Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2011, 16:58   #26
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von Larina Beitrag anzeigen
Ich habe heute mit Bruno telefoniert und ihn dann auch gefragt was man tun kann.
Laut seiner eigenen Aussage kann man im Moment nur alles dafür tun das dieser menschenverachtende Fall nicht vergessen wird...also, bitte, wo immer es angebracht ist, postet den Link zu seiner HP.
Bruno lebt z.Zt. ausschließlich von Nudeln die ihm Freunde aus Italien geschickt haben. An der HP kann er nicht mehr arbeiten...seine Augen machen das nicht mehr mit und ausserdem hat er keinen I-Net Zugang mehr.
Post vom Jobcenter kann er nicht mehr lesen...auf Nachfrage wurde von dort gesagt er soll sich die Post doch vom Nachbarn vorlesen lassen.
Es igab einmal eine Zeit da war ich stolz darauf Deutsche zu sein.....im Moment schäme ich mich dafür
wo ist denn da die Unterstützung von Seiten der KK und JC?

Das kann ja so auch nicht ewig weiter gehen.
Was mich wundert - wenn Bruno kaum für sich sorgen kann und einen Betreuer hat, warum Bruno dann nicht Unterstützung erhält. Notfalls wäre die Einweisung in eine Klinik angebracht.
nordlicht22 ist offline  
Alt 16.09.2011, 17:34   #27
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
wo ist denn da die Unterstützung von Seiten der KK und JC?

Das kann ja so auch nicht ewig weiter gehen.
Was mich wundert - wenn Bruno kaum für sich sorgen kann und einen Betreuer hat, warum Bruno dann nicht Unterstützung erhält. Notfalls wäre die Einweisung in eine Klinik angebracht.
Einen Betreuer hat er nicht. Es wird versucht ihm eine Zwangsbetreuung in Behördenangelegenheiten zu verpassen.

Er kann für sich sorgen, wenn man ihm endlich eine den neuen Sehverhältnissen angepaßte Brille gibt, ihm nicht länger seinen Mehrbedarf Laktoseintoleranz verweigert, ihm die ausstehenden Geldbeträge endlich nachzahlt und vieles mehr. Was er hat ist ein wenig Haushaltshilfe und ein wenig Einkaufshilfe und einie Leute, die ihm wenn sie Zeit haben Schreibarbeiten mit Behörden etc. abnehmen, also der sogenannte Helferkreis.

Wozu braucht er bitte eine Klinik? Er ist geistig völlig fit, wenn auch durch die Umstände verständlich etwas traumatisiert. Körperlich angeschlagen, aber nicht unlösbar, wenn man ihn endlich aufhört zu schikanieren und drangsalieren bzw. immer wieder hungern zu lassen.

Die Probleme werden sich in weiten Teilen lösen, sobald er endlich entsprechend seiner Grundrechte behandelt wird. Und genau das verweigert man ihm ja seit Jahren.

Mit Forderungen nach einer Klinikeinweisung spielt man nur seinen Gegner in die Hände, hilft Bruno aber kein Stück weiter.

Ein Beispiel für die Spielchen der dortigen Behörden: Bruno fährt zum Jobcenter, weil er wieder einmal ohne Geld gelassen wurde. Dort bricht er am Infoschalter zusammen. Daraus konstruiert das Jobcenter trotz Zeugen ein angebliches Randalieren Brunos und es folgt ein Hausverbot.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 16.09.2011, 17:59   #28
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Wenn sich die Betreuung aber zunächst nicht abwebnden läßt, ist ein von Bruno selbr ausgewählter Betreuer allemal besser al ein Berufsbetreuer.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß Bruno sich darauf einläßt...und ich verstehe das: Für mich wäre das auch keine Alternative...
gast_ ist offline  
Alt 16.09.2011, 18:01   #29
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von Larina Beitrag anzeigen
Es igab einmal eine Zeit da war ich stolz darauf Deutsche zu sein.....im Moment schäme ich mich dafür
Wo man geboren wird ist Glückssache: Es gibt für mich kein Grund drauf stolz zu sein.

Aber wie manche Menschen andere behandeln - das macht mich krank!
gast_ ist offline  
Alt 16.09.2011, 18:04   #30
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
Notfalls wäre die Einweisung in eine Klinik angebracht.
Abschieben in die Pschiatrie, ja - das wäre das Einfachste, um jemanden Unbequemen los zu werden!
Helfen könnte ihm das ganz sicher gar nicht...

schade, daß du dich nicht in ihn hinein versetzen kannst!
gast_ ist offline  
Alt 16.09.2011, 18:16   #31
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Einen Betreuer hat er nicht. Es wird versucht ihm eine Zwangsbetreuung in Behördenangelegenheiten zu verpassen.

Ich sprach nicht von Zwangsbetreuung, sondern ein Mensch der Bruno unterstützt in seinem Sinne.

Er kann für sich sorgen, wenn man ihm endlich eine den neuen Sehverhältnissen angepaßte Brille gibt, ihm nicht länger seinen Mehrbedarf Laktoseintoleranz verweigert, ihm die ausstehenden Geldbeträge endlich nachzahlt und vieles mehr.

Da er das alles Zurzeit anscheinend nicht hat, kann er sich auch nicht wirklich um sich kümmern. Schreibst Du ja selbst:
Zitat:
Er kann für sich sorgen, wenn ...

Bedeutet für mich - Bruno ist so sehr angeschlagen das er dringens Hilfe benötigt. Diese Hilfe scheint allerdings nur sehr eingeschränkt gewollt zu sein oder bin ich da verkehrt

Was er hat ist ein wenig Haushaltshilfe und ein wenig Einkaufshilfe und einie Leute, die ihm wenn sie Zeit haben Schreibarbeiten mit Behörden etc. abnehmen, also der sogenannte Helferkreis.

Gut das es den Helferkreis gibt.
Nur dürfte der auf Dauer nicht ausreichen.

Wozu braucht er bitte eine Klinik? Er ist geistig völlig fit, wenn auch durch die Umstände verständlich etwas traumatisiert. Körperlich angeschlagen, aber nicht unlösbar, wenn man ihn endlich aufhört zu schikanieren und drangsalieren bzw. immer wieder hungern zu lassen.

Es gibt noch andere Kliniken als Psychatrien

Die Probleme werden sich in weiten Teilen lösen, sobald er endlich entsprechend seiner Grundrechte behandelt wird. Und genau das verweigert man ihm ja seit Jahren.

Mit Forderungen nach einer Klinikeinweisung spielt man nur seinen Gegner in die Hände, hilft Bruno aber kein Stück weiter.

Ich fordere sie nicht, sondern gebe zu bedenken das ein Klinikaufenthalt den Druck auf die Behörden erhöhen kann endlich Leistungen zu gewähren. KLINIKEN, damit ist keine Klapse gemeint.

Ein Beispiel für die Spielchen der dortigen Behörden: Bruno fährt zum Jobcenter, weil er wieder einmal ohne Geld gelassen wurde. Dort bricht er am Infoschalter zusammen. Daraus konstruiert das Jobcenter trotz Zeugen ein angebliches Randalieren Brunos und es folgt ein Hausverbot.
.
nordlicht22 ist offline  
Alt 16.09.2011, 18:21   #32
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Abschieben in die Pschiatrie, ja - das wäre das Einfachste, um jemanden Unbequemen los zu werden!
Helfen könnte ihm das ganz sicher gar nicht...

schade, daß du dich nicht in ihn hinein versetzen kannst!

Ja Himmelarschund...

habt ihr denn alle nur noch Psychatrien im Kopf???

Das hat nichts mit "in sich hinein versetzen" zu tun.

Schlicht und einfach - kann er nicht für sich sorgen wäre eine KLINIK Einweisung in Betracht zu ziehen, um eine Unterernährung oder eine weitere Verschlechterung zu vermeiden.

Habt ihr mal dran gedacht das durch Klinikberichte - keine psych. Kliniken! - Beweise aktenkundig werden für die Auswirkungen der Schikanen?
Daheim aushalten bringt da wenig und wenn der Helferkreis noch so groß ist. Dem JC wird damit nur vewiesen das sich genügend Leute um Bruno kümmern und er damit keinerlei Leistungen benötigt.
nordlicht22 ist offline  
Alt 16.09.2011, 20:40   #33
Larina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.01.2009
Beiträge: 83
Larina
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Ich habe seit zwei Stunden Bruno am Telefon und ich schreibe hier wörtlich was er mir diktiert:

Helfen kann man mir am besten, indem man Öffentlichkeit erzeugt.
Beispiele:
Verbreitet bitte die Vergleichstabelle *Verbrechen gegen die Menschlichkeit*.......zu finden auf der Website.

Ein Betreuer wird von mir grundsätzlich abgelehnt. Hätte die ARGE die von mir beantragten Hilfen, z.B.Lesegerät, bearbeitet, wäre schon sehr viel geholfen gewesen.

Bitte fragt Gernot Erler, Stellvertredender SPD Fraktionsvorsitzender, wann er sich bei mir meldet. Er hat am 13.11.2009 die Hilfe für die nächste Woche zugesagt...das Fax habe ich mir mittlerweile eingerahmt indem er mir zu diesem Termin Hilfe zusagt.

Fragt Bärbel Mielech, Behindertenbeauftragte der *Grünen* in Baden Würtemberg wieso sie mich am Telefon abgewimmelt hat als ich sie auf die Verweigerung des UN Behindertenrechts (Bundesgesetz seit 2009) aufmerksam machte und um Hilfe bat mit dem Kommentar *Wir fühlen uns nicht zuständig:

Oder fragt Ministerpräsident Kretschmann (Baden Würtemberg *die Grünen) wieso er die Taten seiner Vorgänger blindlings fortsetzt (CDU) und wie er als Christ mit dem Satz hält *Was ihr dem geringsten meiner Brüder angetan habt das habt ihr mir angetan*...aber eventuell erteilt ihm ja der Papst Absolution .

In Bezug auf Medien habe ich einiges mitgemacht aber es verläuft letzendlich alles im Sande. Ich habe Interviews gegeben in der Hoffnung das sich etwas ändert...leider vergebens.

Eine Haushaltshilfe, die mich ab und an zum Arzt brachte, habe ich nicht mehr

Ich möchte noch auf den Artikel vom Oktober 2009 verweisen, (PR Sozial) zu meiner illegalen Verhaftung, Verschleppung und Aussetzung im Auftrag eines CDU Politkers/ ARGE Mitarbeitert......bis heute unaufgeklärt.

Desweiteren lest bitte auch den Artikel von November 2007 (PRSozial) , als Hintergrundinformation um die *freundschaftlichen Beziehungen zwischen Arge und mir zu verdeutlichen:

Es gibt garantiert genug Opfer dieses verbrecherichen Hartz4 Systems vor Ort......ich bedanke mich für jede Hilfe.... doch denkt daran...es gibt auch genug Opfer in Eurer Nachbarschaft........

brunosliste.wordpress.com
Larina ist offline  
Alt 16.09.2011, 22:23   #34
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von Larina Beitrag anzeigen
Ich habe seit zwei Stunden Bruno am Telefon und ich schreibe hier wörtlich was er mir diktiert: ...
Sorry, aber wer Bruno wirklich helfen will, bestärkt ihn nicht noch in seinem Wahn. Die, die ihm hier immer wieder "helfen" wollen, machen seine Psychose nur noch schlimmer.
__

“Sie werden erst wieder Respekt vor uns haben, wenn sie Angst vor uns kriegen!

Respekt wäre uns lieber gewesen.”

(Georg Schramm)
Scarred Surface ist offline  
Alt 16.09.2011, 23:42   #35
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Die, die ihm hier immer wieder "helfen" wollen, machen seine Psychose nur noch schlimmer.
Bist du Arzt mit Glaskugel?
gast_ ist offline  
Alt 17.09.2011, 00:17   #36
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Bist du Arzt mit Glaskugel?
Warum? Brauchst Du einen?

Dieser ganze Bruno-Unfug kocht jetzt schon seit Jahren immer wieder hoch bzw. wird hochgekocht.

Bruno ist ein armes Schwein, keine Frage. Muss man Psychiater sein, um zu erkennen, dass er im Kopf in seiner eigenen imaginären Welt gefangen ist? Unter ausgeprägter Paranoia leidet? Ich denke nicht.
__

“Sie werden erst wieder Respekt vor uns haben, wenn sie Angst vor uns kriegen!

Respekt wäre uns lieber gewesen.”

(Georg Schramm)
Scarred Surface ist offline  
Alt 17.09.2011, 00:45   #37
Gegenwind
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Wenn Bruno tatsächlich eine Lösung auf der Sachebene sucht, dann würde ich mal bei Heiner Geißler anrufen, oder es mit anderen Medidatoren versuchen.

Denn scheinbar schaffen es die, nach dem intensiven studieren von Brunos Schicksal's Webseiten aufgeschreckten User unzähliger Foren nicht, mit ihrer angebotenen Hilfe und Unterstützung, Bruno und seine "Helfer" genügend und präzise genug (schämt euch ihr Loser!) ins richtige Licht zu rücken und Brunos Kanpf um sein Ehrgefühl zum Erfolg zu führen.

Kompromisse, die zu allen erdenklichen Situationen im sozialem Miteinander, egal in welchen Konstellationen, gehören, sind meist unumgänglich, wenn man ein zumindest relativ zufriedenes Ergebnis erzielen möchte.

Wenn ich mir vorstelle, eines Tages auf dem Sterbebett zu liegen und ein großen Teil meines Lebens verpasst habe, weil ich mich eventuell im meinem Stolz und Ehrgefühl verletzt gefühlt habe und verbissem dagegen ankämpfe, und nur wegen so nem Scheiß mir sonst alles noch mögliche versaue, nee, da versuche ich wenigstens das Beste rauszuholen und gut ist...!

Entweder es gibt die immer wieder angepriesene Hilfe und die Rechte für Hartz IV Betroffene in allen möglichen Situationen, dann müsste für "Bruno" schon längst eine Lösung für seine Probleme mit der ARGE gefunden worden sein, ansonsten wäre allein dieses ELO- und andere Hilfe Foren, reine Makulatur.

Aber es funktioniert dennoch, dass "Prinzip Bruno und Helfer" ich habe gerade darauf reagiert, Respekt!

 
Alt 17.09.2011, 01:01   #38
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von Gegenwind Beitrag anzeigen
Entweder es gibt die immer wieder angepriesene Hilfe und die Rechte für Hartz IV Betroffene in allen möglichen Situationen, dann müsste für "Bruno" schon längst eine Lösung für seine Probleme mit der ARGE gefunden worden sein, ansonsten wäre allein dieses ELO- und andere Hilfe Foren, reine Makulatur.
Ich unterstelle mal, dass Du das nicht ironisch meinst.

Ich setze dagegen: Für Bruno gibt es keine Lösung, denn Bruno hat bisher jede Hilfe abgelehnt, die seine Situation hätte effektiv verbessern können. Er will weiter in seiner Welt verbleiben.

Und nein, Hilfeforen für Erwerbslose sind keine reine Makulatur. Geholfen werden kann aber nur denjenigen, die sich auch helfen lassen wollen.
__

“Sie werden erst wieder Respekt vor uns haben, wenn sie Angst vor uns kriegen!

Respekt wäre uns lieber gewesen.”

(Georg Schramm)
Scarred Surface ist offline  
Alt 17.09.2011, 01:02   #39
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 21.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.803
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Hallo Larina, hallo Scarred Surface,

@ Larissa,

schön, daß du mit Bruno Kontakt hast und das sei dir auch gegönnt. Ich gönne auch Bruno, daß es ihm irgendwann mal besser geht. Ich allerdings werde mich aus seinen Sachen raushalten, u.a. auch deshalb weil mir der damalige Hype um ihn gefühlsmäßig sehr nahe ging (siehe den gelöschten Thread mit der Spendenaktion für ihn, beispielsweise, wo mir dann einige Sachen sehr fragwürdig vorkamen und immer noch vorkommen), auch muß ich erst mal meine eigenen Angelegenheiten (innerfamiliäre Angelegenheiten, Therapie, Vergangenheitsaufarbeitung meiner eigenen Vergangenheit, Kampf mit der ARGE meines Grauens etc.pp.) regeln und brauche meine Energie in erster Linie dafür.
In diesem Thread mit der Spendenaktion wurden Bruno genug Hilfeangebote in Form von Ratschlägen gegeben, und wenn sich davon nichts angenommen wird oder nicht einmal nachgedacht wird....dann ist das sein Pech!!

@ Scarred Surface

das sehe ich langsam genauso wie du.
Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Sorry, aber wer Bruno wirklich helfen will, bestärkt ihn nicht noch in seinem Wahn. Die, die ihm hier immer wieder "helfen" wollen, machen seine Psychose nur noch schlimmer.
Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Dieser ganze Bruno-Unfug kocht jetzt schon seit Jahren immer wieder hoch bzw. wird hochgekocht.

Bruno ist ein armes Schwein, keine Frage. Muss man Psychiater sein, um zu erkennen, dass er im Kopf in seiner eigenen imaginären Welt gefangen ist? Unter ausgeprägter Paranoia leidet? Ich denke nicht.
meint ladydi12
__

In Anlehnung an Charlie Hebdo und andere:
Ich mag zwar verdammen, was Sie sagen, aber ich werde mein Leben dafür geben, das Sie es sagen dürfen.

Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.
ARGE- Dreisatz: Warum? Wo steht das? Können Sie mir das schriftlich geben?
Petition Arbeitslosengeld II - Ablehnung des Neunten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Rechtsvereinfachung vom 19.04.2016
Forengesetze:
§1 keine EGV unterschreiben (danke an gelibeh ;))
§2 Möglichst nicht alleine zu ARGE und Co gehen, sondern stets mit Begleitung.
§3 mit ARGE und Co möglichst nur schriftlich verkehren
§4 Bei ablehnendem Bescheid: Widerspruch und Klage

Statt einem Danke für meine Beiträge dürft ihr mir auch gerne ein paar positive Renommee-Punkte in meinem Profil da lassen. Das geht, in dem ihr auf das Ordenssymbol in meinem Profil klickt
ladydi12 ist offline  
Alt 17.09.2011, 01:37   #40
Gegenwind
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Blinzeln AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Ich unterstelle mal, dass Du das nicht ironisch meinst.

Ich setze dagegen: Für Bruno gibt es keine Lösung, denn Bruno hat bisher jede Hilfe abgelehnt, die seine Situation hätte effektiv verbessern können. Er will weiter in seiner Welt verbleiben.

Und nein, Hilfeforen für Erwerbslose sind keine reine Makulatur. Geholfen werden kann aber nur denjenigen, die sich auch helfen lassen wollen.
Ja eben, nichts anderes meinte ich mit meinem Beitrag?!
 
Alt 17.09.2011, 01:42   #41
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Mir ist ganz unklar, was hier tatsächlich vorliegt.
Die Internetseiten, die man über google findet, machen micht nicht wirklich schlauer. Was ich bisher im Internet lese, heißt für mich, dass es nur mit professioneller Hilfe weitergehen kann.

Hat der Mann keinen Rechtsanwalt für seine eigene Sache?
Will er keine juristische Hilfe?

Sorry, aber ich bin ganz unbedarft in dieser Sache.

Ergänzung:
Ich lese gerade die letzten Beiträge, die meine Fragen bestärken bzw. fast beantworten.
Erolena ist offline  
Alt 17.09.2011, 06:25   #42
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat:
Mir ist ganz unklar, was hier tatsächlich vorliegt.
Bruno hab ich schon längst in die Querulantenecke abgeschoben, er möchte Aufmerksamkeit und Spenden.
Purzelina ist offline  
Alt 17.09.2011, 14:16   #43
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Ich halte Bruno eher für einen Aktivisten. Was von den ganzen Grusel-Stories alles stimmt oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Wenn es ihm aber gelingt, Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit herzustellen, WAS für Schikanen sich Behörden alles erlauben dürfen dank HartzIV, kann er meinetwegen gerne damit weiter machen.
Debra ist offline  
Alt 17.09.2011, 14:22   #44
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Bruno hab ich schon längst in die Querulantenecke abgeschoben, er möchte Aufmerksamkeit und Spenden.
Ja, natürlich möchte er Aufmerksamkeit - anders wird sich ja nie was ändern!

Aber woher weißt du, das er Spenden möchte?
Meines Wissens will er die gerade nicht, er möchte nur, was ihm rechtlich zusteht - und was ihm verweigert wird!

Ich erinnere mich daran, daß ein paar mal vorgeschlagen wurde, ihm finanziell zu helfen - hätte ich sofort mitgemacht - aber er hats jedes Mal abgelehnt!

Mich kannst dann auch gleich als Querulanten abstempeln - ich kämpfe auch für mein Recht, solange wie ich kann!
gast_ ist offline  
Alt 17.09.2011, 14:53   #45
HartzDieter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.08.2005
Ort: Döss soag i ned
Beiträge: 920
HartzDieter
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Ich halte Bruno eher für einen Aktivisten. Was von den ganzen Grusel-Stories alles stimmt oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Wenn es ihm aber gelingt, Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit herzustellen, WAS für Schikanen sich Behörden alles erlauben dürfen dank HartzIV, kann er meinetwegen gerne damit weiter machen.
Das wäre dann aktive Opposition gegen die Gruselstorie Hetze der Medien, Politiker usw, in Sachen Hartz Geschädigter. Ein David gegen Goliath.

Ich erinnere mich gerne an Brunos Aktivitäten im hiesigen Forum.
__

Auf dem Papier:
Artikel 1 Grundgesetz: DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR...
und real:
Artikel 1 Grundgesetz: DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST EINE GELD- UND MACHTFRAGE...

„Wir befinden uns am Anfang einer globalen Umwälzung. Alles, was noch fehlt, ist eine große weltweite Krise, bevor die Nationen die 'Neue Weltordnung' akzeptieren.” (David Rockefeller 2005 auf der Bilderberger-Konferenz in Rottach-Egern)
HartzDieter ist offline  
Alt 17.09.2011, 14:55   #46
HartzDieter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.08.2005
Ort: Döss soag i ned
Beiträge: 920
HartzDieter
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Bruno hab ich schon längst in die Querulantenecke abgeschoben, er möchte Aufmerksamkeit und Spenden.
Purzelchen, Du kannst Dich an Bruno erinnern?

Unter welchem Nick bist Du sonst noch hier?
__

Auf dem Papier:
Artikel 1 Grundgesetz: DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR...
und real:
Artikel 1 Grundgesetz: DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST EINE GELD- UND MACHTFRAGE...

„Wir befinden uns am Anfang einer globalen Umwälzung. Alles, was noch fehlt, ist eine große weltweite Krise, bevor die Nationen die 'Neue Weltordnung' akzeptieren.” (David Rockefeller 2005 auf der Bilderberger-Konferenz in Rottach-Egern)
HartzDieter ist offline  
Alt 17.09.2011, 14:56   #47
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von HartzDieter Beitrag anzeigen
Das wäre dann aktive Opposition gegen die Gruselstorie Hetze der Medien, Politiker usw, in Sachen Hartz Geschädigter. Ein David gegen Goliath.
Ja, aber wenn das frei erfunden oder stark übertrieben ist, wäre es wiederum der Sache auch nicht dienlich. Eher dann so was wie ne Persiflage...
Debra ist offline  
Alt 17.09.2011, 15:05   #48
Hebamme->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 96
Hebamme
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Ich habe mir die entsprechenden Seiten durchgelesen und dachte am Anfang auch: "Du liebe Güte! Was für ein Skandal!"

Aber mal ehrlich: Wer ruft denn irgendeinen Bundestags-Fuzzi an und glaubt wirklich, der würde aufgrund irgendeiner UN-Resolution auch nur den Füllfederhalter in Bewegung setzen? Diese ganzen Welt-Gesetze sind doch einfach nur lächerlich. Da hält sich kein Schwein dran.

Letztlich tut es mir für diesen Bruno leid. Aber er scheint mir ziemlich stur zu sein. Warum hat er es soweit kommen lassen? Manches klingt auch unglaubwürdig. Der scheint mir seinen Kopf durchsetzen zu wollen, komme was will.
Hebamme ist offline  
Alt 17.09.2011, 15:06   #49
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Zitat von HartzDieter Beitrag anzeigen
Purzelchen, Du kannst Dich an Bruno erinnern?

Unter welchem Nick bist Du sonst noch hier?
Persönlichen Kontakt hatte ich nie mit ihm, nur seine Seiten wie kassensturz lese ich schon länger und diese waren nicht nur hier verlinkt.
Purzelina ist offline  
Alt 18.09.2011, 00:00   #50
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Fall Bruno Schillinger und kein Ende

Ich habe mich jetzt auch einmal durch ein paar Seiten gegoogelt und am aussagekräftigsten finde ich diese hier:

Bruno Schillinger – Wer hilft einem Menschen in Not ? « Der Blog über Suboptimales

Interessant folgender Abschnitt: [...] "Die Betreuung wollen, nach Informationen von Bruno Schillinger und des Helferkreises, übrigens die Verwaltungsbeamten und Mitarbeiter der ARGE übernehmen, die durch die Verweigerung der Zahlung von Sozialleistungen und Nachzahlung von Ansprüchen aus dem Jahr 2009 in den Monaten April bis November, den chronischen kranken und behinderten Mann, dazu führten, dass er unverschuldet, wie er informierte, in Not geraten konnte [...]".

Egal, wie das alles entstanden war, wenn ich so eine Sache in der Hand hätte (Betreuungsübernahme von meinen eigenen Sachbearbeitern - und ja, genau so führen sie sich hier oft auf, als sei man "ihr Fall", "ihr kleiner Idiot", den sie zu betreuen hätten, fangen dann auch an, sich auf einmal "Sorgen" um einen zu machen, nachdem sie einen sanktioniert haben und schicken einen zum Klapsmühlen-Arzt), ich würde einen schallenden Lachanfall bekommen, denn genau das ist dieses "sich in eigener Kompetenz massiv zu weit aus dem Fenster lehnen".

Das sind dumme kleine Tucken, sorry für den Ausdruck.

Auffallend auch folgende Aussage: "Bruno Schillinger will jedoch keine Zwangsentmündigung, keine Zwangs-Psychiatrisierung und auch keine Gerichtsverfahren wegen der möglicherweise unterlassenen Hilfeleistung von Mitarbeitern der ARGE, kommunaler Verwaltungsbehörden oder der Agentur für Arbeit in Nürnberg". Dies, nachdem erklärt wurde, welche Straftatbestände vorliegen könnten. Anschließend wird um Hilfe eines Rechtsanwaltes gebeten.

Ich bin da ein bisschen härter. Wenn ich der Meinung bin, eine Straftat liegt vor, wird natürlich Anzeige erstattet. Alleine dieses Kasperle-Theater irgendwelcher ARGE-Sachbearbeiterinnen, die Bruno S. unter ihre eigene Betreuung stellen möchten - das ist bühnenreif. Da wird sich schon ein kleiner Paragraph im StGB finden, weswegen man Anzeige erstatten könnte, und den Staatsanwalt haut's erst einmal vom Stuhl vor Lachen.

Hat bei mir bisher bestens funktioniert. Mittlerweile muss ich nur das Wort "Strafanzeige" anklingen lassen (und man benutze dieses Mittel bitte nur in äußersten Notfällen!) und schon springen sie. Ich muss nicht einmal mehr Anzeigen erstatten, denn sie sind berühmt-berüchtigt....

Bin zwar nach wie vor arbeitslos und bettelarm, aber man hat mich hier zu ertragen und zu dulden, wie auch umgekehrt. Geflügeltes Wort: "Mit dem (also mir) legt man sich besser nicht an". Liegt aber auch daran, dass ich viel in Juristenkreisen verkehrte. Die Polizei nannte mich und "meine" Behörden einst "Pack schlägt sich - Pack verträgt sich".

Einfach, weil unglaublich viel aus purer Dummheit passiert. Unwissenheit, fachliche Inkompetenz. Die glauben wirklich, es sei normal, dass sie Betreuung für ihre Hartz-4-Empfänger übernehmen können.

Hier zum Beispiel wedelte mir vor kurzem meine Sachbearbeiterin fröhlich mit einem zweiseitigen medizinischen Bericht meines Hausarztes entgegen "Wenn Sie wollen, können Sie eine Kopie haben, steht Ihnen zu!". Ich grinste mir eins, denn ich hatte meinem Hausarzt VERBOTEN, denen über mich zu berichten, bzw. ihm klar und deutlich mein Misstrauen gegenüber dem Amt erklärt. Was macht er? Reicht 'nen zweiseitigen Bericht dort ein!

Da rege ich mich nicht drüber auf, sondern denke mir nur "WIE KANN MAN NUR SO BLÖD SEIN?????? JETZT HAT MAN SICH AUCH NOCH AUS VERSEHEN STRAFBAR GEMACHT!!!!!" und funk denen einfach 'ne nette Mail rüber, dass ich sie ja als Menschen wirklich mag und nett finde, aber dass man doch bedenken solle, dass da wohl versehentlich eine Straftat vorliegt -.....wuselwuselwusel - wird schnell wieder alles gut gemacht (oder man meckert ein bisschen).
Ferdinand456 ist offline  
 

Stichwortsuche
bruno, ende, fall, schillinger

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Duisburg und kein Ende Lucas Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 04.09.2011 11:17
BARMER-Hausarztvertrag kein Fall der integrierten Versorgung, BSG, Az.: B 6 KA 27/07 Mambo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 07.02.2008 13:08
Raus aus der EU: Kein leichter Fall bin jetzt auch da Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 17.11.2007 17:14


Es ist jetzt 20:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland