Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2009, 08:27   #76
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Kommt die Zwangsarbeit nach der Wahl ?

“Wer die Aufnahme einer zumutbaren Arbeit verweigert, muss auch Leistungskürzungen hinnehmen.“
So lautet die Aussage aus dem Hause der FDP, wo aber weitere Leistungskürzungen angeblich nicht vorgesehen sein sollen.
  • Wenn man Menschen zu Arbeiten per Zwang heranzieht, kommt da nicht der bittere Beigeschmack aus früheren Zeiten hervor ?
  • Wer definiert überhaupt zumutbare Arbeit?
  • Wieso und warum muss dieses per Zwang geschehen?
  • Und wo sind nur die vielen Arbeitsstellen … im propagierten Aufschwungwahn?
Kommt die Zwangsarbeit nach der Wahl ? - Der Sozialticker


Dazu auch:
Zitat:
NIEBEL: Keine pauschalen Leistungskürzungen im Programm
Pressemitteilung vom 03.07.2009

FDP-Sprecher ROBERT VON RIMSCHA teilt mit:
Berlin. FDP-Generalsekretär DIRK NIEBEL erklärte zu verschiedenen Anfragen, ob die FDP im Falle einer Regierungsbeteiligung ab Herbst pauschale Leistungskürzungen für Hartz-IV-Empfänger plane:

„Das FDP-Wahlprogramm sieht ausdrücklich keine pauschalen Leistungskürzungen für Bezieher des Arbeitslosengeldes II vor.

Die FDP strebt an, Sozialleistungen, die sich aus Steuern finanzieren, in einer einzigen Transferleistung – dem Bürgergeld – zusammenzufassen. In diesem Bürgergeld werden dann das ALG II einschließlich der Leistungen für Wohnen und Heizung, das Sozialgeld, die Sozialhilfe, die Grundsicherung im Alter und der Kinderzuschlag zusammengefasst. Diese Leistungen werden grundsätzlich pauschaliert gewährt und vom Finanzamt, also von einer einzigen Behörde, verwaltet und auch ausgezahlt. Voraussetzung für das Bürgergeld sind einerseits Bedürftigkeit und andererseits bei Erwerbsfähigkeit die Bereitschaft zur Aufnahme einer Beschäftigung. Das bedeutet ganz klar: Wer die Aufnahme einer zumutbaren Arbeit verweigert, muss auch Leistungskürzungen hinnehmen.“
http://www.liberale.de/webcom/show_w...ml?wc_id=12603
 
Alt 04.07.2009, 08:47   #77
Filou->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.10.2008
Ort: bei Freiburg i.B
Beiträge: 109
Filou
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Im Programm steht das Bürgergeld mit 662,00 € für einen alleinstehenden ohne Kinder.
__

Gehe Dein Leben Schritt für Schritt und fällst Du hin, bleib ja nicht liegen, denn wer nicht kämpft kann auch nicht siegen!
Filou ist offline  
Alt 04.07.2009, 09:06   #78
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.183
Hotti
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Wenn das Finanzamt übernimmt, dürften einige SB's ihren Job verlieren.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 04.07.2009, 09:31   #79
himbeerbrombeer
Neuer Nutzer
 
Registriert seit: 31.05.2009
Beiträge: 176
himbeerbrombeer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Im Programm steht das Bürgergeld mit 662,00 € für einen alleinstehenden ohne Kinder.



Wird aber nie passieren, den die FDP ist nur Juniorpartner und die CDU dagegen.Verbesserungen hätte es eh nicht gebracht. Die Sanktionen wären auch beim Bürgergeld a la FDP verschärft worden, weil der Grundgedanke
bei der Arbeitslosigkeit nicht die fehlenden Stellen sind, sondern die Arbeitsunlust der Bevölkerung.
himbeerbrombeer ist offline  
Alt 04.07.2009, 11:47   #80
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat:
Übrigens ist ziemlich eindeutig bewiesen, daß Menschen, die in "ärmlichen Verhältnissen" hineingeboren werden, meist wesentlich "intilligenter" sind als die Wohlbetuchten.
Not macht erfinderisch.
 
Alt 04.07.2009, 12:08   #81
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat:
FDP fordert gemeinnützige Arbeit für Hartz-IV-Empfänger
Arbeitslose sollen in die Parks

FDP will gemeinnützige Arbeit für arbeitsfähige Hartz-IV-Empfänger. VON SEBASTIAN HEISER


Der Berliner Spitzenkandidat der FDP für die Bundestagswahl fordert gemeinnützige Arbeiten für alle erwerbsfähigen Hartz-IV-Empfänger. Wer sich der Arbeit verweigere, solle 30 Prozent weniger Geld erhalten, sagte Martin Lindner am Donnerstagabend in der N24-Sendung "Studio Friedman". Für einen alleinstehenden Langzeitarbeitslosen bedeutet das, dass er statt 351 Euro nur noch 245 Euro monatlich zur freien Verfügung hätte. Allein in Berlin gibt es rund 240.000 erwerbsfähige Hartz-IV-Empfänger. Die sollen nach dem Willen Lindners in Zukunft Parks pflegen oder Bibliotheken beaufsichtigen. Als Wächter auf Kinderspielplätzen könnten sie "einschreiten gegen Kampfhundebesitzer oder Bierdosenwerfer", sagte Lindner der taz. Mit seinem Vorstoß will er auch Schwarzarbeit bekämpfen: "Wer tagsüber arbeitet, kann wesentlich schwerer einer illegalen Tätigkeit nachgehen." [...]

FDP fordert gemeinnützige Arbeit für Hartz-IV-Empfänger: Arbeitslose sollen in die Parks - taz.de
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 04.07.2009, 12:16   #82
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat:
Arbeitslosengeld II

FDP-Politiker will Hartz IV um 30 Prozent kürzen


4. Juli 2009, 11:11 Uhr
Der Berliner FDP-Politiker Martin Lindner will, dass Hartz-IV-Empfänger künftig bis zu 100 Euro weniger vom Staat bekommen. Viele hätten einfach keine Lust zu arbeiten. Wer könne, solle lieber gemeinnützige Arbeit leisten und dafür dann wieder etwas Geld bekommen, forderte er in einer Talkshow.

... Scharfe Kritik an Lindner äußerte der Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland, Martin Behrsing. Lindners Äußerungen zeigten, dass die FDP Menschen in Armut nicht ernst nehme, sagte Behrsing ebenfalls N24. Er warf Lindner „völlige soziale Inkompetenz und menschenverachtende Gesinnung“ vor ...


Arbeitslosengeld II: FDP-Politiker will Hartz IV um 30 Prozent kürzen - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE


Mit Abstimmung: "Die Regelungen zum ALG II (HartzIV) sind ..."
1) gut und gerecht
2) eine gute Idee, haben aber Mängel
3) falsch und ungerecht

Kommentare können auch abgegeben werden.

 
Alt 04.07.2009, 12:18   #83
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Daumen hoch AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat:
Schützt die Wirtschaft vor der FDP!

KOMMENTAR VON SEBASTIAN HEISER


Der Vorschlag des FDP-Spitzenkandidaten schadet der Wirtschaft. Wenn wirklich hunderttausende Jobs allein in Berlin für Langzeitarbeitslose geschaffen werden, dann gehen dadurch Aufträge für die Privatwirtschaft verloren. So viele Arbeiten, die sinnvoll sind, aber bisher in der Stadt liegen geblieben sind, gibt es doch gar nicht. Die Gefahr ist also, dass die Arbeitslosen auch Arbeiten übernehmen, die bisher ordentlich bezahlt wurden.

[...] Betreuung für Kinderspielplätze? Warum nicht! Aber wenn das notwendig ist, dann muss es auch vernünftig bezahlt werden. Sollen wirklich Leute auf unsere Kinder aufpassen, die dazu gezwungen worden sind und die das eigentlich nicht machen wollen? Und überhaupt: Wo liegt der Sinn darin, hunderttausende Menschen zur Vorbereitung auf eine spätere Arbeit in der freien Wirtschaft zu gemeinnütziger Arbeit zu zwingen - wenn jetzt schon klar ist, dass die Wirtschaft so viele Arbeitsplätze überhaupt nicht anzubieten hat? [...]

Stattdessen wäre die Frage, wie wir die vorhandene Arbeit besser aufteilen. Und wenn dabei nicht für alle etwas abfällt - dann dürfen wir das nicht den Arbeitslosen zum Vorwurf machen. Man kann nicht denen, die im Regen stehen, auch noch die Schuld für das schlechte Wetter in die Schuhe schieben.
Kommentar zur FDP-Forderung nach gemeinnütziger Arbeit: Schützt die Wirtschaft vor der FDP! - taz.de


__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 04.07.2009, 12:41   #84
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat:
Als Wächter auf Kinderspielplätzen könnten sie "einschreiten gegen Kampfhundebesitzer oder Bierdosenwerfer
Sicher doch Herr Lindner.
Und wenn mich so ein Viech dann tod geissen hat passen andere auf meine Kinder auf.

Dises "Individuum" vom Herrn sollte doch...
Ahhhh, mir fehlen einfach die Worte.
 
Alt 04.07.2009, 12:45   #85
Syndrom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.07.2006
Ort: Monaco
Beiträge: 162
Syndrom
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat:
„Wir haben gerade in Berlin extrem viele Menschen, die sind gesund, die sind arbeitsfähig, und die haben schlichtweg keine Lust, zu arbeiten“, sagte Martin Lindner in der N24-Sendung „Studio Friedman“. „Denen kann ich nicht genau so viel überweisen wie einem, der morgens aufsteht und Busfahren geht. Das ist nicht gerecht.
Quelle: Hartz-IV kürzen?: Empörung über Lindner-Vorschlag - B.Z. - Berlins größte Zeitung

Langsam langweilen mich die immer wiederkehrenden Sprüche aus der bekannten Ecke. Mich wundert, dass sie immer wieder Medien finden ("Klofrauen wie Anne Will") oder in diesem Fall Friedmann, "in denen sie ihre Sprechblasen entleeren dürfen" (Zitat: Georg Schramm).

Was mich bei diesem dummen Geschwätz immer am meisten aufregt, sind die Versuche, die Geringverdiener gegen die "Leistungsempfänger" aufzuhetzen.

Mein Argument dagegen lautet immer:
Dann bezahlt gefälligst die Leute anständig, die Arbeit haben! Ein ordentlicher Mindestlohn und gut ist. So wäre allen geholfen.
Wenn das aus "wirtschaftlichen Gründen" nicht möglich ist, dann ist dieses Unternehmen eben schlichtweg nicht lebensfähig. Oder der Firmenchef muss sich halt leider eine Immobilie weniger anschaffen, oder seinen Porsche eben ein halbes Jahr länger fahren...
Es ist doch nicht einzusehen, dass Betriebe ihre Gewinne nur durch Sponsoring der Steuerzahler machen.
DAS ist nicht gerecht, mein lieber Herr Lindner!

Solche Unternehmer sind in meinen Augen die eigentlichen "Sozialschmarotzer".
__

-------------------------------------------------------------------------------
:: VORSICHT! :: Alle meine Beiträge können satirisches Material enthalten! ::
Müssen aber nicht...

© Syndrom

"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Berthold Brecht

"Armut ist die grausamste Form der Gewalt."
Mahatma Gandhi

"Winkt das Geld der Lobbyisten, sind Politiker Statisten"
(Auf einem Plakat gegen die 3. Startbahn des Flughafen FJS)
Syndrom ist offline  
Alt 04.07.2009, 12:50   #86
Filou->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.10.2008
Ort: bei Freiburg i.B
Beiträge: 109
Filou
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Daran erkennt man doch das dieser Mann null Ahnung hat.

Statt reguläre Arbeitsplätze zu schaffen von denen man leben kann will er sie vernichten.
__

Gehe Dein Leben Schritt für Schritt und fällst Du hin, bleib ja nicht liegen, denn wer nicht kämpft kann auch nicht siegen!
Filou ist offline  
Alt 04.07.2009, 12:59   #87
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

So ist das eben mit diesen Rechtspopulisten. Die haben immer die einfachen "Lösungen"
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 04.07.2009, 13:16   #88
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat von Woodruff Beitrag anzeigen
So ist das eben mit diesen Rechtspopulisten. Die haben immer die einfachen "Lösungen"
Und wissen nicht was ein Bockshorn ist.

Siehe Beitrag #61
 
Alt 04.07.2009, 16:06   #89
RudiRatlos
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von RudiRatlos
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.023
RudiRatlos RudiRatlos RudiRatlos
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat:
Was mich bei diesem dummen Geschwätz immer am meisten aufregt, sind die Versuche, die Geringverdiener gegen die "Leistungsempfänger" aufzuhetzen.
Was erwartest du? Denen bleibt doch nichts anderes übrig. Um ihre Politik durchzusetzen, müssen Keile ins Volk getrieben werden. Sonst geht ihr Vorhaben nicht auf. Volle Unterstützung dazu liefern die "Hausfrauensender".
Was regt ihr euch über die FDP auf? Das sind und waren schon immer Wendehälse ohne eigene Meinung.
__

Einen ratlosen Gruß
aus dem "kühlen" Norden...


Merkel & Co... alle in einen Sack stecken und mit nem Knüppel draufhauen. Man trifft immer den Richtigen.




RudiRatlos ist offline  
Alt 04.07.2009, 16:12   #90
_____________
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat von RudiRatlos Beitrag anzeigen
Was erwartest du? Denen bleibt doch nichts anderes übrig. Um ihre Politik durchzusetzen, müssen Keile ins Volk getrieben werden. Sonst geht ihr Vorhaben nicht auf.
 
Alt 04.07.2009, 20:59   #91
Bienchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.11.2005
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 547
Bienchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Wenn ich das Palaber immer höre, wird mir kotz übel.

Es wird immer nur davon geredet, dass der Hartz IV-Satz angeblich zu hoch sei und es keinen Anreiz dadurch für reguläre Arbeit gibt.
Und wie hier auch schon richtig erwähnt, es wird immer weniger Arbeitsplätze geben. Also sind die Menschen zu viel. Man muss sich ihrer entledigen. Möglichkeiten aus dem 2. Weltkrieg sind ja immer noch vorhanden.

Nicht der Hartz IV - Satz ist zu hoch, sondern die Löhne sind viel zu niedrig!!!!!!
Aber davon will keiner was wissen. Meiner Meinung nach sind alle Politiker von der Industrielobby geschmiert. Einem normalen Menschen müsste doch daran gelegen sein, dass die Bevölkerung ausreichend Geld auch zum konsumieren hat und die Dinge kaufen kann, die produziert werden.
Warum ist denn die Politik gegen die Erhöhung von Hartz IV? Dadurch müssten nämlich die Löhne steigen. Das geht nun aber gar nicht.
Dieses Land hat minunter schon Löhne wie in einem Entwicklungsland.

Ein weiterer Punkt wäre, die Löhne nicht steigen zu lassen (nur im Interesse der Unternehmer), jedoch dafür das aufstockende Hartz IV - Geld zu erhöhen. Woher soll denn da das Geld kommen. ist doch schon alles von den Banken, Opel usw. aufgefressen. Es macht ja schließlich viel aus, ob ein Unternehmen jetzt oder erst im nächsten Jahr insolvent ist. Schließlich sind jetzt Wahlen. Hauptsache das Geld, was die Politiker bzw. der Staat nicht hat, ist schon mal weg. Davon hätte man im Winter auch ein schönes Lagerfeuer wird diejenigen machen können, die unter der Brücke schlafen müssen!!!

Eine Erhöhung der Löhne führt zum einem Absinken der Gewinne von Unternehmen ( UNTERNEHMERN) kommen. Ach die armen Unternehmer, können einem schon Leid tun. Also wird keine flächendeckender Mindestlohn eingefährt. Aber in den anderen Ländern funktioniert dieses wunderbar. Es wird eh nur das von anderen Ländern übernommen, was zum Nachteil der Bevölkerung ist.

Meiner Meinung nach sind viele Politik, Richter, Staatsanwälte usw. miteinander verpflochten und einer hängt beim anderen mit drin. Geld ist ja schließlich immer willkommen.

Wenn der ganze Sumpf mal aufgedeckt werden würde, würden wir auf Grund des Ideenreichtums die Hände über den Kopf zusammen schlagen.
__

Als Mensch geboren, als Sklave gelebt, am Ende verscharrt!
Bienchen ist offline  
Alt 04.07.2009, 23:02   #92
Tramp
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Blinzeln AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Ja, leider ist alles vertreten, von Verständnis heucheln bis zu stehenden Ovationen für Leute, die solange für Hungerlöhne malochen gehen bis sie auf dem Zahnfleich kriechen!

Ich habe mal vor längerer Zeit einen interessanten Bericht gesehen, da hat ein Sozialwissenschaftler über die sozialen Zusammenhänge in den USA berichtet.

Er meinte z.B., das die Bevölkerung seit Beginn der Industrialisierung ihr Leben nach den Arbeitsverhältnissen richtet und wer keiner Arbeit nachgeht so gut wie nichts wert ist in der Gesellschaft.

Daraus zog er auch den Schluss, dass Leute, die Jahrelang gut bis sehr gut verdient haben und arbeitslos geworden sind, auch eher bereit sind für ein Hungerlohn Einkaufstüten für die Kunden eines Supermarktes einzupacken, als möglicherweise für faul und wertlos gehalten zu werden.

Er meinte auch, dass man solche Verhältnisse in Deutschland schwer übernehmen kann, weil hier die Leute anderes gewohnt seien...

Und bei uns in den Talkshows klatscht das Publikum kräftig mitleidsvoll Beifall, wenn mal wieder ein Mensch von seinem Ein-Euro-Job, Zeitarbeitssklavenjob oder Hungerlohn berichtet und/oder vorgeführt wird, und nach der Talkshow geht das Publikum und die erlesenen Talkgäste gediegen zum Abendessen und sinniert darüber, wie man wohl so leben könnte und ob man selbst solche Tätigkeiten annehmen würde, das Ergebnis steht dann aber auf der Speisekarte.....
 
Alt 05.07.2009, 00:04   #93
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat:
das Ergebnis steht dann aber auf der Speisekarte.....
Hummer und Tafelspitz ist halt was anderes als Pommes Fritz.

Deswegen kann ich über die sogenannten H4 Selbstversuche einiger Journalisten nur schmunzeln....
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 05.07.2009, 00:55   #94
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.823
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat von Woodruff Beitrag anzeigen
So ist das eben mit diesen Rechtspopulisten. Die haben immer die einfachen "Lösungen"
Dumme Frage, wen würdest Du hier als Rechtspopulist bezeichnen wollen?

Sicherlich gibt es keine einfache Lösung, aber eine Tatsache ist, daß der Kreislauf des Konsums nur von dem Verbraucher erhalten werden kann, der sich diesen Konsum auch leisten kann. Und Konsum kann hierbei alles darstellen, nicht nur Verbrauchsgüter wie Lebensmittel, sondern auch Bildung, Kultur etc.

Der in vielen Bereichen heute übliche Dumpinglohn sorgt letztlich gerade dafür, daß die unterste Ebene des wirtschaftlichen Gesamtkreislaufes zusammenbricht; dort sind wir nun schon mittendrin. Jede einen Dumpinglohn zahlende Firma trägt letztlich damit zu ihrem eigenen Untergang bei. Der gesamtwirtschaftliche Kreislauf muß jedoch unbedingt erhalten bleiben; Lohnkürzungen oder Kürzungen der staatlichen Ergänzungsleistungen sind hier kontraproduktiv.

ciao
pinguin
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 05.07.2009, 08:12   #95
Heinzi1
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat von Syndrom Beitrag anzeigen
Mein Argument dagegen lautet immer:
Dann bezahlt gefälligst die Leute anständig, die Arbeit haben! Ein ordentlicher Mindestlohn und gut ist. So wäre allen geholfen.
Wenn das aus "wirtschaftlichen Gründen" nicht möglich ist, dann ist dieses Unternehmen eben schlichtweg nicht lebensfähig.
Oder so: Wenn ein ordentlicher Mindestlohn aus "wirtschaftlichen Gründen" nicht möglich ist, es also nicht möglich ist, dass Menschen mit einer Vollzeitstelle ihre Existenz berappen können, ist der Kapitalismus nicht lebensfähig.
 
Alt 05.07.2009, 09:44   #96
maniac->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2006
Ort: Hameln / Aerzen
Beiträge: 346
maniac
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

ist halt die FDP... nichts neues. nur einer von den asozialen dort. die haben noch viel extremere ansichten. nur sagen diese das (noch) nicht in der öffentlichkeit.

alleine für diesen vorschlag gehört dieser typ bei entzug seines vermögenes (auch sachvermögen) zu 3 jahren auf dem von ihm vorgeschlagenen verminderten H4satz wohnhaft in einer schimmligen wohnung verdonnert.
maniac ist offline  
Alt 05.07.2009, 11:47   #97
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Dumme Frage, wen würdest Du hier als Rechtspopulist bezeichnen wollen?
Na, Stammtischdemagogen wie Lindner natürlich, die sich nach außen hin als als bürgerliche Biedermänner geben, deren Forderungen jedoch auf den rechten Rand der Gesellschaft abzielen, indem sie Vorurteile schüren und dabei den Instinkt, auf denjenigen einzutreten, der noch eine Stufe tiefer steht, instrumentalisieren.

Widersprüchlich ist übrigens, dass Lindner den Betroffenen Faulheit unterstellt, aber indirekt zugibt, dass es gar nicht genug Arbeitsplätze gibt, indem er fordert, dass die auszuführenden Arbeiten zusätzlich sein sollten.
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 05.07.2009, 12:01   #98
Demokrator->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 17
Demokrator
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Von: DerDemokrator <mailto:derdemokrator@aol.de>
Datum: 05.07.2009 11:48:08
An: info@martin-lindner.info <mailto:info@martin-lindner.info>
Betreff: Antwort auf die Ausführungen eines Hinterbänklers und dessen Profilierungsneurose

<http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/fdp-chef-hartz-iv-drastisch-kuerzen-article507428.html>


Wie nennt man Jemanden der sich an Schwächeren vergreift? -Berufspolitiker

Sie Herr Lindner und Geschmeiss wie Herr Landowski oder solche "sauberen" "Geschäftsleute" wie die der B+K Dienstleistungs GmbH die ihre Mitarbeiter hintergehen, indem sie diese für 1,80 Euro Dumpinglohn Zimmer in Vier-Sterne-Hotels putzen lassen, sollten sich nicht mehr ohne Begleitung auf Deutschlands Straßen zeigen dürfen.

So weit ist es gekommen das Lügner, Betrüger und Menschenschinder heutzutage als Spitze der Gesellschaft anerkannt werden und deren verkommene Regeln gelten. "Faulpelze" nennen sie und ihre Kumpanen und Vettern aus Wirtschaft und Politik die, deren Arbeit sie zunächst mit der Globalisierung vernichten liessen und diese "Faulpelze" jetzt den dadurch entstandenen "Dreck wegzuräumen" zwingen wollen. So macht man das wohl in ihrem Geburtsort Grünwald, dort läßt man die Leute für sich arbeiten, statt selber etwas zum Gemeinwohl beizutragen.

Steuergeschenke die sie und ihresgleichen an solche "Globalisierer" verteilten fielen natürlich nicht vom Himmel sondern mussten irgendwie beschafft werden. Macht man wohl am ungefährlichsten für die eigene Karriere dadurch, das man denen wegnimmt, die sich nicht durch (Kapital)Flucht ins Ausland wehren können, weil ihr bißchen Hab und Gut in der Heimat verbleiben muß.

Wer sind eigentlich die asozialen Subjekte, diejenigen die den Anderen "Wasser predigen, und selber Wein saufen" , die sich ihren Fusel selber zusammenmixen und auf das Wunder hoffen das daraus richtiger Wein wird; oder die für die nicht mal genug "Wasser" vorhanden ist?

Ciao
DerDemokrator
Demokrator ist offline  
Alt 05.07.2009, 12:05   #99
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Zitat:
FDP-Politiker: Hartz IV um 30 Prozent kürzen

Die FDP macht deutlich, wo sie die versprochenen Steuersenkungen auf der "Ausgabenseite" hereinholen will.


Die FDP drängt die Union dazu, nach den Wahlen die Steuern und Abgaben zu senken. Das sei, so Westerwelle, der sich schon in der neuen Bundesregierung mit der Union sieht, "Voraussetzung für Wachstum in Deutschland“.

Die Zauberformel ist, dass selbst bei Schuldenhöchststand, steigenden Kosten für die sozialen Systeme und einbrechenden Steuereinnahmen noch mehr Schulden durch Steuerkürzungen weggezaubert werden, weil dann die Wirtschaft boomt, die Schwarzarbeit "automatisch" zurückgeht und so wieder mehr Geld in die Staatskassen fließt. Die Idee, auch "Selbstfinanzierungseffekt" genannt, überträfe zwar, noch den Versuch, ein perpetuum mobile zu konstruieren, was man auch bei der FDP weiß. Gleichwohl hat FDP-Chef Westerwelle den Steuerschwur der "Bild"-Zeitung unterschrieben.

[...]

Jetzt hat zumindest einer der Liberalen, der Berliner FDP-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl Martin Lindner, für Aufklärung gesorgt, wie sich Steuerreduzierungen auf der "Ausgabenseite" gegenfinanzieren lassen könnten. [...]

Wahltaktisch war das sicher kein kluger Zug des FDP-Politikers, allerdings dürften Hartz-IV-Bezieher auch nicht die Klientel der Liberalen sein, zumal diese von den versprochenen Steuerentlastungen ja auch nichts hätten. Lindner ließ es aber nicht nur bei der Forderung belassen, sondern setzte noch einen drauf, um Reich gegen Arm, Arbeitnehmer gegen Arbeitslose auszuspielen: "Wir haben gerade hier in Berlin extrem viele Menschen, die sind gesund, die sind arbeitsfähig, und die haben schlichtweg keine Lust, zu arbeiten (...).“ [...]
Telepolis pnews: FDP-Politiker: Hartz IV um 30 Prozent kürzen
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 05.07.2009, 12:40   #100
Selbstdenker
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Daumen runter AW: FDP-Politiker will Hartz-IV-Satz um 30 Prozent kürzen

Hartz IV ist die moderne Form der KZ's. Aber anscheinend ist der Zaun noch zu niedrig. Alles eine Frage der Optimierung.
 
 

Stichwortsuche
fdppolitiker, hartzivsatz, kürzen, prozent

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
40 Prozent der Alleinerziehenden brauchen Hartz IV wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 26.05.2009 12:09
Koalition erteilt Forderung nach höherem »Hartz IV«-Satz Absage Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 19.12.2008 23:37
Hartz IV - Sozialgericht urteilt: ARGE darf Wassergeld nicht kürzen! Ahasveru Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 19.11.2008 18:30
Politiker bekommen 11,2 Prozent mehr „Rente” Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 13.05.2008 21:39
Darf Arge mich zu 10 prozent kürzen? Skorpionuwe Allgemeine Fragen 6 07.05.2007 13:57


Es ist jetzt 07:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland