Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.03.2012, 09:21   #51
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Hallo Demolier,

Du schreibst

< Das Leben ist kein Ponyhof >

??????? Was hat dieser Satz mit dem Thema zu tun?
Das ist seine Signatur. Müssen die jetzt neuerdings etwa Bezug zu allen möglichen Themen haben?
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline  
Alt 31.03.2012, 09:35   #52
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.900
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Auf Grund welcher Rechtsvorschrift / Gesetz leitet sich dieser Anspruch ab?
Colin,ich könnte mir vorstellen das Jockel das aus Art.14 Abs 2 GG ableitet .



@ Jockel
....nebenbei gefragt : Du hast Eucken gelesen
Sprotte ist offline  
Alt 31.03.2012, 10:17   #53
xyz123
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2012
Beiträge: 108
xyz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Moin, Moin xyz123,

dem ist so. Aber auch hier liegt es wieder an den Bürgern und nicht an der Politik. Die Bürger kriegen ihren ***** nicht hoch um auf der Straße die Dinge zu entscheiden.

Der Bürger schafft es ja noch nicht einmal für die einfachsten Dinge zu sorgen, beispielsweise die Auflage an die Regierung die Arbeitslosenzahlen unmanipuliert darzustellen. Selbst in dieser einfachsten Disziplin versagt der Bürger.

Gesamtzahl aller Arbeitslosen, die Zahlungen durch die Agentur für Arbeit respektive der Jobcenter Jobcenter bekommen .............
davon sind xxxxx in Seminaren, Fortbildungen, xxxxxx erkrankt,
xxxxxx in Fortbildungen usw.

Gemeldete Offene Stellen Gesamt xxxxxxxx
vom Arbeitsamt vermittelte Vollzeitstellen xxxxxx
vom Arbeitsamt vermittelte Halbtagsstellen xxxxxx

von Privatvermittlern vermittelte Vollzeitstellen xxxxxxxx
von Privatvermittlern vermittelte Halbtagsstellen xxxxxx

Aber selbst das schaffen Bürger nicht.

Mir schwebt so eine Bürgerkommission ein, die dem Staat Vorgaben macht, die er umzusetzen hat.
"Der Staat", der längst nicht mehr autonom ist, und auch keinerlei Wähleraufträge mehr ausführt, wie jedem unschwer klar sein müsste, lässt sich keine Vorgaben - mehr - machen. Diese Zeiten sind längst vorbei. Denn hinter dem "Staat", der vermeintlich "gewählt ist" und vermeintlich das Volk vertreten soll, steht die internationale Finanzmafia.

Wir haben es mit einem international verwobenen Finanzsystem zu tun, dass die Fäden im Hintergrund zieht, aber für den Bürger unsichtbar bleibt (siehe auch H. Seehofers Zitat bei 4:40: Aufgemerkt !! Horst Seehofer bei Erwin Pelzig 1/2 - YouTube

Das Volk / der Bürger wird seit Jahrzehnten über Medien manipuliert, dass er auch an der richtigen Stelle sein Kreuzchen macht. Hat prima geklappt. mit ca 30 % Nichtwählern kann das System leben. Das sind die, die nicht mehr wissen, was sie ob unserer konformen Parteienlandschaft, in der eine Partei gegen die andere austauschbar ist, wählen sollen. Die LINKE macht man erfolgreich seit Jahren über die Medien schlecht, die wählen nur noch wenige. -
Wie Meinungsmanipulation funktioniert, wissen einige Politiker ja noch aus der ehemaligen DDR. Merkel und co sind also nur Marionetten. Die machen das ganz gut. Die haben das ja auch gelernt.

Retten/diesen Prozess umkehren, lässt sich das nur über das Volk. Erfordert aber Aufklärungsarbeit (Gegenöffentlichkeit) und ein Volk, dass auf die Straße geht.
Wo willst du beides her nehmen? Deutschland ist tot, incl. seiner Einwohner, nichts regt sich mehr, Merkel und co können machen, was sie wollen.
xyz123 ist offline  
Alt 31.03.2012, 10:52   #54
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Das ist seine Signatur. Müssen die jetzt neuerdings etwa Bezug zu allen möglichen Themen haben?
Deine Signatur passt allerdings bei so gut wie allen Themen.

So, Herr Döring hat sich zu einem dradio-"Interview" herabgelassen. Schöner lügen mit der FDP:

dradio.de - Audio on Demand v_as3_1_0_10
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 31.03.2012, 12:23   #55
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
Colin,ich könnte mir vorstellen das Jockel das aus Art.14 Abs 2 GG ableitet .



@ Jockel
....nebenbei gefragt : Du hast Eucken gelesen
Hallo Sprotte,

aus dem Artikel 14 Abs 2 GG lässt sich das aber nicht ableiten.

(1) Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.
(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.
(3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.

Sollte er 14.2 meinen, dann könnte der Vermögende sein Geld in Aktien anlegen. Es steht nirgendwo, dass der Vermögende sein Geld in Arbeitsplätzen anlegen muss.

Gruß
ColinArcher ist offline  
Alt 31.03.2012, 12:26   #56
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von ThisIsTheEnd Beitrag anzeigen
Deine Signatur passt allerdings bei so gut wie allen Themen.

So, Herr Döring hat sich zu einem dradio-"Interview" herabgelassen. Schöner lügen mit der FDP:

dradio.de - Audio on Demand v_as3_1_0_10

Hallo this is the end,

seine Signatur........och

Gruß
ColinArcher ist offline  
Alt 31.03.2012, 12:31   #57
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von xyz123 Beitrag anzeigen
"Der Staat", der längst nicht mehr autonom ist, und auch keinerlei Wähleraufträge mehr ausführt, wie jedem unschwer klar sein müsste, lässt sich keine Vorgaben - mehr - machen. Diese Zeiten sind längst vorbei. Denn hinter dem "Staat", der vermeintlich "gewählt ist" und vermeintlich das Volk vertreten soll, steht die internationale Finanzmafia.

Wir haben es mit einem international verwobenen Finanzsystem zu tun, dass die Fäden im Hintergrund zieht, aber für den Bürger unsichtbar bleibt (siehe auch H. Seehofers Zitat bei 4:40: Aufgemerkt !! Horst Seehofer bei Erwin Pelzig 1/2 - YouTube

Das Volk / der Bürger wird seit Jahrzehnten über Medien manipuliert, dass er auch an der richtigen Stelle sein Kreuzchen macht. Hat prima geklappt. mit ca 30 % Nichtwählern kann das System leben. Das sind die, die nicht mehr wissen, was sie ob unserer konformen Parteienlandschaft, in der eine Partei gegen die andere austauschbar ist, wählen sollen. Die LINKE macht man erfolgreich seit Jahren über die Medien schlecht, die wählen nur noch wenige. -
Wie Meinungsmanipulation funktioniert, wissen einige Politiker ja noch aus der ehemaligen DDR. Merkel und co sind also nur Marionetten. Die machen das ganz gut. Die haben das ja auch gelernt.

Retten/diesen Prozess umkehren, lässt sich das nur über das Volk. Erfordert aber Aufklärungsarbeit (Gegenöffentlichkeit) und ein Volk, dass auf die Straße geht.
Wo willst du beides her nehmen? Deutschland ist tot, incl. seiner Einwohner, nichts regt sich mehr, Merkel und co können machen, was sie wollen.

Moin, Moin xyz 123,

es gibt immer zwei Seiten im Leben. Die eine Seite zieht und die andere Seite hält dagegen.

Wen man sich aber das Heft aus der Hand nehmen lässt, muss man sich nicht darüber beschweren, da die Bereitschaft zum Widerstand nicht mehr gegeben ist. Die Bürger sind weder politisch noch gewerkschaftlich engagiert.

Die Folgen sind klar zu sehen. Das Heft wurde den Menschen aus der Hand genommen. Selber Schuld!

Gruß
ColinArcher ist offline  
Alt 31.03.2012, 12:41   #58
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen

Sollte er 14.2 meinen, dann könnte der Vermögende sein Geld in Aktien anlegen. Es steht nirgendwo, dass der Vermögende sein Geld in Arbeitsplätzen anlegen muss.

Gruß
wenn es aber nur ihm nutzt, dann nutzt es der allgemeinheit aber nichts. nutzen würde es der allgemeinheit schon, wenn das vermögen dem normalen wirtschaftskreislauf zugeführt würde.
unternehmer machen aber genau das gegenteil: sie entziehen geld dem wirtschaftskreislauf. deswegen gehören sie enteignet, wenn sie das geld nur aufhäufen.
das gilt insbesondere für sportler und andere millionäre, die im ausland sitzen und keine steuern zahlen !!

grundsätzlich: der staat sollte sich aus der wirtschaft heraushalten ! (holzmann, schlecker, nokia, banken!!)
wenn der staat aber bei banken eingreift, in dem er den bürgern das geld klaut, dann wundern sich die schlecker-ma, warum für die banken geld im überfluss(hunderte milliarden!)da ist, für sie aber nicht mal 70 millionen
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 31.03.2012, 13:12   #59
xyz123
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2012
Beiträge: 108
xyz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Moin, Moin xyz 123,

es gibt immer zwei Seiten im Leben. Die eine Seite zieht und die andere Seite hält dagegen.

Wen man sich aber das Heft aus der Hand nehmen lässt, muss man sich nicht darüber beschweren, da die Bereitschaft zum Widerstand nicht mehr gegeben ist. Die Bürger sind weder politisch noch gewerkschaftlich engagiert.

Die Folgen sind klar zu sehen. Das Heft wurde den Menschen aus der Hand genommen. Selber Schuld!

Gruß
Sehe ich auch so. Selbst schuld sind die, die nichts tun und sich auch weiterhin weigern, was zu tun.

Das ist irgendwie eine Deutschen-Krankheit. Die haben ja auch im Dritten Reich tatenlos zugesehen. Das kriegt man wohl aus diesem Volk nicht mehr raus.
xyz123 ist offline  
Alt 31.03.2012, 14:14   #60
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von xyz123 Beitrag anzeigen
Das ist irgendwie eine Deutschen-Krankheit. Die haben ja auch im Dritten Reich tatenlos zugesehen. Das kriegt man wohl aus diesem Volk nicht mehr raus.
Sorry, aber das ist doch völliger Quatsch. Gab genug Deutsche, die nicht tatenlos zugesehen haben und trotzdem deutsch waren.

Anne Franks Familie war z.b. bei einer Deutschen versteckt (bis die leider verpetzt wurden).
 
Alt 31.03.2012, 14:31   #61
vgwe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.03.2012
Beiträge: 69
vgwe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von xyz123 Beitrag anzeigen
Sehe ich auch so. Selbst schuld sind die, die nichts tun und sich auch weiterhin weigern, was zu tun.
Und was tust du?
vgwe ist offline  
Alt 31.03.2012, 14:32   #62
xyz123
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2012
Beiträge: 108
xyz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Sorry, aber das ist doch völliger Quatsch. Gab genug Deutsche, die nicht tatenlos zugesehen haben und trotzdem deutsch waren.
Du schreibst Unsinn. Die weitaus meisten Deutschen haben im Dritten Reich tatenlos zugesehen. Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen, war die Devise.

Dass es Widerstand gab, musst du mir nicht erzählen, ich bin, im Gegensatz zu den meisten hier, politisch informiert.

Ich vergleiche sehr wohl die Tatenlosigkeit der Deutschen derzeit mit der Passivität der Deutschen im Dritten Reich. Die Gründe sind ähnlich wie damals, und die Mechanismen auch.
xyz123 ist offline  
Alt 31.03.2012, 14:40   #63
vgwe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.03.2012
Beiträge: 69
vgwe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von xyz123 Beitrag anzeigen
Die weitaus meisten Deutschen haben im Dritten Reich tatenlos zugesehen.
Von wegen. So einen Krieg kann man nicht führen, wenn die Mehrheit tatenlos zuschaut.

Zitat von xyz123 Beitrag anzeigen
Ich vergleiche sehr wohl die Tatenlosigkeit der Deutschen derzeit mit der Passivität der Deutschen im Dritten Reich.
Und was tust du? (Hab ich dich schonmal gefragt.)
vgwe ist offline  
Alt 31.03.2012, 17:34   #64
The_Vulcan
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.213
The_Vulcan The_Vulcan
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Es ist die grundgesetzliche Pflicht der Arbeitgeber, tariflich bezahlbare, sv-pflichtversicherte Arbeit zu schaffen und nicht nur sich an ihrem prall gefüllten Geldbeutel zu freuen.
Die Pflicht ist mir neu. Davon abgesehen.. wenn der Bäcker genug Brote Backt um alle seine Kunden in der Umgebung zu versorgen... warum sollte er dann doppelt soviele Brote backen? Dann wird nur mehr Weggeworfen.. okey dafür hat er vielleicht mehr Mitarbeiter... aber auch nicht mehr Umsatz...

In einer Zeit wo fast das dreifache der Erdressourchen verbraucht wird zu sagen MEHR WACHSTUM MEHR WACHSTUM!!!! ist purer Wahnsinn.


Die Warheit bedeutet... Arbeit wird durch Modernisierung erleichtert und Automatisiert. Es werden weniger Menschen für die Arbeit gebraucht.
Lösung hierbei... die vorhandene Arbeit auf die Menschen verteilen.

Aber wenn jeder nur noch 4 statt 8h am Tag arbeitet...dann würden viele zuwenig Geld haben (nagut gemessen am Deutschen Durchschnittslohn hätte jeder noch um die 1500.- immerhin ...). Es muss also etwas am System an sich geändert werden. Wie hat ein BGE. Vom Mindestlohn halte ich nicht so viel, weil es nur denen hilft die überhaupt eine Vollzeitstelle haben.
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline  
Alt 01.04.2012, 03:12   #65
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
wenn es aber nur ihm nutzt, dann nutzt es der allgemeinheit aber nichts. nutzen würde es der allgemeinheit schon, wenn das vermögen dem normalen wirtschaftskreislauf zugeführt würde.
unternehmer machen aber genau das gegenteil: sie entziehen geld dem wirtschaftskreislauf. deswegen gehören sie enteignet, wenn sie das geld nur aufhäufen.
das gilt insbesondere für sportler und andere millionäre, die im ausland sitzen und keine steuern zahlen !!

grundsätzlich: der staat sollte sich aus der wirtschaft heraushalten ! (holzmann, schlecker, nokia, banken!!)
wenn der staat aber bei banken eingreift, in dem er den bürgern das geld klaut, dann wundern sich die schlecker-ma, warum für die banken geld im überfluss(hunderte milliarden!)da ist, für sie aber nicht mal 70 millionen
Moin, Moin arbeitslos in holland,

vielleicht lässt sich das ganz einfach erklären. Banken haben eine andere Bedeutung als Firmen wie Schlecker usw.

Es geht im Fall Schlecker nicht um die 70 Millionen sondern um eine Gleichberechtigung aller Arbeitsloser. Warum sollte ein Arbeitsloser schlechter gestellt sein als ein Schlecker Angestellter?

Es ist nicht die Aufgabe Vermögender in Staatsbelange einzugreifen wie beispielsweise Sozialpolitik. Du schaust doch auch, wo Du Geld vermehren kannst. Logischerweise machen das auch vermögende Menschen. Wenn es ihr Geld mehr, dann werden die Arbeitsplätze schaffen, ist es leichter sein Geld mit Aktien, Kommunalobligationen verdienen tun sie dieses.

Gruß
ColinArcher ist offline  
Alt 01.04.2012, 03:18   #66
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von xyz123 Beitrag anzeigen
Sehe ich auch so. Selbst schuld sind die, die nichts tun und sich auch weiterhin weigern, was zu tun.

Das ist irgendwie eine Deutschen-Krankheit. Die haben ja auch im Dritten Reich tatenlos zugesehen. Das kriegt man wohl aus diesem Volk nicht mehr raus.

Moin, Moin liebe xyz 123,

die Arbeitslosengemeinde schafft es ja noch nicht einmal sich zu organisieren. Schau Dir die ganzen Internetforen an. Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Wir werden weder in der Presse noch im Fernsehen aktiv durch Interessenvertreter vetreten.

Andere Völker beispielsweise die Griechen oder Franzosen haben eine andere Streitkultur.

Gruß
ColinArcher ist offline  
Alt 01.04.2012, 03:23   #67
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Sorry, aber das ist doch völliger Quatsch. Gab genug Deutsche, die nicht tatenlos zugesehen haben und trotzdem deutsch waren.

Anne Franks Familie war z.b. bei einer Deutschen versteckt (bis die leider verpetzt wurden).
Moin, Moin Bethany,

die Zeichen der Geschichte lehren andere Tatsachen. Sechs Millionen Menschen bringt man nicht so einfach um.

Klar hat es Ausnahmen gegeben, wie es immer Ausnahmen gibt. Die aber konnte und kann man an einer Hand abzählen.

Schau Dich bitte um, welche Aktionen gefahren wurden um das SGB II zu verändern. 80 Leute Demo in Paderborn, 400 Leute Demo in Wuppertal, 3-5000 Leute in Essen, 2000 Leute in Oldenburg.

Geht es noch lächerlicher?

Gruß
ColinArcher ist offline  
Alt 01.04.2012, 03:27   #68
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von vgwe Beitrag anzeigen
Und was tust du?

Moin, Moin vgwe,

ich beispielsweise klage gegen das SGB II und betreibe Forenarbeit. Bin in der Gewerkschaft und Partei (Die Grünen) engagiert seit 1974.

Gruß

bitte berichte mal, was Du tust?
ColinArcher ist offline  
Alt 01.04.2012, 03:32   #69
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von xyz123 Beitrag anzeigen
Du schreibst Unsinn. Die weitaus meisten Deutschen haben im Dritten Reich tatenlos zugesehen. Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen, war die Devise.

Dass es Widerstand gab, musst du mir nicht erzählen, ich bin, im Gegensatz zu den meisten hier, politisch informiert.

Ich vergleiche sehr wohl die Tatenlosigkeit der Deutschen derzeit mit der Passivität der Deutschen im Dritten Reich. Die Gründe sind ähnlich wie damals, und die Mechanismen auch.
Hi xyz,

genauso ist es. Das Volk hat 1933 schlichtweg versagt und nicht die Zeichen der Zeit erkannt.

1933 ist gut vergleichbar mit Hartz IV. Wir wurden zum Schlachtvieh der Politik und haben nicht reagiert. Den Dank haben wir sofort auf dem Butterbrot gehabt.

Leiharbeit und Niedriglohnsektor war die Belohnung.

Gruß
ColinArcher ist offline  
Alt 01.04.2012, 03:37   #70
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen
Die Pflicht ist mir neu. Davon abgesehen.. wenn der Bäcker genug Brote Backt um alle seine Kunden in der Umgebung zu versorgen... warum sollte er dann doppelt soviele Brote backen? Dann wird nur mehr Weggeworfen.. okey dafür hat er vielleicht mehr Mitarbeiter... aber auch nicht mehr Umsatz...

In einer Zeit wo fast das dreifache der Erdressourchen verbraucht wird zu sagen MEHR WACHSTUM MEHR WACHSTUM!!!! ist purer Wahnsinn.


Die Warheit bedeutet... Arbeit wird durch Modernisierung erleichtert und Automatisiert. Es werden weniger Menschen für die Arbeit gebraucht.
Lösung hierbei... die vorhandene Arbeit auf die Menschen verteilen.

Aber wenn jeder nur noch 4 statt 8h am Tag arbeitet...dann würden viele zuwenig Geld haben (nagut gemessen am Deutschen Durchschnittslohn hätte jeder noch um die 1500.- immerhin ...). Es muss also etwas am System an sich geändert werden. Wie hat ein BGE. Vom Mindestlohn halte ich nicht so viel, weil es nur denen hilft die überhaupt eine Vollzeitstelle haben.

Moin, Moin The Vulcan,

ich frage mich, warum klagt er dann sein Recht auf Arbeit nicht ein?
Es gibt kein Recht auf Arbeit. So einfach ist das.

Arbeit gibt es in Hülle und Fülle nur muss diese Arbeit umverteilt werden und eine Maschinensteuer eingeführt werden.

Gruß
ColinArcher ist offline  
Alt 01.04.2012, 07:59   #71
vgwe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.03.2012
Beiträge: 69
vgwe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Arbeit gibt es in Hülle und Fülle nur muss diese Arbeit umverteilt werden und eine Maschinensteuer eingeführt werden.
Das ist die Idee des Jahrhunderts. Die Maschinen so teuer machen, dass sich kein Landwirt mehr einen Traktor leisten kann. Aber dann nicht etwa Ochsen vor den Pflug spannen, sondern Menschen. Kann denen doch egal sein, ob sie sich für schönes Geld bei Fendt am Fließband schaffen oder für 1 € / h auf dem Acker.
vgwe ist offline  
Alt 01.04.2012, 08:28   #72
vgwe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.03.2012
Beiträge: 69
vgwe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
1933 ist gut vergleichbar mit Hartz IV. Wir wurden zum Schlachtvieh der Politik und haben nicht reagiert.
Naja, ein schlechter Vergleich. 1939 wurde von 3 Millionen keiner gefragt, ob er freiwillig feldgraues Schlachtvieh sein wollte. Heute muss keiner in Afghanistan die Knochen hinhalten, und wenn, kriegt er's gut bezahlt. Die Verteidigung der westlichen Freiheit gegen den islamistischen Terror, meine ich. (Blödsinn: Einzig und allein des Profits der Rüstungsindustrie auf Kosten des Steuerzahlers.)
vgwe ist offline  
Alt 01.04.2012, 11:30   #73
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Moin, Moin Bethany,

die Zeichen der Geschichte lehren andere Tatsachen. Sechs Millionen Menschen bringt man nicht so einfach um.

Klar hat es Ausnahmen gegeben, wie es immer Ausnahmen gibt. Die aber konnte und kann man an einer Hand abzählen.

Schau Dich bitte um, welche Aktionen gefahren wurden um das SGB II zu verändern. 80 Leute Demo in Paderborn, 400 Leute Demo in Wuppertal, 3-5000 Leute in Essen, 2000 Leute in Oldenburg.

Geht es noch lächerlicher?

Gruß
Es ging mir um die Pauschalisierung, weil das Posting so gewählt war, als hätten ALLE Deutschen weggeschaut. Selbst Nazis haben geholfen, wenn auch nur ganz ganz wenige. (Hat mal eine Überlebende erzählt, dass einer im Lager sie damals bei den Kindertransporten in den Zug verfrachtet hat, damit sie in Sicherheit ist.)
 
Alt 01.04.2012, 11:34   #74
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Pflicht der Arbeitgeber Arbeitsplätze zu schaffen?

Was soll das alles hier?

Wie wäre es mal mit folgender Pflicht:
Die Arbeitnehmer und die Arbeitslosen sind verpflichtet sich zu organisieren Betriebe aufzubauen um sich so Arbeitsplätze zu schaffen die sie ernähren konnen und die allen sozialen Bestimmungen gerecht werden.

Sie können sie "neue Heimat" oder "COOP" nennen.
Der Ratlose ist offline  
Alt 01.04.2012, 15:04   #75
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Endgültig durchgeknallt: FDP verhindert Hilfen für Schlecker-Angestellte

Zitat von vgwe Beitrag anzeigen
Das ist die Idee des Jahrhunderts. Die Maschinen so teuer machen, dass sich kein Landwirt mehr einen Traktor leisten kann. Aber dann nicht etwa Ochsen vor den Pflug spannen, sondern Menschen. Kann denen doch egal sein, ob sie sich für schönes Geld bei Fendt am Fließband schaffen oder für 1 € / h auf dem Acker.

Hallo vgwe,

es gibt ja nicht nur Landwirte.

Gruß
ColinArcher ist offline  
 

Stichwortsuche
durchgeknallt, endgültig, hilfen, schleckerangestellte, verhindert

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Durchgeknallt: Aufforderung zur Widerspruchsrücknahme Roter Bock ALG II 43 07.10.2011 19:30
Durchgeknallt: Rüttgers fordert Aus für gesetzliches Rentenalter Regelsatzkämpfer Archiv - News Diskussionen Tagespresse 25 06.10.2011 17:47
Jobcenter/Lippe pro Arbeit GmbH völlig durchgeknallt lpadoc KDU - Miete / Untermiete 7 14.02.2011 09:37
222 Übergriffe 2008 auf Angestellte des Job-Centers Tinka Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 04.03.2009 16:51
Landschaften endgültig verblüht ... ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 22.08.2008 13:00


Es ist jetzt 01:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland