Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Glaubwürdigkeit der Linken


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.03.2009, 20:53   #26
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

Zitat:
Zitat von Merkur Beitrag anzeigen
Ja wenn die Linken nicht glaubwürdig sind dann glaubt doch der SPD und CDU die haben Euch noch nie belogen .
Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?
Dass die sPDcDU,fdPgrünen lügen dass sich die Balken biegen, wissen wie doch nicht erst seit gestern. Aber das dadurch die Linken automatisch glaubwürdiger sein sollen, kann ich nicht nachvollziehen.
Ich habe jedenfalls mein Parteibuch zurückgegeben.
Nach Klaus Ernst Fauxpas über Hartz-light habe ich noch abgewartet, ob die sich wieder einkriegen, aber die kürzliche Äußerung von Ramelow gab den entgültigen Ausschlag:
Sofortiger Austritt! Ende. Aus. Feierabend.
Ob ich sie dennoch wähle? Ehrlich, ich weiß bald gar nicht mehr wozu das gut sein soll, so frustriert bin ich von den Politmarionetten.

LG
 
Alt 07.03.2009, 21:49   #27
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

Zitat von dr.byrd Beitrag anzeigen
GenossInnen, die die Partei verlassen haben, können sie nicht mehr ändern. Es nutzt nix über Mobbing oder die Fehler der (jüngsten) Vergangenheit zu jammern. Die Kämpfe müssen in der Gegenwart geführt werden. - Und da bin ich nicht ohne Hoffnung.

Presseerklärung der BAG Hartz IV DIE LINKE. vom 07.03.2009
was hat jetzt die Politschau zum Stimmen- und Mitgliederfang mit der Glaubwürdigkeit zu tun?
 
Alt 07.03.2009, 22:51   #28
destina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.100
destina
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

Dieser Beitrag bei Alles Schall und Rauch paßt gerade recht gut zum Thema...

Zitat:
Brecht die Diktatur der politisch Korrekten!

Ich bin der Meinung, was in Deutschland abgeht, aber auch in anderen Ländern, in dem man immer mehr die freie Meinungsäusserung mit der Zensur durch politische Korrekheit unterdrückt, ist ein Skandal und muss unbedingt bekämpft werden.
Der Artikel nach der Einladung vom 07.03.2009
Alles Schall und Rauch
destina ist offline  
Alt 08.03.2009, 07:35   #29
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

hab ich irgendwas zur spd-cdu gesagt ? trau ich ihr-ist wohl ein witz, dr,byrd-man kann auch ohne partei, der filz ist auch heute in der linken an der tagesordnung,
richtig ist-nur eine vernünftige linke bringt zukunft...
 
Alt 08.03.2009, 07:40   #30
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

zu mist darf man/n-frau auch mal mist sagen,
linke kritik ist solidarische kritik, auch ich habe noch hoffnung das es eines tages eine wählbare linke gibt, aber die ist dann anders, dann wird nicht nur gewählt sondern auch mitgearbeitet....
 
Alt 08.03.2009, 07:43   #31
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

einfache rechenart, von jedem zu verstehn-linke bekäme 16 prozent, was dann ? nur mit dieser verkommenen spd regierung möglich, und grün, wie sehen kompromisse aus ? na dämmerts....
 
Alt 08.03.2009, 08:39   #32
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

ein wenig realismus tät gut, haben doch erfahrung mit dieser linken, als sie in berlin an die macht kam war die hoffnung groß, sie wurden bitter enttäuscht, danach haben 10 000 menschen sie nicht mehr gewählt, bin jetzt 30 jahre in der linken-politik, bin nicht mehr so gutgläubig...
der absturz ist bitter...
 
Alt 08.03.2009, 08:42   #33
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

also, das fazit ist klar und eindeutig, wir brauchen eine andere-bessere linke, ansonsten geht die machtpolitik von oben so weiter, ohne mich...
das führt nur zu bekannten auswirkungen und gibt unseren linkshassern auftrieb, geist ist geil....liebe linke...
 
Alt 08.03.2009, 08:59   #34
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

wann lernt die linke aus der geschichte endlich ??
hier in sh ist der größte filzer björn radke wieder zum landesprecher gewählt worden, noch fragen.....
 
Alt 08.03.2009, 11:54   #35
Selbstdenker
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: Glaubwürdigkeit der Linken

Mittlerweile kenne ich etliche Landtags- und Bundestagsabgeordnete der Linken aus Konferenzen, Parteitagen usw.. Sie kommen mir alle noch recht normal vor.

Ansonsten kann man sich sehr gut über die Politik der Linken informieren, wenn man sich, Suchbegriffe: "Bundestag Linke" o. Ä., die (kostenlosen) Newsletter bestellt.

Mit den Zielen stimme ich uneingeschränkt überein. Ansonsten sind Menschen natürlich eben immer nur Menschen. Alle haben ihre Fehler.
 
Alt 08.03.2009, 12:14   #36
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

gegen fehler hab ich nichts, aber wenn jemand sagt-er löse den landesverband auf wenn es ihm nicht gefällt, dann passen auch die ansprüche nicht mehr...
 
Alt 08.03.2009, 14:57   #37
Zita
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: 37 Nähe Osterode am Harz
Beiträge: 410
Zita Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

Aus einer Partei austreten und weglaufen, ist einfacher als um seine Ansichten zu kämpfen.

Wenn alle weglaufen - in welche Richtungen auch immer - kann sich in Deutschland nichts ändern - in einer Partei (welche auch immer ) ebenfalls nicht.

Also kämpft mit und ändert etwas - nicht nur meckern. Offene Briefe sind etwas gutes, wenn sie etwas bewegen können. Ansonsten hilft Eigeneinsatz und Überzeugung innerhalb der Reihen. Menschen, die zusammen etwas entwickeln, können auch etwas ändern.

Geschehen jetzt am Samstag in Berlin - Diskussion um Hartz4light und bedingungsloses Grundeinkommen in Form einer Gemeinschaft der Linken.

Gruß
Zita
Zita ist offline  
Alt 08.03.2009, 15:50   #38
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.892
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

Eins steht auf jeden Fall fest mit den großen Parteien wird H4 und die Renten gehörig gekürzt werden wenn nicht vorher das ganze System zusammen brechen wird. Dann sieht es für die H4ler noch schlimmer aus ,denn dann müssen zuerst ihre Verwanden ,Eltern ,Geschwister für sie aufkommen. Das war beim letzten Zusammenbruch der Wirtschaft auch so.
Aus.
Zitat:
Natürlich wird im Zuge eines Staatsbankrottes keine Nation mehr in der Lage sein, Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld oder BAföG zu bieten, Straßen bauen zu lassen oder die mit der Wahrung der öffentlichen Ordnung beauftragte Polizei zu entlohnen.
MMnews - Countdown zum Kollaps
Merkur ist offline  
Alt 08.03.2009, 16:14   #39
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

deswegen muss die linke nicht den kapitalismus versuchen zu retten, nach dem motto-wir baden eure krise nicht aus, was ist denn links ?
sie ist aus der geschichte-antikapitalistisch, für mich immer noch,
wenn es denn so dicke kommt, gibt es ein rezept-aufstand der unterklassen-ala-griechenland, warum sollten wir angst haben ?
kann dann nur besser werden...
 
Alt 08.03.2009, 16:20   #40
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

genau da liegt das hauptproblem der partei der linken, wo wollen sie wirklich hin ? ich hab sogar nichts dagegen wenn der kapitalismus zusammenbricht, im gegenteil, im grundgesetz steht auch nur etwas von der demokratie....
wir können nichts verlieren außer unseren ketten und ängsten...
 
Alt 08.03.2009, 19:31   #41
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

Zitat:
Ich weiß nur eins, ich wähle diesmal die Linke, selbst dann wenn sie mit dem Deivel persönlich Vögelt.
Und ich würde mit dem Deivel persönlich v....., wenn ich dadurch auch nur einen winzigen Hoffnungsschimmer hätte für die Armen hier im Land etwas ändern zu können.

Aber erst mal versuche ich innerhalb der Partei (mit vielen anderen, von denen etliche parteilos sind), eine Änderung herbeizuführen.
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline  
Alt 09.03.2009, 03:58   #42
isabel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.234
isabel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

Zitat von Drueckebergerin Beitrag anzeigen
Und ich würde mit dem Deivel persönlich v....., wenn ich dadurch auch nur einen winzigen Hoffnungsschimmer hätte für die Armen hier im Land etwas ändern zu können.

Aber erst mal versuche ich innerhalb der Partei (mit vielen anderen, von denen etliche parteilos sind), eine Änderung herbeizuführen.
Ich möchte mich einschließen.

Einfach weggehen, wenn irgendwas nicht passt - ist nicht besonders mutig.
Konstruktive Kritik ist erwünscht. Die Kritik kann allerdings erst dann ausgeübt werden, wenn man sich mit den Problemen auseinandersetzt.

Nicht nur vorbeugend, nicht nur, wenn Einer da nicht passt, oder nicht 1:1 die Meinung des Kritikers vertritt. Dagegen kann man vorgehen.
Wenn man aber wegschaut und wegrennt - kann man nichts mehr verändern.

Politik basiert auf Kompromissen. Sagen wir so: so soll die Demokratie sein.
Was nutzt ganze schöne Ideologie, wenn man sie, wegen Stimmenmangel, nicht durchsetzen kann?
Es ist auch logisch, dass eine Partei (egal welche), Stimmen sammelt. Sonst hat das keinen Sinn.
Wie soll den das gehen: ohne Wahlstimmen eigene Programmpunkte durchzusetzten?

Wenn man möchte, kann man sich an einen Samaritaner Bund anschließen. Da kommt aber, außer sehr Gefühlbetonten Appells, nichts mehr raus.

Man kann, sicherlich, auch eine neue Partei gründen. Die fehlenden Stimmen schwächen dann Die Linke. und bringen die Neue nicht über 5% Grenze.
(Logischerweise werden dann die Etablierten gestärkt).

Die Karrieristen finden sich sofort zur Stelle und in wenigen Jahren ist die Neue Partei ein Abziehbild von der Alten.
Dann wieder weglaufen und eine Neue P gründen?
Das kann sich bis zum Gehtnichtmehr wiederholen.

Nutzt aber Keinem.

Das wird mit Sicherheit sehr Vielen nicht passen.
Leider, die Wahrheit ist so.

Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden.

So ist das Leben und so muß man es nehmen, tapfer, unverzagt und lächelnd - trotz alledem.
(Briefe aus Gefängnis)
Rosa Luxemburg

MfG
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 09.03.2009, 04:59   #43
destina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.100
destina
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

Ein wenig abgewandelt:
"Wer mit dem Teufel nur essen will, muß einen langen Löffel haben."
Sagte schon Shakespeare in der Komödie der Irrtümer.
destina ist offline  
Alt 09.03.2009, 06:55   #44
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

ich hab doch nichts dagegen wenn ihr in der partei mitarbeitet, mir ist die zeit zu schade, ich kann nur mitarbeiten wenn das ziel und die ehrlichkeit stimmt, dann kann ich sowas ernsthaft verteidigen, ich hab von der mitgliedern bisher nicht vernommen das sie sich aktiv dafür einbringen, dann kann ich auch woanders besser politisch arbeiten, ich krieg hier mehr auf die reihe als ein ganzer kreisverband....
 
Alt 09.03.2009, 07:10   #45
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

wenn alle ideen von oben abgebügelt werden, wenn man keine kritik äußern kann, dann bin ich da verkehrt, sowas will und brauch ich nicht, dann kann ich auch in die spd-mafia gehn, tu ich ja auch nicht, also, eure argumente sind nicht besonders überzeugend....wenn ihr mit dem ganzen schweinkram leben könnt-bitte...
 
Alt 09.03.2009, 07:37   #46
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Blinzeln AW: Glaubwürdigkeit der Linken

Zitat von benlisa33 Beitrag anzeigen
nur damit es allen klar wird, bin nicht gegen links, sondern gegen diese linke, wir brauchen eine andere partei.....den übrigen müll kennen wir....oder sie ändert sich...
und warum immer am partei-gedanke kleben? Es gibt schließlich auch andere modelle - und sogar einzelne gesellschaften, die nicht-hierarchisch organisiert sind - vielleicht wieder mal was à la räte, á la matriarchale ordnung, á la ... na? - alle mal ihren Kopf ausschütteln und frisch nachdenken.

Falls die herrschende arbeitskultur zusammenbricht - was wir ja irgendwie fürchten-hoffen, müssen wir dann eh wieder irgendwie viel, viel , viel schlichter anfangen zu wirtschaften - vermute ich mal - und von unseren grundbedürfnissen neue anfangen zu überlegen: was brauchen wir wirklich und was kann allet weggelassen werden...
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 09.03.2009, 13:32   #47
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

kernfrage-kapitalismus in der krise ? und warum profitiert die linke nicht davon....
 
Alt 09.03.2009, 14:36   #48
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
und warum immer am partei-gedanke kleben? Es gibt schließlich auch andere modelle - und sogar einzelne gesellschaften, die nicht-hierarchisch organisiert sind - vielleicht wieder mal was à la räte, á la matriarchale ordnung, á la ... na? - alle mal ihren Kopf ausschütteln und frisch nachdenken.
Eben.....Hauptsache, recht viele machen was, außer nur nachzudenken...
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline  
Alt 09.03.2009, 16:33   #49
benlisa33
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Glaubwürdigkeit der Linken

richtig, handeln statt warten, wir haben nicht mehr die zeit, nicht nur in parteien.....geschichte wird gemacht, wenn wir uns endlich bewegen, von alleine passiert garnichts..
 
Alt 10.03.2009, 18:47   #50
Selbstdenker
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: Glaubwürdigkeit der Linken

Es ist bei der Linken möglich, Ideen akzeptiert bis in die Spitze zu bringen. Das ist mir einige Male gelungen.

Aktuell zur Finanzmarktkrise ist mir noch nicht gelungen, die Partei davon zu überzeugen, aus dem Geseiere um Konjunkturprogramme auszusteigen. Besser wäre eine Forderung nach einer konsequenten Umverteilung von oben nach unten. Nur die Eliminierung von Vermögen und den spiegelbildlich bedingten Verpflichtungen (Schulden) wird die Krise beenden. Das wäre das bessere Konjunkturprogramm. Prinzipiell verlangt die Linke dies eigentlich sowieso.

Falls jemand hier am 20./21. März nach Berlin zum Kongreß der Linken fährt, bitte unterstützt die Forderung, die ich da vortragen werde. Ein mathematisches Modell der Krise kann bei mir angefordert werden (Bitte Mail-Adresse angeben)
 
 

Stichwortsuche
glaubwürdigkeit, linken

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Menschenrechte,"Deutschland hat seine Glaubwürdigkeit untergraben" wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 12 28.05.2009 09:41
Lucy Redler Neumitglied bei den Linken mercator Archiv - News Diskussionen Tagespresse 27 03.11.2008 13:54
Landesparteitag der Linken in Bayern angel6364 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 01.08.2008 20:25
Brief an den Parteitag der Linken wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 25.05.2008 18:17
Linken Kritikern der Linkspartei ... kohlhaas Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 4 01.06.2007 20:04


Es ist jetzt 16:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland