Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2011, 22:44   #51
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.782
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von *kampfpaar*radikal.A Beitrag anzeigen

... und immer, wenn ich fuhr, fuhr, fuhr -
auf der AutobahnÜberholeSpur ...
auf Höhe Jena-Lobeda:
fuhr ich nur noch 40 Km/h

Ghetto pur - sag ich nur:

jena lobeda bilder - Google-Suche

.
Wie müssen Menschen ?leben?

Nachtrag:
Sorry, druide, wollte nur noch NachSchlag geben
... warst halt zu schnell für mich.

.
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline  
Alt 02.04.2011, 22:51   #52
Hoffmannstropfen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 927
Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von *kampfpaar*radikal.A Beitrag anzeigen
... und immer, wenn ich fuhr, fuhr, fuhr -
auf der AutobahnÜberholeSpur ...
auf Höhe Jena-Lobeda:
fuhr ich nur noch 40 Km/h

Ghetto pur - sag ich nur:

jena lobeda bilder - Google-Suche

.
Wie wärs mit tauschen?


kalkutta slum - Google-Suche
Hoffmannstropfen ist offline  
Alt 02.04.2011, 22:54   #53
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von *kampfpaar*radikal.A Beitrag anzeigen
Wie müssen Menschen ?leben?

Nachtrag:
Sorry, druide, wollte nur noch NachSchlag geben
... warst halt zu schnell für mich.

.

No Prob
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 02.04.2011, 22:56   #54
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.782
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Hoffmannstropfen Beitrag anzeigen

Wie wärs mit tauschen?


kalkutta slum - Google-Suche
Der ?Witz? an der Sache ist nur:
Im Rahmen der Globalisierung
ziehen auch diese Verhältnisse
pö a pö hier ein.

Wie mit die Moneten:
pö a pö ... geht`s bergab ...

.
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline  
Alt 02.04.2011, 23:00   #55
Hoffmannstropfen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 927
Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von *kampfpaar*radikal.A Beitrag anzeigen
Der ?Witz? an der Sache ist nur:
Im Rahmen der Globalisierung
ziehen auch diese Verhältnisse
pö a pö hier ein.

Wie mit die Moneten:
pö a pö ... geht`s bergab ...

.
Dafür gehts in Indien,China Brasilien etc.bergauf.
Die dürfen auch mal 1.Welt sein.Und wir 3.
Hoffmannstropfen ist offline  
Alt 02.04.2011, 23:05   #56
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.782
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Hoffmannstropfen Beitrag anzeigen

Dafür gehts in Indien,China Brasilien etc.bergauf.
Die dürfen auch mal 1.Welt sein.
Und wir 3.
Aha?
Für wieviele der ersten Landsmanschaften?
Meine: In Relation.
Und der Rest?

Wie der überflüssige Rest hier, gelle?

Mach Dir doch nix vor ...

.
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline  
Alt 03.04.2011, 09:06   #57
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.019
theota theota theota theota
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Hoffmannstropfen Beitrag anzeigen
dazu dürften auch meine Eltern gehören

Haus wurde 1972 fertiggestellt

da sie dort immer noch leben und es immer noch besitzen, gehören sie dazu

d.h.: ich kann mich aus eigener, aktueller Erfahrung nur der Meinung anschließen, dass heute immer weniger Menschen der Mittelschicht - welche vor Jahren noch das Risiko Eigenheim eingegangen sind - die finanziellen Mittel oder sonstige Möglichkeiten haben, zu bauen oder Wohneigentum zu erwerben

DEIN LINK SAGT NÄMLICH ÜBERHAUPT NICHTS DAZU AUS, WANN DIESE 48 % IHRE HÄUSER GEBAUT/ERWORBEN HABEN UND SOMIT AUCH NICHT, UNTER WELCHEN (FINANZIELLEN) UMSTÄNDEN, bzw. wie die Konjunktur zu dem Zeitpunkt war...

ich behaupte mal, dass diese Zahl früher (sagen wir mal: vor 10, 20 und 30 Jahren) bei mehr als 48 % lag...
__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline  
Alt 03.04.2011, 09:20   #58
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.019
theota theota theota theota
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
Ich behaupte, dass es auch früher diese Ausgrenzung gab! Kann ich mich sogar konkret dran erinnern, wie ein Mädchen aufgrund ihrer asozialen (und das waren sie in genau diesem Sinn) Familien- und Lebensverhältnisse ausgegrenzt wurde.
diese Erinnerungen habe ich auch noch, auch wenn ich da lange in meinem Langzeitgedächtnis "kramen" muß

heute hingegen ist es alltägliche Realität, wenn man einen Schritt vor die Tür macht...ein Alptraum, der nie zu enden scheint...

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
Empfindet ihr das nur stärker heute, weil ihr selbst dazu gehört?
ja und nein:

man empfindet es zwangsläufig stärker, weil der %uale Anteil der Bevölkerung, die - nach dem Regierungs-Jargon der prekären Unterschicht angehören - jeden Tag größer wird

und demzufolge die mtl. Leistungen, welche vom Staat gezahlt werden, notgedrungen abnehmen (müssen, weil die Regierung nicht einsieht, dass auch sie den Gürtel enger schnallen muß, wenn es der Mehrheit in ihrem Lande schlecht geht, und statt dessen auch noch anderen Mitgliedern der Oberschicht, wie z.B. Bankern & Co. die Mrd. nur so in den ***** bläst; selbst Griechenland & Konsorten sind "wichtiger" als die Kinder im eigenen Lande...!!!)

Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
Wieviel wusste man denn von der sogenannten "Unterschicht"? Befasste man sich wirklich mit ihrem Schicksal? Das wird doch viel lieber ganz schnell verdrängt.
zu wenig

zu wenig

um so heftiger wird das Erwachen, wenn man selbst einmal auf ALG-II angewiesen sein sollte

und das kann heute jeden treffen, ob man es nun wahrhaben will oder nicht

ich habe noch in keinem Jahrzehnt so viele alteingesessene Firmen pleite gehen sehen wie im letzten

wer gestern noch dachte, sein Job sei sicher, kann schon morgen eines Besseren belehrt werden

sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt

da ich selber vorübergehend wegen Erziehungszeiten zwischen 2000 und 2003 immer mal wieder für kurze Zeit auf Sozialhilfe angewiesen war, kann ich mir dazu eine Meinung erlauben:

von dem Geld ließ sich einigermaßen leben

ALG II reicht definitiv nicht für ein menschenwürdiges Leben

den Traum von einer Wohnung, wie ich sie zu meiner berufstätigen Zeit mir leisten konnte (um die 100 m² für 2 Personen), träume ich schon lange nicht mehr; eine Villa habe ich mir nie gewünscht, zu viel sauberzumachen und wofür Geld für Angestellte ausgeben - dass ich vermutlich hätte, wenn ich mir eine Villa leisten könnte - wenn dieses Monstrum zu viele Zimmer hat, als dass ich sie überhaupt alle nutzen kann - nee, das ist für mich Geldverschwendung

WOGEGEN ICH MICH VERWEHRE IST EINE ZUNEHMENDE GHETTOISIERUNG DENN BEREITS 60 M² FÜR 2 PERSONEN SIND AUF DAUER EINE ZUMUTUNG; WENN EINE SOLCHE "WOHNUNG" DANN NOCH IN EINE KRIMINELLE GEGEND VERLEGT BZW. MEHRERE SOLCHER WOHNUNGEN IN EINEM EINSCHLÄGIGEN VIERTEL KONZENTRIERT WERDEN SOLLEN, DANN STIMMT ETWAS NICHT IN DIESEM "SOZIALEN" STAATE!!!
__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline  
Alt 03.04.2011, 09:25   #59
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

@theota
Schade, das Statistische Bundesamt hat dazu keine Altdaten. Ich finde erstmal nur das:

https://www-genesis.destatis.de/gene...ame=31121-0001

https://www-genesis.destatis.de/gene...ame=31121-0003

Mehr vielleicht hier: https://www-genesis.destatis.de/gene...ructurelevel=2

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 03.04.2011, 09:44   #60
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von theota Beitrag anzeigen
diese Erinnerungen habe ich auch noch, auch wenn ich da lange in meinem Langzeitgedächtnis "kramen" muß

heute hingegen ist es alltägliche Realität, wenn man einen Schritt vor die Tür macht...ein Alptraum, der nie zu enden scheint...
ich hab das noch gut in Erinnerung, weils wirklich ein heftiger Fall war.. das Mädchen arbeitete schon morgens vor der Schule bei einem Bauern, um dem Mist zu entfliehen oder weil sie Geld für den Säufervater ranschaffen musste, weiß ich nicht.
Fakt ist aber, dass das "asoziale" weniger mit Arbeitslosigkeit und Finanzen und mehr einfach nur mit asozial zu tun hatte. Soweit ich mich erinnere, hatte der Stiefvater immer irgendwas an job und die Mutter auch.
Ich kenne eigentlich überhaupt keine Familie aus meiner Kindheit, in der die Eltern jahrelang arbeitslos waren und zu hause rumhingen. Damals fand eben noch jeder, auch unqualifiziert und unausgebildet, irgend eine Tätigkeit. (das zeigt doch auch, dass im Grunde die meisten arbeiten WOLLEN)
Heute ist das nicht mehr der Fall. Die Selektion schlägt mit aller Härte zu - die am besten angepassten überleben (auch mit H4)

Das ist wie bei einem Nahrungsüberangebot in der Natur. Da kommt auch jedes Gelege und zusätzliche Gelege durch... folgt eine Nahrungsknappheit, wird knallhart um das wenige gekämpft.
Jetzt bitte nicht meucheln, mir gefällt das auch nicht, so ganz wegleugnen kann man das aber nicht (jedenfalls nicht, wenn man sich einmal damit beschäftigt hat und das einzige Gegenargument bleibt: das darf doch aber so nicht sein.)
Virginie ist offline  
Alt 03.04.2011, 10:25   #61
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Realität Beitrag anzeigen
Bitteschön?
Wenn Du Dir Deine Wohngegend nicht mehr leisten kannst, weil Du arbeitslos geworden bist, musst Du umziehen! Was denn sonst? Ich glaube echt, bei Einigen setzt es aus! Selbstverständlich ist ein Umzug in ein preisgünstigeres Wohngebiet ein wesentlicher Schritt, um die monatlichen, fixen Kosten zu senken.
An Realität
Bist Du ein Fallmanager, der Sonntags Langeweile hat? Oder willst Du einfach nur provozieren?
 
Alt 03.04.2011, 10:35   #62
Emma13
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Emma13
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.489
Emma13 Emma13 Emma13
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Realität Beitrag anzeigen
Willy,

wenn Dir das Geld ausgeht musst Du eben umziehen. So ist das. Es wäre ungerecht gegenüber Arbeitnehmern, die viel Geld in ihre Behausung stecken.
ungerecht gegenüber AN, die viel Geld in ihre Behausung stecken ?

Damit sie nicht mit "Unterschichtlern" zusammenwohnen müssen ?

Dir geht es anscheinend noch zu gut - oder warum pfeifst du so auf die Menschenrechte ?

Grüße - Emma
__

Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen. (Loriot)

(Wenn ich allein bin, bin ich am wenigsten allein (Cicero)
Emma13 ist offline  
Alt 03.04.2011, 10:42   #63
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Realität Beitrag anzeigen
Bitteschön?
Wenn Du Dir Deine Wohngegend nicht mehr leisten kannst, weil Du arbeitslos geworden bist, musst Du umziehen! Was denn sonst? Ich glaube echt, bei Einigen setzt es aus! Selbstverständlich ist ein Umzug in ein preisgünstigeres Wohngebiet ein wesentlicher Schritt, um die monatlichen, fixen Kosten zu senken.
Imgrunde gebe ich Dir recht, weil auch der Durchschnittsverdiener sich wegen Geldmangel so manches Ding nicht leisten kann, ABER, hätten die Regelsätze die erforderliche Höhe ...

Zitat von thorschroeer Beitrag anzeigen
An Realität
Bist Du ein Fallmanager, der Sonntags Langeweile hat? Oder willst Du einfach nur provozieren?
 
Alt 03.04.2011, 10:57   #64
Jasper->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.01.2011
Beiträge: 153
Jasper
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von K. Lauer Beitrag anzeigen
Imgrunde gebe ich Dir recht, weil auch der Durchschnittsverdiener sich wegen Geldmangel so manches Ding nicht leisten kann, ABER, hätten die Regelsätze die erforderliche Höhe ...
( Satire an ) Genau - hätten sie die erforderliche Höhe , könnte manch einer der mal seine 100000 im Jahr verdiente auch in Erwerbslosigkeit und H4 gelandet sein Penthaus , in guten Zeiten mal für 3000€ kalt pro Monatsmiete bezogen , weiterhin in gewohnter Umgebung bewohnen !
Die Kinder könnten die Privatschule weiterbesuchen , 800 pro Nasen für die Arge zu übernehmen, ebenso die Reit- und Tennisstunden ..............( Satire aus )

Die Frage stellt sich mir wirklich , wo fängt das an und wo ist die Grenze , wer was aus welchen Gründen finanziert bekommt ?
Jasper ist offline  
Alt 03.04.2011, 12:46   #65
Hoffmannstropfen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 927
Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von theota Beitrag anzeigen

DEIN LINK SAGT NÄMLICH ÜBERHAUPT NICHTS DAZU AUS, WANN DIESE 48 % IHRE HÄUSER GEBAUT/ERWORBEN HABEN UND SOMIT AUCH NICHT, UNTER WELCHEN (FINANZIELLEN) UMSTÄNDEN, bzw. wie die Konjunktur zu dem Zeitpunkt war...

ich behaupte mal, dass diese Zahl früher (sagen wir mal: vor 10, 20 und 30 Jahren) bei mehr als 48 % lag...
Dann gockele einmal nach "Baugenehmigungen in D 20110",oder schau Dich einfach in den Neubaugebieten um,die es in jedem Kaff gibt.
Hier bei uns wird schon immer gebaut und immer neue Gebiete erschlossen.
Und es sind Menschen aus allen Berufen,ob Lagerist oder Industriemeister,Handwerker oder Gemüsehändler bis zum Oberarzt,alles hier im Gebiet vertreten.Da ich im Gemeiderat sitze,kann ich das gut beurteilen.Ausserdem habe ich selbst hier vor 31 Jahren als einer der Ersten in dieser Gegend gebaut und sehe,was all die Jahre dazu gekommen ist.
Man macht gerne den Fehler und sieht nur die schlecht bezahlten Jobs,aber es gibt einen Großteil Firmen,die z.B.hier im Süden sogar über den nicht gerade kleinen Tarifen der Metall-Elektro Branche zahlen,weil sie genau wissen,nur mit motivierten und gut ausgebildeten Mitarbeitern können sie gegen das Ausland bestehen.Besonders der Mittelstand ist sich seiner Verantwortung den Mitarbeitern gegenüber bewusst.Viele der Inhaber kenne jeden persönlich,anders als in anonymen Konzernen wo Nieten in Nadelstreifen schnell einmal ein paar Arbeitsplätze wegstreichen um kurzfristig den Gewinn zu maximieren,mit ungeahnten Langzeitfolgen.
Aber im Forum geht man immer von der Unteren Verdienstschiene aus,da lässt es sich ja auch vortrefflich über die Ausbeuter schimpfen.
Die Realität sieht GsD noch etwas anders aus.
Hoffmannstropfen ist offline  
Alt 03.04.2011, 13:38   #66
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Hoffmannstropfen Beitrag anzeigen
Dann gockele einmal nach "Baugenehmigungen in D 20110",oder schau Dich einfach in den Neubaugebieten um,die es in jedem Kaff gibt.
Hier bei uns wird schon immer gebaut und immer neue Gebiete erschlossen.
Und es sind Menschen aus allen Berufen,ob Lagerist oder Industriemeister,Handwerker oder Gemüsehändler bis zum Oberarzt,alles hier im Gebiet vertreten.Da ich im Gemeiderat sitze,kann ich das gut beurteilen.Ausserdem habe ich selbst hier vor 31 Jahren als einer der Ersten in dieser Gegend gebaut und sehe,was all die Jahre dazu gekommen ist.
Man macht gerne den Fehler und sieht nur die schlecht bezahlten Jobs,aber es gibt einen Großteil Firmen,die z.B.hier im Süden sogar über den nicht gerade kleinen Tarifen der Metall-Elektro Branche zahlen,weil sie genau wissen,nur mit motivierten und gut ausgebildeten Mitarbeitern können sie gegen das Ausland bestehen.Besonders der Mittelstand ist sich seiner Verantwortung den Mitarbeitern gegenüber bewusst.Viele der Inhaber kenne jeden persönlich,anders als in anonymen Konzernen wo Nieten in Nadelstreifen schnell einmal ein paar Arbeitsplätze wegstreichen um kurzfristig den Gewinn zu maximieren,mit ungeahnten Langzeitfolgen.
Aber im Forum geht man immer von der Unteren Verdienstschiene aus,da lässt es sich ja auch vortrefflich über die Ausbeuter schimpfen.
Die Realität sieht GsD noch etwas anders aus.

Was ja aber nur eine Reflektion deiner unmittelbaren Umgebung ist.
Bloß weil das vielleicht in deiner Gemeinde so aussieht muss das nicht der Standard sein.

Wenn ich mich so umschaue sehe ich:

- Zunahme der Zwangsversteigerungen
- Das neuste Neubaugebiet hat im Volksmund den Namen Kängorusiedlung(Überlasse ich deiner Phantasie warum )
- Zunahme der prekären Beschäftigung und Leiharbeit gerade im Mittelstand
- Ghettobildung
- wenn gebaut wird bleibt man unter sich(Es gibt Siedlungen da wohnen nur VW Arbeiter oder Thyssen Mitarbeiter)
Privatisierung der öffentlichen Hand und damit verbundene Lohneinbußen.
Ausbeutung auch bei der öffentlichen Hand(Ich erinnere da an den Fall Ein-Euro-Job bei der Staatsanwaltschaft bzw Führerscheinstelle)
usw usw...

Thats Real Life...
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 04.04.2011, 12:17   #67
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.019
theota theota theota theota
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Hoffmannstropfen Beitrag anzeigen
Dann gockele einmal nach "Baugenehmigungen in D 20110",oder schau Dich einfach in den Neubaugebieten um,die es in jedem Kaff gibt.
Hier bei uns wird schon immer gebaut und immer neue Gebiete erschlossen.
Und es sind Menschen aus allen Berufen,ob Lagerist oder Industriemeister,Handwerker oder Gemüsehändler bis zum Oberarzt,alles hier im Gebiet vertreten.Da ich im Gemeiderat sitze,kann ich das gut beurteilen.Ausserdem habe ich selbst hier vor 31 Jahren als einer der Ersten in dieser Gegend gebaut und sehe,was all die Jahre dazu gekommen ist.
Man macht gerne den Fehler und sieht nur die schlecht bezahlten Jobs,aber es gibt einen Großteil Firmen,die z.B.hier im Süden sogar über den nicht gerade kleinen Tarifen der Metall-Elektro Branche zahlen,weil sie genau wissen,nur mit motivierten und gut ausgebildeten Mitarbeitern können sie gegen das Ausland bestehen.Besonders der Mittelstand ist sich seiner Verantwortung den Mitarbeitern gegenüber bewusst.Viele der Inhaber kenne jeden persönlich,anders als in anonymen Konzernen wo Nieten in Nadelstreifen schnell einmal ein paar Arbeitsplätze wegstreichen um kurzfristig den Gewinn zu maximieren,mit ungeahnten Langzeitfolgen.
Aber im Forum geht man immer von der Unteren Verdienstschiene aus,da lässt es sich ja auch vortrefflich über die Ausbeuter schimpfen.
Die Realität sieht GsD noch etwas anders aus.
niemand hat behauptet, dass gar nicht mehr gebaut wird

ich kann aber aus meiner Umgebung genau das Gegenteil von dem berichten, was du aus deiner Gemeinde belegen kannst

ich werde mich aber hüten, meine Beobachtungen hier als allgemeingültige Behauptungen aufzustellen, weil: um das flächdeckend/repräsentativ behaupten zu können, fehtl uns das nötige Hintergrundwissen, sprich, Zahlen aus ganz D

ich sage nur, dass ich bei meinen noch berufstätigen Bekannten beobachte, dass immer mehr abgewogen - und immer öfter dagegen entschieden wird! - ob man sich - früher so fast schon selbstverständliche - Lebensumstände wie Autokauf, Hausbau, Hauskauf oder (zweites) Kind noch leisten kann/können wird, angesichts des Arbeitsmarktes, der gesunkenen Löhne <-> der gestiegenen Lebenshaltungskosten (Letztere dürften einander bedingen; Beispiel: u.U. bekommt man noch genau so "viel" Lohn wie vorher, durch gestiegene Lebenshaltungskosten wie Lebensmittel, Sprit, Energie, etc. pp. reicht es aber nicht mehr so weit im Monat wie früher) und da werden Extra-Ausgaben, welche nicht unbedingt sein MÜSSEN, natürllich so weit wie möglich von sich geschoben, bzw. ganz aufgegeben - nicht schön, ist aber nun mal so
__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline  
Alt 04.04.2011, 16:28   #68
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Hoffmannstropfen Beitrag anzeigen
Hier bei uns wird schon immer gebaut und immer neue Gebiete erschlossen.
Und es sind Menschen aus allen Berufen,ob Lagerist oder Industriemeister,Handwerker oder Gemüsehändler bis zum Oberarzt,alles hier im Gebiet vertreten.

...

Man macht gerne den Fehler und sieht nur die schlecht bezahlten Jobs,aber es gibt einen Großteil Firmen,die z.B.hier im Süden sogar über den nicht gerade kleinen Tarifen der Metall-Elektro Branche zahlen, ...
Du stellst da einen Zusammenhang her, der so nicht zutreffen muss: Gute Löhne, hoher Beschäftigungsgrad = rege Bautätigkeit. Bis zu einem gewissen Grad mag das auch stimmen. Aber, jetzt kommt das aber, wieso gibt es auch in wirtschaftlich reichlich trostlosen Landesteilen ohne nennenswerte Industrie rege Bautätigkeit und viele Neubaugebiete?

Die Möglichkeit sich ein Häuschen im Grünen zu bauen hängt nämlich nicht nur vom Einkommen ab. Die heute 35- bis Mitte/Ende 40-Jährigen gehören zur Generation der Erben. Hunderttausende von Euronen, erwirtschaftet in Wirtschaftswunderzeiten fließen auch Normal- und Kleinverdienern zu. Viele erfüllen sich damit den Wunsch nach einem Eigenheim. So kann sich auch der besch... verdienende Lagerist in der Nähe der Oberärzte niederlassen.

Der Haken bei der Geschichte ist, das können bei weitem nicht alle. Wer nicht das Glück hat, einer mehr oder weniger gutbürgerlichen Familie zu entstammen und nur eine arme Socke zu Vater und Mutter zu haben, schaut in die Röhre. Geld und Wohlstand vererbt sich ... Armut aber auch.
Scarred Surface ist offline  
Alt 04.04.2011, 16:43   #69
Falke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 1.092
Falke Falke Falke Falke
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Geld und Wohlstand vererbt sich ... Armut aber auch.
Sehr weise gesprochen ...

Das ist es nunmal, was uns von der "Elite" trennt.

Zum Glück kann sich die "Elite" nicht vom Tod freikaufen, das ist die einzige Gerechtigkeit, die es gibt.
Falke ist offline  
Alt 04.04.2011, 16:48   #70
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Falke Beitrag anzeigen
Zum Glück kann sich die "Elite" nicht vom Tod freikaufen, das ist die einzige Gerechtigkeit, die es gibt.
Nicht ganz.

- Gesundheit
- Liebe
- Glück

All das sind Dinge, wonach sich jeder Mensch seht. Trotzdem bleiben sie unerreichbar. Auch wenn man den Ar*** voll Kohle hat und sich damit sicher fühlt. Nicht umsonst ersticken nicht wenige gut betuchte ihre Sehnsucht und Wünsche in Überfluss und Materialismus, aus Angst vor der Bedeutungslosigkeit.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 04.04.2011, 16:55   #71
Falke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 1.092
Falke Falke Falke Falke
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Nicht ganz.
Aber doch!

Die liegen mal genauso wie wir in der Kiste!

Ist schon klar, vorher haben oder hatten die evtl. etwas besser gelebt wie wir.

Aber Zufriedenheit von Reichtum auszumachen, ist wohl ein Trugschluss.
Falke ist offline  
Alt 04.04.2011, 17:26   #72
Hoffmannstropfen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 927
Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Viele erfüllen sich damit den Wunsch nach einem Eigenheim. So kann sich auch der besch... verdienende Lagerist in der Nähe der Oberärzte niederlassen.
Der von mir genannte Lagerist z.B.stammt von einem kleinen Bauernhof mit 5 Geschwistern und einem früh verstorbenen Vater.Da ist nicht viel mit Erbe,aber er arbeitet bei Kässbohrer und wird nach Metall-Tarif entlohnt.
Ausserdem kommt bei vielen Bauherrn auch eine nicht unerhebliche Eigenleistung dazu,in seinem Fall helfen sich die Geschwister gegenseitig und haben bis auf den Jüngsten alle gebaut.
Das ist hier so üblich.Natürlich kann ich das nicht auf Gesamt Deutschland projezieren,aber zumindest in großenTeilen von BW und BY ist das Alltag.
Hoffmannstropfen ist offline  
Alt 08.04.2011, 21:55   #73
Sklavin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 122
Sklavin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

"Hartz 75" habe ich mir mal durchgelesen.
Wenn wir ehrlich sind, so sind wir doch schon lange auf dem besten Weg dahin.
Es ist 5 Jahre her - mein Sohn suchte eine Wohnung. Wir haben uns über die höhe der Miete erkundigt und danach eine schöne Wohnung gefunden. 3 Monate später wurden die Mietsätze gekürzt. Mein Sohn bekam auch Post von der ARGE. Geantwortet habe ich und nie wieder etwas in dieser Richtung von denen gehört.
Ich habe denen angeboten, B.....wald wieder zu öffnen und alle Arbeitslosen dort unterzubringen. Die Unterkünfte sind noch vorhanden. Brot und Wasser gibt es auch, alles ist umzäunt und man braucht seine Sklaven nur noch raus zu karren zu den eventuellen Arbeitsplätzen. Dort lässt man sie so lange arbeiten, bis sie umfallen und kann sie anschließend gleich verscharren.
An eine Organspende habe ich leider damals noch nicht gedacht.

Ich bin fest davon überzeugt, dass der Weg der Politik genau in diese Richtung geht. Man benötigt nur noch die Reichen und die Sklaven, welche schlimmer wie Vieh gehalten werden, für die Drecksarbeit. Alles was Geld kostet und keinen Nutzen bringt, muss weg!!

Anschließend heisst es dann, die Arbeitslosigkeit ist immer weiter gesunken!!!! Welch Ironie des Schicksals!!!!

Genauso wird es den Rentnern ergehen. Ich bekomme ebenfalls EU-Rente.

Sieht man sich das Gesundheitswesen an, so wird doch schon dahin gearbeitet, dass nur noch der sich medizinisch behandeln lassen kann, wer viel Geld hat.
Warum hat man die Begrenzungshöhe der Zusatzbeiträge abgeschafft, warum müssen viele Untersuchungen privat bezahlt werden, obwohl sie eigentlich zum Teil mit zu einer ernsten Vorsorge zählen müssten. Auf diese Art und Weise werden die Menschen schon ausgesiebt. Man geht davon aus, dass viele eher sterben (ist auch so) und dadurch Geld einsparen kann.

Das ALLES haben wir der EU zu verdanken. Die EU wurde nur deshalb gegründet, dass man die Menschen ausnehmen und aushungern kann. Die Notlüge mit der Reiseerleichterung hätte man getrost stecken lassen können. In ALLEM, was von der Politik gemacht wird, wird nie etwas zum Nutzen des normalen Volkes sein. Es wird etwas vorgegaugelt und man hofft, dass es geglaubt wird. Leider gibt es noch genug Menschen, die immer noch schlafen und nicht merken, wohin die "Reise" eigentlich gehen soll.

Ich liebe meinen Sohn über alles. Hätte ich gewusst, was ihm einmal bevorsteht, so wäre er nicht auf der Welt. In der heutigen Zeit, würde ich lieber auf ein Kind verzichten, da ich nicht gewillt bin, einen Sklaven in die Welt zu setzen.
Sklavin ist offline  
Alt 08.04.2011, 22:11   #74
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

@ Sklavin.

Wow, starker Beitrag!

Stimme fast allem zu. Auch der Teil mit der EU ist richtig. Als die diesen Namen bekommen hat, ging es wohl schon in die Richtung. Wobei damit der eigentliche europäische Gedanke - der durchaus friedensstiftend und friedenserhaltend war - pervertiert wurde.
Scarred Surface ist offline  
Alt 08.04.2011, 22:20   #75
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Hartz IV - wohnen im Ghetto

Bevor ihr nun hier alle in abgrundtiefen Pessimismus versinkt: auf die gesamte Weltgeschichte betrachtet gab es natürlich auch immer wieder Fasen, wo sich Menschen erfolgreich gewehrt haben, wo mehr Demokratie , mehr Freiheiten , mehr Rechte gegen "die da oben" durchgesetzt werden konnten, als es zuvor gab.
Sicher müssen wir uns von der Vorstellung verabschieden, dass es von allem immer mehr gibt; nein, es kann auch immer weniger Rechte, Freiheiten, Lebensmöglichkeiten geben - inbesondere solange wir unsere Gegenwehr nicht besser gemeinsam hinbekommen.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
 

Stichwortsuche
ghetto, hartz, wohnen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Berlin]Wohnen unter Hartz IV ethos07 Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 226 29.09.2011 20:02
Hartz-IV-Empfänger brauchen nicht in Obdachlosenunterkunft zu wohnen Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 16.12.2009 16:46
wohnen mit hartz 4 Mensch ID KDU - Miete / Untermiete 2 16.04.2009 11:18
Betreutes Wohnen Mia8989 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 4 15.01.2008 19:44
Billig wohnen mit Hartz IV edy KDU - Miete / Untermiete 8 04.10.2005 14:48


Es ist jetzt 01:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland