Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Hartz IV macht mutlos


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2011, 10:38   #76
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Weil Du Dir Wahrheit nicht sehen magst? Und noch weniger Leute magst, die diese unbequemen Realitäten ansprechen?

Ich bin nicht der bequeme Mensch, der leicht zu "handeln" ist. Aber ich bin zum Kaktus geworden, weil viele den Stich brauchen, damit das Hirn auf Touren kommt. Also steche ich. Denn Unbequemlichkeit führt zu Veränderungen. Und die brauchen wir, wenn wir den Kampf nicht auf Dauer verlieren wollen und wir stehen bereits kurz davor.
Deine Wahrheit muss noch lange nicht meine sein..ob es Dir passt oder nicht..
Du bist kein Kaktus, der sticht, Du mimst den Kämpfer hinter einem anonymen Nick in einem Forum. Nicht mehr, nicht weniger.

Ich mag Leute, die unangenhme Wahrheiten aussprechen (wie es schon so viele hier tun und taten). Ich mag aber keine Menschen, die ihre Wahrheit zur einzig richtigen hochstilisieren und anderen die Keule der Untätigkeit über den Kopf ziehen, ohne den anderen und seine Handlungen auch nur ansatzweise zu kennen. Ich mag keine Menschen, die von vorneherein einen Dialog gar nicht zulassen, weil sie so von sich überzeugt sind, dass alles, was andere schreiben und das nicht 100%ig mit "ihrer" Wahrheit übereinstimmt abkanzeln.

Wenn man zuviele Ameisen zertrampelt, dann sind am Ende nicht mehr genug da, um den Elefanten zu fressen.
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline  
Alt 01.08.2011, 10:41   #77
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
Meine Überzeugung war (und ist es auch noch), dass man ein System wie H4 nur von innen bekämpfen kann. Ich war immer dafür, sich zu informieren, sich auszutauschen und sich Wissen anzueignen und die Schwächen des Gesetzes aufzuzeigen und zu nutzen.
Es gab und gibt viele Möglichkeiten, gegen Unrecht vorzugehen.
In der Vergangenheit und Gegenwart gibt man sich in Foren wie diesem Rat und Hilfestellung.
Was nun wirklich mutlos macht, ist, dass genau dieses (auch) zu Reformen führt, in denen genau diese Möglichkeiten beschnitten und Lücken im System geschlossen werden und das IMMER zum Nachteil der Erwerbslosen.

Es gleicht immer mehr einem Kampf gegen Windmühlen. Dieser Zwang, sich stets und ständig weiterzubilden (und das weitaus umfangreicher, als man dieses als Angestellter wahrscheinlich tun würde), zermürbt.

Dieses sich (eigentlich) mit nichts anderem mehr beschäftigen zu können, als diesem Unrechtssystem geht auf Dauer an die Substanz.

Es macht vielleicht nicht mutlos, aber es raubt Kraft, die man so dringend für andere Dinge bräuchte.

@Regelsatzkämpfer, nichts gegen Deine Ideen, aber der Presserat ist ein mehr als zahnloser Tiger, die Berichtigungen in den Medien mehr als mangelhaft und der Presse ist der Presserat ncht mal mehr ein Schulterzucken wert. Anzeigen wegen Verhetzung...wieviele wurden NICHT mangels öffentlichem Interesse eingestellt?
Wenn ein jobsuchender Erwerbsloser zur Verteidigung seiner sozialen Grundrechte gezwungen wird, sich mit dem vom Gegner verfassten Sozialunrechtsbüchern inhaltlich auseinanderzusetzen und in diesem juristischem Kauderwelsch zurechtzufinden, dann geht einem viel Zeit verloren, um die eigenen Lebensinteressen, um die eigene Persönlichkeitsentwicklung, z.B. über brauchbare berufliche Aus- und Weiterbildungen voranzutreiben.

Man kommt sich wirklich vor wie Don Quichotte de la Mancha, der gegen Winmühlenflügel ankämpft.
jockel ist offline  
Alt 01.08.2011, 10:48   #78
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
Deine Wahrheit muss noch lange nicht meine sein..ob es Dir passt oder nicht..
Du bist kein Kaktus, der sticht, Du mimst den Kämpfer hinter einem anonymen Nick in einem Forum. Nicht mehr, nicht weniger.

Ich mag Leute, die unangenhme Wahrheiten aussprechen (wie es schon so viele hier tun und taten). Ich mag aber keine Menschen, die ihre Wahrheit zur einzig richtigen hochstilisieren und anderen die Keule der Untätigkeit über den Kopf ziehen, ohne den anderen und seine Handlungen auch nur ansatzweise zu kennen. Ich mag keine Menschen, die von vorneherein einen Dialog gar nicht zlassen, weil sie so von sich überzeugt sind, dass alles, was andere schreiben und das nicht 100%ig mit "ihrer" Wahrheit übereinstimmt abkanzeln.

Wenn man zuviele Ameisen zertrampelt, dann sind am Ende nicht mehr genug da, um den Elefanten zu fressen.
Lasse Dich nicht davon täuschen, dass ich unter dem Nick hier bisher noch nicht viel geschrieben habe. Ich war seit 2006 dabei und bin dann nach dem hier einige Leute jedes wichtige Thema zerredet haben vor geraumer Zeit für eine länger Pause ausgestiegen.

Früher haben wir hier vielen Leuten mit Problemen geholfen. Ich war an vielen Projekten auch außerhalb des Forums beteiligt um Menschen in schwierigen Lagen weiterzuhelfen. War Beistand usw. Schreibe noch heute für etliche Leute Widersprüche und Klagen.

Ich bin jemand, der den Kampf sehr intensiv und sehr lange führt. Aber jeden, der meint, er könne sich einfach faul in die Ecke setzen und die anderen machen lassen OBWOHL er in der Lage ist aktiv zu werden, den empfinde ich nun einmal inzwischen als persönliche Beleidigung. Und besonders nervt mich, wenn dann noch andere demoralisiert werden, weil einige meinen sie müßten jede Möglichkeit zu handeln grundsätzlich nieder machen. Auch das ist ein Grund für Mutlosigkeit bei einigen. Man kann auch mutlos gemacht werden und dazu braucht es noch nicht einmal den Gegner von Außen.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 01.08.2011, 10:50   #79
2010
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 1.407
2010 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Aber wo willst Du Anfangen, denn das Argument gilt für jede Form des Widerstands gegen das System? Auch der Zeitarbeiter wird so argumentieren wie Du oder der Niedriglöhner ohne Aufstockung...

Wo anfangen ? Dafür haben wir doch dich

Die haben wohl auch ihre Gründe.
Vielleicht ne Hausfinanzierung an der Hacke usw. usf.
Nicht alle kuschen aus Bequemlichkeit oder ähnlichen Gründen.

Merke: Die größte Gefahr für die Freiheit ist der glückliche Sklave

Diese Sklaven nehmen dir also die Freiheit.

Und das meint auch ein sich Arrangieren mit den Verhältnissen. Jeder der meint er wolle doch nur das Positive wenigstens abgreifen, muß sich darüber im Klaren sein, dass er/sie hilft das System dauerhaft zu zementieren und jeden Widerstand dagegen nachhaltig zu vernichten. Klingt hart, ist aber leider die unangenehme Wahrheit.

Du hast in keinster Weise verstanden was ich geschrieben habe. Eben der Tellerrand.
Ich arrangiere mich in keinster Weise, ich greife für uns das Beste ab. Warum sollte ich auf diesen Job verzichten, unser Leben verschlechtern ? Nur um Fanatikern Genüge zutun ?
Widerstand gegen das System leiste ich ebenfalls, aber auf eine Art die mir nicht schadet !


Ich habe über Jahre immer Verständnis gehabt für jene, die 1000 Gründe hatten nicht zu handeln. Aber angesichts der Entwicklungen ist bei mir der Punkt erreicht, an dem ich dieses Verständnis verloren habe. Wie schlimm muß es werden, bis endlich das Phlegma überwunden wird? Ich empfinde inzwischen jeden, der sich damit arrangiert wie einen Fußtritt in den Hintern all jener, die gegen den Unsozialstaat kämpfen und sich die Mühe machen Betroffenen helfen zu wollen.

Dein Wissen darüber, wer im Phlegma hockt, das dürfte sehr
begrenzt sein.


Manchmal frage ich mich, ob wir den Unsozialstaat nicht längst in die Knie gezwungen hätten, würde es die Hilfen in den Foren nicht geben, denn dann würden die Menschen wesentlich wütender sein, sich gegen das Unrecht viel intensiver wehren müssen. So kann man sich in den Foren abreagieren und wenn es Probleme gibt, findet sich hier meist auch eine Lösung. Aber das ändert nichts an der Lage, sondern verhindert letztendlich sogar, dass die Ursachen bekämpft werden müssen.

Da stimme ich dir zu.

Die große Gefahr der Amokläufe wäre aber auch gegeben.
Wem das Wasser schon mal bis zum Hals stand, wegen Hartz IV, wer dadurch in höchste Aggressivität getrieben wurde, kann das nachvollziehen.
#
2010 ist offline  
Alt 01.08.2011, 10:59   #80
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Und besonders nervt mich, wenn dann noch andere demoralisiert werden, weil einige meinen sie müßten jede Möglichkeit zu handeln grundsätzlich nieder machen. Auch das ist ein Grund für Mutlosigkeit bei einigen.
Das ist eine schöne Selbsteinschätzung Deiner Schreibweise. Nämlich nur draufhauen und die eigene Wahrheit als Non plus ultra zu propagieren und andere noch zum Schmarotzer degradieren erzeugt genau das, was Du angeblich bekämpfen willst.
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline  
Alt 01.08.2011, 10:59   #81
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Da hast Du Recht.
Besonders weil man die Dinge klar und deutlich aussprechen muß. Angesichts der Lage und der Zukunftsperspektiven sind schöne Worte nun wirklich nicht abgebracht. Wir werden nichts ändern, wenn wir Kämpfe mit Wattebäuschchen führen wollen und uns gleich beleidigt fühlen, wenn Dinge klar auf den Punkt gebracht werden.
Es wird aber auch keine Solidarität untereinander geben, wenn Beleidigungen beginnen......
Zitat:
Wer nicht kämpfen will, der sollte dann aber auch so fair sein, die Arbeit jener nicht zu torpedieren/behindern, die nicht im Schmollwinkel sitzen wollen. Aber dann auch nicht jammern und schon gar nicht mit Problemen an der harten Arbeit jener partizipieren, die man nicht zu unterstützen bereit ist.
Vertrittst du die Ansicht, dass der Widerstand generell torpediert wird, oder lediglich das was du unter Widerstand verstehst....?
Zitat:
Nun einmal ein ganz harter Satz von mir: Wer sich in Foren helfen läßt, ohne selbst aktiv den Kampf gegen das Unrecht in irgendeiner Form (und für jeden gibt es eine geeignete!) zu unterstützen, wird damit wirklich zu einem Schmarotzer.
Ein weiterer Experte für die Existenz menschlicher Parasiten.
Zitat:
Und eine große und überaus reale Gefahr wird übersehen. Irgendwann sind die bisherigen Kämpfer mit ihrer Kraft am Ende und dann wird es wirklich zappenduster.
Ich bin bisher noch keinem begegnet der sich als regelrechter Kämpfer gegen das herrschende System entpuppte.
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 01.08.2011, 11:04   #82
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat von M. Twain Beitrag anzeigen
...
Ich bin bisher noch keinem begegnet der sich als regelrechter Kämpfer gegen das herrschende System entpuppte.
Und als Erfolgreicher schon gar nicht.
Was hat denn die Klage von TK am BGH gebracht? Bislang ja nicht sehr viel?!
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline  
Alt 01.08.2011, 11:20   #83
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos - Update

Wenn man es so sieht, können wir sofort alle Foren schließen, jegliche Aktivitäten einstellen und uns zum Sterben in die Ecke setzen. Bringt ja eh alles nichts...oder?

Man sieht hier sehr deutlich, warum sich bisher die maßgeblichen Erfolge nicht einstellen konnten.

Außerdem gibt es in den Argumentationen einen Zirkelschluß. Die Lage ist wie sie ist, WEIL nicht genug getan wird und nicht von ausreichend vielen Menschen und nicht trotz der geringen Aktivitäten, die es gibt. Wir tun zu wenig vom Richtigen.

Wer übrigens das BVerfG Urteil wirklich verstanden hat und es einzusetzen versteht, der wird darin viele Bonbons finden, die einem das Leben maßgeblich erleichtern können. Es ist um ein vielfaches Besser als sein Ruf. Auch hier wurde einmal mehr kleingeredet, was nicht klein ist.

Übrigens hatte wirklich jemand erwartet, dass die Regierung das Urteil korrekt umsetzen würde? Man würde ja den tollen Niedriglohnsektor vernichten, den die Wirtschaft sich hart erkämpfte. Es war schon vorher klar, dass der Kampf mit dem Urteil noch nicht gewonnen sein würde.

Leute ich bin entsetzt und nicht nur ich hoffe ich.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 01.08.2011, 11:25   #84
2010
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 1.407
2010 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Wenn man es so sieht, können wir sofort alle Foren schließen, jegliche Aktivitäten einstellen und uns zum Sterben in die Ecke setzen. Bringt ja eh alles nichts...oder?

Man sieht hier sehr deutlich, warum sich bisher die maßgeblichen Erfolge nicht einstellen könnten.

Leute ich bin entsetzt und nicht nur ich hoffe ich.
Und nun noch Trotzverhalten
2010 ist offline  
Alt 01.08.2011, 11:39   #85
2010
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 1.407
2010 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Da hast Du Recht.


Wer nicht kämpfen will, der sollte dann aber auch so fair sein, die Arbeit jener nicht zu torpedieren/behindern, die nicht im Schmollwinkel sitzen wollen. Aber dann auch nicht jammern und schon gar nicht mit Problemen an der harten Arbeit jener partizipieren, die man nicht zu unterstützen bereit ist.

.
Und nur, weil du es als ein Torpedieren ansiehst, sollen andere auf ein wenig mehr Lebensqualität, welche noch andere positive Punkte nach ich zieht, verzichten ?
Das Leben ist so schon besch...... genug, kurz u. schnell vergänglich, da muß ich mich nicht noch weiter runter ziehen lassen von Vorgaben anderer die zu nichts führen.

Wenn du mit dem Regelsatz auskommst, bitte.
Andere schaffen das nicht. Gründe bereits genannt.
Du kannst diese Menschen aber nicht als Loser , oder gar Schmarotzer hinstellen.

Als was bezeichnest du denn Menschen in Hartz IV, die aufgrund ihres Intellektes gar keinen Widerstand leisten können ?
Die kannst du nicht mal an die Hand nehmen, weil sie ganz einfach nicht verstehen, was du von ihnen willst. Die schauen dich an , als wärst du ein Außerirdischer.
Oder Kranke, Alkoholkranke etwa.
Diese Menschen sind fertig.
Da kannst du nichts mehr erwarten.
Schau dich mal um, ein sehr großer Teil besteht aus dieser Gruppe.
Und so kann man Beispiel an Beispiel nennen, welche du aber einfach ignorierst.
2010 ist offline  
Alt 01.08.2011, 11:42   #86
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Da der Username Regelsatzkämpfer ja erst sei nem knappen Monat aktiv ist: Verrätst Du uns den Nicknamen, unter dem Du hier vorher geschrieben hast? Bin mir nämlich sicher, von Dir auch schon vor Juli 2011 gelesen zu haben!
Selbstverständlich hat er auch schon vor Juli hier geschrieben. Neulinge melden sich in der Regel an, weil die ****** am dampfen ist, und Sie weder ein noch aus wissen. All diese Pseudo-Neuen, die sofort in die Kerbe Handkanten, sind keine Neuen! Wäre Martin nicht so ferngsteuert, könnte er mit den passenden vBulletin-bugs diese Schei* fakerei ein für alle mal mit großer Effektivität abschalten!


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 01.08.2011, 11:43   #87
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos - Update

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen

Wer übrigens das BVerfG Urteil wirklich verstanden hat und es einzusetzen versteht, der wird darin viele Bonbons finden, die einem das Leben maßgeblich erleichtern können. Es ist um ein vielfaches Besser als sein Ruf. Auch hier wurde einmal mehr kleingeredet, was nicht klein ist.
absurder geht's nimmer

da weiss ich schon mal das DU das urteil nicht verstanden hast und auch nicht regisitrierst, dass es unvereinbar ist mit dem gg(lustig, nicht wahr )

so wie du auch nicht verstanden hast, dass die rs mit dem existenzminimum rein gar nichts zu tun haben.
(->dein bonbon für die zukunft<-)

aber an solchen trantüten liegt es letzendlich auch, dass die tolle sozialgesetzgebung stück für stück von richtern festgemauert wird.

proteste dagegen=von was träume ich eigentlich !
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 01.08.2011, 11:43   #88
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

naja komme auch klar mit dem regelsatz
aber denoch gehe ich sogut wie ich kann gegen das sytem an
versuch zu helfen ggf aufzuklähren so wie es geht

das problem ist wirklich bei vielen
A haben angst wurden voll eingeschüchtert vom system
B verlassen sich lieber auf andere
die werden es schon richten

und das ist das problem
ich finde
es fehlt an geziehlter aufklährung der rechte von den betroffenen
dann könnte auch was werden mit der masse
 
Alt 01.08.2011, 12:18   #89
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos - Update

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Wenn man es so sieht, können wir sofort alle Foren schließen, jegliche Aktivitäten einstellen und uns zum Sterben in die Ecke setzen. Bringt ja eh alles nichts...oder?
Dir erschließt sich der Sinn eines Forums nicht wirklich,....oder?
Zitat:
Man sieht hier sehr deutlich, warum sich bisher die maßgeblichen Erfolge nicht einstellen konnten.
In diesem Forum sind etwa 10.000 Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet angemeldet, von denen ca. 500 mehr oder weniger regelmässig posten. Sei es dass sie einem Newbie helfen, im OT plaudern, Urteile verbreiten, zu politischen Artikeln Stellung beziehen oder sich anderweitig betätigen.
Doch ich habe den Eindruck, dass es nicht das ist, worum es dir persönlich geht.....
Zitat:
Außerdem gibt es in den Argumentationen einen Zirkelschluß. Die Lage ist wie sie ist, WEIL nicht genug getan wird und nicht von ausreichend vielen Menschen und nicht trotz der geringen Aktivitäten, die es gibt. Wir tun zu wenig vom Richtigen.
Und was genau ist deiner Ansicht nach "das richtige"?
Zitat:
Wer übrigens das BVerfG Urteil wirklich verstanden hat und es einzusetzen versteht, der wird darin viele Bonbons finden, die einem das Leben maßgeblich erleichtern können. Es ist um ein vielfaches Besser als sein Ruf. Auch hier wurde einmal mehr kleingeredet, was nicht klein ist.
Das Urteil des BVerfG hat uns keinen Meter vorangebracht. An manchen Tagen bin ich zu sagen geneigt, dass es uns zurückwarf.
Zitat:
Übrigens hatte wirklich jemand erwartet, dass die Regierung das Urteil korrekt umsetzen würde? Man würde ja den tollen Niedriglohnsektor vernichten, den die Wirtschaft sich hart erkämpfte. Es war schon vorher klar, dass der Kampf mit dem Urteil noch nicht gewonnen sein würde.
Ich persönlich erwarte gar nichts. Schon lange nicht mehr. Weder durch diese oder eine andere Regierung. Nicht von grün, rot, dunkelrot, schwarz, braun oder lila. Dieses System wird weder mit Urteilen, noch Foren-Widerstand beendet werden. Sowenig wie es derzeit einen Kampf gibt, oder echte Solidarität und Einigkeit. Einfach weil jeder in seinem kleinen Mikrokosmos gefangen ist, und dort im Klein-Klein sein persönliches Überleben sichert. Die Gründe dafür sind so vielfältig wie die Menschen selbst. Angst, Hilflosigkeit, Resignation, Feigheit, Gleichgütligkeit, Desinformiertheit, Geldmangel, Rückzug, Aufgabe, Depressionen, Müdigkeit, Uneinigkeit, Ziellosigkeit- usw.
Zitat:
Leute ich bin entsetzt und nicht nur ich hoffe ich.
Nein.
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 01.08.2011, 12:24   #90
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos - Update

Zitat von M. Twain Beitrag anzeigen
Dir erschließt sich der Sinn eines Forums nicht wirklich,....oder?
Nein, wer Hilfesuchende als Schmarotzer bezeichnet und nicht verstehen kann, dass Hilfe suchen nur der erste Schritt auf dem Weg des Widerstands für viele ist und stattdessen nur die immer gleichen hohlen Phrasen als die einzige Wahrheit wiederholend rausschreit, dem erschliesst sich der Sinn eines solchen Forums natürlich nicht.
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline  
Alt 01.08.2011, 12:32   #91
293949
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.11.2009
Beiträge: 1.740
293949 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

..so läuft das: EGV/VA Ein Euro Job verfügt . Sanktionsanhörung/Widerspruch-EGV/VA Berwerbertraining verfügt Sanktionsanhörung Widerspruch Sozialgericht .EGV/VA verfügt Sanktionsanhörung - vielleicht wieder Sozialgericht usw.

Ständige Beleidigungen durch den PAP - gehe jetzt nur noch mit Beistand - Einladungen nur als Schikane um die die schon zuvor in göttlicher Vollkommenheit getroffenen Entscheidungen kundzutun.

(Ü 50 /Arbeitserfahren)
293949 ist offline  
Alt 01.08.2011, 16:32   #92
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat von 2010 Beitrag anzeigen
Als was bezeichnest du denn Menschen in Hartz IV, die aufgrund ihres Intellektes gar keinen Widerstand leisten können ?
Die kannst du nicht mal an die Hand nehmen, weil sie ganz einfach nicht verstehen, was du von ihnen willst. Die schauen dich an , als wärst du ein Außerirdischer.
Einen wichtigen Einwurf, den du da bringst. Schade, dass da niemand drauf eingegangen ist. Ich z.b. habe auch große Schwierigkeiten viel Information strukturiert zu verarbeiten b.z.w. mir zu merken und zu verstehen. Meistens verzichte ich aber bewusst auf erneutes nachfragen, weil sich dann in den Gesichtern der Gegenüber gleich die "Dumm-Schublade" öffnet.


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 01.08.2011, 16:59   #93
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos - Update

Zitat von M. Twain Beitrag anzeigen
Das Urteil des BVerfG hat uns keinen Meter vorangebracht.
Das liegt aber nicht am Urteil und auch nicht am BVerfG; es liegt an jenen, die dieses Urteil nach Belieben auslegen und an jenen, die diese Beliebigkeit zulassen. Denn das Urteil ist eindeutig zugunsten der Hilfeempfänger; man muß es aber auch lesen und verstehen wollen.

@Regelsatzkämpfer
Es gibt zwei Arten von Widerstand, nämlich aktiven und passiven. Aktiver Widerstand war es, den Nelson Mandela geleistet hat und dafür jahrzehntelang hinter Gitter saß; wenn das Deine Variante ist, dann gehe bitte selber als Vorbild voran.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 01.08.2011, 17:54   #94
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 21.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.802
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Hallo zusammen,

Zitat von M. Twain Beitrag anzeigen
Es wird aber auch keine Solidarität untereinander geben, wenn Beleidigungen beginnen......
das sehe ich ganz genauso wie du.
Zitat von M. Twain Beitrag anzeigen
Vertrittst du die Ansicht, dass der Widerstand generell torpediert wird, oder lediglich das was du unter Widerstand verstehst....?
Ich würde sagen daß das Ansichtssache ist. Jede(r) geht schließlich den Weg, der für ihn (sie) richtig ist.

Zitat von M. Twain Beitrag anzeigen
Ich bin bisher noch keinem begegnet der sich als regelrechter Kämpfer gegen das herrschende System entpuppte.
Ich dagegen schon, und zwar Martin in Essen (Demo) und Gelsenkirchen (Kundgebung der Partei DieLinke) kurz und flüchtig. Mit Thomas K. verkehre ich über ein anderes Forum ebenfalls ab und zu.

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Und als Erfolgreicher schon gar nicht.
Was hat denn die Klage von TK am BGH gebracht? Bislang ja nicht sehr viel?!
Das sehe ich anders. Thomas hat sich immerhin was getraut und kam, wenn auch nur mit Hilfe eines mutigen Richters beim Landessozialgericht, soweit durch. Durch die Klage werden immerhin weitere Leute ermutigt, sich zu wehren und, so wie es aussieht, wird es wieder zu einer Verfassungsklage wegen der Regelsatzhöhe kommen. Außerdem führte die Klage auch zu breiten Diskussionen in der Öffentlichkeit und so etwas kann man durchaus für entsprechende Aufklärungsarbeit nutzen.

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Das liegt aber nicht am Urteil und auch nicht am BVerfG; es liegt an jenen, die dieses Urteil nach Belieben auslegen und an jenen, die diese Beliebigkeit zulassen. Denn das Urteil ist eindeutig zugunsten der Hilfeempfänger; man muß es aber auch lesen und verstehen wollen.
Das ist auch hier Ansichtssache. Ich bin mir sicher, daß die Änderungen an den Hartz- Gesetzen schon vor dem 09.02.2011 geplant waren und das urteil somit nur eine ideale Gelegenheit bot, diese durchzusetzen, Griechenland und Co will ja schließlich auch irgendwie gegenfinanziert werden..

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
@Regelsatzkämpfer
Es gibt zwei Arten von Widerstand, nämlich aktiven und passiven. Aktiver Widerstand war es, den Nelson Mandela geleistet hat und dafür jahrzehntelang hinter Gitter saß; wenn das Deine Variante ist, dann gehe bitte selber als Vorbild voran.
Jedem das seine, denn jede(r) geht den Weg, der für jede(n) richtig ist. Nicht alles ist für jeden was. Der (die) Eine steht eben mehr auf aktive Sachen, der (die) andere eben mehr auf passive.

meint ladydi12
__

In Anlehnung an Charlie Hebdo und andere:
Ich mag zwar verdammen, was Sie sagen, aber ich werde mein Leben dafür geben, das Sie es sagen dürfen.

Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.
ARGE- Dreisatz: Warum? Wo steht das? Können Sie mir das schriftlich geben?
Petition Arbeitslosengeld II - Ablehnung des Neunten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Rechtsvereinfachung vom 19.04.2016
Forengesetze:
§1 keine EGV unterschreiben (danke an gelibeh ;))
§2 Möglichst nicht alleine zu ARGE und Co gehen, sondern stets mit Begleitung.
§3 mit ARGE und Co möglichst nur schriftlich verkehren
§4 Bei ablehnendem Bescheid: Widerspruch und Klage

Statt einem Danke für meine Beiträge dürft ihr mir auch gerne ein paar positive Renommee-Punkte in meinem Profil da lassen. Das geht, in dem ihr auf das Ordenssymbol in meinem Profil klickt
ladydi12 ist offline  
Alt 01.08.2011, 18:05   #95
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat von ladydi12 Beitrag anzeigen
...
Das sehe ich anders. Thomas hat sich immerhin was getraut und kam, wenn auch nur mit Hilfe eines mutigen Richters beim Landessozialgericht, soweit durch. Durch die Klage werden immerhin weitere Leute ermutigt, sich zu wehren und, so wie es aussieht, wird es wieder zu einer Verfassungsklage wegen der Regelsatzhöhe kommen. Außerdem führte die Klage auch zu breiten Diskussionen in der Öffentlichkeit und so etwas kann man durchaus für entsprechende Aufklärungsarbeit nutzen.
...
Es ging mir auch gar nicht darum TKs Kampf zu diskreditieren. Meinem Beitrag voraus ging aber die Rede von "einem regelrechten Kämpfer" und da fiel mir als Erstes TK ein.
Klar hat er gekämpft und ja auch einen Sieg errungen.
Aber gehts ihm deswegen heute wesentlich besser?!
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline  
Alt 01.08.2011, 18:08   #96
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat von ladydi12 Beitrag anzeigen
Jedem das seine, denn jede(r) geht den Weg, der für jede(n) richtig ist. Nicht alles ist für jeden was.
Der richtige Weg ist immer Definitionssache, und liegt im Auge dessen, was die Situation erfordert. Woher weisst du also, was richtig ist? Bist du für jede Situation geschult? Und was meinst du mit passiv helfen?

jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 01.08.2011, 18:28   #97
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 21.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.802
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Hallo jimmy,

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Der richtige Weg ist immer Definitionssache, und liegt im Auge dessen, was die Situation erfordert. Woher weisst du also, was richtig ist? Bist du für jede Situation geschult? Und was meinst du mit passiv helfen?

jimmy
Ich entscheide immer selber, was für mich richtig ist oder nicht und gehe dabei nach meinem persönlichen Empfinden und nach meinen Erfahrungen, die nur für mich gelten. Ich weiß auch, daß andere in der selben Situation durchaus anders handeln können als ich. Ich bin auch nicht für jede Situation geschult, mußte aber in den letzten Jahren mich fast immer unfreiwillig mit den unterschiedlichsten Lebenslagen "anfreunden" und, auf deutsch gesagt, irgendwie damit klarkommen, darunter mitunter sehr kreative Lösungen finden. Dabei hat mir auch dieses Forum sehr geholfen.

Passive Hilfe ist beispielsweise der Informationsaustausch im Reallife, der bei mir ab und an, bei anderen dagegen mehr, und im Internet, darunter auch in diesem Forum, stattfindet. Dadurch kann man auch von den Fehlern und Erfahrungen der anderen etwas lernen.

meint ladydi12
__

In Anlehnung an Charlie Hebdo und andere:
Ich mag zwar verdammen, was Sie sagen, aber ich werde mein Leben dafür geben, das Sie es sagen dürfen.

Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.
ARGE- Dreisatz: Warum? Wo steht das? Können Sie mir das schriftlich geben?
Petition Arbeitslosengeld II - Ablehnung des Neunten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Rechtsvereinfachung vom 19.04.2016
Forengesetze:
§1 keine EGV unterschreiben (danke an gelibeh ;))
§2 Möglichst nicht alleine zu ARGE und Co gehen, sondern stets mit Begleitung.
§3 mit ARGE und Co möglichst nur schriftlich verkehren
§4 Bei ablehnendem Bescheid: Widerspruch und Klage

Statt einem Danke für meine Beiträge dürft ihr mir auch gerne ein paar positive Renommee-Punkte in meinem Profil da lassen. Das geht, in dem ihr auf das Ordenssymbol in meinem Profil klickt
ladydi12 ist offline  
Alt 02.08.2011, 09:07   #98
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

ich habe mir die antworten hier mal (jede einzelne )zu gemüte geführt :

ohne jemanden zu nahe treten zu wollen..aber, bis auf ein/zwei haben mehr oder weniger alle mehr oder weniger kapituliert /sich angepasst ..oder, sind in einem (ggf. anerzogenem) denken verwurzelt, das es schwer /nicht möglich macht , diverse möglichkeiten /chancen die sich bieten zu sehen und ggf . auch anzunehmen .

naja..es ist wie mit vielen dingen :wenn man eben nicht so richtig weiter weiss, dann schiesst man sich auf die meinung dessen ein, der eben eine (für viele )radikale meinung vertritt .

"Als was bezeichnest du denn Menschen in Hartz IV, die aufgrund ihres Intellektes gar keinen Widerstand leisten können ?
Die kannst du nicht mal an die Hand nehmen, weil sie ganz einfach nicht verstehen, was du von ihnen willst. Die schauen dich an , als wärst du ein Außerirdischer.
Oder Kranke, Alkoholkranke etwa."

ein berechtigter einwurf ..die grupper der menschen wird immer grösser(beabsichtigt , stichworte :bildungsmisere , "hartzIV macht krank "...)um gottes willen , man kann solche menschen nicht im "regen stehen" lassen .

ich denke : der widerstand, der von denen initiert wird, die über die intelligenz verfügen (also, die geistige mögichkeit zum bewussten /punktgenauen widerstand )..egal, ob passiv /aktiv kommt dieser menschengruppe , die aus den unterschiedlichsten gründen dazu nicht in der lage ist, sich zu wehren , im endeffekt auch zu gute !

ich würde niemanden als "dumm "bezeichnen , der ggf. die ganze flut von informationen nicht fassen /verarbeiten kann und...ich habe es auch nicht aus "regelsatzkämpfer"s zeilen gelesen , das er der meinung ist, das diese menschen "dumm "sind (sie haben auf anderen gebieten mir mit sicherheit viel voraus, wenn ich das mal so sagen darf)..er appellierte an die menschen , die intelligenzmässig dazu in der lage sind, solch komplexe sachverhalte , wie sie eben nun mal unter HARTZIV abverlangt werden, sie zu verstehen /zu interpretieren /in gegenwehr umumünzen , in der lage sind !

aber, wenn eben nichts getan wird /oder nur sehr wenig, weil der "anpassungsdruck "so gross ist ...und ich bin der festen überzeugung :

wenn man sich nicht in "bemmenfechtereien "um formulierungen ergehen würde (ok. das wort "schmarotzer "in einem beitrag des "regelsatzkämpfer"s ist wirklich sehr "daneben "...aber: es gibt eben viele , mehr wie genug , die sich auf die position zurückziehen "das sollen mal andere machen "und wenn dies dann gemacht haben (auch die konsequenz ertragen ), ggf. mit erfolg , aber mit "vollen händen "davon partizipieren ..ich denke, das wollte er damit ausdrücken, wenn auch sehr unglücklich!

naja, wäre nicht das erste mal, das, wenn eine sache dann "durchgefochten "ist , viele mit dem weithin sichtbaren schild des "widerstandskämpfers "rumlaufen und für sich proklamieren, der grösste und einzige widerständler im unter lauter "luschen "gewesen zu sein )..sondern wirklich nur DAS ziel vor augen hätte ...die abschaffung dieses ganzen HARTZIV-mistes, welcher ja nur einem einzigen zwecke dient ..nachzulesen bitte hier :

Arbeitslosigkeit ist politisch gewollt

wären wir , so meine ich , schon einen deutlichen schritt weiter .

denn , so denke ich, die zeit arbeitet nicht "für "uns, sondern eindeutig "gegen "uns ...man muss sich nur mal umsehen , auch im ausland (ungarn )was da alles ein "export ,-/importschlager "sein kann /werden kann und...mit sicherheit auch wird, nach ner gewissen "erprobungsphase ".

@2010

"Und nur, weil du es als ein Torpedieren ansiehst, sollen andere auf ein wenig mehr Lebensqualität, welche noch andere positive Punkte nach ich zieht, verzichten ?
Das Leben ist so schon besch...... genug, kurz u. schnell vergänglich, da muß ich mich nicht noch weiter runter ziehen lassen von Vorgaben anderer die zu nichts führen."

sorry, die frage :
was ist dir wichtiger :die scheinbare lebensqualität , die du meinst , jetzt noch zu haben , in der gegenwart , oder die lebenqualität , die du(deine familie und im besonderen deine kinder, so du welche hast) haben wirst , in der zukunft ?

wer mit offenen augen durch die welt geht , wird feststellen , das die "lebensqualität "aus unterschiedlichsten gründen eigendich täglich abnimmt (wenn man "lebensqualität "materiell definiert . aber...materieller dauermangel hat eben auch auswirkungen auf das idielle denken und das wertesystem )

@lilastern

"Aber könnt ihr dann einen Tip geben, wie man mit dieser Situation besser umgeht. Das Problem ist auch viele Freunde wenden sich von von einem ab. Hartz4 ist für viele der soziale Abstieg."

ich denke , tips dazu gibts reichlich und genug ..das ganze forum ist voll davon .

nur, was nützen tips , wenn sie ggf . nicht angenommen werden , nicht darüber nachgedacht wird ..ggf. umgesetzt werden (wenn mans nicht alleine kann, dann sollte man sich hilfe suchen , vielleicht eine art "mentor ".)

ganz offen , ich war auch mal in so einer situation, wo ich den "wald vor bäumen "nicht mehr gesehen habe..ich wusste einfach nicht , wie ich was tun sollte ..besser, ich habe es gar nicht gesehen, das ich was tun musste ..aber, ich hatte das "bauchgefühl ", das ich eben alleine nicht weiter komme . also, habe ich verantwortung auch mal abgegeben, habe mich leiten lassen ,habe gelernt von einer person meines vertrauens ..der mir konkret gesagt hat , was ich zu tun und zu lassen habe, bis ich eben den "dschungel "verlassen habe und wieder selbst den durchblick hatte .

keine ahnung , ob das für dich vielleicht eine option ist /wäre ??????????

nur, ich denke (eigene erfahrung )jeder tag hat wenigstens eine chance/möglichkeit , die eben nur erkannt/angenommen werden will .
nur, dazu muss ich in der lage sein, sie auch zu sehen , denn sie ist manchmal so winzig .
wenn ich aber ggf. durch mein denken /fühlen ...blockiert bin , dann kann ich sie nicht sehen und das kann sich manchmal als grosser fehler /verlust herrausstellen .

ich denke, diese "offenheit zu sehen"(die chancen und möglichkeiten )hat "regelsatzkämpfer "angemahnt .
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 02.08.2011, 13:23   #99
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Das Wort "Schmarotzer" war eine bewußte Provokation. Es ist manchmal nötig Leuten klar zu machen, welchen Eindruck sie bei den Aktiven hinterlassen, wenn sie auch wirklich nicht bereit sind irgendetwas beizutragen, um die Lage für alle zu verbessern.

Ich rede nicht von jenen, die kein Internet haben und viel von den Kämpfen gar nicht mitkriegen. Ich meine auch nicht jene, die zu krank sind, um aktiv zu werden (und von denen sind merkwürdigerweise viele dennoch sehr aktiv im Gegensatz zu den Gesunden!).

Wenn es danach geht würde ich selbst auch zu denen zählen, von denen man Aktivität nicht verlangen darf. Schlaganfall, acht schwerwiegende Erkrankungen, nicht einmal mehr zwei Stunden Arbeitsfähigkeit für leichteste Tätigkeiten, chronisches Schmerzsyndrom und etliche Nettigkeiten mehr bis zu einer nervigen Narkolepsie. Dennoch lasse ich mich nicht unterkriegen und dennoch bin ich im Rahmen meiner Möglichkeiten aktiv.

Darf ich das nicht von anderen ebenfalls verlangen, die ja immer tönen, dass sich etwas ändern müsse, aber dann den Hintern nicht bewegen, wenn es darum geht auch nur irgendwas zu tun, damit es Wirklichkeit wird?

Man nenne mir ein besseres Wort, dass ähnlich paßgenau den Sachverhalt erfaßt, als das von mir gewählte?

Es glaube nun niemand, dass ich das gerne so bezeichne, lieber wäre es mir, es wäre gar nicht nötig. Aber die Realität ist leider nicht so, wie sie es sein müßte, um wirklich Veränderungen zu erreichen. Und daran ist eine große Masse von Menschen nicht unschuldig, die zwar gerne die von wenigen erkämpften Hilfen mitnimmt, aber nichts beitragen will.

Wer nicht kann, der kann nicht. Das ist eine andere Baustelle. Aber für fast jeden gibt es irgendeine Möglichkeit einen Beitrag zu leisten. Wenn man selber keine Idee hat, dann kann man mit anderen reden und sich an Projekten beteiligen.

Wir hatten vor einigen Jahren ein Sozialmagazin am Laufen. Zuerst als PDF. Uns war natürlich klar, dass es in die echte Welt muß, Internet alleine einfach nicht reicht. Wir hatten ein Angebot für die kompletten Druckkosten inkl. Papier. Lediglich Mithilfe bei Sortieren, Heften, Falten und Verteilen wäre nötig gewesen.

Wie viele haben sich wohl auf entsprechende Nachfragen gemeldet?

Richtig, niemand !!! Also wurde das Projekt, wie so viele in den Mülleimer der Geschichte entsorgt. Noch heute werden etliche Beiträge von Anwälten als Argumentationshilfen genutzt. Ich erinnere da z.B. an den Beiträg über Ernährungsmehrbedarfe trotz Adipositas von Hans-Jürgen Graf.

Wie sieht es aus, wenn Veranstaltungen stattfinden? Es gehen ja oft kaum welche aus der jeweiligen Stadt hin. Und andere? Selbst wenn kostenlose Fahrmöglichkeiten vorhanden sind hält es sich schmerzlich in Grenzen.

Das ist aber nicht erst nach Jahren ALG II so, sondern das war von Anfang an das Problem. Hartz IV allein ist also nicht das Problem, sondern viele Menschen haben verlernt, dass man, um etwas zu ändern, nicht auf andere warten darf, sondern auch mal selber den Hintern hochkriegen muß.

Mit der Einstellung "lass 'mal die anderen machen und partizipiere dann am Erfolg", die ich in vielen Foren, aber auch im realen Kontakt mit Betroffenen leider in der Mehrzahl vorfinde, ist kein Blumentopf zu gewinnen. Daher haben wir heute auch immer noch ALG II und ständige Verschlechterungen.

Natürlich ist meine Kritik nicht erwünscht, man müßte sich ja selbst hinterfragen und käme wohl zur Einsicht, dass ich unglücklicherweise Recht habe.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 02.08.2011, 13:45   #100
Halef
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 152
Halef Halef
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz IV macht mutlos

Zitat:
Darf ich das nicht von anderen ebenfalls verlangen, die ja immer tönen, dass sich etwas ändern müsse, aber dann den Hintern nicht bewegen, wenn es darum geht auch nur irgendwas zu tun, damit es Wirklichkeit wird?
Nein, darfst Du nicht! Es steht Dir nicht im Ansatz zu, anderen, irgendetwas zu diktieren.
Halef ist offline  
 

Stichwortsuche
hartz, mutlos

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hartz-IV und 400-Euro-Job: macht das Sinn? onyx_08 Ein Euro Job / Mini Job 58 02.11.2012 13:07
AWO macht Geschäft mit Hartz IV Empfängern wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 09.04.2010 15:22
Die Politik macht Hartz IV zum Dauerzustand Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 22 11.01.2010 17:26
Was macht eigentlich Peter Hartz? Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 01.01.2010 19:59
Hartz IV macht einsam! - Macht Hartz IV einsam? welles Allgemeine Fragen 59 10.03.2007 23:16


Es ist jetzt 01:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland