Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Die Heimlichtuer: Wenn ELOs vortäuschen, dass sie Arbeit hätten


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.05.2011, 11:08   #26
LadyOscar->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.02.2011
Ort: In der Gosse der Großstadt
Beiträge: 84
LadyOscar
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Heimlichtuer: Wenn ELOs vortäuschen, dass sie Arbeit hätten

Vielleicht ist es diese Denken "Mir kann doch sowas nicht passieren! Ich werde nie arbeitslos sein, weil ich oben bin und was zu sagen habe, das trifft nur die kleinen Räder im Getriebe...", die eine plötzliche Arbeitslosigkeit umso schlimmer machen.

Für die Menschen, die oben stehen, hängt mit der Arbeit wohl viel mehr zusammen, als nur das Wissen gutes Geld zu verdienen.

Es hat stark mit Pristige, Ehre und Ansehen zutun. In so einer Reihenhaussiedlung der Vorstadt, wird schärfer beobachtet was der liebe Herr Nachbar macht und wenn der dann mal ne Zeit lang nicht um 6:00 morgens das Haus verlässt, in sein Auto steigt und erst am Abend wiederkommt, dann wird getuschelt.

Ich glaube da geht es den Menschen, die von Anfang an am unteren Ende der Gesellschaft sich befinden, irgendwie besser. Die leben in ihren Betonburgen, wo sich meistens jeder der Nächste ist (Gut, neugierige Klatsch und Tratschmäuler gibt es auch da) und einen das Schicksal des anderen nicht interessieren tut und wenn rauskommt das man in dieser Gesellschaftsschicht seine Arbeit verloren hat, dann ist das in der HEUTIGEN Zeit keine Schande mehr, die einen die Schamesröte ins Gesicht treiben tut.
LadyOscar ist offline  
Alt 01.05.2011, 17:58   #27
Hasepuppy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.11.2007
Ort: Arnsberg/Westfalen
Beiträge: 258
Hasepuppy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Heimlichtuer: Wenn ELOs vortäuschen, dass sie Arbeit hätten

Ich bin arbeitslos! Na und? Hat damit wer ein Problem? Wer mir quer kommt, dem erzähl ich was vom medizinischen Gutachten vom Gesundheitsamt, erzähl ihnen, was ich demnach nicht machen darf und dann sollen die mir mal zeigen, welche Jobs da noch für mich übrig bleiben und wo diese zu finden sind. Ich würde mich dort auf der Stelle sofort bewerben, wenn dieser Job sozialversicherungspflichtig wäre und nach DGB-Tarif bzahlt würde. Danach herrscht meistens Totenstille! Sprachlosigkeit!
Wer mir ob seiner Sprachlosigkeit dann noch mit dem Argument um die Ecke kommt, ich würde mich nur mit seinem schwer verdienten Geld in der sozialen Hängematte gemütlich machen, der muss sich von mir die Frage gefallen lassen, wieviel von seinem Geld er denn noch den Bänkstern als angebliche Leistungsträger, in ihren unergründlich tiefen Rachen werfen möchte. Und ob er es gut fände, in Zukunft auch noch seinen Lohn selbst zu finanzieren, damit er seinen Job behält und sein Arbeitgeber konkurrenzlos billig seine Waren und Dienstleistungen am Markt anbieten kann.
Wer es dann noch nicht rafft und meint, wer Arbeit haben möchte, der bekomme auch welche, soll mir dann doch bitte schön erklären, wo denn dann die ca. 8 Millionen bzw. knapp 3 Millionen nach offizieller Statistik, sozialversicherungspflichtigen und tariflich bezahlten Arbeitsplätze herkommen sollen oder ob er bereit und in der Lage ist, diese zu erschaffen!
Ich hätte mich auch schon mal zu Sozialhilfezeiten mit einem LKW-Fahrer fast in der Wolle gehabt, der meinte, mich als Erwerbslosen madig machen zu können und anders herum fürchterlich stolz wie Oskar auf seine wer weiss wie vielen Überstunden war. Dem habe ich kurzerhand an den Kopf geworfen, er könne doch mal was von seinen Überstunden abgeben, damit Leute wie ich auch wieder Arbeit haben. Das fand er dann gar nicht so lustig, denn er wollte mir fast ans Leder...

Carpe Diem!

Gruss,
Hasepuppy
Hasepuppy ist offline  
Alt 02.05.2011, 03:50   #28
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Heimlichtuer: Wenn ELOs vortäuschen, dass sie Arbeit hätten

Zitat von Hasepuppy Beitrag anzeigen
Ich hätte mich auch schon mal zu Sozialhilfezeiten mit einem LKW-Fahrer fast in der Wolle gehabt, der meinte, mich als Erwerbslosen madig machen zu können und anders herum fürchterlich stolz wie Oskar auf seine wer weiss wie vielen Überstunden war. Dem habe ich kurzerhand an den Kopf geworfen, er könne doch mal was von seinen Überstunden abgeben, damit Leute wie ich auch wieder Arbeit haben. Das fand er dann gar nicht so lustig, denn er wollte mir fast ans Leder...

Carpe Diem!

Gruss,
Hasepuppy
Ja, so sind Psychopathen - widerspricht man Ihnen, werden Sie schnell ungemütlich. In so einem Fall entzieht man sich entweder, oder man verwendet eine - auch für einen Psychopathen - unmißverständliche Sprache, und dann ist schnell Schluss mit dem Unsinn. Im Anschluss reden Sie nie wieder mit einem, und man hat auf ewig seine Ruhe.


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 02.05.2011, 12:23   #29
wolfgang52->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.03.2007
Ort: Fürstenwalde
Beiträge: 172
wolfgang52
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Heimlichtuer: Wenn ELOs vortäuschen, dass sie Arbeit hätten

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Solange es den § 331 SGB III gibt, haben Elos eine gute Ausrede sich zu verstecken.
Ich lese an der angegebenen Stelle aber etwas ganz Anderes.
Zitat:
d.h. wenn deinem Nachbarn etwas quer steht, denunziert er dich, und DU hast dann erst mal ein Problem.

jimmy
Dann gibt es erstmal eine Anhörung und da müssen Beweise für mein "böses Tun" vorliegen.
Solange man die nicht hat bin ich NICHT SCHULDIG.
Genau so wird es bei uns gehandhabt.
(Optionskommune Landkreis-Oder-Spree)

Nachsatz:
Aber versteckt Euch ruhig weiter dann ändert sich wenigstens nichts.
__

Mit solidarischen Grüßen
wolfgang52
Die einen wollen Frieden und die anderen wollen keinen Krieg.
Soetwas erzeugt natürlich Spannungen.
(Stefan Zweig)
wolfgang52 ist offline  
Alt 02.05.2011, 13:24   #30
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Heimlichtuer: Wenn ELOs vortäuschen, dass sie Arbeit hätten

Zitat von wolfgang52 Beitrag anzeigen
Ich lese an der angegebenen Stelle aber etwas ganz Anderes.
Dort Steht:

Zitat:
(1) Die Agentur für Arbeit kann die Zahlung einer laufenden Leistung ohne Erteilung eines Bescheides vorläufig einstellen, wenn es Kenntnis von Tatsachen erhält, die kraft Gesetzes zum Ruhen oder zum Wegfall des Anspruchs führen und wenn der Bescheid, aus dem sich der Anspruch ergibt, deshalb mit Wirkung für die Vergangenheit aufzuheben ist. Soweit die Kenntnis nicht auf Angaben desjenigen beruht, der die laufende Leistung erhält, sind ihm unverzüglich die vorläufige Einstellung der Leistung sowie die dafür maßgeblichen Gründe mitzuteilen, und es ist ihm Gelegenheit zu geben, sich zu äußern.

(2) Die Agentur für Arbeit hat eine vorläufig eingestellte laufende Leistung unverzüglich nachzuzahlen, soweit der Bescheid, aus dem sich der Anspruch ergibt, zwei Monate nach der vorläufigen Einstellung der Zahlung nicht mit Wirkung für die Vergangenheit aufgehoben ist.
Meinem Verständnis nach kann so erst mal jeder für Unruhe sorgen. Und, ob man mir dann etwas nachweisen kann oder nicht, ist erst mal egal. Als Erwerbsloser hat man in der Regel keine Rücklagen, und kann bei einem plötzlichen Ausfall nichts auffangen. Miete und all das gerät in Rückstand, man muss rennen, hat nichts im Magen etc. Entschuldige, aber das muss echt nicht sein.


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 02.05.2011, 16:33   #31
andy84->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 315
andy84
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Heimlichtuer: Wenn ELOs vortäuschen, dass sie Arbeit hätten

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Dort Steht:



Meinem Verständnis nach kann so erst mal jeder für Unruhe sorgen. Und, ob man mir dann etwas nachweisen kann oder nicht, ist erst mal egal. Als Erwerbsloser hat man in der Regel keine Rücklagen, und kann bei einem plötzlichen Ausfall nichts auffangen. Miete und all das gerät in Rückstand, man muss rennen, hat nichts im Magen etc. Entschuldige, aber das muss echt nicht sein.


jimmy
Und das schönste: der Denunziant muss mit keinen rechtlichen Konsequenzen rechnen. Ich wär ja dafür das solche ****** voll für den entstandenen Schaden aufkommen müssen.

Wie war der Satz nochmal? "Der größte Lump im Land, ist und bleibt der Denunziant"
andy84 ist offline  
Alt 03.05.2011, 01:33   #32
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Heimlichtuer: Wenn ELOs vortäuschen, dass sie Arbeit hätten

Zitat von andy84 Beitrag anzeigen
Und das schönste: der Denunziant muss mit keinen rechtlichen Konsequenzen rechnen. Ich wär ja dafür das solche ****** voll für den entstandenen Schaden aufkommen müssen.

Wie war der Satz nochmal? "Der größte Lump im Land, ist und bleibt der Denunziant"
Theoretisch nein. Aaaaaber, wenn die Denunzianten Ihren Namen hinterlegen, dann wird auch dieser irgendwo von den SB´s vermerkt. Spätestens wenn man seine Akte einsieht, wird man mit hoher Wahrscheinlichkeit auch den Namen des/der jenigen vorfinden, und kann sich dann angemessen revanchieren .


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 03.05.2011, 08:07   #33
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Heimlichtuer: Wenn ELOs vortäuschen, dass sie Arbeit hätten

Zitat von Hasepuppy Beitrag anzeigen
Ich bin arbeitslos! Na und? Hat damit wer ein Problem? Wer mir quer kommt, dem erzähl ich was vom medizinischen Gutachten vom Gesundheitsamt, erzähl ihnen, was ich demnach nicht machen darf und dann sollen die mir mal zeigen, welche Jobs da noch für mich übrig bleiben und wo diese zu finden sind. Ich würde mich dort auf der Stelle sofort bewerben, wenn dieser Job sozialversicherungspflichtig wäre und nach DGB-Tarif bzahlt würde. Danach herrscht meistens Totenstille! Sprachlosigkeit!
Wer mir ob seiner Sprachlosigkeit dann noch mit dem Argument um die Ecke kommt, ich würde mich nur mit seinem schwer verdienten Geld in der sozialen Hängematte gemütlich machen, der muss sich von mir die Frage gefallen lassen, wieviel von seinem Geld er denn noch den Bänkstern als angebliche Leistungsträger, in ihren unergründlich tiefen Rachen werfen möchte. Und ob er es gut fände, in Zukunft auch noch seinen Lohn selbst zu finanzieren, damit er seinen Job behält und sein Arbeitgeber konkurrenzlos billig seine Waren und Dienstleistungen am Markt anbieten kann.
Wer es dann noch nicht rafft und meint, wer Arbeit haben möchte, der bekomme auch welche, soll mir dann doch bitte schön erklären, wo denn dann die ca. 8 Millionen bzw. knapp 3 Millionen nach offizieller Statistik, sozialversicherungspflichtigen und tariflich bezahlten Arbeitsplätze herkommen sollen oder ob er bereit und in der Lage ist, diese zu erschaffen!
Ich hätte mich auch schon mal zu Sozialhilfezeiten mit einem LKW-Fahrer fast in der Wolle gehabt, der meinte, mich als Erwerbslosen madig machen zu können und anders herum fürchterlich stolz wie Oskar auf seine wer weiss wie vielen Überstunden war. Dem habe ich kurzerhand an den Kopf geworfen, er könne doch mal was von seinen Überstunden abgeben, damit Leute wie ich auch wieder Arbeit haben. Das fand er dann gar nicht so lustig, denn er wollte mir fast ans Leder...

Carpe Diem!

Gruss,
Hasepuppy
Das solltest Du Dir schnell abgewöhnen, mit solchen Menschen noch zu diskutieren !

Für mich zählt da nur eins:

Wer einen Menschen daran wertet, ob er arbeitet oder nicht, auf solche Mitmenschen lege ich auch keinen Wert !

Oder schämen sich etwa Ex-Bundespräsidenten für ihre lebenslangen Bezüge ???

Und ich wünsche auch jedem, der noch arbeitet und über arbeitslose negativ diskutiert, dass er auch mal diese Erfahrung macht !

Die größte Klappe haben aber die, denen es nicht mehr passieren kann.
Habe ich selbst im Umfeld. Früher selbst versucht, mit dem A.... an die Wand zu kommen, indem alle Möglichkeiten der Arbeitslosigkeit bis zur Rente ausgeschöpft wurden und nun sind sie im Rentnerstatus und lassen sich über arbeitslose aus !
Wossi ist offline  
Alt 03.05.2011, 08:20   #34
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Heimlichtuer: Wenn ELOs vortäuschen, dass sie Arbeit hätten

Zitat von left Beitrag anzeigen
Ich erzähle es auch nicht(jeden), dass ich ERWERBSLOS bin.
Es weis halt die Familie und die verbliebenen Freunde.
Für alle anderen(Nachbarn/Bekannte) bin ich im Vorruhestand.Da spielt mein Alter zum Glück mit.

Es ist ganz einfach,leider in unserer Gesellschaft so, dass der ERWERBSLOSE ausgegrenzt bzw. *schäl anjeguckt* wird.

Ich bin demzufolge ein Heimlichtuer, achja und ein Lottospieler.
Rentner in Probezeit nennt man das !!!
Wossi ist offline  
Alt 03.05.2011, 10:05   #35
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Heimlichtuer: Wenn ELOs vortäuschen, dass sie Arbeit hätten

Zitat von Wossi Beitrag anzeigen
nun sind sie im Rentnerstatus und lassen sich über arbeitslose aus !
Ist doch bei einigen Rentenbeziehern nichts neues. Vor kurzem Erst ging es in einem anderen Thema ein wenig hitzig zu, weil eine "Userin" - welche selbst Rente (zu Recht! Ihre Aussage: ich bekomme die Rente, weil es mir wirklich schlecht geht!) bezieht, Sanktionen gut findet, und auch Zwang. Auf meine Rückmeldung, ob es Ihr nun - und da Sie Rente bezieht - zu gut geht, und ob Sie schon vergessen hat, wie es ist, wenn andere unnötig Druck machen, kam keine Reaktion.

Aber, wie das so ist, muss es sich da wohl auch um einen der vielen Mehrfachnicks handeln. Mit einem wird sich benommen, und mit dem anderen wird das Hirn entlüftet! Scheiß Identitätsstörungen!


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 03.05.2011, 10:25   #36
andy84->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 315
andy84
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Heimlichtuer: Wenn ELOs vortäuschen, dass sie Arbeit hätten

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Aber, wie das so ist, muss es sich da wohl auch um einen der vielen Mehrfachnicks handeln. Mit einem wird sich benommen, und mit dem anderen wird das Hirn entlüftet! Scheiß Identitätsstörungen!
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich sei nicht verrückt, die letzte summt die Melodie von Tetris.

Hmm... so und jetzt philosphieren wir über der Persönlichkeitsrechte der Identitäten eines Schizophrenen
andy84 ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeit, elos, heimlichtuer, vortäuschen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist eine klage gen ehemaligen arbeitgeber aufgehoben wenn dass gericht mir miteilt da doggysfee78 Allgemeine Fragen 4 03.12.2010 14:04
Ja wo laufen Sie denn ... die ELOs? Westzipfler Archiv - News Diskussionen Tagespresse 46 28.10.2010 09:39
was hätten wir an Eigenanteil? Sommer 06 KDU - Miete / Untermiete 5 01.08.2010 19:48
Arbeit...wenn ja wie? Schnatti Allgemeine Fragen 9 06.08.2009 12:11
SOKO ermittelt Zufriedenheitsgrad von Elos B. Trueger Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 18.07.2009 16:41


Es ist jetzt 22:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland