QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2009, 07:28   #176
Archibald
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Archibald
 
Registriert seit: 08.08.2008
Beiträge: 1.014
Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

Zitat von Jesaja Beitrag anzeigen
Leider belegst du aber immerzu nur meine Vermutung :
Ja, wir schenken uns beide nichts.

LG, Archibald
__

"...Wesentliches Kriterium für die Aufnahme in die Terrorlisten der "Jobcenter" ist der 2005 eingeführte Straftatbestand eines fehlenden ausreichenden Einkommens..."
Politiker und Juristen meinen, es ist doch nicht schlimm, wenn man gezwungen wird zu bulgarischen Löhnen zu arbeiten, aber deutsche Preise und Gebühren bezahlen muss. Man kann ja noch immer völlig selbstbestimmt und sozial verträglich ableben. Man bekommt immerhin nicht gleich direkt die Kugel! Sie machen aus Opfern wieder Täter...
Litanei der "Ehre" für SPD und Grüne
Archibald ist offline  
Alt 08.06.2009, 08:30   #177
Archibald
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Archibald
 
Registriert seit: 08.08.2008
Beiträge: 1.014
Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

Zitat von Sparks Beitrag anzeigen
Tja, den Nichtwählern scheint die Demokratie scheiß egal zu sein ...
Welche Demokratie!?

Meinst Du etwa die Zusammenschlüsse der Minderheitenvertreter und Wählerbetrüger und den sich seit Jahrzehnten wiederholenden Wählerbetrug, der deutlich sichtbar immer mehr Menschen dazu bringt, in passivem Widerstand und Resignation zu verharren?

Eine deutliche Mehrheit sagt inzwischen - und das vollkommen zurecht - ihr haltet nicht was ihr uns versprecht und wofür wir euch gewählt haben, ihr missbraucht eure Macht wie ihr lustig seid und redet uns ein "der Wähler" wolle das, was ihr zu eurem Wohl und Machterhalt ausheckt, dann macht das doch bitte gleich ganz ohne uns.

In einer Demokratie zählen Mehrheiten, die einzig wirkliche Mehrheit will aber gerade nicht diese machttrunkenen, rein eigennützigen Zusammenrottungen, die sich noch Parteien nennen dürfen.

Genau betrachtet ist jedes Ergebnis einer Wahl, an der weniger als 50,1% der Wähler überhaupt noch teilnehmen, nicht mehr wirklich demokratisch legitimiert, sondern ein überdeutliches Zeichen dafür, dass diese "Demokratie" nur noch eine Farce darstellt an der überhaupt nur noch Selbstbereicherer und deren "Gläubige" teilnehmen und über kurz oder lang dem Untergang geweiht ist, weil das Ergebnis daraus wiederum immer noch mehr Gegner dieser Pseudodemokraten sind.

Das einzig wirklich Demokratische wäre bei Wahlbeteiligungen unter 50,1% der Wahlberechtigten Neuwahlen in Verbindung mit einem deutlichen Umbesinnen der beteiligten Parteien auf das, was die wirklichen Mehrheiten wollen und brauchen, die damit dann auch wieder an die Urnen strömen würden. Natürlich müsste zugleich auch das Links blinken, dann aber Rechts abbiegen ein Ende haben oder doch zumindest vom Wähler direkt sanktionierbar werden, um diese Farce von Demokratie wieder auf einen wirklich tragfähigen und nachhaltig beständigen Boden zu bekommen. Damit könnte dann auch der lange schon fällige Aufbruch, anstelle des zähen und fortwährenden, aber beständigen Absturzes stattfinden.

LG, Anselm
__

"...Wesentliches Kriterium für die Aufnahme in die Terrorlisten der "Jobcenter" ist der 2005 eingeführte Straftatbestand eines fehlenden ausreichenden Einkommens..."
Politiker und Juristen meinen, es ist doch nicht schlimm, wenn man gezwungen wird zu bulgarischen Löhnen zu arbeiten, aber deutsche Preise und Gebühren bezahlen muss. Man kann ja noch immer völlig selbstbestimmt und sozial verträglich ableben. Man bekommt immerhin nicht gleich direkt die Kugel! Sie machen aus Opfern wieder Täter...
Litanei der "Ehre" für SPD und Grüne
Archibald ist offline  
Alt 08.06.2009, 08:47   #178
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

München - Europawahl 2009
muenchen.de - Europawahl 2009


Europawahl 2009 - Bayern:
Europawahl 2009 - Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung
 
Alt 08.06.2009, 08:49   #179
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.183
Hotti
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

Zitat von Tarps Beitrag anzeigen
Wer um alles in der Welt wählt in dieser Zeit noch die FDP?
Ich bin in einen Forum, welches nicht, oder nur wenig von Arbeitslosen besucht wird. Da habe ich mit meiner Meinung einen sehr schweren Stand. Selbst jetzt, wo es immer mehr Erwerbslose gibt, zählt man die meisten Elos zu den Sozialschmarozern. Da kann man sich doch ausrechnen, wo die Stimmen für die FDP her kommen. Fact ist, dass die Nocharbeitenden immer noch auf uns knüppeln. Da ist sogar von Kopfgeld für schwarz arbeitende Hartzis die Rede. Deshalb wünsche ich mir fast schon, dass die Krise sich noch weiter ausdehnt. Aber auch in diesen Forum lasse ich nicht locker. Irgendwer kommt mir auch da meist zu Hilfe.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 08.06.2009, 09:03   #180
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

Zitat von Hotti Beitrag anzeigen
Ich bin in einen Forum, welches nicht, oder nur wenig von Arbeitslosen besucht wird. Da habe ich mit meiner Meinung einen sehr schweren Stand. Selbst jetzt, wo es immer mehr Erwerbslose gibt, zählt man die meisten Elos zu den Sozialschmarozern. Da kann man sich doch ausrechnen, wo die Stimmen für die FDP her kommen. Fact ist, dass die Nocharbeitenden immer noch auf uns knüppeln. Da ist sogar von Kopfgeld für schwarz arbeitende Hartzis die Rede. Deshalb wünsche ich mir fast schon, dass die Krise sich noch weiter ausdehnt. Aber auch in diesen Forum lasse ich nicht locker. Irgendwer kommt mir auch da zu Hilfe.
Klar Hotti, genauso ist es. Und woran liegt es? An den Medien oder an den "gemachten" Presseerklärungen, TV-Sendungen, endlosen Mist-Diskussionen im TV und natürlich den geliebten Dokumentationen, Serien. Überall dort wird der ALG-II-Bezieher als Schmarotzer gezeigt und "runtergekanzelt". Endlich ham wir einen der Schuld ist, auf den man (ein-)treten kann, die Aggressionen loswerden kann. Er ist schuld an der ganzen Misere ... die holen sich alles vom Staat. Diese "arbeitsscheuen Nichtstuer und Couchlieger"!

Als "Zuckerl" kommt dann mal z.B. PANORAMA und rückt die Arbeitslosenzahlen gerade. Dies nützt natürlich dann auch nichts.


Ja, ich persönlich gebe zum größten Teil den Pressefritzen, den Redakteuren, den Moderatoren, den Medienanstalten die Schuld an dem was Deutschland geworden ist und wie mit den Menschen umgegangen wird. Wie mit der Moral umgegangen wird, die "großen" Betrüger nicht mehr entlarvt werden, die Geldmauscheleien der Großen verschwiegen werden und absichtlich nicht an die große Glocke gehängt werden und wie Menschenrechte verletzt werden.

Sie recherchieren nicht mehr, sie decken nicht mehr auf. Sie verbeissen sich nicht mehr in ein Thema .... Sie übernehmen einfach was Ihnen von "oben" vorgegeben wird. Hätten wir noch Redakteure, die wirklich recherchieren, die sich in der Materie auskennen, die mit Biss dem Redakteuren-Ethos nachgehen, dann wäre vieles anders. Für mich alles bezahlte Versager! Gekaufte Artikel! Wo bitte sind die Wallraffs, die Redakteure mit Biss. Die suchen, recherchieren und schonungslos aufklären?? Vor Feigheit, ohne Courage, sind sie zum Handlanger geworden! Schämen sollen sie sich!


Die Redakteure "ducken" sich und ziehen den Kopf ein. Sie haben Angst den geliebten Arbeitsplatz oder die Selbständigkeit deswegen zu verlieren. Blöd sind sie sicher nicht. Auch hier spielt die Gier nach Geld und Macht eine Rolle nicht das Ethos!

Money, Money, Money ......

Redakteure bringen nicht einfach "falsch" was rüber oder "verdreht". Nein, die haben gelernt sich äußern zu können, sie haben gelernt Dinge ins rechte Licht zu rücken. Nur anwenden tun sie es nicht (mehr). Sie schreiben für ihre Vorgesetzten! Sie geben nicht mehr die Wahrheit preis, sondern sie äussern sich so, daß es dem Vorgesetzten passt. Und wer die Vorgesetzten sind brauch ich ja wohl nicht schreiben. Hierzu verweise ich auf folgendes Thema: Klick >>>
http://www.elo-forum.org/news-diskus...tml#post383402

Ist ähnlich wie bei den Ärzten. Der Berufsethos ist in vielen "Branchen" tot (gemacht worden).

Als Kämpfer der ALG-II-Bezieher geht man in diesen Zeiten unter, weil ein Einzelner nichts ausrichten kann. Was bitte will ein Einzelner ausrichten gegen (ich sag mal) "Gruppen" die gegen ihn sind? Bisher haben es die ALG-II-Bezieher noch nicht geschafft, sich auch in Gruppen zu wehren!

Da fehlts noch weit. Und dann wählen diese auch noch diese Sesselpfurzer, die Ihnen alles genommen haben oder nehmen werden, boykottieren die Wahlen oder geben ungültige Stimmen ab. ..... Nur viel Zeit bleibt nicht (mehr).

Man ich könnt schon wieder .... muss mich beruhigen.




 
Alt 08.06.2009, 09:33   #181
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

Fertig! Hab noch ein bisschen meinen vorigen Beitrag überarbeitet.
 
Alt 08.06.2009, 09:33   #182
Tarps
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Tarps
 
Registriert seit: 26.04.2008
Beiträge: 723
Tarps Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

Der zukünftig Außenminister (in Lauerstellung), oh je -> "The Aufschwung is da"
Tarps ist offline  
Alt 08.06.2009, 09:35   #183
tisinimo
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von tisinimo
 
Registriert seit: 28.02.2009
Ort: Lauf
Beiträge: 182
tisinimo
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

Zitat von Hotti Beitrag anzeigen
Ich bin in einen Forum, welches nicht, oder nur wenig von Arbeitslosen besucht wird. Da habe ich mit meiner Meinung einen sehr schweren Stand. Selbst jetzt, wo es immer mehr Erwerbslose gibt, zählt man die meisten Elos zu den Sozialschmarozern. Da kann man sich doch ausrechnen, wo die Stimmen für die FDP her kommen. Fact ist, dass die Nocharbeitenden immer noch auf uns knüppeln. Da ist sogar von Kopfgeld für schwarz arbeitende Hartzis die Rede. Deshalb wünsche ich mir fast schon, dass die Krise sich noch weiter ausdehnt. Aber auch in diesen Forum lasse ich nicht locker. Irgendwer kommt mir auch da meist zu Hilfe.
Hallo, denke auch das das SYSTEM erst richtig zusammenbrechen muss...bevor sich was Ändert..knallhart..Ansonsten vergesst alles andere. Egal was gewählt wird es bekommt keiner mehr hin so das alle zufrieden sind..solange die mehrheit nur an sich selber denkt.

gruss
tisinimo ist offline  
Alt 08.06.2009, 11:07   #184
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

Kommentar zur Europawahl
Ach Europa, tiefer geht´s immer!


Zitat:
Was bleibt sind Zeichen an der Wand. Schmerzhafte und düstere Zeichen - zunächst für die deutsche Sozialdemokratie. Was für ein Schlag ins Kontor! Der SPD kommt jeglicher Zuspruch abhanden - sie kann weder mobilisieren noch durch ihr gegenwärtiges Eintreten als die Arbeitnehmer-Rettungspartei in irgendeiner Art und Weise Wähler überzeugen. Die SPD sitzt im tiefen Keller. Darüber wird intensiv im Willy-Brandt-Haus zu sprechen sein. Eigentlich war die Parole vor der Wahl: Tiefer geht´s nimmer.

Und die andere Volkspartei, die CDU?! Was für ein relativer Schlag ins Kontor für Parteichefin Angela Merkel. Sie steht nach dieser ersten Wahl als Regierungschefin nur darum stabil da, weil sie den bayerischen Selbstdarsteller Horst Seehofer (CSU) an ihrer Seite hat! Nur weil der sich bei seiner ersten Wahl als Partei- und Regierungschef konsolidierte, kommt die Union in Summe mit einem blauen Auge davon.
Zitat:
Die Kleinen werden groß - die FDP kann mehr als bei jeder Wahl zuvor aus dem Lager der bisherigen Nichtwähler mobilisieren. Die Bündnisgrünen bleiben immerhin, wo sie sind. Und bei der Linkspartei haben aufgrund einer moderaten Kampagne in der Partei jetzt wohl die eher moderaten Reformer die Nase vorn und die Radikaleren das Nachsehen.
Kommentar: Ach Europa, tiefer geht´s immer! | tagesschau.de
 
Alt 08.06.2009, 11:13   #185
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

Zitat von Muci Beitrag anzeigen
Und die andere Volkspartei, die CDU?! Was für ein relativer Schlag ins Kontor für Parteichefin Angela Merkel. Sie steht nach dieser ersten Wahl als Regierungschefin nur darum stabil da, weil sie den bayerischen Selbstdarsteller Horst Seehofer (CSU) an ihrer Seite hat! Nur weil der sich bei seiner ersten Wahl als Partei- und Regierungschef konsolidierte, kommt die Union in Summe mit einem blauen Auge davon.
Dazu:

Seehofer, der bayerische Siegfried


Wie ein Bad im Drachenblut: CSU-Chef Horst Seehofer machen die fast 50 Prozent, die seine Partei bei der Europawahl errungen hat, unangreifbar - egal, wie viel Wankelmut er zeigt.

Weiterlesen: Europawahl 2009 - Seehofer, der bayerische Siegfried - Bayern - sueddeutsche.de
 
Alt 08.06.2009, 11:14   #186
xavier123
Gast
 
Benutzerbild von xavier123
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Agenda 2010

Jetzt wissen wir wofür die Agenda 2010 der SPD steht. Gestern 20% für die SPD bei der Europawahl und im September 10% für die SPD bei der Bundestagswahl.
 
Alt 08.06.2009, 11:32   #187
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland


Europawahl HSB-Cartoon
 
Alt 08.06.2009, 22:37   #188
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

Zitat:
SPD hat Gesprächsbedarf mit den Wählern

Ratlosigkeit bei der SPD nach dem Europawahl-Sonntag - was ist schief gelaufen? Nach der desaströsen Niederlage setzen die Berliner Sozialdemokraten nun auf eine hohe Mobilisierung im Bundestagswahlkampf.


Berlin - Die SPD-Europaabgeordnete Dagmar Roth-Behrendt, die für die Berliner Sozialdemokraten seit 20 Jahren in Straßburg sitzt, ist ratlos. „Ich habe keine Erklärung für dieses Ergebnis. Offenbar gelingt es uns nicht, den Wählern zu vermitteln, dass europäische Politik keine Angelegenheit abgehobener Eliten ist, sondern Innenpolitik, die alle angeht.“ Diese Botschaft unter die Leute zu bringen sei nicht nur Aufgabe der EU-Abgeordneten und der Medien, sondern auch der Regierungen, Behörden und Parlamente in Bund, Ländern und Kommunen.

Auch andere Genossen sind irritiert. „Für unser Wählermilieu scheint Europa weit weg zu sein“, sagt Fritz Felgentreu. Der Neuköllner SPD-Kreischef und Bundestagskandidat will gar nicht erst den Eindruck erwecken, als wenn es für dieses Grundproblem der Berliner Sozialdemokraten einfache Lösungen gebe. Das sieht auch Jörg Stroedter so, der in Reinickendorf für die SPD in den Bundestag will. „Unsere Wähler bringen ihre Alltagsprobleme, Arbeitslosigkeit und sozialen Nöte nicht mit dem europäischen Parlament in Verbindung.“ Da helfe auch kein engagierter Wahlkampf. Nur 161 614 Wähler haben sich am Sonntag in Berlin für die SPD entschieden. Bei der Bundestagswahl 2005 waren es 637 674. Fast vier Mal so viel.

....

Dennoch warnt der europapolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Frank Zimmermann, vor der Illusion, dass die Wende zum Besseren automatisch komme. „Bei unseren potenziellen Wählern hat sich in den letzten Jahren ein nachhaltiger Frust entwickelt.“ Solange die SPD als Regierungspartei mit einer „Politik der Ungerechtigkeit“ in Verbindung gebracht werde, seien tief sitzende Enttäuschungen schwer zu beseitigen. Diese Lehre zieht Zimmermann aus der EU-Wahl: „Die SPD muss sich wieder stärker an ihren traditionellen Milieus orientieren.“ Die Wahlstatistik scheint ihm recht zu geben. Besonders die Hartz- IV-Empfänger, Ausländer, deutsche Migranten und Berliner, die in einfachen Wohnlagen leben, haben der SPD am Sonntag die kalte Schulter gezeigt.
SPD hat Gesprächsbedarf mit den Wählern


Das kommt davon, wenn man sich ausschließlich um die "Mittelschicht" bemüht, allerdings ist es jetzt mit einer Politik für eben die "Unterschicht" schon zu spät, weil sie mittlerweile zu unglaubwürdig sind.
 
Alt 08.06.2009, 23:40   #189
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

SPD will nach Europawahl an politischem Kurs festhalten

Müntefering & Co. sind uneinsichtig wie Jürgen Klinsmann - nur wurde dieser von Hoeneß und Rummenigge beurlaubt bevor er noch mehr Schaden anrichten konnte. Das Ergebnis der SPD bei der Europawahl ist wie eine 0:7-Heimpleite gegen Energie Cottbus oder Arminia Bielefeld nach einer langen Serie von Niederlagen.

Wäre die SPD ein Bundesligaverein, dann hätte die Genossen schon allein wegen Erfolgslosigkeit längst die gesamte Parteispitze nebst Seeheimer Kreis zum Teufel gejagt und diesen ganzen Agenda-Unsinn über Bord geworfen. Stattdessen jubeln die Steinmeier und Münte auch noch zu

Haben die eigentlich seit Verkündung der Agenda 2010 auch nur eine einzige Wahl gewonnen? Mit Ypsilanti waren sie nah dran, aber das scheiterte ja an Leuten aus den eigenen Reihen...
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 09.06.2009, 07:19   #190
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.824
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Noch einmal Claudia-Tacheles

ClaudiaF. Tacheles

Betreff:Europawahl - wiederum Nachtgedanken ...

Text:ich zitiere jetzt mal:

"Lafontaine räumt Mobilisierungsprobleme bei Europawahl ein «Und das trifft uns natürlich besonders»
Berlin (ddp). Der Vorsitzende der Linken, Oskar Lafontaine, hat «Mobilisierungsprobleme» seiner Partei bei der Europawahl eingeräumt. «Inzwischen muss man feststellen, dass die Wählerinnen und Wähler, die Hartz IV beziehen, die arbeitslos sind oder kleine Renten haben, einfach so enttäuscht sind, dass sie bei Europa schon gar nicht mehr zur Wahl hingehen», sagte Lafontaine am Montag dem Saarländischen Rundfunk und fügte hinzu: «Und das trifft uns natürlich besonders.» Dieses Problem habe aber auch die SPD, die am Sonntag «ein Desaster erlebt» habe.
Die Linke verfehlte bei der Europawahl das selbst gesteckte Ziel von «10 Prozent plus x». Die Partei erzielte 7,5 Prozent, lag damit aber deutlich vor dem Ergebnis von 2004, wo damalige PDS auf 6,1 Prozent kam. ..."

Lafontaine räumt Mobilisierungsprobleme bei Europawahl ein | Nachrichten | 08.06.2009

Er mag zwar objektiv Recht haben, der Oskar, aaaber:

ich empfinde diese Äußerungen schon als leicht despektierlich gegenüber den Menschen, die man als potntielle Wählerklientel ansieht.

Vielleicht lese ich auch nur falsch oder höre einen Unterton heraus, der in der Äußerung so nicht enthalten sein soll, mag durchaus sein.

Ich empfand die Äußerung schon als leicht daneben, weil sich indirekt auch die Feststellung -überspitzt- herauslesen läßt: "Die Betroffenen sind enttäuscht aber eigentlich auch zu blöd zu erkennen, wer ihre Interessen vertreten will"

Wenn Oskar das nicht gemeint haben sollte, dann hätte die Kritik und das Nachdenken über die eigenen Parteibotschaften während des Europawahlkampfes deutlicher und pointierter formuliert werden können.

Bei Nachwahlanalysen, die früher, als ich noch Mitglied der Partei in einem Ost-Landesverband war, angestellt wurden, fiel so etwas weitaus deutlicher und drastischer aus:

Beispiel:

In jenem Landesverband war immer klar, daß die Menschen und potentiellen Wähler/innen genau da abgeholt und angesprochen werden müssen, wo sie persönlich betroffen sind und wo ihnen die Partei einen für sie nachvollziehbaren und immer wieder verständlich erklärten Grund liefert, warum das Kreuzchen bei der Partei so wichtig ist und bei anderen Parteien daneben gehen kann.
D.h.: es ist ganz konkret eine genaue Zielgruppenanalyse zu erstellen und es ist den Wählern zu erklären, warum es wichtig ist, ihr Kreuz da und nicht dort zu setzen, selbst wenn das konkrete Wählerproblem bei der aktuellen Wahl nicht den vorrangigen Stellenwert hat.

Ich befürchte, hier hat die Linkspartei ein klein wenig oberflächlich gehandelt.

1. Ihre zwei ausgewiesenen seit Jahren im EU-Parlament sitzenden und angesehenen Leute wurden "ausgemustert" und durch "newcomer" kommentarlos ersetzt, nicht nur für mich sondern auch für andere war genau dies der Grund, diesesmal nicht die Linke zu wählen.

2. Den alten Spruch "hast du einen Opa, schick ihn nach Europa" haben sie wieder mal 1:1 beherzigt und umgesetzt, vor einigen Jahren war es der Modrow-Hans, diesmal war es halt Lothar Bisky (den ich persönlich übrigens wegen seiner Integrationsfähigkeiten und seiner Menschlichkeit regelrecht verehre aber leider trotzdem deshalb nicht gewählt habe, weil er als Spitzenkandidat auch ohne meine Stimme gewählt werden würde)

3. aus meiner Sicht hat die Partei nicht hinreichend deutlich gemacht bzw. deutlich machen können oder wollen, warum die von der Agenda 2010 getroffenen und gebeutelten Menschen aus strategischen Überlegungen heraus auch für Europa die Linke hätten wählen sollen.
Es hätte klar und deutlich gesagt werden müssen, "natürlich stehen bei der Europawahl weder SGB II noch SGB XII auf dem Prüfstand, aber: in 3 Monaten haben wir die BTW, dafür können wir ein Zeichen setzen" oder: "wir schicken Leute nach Europa, die sich genau darauf konzentrieren, das soziale Europa mitzuverwirklichen" (und da war halt wieder kontraproduktiv, die seit Jahren im EU-Parlament bereits arbeitenden und vernetzten Leute "auszumustern"

Ich denke, wir alle, die wir betroffen sind von SGB II und SGB XII, sollten aus diesen -in meinen Augen vermeidbaren- Problemen schleunigst lernen!

danke für`s Lesen und gemeinsame Nachdenken!
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 09.06.2009, 08:09   #191
Sparks
Gast
 
Benutzerbild von Sparks
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Noch einmal Claudia-Tacheles

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Ich empfand die Äußerung schon als leicht daneben, weil sich indirekt auch die Feststellung -überspitzt- herauslesen läßt: "Die Betroffenen sind enttäuscht aber eigentlich auch zu blöd zu erkennen, wer ihre Interessen vertreten will"
Nein, das lese ich nun überhaupt nicht heraus.

Ich meine herauszulesen, dass die Menschen einfach nur noch entäuscht und frustriert sind. Sie resignieren. Das hat aber mit Blödheit nun überhaupt nichts zu tun.

Dennoch muss sich DIE LINKE. fragen lassen, ob es nicht auch zum Teil an den internen Querelen, die ja auch nach außen getragen werden, gelegen haben mag. Wenn wir, auch ich bin ja ein Linker, nicht nur geschlossen auftreten, sondern auch so handeln, dann wird, davon bin ich überzeugt, auch die Klientel der Linken wieder vermehrt an die Urne gehen.

Es gilt für DIE LINKE. zu erkennen, dass sie ein unglaubliches Potential hat, dieses aber nicht nutzt, weil sie sich mitunter selbst im Weg steht.
 
Alt 09.06.2009, 09:16   #192
Shellist
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Shellist
 
Registriert seit: 25.04.2009
Ort: Bonn
Beiträge: 650
Shellist Shellist
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Noch einmal Claudia-Tacheles

Politik will Bürger zur Wahl zwingen
Vorschlag: Strafe bei Nichtwahl
Besonders viele Wähler waren es ja nicht - das soll sich ändern: Wer künftig nicht wählt, soll Strafe zahlen. So lautet ein SPD-Vorschlag
"Wahlfplicht in Deutschland"
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Jörn Thießen forderte, eine Wahlpflicht in Deutschland einzuführen. Er sagte der "Bild": "Wir Politiker müssen im Parlament abstimmen - das kann man auch von den Wählern bei einer Wahl verlangen. Wer nicht zu einer Wahl geht, sollte 50 Euro Strafe zahlen. Demokratie ohne Demokraten funktioniert nicht."

Der SPD-Innenexperte Dieter Wiefelspütz forderte in der Zeitung, über Möglichkeiten nachzudenken, künftig per Internet die Stimme abgeben zu können. Voraussetzung sei eine "sichere Übertragung" dieser Abstimmung.
Tja Herr Wiefelspütz das würde Herrn Schäuble auch so gefallen.
Shellist ist offline  
Alt 09.06.2009, 09:25   #193
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Noch einmal Claudia-Tacheles

Zitat von Shellist Beitrag anzeigen
Politik will Bürger zur Wahl zwingen
Vorschlag: Strafe bei Nichtwahl
Besonders viele Wähler waren es ja nicht - das soll sich ändern: Wer künftig nicht wählt, soll Strafe zahlen. So lautet ein SPD-Vorschlag
"Wahlfplicht in Deutschland"
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Jörn Thießen forderte, eine Wahlpflicht in Deutschland einzuführen. Er sagte der "Bild": "Wir Politiker müssen im Parlament abstimmen - das kann man auch von den Wählern bei einer Wahl verlangen. Wer nicht zu einer Wahl geht, sollte 50 Euro Strafe zahlen. Demokratie ohne Demokraten funktioniert nicht."

Der SPD-Innenexperte Dieter Wiefelspütz forderte in der Zeitung, über Möglichkeiten nachzudenken, künftig per Internet die Stimme abgeben zu können. Voraussetzung sei eine "sichere Übertragung" dieser Abstimmung.
Tja Herr Wiefelspütz das würde Herrn Schäuble auch so gefallen.

Heute mit diesem Beitrag den 1. Lachkrampf bekommen ....

(mein Zusatz: ... und am besten dann noch die Hand führen lassen müssen wo ein Kreuzchen zu machen ist)

Nach Europawahl: SPD-Politiker fordert Geldstrafe fürs Nichtwählen - Nachrichten Politik - WELT ONLINE
 
Alt 09.06.2009, 09:34   #194
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.824
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Rechtsextreme schaffen Sprung in die Städte

Von Annett Meiritz


Leipzig, Dresden, Schwerin, Rostock, Erfurt: Die NPD zieht nach den Kommunalwahlen in etliche Stadtparlamente ein. Zwar blieb der befürchtete Durchmarsch aus - doch scheinen sich die Rechtsextremen dauerhaft festzusetzen. Aus Protestwählern werden Stammwähler.
Kommunalwahlen: Rechtsextreme schaffen Sprung in die Städte - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 09.06.2009, 10:08   #195
DomiOh
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von DomiOh
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Essen
Beiträge: 367
DomiOh
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Strafe für Nichtwähler? Unruhe in der SPD

Zitat:
Die Europawahl hat der SPD gezeigt: Tiefer gehts immer. Nun brodelt es in der Partei und es ist wieder die Zeit der Ratschläge angebrochen. Die SPD-Linke will gleich die gesamte Politik auf den Prüfstand stellen, der Bundestagsabgeordnete Thießen ruft nach einer Wahlpflicht in Deutschland.
Zitat:
Der Nichtwähler müsste bestraft werden, eine Wahlpflicht eingeführt werden. "Wir Politiker müssen im Parlament abstimmen - das kann man auch von den Wählern bei einer Wahl verlangen." Wer nicht zur Wahl gehe, soll Thießen zufolge 50 Euro Strafe zahlen. "Demokratie ohne Demokraten funktioniert nicht", sagte der Abgeordnete.
Der ganze Artikel bei n-tv

Nunja, es ist aber auch nicht sehr demokratisch, die Bürger zum Wählen zu zwingen...
Ich entscheide in einer Demokratie immernoch selbst, ob ich wählen möchte oder nicht...
Zumal auch das nichts bringt, jeder der dann gezwungenermaßen wählt, macht den Wahlzettel halt ungültig und die Sache hat sich.
DomiOh ist offline  
Alt 09.06.2009, 10:20   #196
FAR2009
Elo-User/in
 
Benutzerbild von FAR2009
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: Soziales Niemandsland
Beiträge: 522
FAR2009
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Noch einmal Claudia-Tacheles

Zitat von Shellist Beitrag anzeigen
Politik will Bürger zur Wahl zwingen
Vorschlag: Strafe bei Nichtwahl
Besonders viele Wähler waren es ja nicht - das soll sich ändern: Wer künftig nicht wählt, soll Strafe zahlen. So lautet ein SPD-Vorschlag
"Wahlfplicht in Deutschland"
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Jörn Thießen forderte, eine Wahlpflicht in Deutschland einzuführen. Er sagte der "Bild": "Wir Politiker müssen im Parlament abstimmen - das kann man auch von den Wählern bei einer Wahl verlangen. Wer nicht zu einer Wahl geht, sollte 50 Euro Strafe zahlen. Demokratie ohne Demokraten funktioniert nicht."

Der SPD-Innenexperte Dieter Wiefelspütz forderte in der Zeitung, über Möglichkeiten nachzudenken, künftig per Internet die Stimme abgeben zu können. Voraussetzung sei eine "sichere Übertragung" dieser Abstimmung.
Tja Herr Wiefelspütz das würde Herrn Schäuble auch so gefallen.
Wenn der Schuss mal nicht nach hinten losgeht. Wer wählt denn schon eine Partei die Wahlzwang unter Strafe anordnet?
Wo sind wir denn? Schon allein diese Überlegung zeugt doch von deren unglaublicher Ignoranz und Arroganz.
Wieder das typische Geseiere wie nach jeder Wahl, der Schuldige wird gesucht, in diesem Fall die geneigte (nicht-)Wählerschaft. Unglaublich!
Anstatt sich mal die einzig richtige Frage zu stellen: Wollen die Wähler unsere Politik nicht bzw. in diesem Fall, wollen die Wähler so ein Europa nicht?

Und danke Herr Wiefelspütz, so kommt jeder, ganz legal und demokratisch, an sein "Schäuble-Cookie"
__

Wer auf sein Elend tritt, steht höher.
Friedrich Hölderlin
FAR2009 ist offline  
Alt 09.06.2009, 11:40   #197
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.824
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

Zitat Volker Pispers zum Abschneiden der fdp bei EU Wahl:

Nur wer diesen Beschiss der Krise genau gekannt hat,weiß auch den richtigen Weg da wieder raus zu kommen!
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 09.06.2009, 12:06   #198
ashna
Gast
 
Benutzerbild von ashna
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europawahl (EU) 07.06.2009 Deutschland

Aha, also wusste er Bescheid.
Das lässt ja sehr tief blicken.
 
Alt 09.06.2009, 12:19   #199
Aidane
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Aidane
 
Registriert seit: 31.05.2009
Beiträge: 44
Aidane
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Strafe für Nichtwähler? Unruhe in der SPD

Zitat von DomiOh Beitrag anzeigen
Der ganze Artikel bei n-tv
Zitat:
"Wir Politiker müssen im Parlament abstimmen - das kann man auch von den Wählern bei einer Wahl verlangen." Wer nicht zur Wahl gehe, soll Thießen zufolge 50 Euro Strafe zahlen.
Und wieviel müssen die Politiker bezahlen wenn sie nicht zu den Abstimmungen erscheinen.
Wenn es um heikle Sachen geht drücken sich doch eh die meisten vor der Abstimmung.
Aidane ist offline  
Alt 09.06.2009, 12:21   #200
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Noch einmal Claudia-Tacheles

Zitat von FAR2009 Beitrag anzeigen
Wenn der Schuss mal nicht nach hinten losgeht. Wer wählt denn schon eine Partei die Wahlzwang unter Strafe anordnet?
Wo sind wir denn? Schon allein diese Überlegung zeugt doch von deren unglaublicher Ignoranz und Arroganz.
Wieder das typische Geseiere wie nach jeder Wahl, der Schuldige wird gesucht, in diesem Fall die geneigte (nicht-)Wählerschaft. Unglaublich!
Anstatt sich mal die einzig richtige Frage zu stellen: Wollen die Wähler unsere Politik nicht bzw. in diesem Fall, wollen die Wähler so ein Europa nicht?

Und danke Herr Wiefelspütz, so kommt jeder, ganz legal und demokratisch, an sein "Schäuble-Cookie"

na ja in anderen europäischen Ländern gibt es das längst, ist also nichts unbedingt Neues, bedeutet ja auch nur das gewählt werden muss, nicht wen
Arania ist offline  
 

Stichwortsuche
deutschland, europawahl

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutschland ab 01.01.2009 neuer Staats (BKA) sicherheitsbereich !! amondaro-no1 Abbau Bürgerrechte 47 13.07.2009 10:42
Musterstimmzettel Europawahl destina Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 21.05.2009 21:41
Wahl-o-Mat Europawahl a f a Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 12.05.2009 11:30
28 März 2009: Demos in Grossbritannien, Deutschland und den USA zeitgleich angekündig ethos07 Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 26 10.04.2009 15:55
2009 - Deutschland im Jahr 1 der Staatskrise: Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 27 14.01.2009 15:38


Es ist jetzt 06:29 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland