Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter



 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.09.2012, 19:15   #26
Verschwörung
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Verschwörung
 
Registriert seit: 16.08.2012
Beiträge: 44
Verschwörung
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Man muss mit klar kommen, so geht es Millionen von Menschen in Deutschland,
und daran wird sich auch nichts ändern, schon gar nicht der Meckerkasten namens
NEWS / DISKUSSIONEN /TAGSPRESSE
__

Zitat:

John F. Kennedy:

Es stellt sich auf der ganzen Welt eine monolithische und rücksichtslose Verschwörung uns gegenüber,
welche hauptsächich auf verdeckte Mittel setzt, um Ihre Einflussphäre zu erweitern:
mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung...
Verschwörung ist offline  
Alt 10.09.2012, 19:33   #27
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Ich glaub, hier hat sich einer im Fred-Dschungel verirrt.
Man möge ihm doch bitte den richtigen Weg in den Off-Topic-Spiele-und-Blabla-Bereich weisen.

xyz345 ist offline  
Alt 10.09.2012, 19:35   #28
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen


Na ja, dass ist ja auch nur der Schluss, den die Bundesagentur für Arbeit aus ihrer Umfrage selbst zieht!

Das ist, wie mit den ihren schöngerechneten Arbeitslosenzahlen, wo man die Massen von über 58 Jährigen und Maßnahmeteilnehmern erst gar nicht als Arbeitslose rechnet!

Wie sieht die BA Befragung also ein nicht involvierter und mithin objektiver Experte?
Schaut selbst!

Und, wie gesagt, es war ja keine unparteiliche Befragung, sondern die BA befragte und suchte dementsprechend natürlich auch hier die Fragen ganz gezielt selbst aus! Das wird dann das Ergebnis am Ende auch in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen. Mithin wäre dann das Ergebnis nicht nur schlecht, sondern bei einer objektiven Befragung sogar außerirdisch schlecht! Halt so, wie es tatsächlich ist!

Noch Fragen?
Nein, Hauser!

xyz345 ist offline  
Alt 10.09.2012, 19:49   #29
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von Verschwörung Beitrag anzeigen
Man muss mit klar kommen, so geht es Millionen von Menschen in Deutschland,
und daran wird sich auch nichts ändern, schon gar nicht der Meckerkasten namens
NEWS / DISKUSSIONEN /TAGSPRESSE


Bist du der Turtle1972 von hier - Forum zu Hartz IV, ALG 2, BAföG, Unterhalt, Arbeitsrecht

Wenn nicht, ist das eigentlich das Forum für Verklärungsversuche und Unterlassung von Hilfe! Dieses Forum ist übrigens explizit dafür gedacht und finanziert, Hilfesuchenden zusätzlich so richtig in den Hintern zu treten!
teddybear ist offline  
Alt 10.09.2012, 21:21   #30
Verschwörung
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Verschwörung
 
Registriert seit: 16.08.2012
Beiträge: 44
Verschwörung
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen


Bist du der Turtle1972 von hier - Forum zu Hartz IV, ALG 2, BAföG, Unterhalt, Arbeitsrecht

Wenn nicht, ist das eigentlich das Forum für Verklärungsversuche und Unterlassung von Hilfe! Dieses Forum ist übrigens explizit dafür gedacht und finanziert, Hilfesuchenden zusätzlich so richtig in den Hintern zu treten!
Nein bin ich nicht kenne nicht mal die Seite sorry

Ich sehe das Elo Forum ehr als Meckerkasten an, entschuldige mein Kritik,
vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich überwiegend nur im News Bereich
bin, um zu schauen was es so an neuen Meldungen gibt, aber das ewige
gejammer kann ich bald nicht mehr hören und die wichtigen Themen werden
hier auch nicht wirklich besprochen, aber bei diesen dämlichen News die kein
Gewicht haben, da explodieren die Beiträge förmlich, siehe Guttenberg oder
grade aktuell Bettina W. die Rotlichtlampenverkäuferin ! Na ja hoffe ihr könnt
mit der Wahrheit umgehen, und auch meine Meinung akzeptieren, außerdem
****t Ihr euch doch selber nur gegenseitig ab, wer sich nur mit negativen
Energien (das tue ich leider auch mal) auseinandersetzt ohne einen Lösungs-
weg (oder zumindestens einen Ansatz) hinzufügt, der ist auch Teil des Sytems.

Ja Ihr habt richtig gehört, wer mit solchen Themen andere Leute damit konfron-
tiert, aber einfach nur Recht haben will und keine Lösung anzubieten hat,
der ist ein Teil des Problems und das lässt das System zu !
__

Zitat:

John F. Kennedy:

Es stellt sich auf der ganzen Welt eine monolithische und rücksichtslose Verschwörung uns gegenüber,
welche hauptsächich auf verdeckte Mittel setzt, um Ihre Einflussphäre zu erweitern:
mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung...
Verschwörung ist offline  
Alt 10.09.2012, 21:39   #31
thunder1111
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von Verschwörung Beitrag anzeigen

Ja Ihr habt richtig gehört, wer mit solchen Themen andere Leute damit konfron-
tiert, aber einfach nur Recht haben will und keine Lösung anzubieten hat,
der ist ein Teil des Problems und das lässt das System zu !
Hier geht's auch nicht um Lösungen (und derer gibt's genügend), sondern um die Manipulation durch Fragen, um ein scheinbar günstiges Ergebnis für die Bevölkerung zu präsentieren.
 
Alt 10.09.2012, 22:17   #32
Clint->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 803
Clint
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Bin auch angerufen worden. Meine Frau war am Telefon. Mit einer wirklich miesen Ausnahme im Prinzip keine schlechten Erfahrungen.
Naja sie sind halt eben Chaoten. Böswilligkeit zu unterstellen wäre in meinem Fall Paranoia.
Und nun zum Thema Umfragen und Statistik. Vor langen Jahren klärte mich ein Psychostudent auf.
Du willst was rauskriegen und wenn Du findest daß... ist Dir der Nobelprice sicher. Alles was Deinem gewünschtem Ergebnis total widerspricht wird verworfen, weil Probant torpediert den Test.
Und zweitens und das ist das Wichtigste, man ist durch die Erziehung so konditioniert, daß man das "liebe Kind" sein will (Exkurs Geprügelte Ehefrau: Ich hab ihn ja provoziert) und jeder halbwegs Intelgente weiß worauf der Test hinausläuft... und möchte lieb sein.
Dann gibts noch die Tendenz zur Mitte also garantiert nicht voll dagegen. Und wenn man dann noch projektive Fragen stellt, ist dem gewünschtem Ergebnis nichts mehr im Wege.

LG

Clint
__

Stellt endlich das Dummschwätzen von "Hinterbänklern" unter Strafe.
Eigentlich sollte hier was über die FDP und ihre Wichtigkeit für die BRD stehen.
Lieber was von Armin Rohde: Die Jobs, um die Die sich drücken, gibts garnicht!
Clint ist offline  
Alt 10.09.2012, 22:33   #33
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von thunder1111 Beitrag anzeigen
Hier geht's auch nicht um Lösungen (und derer gibt's genügend), sondern um die Manipulation durch Fragen, um ein scheinbar günstiges Ergebnis für die Bevölkerung zu präsentieren.
"Günstig" sieht in meinen Augen anders aus.

Genau genommen ist das Ergebnis für die Jobcenter eine Katastrophe.

Es besagt ja auch:
"Jeder zweite Empfänger hat eine schlechte Meinung von seinem Jobcenter"
.

Ich denke mal, keine Behörde in D kommt auf ein so miserables Ergebnis.

Und was soll Lieschen Müller schlecht benoten? Sie stellt jedes halbe Jahr ihren Antrag, bekommt pünktlich ihr Geld, in der EGV steht regelmäßig: "Verbesserung der Gesundheit". Dass das da nicht rein gehört, kann ihr egal sein. Sie hat schließlich so ihre Ruhe.
Ins ELO-Board wird sie nicht gucken. Warum auch? Dort sammeln sich in erster Linie die Leute mit negativen Erfahrungen, weil sie Hilfe brauchen.
Ich will nichts beschönigen. Das ELO Board zeigt furchtbare Schicksale mit unvorstellbaren Schikanen auf. Wir sollten uns aber hüten, zu behaupten, es wäre das Spiegelbild der SGB II Berechtigten.

Selbst ich kann seit der Umstukturierung meines Jobcenters Anfang 2011 nichts Schlechtes berichten.
Bis dahin hatte ich sechs SG Verfahren (keine verloren), unzählige Widersprüche und schlimmste Schikanen ohne Ende.
Seit dem läuft jede Bewilligung problemlos, jede EKS wird anstandslos anerkannt, meine EGV ist durch das gesundheits Bla Bla darin genau genommen nur zu meinen Gunsten ausgelegt.

Was soll ich meckern?

Einen Wermutstropfen gibt es. Morgen habe ich meinen Termin beim Vermittler.
 
Alt 10.09.2012, 22:41   #34
XxMikexX
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von XxMikexX
 
Registriert seit: 11.02.2012
Beiträge: 2.849
XxMikexX
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Ich bin schon 2x angerufen worden. Das erste mal vor einigen Jahren, damals hab ich aus Neugierde mitgemacht.

Die Fragen waren eher unverfänglich. Z.B. "Haben sie schon Stellenangebote von der Arge erhalten?", "Ist die Arge für sie gut erreichbar". "Sind die Mitarbeiter freundlich?" usw.

Keine Fragen zur Kompetenz, Qualität der Stellenangebote, Sanktionen und sonstigen Ärger.


Das 2. mal bin ich vor ca. 2 Monaten angerufen worden. Ich stellte im Vorfeld die Frage ob man mir das Ergebnis dieser Umfrage mitteilen kann.
Antwort: Das sei leider nicht möglich. Dies sei nur für interne Verwendung. Dann war es mir auch nicht möglich an dieser Umfrage teilzunehmen.

Mir ist vollkommen klar, daß dies eine gefakte Umfrage ist, dessen Ergebnis schon bestellt ist.
XxMikexX ist gerade online  
Alt 10.09.2012, 22:52   #35
thunder1111
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
"Günstig" sieht in meinen Augen anders aus.

Genau genommen ist das Ergebnis für die Jobcenter eine Katastrophe.

Ja, WIR wissen das.


Es besagt ja auch:
"Jeder zweite Empfänger hat eine schlechte Meinung von seinem Jobcenter"
.

Ja, WIR wissen das.

Ich denke mal, keine Behörde in D kommt auf ein so miserables Ergebnis.

Und was soll Lieschen Müller schlecht benoten? Sie stellt jedes halbe Jahr ihren Antrag, bekommt pünktlich ihr Geld, in der EGV steht regelmäßig: "Verbesserung der Gesundheit". Dass das da nicht rein gehört, kann ihr egal sein. Sie hat schließlich so ihre Ruhe.
Ins ELO-Board wird sie nicht gucken. Warum auch? Dort sammeln sich in erster Linie die Leute mit negativen Erfahrungen, weil sie Hilfe brauchen.
Ich will nichts beschönigen. Das ELO Board zeigt furchtbare Schicksale mit unvorstellbaren Schikanen auf. Wir sollten uns aber hüten, zu behaupten, es wäre das Spiegelbild der SGB II Berechtigten.

Wird Jahr für Jahr schlimmer werden, evtl. aber so kontrolliert, das ein gewisser Gewöhnungseffekt eintritt, und wir gar nicht mehr realisieren (bzw. ernstnehmen), dass 100000 - 200000 Sanktionsbescheide jährlich dazukommen, wo jedesmal ein Einzelschicksal hintersteht.

Selbst ich kann seit der Umstukturierung meines Jobcenters Anfang 2011 nichts Schlechtes berichten.
Bis dahin hatte ich sechs SG Verfahren (keine verloren), unzählige Widersprüche und schlimmste Schikanen ohne Ende.
Seit dem läuft jede Bewilligung problemlos, jede EKS wird anstandslos anerkannt, meine EGV ist durch das gesundheits Bla Bla darin genau genommen nur zu meinen Gunsten ausgelegt.

Was soll ich meckern?

Einen Wermutstropfen gibt es. Morgen habe ich meinen Termin beim Vermittler.
Viel Glück!
Schon der Satz "Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter" suggeriert eine Zufriedenheit mit dem JC.
 
Alt 11.09.2012, 00:57   #36
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.994
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von Defence Beitrag anzeigen
Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Eine bundesweite Umfrage gibt Auskunft darüber, wie zufrieden Hartz IV-Empfänger mit ihrem Jobcenter und der Betreuung sind. Bei dieser Umfrage werden seit dem Jahre 2008 pro Halbjahr und Jobcenter 100 Empfänger befragt, also insgesamt 30.000 Menschen. Bewertet werden sollen bei dieser Umfrage, zum Beispiel die Unterstützung durch die Mitarbeiter in den Jobcentern, die Öffnungszeiten, telefonische Erreichbarkeit und das Dienstleistungsangebot.

Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter
Eine Statistik ist dann erst repräsentativ, wenn sie eine 95%ige Signifikanz (Treffsicherheit) aufweist. 30.000 Pappnasen nur zu befragen bei 6 Mio. realen Leistungsbeziehern ist sehr, sehr dünn

30.000 : 6.000.000 * 100 = 0,5% statt 95%.

Der diese Umfrage organisierte, sollte sich mal einen Kopf machen und die nötige Datenmindestmenge für eine solche Datenerhebung ermitteln.

Stichwort: Mindestumfang für statistische Stichproben

Stichprobe

Standardfehler

TUD - E-Learning - Versuchsplanung - Wichtige Begriffe von A-Z - Stichprobenfehler (Standardfehler)

Uni Stuttgart: Stichproben und statistische Fehler
jockel ist offline  
Alt 11.09.2012, 01:04   #37
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.994
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Angeblich finden ja auch 3/4 aller deutschen Bürger die Merkel gaaaaanz toll !

Ja, ja, ja, .... solche Nummern sind weder neu noch selten.
Solche "Umfragewerte" hören wir aus allen Bereichen tagaus und tagein seit Jahren ...

Wie früher bei Honnecker, ... der hat ja irgendwann in den letzten 20 Jahren auch schon selbst an dise Lügen des Politbüros geglaubt und begriff deshalb gar nichts mehr am Ende, beim Ende.

Mielke liebte ja auch alle Menschen ...

Hört mir doch einer mit diesem Schwachsinn von "Umfragewerten" auf. Gebrüder Grimm feiern Auferstehung ?
Das Politbüro war nicht verantwortlich zu machen für zweifehafte Umfragen in der DDR. Wenn dann eher die Staatliche Plankommission oder noch besser: die Kreis- und Bezirksstellen der Zentralverwaltung für Rechnungsführung und Statistik, wenn die Erhebungen nicht aussagekräftig waren und die realen Verhältnisse nicht widerspiegelten.

Die Angie Merkel - als Mutter Theresa der BRD oder Uschi von der Leyer sind ja beide so beliebt.
jockel ist offline  
Alt 11.09.2012, 07:59   #38
igelchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 409
igelchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Ist schon der 1. April ?
dauerapril
man nehme mal nur die gängigsten begriffe
aus der welt der arbeitslosen
und schwupps sieht man den griff in die örtlichkeit die man gezwungen ist tagtäglich aufzusuchen.

KUNDE,
Argentur für arbeit
job-center(bezeichnungen die geschickt von der misere ablenken,geschönt gewissermaßen)
und nicht zuletzt sanktioooon
steht praktisch in jedem brief angedroht der von einem jobcenter kommt
na na
soo behandelt man doch keine KUNDEN
igelchen ist offline  
Alt 11.09.2012, 08:08   #39
Christi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Christi
 
Registriert seit: 22.04.2010
Beiträge: 481
Christi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Normal ist der KUNDE ja KÖNIG.
Aber bei den Jobcenter hat dieses Wort KUNDE wohl eine andere Bedeutung .
__

Niemals aufgeben
Christi ist offline  
Alt 11.09.2012, 09:08   #40
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von Verschwörung Beitrag anzeigen
Nein bin ich nicht kenne nicht mal die Seite sorry
Du musst dich nicht für deine Meinung entschuldigen, genauso man jene ja auch nicht teilen muss!

Zitat von Verschwörung Beitrag anzeigen
Ich sehe das Elo Forum ehr als Meckerkasten an, entschuldige mein Kritik,...
Na ja der Eine kann eben in den Medien über uns pauschal herziehen und dem anderen bleiben leider halt nur die Foren!

Zitat von Verschwörung Beitrag anzeigen
gejammer kann ich bald nicht mehr hören
Ja ich kann auch nicht mehr das Gejammer hören, wenn es darum geht andere weiß machen zu wollen, dass man zu Lasten der Menschen zu Gunsten der spekulativen Finanzmärkte die Griechen oder Spanier und den EURO sowieso, "retten" muss! Habe irgendwie das Gefühl, dass kaum ein Mensch so unintelligent ist, um nicht diese asoziale Strategie hier zu durchschauen.

Zitat von Verschwörung Beitrag anzeigen
Ja Ihr habt richtig gehört, wer mit solchen Themen andere Leute damit konfrontiert, aber einfach nur Recht haben will und keine Lösung anzubieten hat, der ist ein Teil des Problems und das lässt das System zu !
Mein Lösungsvorschlag ist daher alle Börsen auf der Welt zu schließen und nur noch mit dem real zu handeln, was auch produziert wird. Sprich Reis aus Bangladesh direkt an den Großhändler zum weiterverteilen an die Supermärkte geht, statt den Reis erst über den Umweg an der Börse teuer zu machen, damit der Reisbauer hier nicht zu Gunsten des Spekulanten immer ärmer und der Reis im Supermarkt in Folge immer teurer wird.
teddybear ist offline  
Alt 11.09.2012, 10:02   #41
technohouse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat:
Zitat von Christi Beitrag anzeigen
Normal ist der KUNDE ja KÖNIG.
Aber bei den Jobcenter hat dieses Wort KUNDE wohl eine andere Bedeutung .

.............genauso ist es,
wenn Du als Verkäuferin dann das erstemal arbeitslos wirst,
bekommste im JobCenter einen Kultur-SCHOCK!
Ich möchte nicht wissen wieviel diejenigen an dieser Studie verdienen,
die diese geschönte Studie herausgebracht haben!
 
Alt 11.09.2012, 12:45   #42
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Patenbrigade.
Zitat:
Einen Wermutstropfen gibt es. Morgen habe ich meinen Termin beim Vermittler.

thunder1111:
Zitat:
Viel Glück!
Meine absolut positiven Erfahrungen seit Anfang 2011 (bis dahin übelste Schikanierungen mit u.a. sechs SG Verfahren) setzen sich fort.

Absolut freundliche SB, fragte zurückhaltend nach Gesundheit und Verdienst - und meinte dann, die Gesundheit sei viel wichtiger als alles Andere. Verzichten Sie lieber mal auf 200 Euro. In der EGV steht nur Gesundheits bla bla.

Ich bleibe bei meiner Meinung, das ELO-Forum ist kein Spiegelbild der Arbeit der Jobcenter. Hier melden sich erfahrungsgemäß in erster Linie Menschen mit negativen Erfahrungen.
Es gibt sie aber auch, die Zufriedenen.

Ich bleibe aber auch bei meiner Meinung, 50 Prozent Unzufriedenheit ist für eine Behörde vorsichtig ausgedrückt ein Armutszeugnis.
 
Alt 11.09.2012, 13:14   #43
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear teddybear
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von Christi Beitrag anzeigen
Normal ist der KUNDE ja KÖNIG.
Aber bei den Jobcenter hat dieses Wort KUNDE wohl eine andere Bedeutung .
Nein in Deutschland hat das Wort "Kunde" generell eine andere Bedeutung! Hierzulande bedeutet Kunde wohl eher das lästige Übel!

Das merkt man ja auch, wenn man in etwa beim Lidl oder beim Aldi etwas kauft! Die Mitarbeiter darf man nicht ansprechen oder, wenn man an der Kasse steht, dann ziehen die nur Fresse, weil man die Ware nicht so schnell in den Einkaufskorb packen kann, wie sie dieser über den Scanner ziehen!

Und, wenn man dann am Schluss noch ne Tüte will, dann klinken die vollkommen aus. Genauso, wenn man mal wieder reklamiert, dass sie zuviel Kohle für diese oder jene Ware berechnet hatten!

Na ja bei Lohndumping und Co kann man diese “Freundlichkeit“ ja sicher auch noch nachvollziehen!

Allerdings gebe ich zu, dass die Jobcenter ihre “Kunden“ offener noch drastig verschärfter, wie den letzten Dreck behandeln. Aber ich bleibe ruhig, weil ich weis, dass ein SB in der Regel nicht anders kann, weil er offenbar an einer Art von Sadomaso-Gen erkrankt ist.

Aber wer weis, vielleicht verabreicht auch der Teamleiter nur BA-Pillen zum SB-Kaffee, welche als “harmloser“ Süßstoff in der Kantine deklariert wurden! Sage aber dazu, dass offenbar nicht generell alle diesen Süßstoff einnehmen! Kenne eine SB, die ist nicht so SM!
teddybear ist offline  
Alt 11.09.2012, 14:10   #44
Pony und Kleid
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: 51.9833300 / 7.7833300
Beiträge: 1.131
Pony und Kleid
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Angeblich finden ja auch 3/4 aller deutschen Bürger die Merkel gaaaaanz toll !

Ja, ja, ja, .... solche Nummern sind weder neu noch selten.
Solche "Umfragewerte" hören wir aus allen Bereichen tagaus und tagein seit Jahren ...
Würde aber diese Umfrage verlauten lassen, dass jeder 2., wie nun aus dem Ergebnis ersichtlich, von den JC keine gute Meinung haben, dann würden hier alle Claquere in der ersten Reihe stehen. Wie mans halt braucht. Contra ist gelogen, Pro stimmt immer.
Pony und Kleid ist offline  
Alt 11.09.2012, 16:29   #45
Nefarian
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nefarian
 
Registriert seit: 31.07.2011
Beiträge: 336
Nefarian Nefarian
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Ich habe da grade so eine Debatte mit meinem anderen Ich gehabt...
Ich behaupte das ich...ähmmm also wir beiden beide der Meinung sind, Statistiken sollte man nur insofern trauen, wie man sie selber verfälscht hat.
Im übrigen, keinem von uns beiden ist eine gute Meinung übers JC zu entlocken.
Es fällt mir ein: Besteht bei einer paranoiden Gehirninsuffizienz i.V.m. Myofaziale-Acedose mit Persönlichkeitsspaltung ähnlich wie bei einer Kernspaltung mit Massendefekt eigentlich Anmeldepflichtig einer Bedarfsgemeinschaft. Da müsste mein anderes Ich aber erstmal seine Dinge offenbaren...oha
./Ironie AUS
__

- Wenn Dir das Leben nur eine Zitrone bietet, frage nach Salz und Tequila.
- Das SGB steht nicht im Einklang mit dem Grundgesetz, denn eine Diktatur braucht kein Grundgesetz.
Nefarian ist offline  
Alt 13.09.2012, 22:01   #46
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.994
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von igelchen Beitrag anzeigen
dauerapril
man nehme mal nur die gängigsten begriffe
aus der welt der arbeitslosen
und schwupps sieht man den griff in die örtlichkeit die man gezwungen ist tagtäglich aufzusuchen.

KUNDE,
Argentur für arbeit
job-center(bezeichnungen die geschickt von der misere ablenken,geschönt gewissermaßen)
und nicht zuletzt sanktioooon
steht praktisch in jedem brief angedroht der von einem jobcenter kommt
na na
soo behandelt man doch keine KUNDEN
Ich sage es doch immer wieder, was das Wesen von kapitalistischer Privatwirtschaft ausmacht:

Dem "Geschäftspartner" oder "Kunden" ein X für ein U vormachen, also etwas über den "grünen Klee loben", was ganz stinknormal ist, um sich auf dem Markt auf unseriöse Weise Absatz- und Unsatzvorteile zu verschaffen.

Zum Gaunergeschäft im Kapitalismus gehört das Täuschen, Lügen und Betrügen einfach dazu wie das Amen in der Kirche - auch hier sieht man die gleichen Absichten Derjenigen, die die Macht ausüben - z.B. Politik, Wirtschaft, Banken, Versicherungen, Bürokratie, christlicher - insbesondere der katholische Klerus, wie man sich auf unlautere Weise Vorteile oder Macht gegen seinen Untertanen verschafft, indem man sich seine erforderlichen Rechtsverhältnisse passend zusammenbiegt, so daß sie allgemeingültig und akzeptiert werden, weil man Normalverhältnisse damit aus dem Weg geschafft hat oder für diese spezielle "Kunden zweiter Klasse oder noch schlechter ... - letzer Klasse - jenseits der Holzklasse"-Klientel "Arbeitslose" absichtlich nicht anwenden will. Da weiß man also, was man für einen Wert oder Respekt zugewiesen bekommen hat:

Nichts, Null, Nada, Abschaum, rechtlos gemachter sozialer Sondermüll!!!!

Angeblich ist der Kunde der König.

Denkste, in unserem Fall der Arbeitslosenverwahrlosung erklärt sich der Bürokrat zum Kaiser mit Hilfe seiner politischen und wirtschaftlich, gleichgesinnten Canaillen, die im Hintergrund die eigentlichen Strippen ziehen. In Wirklichkeit ist der Bürokrat eine Majonette und kein Kaiser, aber ein Büttel und Lakai der Politiker und Wirtschaftsbosse, in deren Diensten er steht und für sie die Drecksarbeit erledigt, damit deren zarte Fingerchen von jeder Schandtat nicht beschmutzt werden.

Die anonym bleibenden Politiker und Wirtschaftsbosse sind die eigentlichen, verantwortlich zu machenden Schreibtischtäter und ihnen zu Diensten stehenden Büttel- und Lakaienbürokraten die Hehler.

Ich liebe geradezu das dazu passende Zitat vom Verfasser der Flugschrift vom Hessischen Landboten - Georg Büchner -. Dieses Flugblatt stammt vom 31. Juli 1834 und ist gegen seinen damaligen Landesherrn, dem Großherzog von Darmstadt-Hessen gerichtet.

Der vollständige Text des Flugblattes ist ironischerweise bei einem Kapitalistenblatt - dem Spiegel online - Kultur - im Projekt Gutenberg zu finden:

Der Hessische Landbote

Und jetzt das passende Zitat, was diese Büttelrolle der damaligen und der heutigen Bürokratie als Mittel der Machtausübung gegen das Volk deutlich macht:

Zitat:
Für das Ministerium des Innern und der Gerechtigkeitspflege werden bezahlt 1,110,607 Gulden. Dafür habt ihr einen Wust von Gesetzen, zusammengehäuft aus willkürlichen Verordnungen aller Jahrhunderte, meist geschrieben in einer fremden Sprache. Der Unsinn aller vorigen Geschlechter hat sich darin auf euch vererbt, der Druck, unter dem sie erlagen, sich auf euch fortgewälzt.

Das Gesetz ist das Eigentum einer unbedeutenden Klasse von Vornehmen und Gelehrten, die sich durch ihr eignes Machwerk die Herrschaft zuspricht. Diese Gerechtigkeit ist nur ein Mittel, euch in Ordnung zu halten, damit man euch bequemer schinde; sie spricht nach Gesetzen, die ihr nicht versteht, nach Grundsätzen, von denen ihr nichts wißt, Urteile, von denen ihr nichts begreift. Unbestechlich ist sie, weil sie sich gerade teuer genug bezahlen läßt, um keine Bestechung zu brauchen.

Aber die meisten ihrer Diener sind der Regierung mit Haut und Haar verkauft. Ihre Ruhestühle stehen auf einem Geldhaufen von 461,373 Gulden (so viel betragen die Ausgaben für die Gerichtshöfe und die Kriminalkosten). Die Fräcke, Stöcke und Säbel ihrer unverletzlichen Diener sind mit dem Silber von 197,502 Gulden beschlagen (so viel kostet die Polizei überhaupt, die Gendarmerie u.s.w.).

Die Justiz ist in Deutschland seit Jahrhunderten die Hure der deutschen Fürsten. Jeden Schritt zu ihr müßt ihr mit Silber pflastern, und mit Armut und Erniedrigung erkauft ihr ihre Sprüche.

Denkt an das Stempelpapier, denkt an euer Bücken in den Amtsstuben, und euer Wachestehen vor denselben. Denkt an eure Sporteln für Schreiber und Gerichtsdiener. Ihr dürft euren Nachbarn verklagen, der euch eine Kartoffel stiehlt; aber klagt einmal über den Diebstahl, der von Staatswegen unter dem Namen von Abgabe und Steuern jeden Tag an eurem Eigentum begangen wird, damit eine Legion unnützer Beamten sich von eurem Schweiße mästen: klagt einmal, daß ihr der Willkür einiger Fettwänste überlassen seid und das diese Willkür Gesetz heißt, klagt, daß ihr die Ackergäule des Staates seid, klagt über eure verlorne Menschenrechte:

Wo sind Gerichtshöfe, die eure Klage annehmen, wo die Richter, die rechtsprächen? – Die Ketten eurer Vogelsberger Mitbürger, die man nach Rokkenburg schleppte, werden euch Antwort geben.
In dem Zitat wird der Begriff Sporteln verwendet, den man heutzutage nicht mehr umgangssprachlich verwendet. Er bedeutet:

Sporteln - Gebühren für das Ausstellen von amtlichen Bescheinigungen und Urteile. Die "Sportel"-Gebühr war fester Bestandteil des Beamtensoldes.

Ich gehe jede Wette ein, daß der Hessische Landbote nicht Gegenstand des bundesdeutschen Deutsch- oder Geschichtsunterrichts war.

Oh je - könnte man schon damals für tiefrot angehaucht sehen. Hat bloß einen Schönheitsfehler: Der Bund der Gerechten vom Wilhelm Weitling war 1834 in Paris und nicht in Deutschland gegründet worden. Aus dem Bund der Gerechten ging nachfolgend der Bund der Kommunisten 1847 mit seinem Gründungsdokument - dem Kommunistischen Manifest (Ein Gespenst geht um in Europa - das Gespenst des Kommunismus ...) hervor.

Im Feudalismus war die unterste Bevölkerungsschicht, die alle Lasten zu tragen hatte, ...

... der soziale Stand der Bauern.

In der Phase des Übergangs vom Feudalismus zum Kapitalismus änderten sich die Produktivkräfte und die Produktionsverhältnisse. Die gesellschaftspolitische tragende Säule Landwirtschaft mit ihrer damaligen Produktivität wurde durch die neue Produktivkraft Dampfmaschinen und dem beginnenden Übergang von der handwerklichen Manufakturarbeit zur massenhaften Fabrikarbeit abgelöst. Das sind die äußerlichen Merkmale der industriellen Revolution - des Frühkapitalismus.

Der unterste soziale Stand änderte sich also - vom Bauern zum Proletariat und in ihrem an besten politisch organisierten Zustand - zur Arbeiterklasse.

Alles was nach dem Bund der Kommunisten von 1847 sich als politische Führung der Arbeiterklasse entwickelte, kann man wirklich als echt Rotfarben bezeichnen - Rot als Symbol für die in Klassenkämpfen blutende Arbeiterklasse.

Die Arbeiterklasse und den Klassenkampf gibt es in der BRD nach wie vor, nur diese Begriffe sind bei den bundesdeutschen Politikern so was von verpönt, daß man nicht von Arbeitern, Angestellten und Bauern als Klasse sprechen will, sondern in lügender Begriffsverfälschung von Arbeitnehmern. Komisch nur, daß sie keine Arbeit nehmen, sondern das Einzige, was sie anzubieten haben, verkaufen müssen - ihre menschliche Arbeitskraft. Sie geben also Arbeit und nehmen sie nicht, wenn man es richtig betrachtet.

Den kapitalistischen Machthabern ist das Lügen und Betrügen wesenseigen und fangt schon an eben solchen banalen Begriffen wie Arbeitgeber und Arbeitnehmer an. Das sollten wir uns immer immer Hinterstübchen behalten.

Anderere Fälschungsbegriffe werden seit der Einheitswende auch nicht mehr gebraucht, seidem unsere Machthaber den Sozialstaat zielstrebig demontieren:

- Sozialpartnerschaft und
- Humanisierung der Arbeit

Ist Euch das jemals aufgefallen?

Mir schon.

Mit der Einheitswende wurde Alles marktwirtschaftlich radikal neoliberalisiert und da paßt der Sozialstaat aus dem Grundgesetz nicht mehr so recht in die politische Landschaft.

Man erfindet wieder neue Fälschungsbegriffe!!!

Dieses Flugblatt hat seitdem an seiner Aktualität und Zutreffenheit nichts eingebüßt in dieser Hinter-den-7-Bergen liegenden BRD. Wir leben immer noch im kleinstaatlichen, ständeorientierten Mief des zu Ende gehenden Feudalismus/ allmählich aufkommenden Frühkapitalismus. Die hochgepriesenen 16 Bundesländer mit ihrem Föderalismus sind nichts anderes als eben dieser feudale, kleinstaatliche Mief, an dem man kleben bleibt - 16 Landesherrn mit jeweils ihren umfangreichen, überflüssigen, aber uns sehr teuer zu stehen kommenden Hofstaaten statt nur einer Zentralregierung.

Wir haben also mindestens 16 Feinde und zusätzlich einen Zentralfeind - die Bundesregierung und Bundestag - die uns alle quälen und schinden - damit ihre geschmierten Privilegien sicher bleiben.

So ist das nunmal in einer kapitalistischen Privatwirtschaft üblich.

Georg Büchner verwendet am Ende seiner Einleitung eine Losung, an die ich gern erinnern will:
Friede den Hütten! Krieg den Palästen!
In diesem Sinne, bewahren wir uns dieses gesellschaftspolitische, kulturelle und geschichtliche Hintergrundwissen im Gedächtnis und benutzen es, um anderen Leidensgefährten ein gutes Klassenbewußsein zu vermitteln.

Den Klassenkampf gibt es nach wie vor und ist kein Relikt der Vergangenheit.

Die Hartzgesetzgebung ist auch nichts anders als praktizierter Klassenkampf - von der Bourgeoisie gegen das eigene Volk ausgeübt.
jockel ist offline  
Alt 13.09.2012, 22:13   #47
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.994
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen


Na ja, dass ist ja auch nur der Schluss, den die Bundesagentur für Arbeit aus ihrer Umfrage selbst zieht!

Das ist, wie mit den ihren schöngerechneten Arbeitslosenzahlen, wo man die Massen von über 58 Jährigen und Maßnahmeteilnehmern erst gar nicht als Arbeitslose rechnet!

Wie sieht die BA Befragung also ein nicht involvierter und mithin objektiver Experte?

Schaut selbst!



Und, wie gesagt, es war ja keine unparteiliche Befragung, sondern die BA befragte und suchte dementsprechend natürlich auch hier die Fragen ganz gezielt selbst aus! Das wird dann das Ergebnis am Ende auch in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen. Mithin wäre dann das Ergebnis nicht nur schlecht, sondern bei einer objektiven Befragung sogar außerirdisch schlecht! Halt so, wie es tatsächlich ist!

Noch Fragen?
Ein Abfragekatalog aus diesen Erhebungen kann man ganz gezielt so suggestiv gestalten, daß das gewünschte Auswertungsergebnis schon vorher festeht.

Andernfalls hilft man mit existenzgrundlagenvernichtenden Sanktionandrohungen wirksam nach.

Eben - Hartzgesetzgebung ist von der Bourgoisie durchgesetzter Klassenkampf gegen den arbeitslos gemachten Bevölkerungsteil.

Sozialrassismus und Menschenverachtung lassen grüßen!!!!
jockel ist offline  
Alt 13.09.2012, 22:52   #48
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.994
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV: Jeder zweite Empfänger hat eine gute Meinung von seinem Jobcenter

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Du musst dich nicht für deine Meinung entschuldigen, genauso man jene ja auch nicht teilen muss!



Na ja der Eine kann eben in den Medien über uns pauschal herziehen und dem anderen bleiben leider halt nur die Foren!



Ja ich kann auch nicht mehr das Gejammer hören, wenn es darum geht andere weiß machen zu wollen, dass man zu Lasten der Menschen zu Gunsten der spekulativen Finanzmärkte die Griechen oder Spanier und den EURO sowieso, "retten" muss! Habe irgendwie das Gefühl, dass kaum ein Mensch so unintelligent ist, um nicht diese asoziale Strategie hier zu durchschauen.



Mein Lösungsvorschlag ist daher alle Börsen auf der Welt zu schließen und nur noch mit dem real zu handeln, was auch produziert wird. Sprich Reis aus Bangladesh direkt an den Großhändler zum weiterverteilen an die Supermärkte geht, statt den Reis erst über den Umweg an der Börse teuer zu machen, damit der Reisbauer hier nicht zu Gunsten des Spekulanten immer ärmer und der Reis im Supermarkt in Folge immer teurer wird.
Wer braucht globale Verhältnisse?

Das Kapital, da es grenzenloses Wachstum zur Profitmaximierung braucht. Vor Ort hat das Kapital ja schon Alle ausgeplündert und da ist nichts mehr rauszuholen - völlig ausgesaugt.

Wenn Kapital die örtlichen, regionalen und kontinentalen Grenzen sprengt und global wird - also Monopol wird und zum Imperium (Weltherrschaftsreich) mutiert, ist es nicht mehr politisch lenkbar und beeinflußungsfähig. Es macht dann was es will und kann von niemanden kontrolliert werden - also die vielgeprießene Freiheit, sich durch die Politik, die Parlamente, den Völkern nicht ins raffende Handwerk schaffen lassen zu können - eben allmächtig zu sein.

Was bedeutet also Globalisierung - das absolute Ende von Demokratie = Volksherrschaft!!!!

Damit werden Politiker und Parlamente überflüssig, weil sie nur zu sinnlose Kulissen der Wirtschaft werden. Da kann man sich Politik und Bürokratie auch sparen.

Globalisierung ist also die Höchstvollendung der Diktatur (= Gewaltherrschaft) von Kapital und Profit.

Künstlerisch hat man es in der Verfilmung von Metropolis dargestellt

Metropolis (restoration trailer) - YouTube

Metropolis - YouTube

Globalisierung wäre das Ende von der Merkelschen Wachstumsbeschleunigung, denn dann müßte man den Kosmos privatwirtschaftlich vermarktend erschließen, was man noch nicht kann, auch wenn man es gern möchte.

Zum Teil wird der Kosmos schon privatwirtschaftlich vermarktet, indem man
  • Mondgrundstücke zum Verkauf anbietet, wo kein Mensch wohnen und hinziehen kann - Lunar Embassy und
  • reiche Privatleute Weltraumreisen chartern - Private Raumfahrt
Der Merkel fehlt dann auch eine passende Privatisierungsanstalt des Kosmos - eine dafür zuständige Treuhandanstalt.

Was für eine Alternative ist also im Sinne der Völker, der echten Demokratie und der Politik unter kapitalistischen Machtbedingungen vernünftig?

Die Zerschlagung der großen Konzerne in viele kleine Unternehmen und die Regionalisierung der Wirtschaft - höchstens bis zur Größe Bundesländer und kein Stück weiter - so kann die Politik jederzeit die Wirtschaft im Griff behalten und kontrollieren. So stärkt man die Binnenwirtschaft, schafft vor Ort und in der Region Arbeitsplätze und energetisch ist Regionalwirtschaft besser - alles bleibt transportabel vor Ort und in der Region. Der geschäftsmäßige Fernverkehr erledigt sich zusehends. Umweltverschmutzung durch globale Transporte reduziert sich erheblich.
jockel ist offline  
 

Stichwortsuche
empfänger, gute, hartz, jobcenter, meinung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jeder dritte Hartz-IV-Empfänger muss trotz Arbeit zum Amt berliner58 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 25.06.2012 22:44
DGB: Jeder vierte Arbeitslose wird direkt zum Hartz-IV-Empfänger Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 17.04.2012 14:38
Zweite SB-Meinung bezüglich Maßnahme einholen? Dagegen72 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 18.01.2012 06:31
Jeder zweite Hartz-IV-Haushalt lässt sich nicht von GEZ-Gebühr befreien Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 52 10.07.2011 22:01
Jeder zweite ehemaliger ALG II-Empfänger nach einem Jahr wieder bei Hartz IV Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 25 18.12.2007 10:05


Es ist jetzt 23:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland