchtlos nach den Regeln der Unterdrücker anzugehen... 8-)
Redwing ist offline  
 

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aktualisierte Fassung fachl. Hinweise zum § 31 SGB II biddy ALG II 0 23.10.2009 15:38
Aktuelle Fassung von § 16 SGB II ? kleine Allgemeine Fragen 3 21.07.2009 18:40
Herren am Herd - Männer in der Wirtschaftskrise Muci Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 0 30.06.2009 13:26
Aktuelle Fassung SGB-II Fortentwicklungsgesetz Martin Behrsing ALG II 2 03.08.2006 21:37


Es ist jetzt 11:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland